Dienstag, 29. August 2017

Türkheim: Schlägerei im Schlossgarten - 2 Syrer ermittelt

Türkheim: Schlägerei im Schlossgarten - 2 Syrer ermittelt
Symbolfoto
Am Montagabend kam es im Schlossgarten Türkheim zu einem Körperverletzungsdelikt. Nach einem Gespräch zwischen einem späteren Tatverdächtigen und einer Personengruppe im Alter zwischen 19 und 27 Jahren fielen zunächst Beleidigungen. Der Mann verließ dann den Schlossgarten und kehrte kurz darauf mit mehreren Bekannten zurück. 
Anzeige
Mehreren Zeugenaussagen zufolge soll ein 20-Jähriger zu Boden geschlagen und am Boden liegend von mehreren Tatverdächtigen getreten worden sein. Dieser erlitt dadurch Kopf- und Gesichtsverletzungen. Zwei weitere Männer im Alter von 19 und 27 wurden leicht verletzt. Anschließend flüchtete der Tatverdächtige mit weiteren Personen, er konnte jedoch durch erfolgreiche Suchmaßnahmen der Polizei ermittelt werden. 
Anzeige
Der Tatverdacht richtet sich derzeit gegen zwei syrischer Männer im Alter von 20 und 36 Jahren. Die drei Geschädigten wurden zur weiteren Behandlung ins Krankenhaus gebracht. In diesem Zusammenhang sucht die Polizei Bad Wörishofen nach Zeugen, die weitere Angaben zum Tathergang machen können. Tel. 08247/9604-0. (PI Bad Wörishofen)

Montag, 28. August 2017

Bad Wörishofen: Fahrer flüchtet vor Polizeikontrolle - Drogen beschlagnahmt

Bad Wörishofen: Fahrer flüchtet vor Polizeikontrolle - Drogen beschlagnahmt
Foto: pixabay / Symbolfoto
In der Nacht von Samstag auf Sonntag um 03:30 Uhr wurde in Bad Wörishofen in der Irsinger Straße ein Pkw-Fahrer zur Verkehrskontrolle angehalten. Als sich die beiden Beamten näherten, gab der Fahrer Gas, schaltete im selben Moment die Pkw Beleuchtung aus und fuhr in Richtung Gartenstadt davon. Die Beamten nahmen die Verfolgung auf. Diese erstreckte sich durch Gartenstadt bis Ecke Stockheimer Straße, wo seine Flucht an einem Baum endete. 
Anzeige

Unterwegs beschädigte er einen Zaun in der Hagenmahd Straße. Im Anschluss rannte er in ein Grundstück davon, wo die beiden Beamten ihn schlussendlich aus den Augen verloren. Im Pkw konnte Marihuana im Grammbereich beschlagnahmt werden. Der Pkw wurde sichergestellt abgeschleppt. Weiterhin stellte sich heraus, dass die Kennzeichen für einen anderen Pkw ausgestellt sind. Die Polizeiinspektion Bad Wörishofen ermittelt.
(PI Bad Wörishofen)
Anzeige

Dirlewang: Pkw-Brand in Garage - Technischer Defekt

Dirlewang: Pkw-Brand in Garage - Technischer Defekt
Foto: mindelmedia NEWS (Rizer)
Am Montagmorgen brannte in Dirlewang ein Pkw in einer Garage. Das Fahrzeug stand bereits im Vollbrand, als der Brand vom Eigentümer bemerkt worden war. Neben dem brennenden Pkw befanden sich noch ein Motorrad und ein weiterer Pkw in der Garage. Diese beiden Fahrzeuge konnte der Besitzer noch vor den Flammen retten. 
Anzeige

Der Brand wurde von der Freiwilligen Feuerwehr Dirlewang abgelöscht. Der Gesamtschaden wird von der Polizei auf 5.000 Euro geschätzt, verletzt wurde niemand. Als Brandursache wird ein technischer Defekt angenommen.
(PI Mindelheim)
Anzeige

Kempten: Exhibitionistische Handlung

Kempten: Exhibitionistische Handlung
Eine 26 Jahre alte Frau befand sich Samstag, gegen 02 Uhr früh, zu Fuß auf dem Nachhauseweg. Dabei tauchte eine männliche Person auf, welche ein Stück vor der Dame ging. Anschließend bog die Person ab. Wenig später in der Ludwigstraße stand dann die Person mit entblößtem Geschlechtsteil vor der Frau. 
Anzeige

Dabei war der rund 180 cm große Mann mit einer Sturmhaube maskiert. Ferner war die hellhäutige Person mit einem dunklen
Pullover bekleidet. Die 26-Jährige, welche erschrak und nach Hause lief, verständigte von dort die Polizei. Eine örtliche Fahndung verlief negativ.
(PI Kempten)
Anzeige

Sonntag, 27. August 2017

Obergünzburg: PKW-Fahrer gefährdet Einsatzkräfte der Feuerwehr

Obergünzburg: PKW-Fahrer gefährdet Einsatzkräfte der Feuerwehr
Symbolfoto
Am Samstagnachmittag wurde die Feuerwehr Obergünzburg zu einer ca. 500m langen Ölspur in Obergünzburg alarmiert. Während der Aufräumarbeiten fuhr der Fahrer eines BMW in den abgesperrten Bereich ein. 
Anzeige
Er fuhr rücksichtslos und zu schnell an den Feuerwehrleuten vorbei, sodass diese gefährdet wurden. Gegenüber dem Gruppenführer, der ihn anhielt, gab er sich uneinsichtig und aggressiv. Nun ermittelt die Polizei gegen den BMW-Fahrer. (PI Kaufbeuren)
Anzeige