Samstag, 6. Mai 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 6. Mai 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 6. Mai 2017
Verkehrsunfallflucht
MEMMINGEN: In dem Zeitraum vom Abend des 03.05.2017 bis Mittags 04.05.2017 wurde der Pkw des Geschädigten in Memmingen angefahren. Der Audi war in der Josef-Seliger-Straße abgestellt worden. Der bislang unbekannte Täter fuhr das Kraftfahrzeug mittig an der Front an und setzte anschließend seine Fahrt fort, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Anhand des Schadensbildes muss der Täter den Anstoß wahrgenommen haben. Es entstand ein Sachschaden von ca. 4.000 Euro. Die Polizeiinspektion Memmingen bittet eventuelle Zeugen, die den Unfall beobachtet haben, sich unter Tel. (08331) 1000 zu melden. (PI Memmingen)
Anzeige
Verkehrsunfall mit 3 leichtverletzten Personen
KAMMLACH / MN37: Am Freitag gegen 16.00 Uhr befuhr eine 45-jährige Frau mit Ihrem Pkw die Kreisstraße MN 37 von Kammlach in Richtung Erkheim. Im Bereich des Waldrandes wollte die Frau nach rechts in eine Einmündung abbiegen und verlangsamte hierzu ihre Fahrtgeschwindigkeit. Dies erkannte ein nachfolgender 37-jähriger Pkw-Lenker zu spät. Da zu diesem Zeitpunkt Gegenverkehr herrschte, versuchte der Mann einen Unfall durch ein Ausweichmanöver nach rechts zu verhindern. Trotzdem kam es in der Einmündung zum Zusammenstoß beider Pkw. Die beiden Fahrzeugführer sowie der 14-jährige Beifahrer der Frau wurden hierbei leicht verletzt und vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Der Sachschaden an den nicht mehr fahrbereiten Unfallfahrzeugen beläuft sich auf ca. 12.000 €. (PI Mindelheim)
Anzeige
Verkehrsunfall
IRSINGEN: In den frühen Morgenstunden des 06.05.2017 kam es in Irsingen zu einem Verkehrsunfall. Hierbei missachtete eine vom Tulpenweg in die Hardtstraße einbiegende 26-jährige Pkw Lenkerin die Vorfahrt einer 23-jährigen Pkw Lenkerin. Es kam zu einem Zusammenstoß. Die beiden Frauen aus dem Unterallgäu wurden bei dem Verkehrsunfall nicht verletzt. An beiden Kraftfahrzeugen entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 7000 EUR. (PI Bad Wörishofen)

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 6. Mai 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 6. Mai 2017
Verkehrsunfall mit Verletzten
UNTEROSTENDORF: Am 06.05.2017, gegen 00.20 Uhr fuhr ein 18-jähriger Pkw-Fahrer von Eurishofen her kommend in Richtung Unterostendorf. Nach einer scharfen Linkskurve kam er zunächst, aufgrund vermutlich nicht angepasster Geschwindigkeit, minimal aufs linke Fahrbahnbankett. Beim Gegenlenken kam der Fahrzeugführer nach rechts von der Fahrbahn ab und überschlug sich im Böschungsbereich. Dabei wurde der Fahrer leicht verletzt. Am Fahrzeug entstand ein Schaden in der Höhe von ca. 2000.-Euro. (PI Buchloe)
Anzeige
Gassigang endet beim Arzt
BUCHLOE: Am Donnerstagnachmittag gegen 14.30 Uhr war eine 47-jährige Buchloerin mit ihrem Husky auf einem Feldweg zwischen Buchloe und Dillishausen unterwegs, als plötzlich ein freilaufender schwarzer Hund auf sie zu rannte. Dieser versuchte erst den Husky anzugreifen. Der Husky verschanzte sich jedoch hinter seiner Besitzerin. Der Hund griff deshalb die Frau an und biss ihr dabei mehrmals ins Bein. Der Hundehalter des schwarzen Hundes, wie sich später herausstellte ein Wasserhund, kam hinzu und konnte diesen schließlich von der Frau wegzerren. Die beiden Beteiligten trennten sich ohne dass der Hundehalter des Wasserhundes der Frau seine Personalien gab. Die Geschädigte hat nun Anzeige gegen den bislang noch unbekannten Hundehalter wegen fahrlässiger Körperverletzung erstattet, denn bei dem Angriff wurde die Frau leicht verletzt und musste sich in ärztliche Behandlung geben. Gesucht wird der Hundebesitzer (männlich, 170 cm, 70 kg, ca. 48 Jahre alt, schlanke Erscheinung, dunkle, kurze, nach links gescheitelte Haare, ohne Bart/Brille, spricht Hochdeutsch) und sein Hund (Rasse: Wasserhund, schwarzes Fell, neonblaues Brustgeschirr, ca. 2 Jahre alt). Zeugen- und sachdienliche Hinweise werden unter der Rufnummer 08241/96900 von der Polizei Buchloe erbeten. (PI Buchloe)
Anzeige
Brand eines 45 km/h-Autos
OBERGÜNZBURG: Am Freitagnachmittag, 05.05.17, brannte ein sogenanntes Leichtkraftfahrzeug bis 45 km/h auf der Verbindungsstraße zwischen Obergünzburg und Berg völlig ab. Das brennende Fahrzeug musste durch die Feuerwehr Obergünzburg gelöscht werden, weshalb die Verbindungsstraße kurzzeitig komplett gesperrt wurde. Die 16-jährige Fahrerin und ihr Beifahrer wurden beim Vorfall glücklicherweise nicht verletzt und hatten das Fahrzeug rechtzeitig verlassen können. Vermutlich handelte es sich bei der Brandursache um einen technischen Defekt des Fahrzeugs. Der Sachschaden beläuft sich etwa auf 2500 Euro. (PI Kaufbeuren)
Anzeige
Glück im Unglück bei Unfall auf der B16
RIEDEN AM FORGGENSEE: In den frühen Morgenstunden des Samstags ereignete sich auf der B16 von Roßhaupten kommend in Fahrtrichtung Füssen, kurz nach der Tiefenthalbrücke, ein Verkehrsunfall. Aus bisher nicht bekannten Gründen kam ein 44-jähriger Ostallgäuer mit seinem Pkw nach rechts von der Fahrbahn ab, schlug mit der rechten vorderen Seite in eine Mauer ein und kam danach nach links von der Fahrbahn ab. Dabei durchbrach er einen Zaun und rollte den ca. fünf Meter tiefen Abhang hinunter und kam nach ca. 25 Metern im Feld zum Stehen. Der Pkw-Fahrer konnte sich selbst aus dem Pkw befreien. Ein zufällig vorbei gekommener Rettungswagen konnte sofort Erste-Hilfe leisten. Der Pkw-Fahrer kam mit leichten Verletzungen zur weiteren Abklärung in das Krankenhaus Füssen. Am Pkw entstand Totalschaden von ca. 12.000 €. Zum Glück war der Pkw-Fahrer alleine im Auto, da die vordere rechte Seite beim Einschlag in die Mauer komplett beschädigt wurde. Die Unfallursache ist Gegenstand der Ermittlungen. (PI Füssen)

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 6. Mai 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 6. Mai 2017
Widerstand bei Verkehrskontrolle
KEMPTEN. Ein 29-jähriger Memminger wurde am späten Freitagabend einer Verkehrskontrolle unterzogen. Da die Beamten Anzeichen auf Drogenkonsum feststellten, sollte bei dem Fahrer ein Drogentest durchgeführt werden. Darauf leistete der junge Mann Widerstand und musste gefesselt werden. Bei der PI Kempten wurde anschließend eine Blutentnahme durchgeführt. Den Fahrer erwartet nun eine Anzeige. (PI Kempten)
Anzeige
Neuen Freund der Ex geschlagen
KEMPTEN. Ein 22-jähriger Kemptener traf in der Nacht zum Samstag auf seine Ex-Lebensgefährtin mit deren neuen Freund. Der junge Mann schlug darauf unvermittelt mit der Faust ins Gesicht des Begleiters. Anschließend flüchtete er. Da der Täter von den Zeugen jedoch einwandfrei erkannt wurde, erfolgen nun gegen den 22-Jährigen Ermittlungen wegen Körperverletzung. (PI Kempten)
Anzeige
Sachbeschädigung an Fahrzeug
BAD HINDELANG. Am Freitag zwischen 21.00 Uhr und 22.15 Uhr wurde vor dem Schlosskeller ein oranger BMW-MINI beschädigt. Im Frontbereich des Fahrzeuges wurde mit einem spitzigen Gegenstand ein tiefer Kratzer zurückgelassen. Die Polizei Sonthofen, Tel.: 08321/6635-0, bittet um Hinweise zu verdächtigen Wahrnehmungen. (PI Sonthofen)
Anzeige
Anzeige gegen „Wildpinkler“
OBERSTDORF. Trotz Aufforderung der Polizeibeamten das öffentliche Urinieren zu unterlassen und sein Geschäft auf einer nahegelegenen Toilette zu verrichten, vollendete der „Wildpinkler“ sein Bedürfnis. Das öffentliche Urinieren stellt eine Ordnungswidrigkeit dar. Der „Wildpinkler“ erhält nun eine Anzeige. (PI Oberstdorf)

Memmingen: Keinen Helm - 13-jähriges Kind bei Fahrradunfall verletzt

Memmingen: Keinen Helm - 13-jähriges Kind bei Fahrradunfall verletzt
Symbolfoto
Am 05.05.2017 gegen 15:30 Uhr ereignete sich ein Verkehrsunfall auf der Grenzhofstraße in Memmingen bei dem ein Kind verletzt wurde. Ein 22-jähriger Pkw-Fahrer befuhr die Grenzhofstraße in Richtung Donaustraße. Ihm entgegen kam ein Lieferwagen, der die Sicht auf den Fahrradfahrer dahinter verdeckte. 
Anzeige
Auf Höhe der Schillerstraße bog der 13-jährige Fahrradfahrer nach links ab, ohne den entgegenkommenden 22-jährigen Pkw-Fahrer durchfahren zu lassen. Trotz Vollbremsung wurde der 13-Jährige vom Pkw erfasst und schlug mit seinem Kopf auf der Windschutzscheibe auf. Er trug zum Unfallzeitpunkt auch keinen Helm. Der 13-jährige Fahrradfahrer wurde anschließend leicht verletzt in das Klinikum Memmingen verbracht. Es entstand insgesamt ein Sachschaden von ca. 2.000 Euro. (PI Memmingen)
Anzeige

Attenhausen: Vorfahrt missachtet - Frau schwerverletzt

Attenhausen: Vorfahrt missachtet - Frau schwerverletzt
Symbolfoto
Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Freitag gegen 16.15 Uhr auf der Kreisstraße MN 32 in Attenhausen. Eine 50-jährige Pkw-Fahrerin fuhr mit ihrem Pkw von Frechenrieden nach Attenhausen. In Attenhausen, in der Straße Am Frechenrieder Weg, bog sie nach links in ein Grundstück ab. Hierbei stieß sie mit einem entgegenkommenden Pkw zusammen. Die Unfallverursacherin, die sich alleine im Pkw befand, wurde hierbei schwer verletzt und musste mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen werden. 
Anzeige
Im entgegenkommenden Pkw befand sich eine Familie. Die beiden Eltern wurden bei dem Verkehrsunfall leicht verletzt. Die drei Kinder wurden augenscheinlich nicht verletzt, kamen jedoch mit den Eltern zur Untersuchung ins Klinikum. Der Pkw der Familie war nach dem Unfall von der Fahrbahn abgekommen, hatte einen Gartenzaun umgefahren und kam in einer Grundstückseinfahrt zum Stehen. Nach ersten Schätzungen entstand ein Gesamtschaden von rund 20.000 Euro. Die Kreisstraße MN 32 war in Attenhausen für etwa zwei Stunden für den Verkehr gesperrt. (PP Schwaben Süd/West)
Anzeige

Freitag, 5. Mai 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 5. Mai 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 5. Mai 2017
Einmietbetrug
BAD WÖRISHOFEN. Am 26.04.2017 mietete sich ein 60-jähriger Gast in einem Wörishofer Hotel ein. Am 04.05.2017 verließ er dieses wieder, ohne die offene Rechnung in Höhe von rund 400 Euro beglichen zu haben. Die im Restaurant zu sich genommen Mahlzeiten bezahlte er sofort. Beim Einchecken legte er einen älteren, sehr unkenntlichen, Lichtbildausweis vor. Das dortige Konterfei zeigt eine männliche, etwas beleibtere, Person mittleren Alters, mit Brille und blonden hochfrisierten kürzeren Haaren. Des Weiteren gab er an in Frankfurt wohnhaft zu sein. Der Mann ist bereits mehrfach wegen gleicher Delikte auffällig geworden. Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Bad Wörishofen unter 08247/9680-0 entgegen.
Anzeige
Körperverletzung
BAD WÖRISHOFEN. In den frühen Morgenstunden des 05.05.2017 kam es zwischen einem 26-Jährigen und einem 27-Jährigen zu einer körperlichen Auseinandersetzung. Die beiden Männer gerieten in einem örtlichen Lokal zuerst verbal aneinander. Als der 26-jährige stark alkoholisiert das Lokal verließ, schlug ihm der Ältere mit der Faust ins Gesicht. Der junge Mann wurde leicht verletzt. Die Polizei Bad Wörishofen ermittelt. (PI Bad Wörishofen)
Anzeige
Unfälle nach Starkregen
MEMMINGEN. Infolge der gestrigen starken Regenfälle ereigneten sich am Nachmittag im Bereich der Autobahnen A96 und A7 rund um Memmingen kurz nacheinander drei schadensträchtige Verkehrsunfälle. Unfallursachen waren in allen Fällen Aquaplaning auf Grund nicht angepasster Geschwindigkeit. Die Fahrzeugführer im Alter zwischen 35 und 50 Jahren verloren die Kontrolle über ihre Pkw und schleuderten in die Schutzplanken. An den drei Pkw sowie an den Schutzplanken entstand Sachschaden von mindestens 30.000 Euro. Zudem erwarten die Fahrzeugführer entsprechende Bußgeldanzeigen in Höhe von mindestens 145 Euro und einem Punkt im Fahreignungsregister, weil sie bei schlechten Wetterverhältnissen mit nicht angepasster Geschwindigkeit unterwegs waren. (APS Memmingen)
Anzeige
Radfahrerin bei Verkehrsunfall verletzt
MEMMINGEN, Eine 52-jährige Fahrradfahrerin befuhr die Allgäuer Straße in entgegengesetzter Richtung stadtauswärts. Als eine 74-jährige Autofahrerin aus ihrer Einfahrt fahren will, übersah sie die Radfahrerin, da diese sich in dem Moment in der Nähe einer Hecke befand. Die Radlerin stürzte vom Rad über die Motorhaube des Pkws. Die 52- jährige Frau wurde mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert. Der Sachschaden beläuft sich auf 500 Euro (PI Memmingen)

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 5. Mai 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 5. Mai 2017
Radmuttern gelockert
NEUGABLONZ. Am 13.04.2017 sowie am 03.05.2017 wurden vermutlich in den Abendstunden an einem Pkw im Peter-Wahl-Weg in Neugablonz die Radmuttern am linken Vorderreifen gelockert. Der Fahrzeugführer konnte dies erst während der Fahrt bemerken. Dies stellt einen gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr dar. Hinweise auf den unbekannten Täter erbittet die Polizei Kaufbeuren unter der Telefonnummer 08341-9330. (PI Kaufbeuren).
Anzeige
Verkehrsunfall
NEUGABLONZ. Am 03.05.2017 ereignete sich gegen 18:30 Uhr abends ein Verkehrsunfall in der Gürtlerstraße an der Einmündung zur Knopfgasse. Dabei touchierte ein Betonmischer beim Vorbeifahren einen BMW. Die beiden Fahrer blieben unverletzt, es entstand Sachschaden in Höhe von rund 750 Euro. Die Polizei Kaufbeuren bittet Zeugen, die den Unfall gesehen haben könnten, sich unter der Telefonnummer 08341-9330 zu melden. (PI Kaufbeuren)

Scheibe an Pkw eingeschlagen
BUCHLOE. Ein noch unbekannter Täter schlug am Donnerstag zwischen 05.30 und 07.45 Uhr die Seitenscheibe eines weißen Pkw Opel an der Fahrertüre ein. Das Fahrzeug stand vor einem Anwesen in der Türkheimer Straße. In der Nähe des Pkw konnte eine Parfümflasche aufgefunden werden. Hierbei könnte es sich um das Tatwerkzeug handeln. Das Ergebnis der spurentechnischen Untersuchung steht noch aus. Die Schadenshöhe betrug 250 Euro. Zeugenhinweise bitte an die Polizeiinspektion Buchloe, Tel. 08241/9690-0. (PI Buchloe)
Anzeige
Verbrannter Nudeltopf alarmiert Polizei und Feuerwehr
FÜSSEN. Aufmerksame Nachbarn meldeten am Donnerstagvormittag einen aktivierten Rauchmelder in einer Wohnanlage. Beim Eintreffen der Polizeibeamten war der 65-jährige Wohnungsinhaber nicht zuhause und die Wohnungstüre versperrt. Die Polizeibeamten konnten über den Balkon im 1. Stock die Wohnung gelangen. Diese Zimmer waren total verraucht. Die Ursache konnte in der Küche schnell ausgemacht werden. Der Inhaber hatte einen Topf mit Nudeln auf der eingeschalteten Herdplatte stehen lassen. Die Brandgefahr wurde sofort beseitigt, sodass keine weitere Maßnahme der Feuerwehr mehr notwendig wurde. Den Wohnungsinhaber erwartet nun einen Anzeige wegen Herbeiführung einer Brandgefahr. (PSt Pfronten)

Mofa Fahrt unter Drogeneinfluss
BIESSENHOFEN. Am Donnerstagnachmittag kontrollierte eine Polizeistreife in einer Wohnstraße einen 29-jährigen Mofafahrer und stellte drogentypische Ausfallerscheinungen fest. Ein Drogentest verlief positiv, eine Blutentnahme folgte. Die Weiterfahrt mit dem Mofa wurde untersagt. Der Betroffene muss deshalb mit einer Ordnungswidrigkeitenanzeige und einem Fahrverbot rechnen. (PI Marktoberdorf)
Anzeige
Im Graupelschauer von der Fahrbahn abgekommen
STÖTTEN A. A.. Am Donnerstagabend war ein 20-jähriger Pkw-Fahrer auf der B 16 von Stötten am Auerberg in Richtung Füssen unterwegs. Während eines Graupelschauers passte er seine Geschwindigkeit nicht den Witterungsverhältnissen an und kam von der Straße ab. Sein Pkw rutschte einen Abhang hinab und musste durch einen Abschleppdienst geborgen werden. Der Fahrer konnte im Anschluss seine Fahrt fortsetzen. (PI Marktoberdorf)

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 5. Mai 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 5. Mai 2017
Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte
SONTHOFEN. Im Rahmen bereits länger andauernder Ermittlungen der Polizei Sonthofen konnte gestern früh eine mit Haftbefehl gesuchte Person in Sonthofen festgenommen werden. Der 20-jährige Mann hatte sich in der Wohnung eines Bekannten aufgehalten und dort versteckt. Bei der Festnahme leistete die Person heftigen Widerstand und musste gefesselt werden. Der Tatverdächtige, dem mehrere Delikte im Betäubungsmittel- und Einbruchsbereich vorgeworfen werden, wurde noch am gleichen Tag dem Haftrichter in Kempten vorgeführt und im Anschluss in die Justizvollzugsanstalt Kempten verbracht. Verletzt wurde niemand. (PI Sonthofen)
Anzeige
Randale im Bahnhofsbereich
SONTHOFEN. Heute früh, gegen 02.00 Uhr, kam es vor dem Bahnhof zu verbalen Streitereien in einer Gruppe von vier Asylbewerbern. Einer von Ihnen fing an um sich zu schlagen und verletzte einen Bekannten. Die verständigte Polizei konnte den Flüchtigen wenige Meter weiter entfernt festnehmen. Dabei leistete der 19-jährige Mann Widerstand und musste durch die Polizeibeamten fixiert und gefesselt werden. Da der Gesundheitszustand des deutlich unter Alkoholeinfluss stehenden Verdächtigen sich offensichtlich verschlechterte, musste er von einem Notarzt behandelt und untersucht werden. Nach Bestätigung der Haftfähigkeit in einem Krankenhaus wurde der Mann in polizeilichen Gewahrsam genommen. Hierbei beschimpfte der Mann die Beamten mit übelsten Worten. Ihn erwarten nun Anzeigen wegen Beleidigungen, Körperverletzung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte. Bei der Widerstandshandlung wurde niemand verletzt. (PI Sonthofen)
Anzeige
Verkehrsunfall 1
HALDENWANG. Großes Glück hatte eine 61 Jahre alte Pkw Fahrerin am späten Donnerstagnachmittag, welche die Kreisstraße von Börwang nach Wildpoldsried befuhr. Nachdem an ihrem Pkw die Radaufhängung des linken Vorderrades brach, geriet der Pkw außer Kontrolle. Anschließend kam der Pkw nach rechts von der Fahrbahn ab und blieb vor einem abschüssigen Bereich liegen. Die Fahrerin kam mit dem Schrecken davon. Am Pkw entstand wirtschaftlicher Totalschaden von ca. 2.500 Euro. (PI Kempten)
Anzeige
Verkehrsunfall 2
OY-MITTELBERG. Ein 50 Jahre alter Fahrradfahrer befuhr gestern Mittag die B 309 zwischen OY und Gschwend. Aufgrund der kalten Witterung steckte der Radler seine Hände in die Jackentaschen und fuhr freihändig. Auf Höhe der Wertachtalbrücke kam der Fahrradfahrer ins Wanken. Als er wieder in den Lenker greifen wollte, stürzte er kopfüber auf die Fahrbahn. Mit einer Kopfverletzung kam der 50-Jährige mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus. (PI Kempten)

Sulzberg: Unfall fordert drei Schwerverletzte

Sulzberg: Unfall fordert drei Schwerverletzte
Symbolfoto
Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Donnerstag Mittag gegen 12.45 Uhr auf der Kreisstraße OA 6 bei Sulzberg. Ein 73-jähriger Pkw Fahrer war mit seiner Frau in Richtung Kempten unterwegs und kam kurz nach Sulzberg aus noch nicht geklärter Ursache nach links von der Fahrbahn ab. Dort kollidierte der Mann mit dem entgegenkommenden Pkw eines 78-Jährigen. Alle drei Personen wurden schwer, aber nach derzeitigen Erkenntnissen nicht lebensgefährlich, verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert. 
Anzeige
Nach ersten Schätzungen entstand ein Gesamtschaden von rund 25.000 Euro. Die Kreisstraße OA 6 war für rund eine Stunde komplett für den Verkehr gesperrt und im Anschluss nur einspurig befahrbar. Im Einsatz war neben rund 25 Kräften der Freiwilligen Feuerwehr Sulzberg auch ein Rettungshubschrauber. (PP Schwaben Süd/West)
Anzeige

Mittwoch, 3. Mai 2017

Kusel: Schwerverletzt nach Auffahrunfall

Kusel: Schwerverletzt nach Auffahrunfall
Foto: ©Polizei
Kusel (ots) - Am frühen Mittwochmorgen kam es auf der A62 kurz nach der Ausfahrt Kusel in Richtung Trier zu einem Auffahrunfall. Der 31 jährige Fahrer eines Kleintransporters fuhr vermutlich aufgrund von Unachtsamkeit kurz nach 05:00 Uhr ungebremst auf den Auflieger eines vor ihm fahrenden Sattelzuges auf. 
Anzeige
Durch die Wucht des Aufpralls, wurde der Sprinter so stark deformiert, dass er nicht mehr fahrbereit war und total beschädigt auf der Überholspur zum Stehen kam. Der verletzte Fahrer wurde mit einem Rettungsfahrzeug in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht. Während der Unfallaufnahme und den Bergungsarbeiten war die A62 in Richtung Trier voll gesperrt. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 40.000 Euro.
Anzeige

Balve / Deilinghofen: Zwei Verletzte nach Unfall im Begegnungsverkehr

Balve / Deilinghofen: Zwei Verletzte nach Unfall im Begegnungsverkehr
Foto: ©Polizei
Menden (ots) - Schwerer Verkehrsunfall im Hönnetal am Mittwochmorgen. Gegen 8.45 Uhr befuhr ein 77-jähriger Balver die Bundesstraße 515 in Fahrtrichtung Balve. In einer Rechtskurve zwischen Hüstener Straße und dem Abzweig Deilinghofen geriet er mit seinem Dacia Sandero in den Gegenverkehr. Dort kollidierte er mit dem VW Passat eines 48-jährigen Mannes aus Sundern. Durch die Kollision wurde der 77-Jährige schwer verletzt. 
Anzeige
Eine Rettungswagenbesatzung verbrachte den Mann ins Krankenhaus nach Hemer. Sein Unfallgegner wurde leicht verletzt und konnte nach ambulanter Behandlung die Klinik wieder verlassen. Beide Fahrzeuge wurden erheblich beschädigt und mussten abgeschleppt werden. Der Sachschaden beläuft sich ersten Schätzungen zufolge auf mindestens 21.000 Euro. Die Fahrbahn war für die Dauer der Unfallaufnahme 90 Minuten voll gesperrt. Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an.
Anzeige

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 3. Mai 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 3. Mai 2017
Verkehrsunfall mit zwei Verletzten
TÜRKHEIM. Am frühen Dienstagabend kam es auf der Kreisstraße MN 2 zwischen Türkheim und Rammingen gegen 17:30 Uhr zu einem Verkehrsunfall, bei dem zwei Personen leicht verletzt wurden. Eine 75-jährige Unterallgäuerin missachtete mit ihrem Auto die Vorfahrt einer 20-Jährigen an der Abzweigung nach Unterrammingen. Beide Frauen wurden zur Behandlung ins Krankenhaus gebracht. An den beiden Pkw entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Dieser wird insgesamt auf ca. 4000 Euro geschätzt. (PI Mindelheim)
Anzeige
Sachbeschädigung
MINDELHEIM. Im Tatzeitraum zwischen 30.04.2017 und 02.05.2017 wurden in Mindelheim in der Landsberger Straße zwei Hauswände mittels schwarzer Spraydosen mit der Aufschrift „187“ beschmiert. Es entstand jeweils ein geschätzter Sachschaden von 250 Euro. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich bei der Polizei Mindelheim unter der Tel. 08261/7685-0 zu melden. (PI Mindelheim)
Anzeige
Verkehrsunfall mit zwei Verletzten
TÜRKHEIM. Eine 20-Jährige fuhr am Dienstagabend mit ihrem Pkw die Kreisstraße von Türkheim in Richtung Rammingen. Eine 75-Jährige kam mit ihrem Pkw von Unterrammingen und wollte an der Kreuzung mit „Vorfahrt-achten“-Zeichen links nach Türkheim abbiegen. Als sie losfuhr übersah sie den Pkw der 20-Jährigen. Beide Frauen wurden bei dem Zusammenstoß verletzt und mussten ins Krankenhaus eingeliefert werden. An beiden Pkw entstand Totalschaden in Höhe von insgesamt ca. 4.000 Euro. (PI Bad Wörishofen)
Anzeige
Pärchen auf Diebestour
BAD WÖRISHOFEN. Die beiden 34 und 47 Jahre alten Beschuldigten fuhren am Dienstagnachmittag mit dem Bus von Kaufbeuren nach Bad Wörishofen. Hier entwenden sie in einer Parfümerie ein hochwertiges Parfüm im Wert von 112,95 Euro. Ein weiteres Parfüm wurde nach Verlassen des Geschäfts an die Kassiererin freiwillig ausgehändigt. Als die Kassiererin bemerkte, dass o.g. Parfüm fehlt, rief sie die Polizei. Die beiden Beschuldigten wurden nach kurzer Fahndung in der Stadtmitte aufgegriffen, das Diebesgut jedoch nicht aufgefunden. Nach Anzeigenaufnahme und Durchsuchung wurden die beiden weitergeschickt und ein Platzverweis ausgesprochen. Im Anschluss wurde bei Absuche der Umgebung das Parfüm auf einem Baugerüst aufgefunden. Das gleiche Pärchen hielt sich jedoch nicht an den Platzverweis und entwendete kurze Zeit später in einem Wäschegeschäft Kinderkleidung, Unterhosen und Socken, hier ist die Schadenshöhe noch nicht bekannt. Beide Personen werden wegen Ladendiebstahls angezeigt. (PI Bad Wörishofen)

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 3. Mai 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 3. Mai 2017
Sachbeschädigung an Schule
NEUGABLONZ. Im Zeitraum von Freitag, 28.04.17, bis Dienstag, 02.05.17, wurde an der Adalbert-Stifter-Schule in Neugablonz die Uhr am Haupteingang beschädigt. Ein bislang unbekannter Täter hat sich offenbar Zutritt zum Dach verschafft und von dort aus die außen angebrachte Uhr beschädigt. Die Uhrzeiger wurden verbogen und das Gewinde ist nun nicht mehr funktionstüchtig. Der Sachschaden an der handgefertigten Uhr beläuft sich nach aktuellem Sachstand auf ca. 2.000 Euro. Sachdienliche Hinweise erbittet die Polizei unter 08341/933-0. (PI Kaufbeuren)
Anzeige
Verkehrsunfall
KAUFBEUREN. Am späten Dienstagabend ereignete sich ein Verkehrsunfall am Verteilerkreisverkehr B12. Ein 21-jähriger Marktoberdorfer fuhr mit seinem Pkw BMW von Mauerstetten in Richtung des Verteilerkreisverkehrs. Aus Unachtsamkeit erkannte er die Einfahrt in den Kreisverkehr zu spät. So fuhr er über die Fahrbahn und kam innerhalb des Kreisverkehrs auf der Grünfläche zum Stehen. Verletzt wurde niemand. Der Sachschaden am Pkw beläuft sich auf ca. 10.000 Euro. (PI Kaufbeuren)
Anzeige
Alkoholisiert einen Unfall verursacht und geflüchtet
LECHBRUCK. Kurz nach Mitternacht wurde der Polizei am 03.05. ein in Lechbruck am Fahrbahnrand stehendes Fahrzeug mit Totalschaden gemeldet. Zudem befand sich auf der Straße eine Ölspur. Der mutmaßliche Fahrer wurde von der Polizeistreife bei seiner Freundin in Lechbruck aufgesucht, wo er sich zunächst zu verstecken versuchte, was ihm freilich nicht gelang. Der Grund für das Versteckspiel war dann auch schnell klar: der 30-Jährige, der den vorangehenden Unfall einräumte, hatte einen Alkoholwert von ca. 1,8 Promille! Wohl aufgrund dessen kam er mit seinem Fahrzeug in einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab und fuhr frontal gegen eine Straßenlaterne. Im Anschluss begab er sich zu seiner Freundin. Nach einer Blutentnahme im Krankenhaus und der Sicherstellung seines Führerscheins erwarten den 30-Jährigen nun Anzeigen wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und Unerlaubten Entfernens vom Unfallort rechnen. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 10.000 Euro am Pkw und ca. 2.000 Euro an der Straßenlaterne. Die Straße wurde noch in der Nacht durch die Straßenmeisterei gereinigt. (PI Füssen)
Anzeige
Streit in Anwohnerstraße eskaliert
NESSELWANG. Am Dienstagnachmittag eskalierte in einer Anliegerstraße ein Streit zwischen einem 56-jährigen Pkw-Fahrer und einem 38-jährigen Motorradfahrer. Der Motorradfahrer behauptete von dem Anwohner mit seinem Pkw ausgebremst geworden zu sein. Der Anwohner behauptete der Motorradfahrer würde in der Anliegerstraße immer zu schnell und unberechtigt fahren. Der zunächst verbale Streit zwischen dem Motorradfahrer und dem Pkw-Fahrer ging dann schnell in eine Handgreiflichkeit über. Die Polizei hat Ermittlungen wegen des Verdachts der Körperverletzung aufgenommen. (PSt Pfronten)
Anzeige
Unbekannter entsorgt illegal Reifen
OBEROSTENDORF. Vermutlich im Laufe der vergangenen Woche wurden zwischen Oberostendorf und Lengenfeld insgesamt elf verschiedene landwirtschaftliche Fahrzeugreifen entsorgt. Es handelt sich hierbei u. a. um Reifen eines größeren Anhängers (z.B. zur Beschwerung in einer Silagemulde). Die anderen Reifen könnten von einem Radlader bzw. von einem Unimog/MB-Trac stammen. Zudem wurden auch noch 2 Pkw Reifen entsorgt. Aufgrund der Spuren wurden die Reifen vermutlich mit einem landwirtschaftlichen Gespann (Zugmaschine + Anhänger) transportiert. Der unbekannte Täter kippte die Reifen einfach auf einer Wiese ab und entfernte sich dann wieder. Die Kosten für die Entsorgung belaufen sich auf ca. 500 Euro. Hinweise zum Verursacher bitte an die Polizei in Buchloe, Tel. 08241/9690-0. (PI Buchloe)

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 3. Mai 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 3. Mai 2017
Reitunfall - Reiter verstorben
OBERSTAUFEN. Wie bereits am 01.05.2017 berichtet, kam es am Samstagmittag in Oberstaufen zu einem Reitunfall, bei dem ein 58-jähriger Mann lebensgefährlich verletzt wurde. Der Reiter ist am Dienstagnachmittag verstorben, Hinweise auf ein Fremdverschulden liegen der Polizei Oberstaufen nicht vor. (PP Schwaben Süd/West)
Anzeige
Auseinandersetzung in Gemeinschaftsunterkunft
SONTHOFEN. Heute Nacht, gegen 03.00 Uhr, gerieten zwei 22-jährige Bewohner der Gemeinschaftsunterkunft in der Salzstraße verbal aneinander. Mit zunehmender Dauer eskalierte die Situation, bis einer der beiden Männer ein Messer zückte und auf seinen Kontrahenten losging. In dem Gerangel wurde der Angegriffene durch leichte Schnitte an der Handinnenfläche verletzt. Der Tatverdächtige stand dabei unter deutlichem Alkoholeinfluss. Um weitere Gefahrensituationen zu verhindern, musste der Asylbewerber den Rest der Nacht in polizeilichen Gewahrsam genommen werden. Der Angreifer muss sich nun wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung verantworten. (PI Sonthofen)
Anzeige
Fahren unter Drogeneinwirkung
DIETMANNSRIED. Nach einer Woche Urlaub in Holland fuhr ein in Griechenland wohnhafter Albaner am 2.5.17 auf der A7 wieder Richtung Heimat. Beim Allgäuer Tor kontrollierte ihn die Schleierfahndung Pfronten. Den Angaben nach hatte er in den Niederlanden Kokain und Marihuana konsumiert, ein Drogentest reagierte entsprechend positiv. Somit bestand der Verdacht, der 42-Jährige sitze fahruntüchtig hinter dem Steuer. Ein Arzt entnahm dem Mann eine Blutprobe. Da in einer der Hosen des Albaners Reste von Marihuana gefunden wurden, ermitteln die Polizeibeamten wegen Fahrens unter Drogeneinflusses und eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz. (PSt Fahndung Pfronten)
Anzeige
Verkehrsunfall mit Leichtverletzter
SULZBERG. Am 02.05.2017 gegen 17:00 Uhr fuhr eine 38-Jährige mit ihrem Pkw auf der A980 in Fahrtrichtung Lindau. Beim Befahren der rechten Fahrspur zwischen der AS Durach und AS Waltenhofen achtete die Pkw-Fahrerin nicht auf einen mit geringerer Geschwindigkeit vorausfahrenden Pkw und wich diesem, kurz vor der Kollision der beiden Fahrzeuge, nach links in die Mittelschutzplanke aus. Nach Streifens der Schutzplanke verlor die 38-jährige die Kontrolle über das Fahrzeug, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und fuhr über den abschüssigen Grünstreifen in den Wildschutzzaun. Der totalbeschädigte Pkw kam daraufhin im angrenzenden Feld zum Stehen. Neben dem Rettungsdienst war auch die Freiwillige Feuerwehr Waltenhofen mit 15 Mann vor Ort im Einsatz. Die Unfallfahrerin kam leicht verletzt in ein Krankenhaus. Der Gesamtschaden beläuft sich auf rund 7.000 Euro. (VPI Kempten)
Anzeige
Widerstand gegen Polizeibeamte
DIETMANNSRIED. Gestern Abend musste die Polizei einem Gerichtsvollzieher Amtshilfe leisten. Ein 28 Jahre alte Mann ging gewaltsam gegen die eingesetzten Polizeibeamten vor, um die Durchführung der Maßnahme zu verhindern. Ferner wurden die Beamten von dem Mann laufend mit Kraftausdrücken beleidigt. Als die Person dann am Boden fixiert wurde, versuchte der ebenfalls anwesende 72 Jahre alte Vater des 28-Jährigen diesen zu befreien. Letztlich konnte dem Gerichtsvollzieher der Vollzug seiner Maßnahmen ermöglicht werden, der 28-jährige Mann wurde bei dem Einsatz leicht verletzt. (PI Kempten)

Dienstag, 2. Mai 2017

Bad Saulgau: Frontalzusammenstoß - Person eingeklemmt

Bad Saulgau: Frontalzusammenstoß - Person eingeklemmt
Symbolfoto
Bad Saulgau (ots) - Bei einem Verkehrsunfall auf der B32 wurden am Montagnachmittag drei Personen verletzt, wovon eine Beifahrerin durch die Feuerwehr Bad Saulgau aus einem Auto befreit werden musste. Ein 23-jähriger Lenker eines BMW fuhr gegen 17.00 Uhr mit angehängtem Anhänger von Herbertingen kommend in Richtung Bad Saulgau. Kurz vor der Bahnunterführung im Bereich des Ortseingangs von Bad Saulgau geriet das Fahrzeuggespann aus bisher unbekannten Gründen ins Schleudern. 
Anzeige
Der Lenker eines entgegenkommenden Mercedes versuchte noch dem schleudernden Gespann auszuweichen, konnte jedoch eine Kollision nicht mehr vermeiden. Der Mercedes prallte hierbei auf Höhe des Beifahrersitzes in die rechte Seite des BMW. Dabei wurde die Beifahrerin im BMW eingeklemmt und musste durch die Freiwillige Feuerwehr Bad Saulgau aus dem Fahrzeug befreit werden. 
Anzeige
Sowohl die schwer verletzte Frau als auch die beiden Fahrzeuglenker wurden in ein Krankenhaus eingeliefert. Beide Autos waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Die B32 war im Bereich des Unfallorts für die Dauer der Unfallaufnahme bis gegen 19:00 Uhr voll gesperrt. Der Sachschaden wird derzeit auf etwa 20.000 Euro geschätzt.

Reeßum: Schwerer Verkehrsunfall auf Autobahn - 3 Personen verletzt

Reeßum: Schwerer Verkehrsunfall auf Autobahn - 3 Personen verletzt
Foto: ©Polizei
PI Rotenburg (ots) - Am Montag, 01.05.2017 um 00.06 h ereignete sich auf der BAB A1, Gemarkung Reeßum, ein schwerer Verkehrsunfall, bei dem eine 61-jährige Fahrerin und die 60-jährige Beifahrerin eines Fiat Panda schwer verletzt wurden. Der 40-jähriger Verursacher in einem VW Golf wurde leicht verletzt. Zu dem Verkehrsunfall kam es, als der 40-jährige Verursacher aus bisher unbekannten Gründen mit seinem PKW mit dem vor ihm fahrenden PKW zusammenstieß. 
Anzeige
Hierdurch kamen beide Fahrzeuge ins Schleudern und prallten mehrmals gegen die Seitenschutzplanken. Dadurch wurde die Beifahrerin aus dem PKW Fiat herausgeschleudert und hierdurch schwer verletzt. Die Fahrerin des PKW Fiat wurde im Fahrzeug herumgeschleudert und blieb schwer verletzt im Bereich der Beifahrerseite liegen. Der Verursacher im WV Golf wird durch den Verkehrsunfall leicht verletzt. Der Sachschaden wird auf c.a. 50000EUR geschätzt. Die Autobahn wurde für 6 Stunden gesperrt.
Anzeige

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 2. Mai 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 2. Mai 2017
Verkehrsunfall
BAD WÖRISHOFEN. Am Samstagmittag des 29.04.2017 übersah im Kreisverkehr Türkheimer Str. eine 74-jährige Unterallgäuerin mit ihrem Pkw einen Vorfahrtsberechtigen 75-jährigen Unterallgäuer mit seinem Fahrrad. Es kam zum Zusammenstoß, sodass der Radfahrer stürzte. Er wurde vorsichtshalber zur Untersuchung ins Krankenhaus gerbracht. Dieses konnte er allerdings mit ein paar Abschürfungen und Prellungen wieder verlassen. An Auto und Fahrrad entstand geringer Sachschaden. (PI Bad Wörishofen)
Anzeige
Streitigkeit in Spielothek
MINDELHEIM. Am Freitagabend, 28.04.2017, wurde die Polizei Mindelheim zu einer Streitigkeit in eine Mindelheimer Spielothek gerufen. Ein 21-jähriger eritreischer Asylbewerber kam betrunken in die Spielothek. Aufgrund seines betrunkenen Zustandes wurde er von der Spielaufsicht gebeten, die Spielothek zu verlassen. Dieser Aufforderung widersetzte er sich, indem er die Dame in der Spielothek am Arm packte, bespuckte und als „Scheiß Deutsche“ beschimpfte. Zum Glück wurde niemand verletzt. Der Mann muss allerdings mit einer Anzeige rechnen. Im Anschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde der psychisch auffällige Asylbewerber in eine Klinik eingewiesen. (PI Mindelheim)

Freinacht - Baustellenabsicherung beseitigt
MINDELHEIM. In der Freinacht wurde in Mindelheim in der Georgenstraße Ecke Bleichstraße die Absperrung einer Baustelle entfernt. Ein offener Kanalschacht war mit Warnbaken abgesichert. Diese Absicherungen wurden entfernt und teilweise in den Schacht geworfen. Der Kanal war danach frei zugänglich und stellte demnach eine Gefahr dar. Weiter wurden aufgrund der Baustelle aufgestellte Verkehrszeichen entfernt und in angrenzende Gärten geworfen. Hinweise hierzu nimmt die Polizei Mindelheim unter der Telefonnummer 08261 / 76850 entgegen. (PI Mindelheim)
Anzeige
Verkehrsunfall mit Verletzten
HASBERG. Am Mittag des 01.05.2017 kam es auf der Kreisstraße 7 zwischen Hasberg und Kirchheim zu einem Zusammenstoß zwischen zwei Pkw, als eine vorausfahrende 40-jährige Pkw-Fahrerin plötzlich auf der Fahrbahn wenden wollte und hierbei mit dem Pkw einer vorbeifahrenden 56-Jährigen zusammenstieß. Beide Fahrzeuglenkerinnen wurden bei dem Zusammenstoß leicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden von insgesamt ca. 20.000 Euro. (PI Mindelheim).

Körperverletzung und Betäubungsmittelverstoß
OTTOBEUREN. In den Nachmittagsstunden des Montag, 01.05.2017, wurde die Polizeiinspektion Memmingen darüber informiert, dass eine 46-jährige Frau von ihrem Mann körperlich misshandelt wurde. Zu diesem Zeitpunkt befand sich die Frau bereits nicht mehr in der gemeinsamen Wohnung. Nachdem der Sachverhalt aufgenommen wurde, fuhren die Beamten zur angegebenen Wohnanschrift. Beim Öffnen der Haustüre wurde deutlicher Cannabisgeruch festgestellt und die Wohnung betreten. Es wurde festgestellt, dass sich noch weitere Personen in der Wohnung aufhielten. Zudem wurden Kleinmengen an verschiedenen Rauschgiften aufgefunden. Die Durchsuchung der Wohnung wurde u. a. unter Hinzuziehung eines Rauschgifthundes durchgeführt. Auch dieser fand im Wohnzimmer weitere Kleinmengen von Rauschgift. Ein 25-Jähriger, welcher als Gast in der Wohnung anwesend war, führte ein Metallröhrchen mit weißen Pulveranhaftungen bei sich. Daraufhin wurde sein Zimmer im elterlichen Haus, ebenfalls in Ottobeuren, durchsucht. Hierbei wurde eine Kleinmenge Haschisch gefunden. Es folgen entsprechende Anzeigen nach dem Betäubungsmittelgesetz. (PI Memmingen)
Anzeige
Fahndungstreffer
MEMMINGEN. In den frühen Morgenstunden des Sonntag, 30.04.2017, wurde die Polizei zu einem Streit in der Kramerstraße gerufen. Bei Eintreffen der Streife entfernte sich ein unbekannter Täter fluchtartig auf einem Fahrrad. Trotz Verfolgung gelang ihm die Flucht, allerdings unter Zurücklassung des Fahrrades. Dieses konnte sichergestellt werden. Bei einer Abfrage wurde festgestellt, dass das Fahrrad durch die Polizeiinspektion Schifferstadt (Rheinland-Pfalz) zur Eigentumssicherung nach Diebstahl ausgeschrieben war. (PI Memmingen)

Verkehrsunfall
KIRCHHASLACH. In den Nachmittagsstunden des Freitag, 28.04.2017, befuhr ein 54-Jähriger die Straße Richtung Industriegebiet und wollte die Haseltalstraße überqueren. Hierbei übersah er einen von rechts kommenden, vorfahrtsberechtigten Pkw und es kam im Kreuzungsbereich zum Zusammenstoß. Der Fahrer des vorfahrtsberechtigten Fahrzeuges wurde leicht verletzt und zur Versorgung ins Krankenhaus Krumbach verbracht. An den beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von ca. 20.000 Euro. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. (PI Memmingen)
Anzeige
Fahren unter Alkohol- bzw. Drogeneinwirkung
BAD GRÖNENBACH. In den frühen Abendstunden des 01.05.2017 wurde ein 33-jähriger Pkw-Fahrer einer Verkehrskontrolle unterzogen. Ein Atemalkoholtest ergab hierbei einen Wert von ca. 1,5 Promille. Daraufhin wurde eine Blutentnahme sowie die Beschlagnahme des Führerscheins angeordnet und durchgeführt. WORINGEN. Drogentypische Auffälligkeiten wies ein 30-jähriger, niederländischer Staatangehöriger bei einer Verkehrskontrolle in den späten Vormittagsstunden des 28.04.2017 auf. Nachdem auch ein Urintest positiv auf Rauschmittel reagierte, wurde die Weiterfahrt unterbunden und eine Blutentnahme im Klinikum Memmingen angeordnet. Der Mann musste eine Sicherheitsleistung von etwas über 500 Euro hinterlegen. Die Beifahrerin des Mannes durfte den Wagen übernehmen und mit diesem weiterfahren. (PI Memmingen)

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 2. Mai 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 2. Mai 2017
Illegale Einreise
FÜSSEN. Am 28.4.2017 um 23.00 Uhr reiste ein 32-jähriger Albaner illegal von Österreich nach Deutschland ein. Auf der A7 bei Füssen kontrollierte die Schleierfahndung Pfronten den Pkw-Fahrer. Die Polizeibeamten stellten fest, dass der in Italien wohnhafte Mann keine Aufenthaltserlaubnis für Deutschland besaß. Sie stellten ihm eine Ausreiseaufforderung aus und zeigten ihn nach dem Aufenthaltsgesetz an. (PSt Fahndung Pfronten)
Anzeige
Mehrere Fahrtunterbindungen aufgrund von Alkohol und Drogen
WILLOFS/LKR. OSTALLGÄU. Im Zeitraum 29.04. - 01.05.2017 wurden im Zusammenwirken der Verkehrspolizeiinspektion Kempten und der Polizeiinspektion Kaufbeuren Verkehrskontrollen mit dem Schwerpunkt „Alkohol und Drogen am Steuer“ durchgeführt. Die Bilanz: insgesamt sieben Pkw-Fahrern wurde die Weiterfahrt untersagt, da bei ihnen jeweils eine Atemalkoholkonzentration von über 0,5 Promille festgestellt wurde. Die Fahrer haben nun mit einem 1-monatigen Fahrverbot sowie einer Geldbuße von mindestens 500 Euro zu rechnen. Des Weiteren wurden bei einer 49-jährigen Pkw-Fahrerin drogentypische Ausfallerscheinungen festgestellt. Ein anschließender Drogenschnelltest verlief positiv auf THC und bestätigte den Anfangsverdacht einer Fahrt unter Drogeneinfluss. Auch hier wurde die Weiterfahrt unterbunden. Zudem wurde eine Blutentnahme angeordnet. (VPI Kempten)
Anzeige
Unfall mit hohem Sachschaden
WIEDERGELTINGEN/BAB A96. Ein 60-jähriger Pkw-Fahrer befuhr gestern Vormittag die A 96, als plötzlich auf Höhe des Parkplatzes Wertachtal-Ost der rechte Vorderreifen platzt. Das Fahrzeug wurde sofort instabil, lies sich nicht mehr lenken, schleuderte seitlich in die Mittelschutzplanke, drehte sich und schlug mit dem Heckbereich abermals in die Schutzplanke, bevor es mit Totalschaden schräg entgegen der Fahrtrichtung zum Stehen kam. Alle Airbags wurden ausgelöst, die beiden Insassen konnten jedoch unverletzt aussteigen. Da die Fahrbahn großflächig mit Fahrzeugteilen übersät war musste zur Fahrbahnreinigung der rechte Fahrstreifen über 2 Stunden gesperrt werden. Es kam infolgedessen zu einem längeren Rückstau. Am Pkw sowie den Schutzplanken entstand ein Sachschaden von über 50.000 Euro. (APS Memmingen)

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 2. Mai 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 2. Mai 2017
Vandalismus in der Freinacht
IMMENSTADT. In der Nacht von Sonntag auf Montag wurden in Bühl im Bereich des Seeufers des Großen Alpsees insgesamt 8 Parkbänke aus der Verankerung gerissen. Eine der Parkbänke wurde links neben dem Steg in Bühl in den See geworfen. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 500 Euro. Des Weiteren wurden im Bereich der Minigolfanlage zwei Beleuchtungseinrichtungen umgeknickt. Hier beläuft sich der Schaden auf ca. 50 Euro. Zeugen werden gebeten, sich unter Tel. 08323/96100 bei der Polizei Immenstadt zu melden. (PI Immenstadt)
Anzeige
Verdacht der Urkundenfälschung (547-17/7)
KEMPTEN. Bei der Führerscheinstelle in Kempten legte ein 25 Jahre alter Syrer seinen Führerschein vor. Ermittlungsbeamte der Schleierfahndung Pfronten begutachteten das Dokument und erkannten es als Totalfälschung. Für die kriminaltechnische Untersuchung beim Landeskriminalamt stellten die Beamten den Führerschein sicher. Gegen den Syrer ermitteln sie nun wegen Verdachts der Urkundenfälschung. (PStF Pfronten)

Randale mit Folgen
KEMPTEN. Eine stark angetrunkene Frau randalierte am frühen Montagabend in der Wohnung eines Bekannten in Kempten. Die hinzugezogene Polizeistreife musste die 40 Jahre alte Oberallgäuerin zur Ausnüchterung in Gewahrsam nehmen. Bei einer späteren Kontrolle der Arrestzelle wurden die beiden eingesetzten Polizeibeamtinnen massiv beleidigt und auch bespuckt. Die Frau erklärte, an mehreren ansteckenden Krankheiten zu leiden. Nun erwartet die 40-Jährige u.a. eine Strafanzeige wegen Beleidigung. (PI Kempten)
Anzeige
Maibaumdiebstahl mit Folgen
ALTUSRIED. Ein Maibaumdiebstahl hat nun zu einer Strafanzeige geführt. Der alte Maibaum, welcher am 1. Mai zugunsten des Kindergartens versteigert werden sollte, wurde der katholischen Landjugend entwendet. Mit dem Dieb wurde zunächst eine Einigung über eine kleinere Auslöse mit der Vereinbarung über den Rücktransport des Baumes getroffen. Dies wurde aber von dem tatverdächtigen 24 Jahre alten Unterallgäuer nicht eingehalten. Der Baum im Wert von ca. 150 Euro wurde nicht zurückgebracht. (PI Kempten)

Freinacht mit Folgen
WALTENHOFEN-HEGGE. Gegen einen 18 Jahre alten Schüler laufen Ermittlungen wegen Hausfriedensbruch, Sachbeschädigung und Beleidigung. Der Schüler steht im Verdacht in der Freinacht an einem Anwesen in der Dekan-Erhard-Straße beleidigende Schriftzüge angebracht zu haben. Des Weiteren wurden Gegenstände in den Pool des Anwesens geworfen. Ein Zeuge hatte sich das Kennzeichen eines verdächtigen Pkw notiert. Im Zuge der Fahndung konnte der Pkw von der Polizei kontrolliert werden. Bei dem 18 Jahre alten Fahrer des Pkw konnten entsprechende Beweismittel sichergestellt werden. (PI Kempten)

Montag, 1. Mai 2017

Pirmasens: Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss

Pirmasens: Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss
Foto: ©Polizei
Pirmasens (ots) - Am Sonntag, den 30.04.2017, um 07:58 Uhr ereignete sich auf der B 10, Pirmasens in Fahrtrichtung Landau ein Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss. Ein 28-jähriger Mann aus Germersheim befuhr die B 10 in der genannten Fahrtrichtung mit einem Opel Vectra. Mit in dem Fahrzeug befand sich der 29-jährige Fahrzeughalter aus Alzey. Ca. 800 Meter vor der Abfahrt "Beckenhof" kam der 28-jährige Fahrzeugführer am Ende einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit der dortigen Schutzplanke. 
Anzeige
Das Fahrzeug drehte sich hiernach über die gesamte Fahrbahnbreite und kollidierte mit der Mittelschutzplanke, wo es letztlich zum Stillstand kam. Das Fahrzeug wurde bei der Kollision erheblich beschädigt, unter anderem riss ein Hinterrad ab und lag ca. 15m von der Verkehrsunfallstelle entfernt. Der 28-jährige Fahrzeugführer verletzte sich bei dem Verkehrsunfall leicht am rechten Arm. Er war zudem mit 0,72 Promille alkoholisiert, was dazu führte, dass ihm später eine Blutprobe auf der Polizeiinspektion Pirmasens entnommen wurde. 
Anzeige
Weiterhin zeigte der 28-jährige Fahrzeugführer einen gefälschten polnischen Führerschein vor. Auf ihn kommen nun verschiedene Verfahren der Straßenverkehrsgefährdung unter Alkoholeinfluss, Führen eines Kraftfahrzeuges ohne Fahrerlaubnis und Urkundenfälschung zu. Der 29-jährige Fahrzeughalter muss sich wegen des Duldens des Führens eines Kraftfahrzeuges ohne Fahrerlaubnis verantworten.

Oberotterbach: Schwer verletzter Motorradfahrer

Oberotterbach: Schwer verletzter Motorradfahrer
Foto: ©Polizei
Oberotterbach (ots) - Eine Gruppe von Motorradfahrer befuhr am 30.4.17, gg. 15:32 Uhr die Bundesstraße 38 von Schweigen in Fahrtrichtung Oberotterbach. Hierbei überholte einer aus der Gruppe - ein 61 Jahre alter Mann aus Ludwigshafen - trotz Überholverbot einen PKW. Kurz danach und unmittelbar vor einer starken Linkskurve überholte der Kradfahrer dann einen zweiten PKW (3er BMW). 
Anzeige
Da zu diesem Zeitpunkt Gegenverkehr (schwarzer Porsche) kam, scherte der Kradfahrer vor dem überholten PKW sehr dicht ein, verlor hierbei die Kontrolle über sein Fahrzeug, stieß gg. ein Verkehrszeichen und stürzte. Durch den Aufprall an Verkehrszeichen und Fahrbahn zog er sich dabei mehrere Brüche zu. Er wurde durch Rettungshubschrauber in eine Fachklinik gebracht. Die B38 musste hierfür für ca. 30 Minuten vollgesperrt werden. An seinem Motorrad entstand Sachschaden in Höhe von 2500.- EUR, am Verkehrszeichen von 250.- EUR. 
Anzeige
Nach dem Unfall fuhren das überholte Fahrzeug, ein blauer BMW, 3er Serie, älteres Modell mit französischem Kennzeichen und der entgegenkommende PKW, ein schwarzer Porsche, direkt weiter und entfernten sich, obwohl es erkennbar zu einem schweren Unfall gekommen war und ihre Beteiligung geklärt werden müsste. Nach ihnen wird daher wegen des Unerlaubtem Entfernen vom Unfallort gesucht. Zeugen/Beteiligte werden gebeten sich zu melden.

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 1. Mai 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 1. Mai 2017
Illegale Abfallentsorgung - Täter auf frischer Tat betroffen
MINDELHEIM. Am Samstagnachmittag konnte ein 68-Jähriger auf frischer Tat betroffen werden, wie er eine größere Menge Zeitschriften aus dem fahrenden Pkw heraus auf der Staatsstraße 2518 entsorgte. In der Vergangenheit war im Bereich der Mindelburg wiederholt Papiermüll auf der Fahrbahn entsorgt worden. Aufgrund der Menge auf der Fahrbahn war sogar die Reinigung durch die Straßenmeisterei notwendig. Gegen den Mann wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Zeugen eines solchen Vorfalls oder Geschädigte in diesem Zusammenhang werden gebeten sich bei der PI Mindelheim zu melden. (PI Mindelheim)
Anzeige
Unfallflucht
BAD WÖRISHOFEN. Ein 26-jähriger Unterallgäuer parkte am Abend des 30.04.2017 seinen blauen Skoda Fabia im Parkhaus am Bad Wörishofer Bahnhof. Bei seiner Rückkehr musste er feststellen, dass ein bislang unbekannter Fahrzeugführer sein Fahrzeug gerammt hatte und eine deutliche Delle unterhalb des linken Rücklichts hinterließ. Der Unfallverursacher kümmerte sich jedoch nicht weiter um den verursachten Schaden und entfernte sich vom Unfallort ohne den Geschädigten zu informieren. Der Unfall hat sich im Zeitraum von 19:55 Uhr bis 21:20 Uhr ereignet. Der Sachschaden beläuft sich auf ungefähr 1.000 Euro. Die Polizeiinspektion Bad Wörishofen bittet mögliche Zeugen sich unter der Telefonnummer 08247-96800 zu melden. (PI Bad Wörishofen)
Anzeige

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 1. Mai 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 1. Mai 2017
Alkoholisierter Mann zeigt Hitlergruß
MARKTOBERDORF. Eine Zivilstreife der Polizeiinspektion Marktoberdorf konnte am Sonntagabend einen 37-jährigen dabei beobachten, wie dieser seinen Arm zum Hitlergruß erhob. Der Mann war mit rund 1,7 Promille deutlich alkoholisiert, ihn erwartet ein Strafverfahren wegen Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen. Der Vorfall ereignete sich gegen 20 Uhr in der Füssener Straße in Marktoberdorf, die Polizei Marktoberdorf erbittet Zeugenhinweise. (PI Marktoberdorf)
Anzeige
Tourist verliert 3.000 Euro
FÜSSEN. Ein 29-jähriger Tourist ließ seinen Geldbeutel mit insgesamt 3.000 Euro Bargeld im Reisebus liegen, als er diesen in Füssen verließ. Er wollte das Schloss Neuschwanstein besuchen und bemerkte dann den Verlust. Im Zuge der Ermittlungen und in Kooperation mit der Reisebus-Service-Stelle, konnte der Geldbeutel des Mannes mitsamt Inhalt aufgefunden und ihm zurückgegeben werden. Der Tourist kann nun seine Europareise fortsetzen. (PI Füssen)
Anzeige
Auffahrunfall mit zwei Leichtverletzten
SCHWANGAU. Am Sonntag kam es um 14.50 Uhr zu einem Auffahrunfall in der Colomanstraße kurz vor Ortsende Hohenschwangau. Ein Pkw-Fahrer und ein ihm folgender Kradfahrer mussten verkehrsbedingt abbremsen, eine 40-Jährige erkannte dies zu spät und fuhr dem Kradfahrer auf das Heck, dieser kam nach links zu Sturz. Anschließend fuhr rollte sie noch dem bereits stehenden Pkw aufs Heck. Der Kradfahrer sowie die Beifahrerin des ersten Fahrzeugs erlitten leichte Verletzungen. Es entstanden an allen Fahrzeugen insgesamt ca. 9.000 Euro Sachschaden. Die beiden Pkws mussten abgeschleppt werden, der Kradfahrer konnte nach der Unfallaufnahme trotz seines Sturzes die Fahrt fortsetzen. (PI Füssen)
Anzeige
Verkehrsunfall in Füssen
FÜSSEN. In der Nacht vom 29.04. auf den 30.04. wurde in Füssen in der Welfenstraße ein Pkw beschädigt. Direkt neben dem Fahrzeug konnte durch einen Taxifahrer ein angetrunkener Mann neben seinem Fahrrad liegend angetroffen werden. Da die Unfallspuren zusammenpassten wurde bei dem Fahrradfahrer eine Blutentnahme durchgeführt. Ihn erwartet nun eine Strafanzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs infolge Alkoholkonsums. Sollte jemand den Sturz des Fahrradfahrers bzw. die Beschädigung an dem abgestellten Pkw gesehen haben, so wird darum gebeten sich mit der Polizeiinspektion Füssen in Verbindung zu setzen. (PI Füssen)
Anzeige
Körperverletzung endet im Polizeigewahrsam
LECHBRUCK. In der Freinacht kam es in Lechbruck zu mehreren Straftaten durch einen Betrunkenen. Der 28-Jährige ging zunächst in einer Wirtschaft auf einen Gast los. Bei dem anschließenden Gerangel ging eine teure Küchenmaschine zu Bruch. Obwohl dem Mann daraufhin ein Hausverbot ausgesprochen wurde, kam er einige Zeit später in die Wirtschaft zurück. Als er erneut des Hauses verwiesen wurde, ging er wenige Meter weiter auf eine Gruppe junger Leute los und verletzte drei von ihnen leicht. Daraufhin wurde er von der Polizei Füssen in Gewahrsam genommen Ihn erwarten nun mehrere Anzeigen. (PI Füssen)

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 1. Mai 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 1. Mai 2017
Joint gedreht vor den Augen der Polizei
KEMPTEN. Ein 18-Jähriger drehte sich im Vorraum einer Bankfiliale in Kempten einen Joint. Allerdings behielt er dabei seine Umgebung nicht im Auge, denn eine Polizeistreife befand sich zufällig vor der Bank und beobachtete den jungen Mann durch die Glasscheibe. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen unerlaubten Besitzes von Betäubungsmitteln. (PI Kempten)
Anzeige
Vom Pferd gestürzt
OBERSTAUFEN. Lebensgefährliche Kopfverletzungen zog sich ein 58-jähriger Reiter am Samstagmittag zu, der beim Ausreiten zu Fall kam. Zusammen mit einer Begleiterin ritt der Mann auf einem erst kürzlich neu erworbenen Pferd. Dabei führte der Weg auf einer asphaltierten Straße im Bereich Oberstaufen an einer Pferdekoppel vorbei. Die dort eingezäunten Pferde galoppierten auf die beiden Reiter zu, wodurch das Tier erschrak und auf dem nassen Asphalt ausrutschte. Dabei stürzte der 58-jährige vom Pferd und schlug mit dem Kopf auf der Fahrbahn auf. Mit schweren Kopfverletzungen wurde der Mann mit dem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik geflogen. Einen Reithelm hat der Mann nicht getragen. (PSt Oberstaufen)
Anzeige
Zeugenaufruf nach Verkehrsunfall
KEMPTEN. Am Donnerstag, 27.04.2017, kam es an der Örtlichkeit Freudenberg Ecke Freudental in Höhe des Action Marktes zu einem Unfall zwischen einem Pkw und einem Kleinkind. Das Kind wurde hierbei leicht verletzt. Es werden noch Zeugen gesucht, die zum Unfallhergang Angaben machen können. Hinweise zu dem Vorfall nimmt die Verkehrspolizeiinspektion Kempten unter der Tel.-Nr. (0831) 9909-2050 entgegen. (Verkehrspolizeiinspektion Kempten)
Anzeige
Winterglatte Fahrbahn
KEMPTEN/LEUBAS. Aufgrund überhöhter Geschwindigkeit und winterglatter Fahrbahn kam am 28.03.2014 gegen 08:20 Uhr, Höhe „Leubas West“, ein 46-jähriger Pkw-Fahrer mit seinem Fahrzeug ins Schleudern und prallte mit seiner linken Front gegen die Schutzplanke. Nach dem Zusammenstoß fuhr er in den Parkplatz „Leubas West“ und verständigte selbstständig das Abschleppunternehmen. Es entstand ein Sachschaden von ca. 10.000 Euro. Der Pkw-Fahrer wurde nicht verletzt. (Verkehrspolizeiinspektion Kempten)