Samstag, 8. April 2017

Oy-Mittelberg: Tödlicher Motorradunfall - 20-jährige verstorben

Oy-Mittelberg: Tödlicher Motorradunfall - 20-jährige verstorben
Symbolfoto
Am Samstag, gegen 13.30 h, ereignete sich ein tödlicher Verkehrsunfall auf der B 310 Oy-Mittelberg, außerorts, in Richtung Wertach. Ein 26-jähriger PKW-Fahrer wollte von Faistenoy kommend nach links in die bevorrechtige Bundesstraße einbiegen. Für ihn gilt Verkehrszeichen 206 – Stoppschild. Eine 20-jährige Motorradfahrerin befuhr die Bundesstraße von Oy-Mittelberg in Richtung Wertach. 
Anzeige
Der PKW-Fahrer missachtete die vorfahrtsberechtigte Kradfahrerin und stieß mit dieser zusammen. Die 20-Jährige ist noch an der Unfallstelle auf Grund ihren schweren Verletzungen verstorben. Der PKW-Fahrer wurde leicht verletzt. An den Fahrzeugen, Krad Suzuki und dem PKW Audi, entstand jeweils ein Totalschaden, Gesamtschaden geschätzt auf über 20 000 €. Von der Staatanwaltschaft wurde ein Gutachter bestellt. Am Unfallort war die Straße bis gegen 16.30 h gesperrt gewesen. (PP SWS/EZ)
Anzeige

Memmingen: Verkehrsgefährdung nach Medikamenteneinnahme

Memmingen: Verkehrsgefährdung nach Medikamenteneinnahme 
Am Freitagabend, 07.04.2017, im Zeitraum von 21:20 Uhr bis 21:30 Uhr wurde in der Europastraße auf Höhe Egelsee ein schlangenlinienfahrender Pkw gemeldet, welcher Richtung Memmingen fuhr. Der Fahrer des Pkw geriet dort mehrfach auf die Gegenfahrspur, weshalb die entgegenkommenden Fahrzeuge abbremsen und ausweichen mussten. In Memmingen kam es dann im Kreuzungsbereich der Buxheimer Straße Ecke Laberstraße zu einer weiteren Gefährdung eines bislang unbekannten Fußgängers. 
Anzeige
Der Fahrer konnte anschließend von einer Streife der Polizei Memmingen angehalten werden. Während der Kontrolle stellte sich heraus, dass der 50-jährige Fahrer aufgrund einer schweren Erkrankung unter deutlichem Medikamenteneinfluss gestanden hatte, welcher wohl zu seiner Fahruntüchtigkeit geführt hatte. 
Anzeige
Da der Polizei bislang noch keine Erkenntnisse zu den gefährdeten Verkehrsteilnehmern bei Egelsee und dem gefährdeten Fußgänger in Memmingen vorliegen, wird darum gebeten, dass sich diese bei der Polizeiinspektion Memmingen melden sollen. (PI Memmingen)

Fischen: Renitenter Ex-Mann versucht ehemaligen Partnerin niederzufahren

Fischen: Renitenter Ex-Mann versucht ehemaligen Partnerin niederzufahren
Symbolfoto
Gestern Mittag bekam eine 28-jährige Dame ungebetener Besuch von ihrem alkoholisierten 29-jährigen Ex-Ehemann. Bei diesem Aufeinandertreffen kam es zu Beleidigungen, Sachbeschädigungen und zu einer versuchten Körperverletzung gegenüber seiner Ex-Frau und ihrem aktuellen Lebenspartner. Anschließend wollte er mit einem geliehenen Kleintransporter davonfahren. 
Anzeige
Noch vor Ort touchierte der Ex-Ehemann beim Ausparken mit dem Transporter ein parkendes Fahrzeug und einen Gartenzaun. Bei der weiteren Flucht versuchte er seine Ex-Frau niederzufahren. Geistesgegenwärtig konnte diese sich durch einen beherzten Sprung in Sicherheit bringen. Der stark alkoholisierte Unfallflüchtige konnte in Kempten durch die Polizei aus dem Verkehr gezogen werden. 
Anzeige
Zur Verhinderung von weiteren Straftaten wurde er bis zum darauffolgenden Tag in Gewahrsam genommen und musste die Nacht in der Haftzelle verbringen. Der 29-jährige Ex-Mann erhält Strafanzeigen wegen eines Gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr, Gefährdung des Straßenverkehrs, Unfallflucht, Bedrohung, Versuchte Körperverletzung und Sachbeschädigung. (PI Sonthofen)

Pfaffenhausen: Pkw prallt mit Regionalbahn zusammen

Pfaffenhausen: Pkw prallt mit Regionalbahn zusammen
Am Samstag dem 08.04.2017 gegen 11:47 Uhr stößt ein Pkw an einem unbeschrankten Bahnübergang mit einem Zug zusammen. Ein Pkw ist von Heinzenhof nach Pfaffenhausen unterwegs und stößt am unbeschrankten Bahnüberang bei "Galgenhäusl", südlich von Pfaffenhausen, mit der Regionalbahn zusammen. Dabei wird der Pkw etwa 30 Meter mitgeschleift und der Fahrer leicht verletzt. Die etwa 10 Fahrgäste im Zug, der von Mindelheim in Richtung Pfaffenhausen fuhr, bleiben unverletzt. Warum der Pkw-Fahrer den Zug nicht bemerkte ist noch nicht bekannt. (Einsatzzentrale PP Schwaben Süd-West)
Anzeige


Freitag, 7. April 2017

Memmingen / A7: Verkehrsunfall auf der Autobahn - 10.000 Euro Sachschaden

Memmingen / A7: Verkehrsunfall auf der Autobahn - 10.000 Euro Sachschaden
Symbolfoto
Auf der A7 kam es heute zu einem alleinbeteiligten Unfall, weil ein Autofahrer einen Moment lang unaufmerksam war. Während er glücklicherweise unverletzt geblieben ist, erlitt sein Pkw einen Totalschaden. Der Fahrer war kurz nach 6 Uhr in Richtung Norden unterwegs und geriet auf Höhe der Anschlussstelle Memmingen-Süd nach rechts von der Fahrbahn ab. Dort geriet er auf den Grünstreifen und in die abfällig verlaufende Böschung. 
Anzeige
Durch den Unfall wurden mehrere Leitplankenfelder und der Wildschutzzaun beschädigt. Auch der Pkw des 31-jährigen Fahrers wurde stark beschädigt und erlitt einen Totalschaden. Der Gesamtschaden wird auf über 10.000 Euro geschätzt. Das Fahrzeug musste von einem Abschleppunternehmen geborgen werden. Anhaltende Ersthelfer kümmerten sich um den verunfallten Autofahrer. 
Anzeige
Grund für das Abkommen von der Fahrbahn war nach derzeitigen Kenntnissen der Memminger Autobahnpolizei die Unachtsamkeit des Fahrers: Er hatte mit diversen Unterlagen hantiert, welche auf dem Beifahrersitz abgelegt waren. (PP Schwaben Süd/West)

Mittwoch, 5. April 2017

Lauchdorf / Baisweil: Tödlicher Verkehrsunfall - 22-jähriger prallt gegen Baum

Lauchdorf / Baisweil: Tödlicher Verkehrsunfall - 22-jähriger prallt gegen Baum
Symbolfoto
Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am Mittwochnachmittag, gegen 15.15 Uhr, auf der Kreisstraße OAL 3 zwischen Baisweil und Lauchdorf. Aus noch ungeklärter Ursache kam ein 22-Jähriger, der von Lauchdorf in Richtung Baisweil unterwegs war, mit seinem älteren VW Golf nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte frontal gegen ein Baum. Der Fahrer erlag noch an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen. 
Anzeige
Neben Kräften des Rettungsdienstes waren auch die Freiwilligen Feuerwehren Lauchdorf, Baisweil und Bad Wörishofen sowie eine Rettungshubschrauber im Einsatz. Zeugen, die den Unfall mit dem älteren VW Golf mit Neu-Ulmer Kennzeichen beobachtet haben, werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Kaufbeuren unter der Rufnummer 08341/9330 zu melden. (PP Schwaben Süd/West)
Anzeige

Montag, 3. April 2017

Illertissen: Reanimation erfolgreich - Badeunfall mit Fünfjährigem Mädchen

Illertissen: Reanimation erfolgreich - Badeunfall mit Fünfjährigem Mädchen 
Symbolfoto
Am Sonntag Nachmittag, um kurz nach 14.00 Uhr, ließ ein 36-jähriger Vater kurzzeitig seine fünfjährige Tochter in einem Freizeitbad in der Gottfried-Hart-Straße aus den Augen. Als der Vater wieder nach seiner Tochter sah, entdeckte er zusammen mit den beiden Bademeisterinnen, das Mädchen im Nichtschwimmerbecken bereits unter Wasser treibend. 
Anzeige
Die Tochter wurde daraufhin sofort aus dem Wasser geborgen und von den beiden Bademeisterinnen erfolgreich reanimiert. Im Anschluss wurde die Fünfjährige durch den verständigten Notarzt und Rettungsdienst in eine Kinderklinik eingeliefert. Zeugen des Vorfalles werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Illertissen, Tel. 07303/9651-0, in Verbindung zu setzen. (PI Illertissen)
Anzeige

Buchloe: Nächtliche Schüsse - Polizei findet Maschinenpistole bei 2 Männern

Buchloe: Nächtliche Schüsse - Polizei findet Maschinenpistole bei 2 Männern
Symbolfoto
Am späten Freitagabend hörte ein Anwohner Schüsse in der Nachbarschaft und verständigte daraufhin die Polizei. Gegen 23 Uhr nahm aus Richtung Gabrielweiher bei Buchloe ein Anwohner mehrere Schüsse war. Die sofort verständigte Polizei leitete eine Fahndung nach der Herkunft der Schüsse ein. Am Gabrielweiher konnten an einem Lagerfeuer zwei Männer im Alter von 30 und 33 Jahren festgestellt werden. In einem nebenstehenden Rucksack fanden die Beamten eine Maschinenpistole und dazugehörige Munition. 
Anzeige
Den Bestimmungen nach fällt diese Waffe unter das Kriegswaffenkontrollgesetz. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Memmingen wurde bei den alkoholisierten Männern eine Blutentnahme durchgeführt und deren Wohnungen durchsucht. Hierbei konnte bei dem 33-Jährigen eine Langwaffe sowie weitere Munition sichergestellt werden. Die weiteren Ermittlungen, vornehmlich zur Herkunft der Waffen, hat die Kriminalpolizei Memmingen übernommen. (PP Schwaben Süd/West)
Anzeige

Buchholz / A7: "Reifenplatzer" bringt Ferrari aus der Spur

Buchholz / A7: "Reifenplatzer" bringt Ferrari aus der Spur
Foto: ©Polizei
Heidekreis (ots) - Am Sonntagmittag, gegen 11.40 Uhr verlor ein 44-jähriger Hamburger auf der A7 bei Buchholz die Kontrolle über seinen Ferrari, als plötzlich ein Reifen platzte. Der Wagen schleuderte vom linken über alle drei Fahrstreifen bis auf den Seitenstreifen. 
Anzeige
Dabei touchierte er ein Fahrzeug, das sich auf dem mittleren Fahrstreifen befand und prallte anschließend in die Seitenschutzplanke. Die beiden Insassen des "gerammten" Pkw verletzten sich bei dem Unfall leicht. Am Ferrari entstand ein Schaden von rund 30.000 Euro.
Anzeige

Sonntag, 2. April 2017

Leutkirch: Flugunfall - Pilot schwerverletzt

Leutkirch: Flugunfall - Pilot schwerverletzt
Symbolfoto
Leutkirch (ots) - Beim Absturz eines Ultraleichtflugzeugs wurde am Sonntagmittag beim Flugplatz in Leutkirch der 65-jährige Pilot schwer verletzt. Der Mann führte mit seinem Flugzeug gegen 16.00 Uhr Start- und Landeübungen am Flugplatz aus. Hierbei setzte das Flugzeug im Zuge eines Landevorgangs zunächst auf der Landebahn auf. Beim Durchstarten zu einem anschließenden Aufstieg geriet das Ultraleichtflugzeug aufgrund zu geringer Geschwindigkeit in einen Strömungsabriss und konnte hierdurch kaum an Höhe gewinnen.
Anzeige
Das Flugzeug driftete in einer stetigen Linkskurve zunächst in Richtung Sportplatz ab und trudelte am angrenzenden Sportheim vorbei wieder in Richtung des Flugplatzes. Dort prallte die Maschine auf den Besucherparkplatz und beschädigte zwei dort abgestellte Autos. Beim Aufprall wurde ein Teil des Flugzeugpropellers abgerissen und über das Dach eines angrenzenden Restaurants auf die dortige Gartenterrasse geschleudert. Glücklicherweise wurden hierbei offenbar keine Personen verletzt. Der Pilot musste allerdings aufgrund seiner Verletzungen stationär in ein Krankenhaus aufgenommen werden. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 70.000 Euro.
Anzeige

Buchloe: Schwerer Verkehrsunfall mit Motorradfahrer

Buchloe: Schwerer Verkehrsunfall mit Motorradfahrer
Fotos: Kiessling
Am Sonntag, gegen 16.00 h, ereignete sich an der Kreuzung Rudolf-Diesel-/Schwabenstraße ein Verkehrsunfall zwischen einem PKW und einem Motorrad. Der PKW BWM fuhr auf der Rudolf-Diesel-Str. stadtauswärts und wollte an der Schwabenstraße nach links abbiegen. Hierbei missachtete er den Vorrang eines entgegenkommenden Motorradfahrers. Es kam zum Zusammenstoß. Der 20-jährige Motorradfahrer wurde hierbei schwer verletzt. Er wurde mit einem Rettungshubschrauber in die Klinik transportiert. Bei dem Unfall entstand ein Gesamtschaden von etwa 5 000 €. (PP SWS/EZ)
Anzeige

Waldbröl: 13-jähriger Junge bei Traktorunfall schwer verletzt - Fahrer ohne Führerschein

Waldbröl: 13-jähriger Junge bei Traktorunfall schwer verletzt - Fahrer ohne Führerschein
Foto: Polizei
Waldbröl (ots) - Am Samstagmittag (01.04.2017) gegen 13:10 Uhr kam es auf einem Waldweg an der Kreisgrenze zwischen Mittel (Rhein-Sieg-Kreis) und Vierbuchermühle zu einem Verkehrsunfall mit einem Traktor, bei dem ein 13-jähriger Junge aus Dattenfeld schwer verletzt wurde. Ein 66-jähriger Waldbröler befuhr mit dem Traktor den Waldweg in Richtung Vierbuchermühle. Kurz vor der Ortschaft geriet der Traktor in einer scharfen Rechtskurve ins Kippen und fiel auf die linke Seite. 
Anzeige
Während der Fahrer noch vom Fahrzeug springen konnte, geriet der 13-jährige Junge, der neben dem Traktor herlief, mit einem Fuß unter das Fahrzeug. Die eingesetzte Feuerwehr richtete das Fahrzeug auf und konnte den Jungen bergen. Er wurde schwerverletzt in ein Krankenhaus gebracht. Am Fahrzeug entstand kein Schaden. Bei der Unfallaufnahme kam heraus, dass der Fahrer nicht die erforderliche Fahrerlaubnis besaß. Neben der Unfallanzeige muss er sich daher noch einem Strafverfahren unterziehen.
Anzeige

Vöhringen: Familienstreit eskaliert - 37-jähriger Türke schießt auf 29-jährigen

Vöhringen: Familienstreit eskaliert - 37-jähriger Türke schießt auf 29-jährigen
Symbolfoto
Zu einem Familienstreit kam es am gestrigen Samstagmittag in einem Wohnhaus in Vöhringen. Zwischen dem späteren 37-jährigen Tatverdächtigen und dem 29-jährigen Geschädigten kam es aus noch nicht geklärter Ursache zu einem Streit, in dessen Verlauf der Tatverdächtige mit einer Schusswaffe auf den Geschädigten schoss. Dem Geschädigten gelang es noch, das mitgeführte Pfefferspray gegen den Tatverdächtigen einzusetzen, bevor dieser vom Tatort flüchtete und kurze Zeit später durch Beamte der PI Illertissen in unmittelbarer Nähe vorläufig festgenommen wurde. 
Anzeige
Die Tatwaffe konnte aufgefunden und sichergestellt werden. Unmittelbar nach der Tat hat der Kriminaldauerdienst Memmingen und die Kriminalpolizei Neu-Ulm die Ermittlungen aufgenommen. Durch den Einsatz des Reizgases erlitten anwesende Hausbewohner leichte Reizungen. Die freiwillige Feuerwehr Vöhringen war im Einsatz, um das Anwesen zu lüften. Alle im Haus wohnenden Personen wurden durch Kräfte des Rettungsdienstes und eines Kriseninterventionsteams in externen Räumlichkeiten versorgt und betreut. Die Anwohner konnten noch am Samstagabend teilweise in ihre Wohnungen zurückkehren. 
Anzeige
Der 29-Jährige wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert und ist, nach derzeitigem Stand der Ermittlungen, außer Lebensgefahr. Die Staatsanwaltschaft Memmingen ermittelt wegen eines versuchten Tötungsdelikts und beantragte Haftbefehl gegen den 37-jährigen türkischen Tatverdächtigen. Er wurde am heutigen Sonntagvormittag der Ermittlungsrichterin beim Amtsgericht Günzburg vorgeführt, die Haftbefehl erließ. (PP Schwaben Süd/West)

Rammingen: Elektromobil im "Skyline Park" geklaut und Rennen gefahren

Rammingen: Elektromobil im "Skyline Park" geklaut und Rennen gefahren
Am Samstagnachmittag kam es zu einem Zwischenfall in einem Vergnügungspark bei Rammingen. Drei Jugendliche aus München im Alter zwischen 14 und 17 schnappten sich ein Elektromobil der Parkmitarbeiter und setzten es ohne Schlüssel in Gang. 
Anzeige
Anschließend fuhren sie damit eine kleine „Rallye“ durch den Park und rammten schließlich ein zweites Elektromobil von Parkmitarbeitern, welche die Jungs stoppen wollten. Beide Elektromobile wurden dadurch beschädigt. Die Jugendlichen, welche ohne ihre Eltern dort waren, erwartet nun eine Strafanzeige. (PI Bad Wörishofen).
Anzeige

Ottobeuren: Körperverletzung nach Verkehrsunfall

Ottobeuren: Körperverletzung nach Verkehrsunfall
Archivfoto
In der Nacht vom 01.04.2017 (Samstag) auf den 02.04.2017 (Sonntag) befuhr ein 25-jähriger PKW-Lenker die Obere Straße in Richtung Johann-Sebastian-Bach-Straße. Auf Höhe einer Brücke streifte er mit seinem Fahrzeug einen entgegenkommenden PKW und entfernte sich anschließend unerlaubt vom Unfallort. Der Geschädigte verfolgte den Unfallverursacher bis zu seiner Wohnortadresse. Dort ging ein 25-jähriger Beifahrer des Unfallverursachers unvermittelt auf den Geschädigten los und schlug diesen mehrfach ins Gesicht. 
Anzeige
Anschließend wurde der Geschädigte mit einer abgeschlagenen Glasflasche angegriffen. Der 25-jährige Angreifer fuhr ohne die erforderliche Fahrerlaubnis zu besitzen mit dem PKW des Unfallverursachers davon. Der Geschädigte erlitt bei dem Vorfall leichte Verletzungen. Eine hinzugezogene Polizeistreife konnte alle Beteiligten antreffen und stellte bei den beiden 25-Jährigen eine Atemalkoholkonzentration von deutlich über 1,1 Promille fest. 
Anzeige
Bei den Beschuldigten wurde daraufhin eine Blutentnahme angeordnet. Einen der Beschuldigten erwarten nun Anzeigen wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und unerlaubtem Entfernen vom Unfallort. Den Beifahrer des Unfallverursachers erwarten Anzeigen wegen Trunkenheit im Straßenverkehr, Fahren ohne Fahrerlaubnis und vorsätzlicher Körperverletzung. (PI Memmingen)