Samstag, 11. Februar 2017

Volkratshofen: Fußgänger frontal erfasst - Lebensgefahr

Volkratshofen: Fußgänger frontal erfasst - Lebensgefahr
Symbolfoto
Am Samstag dem 11.02.17, 01.10 Uhr, befuhr ein 58-jähriger Pkw-Fahrer die Staatsstraße 2009 von Ferthofen nach Volkratshofen. Auf relativ gerader Strecke erfasste er frontal einen 49-jährigen Fußgänger, der mitten auf der Fahrbahn ging. Der Fußgänger wurde durch den Aufprall in den Straßengraben geschleudert. Er erlitt lebensbedrohliche Verletzungen (mehrere Brüche) am gesamten Körper und wurde ins Klinikum Memmingen eingeliefert. 
Anzeige
Der Fußgänger war offensichtlich stark alkoholisiert, dunkel gekleidet und ging mitten auf der Fahrbahn, obwohl an der Unfallstelle ein Fuß- und Radweg direkt neben der Fahrbahn verläuft. Zur Klärung der Unfallursache wurde ein Gutachter an die Unfallstelle gerufen. Am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von ca. 10.000 Euro. (PI Memmingen)
Anzeige

Freitag, 10. Februar 2017

Illertissen: Notlandung - 200.000 Euro Sachschaden

Illertissen: Notlandung - 200.000 Euro Sachschaden
Symbolfoto
Am Donnerstag Nachmittag, um kurz nach 17.00 Uhr, brach bei der Landung einer Cessna auf dem Flugplatz das rechte Rad des Hauptfahrwerks ab. Der auswärtige Pilot startete daraufhin durch und kreiste 45 Minuten über dem Flugplatz in Illertissen bis alle Rettungskräfte eingetroffen waren und übergab das Steuer an den ortskundigen bisherigen Co-Piloten. 
Anzeige
Nachdem sich die alarmierte Feuerwehr Illertissen, der Rettungsdienst und mehrere Streifenbesatzungen der Polizei positioniert und Vorbereitungen für die Notlandung getroffen hatten, landete der 48-jährige Pilot das Flugzeug aus westlicher Richtung kommend auf der Start- und Landebahn und kam dort zum Stehen. Der Pilot und sein 50-jährige Co-Pilot wurden nicht verletzt. 
Anzeige
An dem Flugzeug entstand ein Sachschaden von 200.000 Euro. Die weiteren Ermittlungen wurden vom Luftfahrtunfallsachbearbeiter der Polizeiinspektion Illertissen übernommen. Im Einsatz befanden sich die Feuerwehr Illertissen mit einer Besatzung von 40 Mann, ein Notarzt, zwei Rettungswagen und vier Streifenbesatzungen der Polizei. (PI Illertissen)

Donnerstag, 9. Februar 2017

Mindelheim: Verkehrsunfall mit verletzter Moped Fahrerin

Mindelheim: Verkehrsunfall mit verletzter Moped Fahrerin
Am Abend des Montag, 08.02.2017 kam es in Mindelheim auf der Bad Wörishofer Straße zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Kleintransporter und einem Leichtkraftrad. Der Unfall entstand, nachdem der 42-jährige Pkw Fahrer eines Kleintransporters vom Mühlweg aus über die Bad Wörishofer Straße fahren wollte 
Anzeige
und dabei die vorfahrtsberechtigte 16-jährige Fahrerin eines Leichtkraftrades übersah. Bei dem Zusammenstoß wurde die junge Frau leicht verletzt. Am Leichtkraftrad der jungen Frau entstand Totalschaden in Höhe von ca. 3.000 Euro. Am Kleintransporter entstand Sachschaden in Höhe von ca. 2.000 Euro. (PI Mindelheim)
Anzeige

Böhen: Lagerhalle in Vollbrand - 100.00 Euro Sachschaden

Böhen: Lagerhalle in Vollbrand - 100.00 Euro Sachschaden
Symbolfoto
Flammen aus beiden Stirnseiten der großen Lagerhalle schlugen den Einsatzkräften von Feuerwehr und Polizei bei der Anfahrt entgegen. Die Ursache ist derzeit unbekannt. Zahlreiche Feuerwehren aus dem Landkreis Unterallgäu und Memmingen konnten das Feuer löschen. Das Feuer brach gegen 20.15 Uhr aus. Die Brandursache ist derzeit ungeklärt. 
Anzeige
Die Halle ist einer örtlichen Firma zuzuordnen und war ca. 70 Meter lang und 12 Meter breit. In der Halle befanden sich Kraftfahrzeuge und Material für den Aufbau von Zelten. Der Sachschaden wird auf mehrere 100.000 Euro geschätzt. Verletzt wurde bei dem Brand niemand. Die Ermittlungen zur Brandursache hat die Kriminalpolizei Memmingen aufgenommen. (PP Schwaben Süd/West)
Anzeige

Mittwoch, 8. Februar 2017

Kempten: 35 verbotene Marihuanapflanzen sichergestellt

Kempten: 35 verbotene Marihuanapflanzen sichergestellt
Foto: Kripo Kempten
Ermittlungen der Kemptener Kriminalpolizei erbrachten Erkenntnisse über unerlaubte Anpflanzungen von Marihuana in erheblichem Umfang. Deswegen erwirkten die Ermittler von Kripo und Staatsanwaltschaft beim Amtsgericht Kempten einen Beschluss zur Durchsuchung der identifizierten Wohnung. Als dieser am vergangenen Montag vollzogen wurde, fanden die Beamten in dem Ein-Zimmer-Appartement eine nahezu professionelle Aufzuchtanlage für insgesamt 35 Marihuanapflanzen.
Anzeige
Nach dem bisherigen Kenntnisstand wird dem 24-jährigen „Gärtner“ das unerlaubte Handeltreiben mit Betäubungsmitteln vorgeworfen. Daneben wurden rund zehn Milliliter Testosteronpräparate sichergestellt, die in Verbindung mit der sportlichen Tätigkeit des Mannes ebenfalls einen Straftatbestand darstellen, auch wenn er sie nur zur Unterstützung seines Freizeitsportes besessen hatte. (PP Schwaben Süd/West)
Anzeige

Dienstag, 7. Februar 2017

Memmingen: Erhebliche Menge Marihuana im Rucksack mitgeführt - Untersuchungshaft

Memmingen: Erhebliche Menge Marihuana im Rucksack mitgeführt - Untersuchungshaft
Symbolfoto
Nachdem Lindauer Schleierfahnder am vergangenen Donnerstag einen Mann mit einem Rucksack kontrollierten, stießen sie auf eine erhebliche Menge Marihuana. Der Mann sitzt nun in Untersuchungshaft. Gegen 21 Uhr wurde der Mann von den Fahndern am 2. Februar 2017 im Bahnhofsbereich kontrolliert, nachdem er aus einem Zug aus München ausgestiegen war. Bei der Nachschau in dessen Rucksack stießen die Lindauer Fahnder auf rund 250 Gramm Marihuana, welches er seiner Angabe nach in München erworben hatte. 
Anzeige
Die Ermittlungen bezüglich des Verkäufers, aber auch wegen des unerlaubten Besitzes wurden durch die Memminger Kriminalpolizei übernommen. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Memmingen wurde der Mann am vergangenen Freitag dem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Memmingen vorgeführt. Dieser erließ gegen den Senegalesen einen Untersuchungshaftbefehl, weswegen er sich nun in einer Justizvollzugsanstalt befindet. 
Anzeige
Bereits gegen 18 Uhr hatten die Beamten der Schleierfahndung Lindau einen 20-jährigen Passanten kontrolliert, welcher mit rund 0,5 Gramm eine Kleinmenge Marihuana mit sich führte. Dieses wurde sichergestellt, und auch er wurde angezeigt. (PP Schwaben Süd/West)