Samstag, 10. Dezember 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 10. Dezember 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 10. Dezember 2016
Einbruch in Einfamilienhaus
OTTOBEUREN. In der Zeit von Freitag, 09.12.2016, 19:30 Uhr bis Samstag, 10.12.2016, 00:30 Uhr, hatte sich ein bislang unbekannter Täter gewaltsam Zutritt in ein Einfamilienhaus in der Peter-Dörfler-Straße verschafft und mehrere Räume nach Diebesgut durchsucht. Neben einem verursachten Sachschaden von ca. 1.000 EUR sind dem Einbrecher dabei Münzen und Schmuck in bislang unbekannter Höhe zum Opfer gefallen. Hinweise werden erbeten an die Kriminalpolizeiinspektion Memmingen, Tel. 08331/100-0. (KPI Memmingen)
Anzeige
Verkehrsunfall mit drei verletzten Personen
LAUTRACH. Am 09.12.2016 kam es auf der St2009 in Lautrach zu einem Verkehrsunfall bei dem drei Personen verletzt wurden. Gegen 15:20 Uhr kam es auf der St2009 zu einem Zusammenstoß zwischen einem Linienbus und einem freilaufenden Hund. Während der Busfahrer den verendeten Hund von der Fahrbahn zog, befuhr eine 36-Jährige Pkwfahrerin die St2009 von Legau in Richtung Lautrach und bremste aufgrund des Verkehrsunfalls ab. Die dahinter befindliche Fahrerin erfasste die Situation zu spät und fuhr auf das vorausfahrende Fahrzeug auf. Die 73-Jährige musste schwer verletzt im Klinikum Memmingen behandelt werden. Ihr Pkw war nicht mehr fahrbereit und wurde abgeschleppt. Sowohl die 36-Jährige Pkw-Fahrerin, als auch die 15- und 22-Jährige Mitfahrerinnen wurden leicht verletzt ins Krankenhaus Kempten und Klinikum Memmingen gebracht. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 6000 Euro geschätzt. Die St2009 war zeitweise durch die Feuerwehr Legau und Maria Steinbach gesperrt. (PI Memmingen)
Anzeige
Feierlichkeiten bei einem Bauwagen beendet
BABENHAUSEN. Am 09.12.2016 gegen 20:30 Uhr wurde in der Nähe des Schöneggwegs in Babenhausen eine Bauwagen-Party mit ca. 60 Personen festgestellt. Bei der durchgeführten Kontrolle konnte festgestellt werden, dass die anwesenden Personen überwiegend unter 16 Jahre alt waren und harten Alkohol konsumierten. Auch wurden die Getränke entgeltlich ausgehändigt. Eine Gaststättengenehmigung konnte für den Bauwagen allerdings nicht vorgezeigt werden. Diverse Spirituosen wurden vor Ort sichergestellt. Die Eltern wurden hinzugezogen und die Feierlichkeit durch die Streife beendet. Die Verantwortlichen erwartet nun eine Ordnungswidrigkeitenanzeige nach dem Jugendschutz- und Gaststättengesetz. (PI Memmingen)

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 10. Dezember 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 10. Dezember 2016
7-jährige bei Unfall leicht verletzt
UNTERTHINGAU. Am Freitagmittag bemerkte ein 60-jähriger Pkw-Fahrer in der Oberthingauer Straße zwei Kinder auf dem Gehweg. Da ein Mädchen mit dem Rücken zur Fahrbahn stand und der Fahrer sich über das weitere Verhalten nicht sicher war, drosselte er vorbildlicher Weise erheblich seine Geschwindigkeit. Unmittelbar vor seinem Pkw rannte das 7-jährige Mädchen plötzlich auf die Fahrbahn und wurde noch leicht vom Fahrzeug erfasst. Aufgrund der geringen Geschwindigkeit wurde das Kind glücklicherweise nur leicht verletzt. (PI Marktoberdorf).
Anzeige
Zeuge notiert sich Kennzeichen bei Unfallflucht
MARKTOBERDORF. Am Freitagvormittag beschädigte eine 91-jährige Autofahrerin auf dem Rathausparkplatz beim Ausparken einen anderen Pkw und fuhr anschließend einfach weiter. Ein aufmerksamer Zeuge hatte sich aber das Kennzeichen notiert und die Unfallflucht konnte schnell geklärt werden. (PI Marktoberdorf).
Anzeige
Radler stoßen zusammen
MARKTOBERDORF. Am Freitagmittag befuhren zwei 19- und 55-jährige Radlerinnen den Radweg an der Brückenstraße in entgegengesetzter Richtung. Vermutlich fuhren beide nicht am jeweils rechten Fahrbahnrand, so dass die beiden zusammenstießen und stürzten. Dabei wurden beide leicht verletzt und 55-jährige musste zur Behandlung in ein Krankenhaus verbracht werden. (PI Marktoberdorf).

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 10. Dezember 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 10. Dezember 2016
Beleidigung
SONTHOFEN. Am Freitagmittag wurde ein Ehepaar auf dem Kundenparkplatz eines Discounters vom Fahrer eines vorbeifahrenden Auto massiv beleidigt. Der Grund für den Ausraster des unbekannten Pkw-Lenkers ist nicht bekannt. Nach der verbalen Attacke entfernte sich der Fahrer mit seinem Auto. Das Ehepaar konnte sich jedoch das Pkw-Kennzeichen notieren und den Mann beschreiben. (PI Sonthofen)
Anzeige
Körperverletzung
SONTHOEN. Am frühen Samstagmorgen wurden zwei junge Männern nach dem Besuch einer Nachtbar von einem dritten angegriffen und durch Schläge ins Gesicht verletzt. Die zwei 23 und 24 Jahre alten Geschädigten mußten durch den Rettungsdienst vor Ort und im Krankenhaus behandelt werden. Der unbekannte Angreifer entfernte sich nach der Tat vom Ort des Geschehens. Zeugen konnten den Mann jedoch beschreiben. Der Grund für die Körperverletzung ist noch nicht bekannt. Die polizeilichen Ermittlungen dauern an. (PI Sonthofen)

Verkehrsunfall mit Linienbus
KEMPTEN. Am Freitag, 09.12.16 kam es gegen Mittag zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Pkw und einem Linienbus des Stadtverkehrs in der Memminger Straße. Eine 49jährige Pkw-Fahrerin fuhr aus einer Grundstücksausfahrt auf die Straße und stieß mit einem stadtauswärts fahrenden Bus der Linie 2 zusammen. Dabei wurden vier Fahrgäste im Alter zwischen 35 und 81 Jahren leicht verletzt, es entstand Sachschaden von ca. 12000 Euro. Die Feuerwehr reinigte die großflächig von Glassplittern verunreinigte Fahrbahn. (Verkehrspolizeiinspektion Kempten)
Anzeige
Auffahrunfall mit drei beteiligten Pkw
KEMPTEN. Am Freitag dem 09.12.2016 kam es am Nachmittag in Kempten auf dem Adenauerring zu einem Verkehrsunfall mit drei beteiligten PKWs. Hierbei übersah eine PKW-Fahrerin, dass die zwei vorausfahrenden Autos verkehrsbedingt bremsen mussten, sodass sie dem PKW direkt vor ihr auffuhr und diesen auf den dritten PKW schob. Bei dem Unfall wurde eine 37-jährige Frau leicht verletzt und es entstand ein Sachschaden von ca. 10.000,- €. Der linke Fahrstreifen des Adenauerrings war für ca. eine Stunde gesperrt. (Verkehrspolizeiinspektion Kempten)

Ruhestörung durch illegales Feuerwerk
KEMPTEN (Allgäu). Mehrere Mitteilungen über Schüsse im Kemptener Stadtgebiet hielten die Polizei am frühen Samstagmorgen in Atem. An den Tatorten konnten zunächst jedoch keine Feststellungen getroffen werden, bis die Täter von einem Augenzeugen in der Schillerstraße beobachtet wurden. Demzufolge warf der Beifahrer eines Audi A3 Böller aus dem Fahrzeug. Das Fahrzeug soll mit einem mit Ostallgäuer Kennzeichen mit dem Unterscheidungszeichen „MOD“ versehen gewesen sein. Die Ruhestörer konnten unerkannt entkommen. Die Polizeiinspektion Kempten bittet um Hinweise unter 0831/9909-0. (PI Kempten)

Donnerstag, 8. Dezember 2016

Türkheim: Zwei Arbeiter bei Betriebsunfall in Kiesgrube schwer verletzt

Türkheim: Zwei Arbeiter bei Betriebsunfall in Kiesgrube schwer verletzt
Symbolfoto
Gemeinsam mit der Berufsgenossenschaft hat die Polizei Bad Wörishofen die Ermittlungen zu einem Arbeitsunfall heute Mittag bei einer Kiesgrube nahe der Autobahn aufgenommen. Über Notruf wurde von Arbeitskollegen gegen 11.30 Uhr gemeldet, dass ein Kleintraktor von einer Wiese oberhalb der Kiesgrube an den Abgrund geriet und rund zehn Meter in die Kiesgrube stürzte. 
Anzeige
Die beiden Besatzungsmitglieder im Alter von 20 und 52 Jahren erlitten dabei schwere Verletzungen und mussten mit Rettungshubschraubern in ein Krankenhaus geflogen werden. Kurz vor dem Unfall war die Besatzung damit beschäftigt, auf der Wiese Kabel zu verlegen und musste nahe dem Grubenrand fahren. Wer das Fahrzeug steuerte und wieso es über die Kante geriet, ist noch nicht bekannt und Gegenstand der Ermittlungen. (PP Schwaben Süd/West)
Anzeige

Dietmannsried / A7: Brand eines Kleintransporters auf Raststätte - 20.000 Euro Sachschaden

Dietmannsried / A7: Brand eines Kleintransporters auf Raststätte - 20.000 Euro Sachschaden
Symbolfoto
Am Donnerstag dem 08.12.2016 gegen 11:45 Uhr brannte an der Raststätte Allgäuer Tor-Ost ein Kleintransporter. Verletzt wurde niemand. Der 21-jährige Fahrer hatte auf der Raststätte eine Pause eingelegt und war im Fahrzeug eingeschlafen, wurde jedoch durch den Brandgeruch wach und konnte den Transporter noch rechtzeitig unverletzt verlassen. Der Kleintransporter hatte zunächst im Motorraum Feuer gefangen und brannte im Anschluss vollständig aus. 
Anzeige
Außer dem Fahrzeug wurden auch zwei Bäume in Mitleidenschaft gezogen, welche nun wohl gefällt werden müssen. Zudem wurde die Teerdecke unter dem Fahrzeug durch die immense Hitzeentwicklung derart beschädigt, dass diese ausgetauscht werden muss. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 20.000 Euro, Ursache war vermutlich ein technischer Defekt. Die Feuerwehren Dietmannsried und Schrattenbach waren mit insgesamt 4 Fahrzeugen und 18 Mann im Einsatz. (PP Schwaben Süd/West)
Anzeige

Leutkirch / A96: 87-jährige Geisterfahrerin in Pkw eingeklammt

Leutkirch / A96: 87-jährige Geisterfahrerin in Pkw eingeklammt
Symbolfoto
Leutkirch im Allgäu (ots) - Eine 87-jährige Falschfahrerin hat mit ihrem Pkw am heutigen Donnerstagmorgen, gegen 04.30 Uhr, auf der Autobahn 96 einen schweren Verkehrsunfall verursacht, bei dem drei Fahrzeuge beteiligt waren und Sachschaden von 35.000 Euro entstand. Die Pkw-Lenkerin war vermutlich bereits im Bereich Memmingen auf die in Richtung München führende Autobahn falsch aufgefahren war. Zwischen den Anschlussstellen Aichstetten und Leutkirch-West kollidierte sie nahezu frontal mit einem auf dem linken Fahrstreifen fahrenden 34-jährigen Sprinter-Fahrer. 
Anzeige
Ein nachfolgender, ebenfalls auf dem linken Fahrstreifen fahrende 49-jähriger Fahrer eines VW, versuchte dem bereits zum Stehen gekommenen Pkw der 87-jährigen noch auszuweichen, konnte aber einen Zusammenstoß nicht verhindern. Die 87-Jährige wurden in ihrem Pkw eingeklemmt und musste von Kräften der Feuerwehr Aitrach, die mit 20 Mann vor Ort war, aus dem Wrack befreit werden. Sie wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gefahren. Die beiden anderen Unfallbeteiligten waren allein in ihren Fahrzeugen und blieben unverletzt. 
Anzeige
Die Fahrbahn in Richtung München musste während den Einsatzmaßnahmen für zirka drei Stunden, unter Einrichtung einer örtlichen Umleitung, voll gesperrt werden. Zeugen, denen die Falschfahrerin aufgefallen ist, werden gebeten, sich bei dem Verkehrskommissariat Kißlegg, Tel. 07563 9099 - 0, zu melden.

Mittwoch, 7. Dezember 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 7. Dezember 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 7. Dezember 2016
Verkehrsunfall
MINDELHEIM. Am 07.12.2016 fuhr ein 25jähriger Mindelheimer gegen 05.30 Uhr von der Bad Wörishofer Straße kommend in den Kreisverkehr am Europabrunnen ein. Er übersah dabei einen Pkw, der bereits im Kreisverkehr fuhr. Durch den Zusammenstoß entstand Schaden in Höhe von ca. 7.000 Euro. Verletzt wurde niemand. (PI Mindelheim)
Anzeige
Verkehrsunfall
DIRLEWANG. Am 06.12.2016 gegen 15.30 Uhr fuhr ein aus Altensteig kommender 61-jähriger Pkw-Fahrer in den Kreisverkehr an der B 16 ein. Er übersah dabei einen im Kreisverkehr befindlichen Pkw und es kommt zum Zusammenstoß. Der entstandene Schaden wird auf ca. 10.000 Euro geschätzt. Verletzt wurde niemand. (PI Mindelheim)
Anzeige
Unfallflucht beim Christbaumkauf
RAMMINGEN. Am 06.12.16 gegen 14.45 Uhr wollte eine 39-jährige Frau in der Ortsmitte von Rammingen einen Christbaum kaufen. Sie parkte ihren Klein-Pkw dazu im Hofgelände des Verkäufers, um sich dort einen Baum auszusuchen. Als sie später zurückkam bemerkte sie einen Schaden an der Fahrertüre. Ein Unfallverursacher hatte sich aber nicht gemeldet. Nach ersten Ermittlungen wurde der Schaden durch eine offene Heckklappe oder einen Anhänger verursacht. Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich unter der 08247/96800 mit der Polizeiinspektion Bad Wörishofen in Verbindung zu setzen. (PI Bad Wörishofen)
Anzeige
Zaun angefahren
BAD WÖRISHOFEN. Am Montagnachmittag wurde in der Mindelheimer Straße in Bad Wörishofen ein Gartenzaun angefahren. Der Unfallverursacher flüchtete, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Am Zaunelement entstand ein Sachschaden von ca. 400 Euro. Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich unter der 08247/96800 mit der Polizeiinspektion Bad Wörishofen in Verbindung zu setzen. (PI Bad Wörishofen)

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 7. Dezember 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 7. Dezember 2016
Unfall im Begegnungsverkehr
BUCHLOE. Dienstagabend berührten sich im Begegnungsverkehr in der Amberger Straße zwei Pkw mit dem jeweils linken Außenspiegel. Die 64-jährige Unfallverursacherin hätte an einer Engstelle warten und die 43-jährige Lenkerin des anderen Fahrzeugs passieren lassen müssen. Es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 300 Euro, verletzt wurde niemand. (PI Buchloe)
Anzeige
Alleinbeteiligter Unfall nach Sekundenschlaf
GERMARINGEN. Am frühen Morgen des 06.12.2016 ereignete sich auf der Kaufbeurer Straße in Germaringen ein Verkehrsunfall. Ein 27-jähriger Pkw-Fahrer kam nach eigenen Angaben aufgrund eines Sekundenschlafes nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Der Fahrer blieb hierbei glücklicherweise unverletzt. Sonst wurde auch niemand verletzt. Es entstand ein Sachschaden von ca. 3.000 Euro am Pkw des Fahrzeuglenkers und an dem Baum. (PI Kaufbeuren)

Einbruch in Kinderhort
MARKTOBERDORF. Vergangene Nacht drangen Unbekannte gewaltsam in den Kinderhort St. Martin ein. Nach dem Aufbruch eines Geräteschuppens und Fensters im Hinterhof gelangten die Täter in das Gebäude und hebelten die versperrte Türe zu einem Gruppenraum auf. Anschließend wurde ein Schreibtisch aufgebrochen, in dem sich die Getränkekasse befand. Daraus wurden mehrere 100 Euro entwendet. Der entstandene Sachschaden beträgt ca. 2.000 Euro. Hinweise erbittet die PI Marktoberdorf. (PI Marktoberdorf)
Anzeige
Unfallflucht nach Kollision im Gegenverkehr
ROSSHAUPTEN. Am 06.12.2016 um 07:40 Uhr fuhr eine 35-Jährige Pkw-Fahrerin aus, auf der Bundesstraße 16 in Richtung Füssen. In einer Linkskurve auf Höhe des Ortsteils Bischofswang kam ihr dann ein bisher noch unbekanntes Fahrzeug entgegen. Der Fahrer geriet jedoch zur Hälfte auf der Gegenfahrbahn, sodass die Pkw-Fahrerin stark abbremsen und nach rechts ausweichen musste. Einen Zusammenstoß beider Fahrzeuge konnte sie jedoch nicht mehr verhindern. Der Pkw wurde dabei am linken Außenspiegel, dem linken hinteren Kotflügel und der Stoßstange hinten links beschädigt. Dabei entstand ein Sachschaden von ca. 3.000 Euro. Der Unfallverursacher fuhr mit seinem dunklen Fahrzeug einfach weiter. Hinweise, insbesondere der Fahrer der nachfolgenden Autos, bitte an die Polizeiinspektion Füssen unter der Telefonnummer 08362/91230. (PI Füssen)

Kleintransporter-Fahrer unter Drogeneinfluss gestoppt
FÜSSEN. In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch wurde gegen Mitternacht ein 51-jähriger Mann mit seinem Kleintransporter auf der A7, kurz nach dem Grenztunnel zu einer allgemeinen Verkehrskontrolle durch die Polizei Füssen angehalten. Bei der Kontrolle konnten drogenbedingte Ausfallerscheinungen festgestellt werden. Nachdem ein Drogenvortest positiv auf Cannabis und Methamphetamin reagierte, räumte der Fahrer ein, einige Stunden zuvor einen Joint geraucht zu haben. Die Weiterfahrt wurde unterbunden und es wurde eine Blutentnahme im Krankenhaus Füssen durchgeführt. Sollte sich der Verdacht bestätigen, erwartet den Fahrer ein Bußgeld und ein Fahrverbot. (PI Füssen)

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 7. Dezember 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 7. Dezember 2016
Verkehrsunfall
IMMENSTADT. Am Dienstag, gegen 07.10 Uhr, befuhr ein 52-Jähriger die B 19 in Richtung Kempten. In der Abfahrt nach Stein, kam er aufgrund überhöhter Geschwindigkeit, nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen ein Verkehrszeichen. Der Gesamtschaden belief sich auf ca. 1.100 Euro. Der Fahrer blieb hierbei unverletzt. (PI Immenstadt)
Anzeige
Verkehrsunfall
IMMENSTADT. Am Dienstag, gegen 16.10 Uhr, stieß eine 34-Jährige beim Rangieren in der Bahnhofstraße gegen den abgestellten Pkw einer 75-Jährigen. Hierbei entstand ein Sachschaden von ca. 1.300 Euro. (PI Immenstadt)

Verkehrsunfall mit Sachschaden
SONTHOFEN. Gestern Nachmittag kam es an der Kreuzung Sudetenstraße – Martin-Luther-Straße zu einem Verkehrsunfall ohne Verletzte. Eine 23-jährige Pkw-Fahrerin hatte ein Fahrzeug bei der Vorfahrtsregelung Rechts vor Links übersehen. Es kam zum seitlichen Zusammenstoß; die Höhe des Sachschadens kann derzeit noch nicht beziffert werden. Beide Fahrzeuge blieben fahrtüchtig. (PI Sonthofen)
Anzeige
Streit mit Folgen
KEMPTEN. Gestern Abend gerieten zwei Bewohner in der Reinhartser Straße in verbalen Streit. Ein 66-Jährigre fühlte sich von seinem stark alkoholisierten 48-Jährigen bedroht. Bei der Überprüfung des Sachverhaltes durch die Streife wurde festgestellt, dass gegen den 48-Jährigen ein Haftbefehl vorlag. Die Person wurde in Gewahrsam genommen und in eine JVA eingeliefert. (PI Kempten)

Brand mit 3 Verletzten
HALDENWANG. In einem metallverarbeitenden Betrieb in Haldenwang entstand gegen 23.00 Uhr ein Kleinbrand im Rauchabzug einer Schweißanlage. Die alarmierte Feuerwehr löschte den Brand und lüftete im Anschluss das Gebäude. Drei Firmenangehörige mussten wegen einer Rauchgasvergiftung ins Klinikum Kempten eingeliefert werden. Der Sachschaden wird auf ca. 5.000 Euro geschätzt. (PI Kempten)
Anzeige
Wohnungstüre eingeschlagen
KEMPTEN. Gestern Nachmittag rief ein 42-Jähriger die Polizei, da zwei Personen vor seiner Wohnung randalieren würden. Bei Eintreffen der Streife wurde festgestellt, dass ein 24-Jähriger bereits die Wohnungstüre eingeschlagen hatte. Gegen den Randalierer und seinen 45-Jätigen Begleiter wurden nach der Aufnahme des Sachverhaltes ein Platzverweise ausgesprochen. Diesem kam der 45-Jährige aber nicht noch. Da dieser mit über 2,3 Promille und weiterhin uneinsichtig war, wurde er in Gewahrsam genommen. Auf den 24-Jährigen wartet nun ein Strafverfahren wegen Sachbeschädigung. (PI Kempten)

Dienstag, 6. Dezember 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 6. Dezember 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 6. Dezember 2016
Verkehrsunfall mit Sachschaden
ERKHEIM. Am 05.12.2016 gegen 12.25 Uhr fuhr ein 64-jähriger Pkw-Fahrer an die Stopp-Stelle der Memminger Straße, Einmündung zur Günztalstraße in Erkheim heran. Er missachtete die Vorfahrt eines 69-jährigen Pkw-Fahrers. Auf der Günztalstraße kam es dann zu einer leichten Streifkollision, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 6.000 Euro entstand. Verletzt wurde niemand. Die Fahrzeuge blieben fahrbereit. (PI Mindelheim)
Anzeige
Haftbefehl vollzogen
MEMMINGEN. An einer Tankstelle bei Amendingen kontrollierte die Schleierfahndung Pfronten am 2.12.16 die Insassen eines Pkw. Die Polizeibeamten stellten fest, daß gegen den Halter des Fahrzeugs ein Haftbefehl wegen Urkundenfälschung vorlag. Der Fahrer des Fahrzeugs war der Neffe des Gesuchten. Er hatte sich das Auto ausgeliehen und wußte auch, wo sich sein Onkel aufhält. Kurz nachdem die zuständige Polizeidienststelle im Landkreis Biberach verständigt worden war, nahmen deren Beamte den 51-jährigen Gesuchten fest und brachten ihn ins Gefängnis. (PStF Pfronten)

Trunkenheit im Verkehr
TÜRKHEIM. Am 06.12.2016 ereignete sich in den Morgenstunden ein Vekehrsunfall in Türkheim. Ein 29-jähriger Unterallgäuer war ungebremst in einen Gartenzaun gefahren. Der Unfallfahrer gab an, von seiner Begleiterin abgelenkt worden zu sein, jedoch stellten die Beamten bei ihm Alkoholgeruch fest, was eher die Unfallursache gewesen sein dürfte. Ihn erwartet nun eine Strafanzeige und seinen Führerschein musste er auch gleich abgeben. (PI Bad Wörishofen)
Anzeige
Überholvorgang führt zu Verkehrsunfall
ETTRINGEN. Am Montagmorgen, gegen 06:45 Uhr, kam es auf der Kreisstraße MN9 zwischen Siebnach und Schnerzhofen zu einem Frontalzusammenstoß zwischen zwei jungen Pkw-Fahrern. Ein 22-jähriger Mann aus Markt Wald übersah bei dem Versuch einen Lkw zu überholen einen 26-jährigen Mann aus Ettringen, welcher ihm entgegenkam. Die beiden Fahrzeuge stießen frontal zusammen. Wie durch ein Wunder wurde keiner der Fahrzeugführer dabei verletzt. An beiden Fahrzeugen entstand ein Totalschaden in Höhe von insgesamt 20.000 Euro. (PI Bad Wörishofen)

Handydiebstahl
MEMMINGEN. Am Montagnachmittag wurde in der Donaustraße in einer Arztpraxis einem Patienten aus der Hosentasche ein Handy im Wert von ca. 500 Euro entwendet. Die Hose war im Behandlungsvorraum abgelegt. (PI Memmingen)

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 6. Dezember 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 6. Dezember 2016
Auffahrunfall
BIESSENHOFEN. Sachschaden in Höhe von ca. 800 Euro entstand gestern Früh bei einem Auffahrunfall an der Ausfahrt der B 12, Höhe Altdorf. Eine aus Richtung Kaufbeuren kommende 21-jährige Pkw-Fahrerin fuhr an der Ausfahrtspur von der B 12 ab. Verkehrsbedingt musste sie an der vorfahrtsberechtigten B 16 anhalten. Ein nachfolgender 46-jähriger Pkw-Fahrer erkannte das stehende Fahrzeug zu spät und fuhr diesem auf. Verletzt wurde niemand. (PI Marktoberdorf)
Anzeige
Verkehrsunfall mit Sachschaden
BIESSENHOFEN. Sachschaden in Höhe von ca. 1.000 Euro entstand gestern Vormittag bei einem Verkehrsunfall im Kreisverkehr bei Altdorf. Ein aus Richtung Altdorf kommender 31-jähriger Pkw-Fahrer bog in den Kreisverkehr ein. Ein auf der B 16 aus Richtung Biessenhofen an den Kreisverkehr heranfahrender 63-jähriger Pkw-Fahrer erkannte den eingebogenen Pkw zu spät und stieß beim Einfahren in den Kreisverkehr mit diesem zusammen. Verletzt wurde niemand. (PI Marktoberdorf)

Einbruch in Wohnhaus
SCHWANGAU. Am 05.12.16 zwischen 02.00 und 02.40 Uhr hebelten Unbekannte die Terrassentüre einer Ferienwohnung auf und drangen so in das Wohnhaus ein. Im anschließenden Keller bzw. Treppenhaus wurde ein Schlüsselkasten aufgehebelt, in dem sich die Schlüssel für die Wohnung und das Büro des Hausbesitzers befanden. Es wurde Bargeld und fünf Uhren entwendet. Der Sachschaden liegt bei ca. 200 Euro. Hinweise hierzu bitte an die Kemptener Kripo unter der Rufnummer (0831) 9909-0 oder an die Füssener Polizei. (KPI Kempten)
Anzeige
Betrunkener kommt von der Straße ab
FÜSSEN. Am heutigen Dienstagmorgen war ein 30-jähriger Ostallgäuer mit seinem BMW auf der Heimfahrt von einer privaten Feierlichkeit. In Weißensee Höhe Gschrifter Straße kam er von der Fahrbahn ab und pralle gegen eine Verkehrsinsel. Den Polizisten an der Unfallstelle wurde die Unfallursache schnell klar. Der BMW-Fahrer war stark alkoholisiert. Ein Test ergab einen Wert von annähernd zwei Promille, weshalb der Führerschein sichergestellt und eine Blutentnahme durchgeführt wurde. Der Gesamtschaden beträgt ca. 12.000 Euro. (PI Füssen)

Böller gezündet
FÜSSEN. Am gestrigen Montagabend waren zwei junge Burschen im Freybergpark und ließen dort einen Silvesterkracher los. Sie wurden von Beamten der Bundespolizei gestellt. Gegen den Werfer des Böllers, einen 15-jährigen Schüler aus Füssen, wird eine Anzeige erstattet, weil das Zünden von Feuerwerkskörpern nur an Silvester (31.12. und 01.01.) erlaubt ist. (PI Füssen)

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 6. Dezember 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 6. Dezember 2016
Diebstahl eines Metallherzens
SONTHOFEN. Bislang unbekannte Täter haben gestern Abend während des „Bärbele Treibens“ in Sonthofen einen Werbeständer einer Gärtnerei nahe des städtischen Friedhofes beschädigt. Im oberen Bereich wurde eine herzförmige Metallskulptur (Durchmesser 30 cm) abgerissen und mitgenommen. Der Sachschaden wurde auf 100 Euro, der Entwendungsschaden auf ca. 200 Euro geschätzt. Hinweise nimmt die Polizei Sonthofen, Tel.: 08321/6635-0, entgegen. (PI Sonthofen)
Anzeige
Verkehrsunfall mit Sachschaden
BAD HINDELANG. Gestern Vormittag war ein 48-jähriger Pkw-Fahrer auf der Jochpassstraße in Richtung Oberjoch unterwegs. An einer unübersichtlichen Stelle geriet er aus bislang unbekannten Gründen auf die linke Fahrbahnseite und kollidierte dort mit einem entgegenkommenden Fahrzeug. Sämtliche Unfallbeteiligten blieben unverletzt; der Sachschaden liegt bei ca. 4.000 Euro. (PI Sonthofen)

Fahndungserfolg
OBERSTAUFEN. Nachdem am 01.12.16 in der Zeit von 16.15 bis 16.45 Uhr ein weißer Kleintransporter vor dem Haus des Gastes in Oberstaufen gestohlen wurde, konnte Fahrzeug und Täter am 05.12.16 gegen 20.15 Uhr bei einer Polizeikontrolle in Zagreb durch die kroatische Polizei festgestellt werden. Bei dem Täter handelt es sich um einen 56-jährigen Franzosen. Genauere Motive zur Tat sind noch nicht bekannt. Der Kleintransporter wird nun vom Eigentümer in Zagreb abgeholt. Auf dem Weg nach Zagreb konnte dem Täter noch ein Tankbetrug in einer Autobahntankstelle nahe Salzburg nachgewiesen werden. (PSt Oberstaufen)
Anzeige
Passantin durch Fußtritt leicht verletzt
KEMPTEN. Gestern gegen 21:30 Uhr pöbelte eine Gruppe junger Männer nahe des Forums wahllos vorbeigehende Passanten an. Anschließend traf die Gruppe dann auf zwei junge 17 und 19 Jahre alte Frauen, die direkt angesprochen wurden. In Folge beleidigte ein 16-jähriger Afghane die 19-jährige Frau als „Schlampe“ und verpasste ihr einen Fußtritt gegen die Hüfte. Die hinzugerufenen Polizeistreifen konnten weiteres unterbinden. Bei der der Kontrolle der jungen Männer wurden von Beamten der Inspektion und des Einsatzzuges Kempten festgestellt, dass gegen einen 17-jährigen Afghanen aus dem Unterallgäu ein Haftbefehl besteht: Gegen ihn war die Untersuchungshaft wegen Beleidigung, Körperverletzung und unerlaubten Drogenbesitzes verhängt worden. Bei seiner Durchsuchung fanden die Beamten außerdem geringe Mengen Marihuana. Er wurde in die Justizvollzugsanstalt Kempten eingeliefert und wegen des gestrigen Vorfalles erneut zur Anzeige gebracht. Gegen den 16-jährigen Angreifer wird ein Verfahren wegen Körperverletzung und Beleidigung eingeleitet. (PI Kempten/ OED Kempten)

Mutter erstattet Strafanzeige gegen Klausen
WILDPOLDSRIED. Gestern Nachmittag befanden sich zwei 12 und 13 Jahre alten Schüler auf dem Wege zur Sporthalle. Dort trafen die Kinder auf eine Gruppe Klausen. Im weiteren Verlaufe erhielt der 13 jährige Schüler von mindestens zwei Klausen Rutenhiebe auf den Unterkörper, welches sichtbare Striemen am rechten Oberschenkel zur Folge hatte. Da die Mutter das Brauchtumsverhalten übertrieben fand, erstatte sie Strafanzeige gegen die noch unbekannten Klausen. (PI Kempten)
Anzeige
Mechaniker bei Betriebsunfall verletzt
KEMPTEN. Gestern Vormittag wollte ein 20 jähriger Lkw-Mechaniker einen Abgasschlauch unter einem Lkw entfernen. In diesem Moment bläst Luft aus dem Ablassventil der Druckluftbremsanlage in das Auge des Mechanikers. Dieser musste zur Behandlung anschließend mit dem Rettungshubschrauber in eine Augenklinik geflogen werden. Ein Fremdverschulden kann derzeit ausgeschlossen werden. (PI Kempten)

Montag, 5. Dezember 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 5. Dezember 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 5. Dezember 2016
Rauschgift sichergestellt
MEMMINGEN. Beamte der Schleierfahndung Pfronten überprüften am Freitag, 02. Dezember 2016, in Memmingen einen Fernreisebus, der von Berlin Richtung Zürich unterwegs war. Hierbei wurde auch ein Rauschgiftspürhund des Operativen Ergänzungsdienstes Kempten eingesetzt. Dieser schlug bei einem Gepäckstück eines 34-jährigen an. Bei der Durchsuchung dieses Gepäckes fanden die Beamten Marihuana. Bei der Kontrolle eines weiteren Fahrgastes, 32-jähriger, fanden die Fahnder eine Dose mit Marihuana. Das Rauschgift wurde sichergestellt. Beide Männer werden wegen Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz angezeigt. (PStF Pfronten)
Anzeige
Einbrüche in Einfamilienhäuser
MEMMINGEN. Durch bisher unbekannte Täter wurden im Verlaufe des gestrigen Sonntag, 04.12.2016, Einbrüche in zwei Einfamilienhäuser im Stadtteil Steinheim verübt. Im ersten Fall wurde eine Terrassentüre gewaltsam geöffnet und anschließend im Haus vorgefundenes Bargeld sowie Schmuck entwendet. Im zweiten Fall wurde ein Kellerfenster eingeschlagen, wobei der oder die Täter dann aber wieder ohne Beute flüchteten. Eventuell wurden sie bei der Tatausführung gestört. Hinweise werden an die Kriminalpolizei Memmingen, die in beiden Fällen die weiteren Ermittlungen übernommen hat, unter Tel.: 08331/100-0 erbeten. (KPI Memmingen)

Bedrohung
HOLZGÜNZ. In den Nachmittagsstunden des Sonntag, 04.12.2016, bedrohte ein 52-jähriger Mann Familienangehörige zunächst mit einer Axt. Als ihm diese von einem Familienmitglied weggenommen wurde, holte er sich aus der Küche mehrere Messer. Nachdem ihm mitgeteilt wurde, dass die Polizei unterwegs wäre, begab er sich mit den Messern und in Begleitung zweier Hunde auf einen Spaziergang. Dort konnte er von den Streifen gestellt und widerstandslos in Gewahrsam genommen werden. (PI Memmingen)
Anzeige
Gewahrsamnahmen
MEMMINGEN. Am Samstag, 03.12.2016, wurde in den späten Abendstunden ein 15-Jähriger im Stadtgebiet rennend gesichtet und von der Streife kontrolliert. Hierbei stellte sich heraus, dass der Jugendliche mit 1,5 Promille deutlich alkoholisiert war. Er hatte sich mit weiteren jungen Leuten eine Flasche Wodka gekauft und diese konsumiert. Er wurde zur Dienststelle verbracht und später seiner Mutter übergeben.
MEMMINGEN. In den frühen Abendstunden des Samstag, 03.12.2016, wurde von einem Mitarbeiter der Deutschen Bahn ein 33-Jähriger im Zug schlafend angetroffen. Die Polizei wurde zur Unterstützung hinzugezogen, da der 33-Jährige aufgrund starker Alkoholisierung nicht mehr in der Lage war aufzustehen, geschweige denn, alleine zu gehen. Der Mann wurde zur Dienststelle verbracht und in Schutzgewahrsam genommen.
MEMMINGEN. Am Samstag, 03.12.2016, gegen 05.30 Uhr, wurde im Bereich einer Diskothek in der Allgäuer Straße ein 20-Jähriger aufgefunden, welcher nicht mehr ansprechbar war. Aufgrund seiner starken Alkoholisierung musste er in Schutzgewahrsam genommen werden. (PI Memmingen)
Anzeige
Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort
MEMMINGEN. Am Freitag, 02.12.2016, parkte zwischen 07.30 und 07.50 Uhr ein Pkw Skoda Octavia, Farbe Weiß, auf dem Parkplatz des St.-Hildegard-Heimes. Während dieser 20 Minuten wurde der Wagen vermutlich beim Ein- oder Ausparkvorgang touchiert und im Bereich der linken fahrzeugfront beschädigt. Hierbei entstand ein Sachschaden von 2.500 Euro. Das unfallverursachende Fahrzeug ist vermutlich rot. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Memmingen, Tel. 08331/100-0, entgegen. (PI Memmingen)

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 5. Dezember 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 5. Dezember 2016
Lkw-Fahrer verstößt gegen das Sonntagsfahrverbot
SEEG. Am vergangenen Sonntagnachmittag wurde auf der Staatsstraße 2008, kurz vor Seeg, durch die Polizei Füssen ein 37-jähriger Lkw-Fahrer gestoppt, welcher auf dem Weg nach Roßhaupten war, um einen Anhänger abzuholen. Der rumänische Kraftfahrer äußerte gegenüber den Beamten unglaubwürdig, dass er von dem geltenden Sonntagsfahrverbot in Deutschland nichts wisse. Bei der Überprüfung der Lkw-Ladefläche wurde zudem festgestellt, dass der selbstständige Kraftfahrer mehrere Reifen, zwei Wohnzimmergarnituren und einen Betonmischer nicht gesichert hatte. Die Weiterfahrt wurde unterbunden und eine Sicherheitsleistung in Höhe von knapp 650 Euro wurde einbehalten. Nachdem die Ladung vorschriftsmäßig gesichert wurde, konnte der Rumäne seine Fahrt nach Mitternacht fortsetzen. (PI Füssen)
Anzeige
Diebstahl aus Wohnung
BUCHLOE. Eine 26-jährige Frau bot über ein Onlineportal einen Schrank zum Verschenken an. Zwei Interessenten kamen in die Wohnung des Mehrfamilienhauses An der Halde und bauten das Möbelstück ab. Am nächsten Tag bemerkte die Frau, dass die Männer nicht nur den Schrank sondern auch noch unberechtigt Euromünzen im Wert von 70 Euro mitgenommen hatten. Das Geld befand sich in vier kleinen Behältnissen. Die beiden Verdächtigen erwartet nun eine Anzeige wegen Diebstahls. (PI Buchloe)

Diebstahl aus Rohbau
KRAFTISRIED. In der Zeit zwischen Donnerstag, 01.12.2016 und Samstag, 03.12.2016, wurden aus dem Rohbau eines Einfamilienhauses in Kraftisried, Am Schorn, mehrere Baumaschinen entwendet. Um in den versperrten Rohbau zu gelangen, benutzte der Täter einen auf der Baustelle hinterlegten Schlüssel. Der Entwendungsschaden beträgt ca. 800 Euro. Hinweise erbittet die PI Marktoberdorf. (PI Marktoberdorf)
Anzeige
Verkehrsunfall mit Sachschaden
BIESSENHOFEN. Sachschaden in Höhe von ca. 7.500 Euro entstand am Sonntagnachmittag auf der Füssener Straße. Ein auf der Füssener Straße fahrender 60-jähriger Pkw-Fahrer geriet aufgrund kurzer Unachtsamkeit auf die Gegenfahrspur und kollidierte dabei mit dem entgegenkommenden Pkw eines 42-jährigen Fahrzeugführers. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Die Unfallbeteiligten blieben unverletzt. (PI Marktoberdorf)

Auseinandersetzung mit über vier Promille
KAUFBEUREN. Ein Paar geriet am Sonntagnachmittag in der gemeinsamen Wohnung in einen handgreiflichen Streit. Eine 59-jährige Kaufbeurerin wurde dabei leicht verletzt. Bei der Aufnahme durch die Streife wurden bei beiden Beteiligten Atemalkoholtests durchgeführt und jeweils ein Wert von über 4,5 Promille festgestellt. (PI Kaufbeuren)
Anzeige
Sachbeschädigung durch Graffiti
KAUFBEUREN. Am Abend des 04.12.2016 wurde in der Zeit von 21.15 bis 21.30 Uhr in der Radlerstraße in Kaufbeuren eine Garagenwand mit Graffiti besprüht. Der bislang unbekannte Täter nützte die kurze Zeit in der die Hauseigentümer mit ihrem Hund spazieren waren und beschmierte die Garagenwand mit schwarzer Farbe. Das an der Garagenwand angebrachte Licht schreckte den Täter nicht ab und er verursachte einen Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro. Eine anschließende Fahndung durch die eingesetzten Polizeikräfte verlief negativ. Hinweise erbittet sich die Polizei Kaufbeuren unter der Telefonnummer 08341/933-0. (PI Kaufbeuren)

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 5. Dezember 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 5. Dezember 2016
Verkehrsunfall
RETTENBERG. Am Sonntag, gegen 01.40 Uhr, befuhr ein 40-Jähriger mit einem Pkw die S2007 in Richtung Rettenberg, als plötzlich ein Reh von links auf die Fahrbahn sprang. Der Mann konnte dem Tier nicht mehr ausweichen und es kam zum Zusammenstoß. Schaden ca. 2.500 Euro. (PI Immenstadt)
Anzeige
Verkehrsunfall
MISSEN-WILHAMS. Am Sonntag, gegen 10.33 Uhr, befuhr eine 36-Jährige die Straße von Aigis in Richtung Hintereck und wollte dann nach links in ein Grundstück einbiegen. Hierbei übersah sie jedoch einen entgegenkommenden 44-Jährigen und stieß mit diesem zusammen. Schaden ca. 2.500 Euro. (PI Immenstadt)

Verkehrsunfall
OBERSTAUFEN. Am Sonntag, gegen 13.20 Uhr, parkte ein 35-Jähriger rückwärts aus einem Grundstück in der Weißachstraße aus und stieß dabei mit einem 26-Jährigen zusammen, der die Weißachstraße in Richtung Steibis befuhr. Schaden ca. 8.000 Euro. (PI Immenstadt)
Anzeige
Schleierfahndung
OBERSTAUFEN. Am 02.12.16 zwischen 13 und 16 Uhr wurde durch die Polizei Oberstaufen bei Schleierfahndungskontrollen auf der B 308 Höhe Paradies zum einen ein Verstoß gegen das Waffengesetz und zum anderen ein Fahrzeugführer unter Drogeneinfluss festgestellt. Ein 26-jähriger Fahrzeuglenker deponierte ein Messer in der Seitenkonsole seines Pkws, welches er nicht mit sich führen durfte. Das Messer wurde sichergestellt und es ergeht eine Anzeige wegen eines Verstoßes gegen das Waffengesetz. Bei einem 45-jährigen Fahrer eines Kleintransporters reagierte der Drogentest positiv auf Metamphetamin. Bei diesem wurde eine Blutentnahme angeordnet und die Weiterfahrt unterbunden. (PSt Oberstaufen)

Unter Drogeneinfluss am Straßenverkehr teilgenommen
SONTHOFEN. Gestern Nacht sind im Rahmen einer Schleierfahndung im Großraum Sonthofen zwei Verkehrsteilnehmer kontrolliert worden. Dabei wurden bei einem 21-jährigen Mann und einer 30-jährigen Frau drogentypische Auffälligkeiten festgestellt. In beiden Fällen mussten sich die Personen einer richterlich angeordneten Blutentnahme unterziehen und ihre Fahrzeugschlüssel abgeben. (PI Sonthofen)

Sonntag, 4. Dezember 2016

Mindelheim: Brandstiftung - Pkw in Brand gesteckt - 25.000 Euro Schaden

Mindelheim: Brandstiftung -  Pkw in Brand gesteckt - 25.000 Euro Schaden
Symbolfoto
Am Sonntag, den 04.12.2016, um 01.54 Uhr wurde der Feuerwehr ein Brand eines Pkw im Inselweg in Mindelheim mitgeteilt. Bei Eintreffen der Feuerwehr stand das Fahrzeug bereits in Vollbrand und brannte anschließend komplett aus. Nahezu zeitgleich kam es zu einem weiteren Pkw-Brand in der Stephansstraße in Mindelheim. 
Anzeige
Beide Brandstellen sind lediglich ca. 100 Meter voneinander entfernt. Es entstand ein Gesamtsachschaden von ca. 25.000 €. Derzeit ist davon auszugehen, dass beide Brände durch einen bislang unbekannten Täter gelegt wurden. Zeugenhinweise werden an die Kriminalpolizeiinspektion Memmingen unter der Telefonnummer 08331/100-0 erbeten. (KDD Memmingen)
Anzeige

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 4. Dezember 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 4. Dezember 2016
Gefährliche Körperverletzung
MEMMINGEN. Am Sonntag, 4. Dezember 2016, gegen 04.00 Uhr, kam es vor einer Gaststätte in der Kramerstraße zu einer Schlägerei zwischen vier Männern. Nach den ersten Ermittlungen wurde ein 21-Jähriger von einem 26-Jährigen festgehalten, während ihm ein 24-Jähriger mit dem Fuß ins Gesicht trat. Im folgenden Gerangel wurde auch der 26-Jährige im Gesicht verletzt. Der 21-Jährige musste ins Klinikum Memmingen verbracht werden. Da alle Beteiligten deutlich unter Alkoholeinfluss standen, muss durch weitere Ermittlungen der genaue Tatablauf geklärt werden. (PI Memmingen)
Anzeige
Körperverletzung
MEMMINGEN. Am Sonntag, 4. Dezember 2016, kam es kurz vor 04.00 Uhr in der Kempter Straße zu einer Schlägerei zwischen zwei Männern, 36 und 49 Jahre alt. Der 49-Jährige erlitt dabei eine Platzwunde über dem Auge, der 36-Jährige Verletzungen im Mundbereich. Zudem wurde der 49-Jährige wohl gegen ein parkendes Auto gestoßen, wodurch ein Schaden am Heck entstand. Die Schadenshöhe ist noch unklar. Beide standen merkbar unter Alkoholeinfluss. (PI Memmingen)

Körperverletzung
BAD GRÖNENBACH. Am Sonntag, 4. Dezember 2016, gegen 05 Uhr, kam es in der Weißenbachstraße zu einer Schlägerei zwischen mindestens vier Personen, wobei einem 18-Jährigen die Brille beschädigt wurde und ein 21-Jähriger eine Prellung am Auge erlitt. Die Ermittlungen nach den weiteren unbekannten Tätern wurden aufgenommen. (PI Memmingen)
Anzeige
Körperverletzung
MEMMINGERBERG. Am Sonntag, 4. Dezember 2016, kam es kurz vor 04.00 Uhr zu einer Streitigkeit zwischen einer polnischen und einer rumänischen Gruppe von Leiharbeitnehmern. Ein 25-Jähriger erlitt hierbei Prellungen im Gesicht, eine Platzwunde an der Lippe sowie Schmerzen im Bauchbereich. Ein 24-jähriger Beteiligter einen Nasenbeinbruch. Beide wurden ins Krankenhaus verbracht. Alle Beteiligten standen deutlich unter Alkoholeinwirkung. (PI Memmingen)

Körperverletzung
OTTOBEUREN. Am Sonntag, 4. Dezember 2016, wurde ein 41-Jähriger gegen 02.30 Uhr auf dem Nachhauseweg in der Luitpoldstraße plötzlich von einem 30-Jährigen von hinten angegriffen und geschlagen. Der 41-Jährige rannte daraufhin davon, wurde jedoch verfolgt, eingeholt und erneut verprügelt. Der 41-Jährige erlitt hierbei Verletzungen im Gesicht, den Fingern, den Rippen und am Knie und kam in das Ottobeurer Krankenhaus. Während der Sachverhaltsaufnahme leistete der 30-Jährige noch Widerstand gegen die eingesetzte Polizeistreife. (PI Memmingen)
Anzeige
Brandstiftung
MINDELHEIM. Am Sonntag, den 04.12.2016, um 01.54 Uhr wurde der Feuerwehr ein Brand eines Pkw im Inselweg in Mindelheim mitgeteilt. Bei Eintreffen der Feuerwehr stand das Fahrzeug bereits in Vollbrand und brannte anschließend komplett aus. Nahezu zeitgleich kam es zu einem weiteren Pkw-Brand in der Stephansstraße in Mindelheim. Beide Brandstellen sind lediglich ca. 100 Meter voneinander entfernt. Es entstand ein Gesamtsachschaden von ca. 25.000 €. Derzeit ist davon auszugehen, dass beide Brände durch einen bislang unbekannten Täter gelegt wurden. Zeugenhinweise werden an die Kriminalpolizeiinspektion Memmingen unter der Telefonnummer 08331/100-0 erbeten. (KDD Memmingen)

Schleierfahndung/illegaler Aufenthalt
MEMMINGEN/A96. Bei der Kontrolle eines schwedischen Pkw durch Kräfte der APS Memmingen und der Bereitschaftspolizei konnte festgestellt werden, dass gegen den 36-jährigen serbischen Fahrer und seine 49-jährige, ebenfalls serbische Ehefrau eine Ausschreibung zur Aufenthaltsermittlung bestand. Zudem hätten beide Deutschland schon am 16.03.2016 verlassen müssen. Da sie dies nicht getan hatten und auch keine Pässe mitführten wurden beide vorläufig festgenommen und nach weiteren Ermittlungen der Ermittlungsrichterin beim LG Memmingen vorgeführt. Diese erließ jeweils einen Haftbefehl, anschließend wurden beide Personen in die JVA Memmingen verbracht. (APS Memmingen)

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 4. Dezember 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 4. Dezember 2016
Betrunkener Radfahrer wird von Pkw erfasst
KAUFBEUREN. In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurde gegen 04.30 Uhr in der Gutenbergstraße ein stark alkoholisierter Radfahrer von einem Pkw erfasst. Der 24-Jährige Radfahrer war mit über zwei Promille auf seinem Fahrrad unterwegs und fuhr ohne auf den Straßenverkehr zu beachten plötzlich vom Radweg auf die Fahrbahn ein. Der Fahrer eines in diesem Moment vorbeifahrenden Pkw konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und erfasste den Radfahrer mit seiner Front. Der Radfahrer wurde trotz des heftigen Zusammenstoßes lediglich leicht verletzt. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs. (PI Kaufbeuren)
Anzeige
Ladendieb im Buroncenter
KAUFBEUREN. Am Samstagnachmittag, gegen 16:45 Uhr wurde ein 26 - jähriger Rumäne beim Ladendiebstahl erwischt. Der junge Mann nahm mehrere Kleidungsstücke im Wert von knapp 40 Euro in die Umkleidekabine und entfernte dort die Preisetiketten. Anschließend zog er die neue Kleidung unter seine bereits getragene und verließ das Geschäft. Dabei wurde er jedoch vom Ladendetektiv beobachtet, der anschließend die Polizei verständigte. Weil der Mann kein deutsch sprach und keinerlei Ausweisdokumente mit sich führte, musste er mit zur Wache um seine Identität festzustellen. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen Ladendiebstahls. (PI Kaufbeuren)

Wiesenbrand
KAUFBEUREN. Zum Brand einer Wiese kam es am Samstagnachmittag im Bereich des Leinauer Hangs. Bevor sich das Feuer ausbreiten und größeren Schaden verursachen konnte, wurde es durch die FFW Kaufbeuren gelöscht. Die Ursache des Brandes ist derzeit noch unklar. Evtl. wurde es durch eine unachtsam weggeworfene Zigarettenkippe oder durch „Zündeln“ verursacht. Die Polizei Kaufbeuren bittet unter der Tel.-Nr. 08341/933-0 um sachdienliche Hinweise. (PI Kaufbeuren)
Anzeige
Pkw gerät in`s Rollen und verursacht Verkehrsunfall
KAUFBEUREN. Am späten Samstagabend parkte ein 68-jähriger Kaufbeurer seinen PKW in der Marktoberdorfer Straße an einem Gefälle. Dabei vergaß der Mann, die Handbremse anzuziehen und einen Gang einzulegen. Sein PKW machte sich daraufhin selbstständig, rollte auf die Fahrbahn und touchierte schließlich die Seite eines anderen geparkten Fahrzeuges. Der Gesamtsachschaden wird auf EUR 2000 geschätzt. (PI Kaufbeuren)

Verkehrsunfall
MARKTOBERDORF. Am Samstag, 03.12.2016, wollte gegen 10.00 Uhr eine 45-jähirge Ostallgäuerin mit ihrem Pkw aus der Kurfürstenallee nach links in die Eberle-Kögel-Straße einbiegen. Dabei übersah sie einen vorfahrtsberechtigten Pkw und es kam zum Zusammenstoß. Bei dem Unfall wurde niemand verletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 6.000 Euro. (PI Marktoberdorf)

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 4. Dezember 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 4. Dezember 2016
Fahrt unter Drogeneinfluss
SONTHOFEN. Bei einer Verkehrskontrolle wurden am späten Samstagnachmittag bei einem 28-jährigen Fahrzeuglenker Anzeichen für einen möglichen Drogenkonsum festgestellt. Auf Nachfrage gab er zu erst vor kurzem einen Joint geraucht zu haben. Ein durchgeführter Schnelltest reagierte positiv und bestätigte den Verdacht. Der junge Mann musste mit zur Dienststelle, wo eine Blutentnahme durchgeführt wurde. Bei der Fahrzeugdurchsuchung konnte noch eine kleinere Menge an Betäubungsmittel sowie diverse Utensilien zum Drogenkonsum sichergestellt werden. Den Fahrer erwartet nun eine Anzeige wegen Besitz von Betäubungsmitteln, wegen Fahrens unter Einfluss von Betäubungsmitteln und ein mehrmonatiges Fahrverbot. (PI Sonthofen)
Anzeige
Einbruch in Einfamilienhaus
DURACH. Am Samstag, 03.12.2016, in der Zeit von 14.50 Uhr bis 19.20 Uhr wurde in ein Einfamilienhaus in Durach eingebrochen. Ein bislang unbekannter Täter hebelte die Terrassentüre des Gebäudes auf und verschaffte sich so Zutritt. Entwendet wurde nach bisherigem Kenntnisstand nichts. Es entstand jedoch Sachschaden in Höhe von ca. 1000,- €. Hinweise an die Kriminalpolizeiinspektion Kempten unter der Telefonnummer 0831/9909-0 (KDD Memmingen)
Anzeige
Einbruch in Einfamilienhaus
PROBSTRIED. Am Samstag, 03.12.2016, in der Zeit von 16.30 Uhr bis 21.00 Uhr wurde in ein Einfamilienhaus in Probstried eingebrochen. Ein bislang unbekannter Täter hebelte ein Fenster des Gebäudes auf und verschaffte sich so Zutritt. Der Täter erbeutete Bargeld in Höhe von ein paar hundert Euro. Es entstand hierbei Sachschaden in Höhe von ca. 500,- €. Hinweise an die Kriminalpolizeiinspektion Kempten unter der Telefonnummer 0831/9909-0 (KDD Memmingen)
Anzeige
Alkoholfahrt
KEMPTEN. Am 04.12.2016 gegen 03:00 Uhr wurde ein 39-jähriger Serbe einer Verkehrskontrolle in der Lindauer Straße in Kempten unterzogen. Da bei dem Fahrer deutlicher Alkoholgeruch wahrnehmbar war, wurde ein Atemalkoholtest durchgeführt. Der Test ergab, dass der Fahrer deutlich über der 0,5-Promillegrenze lag, die Weiterfahrt wurde ihm daher untersagt. Da der Serbe keinen festen Wohnsitz in Deutschland besaß, musste er eine Sicherheitsleistung in Höhe des Bußgeldes von 500 Euro leisten. Seinem 30-jährigen Beifahrer, welcher sich fahrtüchtig fühlte und den Beamten vorschlug, das Fahrzeug nach Hause zu fahren, wurde nach einem Alkotest ebenfalls die Fahrt untersagt, da auch er deutlich über der 0,5-Promillegrenze lag. (Verkehrspolizeiinspektion Kempten)

Füssen: Vermisste Frau Scheer tot von Spaziergänger aufgefunden

Füssen: Vermisste Frau Scheer tot von Spaziergänger aufgefunden
Die seit dem 29.11.2016 vermisste 76-jährige Frau Scheer konnte durch die Polizei leider nur noch tot aufgefunden werden. Im Laufe des Vormittags des 03.12.2016 wurden durch die Wasserwacht Hopfen, die DLRG Kaufbeuren-Ostallgäu und die Hundestaffel die Suchmaßnahmen nach der vermissten Ursula Scheer fortgeführt. Während der Suche auf und um den Hopfensee meldete ein hiesiger Spaziergänger den Fund einer weiblichen Leiche in einem Waldstück zwischen Hopfen und Heidelsbuch. 
Anzeige
Die ersten Überprüfungen ergaben, dass es sich bei der toten Person um die seit Dienstag vermisste, 76-jährige Ursula Scheer handelt. Die weiteren Ermittlungen zu den Umständen des Todes wurden bereits in den Mittagsstunden durch den Dauerdienst der Kriminalpolizei Memmingen übernommen und erfolgen in enger Absprache mit dem Fachkommissariat der Kemptener Kriminalpolizei. Nach derzeitigem Kenntnisstand der Memminger Kriminalpolizei kann ein Fremdverschulden ausgeschlossen werden.
Anzeige