Samstag, 29. Oktober 2016

Unbekannter Einbrecher war am Freitagabend in Pfronten unterwegs

Unbekannter Einbrecher war am Freitagabend in Pfronten unterwegs
Ein bislang unbekannter Einbrecher war am Freitagabend in Pfronten unterwegs. Der Täter hatte zunächst in der Peter-Heel-Straße in der Acuraklinik im dortigen Keller einen Münzautomaten von einer Waschmaschine aufgebrochen und das Kleingeld entwendet. Dabei ist ein Schaden von ca. 500 Euro entstanden. Wenig später wurde der Polizei Pfronten gemeldet, dass mehrere Kleiderspinde in den Umkleideräumen der St. Vinzenz Klink im Keller aufgebrochen wurden. Welche Wertsachen genau aus den versperrten Schränken entwendet wurden steht bislang noch nicht fest. Der Täter erbeutete auf jeden Fall eine Armbanduhr und eine Hose mit Münzgeld. 
Anzeige
An den Schränken entstand geringer Sachschaden. Gegen 20:00 Uhr wurde dann der Polizei noch ein weiterer Aufbruch eines Zigarettenautomaten im Pflegeheim Curanum mitgeteilt. Dort brach der unbekannte Täter den Automaten, der ebenfalls im Keller stand, auf und entwendete sämtliche Zigarettenpackungen und das Münzgeld. Der Schaden wird hier auf ca. 800 bis 1000 Euro geschätzt. Aufgrund der vorhanden Spurenlage und den angegriffenen Objekten geht die Polizei davon aus, dass es sich bei allen Taten um den gleichen Täter handelte. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei Pfronten, Tel. 08363/9000. (PSt Pfronten)
Anzeige

Freitag, 28. Oktober 2016

Memmingen: Gefahrstoffeinsatz in der Nansenstraße - Person verletzt

Memmingen: Gefahrstoffeinsatz in der Nansenstraße - Person verletzt
Erstmeldung: Nach ersten Informationen bemerkte ein Bewohner eines Mehrfamilienhauses am Freitag dem 28.10.2016 gegen 22 Uhr einen starken unbekannten Geruch im Haus. Dieser verständigte über Notruf die Einsatzkräfte. Die Feuerwehr Memmingen und Polizei sicherten die Einsatzstelle und Bewohner mussten Ihre Wohnungen verlassen. Nach bestätigten Informationen handelt es sich um einen Gefahrenstoff. Nach aktuellem Stand wurde 1 Person bisher verletzt. Die Art des Stoffes und wie lange der Einsatz dauern wird kann um 23:20 Uhr noch nicht gesagt werden.

Polizeimeldung: In den Abendstunden des 28.10.2016 zeigten mehrere Bewohner eines Mehrfamilienhauses Symptome in Form von Hustenreiz und Übelkeit. Eine Ursache konnte bislang nicht gefunden werden, jedoch gaben Bewohner an, im Treppenhaus einen eigenartigen Geruch festgestellt zu haben. Alle Wohnungen wurden evakuiert und konnten nach erfolgter Lüftung durch die Feuerwehr wieder freigegeben werden. (PI Memmingen)
Anzeige

Anzeige

Anzeige

Donnerstag, 27. Oktober 2016

Trickbetrug durch falsche Polizeibeamte der Kripo Kaufbeuren

Trickbetrug durch falsche Polizeibeamte der Kripo Kaufbeuren
Opfer eines besonders dreisten Falles von Trickbetruges wurde am Montag, dem 24.10.2016 eine 83-jährige Frau aus Kaufbeuren. Sie erhielt bereits am Sonntagabend den Anruf eines angeblichen Beamten der Kriminalpolizei Kaufbeuren, der ihr erzählte, dass bei der Festnahme von zwei Einbrechern ein Zettel mit ihrem Namen und ihrer Adresse gefunden wurde. Ein weiterer angeblicher Kriminalbeamter konnte die Geschädigte am Telefon davon überzeugen, dass die Täter Zugriff auf ihre Bankkonten bekommen haben. Zu ihrem Schutz wäre es dringend erforderlich, am Montag das gesamte Geld abzuheben. 
Anzeige
Es folgten am Montag weitere Anrufe, dass bei einer weiteren Festnahmeaktion angeblich ein Einbrecher fliehen konnte und jetzt eine akute Gefahr für das abgehobene Geld besteht. Deshalb würde ein Polizeibeamter vorbei kommen und das Bargeld aus Sicherheitsgründen sicherstellen. Die Frau übergab deshalb eine fünfstellige Summe an ihrer Haustüre an den angeblichen Polizeibeamten. Wegen der Dunkelheit und der schnellen Übergabe liegt nur eine vage Beschreibung des Geldabholers vor: ca. 175 – 180 cm groß, trug ein Barett und war dunkel gekleidet. Weitere Geschädigte werden gebeten sich bei der Polizei zu melden. Sachdienliche Hinweise werden erbeten an die Kripo Kaufbeuren unter 08341/933-0. (KPS Kaufbeuren)
Anzeige

Memmingerberg: Urkundenunterdrückung und Sozialleistungsbetrug

Memmingerberg: Urkundenunterdrückung und Sozialleistungsbetrug 
Symbolfoto
Mit einem Flieger aus Spanien reiste am 26.10.16 ein 49-jähriger Nigerianer nach Deutschland ein. Dazu brauchte er kein Visum, weil er eine spanische Aufenthaltserlaubnis hatte. Bei der Passkontrolle stellte ein Beamter der Schleierfahndung Pfronten fest, dass der Mann drei Monate in seinem Heimatland – Nigeria – verbracht hatte. Soweit wäre alles in Ordnung gewesen, wenn nicht über einen Fingerabdruckabgleich herausgekommen wäre, dass sich der Nigerianer unter anderen Personalien in Deutschland als Asylbewerber hatte registrieren lassen. 
Anzeige
So erhielt er unberechtigt Zahlungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz. Bei allen zuständigen Behörden hatte der Asylbewerber seinen richtigen Reisepass nicht vorgelegt. Auf sein Asylbegehren wollte der Mann trotzdem nicht verzichten. Die Polizeibeamten verständigten das zuständige Ausländeramt, das die Überweisung für November rückgängig machen konnte. Gegen den 49-Jährigen laufen Ermittlungen wegen mittelbarer Falschbeurkundung, Urkundenunterdrückung und Sozialleistungsbetrug. (PStF Pfronten)
Anzeige

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 27. Oktober 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 27. Oktober 2016
Betrug bei Onlinekauf
TÜRKHEIM. Knapp 500 Euro beträgt der finanzielle Schaden für einen 30-jährigen Mann aus Türkheim, welcher Ende September über ein bekanntes Onlinekaufhaus einen Wäschetrockner bestellt hatte. Nach der Bestellung bekam er eine Bestätigungs-Email des vermeintlichen Händlers, mit welcher ihm auch die Zahlungsmodalitäten mitgeteilt wurden. Da das Haushaltsgerät nach erfolgter Bezahlung nicht geliefert wurde stellte sich schließlich heraus, dass das Anbieterkonto gehackt wurde und der Käufer eine gefälschte Bestellbestätigung mit falschen Bankdaten erhalten hatte. In diesem Zusammenhang weist die Polizei darauf hin, bei Onlinekäufen insbesondere den Bezahlvorgang besonders kritisch zu prüfen. Sollten Abweichungen zu den gewohnten Bezahlabwicklungen festgestellt werden, sollte man besonders misstrauisch sein, im Zweifelsfall nicht sofort bezahlen und das Onlinekaufhaus über die Feststellung informieren. (PI Bad Wörishofen)
Anzeige
Verkehrsunfall mit Personenschaden
TÜRKHEIM. Am Mittwochabend wollte ein 80-jähriger Pkw Fahrer vom Auenweg geradeaus über die Jakob-Sigle-Straße fahren, um in den Krautgartenweg einzufahren. Dabei übersah er eine bereits auf der Jakob-Sigle-Straße fahrende 46-jährige Pkw Fahrerin. Bei dem Zusammenstoß wurde der Unfallverursacher leicht verletzt und vorsorglich in ein Krankenhaus verbracht. Beide Fahrzeuge wurden stark beschädigt und waren nicht mehr fahrbereit. Der Sachschaden beträgt 10.000 Euro. (PI Bad Wörishofen)
Anzeige
Urkundenunterdrückung und Sozialleistungsbetrug
MEMMINGERBERG. Mit einem Flieger aus Spanien reiste am 26.10.16 ein 49-jähriger Nigerianer nach Deutschland ein. Dazu brauchte er kein Visum, weil er eine spanische Aufenthaltserlaubnis hatte. Bei der Passkontrolle stellte ein Beamter der Schleierfahndung Pfronten fest, dass der Mann drei Monate in seinem Heimatland – Nigeria – verbracht hatte. Soweit wäre alles in Ordnung gewesen, wenn nicht über einen Fingerabdruckabgleich herausgekommen wäre, dass sich der Nigerianer unter anderen Personalien in Deutschland als Asylbewerber hatte registrieren lassen. So erhielt er unberechtigt Zahlungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz. Bei allen zuständigen Behörden hatte der Asylbewerber seinen richtigen Reisepass nicht vorgelegt. Auf sein Asylbegehren wollte der Mann trotzdem nicht verzichten. Die Polizeibeamten verständigten das zuständige Ausländeramt, das die Überweisung für November rückgängig machen konnte. Gegen den 49-Jährigen laufen Ermittlungen wegen mittelbarer Falschbeurkundung, Urkundenunterdrückung und Sozialleistungsbetrug. (PStF Pfronten)
Anzeige
Mittelbare Falschbeurkundung
MEMMINGERBERG. Am 26.10.16 erschien ein 49 Jahre alter Gambier nach seinem Einflug aus Spanien am Flughafen Memmingerberg bei der Passkontrolle der Schleierfahndung Pfronten. Anhand seiner Fingerabdrücke konnte festgestellt werden, dass er in Deutschland vor vier Jahren unter anderem Namen Asyl beantragt hatte. 2015 war er untergetaucht und hatte somit das Asylverfahren abgebrochen. Dazu sagte er aus, dass er wieder nach Spanien gegangen sei, weil er in Deutschland keine Arbeit gefunden habe. Wegen einer Straftat der mittelbaren Falschbeurkundung zeigten ihn die Polizeibeamten an. (PStF Pfronten)

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 27. Oktober 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 27. Oktober 2016
Wildunfall mit Greifvogel
JENGEN. Ein 49jähriger Mann fuhr am frühen Mittwochnachmittag mit dem Pkw von Beckstetten Richtung Rieden/Ketterschwang. Ein Greifvogel querte zu tief die Fahrbahn und streifte den rechten Außenspiegel. Durch den Anstoß klappte der Spiegel ein und das Spiegelglas wurde beschädigt. Der Greifvogel war kurz benommen, konnte dann aber weiterfliegen. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 100 Euro. (PI Buchloe)
Anzeige
Verkehrsunfall mit Schülerin
KAUFBEUREN. Am Mittwochmorgen um 06:00 Uhr kam eine Schülerin, welche mit ihrem Fahrrad auf dem Schulweg war, zu Sturz. Ein 56-jähriger Ostallgäuer parkte am rechten Fahrbahnrand. Er öffnete die Türe seines Pkw und übersah hierbei die Schülerin, welche ohne Licht an dem soeben parkenden Pkw vorbeifuhr. Die Schülerin kam hierbei zu Sturz, verletze sich jedoch augenscheinlich nicht. Am Pkw entstand ein Sachschaden von ca. 200 Euro. Ein Personalien-Austausch ist jedoch nicht erfolgt. Die ca. 14-Jährige Schülerin soll sich bitte bei der PI Kaufbeuren melden. Tel. 08341-933-0. (PI Kaufbeuren)

Körperverletzung und Sachbeschädigung
KAUFBEUREN. Am Mittwochnachmittag kam es Am Bleichanger auf dem Parkplatz eines Spielcasinos zu einer Körperverletzung zwischen zwei Männern. Ein 28-Jähriger ging ohne jegliche Vorankündigung auf seinen 26-jährigen Kontrahenten los und schlug diesem mit der Faust ins Gesicht. Dabei erlitt der Geschädigte Schmerzen sowie Kratzspuren im Bereich des Mundes. Im Gerangel wurde der Geschädigte anschließend noch geschubst, wobei er Teile des neben ihm stehenden Pkw-Außenspiegels abriss. Die Männer kannten sich aus früheren Tagen. Den Angreifer erwartet nun eine Strafanzeige. (PI Kaufbeuren)
Anzeige
Verkehrsunfall mit Sachschaden
RUDERATSHOFEN. Sachschaden in Höhe von ca. 2.500 Euro entstand gestern Nachmittag bei einem Verkehrsunfall auf der Kreisstraße zwischen Marktoberdorf und Ruderatshofen. Ein auf der Kreisstraße aus Richtung Geisenried kommender 24-jähriger Pkw-Fahrer wollte bei Immenhofen nach links in die vorfahrtsberechtigte Kreisstraße in Richtung Ruderatshofen einbiegen. Dabei übersah der Fahrer eine aus Richtung Ruderatshofen kommende 46-jährige Pkw-Fahrerin und stieß mit deren Fahrzeug zusammen. Verletzt wurde niemand. (PI Marktoberdorf)

Verkehrsunfall mit verletzter Radfahrerin
MARKTOBERDORF. Ein Verkehrsunfall mit einer verletzten Radfahrerin ereignete sich gestern Nachmittag in der Füssener Straße. Die 40-jährige Radfahrerin befuhr den Radweg entlang der Füssener Straße stadtauswärts. Ohne Vorankündigung wechselte die Radfahrerin vom Radweg auf die Fahrbahn der Straße. Ein nachfolgender 75-jähriger Pkw-Fahrer konnte nicht mehr ausweichen und stieß mit der Fahrzeugfront gegen das Fahrrad. Die Radfahrerin stürzte auf die Straße und zog sich dabei eine Rippenfraktur sowie Prellungen zu. Die Verletzte wurde mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus eingeliefert. Das Fahrrad schleuderte nach dem Anstoß noch gegen einen geparkten Pkw, welcher dadurch beschädigt wurde. An den unfallbeteiligten Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden in Höhe von ca. 4.000 Euro. (PI Marktoberdorf)
Anzeige
Verkehrsunfall mit zwei leicht Verletzten
RUDERATSHOFEN. Leichte Verletzungen zogen sich gestern Nachmittag zwei Unfallbeteiligte bei einem Verkehrsunfall auf der Kreisstraße zwischen Marktoberdorf und Ruderatshofen, zu. Ein aus Richtung Geisenried kommender 25-jähriger Pkw-Fahrer übersah beim Einbiegen in die vorfahrtsberechtigte Kreisstraße in Richtung Ruderatshofen einen aus Richtung Ruderatshofen auf der Kreisstraße herankommenden Pkw und stieß mit diesem zusammen. Die 28-jährige Fahrerin und der 29-jährige Beifahrer im geschädigten Pkw wurden bei dem Verkehrsunfall leicht verletzt. An den unfallbeteiligten Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden in Höhe von ca. 5.000 Euro. (PI Marktoberdorf)

Auffahrunfall bei dichtem Nebel
UNTERTHINGAU. Zu einem Auffahrunfall kam es heute Früh auf der B 12 zwischen den Anschlussstellen Geisenried und Kraftisried. Bei dichtem Nebel fuhr ein in Richtung Kempten fahrender 21-jähriger Pkw-Fahrer dem Pkw einer vorausfahrenden 47-jährigen Pkw-Fahrerin auf. Dabei wurde das Fahrzeugheck am geschädigten Pkw erheblich beschädigt. Der Gesamtschaden beträgt ca. 9.000 Euro. Beim Unfallverursacher wurde an der Unfallstelle eine leichte Alkoholbeeinflussung festgestellt. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von über 0,3 Promille. Eine Blutentnahme wurde veranlasst. (PI Marktoberdorf)
Anzeige
Einmietbetrüger gefasst
SCHWANGAU. Aufgrund eines Hinweises gelang es der Polizei Füssen, einem Einmietbetrüger das Handwerk zu legen. Der 32j-Jhriger mietete sich unter Angaben falscher Personalien für die Dauer von ca. einer Woche in ein Hotel im Dienstbereich ein, so dass er eine Mietschuld in Höhe von ca. 1.000 Euro zu bezahlen hatte. Da sich der bereits vorbestrafte Mann nicht ausweisen konnte und angab die Rechnung beim auschecken in bar bezahlen zu wollen, wurden die Betreiber des Beherbergungsbetriebs stutzig und informierten die Polizei. Diese nahm daraufhin Kontakt, mit dem bereits wegen gleichgelagerten Fälle, bekanntgewordenen Mann im Hotel auf. Hierbei konnte festgestellt werden, dass dieser gerade einmal Barmittel in Höhe von fünf Euro mit sich führte und nicht in der Lage gewesen wäre, die Rechnung zu bezahlen. In diesem Zusammenhang wird darauf hingewiesen, sich auf jeden Fall bei der Aufnahme eines Gastes ein gültiges Ausweisdokument zeigen zu lassen und bei Auffälligkeiten die zuständige Polizei zu informieren. (PI Füssen)

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 27. Oktober 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 27. Oktober 2016
Bei Wohnungsdurchsuchung Betäubungsmittel aufgefunden
DIETMANNSRIED. Eine Wohnungsdurchsuchung, die ursprünglich zur Auffindung und Sicherstellung einer Fahrerlaubnis durchgeführt werden sollte, brachte am gestrigen Mittwochmorgen noch weitere unerlaubte bzw. entwendete Gegenstände hervor. Rund 70 Gramm Marihuana, Hanfsamen und geringe Mengen Amphetamin sowie ein Straßenverkehrsschild kamen bei dem 33-Jährigen zum Vorschein. Der Mann wurde angezeigt, die Kriminalpolizei Kempten ermittelt. (PP Schwaben Süd/West)
Anzeige
Rund 200 Gramm Marihuana sichergestellt
KEMPTEN. Einer Personenkontrolle zu Fuß zu entziehen versuchte ein 18-Jähriger in Thingers. Er konnte von den Beamten jedoch eingeholt und gestellt werden. Dabei kamen der Flüchtige und ein Beamter zu Sturz, der sich dabei eine Abschürfung am Handgelenk zuzog. Bei der anschließenden Durchsuchung wurden bei dem jungen Mann rund 200 Gramm Marihuana aufgefunden. Ferner brachte die Durchsuchung seiner Wohnung diverse Betäubungsmittelutensilien zum Vorschein. Die Kriminalpolizei Kempten hat die weiteren Ermittlungen übernommen. (PP Schwaben Süd/West)

Verkehrsunfall
IMMENSTADT. Am Mittwoch, gegen 09.00 Uhr, wollte 51-jährige Pkw-Fahrerin in den Kreisverkehr in der Sonthofener Straße einfahren, übersah dabei eine, bereits im Kreisverkehr befindliche 42-jährige Fahrzeuglenkerin und stieß mit dieser zusammen. Der Gesamtschaden beträgt rund 1.100 Euro. (PI Immenstadt)
Anzeige
Verkehrsunfall
IMMENSTADT. Am Mittwoch, gegen 12.10 Uhr, wollte ein 24-Jähriger mit seinem Lkw und Anhänger aus einer Grundstücksausfahrt in die Bahnhofstraße nach links einbiegen, übersah dabei einen vorfahrtsberechtigten Pkw eines 53-Jährigen und stieß mit diesem zusammen. Der Schaden beläuft sich auf ca. 5.000 Euro. (PI Immenstadt)

Verkehrsunfall
IMMENSTADT. Am Mittwoch, gegen 22.00 Uhr, befuhr ein 16-Jähriger mit seinem Leichtkraftrad die Sudetenstraße. Hierbei verlor er auf nasser Fahrbahn den Halt und stürzte. Er wurde nicht verletzt, an seinem Leichtkraftrad entstand Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro. (PI Immenstadt)
Anzeige
Verkehrsunfall mit Sachschaden
SONTHOFEN. Gestern Vormittag kam es zu einem Verkehrsunfall in der Hans-Böckler-Straße. Eine 27-jährige Pkw-Fahrerin war aufgrund Unachtsamkeit an einer Ampel auf zwei bereits wartende Fahrzeuge aufgefahren. Durch die Wucht des Aufpralles wurden die Fahrzeuge aufeinander geschoben. Der Sachschaden lag bei ca. 6.000 Euro; verletzt wurde niemand. (PI Sonthofen)

Mittwoch, 26. Oktober 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 26. Oktober 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 26. Oktober 2016
Verkehrsunfall
MEMMINGEN. Am Dienstagmittag befuhr ein 30-Jähriger die Bodenseestraße mit seinem Pkw stadteinwärts. Zeitgleich wollte ein 39-Jähriger mit seinem Pkw diese von der Wallensteinstraße her überqueren und in die Vöhlinstraße einfahren. Da ein von rechts kommender Lkw-Fahrer bereits wegen ihm abbremsen musste, achtete er nicht auf den nachfolgenden Verkehr und übersah den neben dem Lkw fahrenden vorfahrtsberechtigten Pkw-Fahrer. Es kam zum Zusammenstoß, wobei Sachschaden in Höhe von ca. 13.000 Euro entstand. Ein Pkw-Fahrer wurde hierbei leicht verletzt. Beide Fahrzeuge wurden stark beschädigt, so dass eine Weiterfahrt nicht mehr möglich war und mussten abgeschleppt werden. (PI Memmingen)
111
Marihuana in einem Buddha Kopf
MEMMINGEN. Bei der Kontrolle eines 18-Jährigen am Memminger Bahnhof entdeckten die Lindauer Schleierfahnder am Sonntagnachmittag eine kleinere Menge Marihuana. Dieses war gut versteckt in einem kleinen Buddha Kopf, bei dem sich der obere Teil des Kopfes abschrauben ließ. Das Betäubungsmittel wurde sichergestellt und der junge Mann wegen Verstoßes nach dem Betäubungsmittelgesetzes zur Anzeige gebracht. (PI Fahndung Lindau)
Anzeige
Sachbeschädigung an zwei Traktoren
KIRCHHEIM. In der Nacht vom Montag 24.10.2016 auf Dienstag 25.10.2016 begab sich ein unbekannter Täter in das im Schmidberg befindliche landwirtschaftliche Anwesen des Geschädigten und schlitzte mit einem scharfen Gegenstand an zwei, in einer zurückgesetzten Bergehalle abgestellten Traktoren, jeweils zwei Reifen auf. Es entstand ein Sachschaden von ca. 5.200 Euro. Die PI Mindelheim bittet um Hinweise unter der Telefonnummer 08261/76850. (PI Mindelheim)
111
Kleintransporter mit abgefahrenen Reifen
MEMMINGEN. Bei Kontrolle eines Kleintransporters am gestrigen Dienstagabend, stellte die Streifenbesatzung der APS Memmingen fest, dass bei der Doppelbereifung an der hinteren Achse jeweils der innere Reifen komplett abgefahren war. Da der marokkanische Fahrer keinen Wohnsitz in Deutschland hatte, sollte er für die zu erwartende Geldbuße eine Sicherheitsleistung hinterlegen, was dieser aber verweigerte. Nach eingehender Belehrung holte er Geld, welches er zwischen der Ware auf der Ladefläche versteckt hatte, und bezahlte. (APS Memmingen) 

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 26. Oktober 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 26. Oktober 2016
Fahren ohne Fahrerlaubnis
KAUFBEUREN. Auf der B12 bei Hirschzell kontrollierte die Schleierfahndung Pfronten am 25.10.16 gegen 21.30 Uhr ein Fahrzeuggespann. Der Fahrer konnte nicht die dafür erforderliche Fahrerlaubnis vorzeigen. Dass er am Steuer saß, entschuldigte der 24-Jährige mit dem Gesundheitszustand seiner 24-jährigen Beifahrerin, die ursprünglich das Gespann gesteuert habe. Deshalb haben sie kurz vor der Polizeikontrolle die Plätze getauscht. Nach der Kontrolle war die Beifahrerin wieder fit und konnte weiterfahren. Angezeigt werden jedoch beide: Der Fahrer erhält ein Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis, die Beifahrerin eine Anzeige, weil sie dies zugelassen hatte. (PStF Pfronten)
Anzeige
Krabbe geflüchtet
BUCHLOE. Ein außergewöhnlicher Einsatz ging Dienstagabend bei der Polizeiinspektion Buchloe ein. Durch Mitarbeiter eines Drogeriemarktes in der Neuen Mitte wurde mitgeteilt, dass eine ca. 20 Zentimeter große Krabbe vor ihrem Geschäft festgestellt wurde. Beim Eintreffen der Polizeibeamten war die Krabbe bereits durch die Mitarbeiter mit Hilfe eines Einkaufskorbs eingefangen worden. Offensichtlich war die Wollkrabe aus dem angrenzenden Restaurant geflüchtet. (PI Buchloe)
Anzeige
Verkehrsunfall mit Sachschaden
BUCHLOE. Dienstagmittag befuhr eine 74-jährige Frau mit dem Pkw die Bahnhofstraße in östlicher Richtung. Auf Höhe des China-Restaurants geriet sie infolge Unaufmerksamkeit zu weit nach links und streifte ein Hinweisschild. Dabei entstand am Schild und am Pkw ein gesamtsachschaden in der Höhe von ca. 600 Euro. (PI Buchloe)
Anzeige
Verkehrsunfall mit Sachschaden
MARKTOBERDORF. Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro entstand gestern Abend bei einem Verkehrsunfall an der Einmündung Nesselwanger Straße/Brückenstraße in Thalhofen. Ein 21-jähriger Pkw-Fahrer hatte sich zum Linksabbiegen vor der Rotlicht zeigenden Ampel in der Nesselwanger Straße eingeordnet. Ein von der Brückenstraße in die Nesselwanger Straße abbiegender Lastzug streifte beim Abbiegen den linken Außenspiegel des wartenden Pkw und beschädigte diesen. Offensichtlich hatte der Fahrer des Lastzugs den Verkehrsunfall nicht bemerkt und setzte seine Fahrt fort. Der geschädigte Pkw-Fahrer konnte noch das Kennzeichen des Anhängers ablesen. Die Polizei ermittelt. (PI Marktoberdorf)
Anzeige
Verkehrsunfall mit Sachschaden
BIESSENHOFEN. Ein Verkehrsunfall mit Sachschaden in Höhe von ca. 8.000 Euro ereignete sich heute Früh auf der Ortsverbindungsstraße zwischen Ebenhofen und Biessenhofen. Eine in Richtung Biessenhofen fahrende 25-jährige Pkw-Fahrerin kam mit ihrem Fahrzeug aus bislang unbekannter Ursache nach links von der Straße ab. Der Pkw geriet ins Schleudern und kam im Hochwasserrücklaufbecken der Kirnach zum Stehen. Die Fahrzeugführerin blieb unverletzt. Ihr beschädigter Pkw wurde mit einem Kranfahrzeug geborgen. (PI Marktoberdorf)

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 26. Oktober 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 26. Oktober 2016
Verkehrsunfall
SONTHOFEN. Gestern, kurz vor Schulbeginn, befuhren zwei Pkw-Fahrerinnen die Freibadstraße in südlicher Fahrtrichtung. Aufgrund eines haltenden Schulbusses und eines dahinter wartenden Pkws kam es zu einem kleinen Stau. Beide Pkw-Fahrerinnen blieben ebenfalls stehen. Schließlich entschied sich die im hinteren Fahrzeug wartende 44-jährige Pkw-Fahrerin auszuscheren und an der Fahrzeugschlange vorbeizufahren. Als sie sich auf Höhe der vor ihr wartenden 58-jährigen Pkw-Fahrerin befand, fuhr diese, ohne auf den rückwärtigen Verkehr zu achten, ebenfalls heraus. Es kam zum Zusammenstoß mit einem Schaden von 5000 Euro. (PI Sonthofen)
Anzeige
Unvorsichtig Fahrertür geöffnet
SONTHOFEN. Gestern Mittag öffnete in der Hirschstraße ein 32-jähriger Pkw-Fahrer seine Fahrertür so abrupt, dass ein 56-jähriger Fahrradfahrer nicht mehr ausweichen konnte und gegen die geöffnete Tür knallte. Hierbei verletzte er sich an der Schulter. Am Fahrrad entstand ein Schaden von ca. 350 Euro. (PI Sonthofen)
Anzeige
Fahren ohne Fahrerlaubnis
DIETMANNSRIED. Auf einem Parkplatz der BAB A 7 beim Allgäuer Tor kontrollierte eine Streife der Schleierfahndung Pfronten am 25.10.16 um 12.30 Uhr einen 72-jährigen Pkw-Fahrer. Dabei stellte sich heraus, dass diesem von einem Gericht die Fahrerlaubnis entzogen worden war. Die Beamten unterbanden die Weiterfahrt. (PStF Pfronten)
Anzeige
Auffahrunfall mit drei Pkw
KEMPTEN. Bei einem Auffahrunfall am Dienstagmorgen in St. Mang wurden drei Pkw beschädigt. Eine 29 Jahre alte Fahrzeuglenkerin musste mit ihrem Pkw verkehrsbedingt abbremsen. Eine unmittelbar nachfolgende 26 Jahre alte Fahrerin erkannte die Situation und brachte ihren Pkw hinter der 29 Jährigen zum Stillstand. Ein 18 Jahre alter Fahranfänger reagierte wohl zu spät und fuhr mit seinem Pkw auf den Pkw der 26 Jahre alten Dame auf und schob diesen noch auf den ersten Pkw auf. Bei dem Unfall wurde niemand verletzt, es entstand ein Sachschaden von rund 5.000 Euro. (PI Kempten)

Kempten: Gruselclown erschreckt Kinder - Polizei bittet um Hinweise

Kempten: Gruselclown erschreckt Kinder - Polizei bittet um Hinweise
Bild: pixabay
Am Dienstag wurde der Polizeiinspektion Kempten bekannt, dass zur Monatsmitte insgesamt vier Kinder aus einer Grund - und Mittelschule in Kempten durch einen Gruselclown am Spielplatz nahe der Robert-Schumann-Schule erschreckt worden sind. Bei den Kindern hat die Tat noch heute ihre Spuren hinterlassen. Die Polizeiinspektion Kempten bittet Zeugen des Vorfalls sich unter Tel. 0831/9909-0 zu melden. 
Anzeige
Ferner wird auf die Folgen der vermeintlichen Spaß-Attacken hingewiesen. Hier sind insbesondere beim Mitführen von Messern oder Baseballschlägern unter Umständen Straftaten vorliegend, welche von der Polizei konsequent angezeigt werden. Das Verhalten solcher Clowns ist somit keineswegs als Scherz zu werten, deshalb wird ausdrücklich vor einer Nachahmung gewarnt. (PI Kempten)
Anzeige

Dienstag, 25. Oktober 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 25. Oktober 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 25. Oktober 2016
Sachbeschädigung
KAUFBEUREN. In der Nacht vom 16.10.2016 auf 17.10.2016 wurde in Kaufbeuren an der Steinmauer zur Blasiuskirche, ein Granitblock herausgebrochen und in einen angrenzenden Garten gestoßen. Laut Angaben einer Nachbarin fand der Vorfall gegen ca. 04.00 Uhr morgens statt. Aufgrund der massiven Mauer muss der Stein mit einem Brechwerkzeug herausgebrochen worden sein. Der bislang unbekannte Täter verursachte einen Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro. Hinweise erbittet sich die Polizei Kaufbeuren unter der Telefonnummer 08341/933-0. (PI Kaufbeuren)
Anzeige
Mobiltelefon gestohlen
FÜSSEN. Am 16.10.2016 wurde in der Mittelschule Füssen bei einem Tanzkurs ein iPhone 5S gestohlen. Es wurde wohl in der Zeit zwischen 17.30 Uhr und 22.00 Uhr von einem Unbekannten mitgenommen. Wer Angaben zur Sache machen kann bzw. sagen kann, wo das Handy ist, soll sich bitte an die Polizeiinspektion Füssen unter der Tel.-Nr. 08362/9123-0 wenden. Das Handy hatte einen Wert von ca. 500 Euro. (PI Füssen)
Anzeige
Sturz mit Kleinkraftrad
JENGEN. Montagfrüh fuhr ein 17-jähriges Mädchen mit dem Kleinkraftrad von Waal nach Jengen. Die Lenkerin wollte nach rechts auf die Staatsstraße 2035 einbiegen. Aufgrund eines Fahrfehlers stürzte das Mädchen und zog sich dabei leichte Verletzungen zu. Am Kleinkraftrad entstand ein Sachschaden in Höhe von 300 Euro. (PI Buchloe)
Anzeige
Auffahrunfall
BIESSENHOFEN. Sachschaden in Höhe von ca. 1.300 Euro entstand gestern Früh bei einem Auffahrunfall in Biessenhofen. Ein 21-jähriger Pkw-Fahrer musste verkehrsbedingt auf der Füssener Straße anhalten. Eine nachfolgende 19-jährige Pkw-Fahrerin bemerkte dies zu spät und fuhr dem stehenden Pkw auf. Verletzt wurde niemand. (PI Marktoberdorf)

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 25. Oktober 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 25. Oktober 2016
Gefälschten Führerschein sichergestellt
DIETMANNSRIED. Auf dem Parkplatz der A7 beim Allgäuer Tor kontrollierte die Schleierfahndung Pfronten am 24.10.16 einen 40 Jahre alten italienischen Gastronom. Der Mann legte den Beamten einen gefälschten italienischen Führerschein vor. Den Führerschein stellten die Beamten sicher, den Besitzer vernahmen sie wegen Urkundenfälschung. Sein Fahrzeug musste der 40-Jährige stehen lassen. (PStF Pfronten)
Anzeige
Unfallflucht
DURACH. In der Nacht vom 23.10.2016 auf den 24.10.2016 wurde in der Mittagstraße in Durach ein blauer Ford Focus angefahren. Der Pkw parkte auf Höhe des Wendekreises. Es entstand ein nicht unerheblicher Schaden im Bereich des hinteren rechten Kotflügels. Die Verkehrspolizei bittet um Hinweise unter 0831/99092050. (Verkehrspolizeiinspektion Kempten)
Anzeige
Unfallflucht
KEMPTEN. Bereits am Freitag, 21.10.2016, wurde in der Zeit zwischen 13.00 und 14.00 Uhr auf dem Parkplatz des Edeka in der Lindauer Straße ein Pkw angefahren. Die geparkte Mercedes C-Klasse wurde hierbei an der hinteren linken Tür nicht unerheblich beschädigt. Der Schaden wird auf ca. 4000 Euro beziffert. Eventuelle Zeugen werden gebeten, sich bei der Verkehrspolizei Kempten unter 0831/9909-2050 zu melden. (Verkehrspolizeiinspektion Kempten)

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 25. Oktober 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 25. Oktober 2016
Unfallflucht
TÜRKHEIM. Ein zunächst unbekannter Pkw-Fahrer befuhr am 24.10.2016, kurz nach Mitternacht, einen für Kraftfahrzeuge gesperrten Feldweg, der in die B18 Höhe Kläranlage mündet. Der Fahrer übersah offensichtlich die Bundesstraße, überquerte diese geradeaus und blieb in einem angrenzenden Graben stecken. Er verließ die Unfallstelle, ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern. Von den Polizeibeamten konnte der Mann, ein 53-jähriger Slowake, ermittelt werden. Das nicht mehr fahrbereite Fahrzeug, das wegen fehlendem Versicherungsschutz zur Fahndung ausgeschrieben war, wurde vor Ort entstempelt. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft musste der Fahrer eine Sicherheitsleistung in Höhe von 200 Euro bezahlen. Am Pkw entstand wirtschaftlicher Totalschaden. (PI Bad Wörishofen)
Anzeige
Verkehrsunfall
MINDELHEIM. Am 24.10.2016 gegen 13.15 Uhr wollte ein 29-jähriger Mann vor der Apotheke in der Bürgermeister-Krach-Straße in Mindelheim mit seinem Pkw ausparken. Gleichzeitig wollte eine 51-jährige Frau einparken. Dabei kam es zum Zusammenstoß. Der entstandene Schaden wird auf ca. 1.000 Euro geschätzt. Verletzt wurde niemand. (PI Mindelheim)
Anzeige
Motorroller beschädigt
MINDELHEIM. In der Zeit zwischen 23.10.2016, 10.00 Uhr und 24.10.2016, 12.00 Uhr wurde in einer Tiefgarage in der Bürgermeister-Krach-Straße in Mindelheim ein Motorroller beschädigt. Der Roller wurde offensichtlich umgeworfen. Dabei wurden der Spiegel und ein Hartschalenkoffer beschädigt. Der Schaden wird mit ca. 300 Euro angegeben. Zeugen werden gebeten, sich bei der PI Mindelheim zu melden. (PI Mindelheim)
Anzeige
Sachbeschädigung an Kfz
MEMMINGEN. Am Montag, 24.10.2016, zwischen 18.30 und 19.30 Uhr, wurden an einem in der Schlachthofstraße geparkten Pkw VW Polo, Farbe Grau, die beiden Vorderreifen durch Einstiche beschädigt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 200 Euro. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Memmingen, Tel. 08331/100-0, entgegen. (PI Memmingen)

Marktoberdorf: Vortäuschen einer Straftat - 85-jähriger gesteht bei der Polizei

Marktoberdorf: Vortäuschen einer Straftat - 85-jähriger gesteht bei der Polizei
Beim Ausparken auf dem Richard-Wengenmeier-Platz beschädigte gestern Nachmittag ein 85-jähriger Pkw-Fahrer einen daneben geparkten Pkw. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden. Als der Unfallverursacher danach ausstieg und sich den Schaden an seinem Pkw ansah, wurde er von einem Passanten angesprochen. Diesem erklärte der 85-Jährige, dass sein Pkw soeben durch einen unbekannten Transporter angefahren wurde und sich dieser aus dem Staub gemacht hätte. 
Anzeige
Der hinzugezogenen Polizei erzählte er ebenfalls die Geschichte und verschwieg, dass er den Schaden zuvor selbst gesetzt hatte. Kurze Zeit nach der Unfallaufnahme erschien der 85-Jährige reumütig auf der Dienststelle der PI Marktoberdorf und gab an, dass er den Schaden selbst verursacht und einen daneben stehenden Pkw beschädigt hatte. Dessen Fahrzeughalterin konnte ausfindig gemacht und vom Unfallgeschehen unterrichtet werden. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden von je ca. 1.500 Euro. (PI Marktoberdorf)
Anzeige

Kempten: Rauschgift und Schlagstock sichergestellt

Kempten: Rauschgift und Schlagstock sichergestellt
In Kempten kontrollierte die Schleierfahndung Pfronten am 24.10.16 an einem Busbahnhof zwei 26 bzw. 18 Jahre alte Männer. Der 26-Jährige hatte in einer Hosentasche eine Kleinmenge Marihuana und in seinem Rucksack eine Kleinmenge Amphetamin und ein Fixer-Besteck dabei. Die Beamten stellten das Rauschgift sicher und zeigten den 26-Jährigen nach dem Betäubungsmittelgesetz an. 
Anzeige
Der 18-Jährige hatte im Ärmel seiner Jacke einen selbstgebastelten Schlagstock versteckt. Einen plausiblen Grund für die Bewaffnung konnte er nicht nennen. Deshalb erhält er eine Anzeige wegen eines Verstoßes gegen das Waffengesetz. Den Schlagstock stellten die Beamten sicher. (PStF Pfronten)
Anzeige

Montag, 24. Oktober 2016

Ottobeuren: Schlägerei in einer Bar - Schwere Körperverletzung - Zeugen gesucht

Ottobeuren: Schlägerei in einer Bar - Schwere Körperverletzung - Zeugen gesucht
Symbolfoto
Am Samstag, 22.10.2016, befand sich gegen 23.00 Uhr ein 53-Jähriger in einer Bar in Ottobeuren. Dort hatte er sich bereits seit längerer Zeit mit einem ihm Unbekannten unterhalten, als dieser plötzlich ausrastete und ihm unvermittelt ins Gesicht schlug. Der 53-Jährige stürzte daraufhin vom Stuhl und schlug mit dem Hinterkopf auf den Boden auf. Hierbei zog er sich eine massiv blutende Platzwunde am Hinterkopf zu. 
Anzeige
Gemeinsam mit dem Täter verließ er noch die Gaststätte, anschließend begab er sich nach Hause. Hier wurde von der Ehefrau aufgrund der stark blutenden Wunde sowohl der Rettungsdienst wie auch die Polizei verständigt. Er wurde zur Behandlung ins Krankenhaus Ottobeuren verbracht. Bei dem Täter handelte es sich um einen ca. 35-jährigen Mann, 175 cm groß, hagere Figur, mit schwarzer Jacke und dunkler Hose bekleidet. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Memmingen, Tel. 08331/100-0, entgegen. (PI Memmingen)
Anzeige

Memmingen: Fernbuskontrolle - Illegaler Aufenthalt und Drogenfund

Memmingen: Fernbuskontrolle - Illegaler Aufenthalt und Drogenfund
Am Samstag dem 22.10.16 kontrollierte die Schleierfahndung Pfronten am Busbahnhof in Memmingen die Insassen eines in Richtung Italien fahrenden Reisebusses. Dort trafen sie auf einen 18 Jahre alten Pakistani. Er wies sich mit einer Meldebescheinigung für Asylbewerber aus. Als ihn die Beamten fragten, warum er nach Italien unterwegs sei, meinte er, kein Interesse mehr an einem Asylverfahren in Deutschland zu haben. Der Mann konnte weiterfahren. 
Anzeige
Die für das Asylverfahren zuständige Behörde wird über die Entscheidung des Asylbewerbers informiert. Ein 45-jähriger ghanaischer Businsasse wies sich mit einer italienischen Aufenthaltserlaubnis aus, die seit Mitte September ungültig war. Er erhält eine Strafanzeige wegen illegalen Aufenthalts. Eine Strafanzeige nach dem Betäubungsmittelgesetz erhielten ein 26 und ein 24 Jahre alter Deutscher. Beide hatten Kleinmengen von Marihuana dabei. Das Marihuana stellten die Beamten sicher. (PStF Pfronten)
Anzeige

Marktoberdorf: Brandalarm im Hallenbad - Technischer Defekt im Keller

Marktoberdorf: Brandalarm im Hallenbad - Technischer Defekt im Keller
Symbolfoto
Vergangenen Samstag, gegen 14.30 Uhr, kam es zu einem Brandalarm im Städtischen Hallenbad. Im Kellergeschoss hatte ein Brandmelder angeschlagen und den Alarm ausgelöst. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr rückten mit Atemschutz vor. Gleichzeitig wurde der Badebetrieb eingestellt und das Hallenbad geräumt. Die rund 100 Bade- und Saunagäste wurden in der Stadionturnhalle untergebracht. 
Anzeige
Von ihnen kam niemand zu Schaden. Als Ursache der Rauchentwicklung im Kellerbereich ließ sich ein technischer Defekt im Elektroschaltkasten lokalisieren, welcher den Schmorbrand verursacht hatte. Die Feuerwehr belüftete den Kellerbereich. Der Badebetrieb wurde für den Nachmittag eingestellt. Auch heute, Montag, bleibt das Hallenbad wegen den Reparaturarbeiten geschlossen. (PI Marktoberdorf)
Anzeige

Oberstdorf: Betäubungsmitteldelikte bei Verkehrskontrollen

Oberstdorf: Betäubungsmitteldelikte bei Verkehrskontrollen
Im Rahmen von Verkehrskontrollen wurden am Sonntagabend drei Personen mit Betäubungsmittelgesetz festgestellt. Ein 20–Jähriger führte Reste von Betäubungsmitteln mit sich. Bei der anschließenden Überprüfung in der Wohnung wurden noch insgesamt 100 Gramm Cannabiskekse aufgefunden. Ein 25-jähriger führte sein Fahrzeug, obwohl er augenscheinlich unter Drogeneinfluss stand. Ein daraufhin durchgeführter Schnelltest auf THC verlief positiv, weshalb eine Blutentnahme durchgeführt wurde. 
Anzeige
Im weiteren Verlauf der Ermittlungen wurden dann in seiner Wohnung noch Reste von Cannabis aufgefunden. Ein Mitfahrer im Fahrzeug des 25-jährigen hatte bei der Kontrolle über ein Gramm Marihuana bei sich und gab dies freiwillig heraus. Bei der weiteren Durchsuchung konnten bei ihm jedoch noch sieben Gramm Marihuana in einem Alupäckchen aufgefunden werden. Weiterhin führte er eine unklare Flüssigkeit, bei der es sich angeblich um ein Desinfektionsmittel handelt, mit sich. Gegen alle Personen wird wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz Anzeige erstattet. Den unter Betäubungsmittel fahrenden Pkw-Fahrer Drogen erwartet ein Fahrverbot sowie ein Bußgeld und Punkte im Fahreignungsregister (PI Oberstdorf)
Anzeige

Biessenhofen / B12: Beim Überholen ins Schleudern geraten - 22-jährige verletzt

Biessenhofen / B12: Beim Überholen ins Schleudern geraten - 22-jährige verletzt
Symbolfoto
Am Montag Morgen gegen 7.50 Uhr war eine 22-jährige Frau mit ihrem Pkw auf der B12 in Richtung Kempten unterwegs. Im breiten Fahrbahnbereich Höhe Hörmanshofen überholte sie einen Lkw und geriet dabei aus noch unklarer Ursache mit ihrem Fahrzeug ins Schlingern. Ihr Pkw schleuderte auf die Gegenfahrbahn und stieß dort mit einem Pkw, der ebenfalls gerade überholte, zusammen. 
Anzeige
Im weiteren Verlauf schleuderte der Pkw der Frau nach rechts von der Fahrbahn und überschlug sich im angrenzenden Feld. Die Unfallverursacherin wurde leicht verletzt. Die beiden anderen Insassen blieben unverletzt. Ein dritter Pkw wurde durch herumfliegende Teile beschädigt. Der Gesamtschaden beträgt mehrere tausend Euro. Die Straßenmeisterei war zur Fahrbahnreinigung vor Ort. Es kam zu Verkehrsbehinderungen. (PP Schwaben Süd/West)
Anzeige