Samstag, 10. September 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 10. September 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 10. September 2016
Verkehrsunfall zwischen Imbisswagen und LKW
SCHWAIGHAUSEN. Am 09.09.2016 ereignete sich gegen 12:40 Uhr ein Verkehrsunfall auf der Kreisstraße MN 15. Hierbei öffnete sich während der Fahrt eine seitlich angebrachte Klappe eines Imbisswagens. Der entgegenkommende LKW konnte trotz eines Ausweichmanövers einen Zusammenstoß nicht verhindern, sodass die Klappe des Imbisswagens gegen die Fahrerkabine des LKW prallte. Der Fahrer des Lkw erlitt hierbei leichte Schnittverletzungen durch die Splitter der beschädigten Seitenscheibe. Der Fahrer des Imbisswagens blieb unverletzt. Es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 4000 Euro. (PI Memmingen)
Anzeige
Exhibitionistische Handlung im Kurpark
BAD WÖRISHOFEN. Eine 87 jährige Dame begegnete am Freitagabend im Kurpark einem unbekannten ca. 50 Jahre alten Mann mit entblößten Glied. Dieser lief der Dame hinterher und näherte sich ihr immer weiter mit heruntergelassener Hose. Glücklicherweise kam gerade ein anderer junger Mann des Weges. In diesem Moment verschwand der Täter. Die Dame beschrieb den Täter weiterhin als ca. 1,80 m groß, Arbeitshose und -schuhe mit hellblauer Jacke. Mögliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Bad Wörishofen entgegen (Tel. 08247/9680-0) (PI Bad Wörishofen)
Anzeige
Vorfahrtmissachtung führt zu Verkehrsunfall
MARKT WALD. Am Freitag, den 09.09.2016, gegen 10:15 Uhr missachtete ein 20jähriger Laubener gegen 10:15 Uhr in der Christoph – Scheiner - Straße die Vorfahrt einer 46 – jährigen Pkw – Lenkerin aus Ludwigshafen, welche auf der Staatsstraße 2026 in Richtung Markt Wald fuhr. An den am Unfall beteiligten Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von insgesamt 4000 Euro. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.( PI Bad Wörishofen)

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 10. September 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 10. September 2016
Sachbeschädigung durch Brandlegung und Sachbeschädigung
BUCHLOE. Am 10.09.2016 gegen 01:50 Uhr zündeten unbekannte Jugendliche in der Unterführung am V-Markt einen Mülleimer an. Danach zogen sie weiter auf das Gelände des Bau-V-Marktes und randalierten dort weiter. Sie beschädigten ein Gewächshaus, warfen Muster von Steinen um und schmissen Gegenstände auf der Rückseite des Gebäudes umher. Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 2000.- Euro. Hinweise an die PI Buchloe. (PI Buchloe)
Anzeige
Verkehrsunfall auf der Kreisstraße
HOPFERAU. Am Freitagmittag kam es auf der Kreisstraße zwischen Hopferau und Füssen zu einem Verkehrsunfall. Ein 58-jähriger Hopferauer erkannte einen in gleiche Richtung fahrenden Radfahrer zu spät und musste diesem mit seinem Mercedes ausweichen. Zur gleichen Zeit befuhr ein Renault die entgegengesetzte Fahrbahn. Dank der sofortigen Ausweichbewegung des 50-jährigen Marktoberdorfers konnte ein Frontalzusammenstoß verhindert werden und es touchierten sich lediglich die beiden Fahrzeugseiten. Zu einer Kollision mit dem Radfahrer kam es glücklicherweise nicht. Auch die beiden Pkw-Fahrer wurden nicht verletzt. Es entstand ein erheblicher Sachschaden an den jeweiligen linken Fahrzeugseiten. Der Gesamtschaden wird von der Polizei auf 9000 Euro geschätzt. (PI Füssen)
Anzeige
Pkw nimmt Zug die Vorfahrt
HOPFERAU. An einem unbeschrankten Bahnübergang bei Hopferau kam es am 09.09.2016 gegen 18:00 Uhr beinahe zu einem Zusammenstoß zwischen einem schwarzen Pkw und der Regionalbahn. Trotz Achtungspfiffen des aus Füssen kommenden Zuges überquerte ein Pkw-Fahrer den Übergang Schlossstraße in Fahrtrichtung Unterdill/Brandegg, sodass nur die sofort eingeleitete Notbremsung des Zugführers einen Zusammenstoß verhindern konnte. Glücklicherweise wurden die Zuginsassen durch die starke Bremsung nicht verletzt. Von dem Pkw fehlt jedoch jede Spur. Die Polizeiinspektion Füssen bittet um ihre Mithilfe und sucht Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu dem Pkw geben können. (08362/9123-0) (PI Füssen)

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 10. September 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 10. September 2016
Personenkontrolle führt zu Rauschgiftfund
IMMENSTADT. Am Freitag, gegen 20.40 Uhr, sollte in der Kemptener Straße ein 33jähriger Fahrradfahrer zur Kontrolle angehalten werden. Er flüchtete mit seinem Fahrrad über die Grüntenstraße und den sog. Faulenzerweg und konnte schließlich am Sportplatz der Grundschule gestellt werden. Hier versuchte er noch ein Päckchen Amphetamin zu beseitigen. Er muss nun mit einer Anzeige rechnen. (PI Immenstadt)
Anzeige
Brautmutter eskaliert
KEMPTEN. Während einer Hochzeitsfeier verließ die Brautmutter das Fest und rannte auf der Straße umher. Als sie von einem Pkw-Fahrer aufgefordert wurde, die Fahrbahn zu verlassen, zeigte sie ihm den Stinkefinger. Zudem zerkratzte sie die Motorhaube des Pkw mit einer Haarklammer. Da sich die Frau nicht beruhigte, musste sie von der herbeigerufenen Streife in eine Klinik eingeliefert werden. (PI Kempten)
Anzeige
Unfall nach Ampelausfall
KEMPTEN. Gestern kam es zu einem Totalausfall der Ampelanlange Adenauerring/ Lindauer Straße. Eine 43-jährige Kemptnerin hatte dies offensichtlich nicht bemerkt, fuhr in die Kreuzung ein und übersah dabei den 63-jährigen Unfallgegner aus Altusried. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von ca. 2000 Euro. (PI Kempten)
Anzeige
Brand
KEMPTEN. Gestern kam es zu einem kleinen Brand in der Müllverbrennungsanlage in Kempten. Beim Abladen von Farbeimern fing ein Abfallcontainer Feuer. Durch das schnelle Eingreifen der Werksfeuerwehr, konnte schlimmeres verhindert werden und der Brand abgelöscht werden. (PI Kempten)

Freitag, 9. September 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 9. September 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 9. September 2016
Tätliche Auseinandersetzung in Gemeinschaftsunterkunft
EPPISHAUSEN. Am Donnerstagabend gerieten ein 19-Jähriger und ein 20-Jährer in der Gemeinschaftsunterkunft aneinander. Der Ältere schlug seinen Mitbewohner zunächst mit einem Stein in die Magengrube. Dieser wehrte sich, indem er den Angreifer in den Finger biss. Eine knappe Stunde später drohte der Streit zu eskalieren, als der 20-Jährige versuchte, mit einem Messer auf seinen Mitbewohner einzustechen. Dieser verletzte sich dabei am Unterarm. Der angegriffene 19-Jährige wiederum wehrte sich und schlug dem Kontrahenten eine abgebrochene Türklinke gegen den Kopf. Die beiden Männer wurden mit dem Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht und ambulant versorgt. Es erfolgte eine getrennte Unterbringung, um weitere Auseinandersetzungen zu vermeiden. Ermittlungen werden wegen gefährlicher Körperverletzung geführt. (PI Mindelheim)
Anzeige
Verkehrsunfall
MEMMINGEN. Am Donnerstagnachmittag wurde der Polizei eine Radfahrerin mitgeteilt, die durch unsichere Fahrweise auffiel und stadteinwärts auf der Augsburger Straße fuhr. Auf Höhe der Wallensteinstufen kam die Frau zu Fall und stürzte auf einen geparkten Pkw, an dem ein Sachschaden in Höhe von circa 150 Euro entstand. Der Frau wurde durch Zeugen aufgeholfen und sie entfernte sich ohne Fahrrad in Richtung Stadtmitte, konnte jedoch kurz darauf durch die Polizeistreife angetroffen werden. Da sie stark unter Alkohol- und Drogeneinfluss stand, wurde eine Blutentnahme angeordnet. Woher das Fahrrad stammt, konnte bislang nicht geklärt werden. Bei der Radfahrerin handelte es sich um eine 28-jährige amtsbekannte Frau aus Memmingen. (PI Memmingen)
Anzeige
Diebstahl
MEMMINGEN. Am Donnerstagmittag betraten zwei Jugendliche das Tabakhaus in der Kalchstraße. Einer der beiden ging direkt auf das gegenüber der Tür befindliche Regal zu und nahm zwei E-Zigaretten im Gesamtwert von 170 Euro aus dem Regal und verließ mit seinem Begleiter den Laden und rannte in Richtung Marktplatz davon. Einer der beiden war circa 13 Jahre alt, schlank und trug eine schwarze Cap mit der Aufschrift „NY“. Der zweite war circa 15 Jahre alt, schlank, bunt gekleidet mit Rucksack und ebenfalls einer Cap. Täterhinweise bitte an die Polizeiinspektion Memmingen unter der Rufnummer 08331 100-0. (PI Memmingen)

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 9. September 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 9. September 2016
Verkehrsunfall mit Sachschaden
BIESSENHOFEN. Sachschaden in Höhe von ca. 10.000 Euro entstand gestern Nachmittag bei einem Verkehrsunfall auf der B16 zwischen Altdorf und Marktoberdorf. Ein in Richtung Marktoberdorf fahrender 80-jähriger Pkw-Fahrer kam in einer Rechtskurve, kurz nach der Auffahrt zur B 12, aus Unachtsamkeit nach links auf die Gegenfahrspur. Dort stieß er mit der Fahrerseite gegen die Fahrerseite eines entgegenkommenden Pkw. Der Unfallverursacher sowie die 49-jährige unfallbeteiligte Pkw-Fahrerin blieben unverletzt. (PI Marktoberdorf)
Anzeige
Verkehrsunfall mit einem Verletzten
STEINBACH. Prellungen und Hautabschürfungen zog sich gestern Nachmittag ein 63-jähriger Pedelec-Fahrer bei einem Verkehrsunfall in der Hauptstraße zu. Der aus der Waldstraße kommende Radfahrer wollte die Hauptstraße überqueren. Dabei übersah er einen auf der Hauptstraße herankommenden Pkw und stieß mit diesem zusammen. Beim Sturz zog sich der Radfahrer die Verletzungen zu. Er wurde mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus eingeliefert. An dem Pedelec entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 200 Euro und am Pkw in Höhe von ca. 500 Euro. (PI Marktoberdorf)
Anzeige
Unfall mit verletzten Radfahrer
PFRONTEN. Am Donnerstagnachmittag stürzte ein 50-jähriger Radfahrer auf der Tiroler Straße in Höhe der Breitenbergbahn und verletzte sich an der Schulter. Der Radfahrer blieb an einem Randstein hängen und kam dabei zu Fall. Er kam zur Behandlung in ein Krankenhaus. (PSt Pfronten)

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 9. September 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 9. September 2016
Radfahrerin missachtet Vorfahrt
SONTHOFEN. Gestern Mittag kam es im Kreuzungsbereich Weststraße / Sudetenstraße zu einem Verkehrsunfall mit verletzter Person. Eine 74-jährige Radlerin missachtete beim Abbiegen nach rechts die Vorfahrt einer Pkw-Fahrerin. Durch den Aufprall in die rechte Fahrzeugseite kam die Radlerin zu Sturz und verletzte sich dabei. Mit dem Rettungswagen musste sie in ein Krankenhaus verbracht werden. Der Sachschaden wurde auf ca. 1.000 Euro geschätzt. (PI Sonthofen)
Anzeige
Verstoß Tierschutzgesetz
KEMPTEN. Gestern Nachmittag teilten Nachbarn eines Mehrfamilienhauses in Kempten der Polizei mit, dass seit Tagen aus einer Wohnung das Schreien einer Katze zu vernehmen sei. Als die Streife vor der Wohnungstüre ebenfalls die gleiche Feststellung machte, wurde die Türe durch die alarmierte Feuerwehr geöffnet. Anschließend konnte dann in der Wohnung eine junge Katze ohne Futter und Wasser festgestellt werden. Das Kätzchen wurde ins Tierheim verbracht. Die wohl seit Tagen nicht anwesende 19 Jahre alte Mieterin erhält eine Anzeige wegen des Verstoßes nach dem Tierschutzgesetz. (PI Kempten)
Anzeige
Betäubungsmittel sichergestellt
KEMPTEN. Der Sicherheitsdienst einer Gemeinschaftsunterkunft vernahm gestern Vormittag einen deutlichen Marihuana Geruch und verständigte daraufhin die Polizei. Bei der anschließenden Kontrolle des 28-jährigen Besuchers konnte ein Päckchen Betäubungsmittel sowie eine mitgeführte Softairpistole sichergestellt werden. Warum sich der Mann in der Gemeinschaftsunterkunft aufhielt ist Gegenstand der weiteren Ermittlungen. (PI Kempten)
Anzeige
Nach Unfall geflüchtet
KEMPTEN. Am Donnerstagvormittag musste eine Autofahrerin als zweiter Pkw an der Ampel Bahnhofstraße/Heussring in Kempten anhalten. Als die Ampel auf Grün umschaltete fuhr der vor ihr stehende Pkw rückwärts, stieß gegen die vordere Stoßstange des noch stehenden Autos und hinterließ einen Schaden von ca. 300 Euro. Anschließend stieg die Fahrerin aus, schaute sich beide Autos an und fuhr schließlich davon. Bei dem flüchtigen Pkw soll es sich um einen grünen Audi handeln. Zeugen werden gebeten sich unter 0831/99092050 zu melden. (Verkehrspolizeiinspektion Kempten)

Memmingen / A96: Tödlicher Verkehrsunfall - Transporter prallt in Lkw

Memmingen / A96: Tödlicher Verkehrsunfall - Transporter prallt in Lkw
Am Donnerstagnacht, gegen 23.15 Uhr, prallte der Fahrer eines Kleintransporters, am Stauende auf einen Sattelzuganhänger und zog sich dabei tödliche Verletzungen zu. Aufgrund einer Baustelle kam es zwischen den Ausfahrten Memmingen-Ost und Memmingen Nord zu einem verkehrsbedingten Rückstau wodurch der Geschädigte 31-jährige Sattelzugfahrer, auf Höhe der Ausfahrt Memmingen-Ost auf dem rechten Fahrstreifen zum Stehen kam. Der Geschädigte schaltete Warnblinklicht und die rundum Leuchten auf seinem Führerhaus an. Der Geschädigte stand nach eigenen Angaben bereits ein paar Minuten mit seinem Sattelzug am Stauende auf dem rechten Fahrstreifen. Zunächst fuhren etliche Fahrzeuge auf dem linken Fahrstreifen an ihm vorbei und schlossen dort auf das Stauende auf. Kurze Zeit später hörte der Fahrer des Sattelzuges einen lauten Knall. Der Fahrer eines Ford Transit war mit hoher Geschwindigkeit gegen das rechte Heck des Sattelaufliegers geprallt.
Anzeige
An der Unfallstelle konnten keine wahrnehmbaren Bremsspuren festgestellt werden, sodass der Fahrer des Ford Transit, den Sattelzug auf dem rechten Fahrstreifen vermutlich erst kurz zuvor wahrgenommen hatte und deshalb auch nicht mehr ausweichen konnte. Der 70-jährige Fahrer des Klein-Lkw, wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt und verstarb noch an der Unfallstelle an den erlittenen Verletzungen. An seinem Fahrzeug entstand Totalschaden in Höhe von ca.5000 Euro. Der Fahrer des Sattelzuges blieb unverletzt. Am Sattelanhänger entstand ein Schaden von ca. 10000 Euro. Die Staatsanwaltschaft Memmingen ordnete die Hinzuziehung eines Sachverständigen zur Klärung des genauen Unfallhergangs an. Die Feuerwehren Erkheim/Schlegelsberg waren mit insgesamt 34 Mann und 5 Fahrzeugen an der Unfallstelle. Die BAB 96 war in Fahrtrichtung Lindau bis ca. 03:00 komplett gesperrt. Sachbearbeitende Dienststelle ist die APS Memmingen. (Einsatzzentrale PP Schwaben Süd-West)
Anzeige

Anzeige


Donnerstag, 8. September 2016

Babenhausen: Lkw prallt in Kleintransporter - 3 Personen verletzt

Babenhausen: Lkw prallt in Kleintransporter - 3 Personen verletzt
Symbolfoto
Der 60-jährige Fahrer eines Lkw war heute Morgen gegen 8.15 Uhr auf der Staatsstraße 2017 aus Babenhausen in Richtung Kirchhaslach unterwegs. Dabei kam er aus unklarer Ursache auf die Gegenfahrbahn und kollidierte dort mit einem Kleintransporter, der mit zwei Personen im Alter von 21 und 46 Jahren besetzt war. Beide Fahrzeuge gerieten ins Schleudern und kamen ein der angrenzenden Wiese zum Stillstand, wobei der Transporter auf die linke Seite fiel. 
Anzeige
Deren Insassen konnten sich von alleine aus dem Fahrzeug befreien und wurden leicht verletzt. Der Fahrer des Lkw musste von den Feuerwehren Kirchhaslach und Babenhausen mit technischem Gerät befreit werden. Er wurde schwer verletzt. Alle drei wurden vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht. Die Fahrzeuge mussten von einem Abschleppunternehmen geborgen werden. Der Sachschaden wird auf über 50.000 Euro geschätzt. (PP Schwaben Süd/West)
Anzeige

Buxheim: Zusammenstoß auf Gegenfahrbahn - 80.000 Euro Sachschaden

Buxheim: Zusammenstoß auf Gegenfahrbahn - 80.000 Euro Sachschaden
Am Donnerstag gegen 9.30 Uhr war eine 55-jährige Autofahrerin auf der Buchaxer Straße in südliche Richtung unterwegs. Aus noch unklarer Ursache geriet die Frau auf die Gegenfahrbahn und kollidierte dort mit einem entgegenkommenden Fahrzeug, an dessen Steuer eine 75-jährige Frau saß. Beide Fahrerinnen wurden dabei leicht verletzt und vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht. 
Anzeige
Die Beifahrerin der 75-Jährigen blieb glücklicherweise unverletzt. Beide stark beschädigten Pkw mussten abgeschleppt werden. Der Sachschaden wird auf über 80.000 Euro geschätzt. Die Feuerwehr Buxheim war zur Fahrbahnreinigung im Einsatz und band ausgelaufene Betriebsstoffe. (PP Schwaben Süd/West)
Anzeige

Pfronten: Rauchentwicklung in Schreinerei

Pfronten: Rauchentwicklung in Schreinerei
Symbolfoto
Am Donnerstag um 05:00 Uhr kam es zu einer Alarmierung der Feuerwehren Pfronten-Kappel, Pfronten-Weißbach und Nesselwang wegen einer starken Rauchentwicklung in einer Schreiner in Pfronten-Kappel. Nach derzeitigen Stand der Ermittlungen geriet in der Nacht ein in Öl getränkter Baumwolllappen in einem Eimer mit Holzschutz-Öl in Brand und verrußte den Anbau der Schreinerei. 
Anzeige
Der Inhaber der Schreinerei konnte mit einem Helfer und mehreren Pulverlöschern den Brand eindämmen und so Schlimmeres verhindern. Die alarmierten Feuerwehren aus Kappel, Weißbach und Nesselwang übernahmen die restlichen Löscharbeiten und lüfteten das Gebäude durch. Der Schaden wird auf ca. 15.000 Euro geschätzt. (PSt Pfronten)
Anzeige

Kempten: Fahrt ohne Gurt aber dafür mit Handy

Kempten: Fahrt ohne Gurt aber dafür mit Handy
Am Mittwoch, den 07.09.2016, wurden durch die Operativen Ergänzungsdienste Kempten eine Schwerpunktaktion mit Bezug auf Verkehrsüberwachung durchgeführt. Hauptzielrichtung waren die Überwachung der Gurtanlegepflicht und die Durchsetzung des Handyverbotes beim Führen Fahrzeugen. Ergänzend wurden Lasermessungen an Gefahrenstellen durchgeführt, sowie die Einhaltung der Vorfahrtsregelung an einer besonders unfallträchtigen Örtlichkeit überwacht. Auf diese Weise sollten sowohl Unfälle ganz verhindert, als auch mögliche Unfallfolgen gemildert werden. 
Anzeige
Bedenklicherweise mussten in wenigen Stunden zahlreiche Verstöße gegen die Straßenverkehrsordnung festgestellt und geahndet werden. Insgesamt wurden 12 schwerere Verstöße wie erhebliche Geschwindigkeitsüberschreitungen, Handynutzung während der Fahrt oder Verstöße gegen Überholverbote, sowie ein Rotlichtverstoß an einer Lichtzeichenanlage zur Anzeige gebracht. Darüber hinaus sprachen die Beamten 15 kostenpflichtige Verwarnungen wegen nicht angelegten Sicherheitsgurten und anderen Verstößen aus. (OED Kempten).
Anzeige

Mittwoch, 7. September 2016

Mindelheim: Exhibitionistische Handlung - Zeugen gesucht

Mindelheim: Exhibitionistische Handlung - Zeugen gesucht
Symbolfoto
Am Dienstagabend gegen 23.00 Uhr entblößte sich ein ca. 40-jähriger Mann in der Krumbacher Straße, auf Höhe des dortigen Busunternehmens, vor einer 22-jährigen Frau. Hierbei trat er unvermittelt mit heruntergezogener Hose an sie heran. Die Frau rannten dann weg. 
Anzeige
Der Mann wird wie folgt beschrieben: ca. 170 groß, etwa 40 Jahre alt, europäisches Aussehen, ohne Brille, ohne Bart, deutlicher Bauchansatz, bekleidet mit einer kurzen Hose in Beige und einem dunkelgrünen T-Shirt ohne Aufdruck. Zeugenhinweise zur Ermittlung des Täters bitte an die PI Mindelheim (08261-76850). (PI Mindelheim)
Anzeige

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 7. September 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 7. September 2016
Verkehrsunfall mit Stadtbus
BAD WÖRISHOFEN. Am späten Dienstagnachmittag kam es in der Hochstraße in Bad Wörishofen zu einem leichten Verkehrsunfall. Eine 88-jährige Seniorin war mit ihrem Krankenfahrstuhl in der Hochstraße in Bad Wörishofen unterwegs. Sie wollte die hinter ihr fahrenden Fahrzeuge vorbeilassen und fuhr deshalb auf den Fußweg. Allerdings rutschte der Krankenfahrstuhl kurz darauf in das Heck eines vorbeifahrenden Stadtbusses. Verletzt wurde niemand. Es entstand geringer Sachschaden in Höhe von ca. 200 Euro. (PI Bad Wörishofen)
Anzeige
Abfall im Wald entsorgt - Anzeige erstattet
LAUBEN. Am Sonntagnachmittag entsorgte eine 29-jährige Unterallgäuerin zwei Paar alte Ski samt Stöcken. Anstatt jedoch einen Wertstoffhof aufzusuchen und die Skier dort abzugeben, warf sie diese aus dem Auto heraus in ein Waldstück bei Lauberhart. Dabei wurde sie von einem Zeugen beobachtet. Dieser notierte sich das Kennzeichen und erstattete Anzeige bei der Polizei. Ein Bußgeldverfahren wurde eingeleitet. (PI Mindelheim)
Anzeige
Körperverletzung
MEMMINGERBERG. Am Dienstagabend kam es in der Gemeinschaftsunterkunft, Am Flughafen, zu einer wechselseitigen Körperverletzung zwischen zwei Bewohnern. Ein Bewohner schlug zweimal mit der Faust seinem Kontrahenten ins Gesicht, so dass dieser leicht verletzt wurde. Der Mann wehrte sich und schlug ebenfalls zu, wodurch sein Kontrahent auch verletzt wurde. Auslöser des Streites ist bislang nicht bekannt. Bekannt ist nur, dass die beiden bereits im Laufe des Tages mehrmals miteinander gestritten haben und dieser Streit am Abend eskalierte. (PI Memmingen)
Anzeige
Rauchentwicklung – Feuerwehreinsatz
MEMMINGEN. Am Dienstagnachmittag wurde die Polizei über eine Rauchentwicklung in der Kleingartenanlage, Untere Bleiche, verständigt. Vor Ort wurde in einem Schrebergarten ein großes Feuer vorgefunden. Es stellte sich heraus, dass Vater und Sohn in ihrem Garten die alte Holzhütte verbrannten. Die Feuerwehr löschte das große Feuer ab. (PI Memmingen)
Anzeige
Brand
HEIMERTINGEN. Am Dienstagnachmittag wurden Polizei und Feuerwehr zu einem Brand in die Ringstraße gerufen. Auf einem Firmengelände stand eine Metallhütte, in der altes Holz und Metall gelagert war, in Vollbrand. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1.000 Euro. Die Ursache des Brandes ist bislang nicht bekannt. Beamte der Memminger Polizei ermitteln. (PI Memmingen)

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 7. September 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 7. September 2016
Unfall nach Fahrübungen
BUCHLOE. Am späten Dienstagabend gegen 21.25 Uhr drehte ein 18-jähriger Mann aus Buchloe mit dem Pkw eines Kumpels auf dem Parkplatz eines Verbrauchermarktes in der Justus-von-Liebig-Straße mehrere Runden, um Fahrpraxis zu erlangen. Einen Führerschein besaß der Lenker nicht. Mangels fahrtechnischem Können und zu hoher Geschwindigkeit verlor der Fahrer die Kontrolle über das Fahrzeug. Er rammte zunächst einen geparkten Pkw. Diesen schob er gegen die Waschplätze. Im Pkw saßen noch zwei Mitfahrer. Einer verletzte sich dabei leicht. Der Gesamtsachschaden beläuft sich auf ca. 10.000 Euro. Der Lenker und der Fahrzeughalter werden angezeigt. (PI Buchloe)
Anzeige
Aus Geräteschuppen Beil entwendet und versucht Baum zu fällen
KAUFBEUREN. In der Nacht von Montag auf Dienstag, versuchte ein bislang unbekannter Täter ein Baum auf dem Gelände des TC Kaufbeurens zu fällen. Das benötigte Werkzeug dazu, ein Beil, entwendete der Unbekannte kurz davor aus einem Geräteschuppen. Von dem Beil und dem Täter fehlt bislang jede Spur. Hinweise erbittet die Polizei Kaufbeuren unter der Telefonnummer 08341 / 933-0. (PI Kaufbeuren)
Anzeige
Betriebsunfall
BIESSENHOFEN. Zu einem Betriebsunfall kam es gestern Vormittag auf einer Baustelle in Biessenhofen. Ein Arbeiter wollte nach dem Ausbau einer Doppelglasscheibe diese entsorgen. Beim Transport zum Glascontainer zerbrach diese. Der 23-jährige Arbeiter zog sich dabei eine Schnittverletzung am Oberschenkel zu. Er wurde mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus eingeliefert. (PI Marktoberdorf)
Anzeige
Zweimal Unfall beim Rückwärtsfahren
PFRONTEN. Trotz eingebauten Parksensoren in den Stoßstangen von neuen Pkws kommt es weiterhin vermehrt zu Verkehrsunfällen beim Rückwärtsfahren. Die Autofahrer gaben immer an den anderen Pkw übersehen zu haben obwohl die Sensoren am Fahrzeug einwandfrei funktionierten. Am Dienstagvormittag hielt ein 39-jähriger Urlauber mit seinem Mietwagen unvermittelt auf dem Edelsbergweg an und setzte dann ein Stück zurück. Dabei übersah er den Pkw eines anderen Urlaubers der bereits aufgeschlossen war. Beim Zusammenstoß entstand ein Schaden von 1.000 Euro. In der Achtalstraße parkte am Dienstagnachmittag ein 55-jähriger Pkw-Fahrer rückwärts aus einer Parklücke aus und prallte mit dem Heck gegen die Fahrzeugseite eines anderen geparkten Pkw. Der Gesamtschaden beträgt hier ca. 4.000 Euro. (PSt Pfronten)
Anzeige
Autounfall in Schwangau
SCHWANGAU. Am Dienstagabend kam es zu einem Unfall in der Münchener Straße in Schwangau. Ein 73-jähriger Ostallgäuer kam mit seinem BMW aus Richtung Steingaden. Am Ortseingang kam er nach rechts ab und fuhr direkt in eine Straßenlaterne. Diese wurde aus der Verankerung genommen und wurde gegen einen daneben stehenden Zierstein geschleudert. Dieser fiel im Anschluss auf den Pkw. Der Fahrer und seine Ehefrau, welche Beifahrerin war, hatten Glück im Unglück und kamen mit leichten Verletzungen zur weiteren Behandlung in das Krankenhaus Füssen. Am Pkw entstand ein Sachschaden von ca. 30.000 Euro. Im Vorgarten, in dem der Stein stand, entstand ein Sachschaden von ca. 1.000 Euro. Der Fahrer stand wohl unter dem Einfluss von Medikamenten, weshalb er vermutlich leicht eingenickt ist. Er muss sich nun wegen einer Gefährdung des Straßenverkehrs verantworten. (PI Füssen)

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 7. September 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 7. September 2016
Balkenmäher fängt Feuer
IMMENSTADT. Am Dienstag, gegen 20.15 Uhr, mähte ein 31-Jähriger mit einem Balkenmäher eine Wiese nördlich der Birkenallee, als der Mäher plötzlich Feuer fing. Die Ursache dürfte vermutlich auslaufendes Benzin sein, das auf den Motor tropfte. Das Feuer konnte von der Feuerwehr Immenstadt, die mit zehn Mann vor Ort war, schnell gelöscht werden. Durch den Brand kam es zu einem Totalschaden des Balkenmähers. Schaden ca. 6.000 Euro. (PI Immenstadt)
Anzeige
Mittelbare Falschbeurkundung
ALTLANDKREIS KEMPTEN. Ein 28-jähriger Gambianer hatte zurückliegend Asyl beantragt. Hierzu verwendete er falsche Personalien, wie sich nun herausstellte. Aufmerksam wurden die Pfrontener Schleierfahnder, als sie von einer Gemeindeverwaltung informiert wurden. Da der Mann nun eine deutsche Frau heiraten möchte, legte er Anfang September einen Reisepaß und eine Geburtsurkunde vor, auf denen abweichende Daten eingetragen waren. Gegen den 28-Jährigen ermittelt die Schleierfahndung Pfronten jetzt wegen mittelbarer Falschbeurkundung und Erschleichen eines Aufenthaltstitels durch falsche Angaben, da sich der später vorgelegte Pass als echt herausstellte. (PStF Pfronten)
Anzeige
Missglückter Überholvorgang
KEMPTEN/WILDPOLDSRIED. Am Dienstagabend, gegen 18:20 Uhr, befuhr ein 29-jähriger Kemptner mit seinem Pkw, VW-Golf, die Bundesstraße 12 bei Wildpoldsried in Richtung Kempten. Kurz nach der Abfahrt Wildpoldsried im einspurigen Bereich kam ihm ein bisher unbekannter Lkw aus Fahrtrichtung Kempten entgegen, welcher durch zwei Pkws überholt wurde. Als der zweite, bisher unbekannte Pkw den Lkw überholte musste der Fahrer des VW-Golf nach rechts ausweichen um einen Zusammenstoß mit dem Fahrzeug zu vermeiden. Die Polizei Kempten hat die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen werden gebeten sich bei der Polizei Kempten unter 0831/9909-2140 zu melden. (PI Kempten)
Anzeige
Verkehrsunfall mit verletztem Rollerfahrer
KEMPTEN. Ein 22 Jahre alter Pkw Lenker fuhr von der Kotterner Straße nach rechts in den Schumacherring ein. Vor ihm fuhr ein 31 Jahre alter Rollerfahrer, der ebenfalls nach rechts in den Schumacherring einfuhr. Beim Anfahren übersah der Pkw Fahrer den langsamer einfahrenden Rollerfahrer und fuhr auf den Roller auf. Der Rollerfahrer stürzte auf die Fahrbahn und verletzte sich hierbei leicht. Er kam zur Untersuchung mit dem Rettungswagen ins Klinikum. Der Pkw Fahrer blieb unverletzt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von über 2.000 Euro. (VPI Kempten)

Dienstag, 6. September 2016

Obergünzburg: Pkw kommt von der Fahrbahn ab – 83-jährige Fahrerin schwer verletzt

Obergünzburg: Pkw kommt von der Fahrbahn ab – 83-jährige Fahrerin schwer verletzt
Symbolfoto
Am Dienstag dem 06.09.2016 gegen 12:15 Uhr kam es auf der Staatsstraße 2055 zu einem Verkehrsunfall bei dem sich eine 83 Jahre alte Unfallbeteiligte schwer verletzte. Die Fahrerin eines Pkw fuhr von Obergünzburg kommend auf der Ortsverbindungsstraße Richtung Ebersbach. Kurz nach dem Ortsausgang Obergünzburg kam sie in einer Linkskurve nach links von der Fahrbahn ab. Neben der Fahrbahn überschlug sich der Pkw und kam auf dem Dach zum Liegen. 
Anzeige
Die Unfallursache ist noch nicht abschließend geklärt. Es wird derzeit davon ausgegangen, dass die Fahrerin allein beteiligt den Unfall verursachte. Die 83-Jährige wurde bei dem Verkehrsunfall schwer verletzt, war aber an der Unfallstelle ansprechbar. Sie kam mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus. Der Pkw wurde abgeschleppt. Die Fahrbahn bis zur Beendigung der Unfallaufnahme bis ca. 13:30 Uhr noch teilweise gesperrt. (PP Schwaben Süd/West)
Anzeige

Lichtenau: Pkw frontal gegen Baum - Fahrerin eingeklemmt

Lichtenau: Pkw frontal gegen Baum - Fahrerin eingeklemmt
Foto: Polizei
Lichtenau (ots) - (vh) Bei einem Alleinunfall auf der L 817 hat eine Autofahrerin am Mittwochnachmittag lebensgefährliche Verletzungen erlitten. Gegen 14.20 Uhr fuhr die 52-jährige Toyota-Fahrerin auf der L 817 von der BAB 44 kommend in Richtung Lichtenau. Auf einem geraden Teilstück der Landesstraße kam sie aus bisher ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Baum. 
Anzeige
Das Auto wurde anschließend nach links zurück geschleuder und kam mit Totalschaden auf der Fahrbahn zur Endlage. Die schwer verletzte Fahrerin musste durch die Feuerwehr aus ihrem total beschädigten Pkw befreit werden. Der eingesetzte Notarzt forderte einen Rettungshubschrauber an, mit dem die Verletzte in das Klinikum Kassel geflogen wurde. Die L 817 musste für die Dauer der Unfallaufnahme zum Teil voll gesperrt werden.
Anzeige

Olpe: Spektakulärer Verkehrsunfall an der Talbrücke Sondern

Olpe: Spektakulärer Verkehrsunfall an der Talbrücke Sondern
Foto: Polizei
Olpe (ots) - Am Montagnachmittag kam es auf der L 563 in Höhe des Sonderner Kopfs zu einem spektakulären Verkehrsunfall, bei dem glücklicherweise nur Sachschäden entstanden. Ein 18-jähriger Autofahrer aus Drolshagen befuhr die Talbrücke Sondern über den Biggesee in Richtung Sonderner Kopf. In Höhe eines Restaurants riss plötzlich die Radaufhängung des rechten Vorderrads. Der Pkw war nicht mehr lenkbar und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Dort kollidierte er mit einer Boje, die aus Werbezwecken an der Einfahrt zum Parkplatz des Restaurants montiert worden war. Anschließend prallte er gegen einen Holzzaun, 
Anzeige
den er auf ca. 15 Meter beschädigte, und blieb schließlich schwer beschädigt entgegen der Fahrtrichtung über einem Regenablauf stehen. Bei dem Abkommen von der Fahrbahn wurde die Ölwanne am Wagen des 18-Jährigen aufgerissen. Das ausgelaufene Öl musste von der Feuerwehr abgestreut und entsorgt werden. Der Gesamtschaden an der Boje, dem Zaun und dem Pkw beträgt ca. 6.000 Euro. Verletzt wurde bei dem Unfall glücklicherweise niemand. Auch das ausgelaufene Öl konnte gebunden werden, bevor es in die Kanalisation oder sogar in den benachbarten Biggesee geraten konnte.
Anzeige

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 6. September 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 6. September 2016
Eine Verletzte bei Frontalzusammenstoß
MINDELHEIM. Am späten Montagnachmittag kam es in Westernach in der Oberrieder Straße zu einem Verkehrsunfall zwischen zwei Pkw. Die 81-jährige Unfallverursacherin fuhr in einer Kurve zu weit links, so dass sie mit einer entgegenkommenden 54-jährigen Autofahrerin frontal zusammenstieß. Die 54-Jährige wurde durch den Aufprall leicht verletzt. Der Sachschaden an beiden Pkw wird auf ca. 2.000 Euro geschätzt. (PI Mindelheim)
Anzeige
Fahranfänger prallt mit seinem Auto gegen ein Haus
APFELTRACH. Am Montagabend kam es in Apfeltrach zu einem Verkehrsunfall. Der 18-jährige Fahranfänger verlor nach jetzigem Stand aufgrund einer Unachtsamkeit und überhöhter Geschwindigkeit in einer Tempo-30-Zone die Kontrolle über sein Auto. Folglich kam das Fahrzeug nach rechts von der Fahrbahn ab. Hierbei prallte es gegen eine Hauswand und kam letztendlich im Garten des kürzlich fertiggestellten Neubauhauses zum Stillstand. Am Pkw entstand augenscheinlich ein Totalschaden. Der Schaden am Einfamilienhaus wird vorerst auf ca. 10.000 Euro geschätzt. Der Fahrer sowie sein 17 Jahre alter Beifahrer blieben unverletzt. (PI Mindelheim)
Anzeige
Verkehrsunfallflucht mit Personenschaden
BAD WÖRISHOFEN. Am Donnerstagnachmittag, 01.09.2016, ereignete sich auf der Hauptstraße, Abzweigung zur Kathreinerstraße ein Verkehrsunfall. Gegen 15:40 Uhr fuhr ein bisher noch unbekannter Pkw-Fahrer auf der Hauptstraße und kam auf die Gegenfahrspur. Auf dieser befand sich gerade ein 65-jähriger Mann mit seinem Vespa-Motorroller, der infolge des plötzlich entgegenkommenden Pkw stark abbremsen musste und dadurch zu Sturz kam. Der 65-Jährige zog sich dabei leichte Verletzungen zu, an seinem Roller entstand Sachschaden von rund 400 Euro. Der Autofahrer entfernte sich unerlaubt vom Unfallort. Bei dem flüchtigen Pkw handelt es sich um einen braunen Mercedes der C-Klasse. Sachdienliche Hinweise auf Fluchtfahrzeug und Fahrer bitte an die Polizeiinspektion Bad Wörishofen, Tel. 08247/96800. (PI Bad Wörishofen)
Anzeige
Verkehrsunfall
MEMMINGEN. Am Montagabend befuhr 40-jähriger Radfahrer die Eduard-Flach-Straße und kam ohne Fremdbeteiligung zu Sturz. Hierbei landete er mit seinem Unterleib auf dem Lenker und wurde leicht verletzt. Er wurde mit dem Rettungswagen ins Klinikum Memmingen gebracht. Bei der Unfallaufnahme wurde Alkoholbeeinflussung festgestellt. Ein Vortest ergab einen Wert von knapp zwei Promille, woraufhin eine Blutentnahme angeordnet wurde. Gegen den Radfahrer wird wegen des Verdachts der Trunkenheit im Verkehr ermittelt. (PI Memmingen)

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 6. September 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 6. September 2016
Verkehrsunfall mit Sachschaden
GÖRISRIED. Sachschaden in Höhe von ca. 4.500 Euro entstand gestern Nachmittag bei einem Verkehrsunfall auf der Kreisstraße zwischen Wald und Görisried. Eine in Richtung Görisried fahrende 25-jährige Pkw-Fahrerin wollte einen vorausfahrenden Kleinlaster mit Anhänger an einer Steigung überholen. Dabei touchierte sie aufgrund des zu geringen Sicherheitsabstandes mit dem rechten vorderen Fahrzeugeck das Heck des Anhängers. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. (PI Marktoberdorf)
Anzeige
Fußgänger bei Zusammenstoß mit Motorrad verletzt
PFRONTEN. Mittelschwere Verletzungen erlitt am Montagnachmittag ein 72-jähriger Fußgänger bei einem Zusammenstoß mit einem Motorrad auf der Allgäuer Straße in Pfronten-Ried. Der Fußgänger wollte zum Unfallzeitpunkt, mit seinem Hund an der Leine, die Allgäuer Straße auf Höhe der Dr.-Hiller-Straße überqueren und übersah dabei einen von rechts kommenden 48-jährigen Motorradfahrer. Dieser war sehr langsam unterwegs konnte aber dem Fußgänger nicht mehr ausweichen. Beim Zusammenstoß stürzte der Fußgänger und Motorradfahrer auf die Fahrbahn. Der Motorradfahrer blieb unverletzt. Der Fußgänger kam mit einer Mittelfußfraktur und Prellungen ins Krankenhaus Pfronten. Am Motorrad entstand nur geringer Sachschaden. (PSt Pfronten)
Anzeige
Verkehrsunfallflucht
PFRONTEN. In der Zeit vom 17.08. bis 25.08.2016 wurde ein gelber Pkw Seat entweder auf dem Parkplatz bei der Breitenbergbahn Pfronten oder bei einem Füssener Verbrauchermarktparkplatz von einem unbekannten Fahrzeuge angefahren. Der Pkw Seat wurde dabei hinten rechts erheblich an der Karosserie beschädigt. Es entstand ein Schaden in Höhe von ca. 3.000 Euro. Der Unfallverursacher meldete den Schaden weder dem Geschädigten noch bei der Polizei. Es wird daher um Hinweise an die Polizei Pfronten, unter der Telefonnummer 08363/9000 gebeten. (PSt Pfronten)

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 6. September 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 6. September 2016
Fahren unter Drogeneinwirkung
DIETMANNSRIED. Auf der BAB A7 bei Dietmannsried überprüfte eine Streife der Schleierfahndung Pfronten am Montag einen 30 Jahre alten Pkw-Fahrer. Bei ihm fielen den Beamten Anzeichen auf, die auf die Einnahme von Drogen hindeuteten. Nach einem Drogentest, der auf die Einnahme von Cannabis positiv reagierte, gab der Pkw-Fahrer in einem Krankenhaus eine Blutprobe ab. Den Pkw musste er stehen lassen. Wegen Fahrens unter Drogeneinflusses erhält er eine Anzeige. (PStF Pfronten)
Anzeige
Durch Verkehrsunfall leicht verletzt
KEMPTEN. Eine 29-jährige Autofahrerin fuhr gestern gegen 19 Uhr aus einem parallel zur Duracher Straße verlaufenden Parkplatz aus. Dabei übersah sie den rückwärtigen und bevorrangigten Verkehr auf der Duracher Straße stadteinwärts. Es kam zum Zusammenstoß mit einem 17-jährigen Leichtkraftradfahrer, der nicht mehr ausweichen konnte. Dieser wurde vom Rettungsdienst mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert. Es entstand ungefähr 3.000 Euro Gesamtsachschaden. (PP Schwaben Süd/West)
Anzeige
Motorradfahrer leicht verletzt
BUCHENBERG. Gestern gegen 15 Uhr war ein Motorradfahrer von Buchenberg kommend in Richtung Kempten unterwegs. In einer Kehre bei Stockach verlor der 27-Jährige auf der Staatsstraße 2055 wegen überhöhter Geschwindigkeit die Kontrolle über das Krad und kam zu Sturz. Der Mann aus dem Bodenseekreis musste mit leichten Verletzungen vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht werden. Es entstand rund 1.000 Euro Schaden. (PP Schwaben Süd/West)

Montag, 5. September 2016

Memmingen: Mann verletzt Nachbarin mit Messer - Polizei muss Warnschuss abgeben

Memmingen: Mann verletzt Nachbarin mit Messer - Polizei muss Warnschuss abgeben
Symbolfoto
Ein 53-jähriger Mann hat im Zustand starker Alkoholisierung eine Nachbarin mit einem Messer im Gesicht verletzt und andere Nachbarn damit bedroht. Polizeibeamte konnten den Täter überwältigen. Wegen seinen Handlungen sitzt er nun in Untersuchungshaft. Der in einem Wohnblock in der Rügenstraße lebende 53-jährige Mann hatte am vergangenen Samstagabend nach derzeitigem Kenntnisstand vor dem Anwesen Nachbarn angesprochen, wobei auch verbale Beleidigungen fielen. Im weiteren Verlauf begann der Mann zu schreien und hielt hierbei ein Messer in der Hand. Damit ging er auf einen Jugendlichen und mehrere Kinder zu. Nachdem der Mann sich nicht beruhigen ließ, alarmierte ein Anwohner die Polizei. 
Anzeige
Bis zu deren Eintreffen hatte der Täter der 85-jährigen Nachbarin mit dem Messer eine Schnittwunde im Gesicht zugefügt und konnte von seiner Nichte mit großer Mühe von weiteren Handlungen abgehalten werden. Der Mann ignorierte auch die mehrfache Aufforderung der eingetroffenen Beamten, das Messer fallen zu lassen. Vielmehr ging er damit auf die Beamten zu und führte Stichbewegungen aus. Das von ihnen eingesetzte Pfefferspray zeigte keine Wirkung, weswegen zunächst verbal weitere Zwangsmittel angedroht wurden. Erst nach Abgabe eines Warnschusses senkrecht in die Luft zeigte sich der Täter kurzzeitig irritiert, was den insgesamt sechs Beamten eine Gelegenheit zum Zugriff, zur Entwaffnung und zur Fesselung ermöglichte. Hierbei leistete er erheblichen Widerstand und zog sich eine Handgelenksfraktur zu. Ein Beamter wurde bei dem Einsatz leicht verletzt. 
Anzeige
Der Täter, der Beamte und die 85-jährige Nachbarin mussten vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht werden. Die Seniorin und der Beamte konnten die Klinik zwischenzeitlich wieder verlassen. Der beim Täter durchgeführte Alkomatentest ergab einen Wert von über 3,3 Promille. Er wurde gestern auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Memmingen dem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Memmingen vorgeführt. Dieser erließ einen Untersuchungshaftbefehl wegen Fluchtgefahr gegen ihn, dem wegen einer früheren Verurteilung der Konsum von Alkohol gerichtlich verboten war. (PP Schwaben Süd/West)

Memmingen: Gefährliche Körperverletzung - Zeugen gesucht

Memmingen: Gefährliche Körperverletzung - Zeugen gesucht
Symbolfoto
Am Sonntagmorgen gerieten in der Baumstraße drei Männer nach eigenen Angaben mit vier bislang unbekannten Personen in Streit. Einer dieser Personen soll eine Gardinenstange dabeigehabt haben und auf einen der Männer eingeschlagen haben. Die vier unbekannten Männer flüchteten nach der Tat in unbekannte Richtung. 
Anzeige
Alle drei Beteiligten wurden bei dem Vorfall leicht verletzt und mussten ärztlich behandelt werden. Das Motiv des Angriffes ist derzeit noch unklar. Die Polizei Memmingen hat die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen, die einen Streit in der Baumstraße wahrgenommen haben, werden gebeten sich bei der Polizei Memmingen unter der Telefonnummer 08331/100-0 zu melden. (PI Memmingen)
Anzeige

Babenhausen: Echte Schusswaffe mitgeführt - Festnahme

Babenhausen: Echte Schusswaffe mitgeführt - Festnahme
Foto: Pixabay
Am Sonntagmorgen wurde die Polizei in die Fürst-Fugger-Straße gerufen. Ein 31 Jahre alter Mann geriet dort mit einer Frau in eine verbale Streitigkeit. Dabei zeigte er eine mitgeführte Schusswaffe vor. Die eingetroffenen Polizeistreifen stellten den Mann auf der Fürst-Fugger-Straße fest. Die Waffe hatte er zu diesem Zeitpunkt bereits weggelegt, sie konnte allerdings neben ihm festgestellt werden. Es handelte sich dabei um eine echte Pistole. Ferner wurde in der Hosentasche des Mannes Schreckschussmunition sichergestellt. 
Anzeige
In der Wohnung konnten später noch eine Langwaffe, zwei Schreckschusspistolen und diverse Munition aufgefunden und sichergestellt werden. Die Untersuchung der sichergestellten Waffen, sowie die Ermittlungen zur Verwahrung der Waffen und das Vorliegen entsprechender waffenrechtlicher Erlaubnisse werden derzeit geführt. Nach jetzigem Stand der Ermittlungen kam es zu keiner konkreten Bedrohung mit diesen Waffen. Der Mann war stark alkoholisiert und wurde zur Unterbindung weitere Straftaten in polizeilichen Gewahrsam genommen. (P Memmingen)
Anzeige

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 5. September 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 5. September 2016
In Schlangenlinien auf der Autobahn
KAMMLACH BAB A 96. Heute Morgen kurz vor 03:00 Uhr stellte die Streife der Operativen Ergänzungsdienste Neu-Ulm einen vorausfahrenden Pkw auf der A 96 fest, der in Schlangenlinien vor dem Dienstfahrzeug fuhr. Am nächsten Rastplatz wurde das Fahrzeug angehalten und überprüft. Der 20-jährige Fahrer aus dem Bereich Konstanz stand augenscheinliche unter Drogen und zeigte erhebliche Ausfallerscheinungen. Ein durchgeführter Schnelltest reagierte positiv auf die Einnahme von Cannabis. Die Weiterfahrt wurde unterbunden und eine Blutentnahme veranlasst. Sollte das Ergebnis der Blutuntersuchung bestätigen, dass der junge Fahrer unter Drogeneinfluss stand, erwarten ihn ein Bußgeld und ein Fahrverbot. (OED NU)
Anzeige
Verkehrsunfall
IRSINGEN. Am Sonntagmittag kam es zu einem Verkehrsunfall in Irsingen, Hardtstraße/ Stockheimer Straße. Ein 34-Jähriger aus dem Ostallgäu fuhr mit seinem Geländewagen auf der Stockheimer Straße und wollte nach links in die Hardtstraße einfahren. Dort stand bereits eine 50-jährige Unterallgäuerin mit ihrem Pkw und wollte ihrerseits ortseinwärts auf die Stockheimer Straße einfahren. Vermutlich bog der 34-Jährige in zu engem Bogen ab und dadurch kollidierten die beiden Pkw. Der Sachschaden beträgt ca. 5.000 Euro. Zeugen, welche den Vorfall gesehen haben, werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Bad Wörishofen unter der Tel. 08247/96800 zu melden. (PI Bad Wörishofen)
Anzeige
Drogenfahrt deckt weitere Straftaten auf
TÜRKHEIM. Am Samstagnachmittag wurde ein 16-jähriger Mofa-Fahrer in der Kapuzinerstraße einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei konnten drogentypische Ausfallerscheinungen bei dem 16-Jährigen festgestellt werden. Ein durchgeführter Drogenschnelltest verlief positiv auf die Einnahme von Cannabis. Da der 16-Jährige zudem eine geringe Menge Betäubungsmittel mitgeführte, wurde anschließend dessen Wohnung durchsucht. Hierbei konnten weitere geringe Mengen Marihuana, ein Schlagring, sowie ein Butterflymesser sichergestellt werden. Schon der Besitz solcher Gegenstände ist strafbar. Anschließend wurde noch eine Blutentnahme bei dem 16-Jährigen durchgeführt. Es wurden Ermittlungen wegen Verstößen nach dem Betäubungsmittelgesetzes, dem Waffengesetz und dem Straßenverkehrsgesetz eingeleitet. (PI Bad Wörishofen)
Anzeige
Asylantrag mit falschen Personalien
MEMMINGERBERG. Am Samstag kontrollierte die Schleierfahndung Pfronten am Flughafen Memmingerberg die eingereisten Passagiere eines Fluges aus Spanien. Dabei wurde bei der Identitätsfeststellung eines einreisenden Nigerianer auf, dass der Mann bereits 2014 mit anderen Personalien in Deutschland Asyl beantragte. Er besaß allerdings eine gültige Aufenthaltserlaubnis für Spanien. Wegen des Verdachts der mittelbaren Falschbeurkundung musste er eine Sicherheitsleistung bezahlen. (PStF Pfronten)

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 5. September 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 5. September 2016
Spektakulärer Verkehrsunfall
DÖSINGEN. Am Abend des 03.09.2016 ereignete sich an der Umleitung in Dösingen ein spektakulärer Verkehrsunfall, der erfreulicherweise mit nur leichten Blessuren endete. Eine 20-jährige Industriekauffrau befuhr auf dem Heimweg von einem Musikerständchen den Espachweg. Ein 27-jähriger Blonhofener fuhr aufgrund der Umleitung den Kapellenweg. An der Kreuzung Espachweg/Kapellenweg kam es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Hierdurch verlor der Pkw der jungen Frau die Bodenhaftung und legte sich auf das Fahrzeugdach. Nur der 13-jährige Beifahrer im Fahrzeug der jungen Frau erlitt leichte Verletzungen. Eine Abschleppung der beiden Pkw war notwendig. Bei dem Unfallverursacher wurde ein Atemalkoholtest durchgeführt. Dieser verlief positiv, jedoch unterhalb der Ahndungsgrenze. Den Mann erwartet nun eine Anzeige wegen fahrlässiger Körperverletzung. (PI Buchloe)
Anzeige
Joint sichergestellt
BUCHLOE. Die Reisenden eines Zuges kontrollierte eine Streife der Schleierfahndung Pfronten am vergangenen Samstag auf Höhe Buchloes. Ein 20 Jahre alter Mann hatte in seinem Rucksack, in einer Zigarettenschachtel, einen Marihuana-Joint dabei. Die Beamten beschlagnahmten das Betäubungsmittel und ermitteln gegen den Besitzer wegen des Verdachts eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz. (PStF Pfronten)

Schmuggel von Kleinmengen Betäubungsmittel
MUSAU/TIROL. Gemeinsam mit der Polizeiinspektion Reutte/Tirol kontrollierte die Schleierfahndung Pfronten am vergangenen Freitag den nach Süden fahrenden Reiseverkehr. Gegen 21.15 Uhr fuhren zwei Fahrzeuge in die Kontrollstelle, deren Fahrer Kleinmengen von Betäubungsmitteln dabei hatten. Ein 25-jähriger Niederländer hatte das Marihuana im Handschuhfach liegen, der 21-jährige Fahrer des anderen Fahrzeugs hatte Cannabis in seinem Gepäck verstaut. Der nächste Pkw-Fahrer, der eine Kleinmenge von Marihuana dabei hatte, kam um 23.30 Uhr. Sämtliches Betäubungsmittel stellten die österreichischen Polizeibeamten sicher und übernahmen die Ermittlungen wegen Schmuggels von Kleinmengen an Betäubungsmitteln. (PStF Pfronten)
Anzeige
Verkehrsunfall mit Verletzten
UNTERTHINGAU. Ein Verkehrsunfall mit drei Verletzten ereignete sich vergangene Nacht in der Hauptstraße in Oberthingau. Eine aus Richtung Unterthingau kommende 29-jährige Fahrerin eines Kleintransporters geriet vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit in einer Kurve auf der regennassen Straße auf die Gegenfahrspur und stieß frontal mit einem entgegenkommenden Pkw zusammen. In diesem Pkw wurden die 18-jährige Fahrerin schwer und ihr 17-jähriger Beifahrer leicht verletzt. Die unfallverursachende Fahrerin erlitt eine Verletzung am Knie. Beide Fahrzeugführerinnen wurden mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. An den unfallbeteiligten Fahrzeugen entstand jeweils Totalschaden in einer Gesamthöhe von ca. 19.000 Euro. (PI Marktoberdorf)

Unfallflucht mit verletzter Radfahrerin
FÜSSEN. Wie nachträglich bei der Polizei Füssen angezeigt kam es am Freitag den 02.09.2016, gegen 15:00 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit einer verletzten Radfahrerin. Dabei wollte die 77-jährige Fahrradfahrerin die Weidachstraße vom Branderschrofenweg kommend überqueren. Dabei kreuzte jedoch ein von links kommender, kleinerer, schwarzer Pkw in Richtung Bootshafen. Die Vorfahrtsberechtigte Radfahrerin musste abrupt bremsen um einen Zusammenstoß zu vermeiden. Hierbei kam sie zu Sturz. Zu einer Berührung mit dem Pkw kam es nicht. Die Radfahrerin zog sich mehrere leichte Verletzungen zu. Der Autofahrer fuhr mit ungebremster Geschwindigkeit weiter. Es wird gebeten Hinweise zum Unfall oder zu einem auffallend schnell fahrenden, schwarzen Pkw in der genannten Zeit der Polizei Füssen (Tel.: 08362/91230) zu melden. (PI Füssen)

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 5. September 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 5. September 2016
Unter Alkoholeinfluss am Steuer
OBERSTAUFEN. Am Sonntag, gegen 01.40 Uhr, wurde in der Kalzhofer Straße ein 53-jähriger Luxemburger Pkw-Lenker kontrolliert. Da bei dem Mann Alkoholgeruch wahrgenommen wurde, wurde ein Alkoholtest durchgeführt, der ein Ergebnis von über 1,8 Promille ergab. Bei dem Mann wurde eine Blutentnahme durchgeführt. Sein Führerschein wurde zur Eintragung eines Sperrvermerkes sichergestellt. Außerdem musste der Mann eine Sicherheitsleistung in Höhe von über 1.000 Euro hinterlegen. (PI Immenstadt)
Anzeige
Betrunkener Randalierer beleidigt Polizeibeamte
BAD HINDELANG. Aufgrund andauernder Streitigkeiten zwischen einem Mieter und einem Vermieter kam es gestern Nacht in einem Mehrfamilienhaus im Buigenweg zu einer handfesten Auseinandersetzung. Stark alkoholisiert hatte der 29-jährige Untermieter versucht eine Scheibe einzuschlagen und beleidigte seinen Vermieter verbal. Als die zur Hilfe gerufene Polizeistreife den Mann zur Rede stellen wollte, versuchte er nach den Beamten zu treten und beschimpfte sie verbal auf das Übelste. Um weitere Straftaten zu unterbinden wurde der Mann in Gewahrsam genommen. Der 29-Jährige wehrte sich gegen die Maßnahme und musste unter Einsatz von unmittelbaren Zwang fixiert werden. Dabei wurden weder die Beamten noch der von der Maßnahme betroffene verletzt. Gegen den Mann wird wegen des Verdachts der Beleidigung, der Sachbeschädigung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte ermittelt. (PI Sonthofen)
Anzeige
Betrunkener erschreckt Passanten mit Stock
KEMPTEN. Ein 43-jähriger Senegalese wurde am Sonntagnachmittag, gegen 15:20 Uhr, am Rathausplatz in Kempten auffällig, nachdem er mit einem Stock in der Hand immer wieder in bedrohlicher Weise auf Passanten zuging und diese damit erschreckte. Sobald die angegangenen Passanten dann erschreckt zur Seite wichen, ließ er von diesen ab und ging auf andere Passanten zu, um diese wiederum zu erschrecken. Der Mann war beim Antreffen durch die Polizei stark alkoholisiert und wurde in Gewahrsam genommen. Es wurde durch das Vorgehen des Mannes niemand verletzt. (PI Kempten)
Anzeige
Unfall zwischen Pkw und Motorrad
OBERMAISELSTEIN. Am Sonntag gg.09.50 Uhr kam es auf der Kreisstraße OA 9 im Bereich Obermaiselstein zu einem Verkehrunfall zwischen einem Pkw und einem Motorradfahrer. Der Pkw-Fahrer befand sich auf Höhe des Schützenhauses und wollte nach links abbiegen. Während des Abbiegens wurde er von einem nachfolgenden Motorradfahrer überholt und prallte mit ihm zusammen. Der verletzte 60-jährige Motorradfahrer wurde mit dem Rettungsdienst in das Krankenhaus gebracht, Sachschaden entstand in Höhe von etwa 9.000 Euro. Unfallzeugen werden gebeten, sich mit der Polizei Oberstdorf unter der Tel.-Nr.- 08322/9604-0 in Verbindung zu setzen. (PI Oberstdorf)