Samstag, 20. August 2016

Sulzberg: Triebwagen prallt in Pkw - Fahrer mit Schutzengeln

Sulzberg: Triebwagen prallt in Pkw - Fahrer mit Schutzengeln
Auf der Bahnlinie Kempten – Reutte/Tirol ist gegen 13:15 Uhr ein Pkw mit einem Zug zusammengestoßen. Der 50-jährige Pkw-Fahrer aus dem Oberallgäu wollte von der St2520, Fahrtrichtung Füssen, aus nach rechts in eine Nebenstrecke in Hanglage abbiegen. Dabei ist ihm der Pkw abgestorben. Kurz nach der Abzweigung befindet sich der Bahnübergang, auf dem der Pkw daraufhin teilweise zu Stehen kam. 
Anzeige
Aus Richtung Reutte her näherte sich zu diesem Zeitpunkt ein Triebwagen mit etwa 30 Fahrgästen an Bord. Der Pkw-Fahrer schaffte es nicht ganz, sich durch Rückwärtsrollen aus der Gefahrenzone zu bewegen. Sein Fahrzeug kollidierte noch mit der vorderen Stoßstange mit dem Zug. Der Pkw-Fahrer erlitt einen Schock, die Zuginsassen blieben unverletzt. (Einsatzzentrale PP Schwaben Süd-West)
Anzeige

Memmingen: Hund beißt Verkäuferin - Besitzerin flüchtet

Memmingen: Hund beißt Verkäuferin - Besitzerin flüchtet
Symbolfoto
Am 19.08.2016, gegen 16:00 Uhr, wurde in einem Tierfachmarkt in der Goldhoferstraße in Memmingen eine Verkäuferin von einem Hund in die Hand gebissen. Die 31-Jährige legte dem Hund gerade zur Probe ein Geschirr an, als dieser sie in die Hand biss. 
Anzeige
Bis zum Eintreffen der Streife hatte sich die Besitzerin mit ihrem Hund entfernt. Die Verkäuferin wurde leicht verletzt durch den Rettungsdienst ins Klinikum Memmingen gebracht. Hinweise nimmt die Polizei Memmingen unter der Telefonnummer 08331/100-0 entgegen. (PI Memmingen)
Anzeige

Ottobeuren: Verkehrsunfall auf der Staatsstraße - 2 Personen verletzt

Ottobeuren: Verkehrsunfall auf der Staatsstraße - 2 Personen verletzt
Symbolfoto
Am 19.08.2016, gegen 09:30 Uhr, ereignete sich auf der St 2013 in Ottobeuren ein Verkehrsunfall bei dem zwei Personen leicht verletzt wurden. Eine Pkw-Fahrerin wollte die St 2013 an der Kreuzung Langenberger Straße in Richtung Ottobeuren überqueren. Zur selben Zeit befuhr eine 61-Jähriger die St2013 in Richtung Guggenberg. Die 48-Jährige übersah dabei die bevorrechtige Fahrerin auf der Staatsstraße und es kam zum Zusammenstoß. 
Anzeige
Beide Unfallbeteiligten wurden zur ärztlichen Versorgung leicht verletzt ins Krankenhaus Ottobeuren gebracht. Durch den Verkehrsunfall wurden mehrere Verkehrsschilder beschädigt und die Pkws waren nicht mehr fahrbereit. Es entstand ein Sachschaden von insgesamt 23000 Euro. Die Feuerwehr Ottobeuren wurde zur Bindung von austretenden Flüssigkeiten hinzugezogen. (PI Memmingen)
Anzeige

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 20. August 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 20. August 2016
Verkehrsunfall
KAUFBEUREN. In der Nacht von Freitag auf Samstag kam ein 19-jähriger Pkw-Lenker mit Augsburger Zulassung auf der B12 zwischen Marktoberdorf und Kaufbeuren nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Er war allein im Fahrzeug und wurde leicht verletzt ins Klinikum Kaufbeuren verbracht. An seinem Kleinwagen entstand Totalschaden. Die Unfallursache wird noch ermittelt. (PI Kaufbeuren)
Anzeige
Verkehrsunfall
KAUFBEUREN. Am Samstagmorgen, gegen 05:00 Uhr, fuhr ein 26-jähriger Pkw-Lenker von Kaufbeuren aus kommend über den kleinen Kreisverkehr am Baumarkt. Er schleuderte darüber und der PKW kam auf dem Dach zum Liegen. Der alkoholisierte Fahrer, der allein im Fahrzeug war, kam schwer verletzt ins Krankenhaus Kaufbeuren. Am BMW entstand Totalschaden - in Höhe von geschätzten 40.000 €. (PI Kaufbeuren)
Anzeige
Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss
EISENBERG. Am späten Freitagnachmittag wollte ein 62-Jähriger aus der Südwestpfalz mit seinem Mazda auf einem Parkplatz in Eisenberg rückwärts ausparken. Dabei übersah er jedoch ein geparktes Motorrad der Marke Suzuki und touchierte dieses. Es entstand an beiden Fahrzeugen ein geschätzter Sachschaden von jeweils 1500 Euro. Während der Unfallaufnahme konnten die Beamten bei dem Unfallverursacher Alkoholgeruch wahrnehmen. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von über 0,8 Promille. Aufgrund dessen musste der 62-jährige Pfälzer mit zur Blutentnahme, sein Führerschein wurde sichergestellt. Ebenfalls folgt eine Anzeige an die Staatsanwaltschaft. (PI Füssen)
Anzeige
Diebstahl am Bootsverleih
HOPFEN AM SEE. In der Nacht von Donnerstag auf Freitag wurde an dem Bootsverleih in Hopfen am See ein sogenanntes Stand-Up-Paddle-Board im Wert von 1000 Euro entwendet. Das rot/weiße Board war mittels einem Stahlseil an einem Ständer festgekettet. Zeugen, die Angaben zu diesem Vorfall machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei Füssen unter der 08362/91230 zu melden. (PI Füssen)

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 20. August 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 20. August 2016
Verkehrsunfall
SONTHOFEN. Beim Abbiegen nach links übersah eine Pkw-Lenkerin einen geradeaus fahrenden Pkw, so dass es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge kam. Personen wurden keine verletzt. Durch den Aufprall wurde aber ein Pkw so schwer beschädigt, dass er abgeschleppt werden musste. Der Sachsachen beläuft sich auf rund 4500 Euro (PI Sonthofen)
Anzeige
Verkehrsunfall mit Radfahrer
BAD HINDELANG. Am Freitagnachmittag wollte ein Pkw-Lenker am Ende des Jochpasses, auf Höhe von Bad Oberdorf, nach links abbiegen. Dazu blinkte er links und reduzierte seine Geschwindigkeit. Hinter seinem Fahrzeug bildete sich bereits eine Schlange aus mehreren anderen Pkw. Ein ebenfalls talwärts fahrender Rennradfahrer erkannte die Situation zu spät und fuhr am Stau links vorbei, um diese zu überholen. Dabei prallte er gegen den just in diesem Moment nach links abbiegenden Pkw. Durch den Aufprall wurde der Radler so schwer verletzt, dass er mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus verbracht werden musste. Während der durchgeführten Rettungsmaßnahmen und er polizeilichen Unfallaufnahme musste die B 308 kurzfristige gesperrt werden. (PI Sonthofen)
Anzeige
Fahrt unter Betäubungsmitteleinfluss
SONTHOFEN. In der Nacht zum Samstag wurde bei einem 31-jährigen Pkw-Lenker festgestellt, dass er sein Fahrzeug führte, obwohl er zuvor verbotene Betäubungsmittel konsumiert hatte. Der Mann musste sich einer Blutentnahme unterzeihen. Bei der anschließenden Wohnungsdurchsuchung, die von der Staatsanwaltschaft angeordnet worden war, konnte eine weitere geringe Menge an Betäubungsmitteln aufgefunden werden. Der Mann hat sich nun wegen Verstößen gegen das Straßenverkehrsgesetz und das Betäubungsmittelgesetz zu verantworten (PI Sonthofen).
Anzeige
Körperverletzung
OFTERSCHWANG. In der Nacht zum Samstag gerieten in einem Hotel, im dortigen Barbereich, mehrere Hotelgäste in Streit. Einer der Hotelgäste schlug seinen Kontrahenten ins Gesicht und trat diesen, als er daraufhin zu Boden ging, noch in den Bauch. Durch die Schläge wurde der Mann derart verletzt, dass er sich im Krankenhaus behandeln lassen musste. Der Auslöser für den Streit und die anschließende Schlägerei ist noch nicht bekannt. Die Ermittlungen der Polizei hierzu dauern noch an. (PI Sonthofen)

Freitag, 19. August 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 19. August 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 19. August 2016
Verkehrsunfall mit Personenschaden
MINDELHEIM. Glück im Unglück hatte eine 83-Jährige aus dem nördlichen Landkreis, als sie am 18.08.2016 gegen 12.20 Uhr in einem Verbrauchermarkt in Mindelheim einkaufte. Beim Verlassen des Geschäftes wurde die Fußgängerin von einem Lkw-Fahrer übersehen und angefahren. Die Frau zog sich eine blutende Wunde am Schienbein zu. Die Dame kam zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus. Weder am Einkaufswagen noch am Lkw entstand Sachschaden. (PI Mindelheim)
Anzeige
Einbruch in Gasthaus
KIRCHHEIM. In der Nacht vom 17.08.2016 auf den 18.08.2016 brach ein bislang unbekannter Täter über ein Toilettenfenster in einen Gasthof in Kirchheim ein. Nachdem nichts erbeutet wurde, verließ der Täter die Gaststätte durch ein Fenster im Gastraum. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro. Hinweise werden an die Polizei Mindelheim unter der Telefonnummer 08261/7685-0 erbeten. (PI Mindelheim)
Anzeige
Sachbeschädigung
BAD WÖRISHOFEN. In der Schulstraße wurde vom 17.08.2016 auf den 18.08.2016 die Fensterscheibe eines Schaukastens von einem unbekannten Täter eingeschlagen. Aus dem Schaukasten, welcher von der dortigen Arztpraxis ist, wurde bis zum jetzigen Ermittlungsstand nichts entwendet. Es entstand eine Schaden von ca. 150 Euro. Täterhinweise nimmt die Polizei Bad Wörishofen entgegen. (PI Bad Wörishofen)

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 19. August 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 19. August 2016
Nächtlicher Vandalismus
BUCHLOE. Am Donnerstag, gegen Mitternacht, warf eine unbekannte Jugendliche einen großen Stein gegen die Fensterscheibe eines Geschäfts in der Bahnhofstraße. Es ging nur die äußere Scheibe der Doppelverglasung zu Bruch. Der entstandene Sachschaden beträgt 2000 Euro. Ein Tatzeuge beschrieb die Täterin als Jugendliche mit roten Haaren, sie trug einen grauen Jogginganzug und weiße Turnschuhe. Kurz danach wurden in der Weichter Straße drei Gully Deckel herausgehoben. Aufgrund der zeitlichen und örtlichen Übereinstimmung könnte zwischen den beiden Vorfällen ein Tatzusammenhang bestehen. Weitere Zeugenhinweise bitte an die Polizeiinspektion Buchloe, Tel. 08241/9690-0. (PI Buchloe)
Anzeige
Einbruch in Wertstoffhof
OBERGÜNZBURG. In der Zeit von Samstag den 13.08.16 bis zum Mittwoch den 17.08.16 wurde in den Obergünzburger Wertstoffhof eingebrochen. Der oder die Täter haben dabei insgesamt drei Fensterscheiben beschädigt. Durch ein eingeschlagenes Fenster sind der oder die Täter in das Innere des Wertstoffhofes eingestiegen. Hier wurde danach versucht die versperrte Türe zum Büro des Wertstoffhofes aufzubrechen. Dies gelang jedoch nicht, weshalb die Täter ohne Beute wieder verschwanden. Die Höhe des Sachschadens ist noch nicht genau geklärt. Bereits in der Nacht von Freitag auf Samstag wurden im Bereich des Wertstoffhofes in Obergünzburg unbekannte Personen mit Taschenlampen beobachtet. Die Polizei Kaufbeuren sucht Zeugen die Hinweise zu diesem Einbruch geben können. (PI Kaufbeuren)
Anzeige
Verkehrsunfall mit Personenschaden
KAUFBEUREN. Am Donnerstagnachmittag ereignete sich in der Inneren Buchleuthenstraße in Kaufbeuren ein Verkehrsunfall zwischen einem Pkw und einem Fahrradfahrer. Nach ersten Erkenntnissen ist der Fahrradfahrer beim Linksabbiegen von dem Pkw erfasst worden und kam zu Sturz. Der 26-Jährige kam zur Abklärung in ein Krankenhaus. Sowohl an dem Pkw als auch an dem Fahrrad entstand ein geringer Sachschaden. (PI Kaufbeuren)

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 19. August 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 19. August 2016
Verkehrsunfall
IMMENSTADT. Am Donnerstag, gegen 13.00 Uhr, befuhr ein 51-Jähriger mit seinem Mountainbike einen abschüssigen Forstweg vom Alpseecoaster in Richtung Immenstadt. Kurz vor der B 308 wollte er im auf einen ansteigenden Singletrail einbiegen. Um den Schwung der Abfahrt für den Anstieg mitzunehmen, verringerte er seine Geschwindigkeit kaum. Dadurch schaffte er die Kurve nicht und fuhr links vom Trail in eine Busch- Baumgruppe, wo er stürzte. Der Mann zog sich bei dem Sturz eine Schulterfraktur zu und musste ins Krankenhaus eingeliefert werden. (PI Immenstadt)
Anzeige
Trunkenheit im Verkehr
BURGBERG. Gestern Abend wurde in der Sonthofener Straße im Rahmen einer Verkehrskontrolle ein 59-jähriger Pkw-Fahrer überprüft. Dabei stellten die Beamten deutlich wahrnehmbaren Alkoholgeruch fest. Ein Alholtest ergab einen Wert von knapp über 0,6 Promille. Den Mann erwarten nun ein Bußgeld in Höhe von mindestens 500 Euro und ein Fahrverbot. (PI Sonthofen)
Anzeige
Überladenes Fahrzeuggespann
KEMPTEN. Bei einer Schwerlastkontrolle am Donnerstag, 18.08.2016 gegen 20.30 Uhr wurde ein bulgarischer Fahrzeugtransporter angehalten. Dabei wurde festgestellt, dass das Zugfahrzeug um 16% überladen war und auch das gesamte Gespann um fast 10% überladen war. Dem Fahrer wurde eine Weiterfahrt untersagt. Er musste abladen und vor Ort die Geldbuße bezahlen. (Verkehrspolizeiinspektion Kempten)

Germaringen: Frontalzusammenstoß auf der B12 - 2 Personen verletzt

Germaringen: Frontalzusammenstoß auf der B12 - 2 Personen verletzt
Fotos: C. Kiessling
Zu einem Frontalzusammenstoß auf der B12 , Höhe Germaringen, kam es am Donnerstagabend gegen 21.30 h. Eine 20jährige Autofahrerin war im dortigen Baustellenbereich aus noch ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn geraten und frontal mit dem Fahrzeug eines 43jährigen kollidiert. 
Anzeige
Beide Fahrer wurden hierbei teilweise schwer verletzt. Die B12 mußte für die Unfallaufnahme und anschließenden Bergungs- und Reinigungsarbeiten für über 3 Stunden gesperrt werden. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von ca. 35000 Euro (PI Buchloe)
Anzeige

Donnerstag, 18. August 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 18. August 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 18. August 2016
Verkehrsunfall mit schwer Verletztem
EPPISHAUSEN. Am 17.08.2016 gegen 14.15 Uhr geriet ein 62-Jähriger Quadfahrer in der Zusamstraße in Könghausen mit seinem Quad ins Schlingern und kam dadurch nach rechts von der Fahrbahn ab. Anschließend prallte er gegen dort gelagerte Pflastersteine und verletzte sich dabei schwer. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht. An seinem Fahrzeug entstand ein Schaden von ca. 4.000 Euro. (PI Mindelheim)
Anzeige
Sachbeschädigung an Haus - Zeugen gesucht
MINDELHEIM. In der Nacht vom Dienstag 16.08.2016 zum Mittwoch 17.08.2016 kam es im Hans-Albus-Weg in Mindelheim zu einer Sachbeschädigung. Ein bisher unbekannter Täter beschädigte die Türklingel eines Hauses. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 200 Euro. Hinweise zu dem Täter werden an die Polizeiinspektion Mindelheim unter der Telefonnummer 08261/76850 erbeten. (PI Mindelheim)
Anzeige

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 18. August 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 18. August 2016
Verkehrsunfall
MARKTOBERDORF. Gestern Mittag kam es in der Kaufbeurener Straße zu einem Verkehrsunfall. Ein 39-jähriger Fahrer eines VW-Transporters wollte von der Hauptstraße nach links in den Parkplatz des dortigen Einkaufsmarktes einfahren. Da er etwas zu weit fuhr, hielt er an und fuhr ein kurzes Stück rückwärts. Hierbei übersah er einen hinter ihm bereits haltenden Motorradfahrer. Durch die Kollision entstand Sachschaden im Gesamtwert von 5.000 Euro. Der Motorradfahrer wurde durch den Unfall leicht verletzt, sein Motorrad musste abgeschleppt werden. (PI Marktoberdorf)
Anzeige
Lkw verursacht Ölspur
GERMARINGEN/JENGEN. Am Mittwochmittag fuhr ein 55-jähriger Mann aus Leutkirch mit einem Sattelzug auf der B 12 von Kaufbeuren Richtung Buchloe. Höhe Germaringen stieß er an einer Fahrbahnverengung gegen eine Warnbake. Durch den Aufprall wurde der Unterboden des Tanks beschädigt. Der Lenker bemerkte das Leck zunächst nicht. Das Fahrzeug hinterließ während der Weiterfahrt auf einer Länge von fast zehn Kilometern eine Dieselölspur. Erst an der Ausfahrt Jengen bemerkte der Mann den Schaden und hielt an. Die Fahrbahn musste von der Straßenmeisterei gereinigt werden. Die Feuerwehr Buchloe pumpte den Rest des Diesels aus dem Tank. Glücklicherweise ereignete sich kein Unfall. (PI Buchloe)

Unfall nach Vorfahrtsverstoß
BUCHLOE. Mittwochnachmittag bog ein 52-jähriger Lkw-Fahrer vom Ladehof des Bahnhofs nach links in die Bahnhofstraße ein. Dabei übersah er den Pkw einer 64-jährigen Frau, die mit ihrem Pkw vorfahrtsberechtigt auf der Bahnhofstraße fuhr. Beide Fahrzeuge prallten zusammen. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 4.000 Euro, verletzt wurde niemand. Der Verursacher muss mit einem Bußgeld rechnen. (PI Buchloe)
Anzeige
Betrug bei Onlineverkauf
BUCHLOE. Eine 19-jährige Buchloerin bot über eine Onlineplattform eine Kamera zum Verkauf an. Es meldete sich per Email ein Kaufinteressent. Dieser bat um Übersendung der Ware nach London. Als Bestätigung der Kaufpreiszahlung erhielt die Verkäuferin eine E-Mail-Bestätigung über den Zahlungseingang bei einem Finanzvermittlungsportal. Die E-Mail war offensichtlich gefälscht. Da die Verkäuferin durch eigene Onlinerecherche Verdacht schöpfte, verschickte sie die Ware nicht. Sie erstattete Anzeige. Mit dieser Vorgehensweise wurden in Bayern bereits mehrere Vorfälle zur Anzeige gebracht. In den meisten Fällen verschickten die Geschädigten die Ware nach England, der Kaufpreis wurde nie beglichen. (PI Buchloe)

Polizei Buchloe stoppt Raser auf der Bundesstraße
MAUERSTETTEN. Zum zweiten Mal innerhalb einer Woche wurde die Geschwindigkeit bei Mauerstetten auf der B 12 in Fahrtrichtung München kontrolliert. In der Zeit von 09.00 Uhr bis 13.00 Uhr fuhren insgesamt über 100 Fahrzeugführer/innen zum Teil erheblich zu schnell. Knapp 30 Fahrzeugführer fuhren so schnell, dass sie mindestens einen Punkt in der Verkehrssünderdatei erhalten. Auf vier Fahrzeugführer kommt zudem noch ein Fahrverbot von einem Monat hinzu. Negativer Spitzenreiter der Messung war ein italienischer Fahrzeugführer, der mit einem Mietfahrzeug mit 162 km/h unterwegs war. Dieser konnte durch eine Streife der PI Buchloe noch auf der B 12 gestoppt werden. Die Weiterreise konnte der Mann erst fortsetzen, nachdem er eine Sicherheitsleistung in Höhe von über 900 Euro bezahlte. Zudem wurde ihm eröffnet, dass auch auf ihn ein Fahrverbot von zwei Monaten zukommen wird. (VPI Kempten)

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 18. August 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 18. August 2016
Verkehrsunfall ohne Verletzte
SONTHOFEN. Ein 88-jähriger Pkw-Fahrer missachtete gestern, gegen 17:00 Uhr am Kreisel vor dem Ortseingang Rieden an der Abfahrt zur B19, beim Abbiegen die Vorfahrt eines entgegenkommenden Fahrzeuges. Dort ist die Verkehrsführung derzeit wegen Baustellenarbeiten geändert. Es kam dabei zum Zusammenstoß der beiden Pkw. Verletzt wurde dabei Niemand. Der Sachschaden lag bei ca. 3.000 Euro. (PI Sonthofen)
Anzeige
Verkehrsunfall
IMMENSTADT. Am Mittwoch, gegen 13.45 Uhr, befuhr ein 62-Jähriger mit seinem Motorrad die B 308 von Bühl in Richtung Oberstaufen. Kurz nach Bühl übersah er eine 23-Jährige, die mit ihrem Pkw vor ihm nach links abbiegen wollte und fuhr auf dieses Fahrzeug auf. Der Unfallverursacher wurde bei dem Unfall schwer verletzt und musste ins Krankenhaus gebracht werden. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 4.500 Euro. (PI Immenstadt)

Verkehrsunfall mit verletztem Radfahrer
FISCHEN. Wie erst jetzt bekannt wurde, ereignete sich am Donnerstag, 11.08.2016, gegen 11.20 Uhr, ein Verkehrsunfall im Einmündungsbereich Berger Weg und Sankt-Florian-Straße. Dabei wurde ein 15-jähriger Radfahrer von einem bislang unbekannten Pkw-Fahrer angefahren. Durch den seitlichen Anprall stürzte der Radler über die Haube des Fahrzeugs auf die Straße. Ohne sich um den erkennbar verletzten Jugendlichen zu kümmern, setzte der augenscheinlich ca. 60 Jahre alte Mann seine Fahrt fort. In diesem Zusammenhang sucht die Polizei ein Fahrzeug unbekannter Marke, welches im Frontbereich erkennbare Lackschäden aufweisen dürfte. Zeugen, die den Unfallhergang beobachtet haben, werden gebeten sich umgehend mit der Polizei Sonthofen, Tel.: 08321/6635-0, in Verbindung zu setzen. Der Radfahrer erlitt Schmerzen im Rippenbereich, Prellungen und Schürfwunden am rechen Bein. Der Sachschaden dürfte bei mehreren hundert Euro liegen. (PI Sonthofen)
Anzeige
Polizisten beleidigt
KEMPTEN. In den frühen Morgenstunden zeigte ein 24-Jähriger Oberallgäuer, der zu Fuß in Kempten unterwegs war, einer vorbeifahrenden Streife den Mittelfinger. Bei der anschließenden Kontrolle beleidigte der Mann die Polizisten weiter. Das Motiv des Mannes ist unklar. Der Mann war zuvor von keiner polizeilichen Maßnahme betroffen. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen Beleidigung. (PI Kempten)

Holzlastzug umgekippt
BLAICHACH. Gestern gegen 17:00 Uhr wurde der Polizei Immenstadt mitgeteilt, dass auf einem Forstweg am Ostertalberg in Gunzesried ein Holzlastzug umgekippt war. Nach ersten Erkenntnissen rutschte der Lkw während des Ladevorgangs bei abschüssigen Gelände ab und stürzte zur Seite. Der Fahrer des Lkw erlitt Frakturverletzungen und wurde in ein Krankenhaus gebracht. (PP Schwaben Süd-West)
Anzeige
Radfahrer schwer verletzt
OBERSTDORF-BALDERSCHWANG. Schwer verletzt wurde ein 55-jähriger Radfahrer bei einem Sturz gestern gegen 13.00 Uhr. Er hatte oberhalb der Fuchsalpe bei Balderschwang nach bisherigen Erkenntnissen alleinbeteiligt aus noch nicht bekannter Ursache die Kontrolle verloren und war auf die Fahrbahn gestürzt. Er wurde mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus eingeliefert. Zum Unfallzeitpunkt trug der Radler einen Helm, wodurch noch schwerere Verletzungen verhindert wurden. (PI Oberstdorf)

Dirlewang: Verkehrsunfall zwischen zwei Leichtkrafträdern

Dirlewang: Verkehrsunfall zwischen zwei Leichtkrafträdern
Symbolfoto
In der Nacht vom 17.08.2016 zum 18.08.2016 kam es auf der Kreisstraße 4 zwischen Saulengrain und Dirlewang zu einem Verkehrsunfall, bei dem zwei Leichtkrafträder beteiligt waren. Ein vorrausfahrender 16-jähriger Jugendlicher hielt während der Fahrt auf der Landstraße am rechten Fahrbahnrand an, um dem nachfolgenden, befreundeten Mopedfahrer etwas mitzuteilen. 
Anzeige
Der nachfolgende, ebenfalls 16-jährige Fahrzeugführer bremste auch ab, brachte aber das Moped nicht rechtzeitig zum Stehen und fuhr daher noch knapp an dem stehenden Krad vorbei. Die 15-Jährige Sozia blieb dabei mit ihrem rechten Knie am Kupplungshebel des bereits stehenden Krades hängen und zog sich dabei eine Risswunde zu. Alle Jugendlichen stammen aus dem Landkreis Unterallgäu. (PI Mindelheim)
Anzeige

Mittwoch, 17. August 2016

Bad Hindelang: Wanderer tödlich verunglückt - 70m in die Tiefe gestürzt

Bad Hindelang: Wanderer tödlich verunglückt - 70m in die Tiefe gestürzt
Symbolfoto
Zu einem Bergunfall mit tödlichem Ausgang kam es heute Mittag (17.08.2016) am Imberger Horn.
Anzeige
Ein 61-jähriger Wanderer aus dem Landkreis Limburg-Weilburg (Hessen) stürzte aus bislang nicht geklärter Ursache auf der Nordseite des Imberger Horns auf dem Grat kurz vor dem Gipfel rund 70 Meter in die Tiefe und zog sich dabei tödliche Verletzungen zu. 
Anzeige
Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen war der Mann alleine unterwegs und für die Wandertour entsprechend gut ausgerüstet. Neben der Alpinen Einsatzgruppe des Polizeipräsidiums Schwaben Süd/West war auch die Bergwacht Bad Hindelang mit mehreren Einsatzkräften und ein Polizeihubschrauber eingesetzt. (PP Schwaben Süd/West)
Anzeige

Oberallgäu: Unfall an den Buchenegger Wasserfällen – zwei Personen tödlich verunglückt

Oberallgäu: Unfall an den Buchenegger Wasserfällen – zwei Personen tödlich verunglückt
Am Mittwoch dem 17.08.2016, gegen 14:00 Uhr kam es an den Buchenegger Wasserfällen zu einem Unglück, bei dem zwei Personen verstorben sind. Eine zehnköpfige Gruppe von Jugendlichen Flüchtlingen die im Landkreis Oberallgäu untergebracht sind, unternahm heute gemeinsam mit mehreren Betreuern eine Bergwanderung im Bereich Steibis. Gegen 14:00 Uhr befand sich die Gruppe an den sogenannten Buchenegger Wasserfällen. Nach jetzigem Ermittlungsstand befand sich ein 17-Jähriger aus der Gruppe am Rand zu den Wasserfällen. Dabei kam er aus noch nicht geklärter Ursache zu Sturz, fiel vom Felsrand einige Meter nach unten und landete in dem unterhalb des Wasserfalles befindlichen Wasserbecken. Ein 31 Jahre alter Betreuer sprang darauf dem Verunglückten hinterher. Beide Personen tauchten anschließend nicht mehr aus dem Wasser auf. Zeugen verständigten umgehend die Rettungsleitstelle. Die kurz darauf eintreffenden Rettungskräfte - unter anderen Taucher des Rettungsdienstes - konnten beide Personen nur noch leblos aus dem Wasser bergen. 
Anzeige
Der Jugendliche und der 31-Jährige aus dem Landkreis Oberallgäu waren bereits verstorben. Zwei, nicht zu dieser Gruppe gehörende Männer, sprangen vor Eintreffen der Rettungskräfte ebenfalls in das Wasser um den Verunglückten zur Hilfe zu kommen. Sie konnten sich eigenhändig ans Ufer retten. Ein 23 Jahre alter Helfer aus München blieb dabei unverletzt. Der Zweite musste mit leichten Unterkühlungen ins Krankenhaus gebracht werden. An dem umfangreichen Rettungseinsatz waren unter anderem Kräfte der Wasserwacht, der Bergwacht Oberstaufen und Immenstadt, der Feuerwehr Steibis, des Rettungsdienstes, sowie Polizeikräfte auch mit Hubschrauber und Kräften der Alpinen Einsatzgruppe beteiligt. Die Jugendlichen dieser Gruppe, die alle im Alter zwischen 14 und 18 Jahre waren, wurden vor Ort durch ein Kriseninterventionsteam betreut. Weitere Ermittlungen zu dem Vorfall werden durch die Kripo Kempten geführt. (Polizeipräsidium Schwaben Süd/West)
Anzeige



Memmingen: Verletzte Radfahrerin nach Verkehrsunfall liegen lassen - Zeugen gesucht

Memmingen: Verletzte Radfahrerin nach Verkehrsunfall liegen lassen - Zeugen gesucht
Symbolfoto
Am Montag, 15.08.2016 gegen 21:30 befuhr ein bislang unbekannter PKW-Fahrer die Rudolf-Diesel-Straße in Memmingen in südlicher Richtung und wollte nach links in die Goldhofer Straße abbiegen. Hierbei übersah er eine von links kommende Fahrradfahrerin, mit der er zusammenstieß. Der PKW-Fahrer setzte seine Fahrt ohne anzuhalten fort. Die Radfahrerin blieb kurzzeitig auf der Straße liegen,
Anzeige
konnte sich aber anschließend alleine nach Hause begeben und wurde dort von Angehörigen ins Klinikum gefahren. Hier wurden ein Rippenbruch sowie diverse Prellungen festgestellt. Der unfallbeteiligte Fahrer sowie Zeugen, welche den Vorfall beobachtet haben, werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Memmingen unter der Rufnummer 08331 100-0 zu melden. (PI Memmingen)
Anzeige

Memmingen: Verletzter Radfahrer gefunden - Zeugen gesucht

Memmingen: Verletzter Radfahrer gefunden - Zeugen gesucht
Symbolfoto
Am Dienstag, 16.08.2016 ereignete sich um 06:40 Uhr in der Schießstattstraße in Memmingen ein Verkehrsunfall mit einem allein beteiligten Radfahrer. Dieser wurde von einem Zeugen verletzt auf der Straße liegend angetroffen und die Polizei sowie der Rettungsdienst hinzugerufen. Wie der 59-jährige Mann zu Sturz kam ist nicht bekannt. Offensichtlich kam er aus der Bergermühlstraße und wollte in Fahrtrichtung Bahnhof fahren. 
Anzeige
Die Schäden an seinem Fahrrad sind gering. Sie deuten nicht auf einen Unfall mit einem weiteren Verkehrsteilnehmer hin. Der 59-Jährige wurde mit einer Kopfplatzwunde ins Klinikum Memmingen verbracht. Dort wurde aufgrund von Alkoholgeruch auch eine Blutentnahme durchgeführt. Die Polizeiinspektion bittet eventuelle Zeugen des Vorfalls, sich unter der Rufnummer 08331 100-0 zu melden. (PI Memmingen)
Anzeige

Mindelheim: Katze auf Dach löst Feuerwehreinsatz

Mindelheim: Katze auf Dach löst Feuerwehreinsatz
Symbolfoto
Am Montag dem 16.08.2016 gingen gegen 22.50 Uhr mehrere Mitteilungen besorgter Bürger bei der Polizei Mindelheim ein, dass sich in der Kornstraße in Mindelheim eine Katze auf einem Hausdach befinden und Hilfe beim Abstieg benötigen würde. Da die Katze bei Eintreffen der Streife noch immer lautstark jammerte und es offenbar nicht schaffte, vom Dach des dreistöckigen Anwesens zu gelangen, wurde die Drehleiter der Feuerwehr Mindelheim alarmiert. 
Anzeige
Als die fünf Feuerwehreinsatzkräfte bereits versuchten, das Tier auf dem Dach anzulocken und einzufangen, öffnete plötzlich die Bewohnerin im Dachgeschoss das Fenster und die Katze huschte in die Wohnung. Wie sich herausstellte, handelte es sich um die Halterin der Katze, die zuvor nicht auf das Klingeln reagierte. Sie gab an, ihre Katze, die regelmäßig Dachspaziergänge mache, auf dem Dach vergessen zu haben. (Polizei Mindelheim)
Anzeige

Dienstag, 16. August 2016

Türkheim: Brandfall in Asylbewerberunterkunft

Türkheim: Brandfall in Asylbewerberunterkunft
Symbolfoto
Kurz vor Mitternacht kam es am Montag, 15.08.2016, zu einem Brand in der Küche im Untergeschoss der Asylbewerberunterkunft in der Wörishofer Straße. Der dortige Rauchmelder schlug sofort Alarm. Der Hausmeister konnte durch sein besonnenes Eingreifen, den Kleinbrand durch einen Eimer Wasser umgehend löschen und dadurch Sachschaden verhindern. 
Anzeige
Vermutlich wurde der Brand durch eine im Müll aufgefundene noch glimmende Zigarettenkippe ausgelöst. Ein Verursacher ist bislang nicht bekannt. Die Polizei ermittelt wegen fahrlässiger Brandstiftung. (PI Bad Wörishofen)
Anzeige

Rammingen: Person schlafend neben den Gleisen

Rammingen: Person schlafend neben den Gleisen
Symbolfoto
Am Montagmorgen, 15.08.2016, bemerkte ein Lokführer bei seiner Fahrt von Mindelheim nach Buchloe eine leblose Person neben den Gleisen liegend. Bei der dann angelegten Absuche mit Polizei, Feuerwehr Rammingen und einem Polizeihubschrauber konnte ein 16-jähriger Jugendlicher aus München ausfindig gemacht werden. 
Anzeige
Dieser gab an, dass er von Memmingen aus nach München laufen wollte und hierbei als Laufweg die Bahnstrecke gewählt habe. Aufgrund von Müdigkeit hatte sich der junge Mann dann zum Schlafen neben die Gleise gelegt. Der Jugendliche wurde in Gewahrsam genommen und seiner erziehungsberechtigten Mutter übergeben. Ihn erwartet nun eine Strafanzeige wegen Gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr. (PI Bad Wörishofen)
Anzeige

Immenstadt: 48-jährige Wanderin durch Blitzschlag getötet

Immenstadt: 48-jährige Wanderin durch Blitzschlag getötet
Symbolfoto
Am Montagmittag wurde ein Ehepaar aus dem Landkreis Neu-Ulm von einem Gewitter überrascht. Die beiden befanden sich auf einer Wanderung vom Stuiben kommend in Richtung des Steineberg. Das Ehepaar wollte unter einer Tanne Schutz suchen. Als die 48-Jährige sich bereits unter dem Baum befand, schlug ein Blitz in diesen ein und traf auch die Frau. Sie erlitt dadurch tödliche Verletzungen. Der 54 Jahre alte Mann wurde ebenfalls vom Blitzeinschlag erfasst und erlitt schwere, 
Anzeige
aber nach jetzigem Stand nicht lebensbedrohliche Verletzungen. Ein in der Nähe befindliche Alpenhirte hörte den Verletzten um Hilfe rufen und setzte den Notruf ab. Der 54-jährige Wanderer wurde durch die Bergwacht Immenstadt und den Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen. Die Ermittlungen zum genauen Unfallhergang hat die Alpine Einsatzgruppe übernommen. (PI Füssen)
Anzeige

Kempten / Waltenhofen: 6-jähriger stürzt in die Iller – Junge von Zeugen gerettet

Kempten / Waltenhofen: 6-jähriger stürzt in die Iller – Junge von Zeugen gerettet
Symbolfoto
Am Montagabend, gegen 18:00 Uhr spielte ein 6-jähriger mit seiner Mutter am Ufer der Iller. Dabei stürzt er alleinbeteiligt ins Wasser und wurde durch die starke Strömung flussabwärts davon getrieben. Drei Zeugen, welche sich ebenfalls an der Iller aufhielten, konnten den Vorfall beobachten und eilten sogleich zu Hilfe. 
Anzeige
Ein 55-Jähriger sprang sofort ins Wasser und schwamm hinter dem 6-Jährigen her, eine 41-Jährige lief neben den Beiden entlang der Iller her. Die dritte Zeugin, eine 57-jährige Kemptnerin, setzte in der Zwischenzeit einen Notruf ab. Über die integrierte Leitstelle wurden die Feuerwehren Kempten und Waltenhofen, sowie die Wasserwacht beider Gemeinden zur Rettung alarmiert. 
Anzeige
Glücklicherweise konnte der 6-Jährige in der Zwischenzeit von der 41-jährigen Zeugin auf Höhe des Auweges aus der Iller ans Ufer gebracht werden. Der Junge zog sich durch den Unfall eine leichte Unterkühlung zu und wurde im Beisein seiner Mutter zur Behandlung ins Klinikum Kempten verbracht. (PI Kempten)

Montag, 15. August 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 15. August 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 15. August 2016
Verkehrsunfall
PFAFFENHAUSEN. Am 14.08.2016 fuhr gegen 12.15 Uhr ein 65-jähriger Pkw-Fahrer von der Krumbacher Straße nach links in die Hauptstraße ein. Dabei übersah er den von rechts aus der Memminger Sraße kommenden Pkw eines 35-jährigen. Es kam zum Zusammenstoß der Fahrzeuge. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 3000 Euro geschätzt. Die Fahrzeuginsassen blieben unverletzt. (PI Mindelheim)
Anzeige
Sachbeschädigung durch Brandlegung
WESTERHEIM. Ein bislang unbekannter Täter zündete am 15.08.16, gegen 03.25 Uhr, in der Herrentoilette eines WC-Containers bei einer Party in einem Feldstadl im Ortsteil Günz mehrere Toilettenpapierrollen an und verschloss daraufhin die Tür von außen. Nachdem ein anderer Gast den Brand bemerkte, trat dieser die Tür ein und konnte den Brand mittels eines Handfeuerlöschers löschen. Es entstand ein Sachschaden von ca. 300 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Mindelheim unter Tel. (08261) 7685-0 entgegen. (PI Memmingen)

Gefährliche Körperverletzung durch Lasergeräte
RAMMINGEN. Durch die unsachgemäße Benutzung eines Lasergerätes, erwartet ein 43jähriger Mann eine Anzeige wegen Versuchter Gefährlicher Körperverletzung. Der Mann hatte mit einem Lasergerät auf das Grundstück eines Nachbarn geleuchtet und dabei einem dort wohnenden 10jährigen Mädchen ins Auge geleuchtet. Die Polizei warnt davor, Lasergeräte auf Menschen oder Tiere zu richten, da diese gesundheitsschädliche Auswirkungen haben können.
Anzeige
Sachbeschädigung auf dem Golfplatz
TÜRKHEIM. In den Morgenstunden des 14.08.2016 kam es zu einem kleinen Beziehungsstreit auf dem Golfplatz in Türkheim. Ein 18-jähriger Wörishofer war zusammen mit seiner Freundin und einem weiteren Bekannten auf dem Gelände des Golfclubs spazieren. Nachdem es hier wohl zu einer Trennung zwischen dem Täter und seiner Freundin kam, warf er aus Wut zwei Scheiben mit Steinen ein. Die Scheiben waren erst vor kurzem in die alte Ziegelei auf dem Gelände des Golfclubs eingesetzt worden. Der Schaden wird auf einige hundert Euro geschätzt. (PI Bad Wörishofen)

Klärschwemme entzündet
TÜRKHEIM. Am Sonntagvormittag, den 14.08.2016, entzündete sich auf dem Firmengelände eines örtlichen Abfallentsorgers durch innere Hitzentwicklung ein Haufen Klärschwemme. Der Schwelbrand wurde durch die Feuerwehren Türkheim und Irsingen mit Hilfe eines Radladers, der den Haufen aus der Aufbewahrungsbucht entnahm und wässerte, gelöscht. Es entstand kein Sachschaden. (PI Bad Wörishofen)
Anzeige
Gewerblicher Diebstahl
BAD WÖRISHOFEN. Ein amtsbekannter 33-jähriger Deutsch-Russe aus Memmingen wurde beim Diebstahl hochwertiger Parfüms aus einem Glaskasten des V-Markt in Bad Wörishofen gefilmt. Aufgefallen ist dies aber erst etwas später. Die eingesetzten Beamten konnten ihn auf den Aufzeichnungen eindeutig identifizieren. Es wurde eine Durchsuchung der Wohnräume des Verdächtigen angeordnet, welche zur Auffindung von weiterem Diebesgutes führte. Diesbezüglich werden noch die Tatorte gesucht. (PI Bad Wörishofen)

Memmingen: Aggressiver Ruhestörer - 23-jähriger mit 2 Promille in der Innenstadt

Memmingen: Aggressiver Ruhestörer - 23-jähriger mit 2 Promille in der Innenstadt
Ein 23-jähriger, stark betrunkener Pole schrie am 15.08.16, gegen 02.50 Uhr, so lange vor seiner Wohnung in der Innenstadt herum, dass die Polizei wegen Ruhestörung von einem Anwohner gerufen wurde. Der Aufforderung in seine Wohnung zu gehen und ruhig zu sein, kam er allerdings nicht nach. Ganz im Gegenteil, er zeigte sich im Beisein von 4 Polizeibeamten noch aggressiver und bedrohte und beleidigte den Anwohner, der die Polizei gerufen hatte. 
Anzeige
Der folgenden Festnahme widersetzte er sich heftig, wobei er auch versuchte einen Beamten zu beißen. Schließlich überwältigten die Beamten den Mann und verbrachten ihn in die Ausnüchterungszelle. Der Alkoholtest ergab einen Wert von mehr als 2 Promille. Es erwartet ihn eine Anzeige wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, Körperverletzung, Bedrohung und Beleidigung. (PI Memmingen)
Anzeige

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 15. August 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 15. August 2016
Fahrradfahrer nimmt Rollerfahrer die Vorfahrt
FÜSSEN. Am vergangenen Sonntagnachmittag befuhr ein 75-jähriger Ostallgäuer mit seinem Fahrrad den Radweg entlang der Kemptener Straße. Auf Höhe der ehemaligen Kasernenwache bog der Fahrradfahrer plötzlich auf die Fahrbahn der Kemptener Straße ein, ohne sich zuvor zu vergewissern, dass die Fahrbahn frei ist. Ein 62-jähriger Rollerfahrer befuhr zeitgleich die Kemptener Straße in gleicher Richtung und konnte einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Der Fahrradfahrer, der Rollerfahrer und seine 55-jährige Mitfahrerin stürzten auf die Fahrbahn und verletzten sich. Der Fahrradfahrer erlitt eine Gehirnerschütterung, diverse Prellungen und wurde mit dem Rettungshubschrauber ins Klinikum Murnau geflogen. Der Rollerfahrer und sein Sozius erlitten Schürfwunden und mussten mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus Füssen verbracht werden. Die Kemptener Straße war für ca. 20 Minuten beidseitig gesperrt. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von ca. 300 Euro. (PI Füssen)
Anzeige
Pkw-Fahrer verursacht Sachschaden und flüchtet anschließend
FÜSSEN. Am Sonntagabend wurde von einem aufmerksamen Bürger beobachtet, wie ein Pkw-Fahrer mit seinem Mercedes einen auf der Bahnhofstraße geparkten Pkw touchierte und nach kurzem Umsehen einfach davon fuhr. Am geparkten Pkw entstand ein Schaden in Höhe von ca. 500 Euro. Wie hoch der Schaden am Pkw des Unfallverursachers ist, konnte bislang noch nicht festgestellt werden. Der Unfallzeuge konnte jedoch das Kennzeichen des Täterfahrzeuges nennen. Die Polizei Füssen ermittelt nun wegen Fahrerflucht. (PI Füssen)
Anzeige
Verbale Streitigkeit endet mit Faustschlägen
FÜSSEN. In der Nacht von Sonntag auf Montag gerieten zwei junge Männer aus Füssen auf der Sebastianstraße aus bislang ungeklärter Ursache ins Streiten. Letztendlich wurde ein 32 Jahre alter Mann von seinem 20-jährigen Kontrahenten mit der Faust ins Gesicht geschlagen und flüchtete. Der Vorfall wurde von einem Zeugen beobachtet und verständigte die Polizei. Der Täter konnte aufgrund einer sofort veranlassten Tatortbereichsfahndung angetroffen werden. Ein Atemalkoholtest ergab, dass beide Männer jeweils an die zwei Promille hatten. Den Schläger erwartet nun eine Anzeige wegen vorsätzlicher Körperverletzung. (PI Füssen)
Anzeige
Unfall mit Sachschaden
BIESSENHOFEN. Am Sonntagabend kam eine 23-jährige Fahrzeuglenkerin auf der B12 aus Unachtsamkeit nach rechts von Fahrbahn ab und beschädigte hierbei mehrere Leitplankenfelder. Am Fahrzeug der Unfallverursacherin und an den Leitplankenfeldern entstand insgesamt ein Sachschaden in Höhe von 9.000,- Euro. Die 23jährige blieb unverletzt. (PI Marktoberdorf)

Sonntag, 14. August 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 14. August 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 14. August 2016
Körperverletzung
MEMMINGEN. Am Sonntag, 14. August 2016, kam es kurz vor 04 Uhr zu einer Körperverletzung vor einer Diskothek in der Allgäuer Straße. Nachdem der noch unbekannte Täter dort ein Hausverbot erhielt, kehrte er nach etwa einer halben Stunde in den Außenbereich zurück und versetzte dort einem 35-jährigen Mann und einer 27jährigen Frau jeweils einen Faustschlag ins Gesicht. (PI Memmingen)
Anzeige
Trunkenheitsfahrt und anderes
MEMMINGEN. Am Samstag, 13.08.16, gegen 15 Uhr, konnte eine Streife der PI Memmingen in der Riedbachstraße beobachten, wie ein Radfahrer das Rotlicht einer Ampel missachtete. Bei dem 51jährigen konnte eine deutliche Alkoholisierung festgestellt werden. Im Laufe der weiteren Kontrolle stellte sich heraus, dass der Personalausweis des Mannes abgelaufen und er zur Festnahme ausgeschrieben war. (PI Memmingen)
Anzeige
Fahrzeugbrand
BAD WÖRISHOFEN/KIRCHDORF. Am Samstagvormittag, 13.08.2016, kam es bei einer Zugmaschine/Traktor mit Anhänger, der von Bad Wörishofen nach Mindelheim fuhr, zu einem technischen Defekt im Motorraum. Das Zugfahrzeug brannte daraufhin völlig aus. Der 57-jährige Fahrer konnte das Fahrzeug rechtzeitig verlassen und wurde nicht verletzt. Der Anhänger wurde nicht beschädigt. Die freiwillige Feuerwehr Bad Wörishofen und Kirchdorf konnte den Brand schnell löschen. Es liefen Kraftstoffe ins Erdreich neben der Fahrbahn. Nach Rücksprache mit dem Wasserwirtschaftsamt wurden etwa 3 Kubikmeter Erdreich ausgebaggert. Es entstand ein Schaden in Höhe von ca. 8000,- Euro. (PI Bad Wörishofen)
Anzeige
Verkehrsunfall mit Unfallflucht
TÜRKHEIM IRSINGEN. Am Samstag 13.08.2016, gg. 12.00 Uhr ereignete sich bei der Ausfahrt aus dem Flohmarktgelände ein Unfall zwischen einem verkehrsbedingt stehenden Pkw und einem vorbeifahrenden Radfahrer. Der 78-jährige Radfahrer streifte vermutlich mit einem zuvor auf dem Flohmarkt gekauften Bild, welches er in der rechten Hand hielt, den Pkw und geriet dadurch ins Straucheln und nachfolgend mit dem Körper gegen den Pkw. Es kam zum Gespräch zwischen den beiden Beteiligten, der 69-jährige Pkw-Fahrer erkannte einen Schaden, der Radfahrer stieg aufs Rad und fuhr weiter. Der nachlaufende Pkw-Fahrer hielt den Radler am Gepäckträger fest, ein Flohmarktmitarbeiter wurde dazu geholt. Als der Pkw-Fahrer sein Auto zur Seite fahren wollte, nützte der Radfahrer die Gelegenheit zur Flucht. Der Pkw-Fahrer sprintete hinterher, bekam das Rad wieder am Gepäckträger zu fassen und bremste den Radler. Kurz vor dem Stillstand, stellte sich der Lenker bzw. das Vorderrad quer und der Radfahrer stürzte über den Lenker zu Boden. Der Radfahrer wurde dabei leicht verletzt. Schaden am Pkw: ca. 1000,- Euro

Amberg: Verkehrsunfall mit verletztem Motorradfahrer

Amberg: Verkehrsunfall mit verletztem Motorradfahrer
Symbolfoto
Am Samstag, 13.08.2016, gegen 12:00 Uhr, ereignete sich auf der Hauptstraße ein Unfall mit einem Kradfahrer. Dieser war von der Dillishauser Straße nach rechts in die Kreisstraße eingebogen und folgte hier dem Kurvenverlauf nach rechts. Dort steht wegen Bauarbeiten ein Sperrbock. Als 01 diesen erkannte, bremste er mit der Vorderbremse zu stark ab. 
Anzeige
Dadurch knickte die Vorderradgabel nach rechts ein und 01 stürzte auf die Fahrbahn. Der Kradfahrer wurde schwer verletzt ins Krankenhaus verbracht. Laut Angaben eines unbeteiligten Zeugen war sonst niemand beteiligt. Der Schaden am Krad dürfte bei ca. 500.- Euro liegen. (PI Bad Wörishofen)
Anzeige

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 14. August 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 14. August 2016
2 Fahrradstürze in Hinterstein
BAD HINDELANG / HINTERSTEIN. Am Samstag kam es im Hintersteiner Tal zu zwei Verkehrsunfällen von Radfahrern. Der erste Radfahrer stürzte auf der Strecke zwischen dem Giebelhaus und Hinterstein. Der 63jährige trug keinen Helm und zog sich neben einer Platzwunde auch eine Kopfverletzung zu. Er wurde vom Rettungsdienst ins Krankenhaus nach Immenstadt gefahren. Der zweite Radfahrer stürzte bei der Abfahrt von der Point-Hütte in Richtung Giebelhaus. Der 56jährige Mann fuhr mit seinem Mountainbike vermutlich zu schnell in eine Kurve und prallte gegen den Bordstein. Er stürzte und brach sich das Handgelenk. Aufgrund des unwegsamen Geländes musste er mit dem Rettungshubschrauber abtransportiert werden. (PI Sonthofen)
Anzeige
Pkw prallt gegen Traktor
KEMPTEN. Am Samstagabend kam es in Bachen zu einem Unfall zwischen einem Pkw und einem großen Traktor mit Anhänger. Der 25jährige Pkw-Fahrer kam aus noch ungeklärter Ursache nach rechts auf das Bankett und prallte anschließend gegen das entgegenkommende Gespann. Durch den massiven Aufprall drehte es den Pkw und schlug anschließend gegen das Rad des Anhängers. Durch den Zusammenstoß riss es u.a. das linke Hinterrad des Pkw heraus. Am Traktor verbog es die Lenkung. Die Straße war zur Bergung der Fahrzeuge etwa 2,5 Std. gesperrt. Der Pkw-Fahrer und dessen Begleitung wurden glücklicherweise nur leicht verletzt. Sie wurden ins Klinikum Kempten zur Versorgung gebracht. Der Traktorfahrer kam mit dem Schrecken davon. (Verkehrspolizeiinspektion Kempten)
Anzeige

Kempten: Mehrere Hausverbote auf der Allgäuer Festwoche erteilt

Kempten: Mehrere Hausverbote auf der Allgäuer Festwoche erteilt
Symbolfoto
KEMPTEN. Ein 38jähirger Nigerianer legte gegen den Willen einer jungen Frau den Arm um deren Hüfte. Da das Mädchen dies offensichtlich nicht wollte, kam ihr ein anderer Festwochenbesucher zur Hilfe. Darauf kam es zu einem Streit. Da der Nigerianer zunehmend aggressiver wurde, musste er durch die Polizei in Gewahrsam genommen werden. Anschließend erhielt er ein Hausverbot für die restliche Zeit der Allgäuer Festwoche.
Anzeige
KEMPTEN. Ein 20jähriger Gambier begrapschte eine Festwochenbesucherin am Gesäß. Die Begleiter der jungen Frau sprachen den Täter an, worauf dieser äußerst aggressiv reagierte. Er musste durch den hinzugerufenen Sicherheitsdienst zur Festwochenwache gebracht werden. Dort wurde ihm ein Hausverbot erteilt und anschließend wurde er vom Gelände verwiesen.
Anzeige
KEMPTEN. Weil ein 28jähriger Memminger einen reservierten Tisch im Festzelt belegte, wurde er vom Sicherheitsdienst aufgefordert zu gehen. Darauf wurde er zunehmend aggressiv und verpasste einem Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes einen Kopfstoß, wobei dieser am Hinterkopf getroffen und leicht verletzt wurde. Anschließend musste der Täter gefesselt werden und wurde dann zur Festwochenwache verbracht. Dort verhielt er sich weiterhin aggressiv, sodass er durch die Polizei in Gewahrsam genommen werden musste. Auch er erhielt ein Hausverbot für die Allgäuer Festwoche.