Samstag, 25. Juni 2016

Waal: Pkw setzt Einfamilienhaus in Brand

Waal: Pkw setzt Einfamilienhaus in Brand
Symbolfoto
Am Samstag dem 25.06.2016 gegen 12:00 Uhr geriet aus noch unbekannter Ursache ein VW T5 in Brand. Der Brand griff auf anschließend auf ein Einfamilienhaus über. Eine 18-jährige Frau aus Landsberg war mit ihrem Pkw in der Emmenhausener Straße in Waal unterwegs, als sie Qualm aus dem Lüfter feststellte und vor einem Haus anhielt, um Wasser zum Löschen zu holen. Kurz darauf geriet der Pkw vollends in Brand. 
Anzeige
Der Brand entwickelte sich so stark, dass er auch auf das Haus übergriff. Dadurch brannte eine Hälfte des Hauses ab, ein gegenüberliegendes Haus wurde durch die Hitze ebenfalls beschädigt. Personen wurden dabei nicht verletzt, der Sachschaden wird vorsichtig auf mehr als 100.000 € geschätzt. Der Kriminaldauerdienst hat erste Brandermittlungen übernommen. (Einsatzzentrale PP Schwaben Süd-West)
Anzeige

Freitag, 24. Juni 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 24. Juni 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 24. Juni 2016
Verdächtige Rauchentwicklung
TÜRKHEIM. Anwohner an der Ettringer Straße alarmierten Feuerwehr und Polizei am Donnerstagabend, 23.06.2016. An einem Haus war starker Qualm gesichtet worden. Nach Eintreffen der Einsatzkräfte konnte aber Entwarnung gegeben werden, der wahrgenommene Rauch war Wasserdampf, der dort an einer thermischen Solaranlage infolge einer undichten Leitung ausgetreten war. (PI Bad Wörishofen)
Anzeige
Verkehrsunfall
WESTERHEIM. Am Donnerstagmorgen ereignete sich auf der Erkheimer Straße ein Verkehrsunfall mit zwei verletzten Radfahrern. Eine 18-jährige Fahrzeugführerin wollte rückwärts aus ihrer Hofeinfahrt ausfahren. Durch die tiefstehende Morgensonne übersah sie zwei vorfahrtsberechtigte 33 Jahre alte Fahrradfahrer, welche die Erkheimer Straße Richtung Ungerhausen befuhren. Bei dem Zusammenstoß wurden beide Radfahrer leicht verletzt. Es entstand ein Gesamtschaden von 700 Euro. (PI Mindelheim)

Verkehrsunfall
MINDELHEIM. Ein 45-jähriger Radfahrer übersah am Donnerstagnachmittag am Lohhofer Weiher ein am Straßenrand geparktes Fahrzeug. Er stieß mit seinem Radl gegen den Pkw und verursachte Sachschaden in Höhe von ca. 2500 Euro. Der Mann selbst wurde dabei nicht verletzt. (PI Mindelheim).
Anzeige
Verkehrsunfall
HASBERG. Am Donnerstagabend verletzte sich ein junger Leichtkraftradfahrer. Der 17-Jährige fuhr mit seinem Fahrzeug hinter seinem 18-jährigen Freund, welcher mit dem Auto voraus fuhr, einen geteerten Weg östlich von Hasberg in Richtung Baggersee. Der Kradfahrer erkannte zu spät, dass sein Freund vor ihm leicht abbremste und fuhr ihm ins Heck. Er stürzte und verletzte sich dabei leicht. Der Sachschaden wird auf etwa 2500 Euro geschätzt. (PI Mindelheim)

Verkehrsunfall
MINDELHEIM. Am Donnerstag fuhren drei Mountainbiker im Wald „Sieben Quellen“ auf einen für Mountainbike angelegten Weg bergab. Im Verlauf kam ein 35-jähriger Fahrradfahrer alleinbeteiligt zum Sturz, da er beim Übergang von einer steilen Passage auf einen angrenzenden geschotterten Fuß-/ Radweg stark abbremste und über den Lenker auf den Weg fiel. Der Radfahrer zog sich stark blutende Verletzungen im Gesicht zu. Dank seines Fahrradhelmes blieben schwerere Kopfverletzungen aus. Die Blessuren wurden in einem Krankenhaus versorgt. (PI Mindelheim)

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 24. Juni 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 24. Juni 2016
Pkw prallt gegen Leitplanke
WAAL. Donnerstagmittag fuhr ein 20-Jähriger mit dem Pkw auf der Kreisstraße von Waal Richtung Waalhaupten. Auf Höhe Haspelweiher verlor er in einer Linkskurve aus bisher unbekannter Ursache die Kontrolle über das Fahrzeug und prallte gegen die Schutzplanke. Der Gesamtsachschaden beläuft sich auf 1200 Euro, verletzt wurde niemand. (PI Buchloe)
Anzeige
Unfall mit verletzter Radfahrerin
BUCHLOE. Am späten Donnerstagvormittag fuhr eine 19-Jährige mit dem Fahrrad über den Rad-/Fußgängerweg unachtsam auf die Fahrbahn der Sonnenstraße ein. Dort stieß sie frontal mit einem querenden Pkw zusammen. Die junge Frau hörte über Ohrstöpsel laute Musik von einem mitgeführten MP3-Player. Zusätzlich trug sie auch keinen Helm. Die bei dem Zusammenprall mittelschwer verletzte Frau wurde ins Krankenhaus eingeliefert. Insgesamt entstand ein Sachschaden in Höhe von 2100 Euro. (PI Buchloe)
Anzeige
Allgäuer Murmeltier verursacht Flugunfall
PFRONTEN. Am Donnerstagvormittag startete ein 66-jähriger Gleitschirmpilot aus Hessen mit seinem Gleitschirm auf dem Breitenberg um ins Tal zu fliegen. Bereits beim Startlauf, während sich der Gleitschirm geöffnet hatte trat der Rentner mit einem Fuß in ein „Murmelloch“ und stolperte den Abhang hinunter. Beim Sturz erlitt er eine schmerzhafte Schulterfraktur. Der verletzte Gleitschirmpilot wurden von der Bergwachtbereitschaft Pfronten geborgen und in eine Klinik verbracht. Am Gleitschirm entstand kein Schaden. (PSt Pfronten)

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 24. Juni 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 24. Juni 2016
Verkehrsunfall mit verletzter Person
SONTHOFEN. Gestern früh wollte ein 45-jähriger Pkw-Fahrer in der Richard-Wagner-Straße, Höhe Mühlenweg, wenden und übersah dabei eine entgegenkommende Radfahrerin. Durch eine leichte seitliche Berührung am Fahrzeug stürzte die 62-jährige Radlerin auf die Straße und verletzte sich dabei an der Hand. Zur weiteren Behandlung musste die Frau in ein nahegelegenes Krankenhaus verbracht werden. Der Sachschaden lag unter 100 Euro. (PI Sonthofen)
Anzeige
Zusammenstoß zwischen Pkw und Radfahrerin
KEMPTEN. Am 23.06.2016 gegen 07.30 Uhr kam es in der Kotterner Straße zum Zusammenstoß zwischen einem unaufmerksamen Pkw-Fahrer und einer 14-jährigen Radfahrerin. Die Radfahrerin befuhr die Kotterner Straße auf dem dortigen Radstreifen in Richtung Forum, als unmittelbar vor ihr unter Missachtung des Vorrangs ein Autofahrer mit einem silbernen Kleinwagen nach rechts zum Parkplatz an der Allgäu-Halle einbog. Die 14-Jährige konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und stieß mit ihrem Fahrrad gegen die Beifahrerseite des Pkw. Der Pkw-Lenker entfernte sich mit seinem Fahrzeug, ohne sich nach dem Befinden der Schülerin zu erkundigen. Das Mädchen erlitt keine Verletzungen, an ihrem Fahrrad wurde jedoch mindestens das Schutzblech verbogen. Hinweise zu dem Vorfall nimmt die Verkehrspolizeiinspektion Kempten unter der Tel.-Nr. (0831) 9909-2050 entgegen. (Verkehrspolizeiinspektion Kempten)

Fremder sitzt nachts auf der Terrasse
KEMPTEN. Die Polizei Kempten wurde in der Nacht auf Freitag, gegen 01:15 Uhr, zu einer verdächtigen Wahrnehmung Kempten gerufen. Als eine 36-Jährige kurz nach Mitternacht nach Hause kam stellte sie fest, dass sich eine ihr unbekannte Person unberechtigt auf ihrer Terrasse befand. Kurze Zeit später verschwand diese Person wieder. Die Polizei leitete eine Fahndung nach dem Mann ein und konnte diesen wenig später feststellen. Bei der Kontrolle wurden bei dem 27-jährigen Mann aus dem Oberallgäu 20 Gramm Marihuana aufgefunden. Zudem wurde bei dem Mann ein Haftbefehl vollstreckt, er wurde in die Justizvollzugsanstalt überstellt. Was genau der Mann auf der Terrasse wollte ist bislang nicht klar. (PI Kempten)
Anzeige
Brand in Kellerwohnung
OBERSTAUFEN-STEIBIS. Am Donnerstag, den 23.06.2016, gegen 14.30 Uhr, ereignete sich in Oberstaufen, Ortsteil Steibis ein Brand in einer Kellerwohnung. Der 68-jährige Bewohner der Wohnung hatte wohl seinen Herd angemacht und einen Topf mit Flüssigkeit daraufgesetzt. Aus bisher nicht geklärter Ursache fing die Flüssigkeit Feuer und setzte die kleine Wohnung in Brand. Nachdem er den Brand bemerkt hatte, löschte der Mann die Flammen mit einem Pulverlöscher selbst wieder. Wenig später wurde er dann von seiner Lebensgefährtin in der stark verrauchten Wohnung aufgefunden. Der Mann und musste anschließend wegen starker Rauchvergiftung ins Krankenhaus eingeliefert werden. Die Ermittlungen nach den genauen Umständen des Brandes dauern an. Die Feuerwehr Oberstaufern war mit 6 Mann im Einsatz. In der Wohnung entstand ein Sachschaden von ca. 15000 Euro. (PSt Oberstaufen)

Schwangau: Zwei tote Personen am Tegelberg aufgefunden

Schwangau: Zwei tote Personen am Tegelberg aufgefunden
Symbolfoto
Am Donnerstag dem 23.06.2016, gegen 13:15 Uhr sichtete ein Bergsportler am Tegelberg unterhalb eines Klettersteiges eine leblose Person. Er verständigte die Polizei und den Rettungsdienst. Kräfte der Alpinen Einsatzgruppe und der Bergwacht fanden auf ca. 1300 Meter Höhe in schwer zugänglichen Gelände die verstorbene Person. Es handelt sich um einen 52 Jahre alten Mann aus Schleswig Holstein. 
Anzeige
Nach jetzigem Stand der Ermittlungen stürzte er ab, als er sich im Klettersteig befand. Der genaue Unfallhergang ist Gegenstand der Ermittlungen, die seitens der KPI Kempten geführt werden. Im Rahmen des Bergungseinsatzes, bei dem auch ein Hubschrauber eingesetzt war, wurde unweit des verstorbenen Mannes eine zweite tote Person aufgefunden. Die Identität ist noch nicht geklärt. 
Anzeige
Im Auftrag der Staatsanwaltschaft wurde ein gerichtsmedizinisches Gutachten in Auftrag gegeben, dessen Ergebnis im Laufe der nächsten Woche erwartet wird. Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen besteht kein Zusammenhang zwischen den beiden Todesfällen. (Polizeipräsidium Schwaben Süd/West)

Donnerstag, 23. Juni 2016

Lachen: Rauchentwicklung - Technischer Defekt an Luftentfeuchter

Lachen: Rauchentwicklung - Technischer Defekt an Luftentfeuchter
Symbolfoto
Zu einer starken Rauchentwicklung in einem Zimmer kam es am gestrigen späten Nachmittag im Ortsteil Hetzlinshofen. Als die 30-jährige Wohnungsinhaberin die Haustüre öffnete schlug ihr starke Rauentwicklung entgegen. Ihr gelang es, den noch in der Wohnung befindlichen Hund zu retten. Es waren rund 40 Einsatzkräfte der umliegenden Feuerwehren im Einsatz, 
Anzeige
die die Situation schnell unter Kontrolle brachte und die Entfachung eines offenen Brandes verhindern konnte. Die Kriminalpolizei Memmingen hat die weiteren Ermittlungen aufgenommen. Für die Rauchentwicklung ursächlich könnte ein technischer Defekt an einem Luftentfeuchters gewesen sein. Personen kamen nicht zu Schaden. Der Sachschaden beträgt rund 20000 Euro. (PP Schwaben Süd/West)

Memmingen: Schwelbrand bei der Firma Berger

Memmingen: Schwelbrand bei der Firma Berger
Archivfoto
Am Donnerstag dem 23.06.2016 gegen 15:15 Uhr ging laut Informationen der Polizei ein Feueralarm bei der Leitstelle Donau-Iller ein. Wie genau vor 2 Wochen soll es in einem Traforaum zu einem Schwelbrand gekommen sein. Personen wurden nicht verletzt. Derzeit wird von einem technischen Defekt ausgegangen. Zur Schadenshöhe können noch keine Angaben gemacht werden.
Anzeige

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 23. Juni 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 23. Juni 2016
Oldtimerfahrzeug verursacht Unfall beim Ausparken
BAD WÖRISHOFEN. Ein älteres Mercedes-Cabriolet mit Oldtimerkennzeichen, gesteuert von einem 76-Jährigen, prallte beim Ausparken versehentlich an einen anderen Pkw. Dabei entstand ein Sachschaden von mindestens 1000 Euro. Der Unfall ereignete sich am Mittwochnachmittag, 22.06.2016, auf einem Parkplatz an einem Cafe in der Kernstadt. Verletzt wurde dabei niemand. (PI Bad Wörishofen)
Anzeige
Taxifahrt nicht bezahlt
BAD WÖRISHOFEN. Ein 33-jähriges Ehepaar ließ sich am Mittwochnachmittag, 22.06.2016, mit ihren vier Kindern von einem Taxi vom Flughafen in die Kneippstadt chauffieren. Am Zielort angelangt, erklärten sie dem verdutzten 49-jährigen Fahrer aus dem Landkreis Dachau, dass sie die knapp 200 Euro Fahrtkosten nicht bezahlen können. Der geprellte Taxifahrer steuerte daraufhin mit der gesamten Familie die Polizeiinspektion an und erstattete Anzeige wegen Beförderungserschleichung. (PI Bad Wörishofen)
Anzeige
Kollision zwischen Pkw und Radfahrer
BAD WÖRISHOFEN. Am Mittwochnachmittag, 22.06.2016, ereignete sich an der Kreuzung Hoch- und Irsinger Straße ein Verkehrsunfall. Ein 64-jähriger Mann überquerte mit seinem Pkw die Hochstraße in Richtung Gartenstadt. Dabei übersah er einen von rechts auf der Hochstraße vorbeifahrenden 14-jährigen Radfahrer. Zwischen dem Pkw und dem Rad kam es zum Zusammenprall, wobei der Junge zu Fall kam und sich leicht am Knie verletzte. Am Fahrrad entstand Schaden in Höhe von ca. 100 Euro, das Auto wie dessen Fahrer blieb unversehrt. Die Polizei ermittelt gegen den 64-Jährigen wegen Vorfahrtsverstoß und fahrlässiger Körperverletzung. (PI Bad Wörishofen)
Anzeige
Verkehrsunfall in Bad Wörishofen
BAD WÖRISHOFEN. Am frühen Mittwochnachmittag, 22.06.2016, ereignete sich auf der Fidel-Kreuzer-Straße in Bad Wörishofen ein Verkehrsunfall, bei dem eine 79-jährige Radfahrerin leicht verletzt wurde. Eine 45-jährige Pkw-Fahrerin parkte rückwärts aus einer Einfahrt aus und übersah offenbar die von der Obstinsel her kommende Radfahrerin, welche daraufhin ruckartig ausweichen musste. Dabei stürzte die Radfahrerin und schlug mit dem Kopf gegen einen Laternenpfahl. Die 79jährige erlitt eine Kopfplatzwunde und wurde vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht wurde. Sachschaden entstand keiner. Die Autofahrerin erwartet jetzt ein Strafverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung. (PI Bad Wörishofen)

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 23. Juni 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 23. Juni 2016
Betäubungsmittel aufgefunden
PFRONTEN. Im Rahmen einer Vollzugshilfe konnten am Mittwochvormittag kleine Mengen an Marihuana und Amphetamin in mehreren Zimmern des Wohnhauses aufgefunden werden. Weiter wurden in den Zimmern auch Bongs und andere Gerätschaften sichergestellt die zum Konsum und Verteilung von Betäubungsmittel dienten. Zwei Männer, im Alter von 25 und 26 Jahren, müssen nun mit einer Anzeige nach dem Betäubungsmittel Gesetz rechnen. (PSt Pfronten)
Anzeige
Unbekannte beschädigen Reifen in Tiefgarage
FÜSSEN. In der Nacht vom 30.05.16 auf den 31.05.16 kam es in der Tiefgarage in der Feistlestraße zu einer Beschädigung eines Fahrzeugreifens. Dem beschädigten Pkw, ein VW Touran, wurde der Reifen mutwillig zerstochen. Der Reifen musste ausgewechselt werden. An demselben Pkw musste wenige Tage später erneut ein Fahrzeugreifen wegen einer Beschädigung gewechselt werden. Ob es bei dem zweiten Fall auch um eine mutwillige Beschädigung handelt ist nicht eindeutig feststellbar. Sollten Anwohner zu der Sache etwas gesehen oder gehört haben, bittet die Polizei Füssen um Mitteilung. Tel.: 08362/91230. (PI Füssen)
Anzeige
Grillkohle entzündet Komposthaufen
BUCHLOE. Am späten Mittwochabend wurde im Garten eines Einfamilienhauses gegrillt und die abgebrannte Grillkohle auf den Komposthaufen entsorgt. Dadurch entzündete sich der Kompost. Das kleine Feuer konnte vom Verursacher selbst wieder gelöscht werden. Die Freiwillige Feuerwehr Buchloe musste nicht mehr tätig werden. Sachschaden entstand nicht. (PI Buchloe)

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 23. Juni 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 23. Juni 2016
Zwei Verletzte nach Verkehrsunfall
OY-MITTELBERG. Am 22.06.2016 gegen 12:45 Uhr kam es auf der Kreisstraße OA 10 bei Uttenbühl zu einen Verkehrsunfall zwischen einer 75-jährigen Pkw-Lenkerin aus dem Oberallgäu und einem 65-jährigen Kradfahrer aus dem Ostallgäu. Die 75-Jährige übersah den vorfahrtsberechtigten Kradfahrer, welcher von Petersthal in Richtung Greifenmühle unterwegs war und erfasste diesen mit der rechten Fahrzeugfront. Der Kradfahrer wurde schwerverletzt mit dem Hubschrauber in ein Krankenhaus gebracht. Die Pkw-Lenkerin erlitt leichte Verletzungen und kam mit dem Rettungsdienst ebenfalls in eine Klinik. Der Motorroller des 65-jährigen Ostallgäuers war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Insgesamt entstand an beiden Fahrzeugen ein Sachschaden in Höhe von ca. 10.000 Euro. (Verkehrspolizeiinspektion Kempten)
Anzeige
Drei Hunde auf A7 unterwegs
DIETMANNSRIED. Am Nachmittag des 22.06.2016 teilten Verkehrsteilnehmer drei herrenlose Hunde mit, die auf Höhe des Allgäuer Tores auf der Fahrbahn der A7 liefen. Bis zum Eintreffen der Streifen kümmerten sich diese um die verwahrlosten und entkräfteten, aber zutraulichen, Tiere, sodass es zu keinen weiteren Gefährdungssituationen kam. Eine besonders um das Wohl der Hunde bemühte Frau erklärte sich bereit mit ihrem Auto die Polizeistreife beim Transport der Tiere ins Tierheim Kempten zu unterstützen. Bislang ist völlig unklar wem die beiden Rüden und die Hündin gehören und wie sie auf die Autobahn gerieten. Derzeit kann auch eine bewusste Aussetzung nicht ausgeschlossen werden. Hinweise zu dem Vorfall nimmt die Verkehrspolizeiinspektion Kempten unter der Tel.-Nr. (0831) 9909-2050 entgegen. (Verkehrspolizeiinspektion Kempten)

Zwei Hunde verendet
IMMENSTADT. Am Dienstag zeigte eine 42-jähre Hundehalterin ihre verendeten Hunde an. Sie war bereits am Nachmittag des 13. Juni mit ihren zwei Hunden im Bereich eines Spazierweges am Illerdamm in Immenstadt unterwegs. Im Bereich der dortigen Wasserskianlage ließ sie die Hunde von der Leine, die dort dann im Gras und Unterholz stöberten. Am selben Abend zeigten die fünf und neun Jahre alten Vierbeiner erste Vergiftungserscheinungen und verstarben am Folgetag. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass die Hunde ausgelegtes Rattengift gefressen haben, als sie im Bereich des Wanderweges ausgeführt wurden. Die Polizei Immenstadt hat die weiteren Ermittlungen übernommen. (Polizeipräsidium Schwaben Süd/West)
Anzeige
Polizeibeamten nach Beziehungsstreit beleidigt
KEMPTEN. Am Mittwochabend, gegen 23:15 Uhr, wurde die Polizei Kempten zu einer Beziehungsstreitigkeit gerufen. Ein 22-Jähriger hatte nach einem vorangegangen Streit mit seiner Lebensgefährtin in einem Mehrfamilienhaus randaliert und hierbei einen Türschließer beschädigt, wobei ein Sachschaden in Höhe von ca. 100 Euro entstand. Im Folgenden zeigte sich der junge Mann äußerst aggressiv gegenüber den eingesetzten Beamten, welche er mehrfach beleidigte. Der mit rund ein Promille alkoholisierte Mann wurde in Gewahrsam genommen. Er hat sich nun wegen mehrerer Straftaten zu verantworten. (PI Kempten)

Dieselkanister in Brand gesteckt
KEMPTEN. Am Mittwochnachmittag, gegen 15:05 Uhr, wurde der Polizei Kempten ein Brand in der Breslauer Straße in Kempten mitgeteilt. Im Hof des Mehrfamilienhauses wurde ein Feuer auf ca. einem Quadratmeter festgestellt. Neben dem Feuer stand ein Dieselkanister, welcher durch den Brand angeschmort wurde. Das Feuer konnte gelöscht werden. Es entstand durch den Brand ein Sachschaden an den darunterliegenden Pflastersteinen in Höhe von ca. 50 Euro. Vor dem Brand wurden nach Zeugenaussagen mehrere Jugendliche in Tatortnähe gesehen. Ob zwischen dem Brand und den Jugendlichen ein Zusammenhang besteht ermittelt nun die Polizei. Hinweise nimmt die Polizei Kempten unter 0831/9909-2140 entgegen. (PI Kempten)

Kempten: Gasrevolver löst Polizeieinsatz aus

Kempten: Gasrevolver löst Polizeieinsatz aus
Symbolfoto
Die Mitteilung eines 27-Jährigen, dass eine ihm bekannte Person gesehen hat, die im Bereich der Bahnhofstraße offensichtlich eine Schusswaffe in einem Holster trägt, löste am Mittwoch gegen 13.45 Uhr einen Polizeieinsatz aus. Es gelang, mit dem Verdächtigen telefonisch Kontakt aufzunehmen, 
Anzeige
der im weiteren Verlauf am ZUM angetroffen und widerstandslos festgenommen werden konnte. Bei dem 24-Jährigen wurde ein geladener Gasrevolver aufgefunden, den der Mann berechtigt besitzen und auch in der Öffentlichkeit führen durfte. Ob ihm die Kosten des Polizeieinsatzes in Rechnung gestellt werden können wird geprüft. (PP Schwaben Süd/West)

Mittwoch, 22. Juni 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 22. Juni 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 22. Juni 2016
Schulkind angefahren
BAD WÖRISHOFEN. Am Dienstagmittag hatte eine 8-jährige Schülerin aus Bad Wörishofen großes Glück, als sie mit ihrem „City-Roller“ den Fußgängerüberweg an der Kaufbeurer Straße überquerte. Ein 71-jähriger Unterallgäuer Autofahrer erfasste die Schülerin leicht, weshalb diese stürzte, aber glücklicherweise unverletzt blieb. Ein Sachschaden entstand auch nicht. Die Polizei ermittelt gegen den Fahrer des Pkw jetzt wegen Verdacht der Gefährdung im Straßenverkehr. (PI Bad Wörishofen)
Anzeige
Verkehrsunfall mit Blechschaden
BAD WÖRISHOFEN. Am Dienstagnachmittag, kam es in Türkheim in der Sudetenstraße zu einem Verkehrsunfall zwischen zwei Fahrzeugen. Eine 70-jährige Autolenkerin aus dem Unterallgäu missachtete an der Kreuzung Webereistraße die Vorfahrt eines 50-jährigen Türkheimers. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Es entstand ein Sachschaden von ca. 4000 Euro, verletzt wurde niemand. Die Unfallverursacherin muss mit einer Bußgeldanzeige wegen des Vorfahrtsverstoßes rechnen. (PI Bad Wörishofen)
Anzeige
Verkehrsunfall mit Verletzte
OTTOBEUREN. Am Dienstagvormittag befuhr ein 54-jähriger Pkw-Fahrer die Memminger Straße und wollte nach rechts in die Staatsstraße 2013 abbiegen. Hierbei übersah er einen vorfahrtsberechtigten Lkw-Fahrer, der mit seinem Lkw die Staatsstraße in östlicher Richtung befuhr. Es kam zum Zusammenstoß. Der Pkw-Fahrer wurde mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht. Der 44-jährige Lkw-Fahrer erlitt leichte Verletzungen. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 45.000 Euro. Da beide Fahrzeuge nicht mehr fahrbereit waren, mussten sie abgeschleppt werden. (PI Memmingen)
Anzeige
Pkw überschlagen – Zeuge gesucht
KIRCHHEIM. Am frühen Nachmittag des vergangenen Sonntag, gegen 14:00 Uhr, kam es auf der St 2037 in Kirchheim zu einem Verkehrsunfall. Ein 53-Jähriger fuhr mit seinem Pkw in Richtung Tiefenried. Dabei kam dieser kurzzeitig auf die Gegenfahrbahn. Ein hektisches Lenkmanöver führte dazu, dass der Fahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor, rechts von der Fahrbahn abkam und sich überschlug. Das Fahrzeug blieb auf dem Dach liegen. Der Pkw-Lenker konnte sich mit mittelschweren Verletzungen selbst aus dem Pkw befreien und wurde in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht. Am Pkw entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Ein Zeuge berichtete, dass zum Unfallzeitpunkt ein weißer, nicht näher beschriebener Pkw, entgegenkam, dessen Fahrer den Unfallhergang gesehen haben soll. Der Fahrer dieses Pkw wird gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Mindelheim unter 08261-7685-0 zu melden. (PI Mindelheim)

Egg an der Günz: Pkw prallt in Motorrad - Vorfahrt missachtet

Egg an der Günz: Pkw prallt in Motorrad - Vorfahrt missachtet
Symbolfoto
Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Dienstag Nachmittag gegen 16.00 Uhr auf der Staatsstraße 2020 am Ortsausgang von Egg a. d. Günz. Eine 50-Jährige fuhr mit ihrem Pkw die Hauptstraße in Richtung Engishausen und bog an der Einmündung zum Raiffeisenweg nach links ab. Dabei missachtete sie die Vorfahrt eines entgegenkommenden 62-jährigen Motorradfahrers der in Richtung Lauben unterwegs war. 
Anzeige
Durch den Zusammenstoß wurde der Kradfahrer schwer, aber nach derzeitigen Stand nicht lebensgefährlich, verletzt. Die Unfallverursacherin blieb unverletzt. Die Staatsanwaltschaft Memmingen beauftragte einen Sachverständigen zur Erstellung eines unfallanalytischen Gutachtens vor Ort. Nach ersten Schätzungen entstand ein Gesamtschaden von rund 8.000 Euro. Zu nennenswerten Verkehrsbeeinträchtigungen kam es nicht. (PP Schwaben Süd/West)
Anzeige

Fischen im Allgäu: Pkw prallt gegen Baum

Fischen im Allgäu: Pkw prallt gegen Baum
Am Dienstag dem 21.06.2016 gegen 15:15 Uhr wurde ein Verkehrsunfall mit einem Pkw auf der B19 Höhe Fischen im Allgäu mitgeteilt. Ein Fahrer eines Volvo befuhr die B 19 von Sonthofen kommend Richtung Oberstdorf. Aus bisher unbekannter Ursache kam er Höhe Fischen im Allgäu plötzlich nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte gegen einen Baum. 
Anzeige
Der Fahrer, sowie der Beifahrer mussten durch die Feuerwehr aus dem Fahrzeug befreit werden. Glücklicherweise erlitten nach jetzigem Stand die beiden Senioren nur leichte Verletzungen. Sie wurden mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden von mehreren Tausend Euro. (Polizeipräsidium Schwaben Süd/West)
Anzeige

Dienstag, 21. Juni 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 21. Juni 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 21. Juni 2016
Betriebsunfall
BAD WÖRISHOFEN. In einer Firma im Gewerbegebiet fiel einem 20jährigen Arbeiter ein etwa 25 kg schwerer Metallring auf die Unterarme. Er wurde mittelschwerverletzt in ein Krankenhaus transportiert. Nach derzeitiger Einschätzung geht die Polizei davon aus, dass kein Fremdverschulden vorliegt. Der Unfall ereignete sich Montagnachmittag, 20.06.2016. (PI Bad Wörishofen)
Anzeige
Sachbeschädigung
MEMMINGEN. Vergangene Woche wurde im Bereich der Umgehungsstraße zwischen Hawangen und Benningen ein Mofa aufgefunden, das erheblich beschädigt wurde. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 550 Euro. Es stellte sich heraus, dass das Mofa vor ca. einer Woche vom Fahrzeughalter dort stehen gelassen und versperrt wurde. Ein bisher unbekannter Täter entwendete das Mofa und fuhr damit herum. Hinweise auf den Täter bitte an die Polizeiinspektion Memmingen, Tel. 08331-1000. (PI Memmingen)
Anzeige
Zwei Verletzte bei Verkehrsunfall
OTTOBEUREN. Zu einem Verkehrsunfall mit zwei Verletzten kam es heute Morgen gegen 09.30 Uhr auf der Staatsstraße 2013 bei Ottobeuren. Ein 54-jähriger Pkw-Fahrer wollte an der Memminger Straße nach links in die Staatsstraße 2013 in Fahrtrichtung Memmingen einbiegen und missachtete dabei die Vorfahrt eines 44-jährigen Kleintransporter Fahrers, der in Richtung Markt Rettenbach unterwegs war. Es kam zum Zusammenstoß, bei dem beide Fahrer mittelschwer verletzt wurden. Sie mussten in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Nach ersten Schätzungen entstand ein Gesamtschaden in Höhe von rund 35.000 Euro. Für den Zeitraum der Unfallaufnahme musste die Staatsstraße in Fahrtrichtung Memmingen gesperrt werden. (PP Schwaben Süd/West)

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 21. Juni 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 21. Juni 2016
Falsches Gewinnversprechen
BUCHLOE. Ein 59jähriger Mann erhielt am Freitagnachmittag einen Anruf, in dem er als Gewinner eines Zeitschriftenspiels genannt wurde. Die Übergabemodalitäten des Gewinns in Höhe von fast 50.000 Euro wurden am Montag telefonisch mit einem angeblichen Mitarbeiter einer Sicherheitsfirma besprochen. Die angebliche Gewinnausschüttung wurde allerdings an eine Vorkasse in Form von mehreren Gutscheincodes eines Onlinehändlers im Wert von 400 Euro geknüpft. Zur Auszahlung des Spielgewinns kam es natürlich nicht. Daraufhin erstattete der Geschädigte Strafanzeige bei der Polizei. Es wird nochmals darauf hingewiesen, bei Anrufen mit unerwarteten Gewinnmitteilungen sehr vorsichtig zu sein. Vorauszahlungen sollten in keinem Fall ohne vorherige Überprüfung geleistet werden. Oft erfolgen derartige Anrufe in betrügerischer Absicht. (PI Buchloe)
Anzeige
Platzwunde nach Streit
BUCHLOE. Am Montagnachmittag gerieten ein 36-Jähriger und ein 35-jähriger Mann am Gabrielweiher in Streit. Im Verlauf der Auseinandersetzung schlug der 36-Jährige seinem Kontrahenten eine Bierflasche gegen den Kopf. Der Geschädigte erlitt eine Platzwunde und musste ambulant behandelt werden. Das Motiv der Auseinandersetzung wird derzeit ermittelt. Den Täter erwartet nun eine Strafanzeige wegen Gefährlicher Körperverletzung. (PI Buchloe)
Anzeige
Einbruch in Gärtnerei
EBENHOFEN. Über das vergangene Wochenende drangen Unbekannte nach dem Aufhebeln eines Fensters in den Aufenthaltsraum einer Gärtnerei in der Altdorfer Straße gewaltsam ein. Bei der Suche nach Bargeld wurde die Alarmanlage ausgelöst, woraufhin die Täter ohne Beute flüchteten. Der entstandene Sachschaden beträgt ca. 250 Euro. Hinweise erbittet die PI Marktoberdorf unter der Telefonnummer 08342/9604-0. (PI Marktoberdorf)
Anzeige
Ladendiebstahl
MARKTOBERDORF. Vergangenen Freitagnachmittag entwendete ein Pärchen in einem Optikergeschäft in der Meichelbeckstraße zwei Sonnenbrillen der Marke Bollè und Burberry. Der Diebstahl wurde erst am Abend festgestellt. Der Entwendungsschaden beträgt ca. 400 Euro. Die Täter werden wie folgt beschrieben: Männlich, ca. 27 Jahre, schlank, ca. 180 cm groß, hellblonde Haare, am linken Oberarm eine Tätowierung. Die Person trug eine abgetragene Jeans und ein weißes T-Shirt. Die weibliche Begleiterin war scheinbar 27 Jahre alt, schlank und ca. 170 cm groß. Bekleidet war sie mit einem weißen T-Shirt und einer 7/8 Jeans. Sie trug eine Schildmütze mit dem Schild nach hinten und führte einen schwarzen Rucksack mit. Hinweise zu den Personen erbittet die PI Marktoberdorf unter der Telefonnummer 08342/9604-0. (PI Marktoberdorf)

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 21. Juni 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 21. Juni 2016
Verkehrsunfall
OBERSTAUFEN. Gestern gegen 19:20 Uhr kam es auf der B 308 Höhe Anbindung Thalkirdorf zum Zusammenstoß zweier Fahrzeuge. Ein 62 Jahre alter Fahrer eines Kleinbusses befuhr die Salzstraße in Wiedmannsdorf und wollte die B 308 Richtung Thalkirchdorf überqueren. Dabei kollidierte er mit einer vorfahrtsberechtigten Pkw-Fahrerin, welche die B 308 von Oberstaufen in Richtung Immenstadt fuhr. Bei dem Verkehrsunfall wurde der Fahrer des Kleinbusses schwer verletzt und musste ins Krankenhaus nach Immenstadt verbracht werden. Die 47-jährige Fahrerin des Pkw blieb unverletzt. Der geschätzte Gesamtschaden liegt bei ca. 23.000 Euro. (Polizeistation Oberstaufen)
Anzeige
Vandalismus
WALTENHOFEN. Am 16.06.16 wurde zwischen 15:00 Uhr und 17:30 Uhr in der Fischener Straße ein silberfarbener Skoda Octavia an der vorderen linken Fahrzeugseite beschädigt. Das Schadensbild deutet darauf hin, dass die Kratzer auf der Motorhaube und am Kotflügel mutwillig herbeigeführt wurden. Der Schaden beläuft sich schätzungsweise auf ca. 2500 Euro. Hinweise zu dem Vorfall nimmt die Verkehrspolizeiinspektion Kempten unter der Tel.-Nr. (0831)9909-2050 entgegen. (Verkehrspolizeiinspektion Kempten)
Anzeige
Motorradfahrer rutscht in Gegenverkehr und bleibt unverletzt
SULZBERG. Am Montagnachmittag verlor ein 19-jähriger Oberallgäuer auf der Kreisstraße 6 zwischen Greuth und Sulzberg in einer Rechtskurve die Kontrolle über sein Leichtkraftrad und stürzte. Das Kraftrad rutschte auf die Gegenfahrbahn, wo es zum Zusammenstoß mit einem entgegenkommenden Mercedes, eines 75-jährigen Oberallgäuer kam. Der Motorradfahrer blieb bei dem Unfall unverletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 8000 Euro. (PI Kempten)
Anzeige
Pärchen begeht Wechselbetrug
SULZBERG. Ein bislang unbekanntes Pärchen beging am Montagnachmittag, gegen 14:30 Uhr, einen Wechselbetrug in einem Supermarkt in Sulzberg, wobei ein Entwendungsschaden von 350 Euro entstand. Das Pärchen gab an Geld wechseln zu wollen und griff im Verlauf des Wechselvorgangs selbst in die Kasse. Nachdem die beiden das Geschäft verlassen hatten fiel auf, dass 350 Euro fehlten. Das Pärchen, männlich/weiblich, wurde als südosteuropäisch beschrieben. Beide trugen zur Tatzeit dunkle Kleidung, die unbekannte Frau trug ein Kopftuch. Hinweise zur Täterschaft nimmt die Polizei Kempten unter 0831/9909-2140 entgegen. (PI Kempten)

Montag, 20. Juni 2016

Memmingen: Mann geht mit Axt auf Blitzerfahrzeug los

Memmingen: Mann geht mit Axt auf Blitzerfahrzeug los
Symbolfoto
Am Freitagabend kam es gegen 20.45 Uhr in der Allgäuer Straße zu einer Beschädigung eines Messfahrzeugs der Kommunalen Verkehrsüberwachung. Ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer warf eine Axt auf das stehende Fahrzeug, als der Verantwortliche die Messvorrichtungen abbaute. Der 47-Jährige stand hinter dem Fahrzeug und wurde glücklicherweise nicht verletzt, an der Motorhaube des Pkw entstand ein Sachschaden von rund 1000 Euro. 
Anzeige
Zuvor ist ein Pkw Fahrer aufgefallen der mehrfach an der Geschwindigkeitsmessstelle vorbeifuhr und den sog. „Stinkefinger“ zeigte. Auffällig an dem schwarzen Audi A6 waren die markanten Chromfelgen mit goldenem Rand. Ob das Fahrzeug mit dem Axt Wurf in Verbindung gebracht werden kann wird derzeit geprüft. Hinweise zu dem Vorfall nimmt die Polizeiinspektion Memmingen unter der Rufnummer 08331/100-0 entgegen. (PP Schwaben Süd/West)
Anzeige

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 20. Juni 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 20. Juni 2016
Amphetamin-Tablette sichergestellt
BUCHLOE. Nervös und zittrig wurde ein 26-Jähriger, als ihn eine Streife der Schleierfahndung Pfronten am 19.6.16 in Buchloe am Bahnhof kontrollierte. Grund dürfte die Amphetamin-Tablette gewesen sein, die die Beamten in einer seiner Hostentaschen fanden. Da der Besitz von Drogen strafbar ist, beschlagnahmten die Polizeibeamten das Amphetamin und zeigten den Mann wegen einer Straftat nach dem Betäubungsmittelgesetz an. (PStF Pfronten)
Anzeige
Durchschnittlich alle 1 Minute und 20 Sekunden ein Geschwindigkeitsverstoß auf der B 12
BIESSENHOFEN. Bei einer am Samstag durchgeführten sechsstündigen Geschwindigkeitsmessung auf der B 12 bei Biessenhofen, wurden in Fahrtrichtung Kempten 3280 Fahrzeuge kontrolliert. Von diesen fuhren 275 zum Teil erheblich zu schnell. Während 200 Fahrzeugführer mit einem Verwarnungsgeld von maximal 30 Euro beanstandet werden, müssen 75 Fahrzeugführer mit einem Bußgeld von mindestens 70 Euro und einem Punkt in Flensburg rechnen. Fünf Fahrzeugführer dürfen sich neben einem Bußgeld auch noch auf ein Fahrverbot von einem Monat einstellen. Trauriger Spitzenreiter war ein Fahrzeugführer, der mit 167 km/h unterwegs war. Ihn erwartet neben einer Geldbuße von 880 Euro und zwei Punkten ein Fahrverbot von zwei Monaten. (Verkehrspolizeiinspektion Kempten)
Anzeige
Unfall nach Vorfahrtsverstoß
RIEDEN AM FORGGENSEE. Am Sonntagnachmittag fuhr ein 87-jähriger Stuttgarter mit seinem vollbesetzten Volkswagen von Dietringen in Richtung Füssen. Als er auf die B16 auffahren wollte, übersah er einen BMW-Fahrer und fuhr auf die Fahrbahn ein. Der 54-jährige Münchner konnte nicht mehr vollständig ausweichen und streifte die Front des VW Golf. Es entstand ein Gesamtschaden in Höhe von etwa 7000 Euro. Bei dem Unfall wurde niemand verletzt. (PI Füssen)
Anzeige
Durchsuchungen nach Betäubungsmitteln
BUCHLOE. Bei Ermittlungen in einem Strafverfahren wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelrecht ergaben sich Hinweise auf Betäubungsmittelhandel im Stadtgebiet Buchloe. Aufgrund der belastenden Aussage eines 18-Jährigen wurden durch die Staatsanwaltschaft Kempten richterliche Durchsuchungsbeschlüsse für drei Wohnungen erwirkt, die am vergangen Freitagmorgen vollzogen wurden. Bei den Durchsuchungen mit Unterstützung eines Rauschgifthundes konnten die Beamten der Polizeiinspektion Buchloe bei einem 16- und einem 17-Jährigen geringe Mengen Marihuana und sonstige Rauschgiftutensilien sichergestellt werden. Die Polizei Buchloe hat die weiteren Ermittlungen übernommen. (PI Buchloe)

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 20. Juni 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 20. Juni 2016
Körperverletzung
IMMENSTADT. Am Sonntagmorgen kam es in einem Festzelt zu einer gefährlichen Körperverletzung. Wie die Polizei bisher ermitteln konnte, provozierte ein mit rund zwei Promille deutlich alkoholisierter 28-Jähriger mehrere Partygäste. Er zerbrach dann ein, in der Hand haltendes, Pils-Glas und attackierte damit einen 22-Jährigen. Diesen verletzte er schwer am Kopf. Der Angreifer konnte von Zeugen und dem Sicherheitsdienst zurück gehalten werden. Sowohl der Angreifer als auch sein Opfer mussten im Krankenhaus behandelt werden. (PI Immenstadt)
Anzeige
Rentner von Unbekannten zusammengeschlagen
KEMPTEN. Bereits am Mittwoch, 15.06.2016, ereignete sich eine Körperverletzung zum Nachteil eines 65-jährigen Rentners. Seinen Angaben zufolge befand sich der Geschädigte gegen 14:40 Uhr in der Lotterbergstraße in Kempten, auf Höhe der Bushaltestelle, als drei unbekannte Männer auf ihn zugekommen seien, und ihn grundlos zusammengeschlagen hätten. Hierbei erlitt der 65-jährige Geschädigte, welcher zur Tatzeit deutlich alkoholisiert war, eine Rippenprellung und eine Verletzung im Kopfbereich. Einer der Täter, welcher 30 – 35 Jahre alt sei, soll bei der Tatausführung eine blau-weiße Strickjacke getragen haben. Im Anschluss an die Tat sollen die Unbekannten mit einem roten Pkw geflüchtet sein. Eine eingeleitete Fahndung verlief bislang ergebnislos. Hinweise nimmt die Polizei Kempten unter 0831/9909-2140 entgegen. (PI Kempten)
Anzeige
Roller getunt – Anzeige wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis
KEMPTEN. Am Sonntagnachmittag wurde ein 15-Jähriger einer Verkehrskontrolle unterzogen. Zuvor war der Jugendliche der Polizei aufgefallen, da er die Fahrgeschwindigkeit seines Rollers beim Erblicken eines Streifenwagens deutlich reduzierte. Der Grund für seine auffällige Fahrweise stellte sich schnell heraus. Der Fahrer hatte die vorgeschriebene Drossel aus dem Kleinkraftrad entfernt, um schneller unterwegs zu sein. Die erforderliche Fahrerlaubnis zum Führen eines Kleinkraftrades ohne Drosselung hatte der Jugendliche allerdings nicht. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren. (PI Kempten)
Anzeige
Unbekannter uriniert auf fremder Toilette
KEMPTEN. Eine bisher unbekannte männliche Person hat sich am Samstagnachmittag, gegen 16:30 Uhr, unberechtigt in einem Einfamilienhaus Am Göhlenbach in Kempten aufgehalten. Die Hausbewohnerin wurde auf den Mann aufmerksam, als dieser aus der Toilette des Hauses kam. Der Mann flüchtete anschließend über den Garten des Anwesens. Einen Entwendungsschaden konnte die Hausbewohnerin bislang nicht feststellen. Den Mann beschrieb die Hausbewohnerin als einen Handwerker, er trug zur Tatzeit einen Blaumann und eine blaue Cap, er wird als groß, kräftig und hellhäutig beschreiben. Bislang steht nicht fest, ob der Unbekannte in dem Anwesen nur seine Notdurft verrichtete oder aber sich in anderer Absicht in dem Gebäude aufhielt. Hinweise nimmt die Polizei Kempten unter 0831/9909-2140 entgegen. (PI Kempten)

Sonntag, 19. Juni 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 19. Juni 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 19. Juni 2016
Mit geklautem Fahrrad zum Ladendiebstahl
MINDELHEIM. Am 27.05.2016 konnten Mindelheimer Polizisten einen zu Fuß flüchtigen Dieb in der Innenstadt dingfest machen. Vor Ort konnte festgestellt werden, dass der Täter mit einem hochwertigen Fahrrad zum Tatort gefahren ist, welches er nach seiner Flucht zurück ließ. Im Rahmen der weiteren Ermittlungen erhärtete sich nun der Verdacht, dass es sich dabei um ein gestohlenes Fahrrad handelt. Der Eigentümer ist jedoch nicht bekannt. Bei dem Fahrrad handelt es sich um ein Damenrad des Herstellers „BULLS“ mit einem Wert von ca. 300,- Euro. Am Rahmen ist ein schwarzes Kabelschloss vom Hersteller ABUS angebracht, welches mit einer Kombination aus 4 Zahlen entriegelt werden kann. Falls jemand ein solches Fahrrad vermisst, wird um Kontaktaufnahme mit der Polizei Mindelheim gebeten. (08261/7685-0) (PI Mindelheim)
Anzeige
Gefährliche Körperverletzung
MEMMINGEN. Am Sonntag, 19. Juni 2016, kam es gegen 02 Uhr in einem Zimmer in der Pfaffengasse zu einem zunächst verbalen Streit zwischen einem 28jährigem und acht noch unbekannten Personen. Im Verlauf dieses Streites schlugen mehrere Täter so lange auf den 28jährigen ein, bis dieser zu Boden ging. Der Geschädigte wurde mit leichten Verletzungen in das Klinikum Memmingen eingeliefert. Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief erfolglos. (PI Memmingen)
Anzeige
Beleidigung im Straßenverkehr
BAD WÖRISHOFEN. Am 19.06.2016 kam es zur Mittagszeit auf der alten B18 vor dem Kreisverkehr zum Skyline Park zu einer Beleidigung. Ein 22jähriger Motorradfahrer aus Memmingen fuhr in östlicher Richtung und zeigte nach der Beendigung seines Überholvorganges dem Überholten aus bisher noch nicht geklärten Gründen den Mittelfinger. Kurz zuvor überholte der 59jährige Bad Wörishofer mit seinem silbernen VW Golf einen Traktor. Dieser Traktorfahrer sowie weitere Zeugen werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Bad Wörishofen unter 08247/96800 zu melden. Der Motorradfahrer fuhr ein gelbes Motorrad, trug eine schwarze Motorradkombi und einen Helm mit gelben Streifen links und rechts. (PI Bad Wörishofen)
Anzeige
Dicke Luft im Festzelt
TUSSENHAUSEN. Im Rahmen der Veranstaltung am Sportplatz in Tussenhausen kam es in der Nacht vom 18. auf den 19.06.2016 zu einem Zwischenfall. Ein bislang unbekannter Täter setzte im Festzelt einen Reizstoff frei. Ob es sich dabei um ein Tierabwehr- oder Pfefferspray handelte, konnte nicht geklärt werden. Zwei Personen mussten später mit Kreislaufproblemen ins Krankenhaus Mindelheim verbracht werden. Die restlichen Besucher nahmen den Reizstoff zwar wahr, waren aber nicht weiter davon betroffen. Täterhinweise bitte an die Polizeiinspektion Bad Wörishofen unter 08247/96800. (PI Bad Wörishofen)

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 19. Juni 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 19. Juni 2016
Verkehrsunfall mit leichtverletzten Kind
PFRONTEN. Leichte Verletzungen erlitt ein 5-jähriger Junge bei einem Verkehrsunfall am Samstagvormittag auf der Tiroler Straße. Ein 64-jähriger Pkw-Fahrer bog vom Adolf-Haff-Weg nach links in die Tiroler Straße ein und übersah dabei einen vorfahrtsberechtigen Pkw der in Richtung Steinach unterwegs war. Der Pkw-Fahrer prallte seitlich gegen den vorbeifahrenden Pkw eines 43-jährigen Fahrers. Der 43-jährige Mann war mit seinen zwei Kindern im Pkw unterwegs. Nach dem Zusammenstoß klagte der 5-jährige Junge über Kopfschmerzen. Er kam zur Behandlung ins Krankenhaus Pfronten. Beim Unfall entstand ein Gesamtschaden von ca. 1600 Euro. (PSt Pfronten)
Anzeige
Körperverletzung durch Hundebiss
MARKTOBERDORF. Am Samstagnachmittag machte ein 47jähriger Ostallgäuer mit seiner 15jähigen Tochter eine Fahrradtour. Als sie durch Leuterschach fuhren, sprangen aus einem Anwesen zwei Hunde heraus und rannten hinter den Radlern her. Ein Hund holte die beiden Radfahrer ein und biss den Vater in seine Wade. Erst als der Radfahrer mehrmals gegen die Hündin trat um sie abzuwehren, lies sie ab und sprang zurück nach Hause. Durch den Biss wurde der Radfahrer leicht an seiner Wade verletzt. Gegen die Hundehalterin wird nun wegen Körperverletzung ermittelt. (PI Marktoberdorf)

„Abgestürztes“ Segelflugzeug
MAUERSTETTEN. Am Samstagnachmittag gingen beim polizeilichen Notruf mehrere Mitteilungen über ein abgestürztes Segelflugzeug auf der B 12 ein. Daraufhin wurde ein Großeinsatz mit zwei Polizeifahrzeugen, einem Polizeihubschrauber, zwei Fahrzeugen des Rettungsdienstes, sowie drei Feuerwehrfahrzeugen mit insgesamt 39 Mann ausgelöst. Letztlich wurde das besagte Segelflugzeug auf einer Wiese neben der B 12 im Gemeindebereich Mauerstetten festgestellt. Der 22-jährige Pilot wartete unverletzt neben seinem Flugzeug. Er gab an, dass er aufgrund der Thermik seinen Zielflughafen nicht mehr erreichen konnte und deshalb ganz gezielt auf der Wiese landete. Eine Notlandung oder gar ein Unglücksfall lagen nicht vor. Bei der Landung blieb das Flugzeug unbeschädigt. (PI Kaufbeuren)
Anzeige
Mehrfach gesuchte Straftäterin verhaftet
KAUFBEUREN. Am Samstagnachmittag, gegen 14:25 Uhr konnte eine 30 - jährige Frau in der Alten Weberei, in der Nähe des Mühlbachs angetroffen werden. Bei der Personenkontrolle stellte sich heraus, dass gegen sie mehrere Haftbefehle der Staatsanwaltschaft Kempten vorlagen. Die junge Frau wurde verhaftet und anschließend in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert. Sie hat nun eine mehrjährige Freiheitsstrafe wegen Diebstählen und Wohnungseinbrüchen zu verbüßen. (PI Kaufbeuren)

Person neben Rad leblos aufgefunden
BUCHLOE. Am 18.06.2016, gegen 12.30 Uhr, wird in Honsolgen eine 56jährige Person leblos am Fahrbahnrand liegend aufgefunden, nachdem diese zuvor ein Fahrrad und einen Rucksack abgestellt hatte. Trotz Reanimation vor Ort und anschließender Verbringung ins Krankenhaus Buchloe, verstarb die Person im Laufe des Nachmittags. Ein Fremdverschulden, bzw. Unfall konnte bereits vor Ort ausgeschlossen werden, die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen. (PI Buchloe)
Anzeige
Verkehrsunfall mit Personenschaden
WAAL. Am 18.06.2016, gegen 16.50 Uhr, biegt ein 55jähriger mit seinem Pkw aus einem Privatgrundstück auf die Ortsverbindungsstr. Waal-Unterdießen nach rechts hinein und übersieht dabei einen 59jährigen Kradfahrer, welcher von Unterdießen her kommend, die Straße befährt. Dabei kommt es zum Zusammenstoß, wobei der Kradfahrer schwer verletzt wird und ein Gesamtschaden von ca. 40000.-Euro entsteht. Der schwer verletzte Kradfahrer wird mittels Hubschrauber ins Krankenhaus verbracht und das Krad, sowie der Pkw wurden abgeschleppt. (PI Buchloe)

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 19. Juni 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 19. Juni 2016
Haustür eingetreten
SONTHOFEN. Am frühen Samstagmorgen, gegen 02.00 Uhr, versuchten Unbekannte mit roher Gewalt in ein Mehrfamilienhaus der Sonthofer Innenstadt zu gelangen. Der bzw. die Täter traten hierbei die Tür des Anwesens von außen nach innen ein. Die einzelnen Wohnungstüren im Treppenhaus blieben unversehrt, ein Entwendungsschaden entstand nach derzeitigen Erkenntnissen keiner. Der Schaden an der Eingangstür wird auf ca. 1000,- EUR beziffert. Für sachdienliche Hinweise, wenden sie sich bitte an die PI Sonthofen. (PI Sonthofen)
Anzeige
Körperverletzung an der Rastanlage Allgäuer Tor Ost
DIETMANNSRIED. Am vergangenen Samstag, gegen 17.00 Uhr, wurde ein LKW-Fahrer, der auf der Bundesautobahn BAB A7 an der Rastanlage Allgäuer Tor Ost (Fahrtrichtung Ulm) pausierte, von einem kleinen unbekannten Mann mit Glatze mehrmals ins Gesicht geschlagen und an den Haaren gezogen. Das Motiv könnte das lautstarke Abspielen von Musik seitens des Geschädigten gewesen sein, was den Täter vermutlich ärgerte. Der Geschädigte wurde dabei leicht am Kopf verletzt. Hinweise zur Tat bzw. insbesondere zum Hergang an die Verkehrspolizeiinspektion Kempten unter der Telefonnummer 0831 9909 2050. (VPI Kempten)
Anzeige
Verkehrsteilnehmer versucht Polizeiauto zu stehlen
KEMPTEN. Bereits vergangenen Donnerstag führte eine Kemptener Polizeistreife in der Keselstraße eine Verkehrskontrolle durch. Ein, an der Kontrolle unbeteiligter 25 Jahre Verkehrsteilnehmer wollte diese Gelegenheit nutzen, um das abgestellte Dienstfahrzeug der Beamten zu entwenden. Der junge Italiener parkte seinen Pkw in der Keselstraße und stieg dann in das Polizeiauto ein und wollte weg fahren. Ein Beamter bemerkte dies und verhinderte den Diebstahl, indem er die Türe aufriss und versuchte den Täter aus dem Polizeiauto zu ziehen. Sofort begann der Mann sich heftig zu wehren und nach dem Beamten zu schlagen. Nachdem der Mann durch mehrere Beamte fixiert wurde, machte er einen sehr verwirrten Eindruck, sodass er noch am selben Tag in das Bezirkskrankenhaus Kempten eingeliefert wurde. (PI Kempten)
Anzeige
Während der Fahrt eingeschlafen und gegen Leitplanke gefahren
WEITNAU. Samstagnacht ging bei der Polizei die Mitteilung ein, dass auf der B12 ein schwer beschädigter Pkw stehe. Im Fahrzeug konnten keine Personen aufgefunden werden. Bei Überprüfung der Halteradresse gab der Fahrer an während der Fahrt eingeschlafen und dabei mit der Leiplanke kollidiert zu sein. Da der junge Mann unter Schock stand begab er sich zunächst nach Hause und informierte nicht gleich die Polizei. Auf Grund leichter Verletzungen wurde der Fahrer anschließend noch in das Krankenhaus Kempten eingeliefert. Am Pkw entstand Totalschaden. (PI Kempten)