Samstag, 25. Juni 2016

Waal: Pkw setzt Einfamilienhaus in Brand

Waal: Pkw setzt Einfamilienhaus in Brand
Symbolfoto
Am Samstag dem 25.06.2016 gegen 12:00 Uhr geriet aus noch unbekannter Ursache ein VW T5 in Brand. Der Brand griff auf anschließend auf ein Einfamilienhaus über. Eine 18-jährige Frau aus Landsberg war mit ihrem Pkw in der Emmenhausener Straße in Waal unterwegs, als sie Qualm aus dem Lüfter feststellte und vor einem Haus anhielt, um Wasser zum Löschen zu holen. Kurz darauf geriet der Pkw vollends in Brand. 
Anzeige
Der Brand entwickelte sich so stark, dass er auch auf das Haus übergriff. Dadurch brannte eine Hälfte des Hauses ab, ein gegenüberliegendes Haus wurde durch die Hitze ebenfalls beschädigt. Personen wurden dabei nicht verletzt, der Sachschaden wird vorsichtig auf mehr als 100.000 € geschätzt. Der Kriminaldauerdienst hat erste Brandermittlungen übernommen. (Einsatzzentrale PP Schwaben Süd-West)
Anzeige

Freitag, 24. Juni 2016

Schwangau: Zwei tote Personen am Tegelberg aufgefunden

Schwangau: Zwei tote Personen am Tegelberg aufgefunden
Symbolfoto
Am Donnerstag dem 23.06.2016, gegen 13:15 Uhr sichtete ein Bergsportler am Tegelberg unterhalb eines Klettersteiges eine leblose Person. Er verständigte die Polizei und den Rettungsdienst. Kräfte der Alpinen Einsatzgruppe und der Bergwacht fanden auf ca. 1300 Meter Höhe in schwer zugänglichen Gelände die verstorbene Person. Es handelt sich um einen 52 Jahre alten Mann aus Schleswig Holstein. 
Anzeige
Nach jetzigem Stand der Ermittlungen stürzte er ab, als er sich im Klettersteig befand. Der genaue Unfallhergang ist Gegenstand der Ermittlungen, die seitens der KPI Kempten geführt werden. Im Rahmen des Bergungseinsatzes, bei dem auch ein Hubschrauber eingesetzt war, wurde unweit des verstorbenen Mannes eine zweite tote Person aufgefunden. Die Identität ist noch nicht geklärt. 
Anzeige
Im Auftrag der Staatsanwaltschaft wurde ein gerichtsmedizinisches Gutachten in Auftrag gegeben, dessen Ergebnis im Laufe der nächsten Woche erwartet wird. Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen besteht kein Zusammenhang zwischen den beiden Todesfällen. (Polizeipräsidium Schwaben Süd/West)

Donnerstag, 23. Juni 2016

Lachen: Rauchentwicklung - Technischer Defekt an Luftentfeuchter

Lachen: Rauchentwicklung - Technischer Defekt an Luftentfeuchter
Symbolfoto
Zu einer starken Rauchentwicklung in einem Zimmer kam es am gestrigen späten Nachmittag im Ortsteil Hetzlinshofen. Als die 30-jährige Wohnungsinhaberin die Haustüre öffnete schlug ihr starke Rauentwicklung entgegen. Ihr gelang es, den noch in der Wohnung befindlichen Hund zu retten. Es waren rund 40 Einsatzkräfte der umliegenden Feuerwehren im Einsatz, 
Anzeige
die die Situation schnell unter Kontrolle brachte und die Entfachung eines offenen Brandes verhindern konnte. Die Kriminalpolizei Memmingen hat die weiteren Ermittlungen aufgenommen. Für die Rauchentwicklung ursächlich könnte ein technischer Defekt an einem Luftentfeuchters gewesen sein. Personen kamen nicht zu Schaden. Der Sachschaden beträgt rund 20000 Euro. (PP Schwaben Süd/West)

Memmingen: Schwelbrand bei der Firma Berger

Memmingen: Schwelbrand bei der Firma Berger
Archivfoto
Am Donnerstag dem 23.06.2016 gegen 15:15 Uhr ging laut Informationen der Polizei ein Feueralarm bei der Leitstelle Donau-Iller ein. Wie genau vor 2 Wochen soll es in einem Traforaum zu einem Schwelbrand gekommen sein. Personen wurden nicht verletzt. Derzeit wird von einem technischen Defekt ausgegangen. Zur Schadenshöhe können noch keine Angaben gemacht werden.
Anzeige

Kempten: Gasrevolver löst Polizeieinsatz aus

Kempten: Gasrevolver löst Polizeieinsatz aus
Symbolfoto
Die Mitteilung eines 27-Jährigen, dass eine ihm bekannte Person gesehen hat, die im Bereich der Bahnhofstraße offensichtlich eine Schusswaffe in einem Holster trägt, löste am Mittwoch gegen 13.45 Uhr einen Polizeieinsatz aus. Es gelang, mit dem Verdächtigen telefonisch Kontakt aufzunehmen, 
Anzeige
der im weiteren Verlauf am ZUM angetroffen und widerstandslos festgenommen werden konnte. Bei dem 24-Jährigen wurde ein geladener Gasrevolver aufgefunden, den der Mann berechtigt besitzen und auch in der Öffentlichkeit führen durfte. Ob ihm die Kosten des Polizeieinsatzes in Rechnung gestellt werden können wird geprüft. (PP Schwaben Süd/West)

Mittwoch, 22. Juni 2016

Egg an der Günz: Pkw prallt in Motorrad - Vorfahrt missachtet

Egg an der Günz: Pkw prallt in Motorrad - Vorfahrt missachtet
Symbolfoto
Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Dienstag Nachmittag gegen 16.00 Uhr auf der Staatsstraße 2020 am Ortsausgang von Egg a. d. Günz. Eine 50-Jährige fuhr mit ihrem Pkw die Hauptstraße in Richtung Engishausen und bog an der Einmündung zum Raiffeisenweg nach links ab. Dabei missachtete sie die Vorfahrt eines entgegenkommenden 62-jährigen Motorradfahrers der in Richtung Lauben unterwegs war. 
Anzeige
Durch den Zusammenstoß wurde der Kradfahrer schwer, aber nach derzeitigen Stand nicht lebensgefährlich, verletzt. Die Unfallverursacherin blieb unverletzt. Die Staatsanwaltschaft Memmingen beauftragte einen Sachverständigen zur Erstellung eines unfallanalytischen Gutachtens vor Ort. Nach ersten Schätzungen entstand ein Gesamtschaden von rund 8.000 Euro. Zu nennenswerten Verkehrsbeeinträchtigungen kam es nicht. (PP Schwaben Süd/West)
Anzeige

Fischen im Allgäu: Pkw prallt gegen Baum

Fischen im Allgäu: Pkw prallt gegen Baum
Am Dienstag dem 21.06.2016 gegen 15:15 Uhr wurde ein Verkehrsunfall mit einem Pkw auf der B19 Höhe Fischen im Allgäu mitgeteilt. Ein Fahrer eines Volvo befuhr die B 19 von Sonthofen kommend Richtung Oberstdorf. Aus bisher unbekannter Ursache kam er Höhe Fischen im Allgäu plötzlich nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte gegen einen Baum. 
Anzeige
Der Fahrer, sowie der Beifahrer mussten durch die Feuerwehr aus dem Fahrzeug befreit werden. Glücklicherweise erlitten nach jetzigem Stand die beiden Senioren nur leichte Verletzungen. Sie wurden mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden von mehreren Tausend Euro. (Polizeipräsidium Schwaben Süd/West)
Anzeige

Montag, 20. Juni 2016

Memmingen: Mann geht mit Axt auf Blitzerfahrzeug los

Memmingen: Mann geht mit Axt auf Blitzerfahrzeug los
Symbolfoto
Am Freitagabend kam es gegen 20.45 Uhr in der Allgäuer Straße zu einer Beschädigung eines Messfahrzeugs der Kommunalen Verkehrsüberwachung. Ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer warf eine Axt auf das stehende Fahrzeug, als der Verantwortliche die Messvorrichtungen abbaute. Der 47-Jährige stand hinter dem Fahrzeug und wurde glücklicherweise nicht verletzt, an der Motorhaube des Pkw entstand ein Sachschaden von rund 1000 Euro. 
Anzeige
Zuvor ist ein Pkw Fahrer aufgefallen der mehrfach an der Geschwindigkeitsmessstelle vorbeifuhr und den sog. „Stinkefinger“ zeigte. Auffällig an dem schwarzen Audi A6 waren die markanten Chromfelgen mit goldenem Rand. Ob das Fahrzeug mit dem Axt Wurf in Verbindung gebracht werden kann wird derzeit geprüft. Hinweise zu dem Vorfall nimmt die Polizeiinspektion Memmingen unter der Rufnummer 08331/100-0 entgegen. (PP Schwaben Süd/West)
Anzeige