Donnerstag, 19. Mai 2016

Amendingen: Diebstahl aus Bäckerei - 400 Euro entwendet

Amendingen: Diebstahl aus Bäckerei - 400 Euro entwendet
Symbolfoto
Am Mittwochmittag betrat ein unbekannter, circa 55-jähriger Mann mit einem großen, grauen Hut durch die Hintertüre die Bäckerei und fragte nach einer Breze. In einem unbemerkten Augenblick entwendete der Mann aus der Bäckerei circa 400 Euro Bargeld 
Anzeige
und verließ die Bäckerei in unbekannter Richtung. Das Fehlen des Geldes wurde erst kurze Zeit später bemerkt. Täterhinweise bitte an die Polizeiinspektion Memmingen unter der Rufnummer 08331 100-0. (PI Memmingen)
Anzeige

Mittwoch, 18. Mai 2016

Klosterbeuren / Reichau: Frontalzusammenstoß im Wald - Person eingeklemmt

Klosterbeuren / Reichau: Frontalzusammenstoß im Wald - Person eingeklemmt
Am späten Mittwochnachmittag fuhr ein 18-jähriger Pkw-Fahrer von Klosterbeuren kommend in Richtung Reichau. Kurz nach dem Waldstück vor Reichau sah er vor sich einen Pkw, der auf dem Fahrstreifen stand. Der junge Pkw-Fahrer bremste noch, konnte dann aber weder rechts noch links ausweichen und prallte auf das Heck des Pkws, der durch den Zusammenstoß nach rechts in den Wald geschleudert wurde. Der 60-jäjhrige Fahrzeugführer konnte durch die Feuerwehr leicht verletzt durch die Frontscheibe und das Dach aus dem Pkw geborgen werden. Der Unfallverursacher musste mit schweren Verletzungen mit dem Hubschrauber in ein Krankenhaus gebracht werden. Zur Klärung der Unfallursache wurde ein Sachverständiger hinzugezogen. Beide Pkw mussten abgeschleppt werden. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 6.500 Euro. (PI Memmingen)
Anzeige


Anzeige


Dienstag, 17. Mai 2016

Pfronten: Wohnungsbrand in einer Sozialunterkunft - Bewohnerin verstorben

Pfronten: Wohnungsbrand in einer Sozialunterkunft - Bewohnerin verstorben
Symbolfoto
Über die Integrierte Leitstelle Allgäu wurde ein Wohnungsbrand im 1.OG der Sozialunterkunft der Gemeinde Pfronten, Sonnenplatz 4, mitgeteilt. Bis auf die Bewohnerin der Brandwohnung konnten alle anderen fünf Bewohner unverletzt selbst das Anwesen verlassen, bzw. durch die Feuerwehr gerettet werden. Die 41-jährige Bewohnerin der Brandwohnung wurde von den Feuerwehrkräften besinnungslos in ihrem Badezimmer aufgefunden. Trotz sofort eingeleiteter Reanimationsmaßnahmen durch den Notarzt verstarb sie wenig später vor Ort. 
Anzeige
Die kriminalpolizeiliche Sachbearbeitung wurde durch den KDD Memmingen übernommen. Das Feuer in der betroffenen Wohnung konnte durch die Feuerwehr schnell gelöscht werden. Die anderen Wohnungen wurden durch den Brand nicht wesentlich beeinträchtigt, so dass deren Bewohner - nach Belüften durch die Feuerwehr - bereits in der Nacht wieder zurückkehren konnten. Hinsichtlich der Todesursache liegen noch keine gesicherten Erkenntnisse vor. Fremdeinwirkung kann aber nach aktuellem Ermittlungsstand ausgeschlossen werden. 
Anzeige
Zur Brandursache lässt ebenfalls noch keine abschließende Aussage treffen. Aber auch hier ist ein Fremdverschulden derzeit auszuschließen. Durch den schnellen Einsatz der Feuerwehr konnte eine weitere Brandausbreitung verhindert werden. Die Schadenshöhe beträgt ca. 10.000 Euro. Eingesetzt waren die FW Pfronten Berg und die Betriebsfeuerwehr Deckel-Maho mit insgesamt ca. 20 Mann sowie der Rettungsdienst mit zwei Notärzten und ca. 10 Sanitätern. (PP Schwaben Süd/West/ EZ)

Montag, 16. Mai 2016

Kirchhaslach: Randalierer im Bierzelt greift Security und Polizei an

Kirchhaslach: Randalierer im Bierzelt greift Security und Polizei an
Symbolfoto
Ein 19-jähriger musste die Nacht von Sonntag auf den Pfingstmontag statt im Bierzelt in einer Zelle der Polizeiinspektion Memmingen verbringen. Die weit über zwei Promille, die sich der junge Mann angetrunken hatte, führten nämlich dazu, dass er im Festzelt an der Olgishofener Keltenschanze zu randalieren begann. Der mehrfachen Aufforderung durch die örtliche Security, das Zelt zu verlassen, kam er nicht nach, sondern schlug erstmal zu. 
Anzeige
Ihm wurden daher durch die Sicherheitsleute unter weiteren Widerstand Handfesseln angelegt und er wurde aus dem Zelt gebracht. Dort wurde er einer Streife der Polizeiinspektion Memmingen übergeben. Als dem aggressiven Mann erklärt wurde, dass er in Gewahrsam genommen werde, leistete er erneut Widerstand und musste nun von den Polizeibeamten fixiert und gefesselt werden. Er trat bis zur Einlieferung in die Zelle der Polizeiinspektion Memmingen um sich. 
Anzeige
Ein 33-jähriger Security-Mitarbeiter, eine 27-jährige Polizeibeamtin und ein 22-jähriger Polizeibeamter wurden durch einen Schlag, bzw. Tritte des Mannes leicht verletzt. Zudem erlitt eine 24-jährige Mitarbeiterin der Security leichte Verletzungen, als sich der Mann gegen seine Fesselung wehrte. (PI Memmingen)

Memmingen: Brand von Recyclingcontainern - Zeugen gesucht

Memmingen: Brand von Recyclingcontainern - Zeugen gesucht
Archivfoto
Am Pfingstmontag, gegen 04:00 Uhr, wurde von der Pforte des Klinikum Memmingen bei der Polizeiinspektion Memmingen mitgeteilt, dass in der Buxacher Straße mehrere Müllcontainer brennen. Mitteilerin war dort eine Beschäftigte, welche den Brand auf dem Weg zur Arbeit feststellte. Eine Streife der Polizeiinspektion Memmingen stellte vor Ort sieben bereits im Vollbrand stehende Recyclingcontainer mit. 
Anzeige
Zudem bestand die Gefahr, dass ein hölzerner Carport in einem angrenzenden Grundstück in Brand geriete. Die freiwillige Feuerwehr Memmingen konnte den Brand jedoch schnell unter Kontrolle bringen, sodass nur noch eine Hecke zwischen den Containern und dem Carport in Mitleidenschaft gezogen wurde. Es entstand Sachschaden in Höhe von mehreren tausend Euro. Da von vorsätzlicher Brandlegung auszugehen ist, bittet die Polizeiinspektion Memmingen Zeugen, sich unter Telefon (08331)1000 zu melden. (PI Memmingen)
Anzeige

Marktoberdorf: Kind im Auto geboren - Polizei gratuliert zu erst

Marktoberdorf: Kind im Auto geboren - Polizei gratuliert zu erst
Symbolfoto
Am Sonntagabend wurden die Polizei und der Rettungsdienst zu einem Einsatz in der Kaufbeurer Straße gerufen, da ein Kind in einem Auto geboren wurde. Der 53-jährige Mitteiler war mit seiner hochschwangeren Frau auf dem Weg ins Krankenhaus. Auf der Fahrt dorthin brachte die 34-Jährige mit Hilfe ihres Ehemannes ihr Kind zur Welt. 
Anzeige
Der kleine Junge war wohlauf und wurde gemeinsam mit seiner Mutter vom hinzugerufenen Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Die Streife durfte dem frisch gebackenen Vater als Erster gratulieren! (PI Marktoberdorf)
Anzeige

Pflummern: Tödlicher Motorradunfall - 15-Jähriger Sozius erleidet tödliche Verletzungen

Pflummern: Tödlicher Motorradunfall - 15-Jähriger Sozius erleidet tödliche Verletzungen
Symbolfoto
Ulm (ots) - Einen tragischen Verkehrsunfall vermeldet die Polizei zum Pfingstsonntag. Ein 49-jähriger Vater hat sich über das Pfingstwochenende von einem Autohaus ein Kraftrad ausgeliehen. Damit war er am Sonntagmittag zusammen mit seinem 15-jährigen Sohn als Sozius zu einer Fahrt aufgebrochen. Aus bislang unbekannter Ursache kam der Fahrer gegen 13:25 Uhr zwischen den Ortschaften Friedlingen und Pflummern (L 275) in einer Rechtskurve nach links von der Straße ab,
Anzeige
kam zu Fall und prallte gegen Gebüsche und Holzstämme. Der 15-Jährige erlitt dabei so schwere Verletzungen, denen er noch an der Unfallstelle erlag. Der 49-Jährige erlitt nur leichtere Verletzungen. Zur Klärung der Unfallursache wurde ein Sachverständiger an die Unfallstelle hinzugezogen.
Anzeige

Staufenberg: Schwerer Verkehrsunfall mit Ferrari auf der A7

Staufenberg: Schwerer Verkehrsunfall mit Ferrari auf der A7
Foto: Polizei
Kassel (ots) - Am Sonntagmorgen verunglückte ein 33-Jähriger aus Niestetal mit seinem Ferrari auf der Autobahn A7. Gegen 04:50 Uhr war der Mann mit seinem Ferrari 550 Maranello auf der A7 zwischen den Anschlussstellen Hann. Münden/Lutterberg und Kassel-Nord in Fahrtrichtung Süden unterwegs. Bei Km 299,7 kam er aufgrund überhöhter Geschwindigkeit zunächst nach rechts von der Fahrbahn ab, schleuderte anschließend wieder zurück auf die Fahrbahn und kam nach etwa 200 Metern auf dem mittleren Fahrstreifen zum Stehen. 
Anzeige
Ein 62-jähriger Mann aus Göttingen konnte nicht mehr ausweichen und stieß mit seinem E-Klasse Mercedes mit dem verunfallten Ferrari zusammen. Auch ein 37-jähriger polnischer Volvofahrer kollidierte mit dem Ferrari. Ein 23-jähriger Mann aus Bad Grund (Harz) konnte mit seinen Saab zwar noch ausweichen, kam aber auch von der Fahrbahn ab und blieb mit beschädigtem PKW rechts vom Seitenstreifen stehen. Der Ferrarifahrer wurden mit schweren Verletzungen stationär im Klinikum Kassel aufgenommen. 
Anzeige
Der Mercedesfahrer wurde mit leichteren Verletzungen in ein Krankenhaus in Göttingen transportiert. Den Gesamtschaden beziffern die eingesetzten Polizeibeamten der Autobahnstation Baunatal auf 187.500 Euro, wobei alleine am Ferrari ein geschätzter Schaden in Höhe von 150.000 Euro entstand. Nach dem Unfall musste die A7 bis 06:40 Uhr voll gesperrt werden.

Buchloe: Brand in Shisha Bar - Hoher Sachschaden

Buchloe: Brand in Shisha Bar - Hoher Sachschaden
Symbolfoto
Am Montag, um 05.00 Uhr, geriet eine Shisha-Bar in der Alexander-Moksel-Str. in Brand. Bei dem Brandobjekt handelt es sich um ein Gebäude mit einer Shisha-Bar mit Pizza-Service und getrennt im rückwärtigen Teil eine freie Kfz-Werkstatt, ohne Wohneinheiten. Das Feuer wurde vom Werkstattbesitzer gemeldet. 
Anzeige
Die alarmierte Feuerwehr Buchloe mit knapp 40 Kräften löschte den Brand. Die Gaststätte brannte teilweise aus. Das Werkstattgebäude wurde rauchbeschädigt. Bei dem Brand wurde niemand verletzt. Der Brandschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen im fünfstelligen, oberen, Euro-Bereich. Die Brandursache ist derzeit unbekannt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. (PP SWS)
Anzeige

Sonntag, 15. Mai 2016

Steinheim: 59-jähriger Betrunken über Fuß eines 25-jährigen gefahren

Steinheim: 59-jähriger Betrunken über Fuß eines 25-jährigen gefahren
Symbolfoto
Am Samstag 14.05.2016 gegen 17:00 Uhr meldete ein 25-Jähriger telefonisch bei der Polizeiinspektion Memmingen, dass ein unbekannter Pkw-Fahrer ihm soeben in der Nähe des Baseballplatzes in Steinheim über den Fuß gefahren sei. Der Geschädigte ist zuvor von dem älteren Mann beschimpft worden, weil sein Hund auf die Wiese gepinkelt hat. Anschließend setzte der unbekannte Mann seine Fahrt fort und fuhr dabei dem 25-Jährigen über den Fuß. 
Anzeige
Dieser konnte sich noch das Kennzeichen merken. An der Halteradresse konnte der Fahrer samt Pkw dann angetroffen werden. Der 59-Jährige machte einen deutlich alkoholisierten Eindruck auf die Beamten. Er schwankte stark und konnte den Anweisungen kaum folgen. Da er einen Atemalkoholtest verweigerte, wurde er zur Blutentnahme in das Klinikum Memmingen verbracht. Der Führerschein des 59-Jährigen wurde sichergestellt. (PI Memmingen)
Anzeige

Kaufbeuren: 24-jährige im Bus von Mann belästigt

Kaufbeuren: 24-jährige im Bus von Mann belästigt
Symbolfoto
Am späten Abend des 14.05.2016 wurde eine 24-jährige Frau aus Wiedergeltingen massiv belästigt. Die 24jährige war in einem Linienbus unterwegs zum Kaufbeurer Bahnhof, als ein 28-jähriger nigerianischer Asylbewerber an einer Haltestelle zustieg und sich trotz leerem Bus direkt neben sie setzte. 
Anzeige
Im Anschluss bedrängte der Mann die 24-jährige, indem er sie permanent nach ihrem Namen und ihren Kontaktdaten befragte. Dabei fuhr er ihr mehrmals durch die Haare und machte Offerten. Schließlich eilte der Busfahrer der verängstigten Frau zur Hilfe und verständigte die Polizei. (PI Kaufbeuren)
Anzeige