Freitag, 8. Januar 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 8. Januar 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 8. Januar 2016
Alkoholisierter Pkw-Fahrer
BAD WÖRISHOFEN. Bei einer Routinekontrolle eines 24-jährigen Pkw-Fahrers aus Bad Wörishofen bemerkten die Beamten Alkoholgeruch. Nach einem Alkoholtest, der ein Ergebnis von knapp über einem Promille ergab, stand fest, dass der Mann nicht mehr weiter fahren darf. Ihn erwartet nun eine Anzeige. (PI Bad Wörishofen)
Anzeige
Pkw beschädigt
TÜRKHEIM. In der Zeit vom 30.09.2015 bis 07.01.2016 wurde ein auf einem Parkplatz in der Tussenhausener Straße abgestellter Pkw beschädigt. Die Fahrerin, die das Fahrzeug seit Ende September nicht mehr benutzt hatte, stellte jetzt eine größere Delle in der Motorhaube fest. Die Polizei bittet um Hinweise unter der Rufnummer 08247/9680-0. (PI Bad Wörishofen)
Anzeige

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 8. Januar 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 8. Januar 2016
Marihuana beschlagnahmt
OY-MITTELBERG. Eine geringe Menge von Marihuana beschlagnahmte die Schleierfahndung Pfronten am 07.01.2016 bei einem 36-jährigen Frankfurter. Kontrolliert hatte sie den Mann auf einem Parkplatz der A 7 bei Oy-Mittelberg. Das Rauschgift hatte er in seinem Rucksack dabei. Gegen den 36-Jährigen ermitteln die Beamten wegen eines Vergehens gegen das Betäubungsmittelgesetz. (PStF Pfronten)
Anzeige
Verkehrsunfall mit Sachschaden
MARKTOBERDORF. Sachschaden in Höhe von ca. 6.000 Euro entstand gestern Mittag bei einem Verkehrsunfall auf der Eberle-Kögl-Straße. Eine Pkw-Fahrerin wollte von einem Kundenparkplatz nach links in die Eberle-Kögl-Straße einbiegen. Dabei stieß sie mit einem auf der Eberle-Kögl-Straße in Richtung Rauh-Kreuzung fahrenden Pkw zusammen. Die beiden Fahrzeugführerinnen blieben unverletzt. (PI Marktoberdorf)
Anzeige
Fensterscheibe eingeworfen
SCHWANGAU. In der Nacht vom 07.01.2016 auf den 08.01.2016 teilten Bewohner einer Unterkunft für Asylbewerber der Polizei mit, dass dort eine Fensterscheibe mit einem Stein eingeworfen wurde. Vor Ort konnten noch weitere Beschädigungen in der Hausmauer, unterhalb des Fensters festgestellt werden. Ein Tatverdächtiger konnte nicht festgestellt werden. Auch die Bewohner hatten den Steinewerfer nicht gesehen. Der Schaden beläuft sich auf ca. 200 Euro. Die Polizeiinspektion Füssen hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um sachdienliche Hinweise unter der Rufnummer 08362/9123-0. (PI Füssen)
Anzeige
Wildunfall
BUCHLOE. Am Freitag gegen 00.40 Uhr, fuhr ein 34-Jähriger mit seinem Pkw von Amberg her kommen in Richtung Buchloe. Kurz nach der Landkreisgrenze erfasste er einen querenden Dachs, welcher beim Zusammenstoß getötet wurde. Der Sachschaden am Fahrzeug beträgt 1.500 Euro. (PI Buchloe)
Anzeige
Pkw überschlägt sich
JENGEN. Auf der Fahrt von Lindenberg nach Jengen kam eine 27-jährige Buchloerin mit ihrem Pkw aus Unachtsamkeit auf das Bankett, erschrak und lenkte viel zu stark gegen. Dabei kam das Fahrzeug ins Schleudern und von der Fahrbahn ab in die Wiese, wo sich der Pkw überschlug und auf dem Dach liegen blieb. Die Fahrerin wurde dabei nur leicht verletzt. (PI Buchloe)

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 8. Januar 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 8. Januar 2016
Defekter Scheibenwischer führt zu Unfall
KEMPTEN. Am Donnerstagabend, gegen 20:30 Uhr, kam es zu einem Verkehrsunfall mit Sachschaden in Höhe von ca. 5.000 Euro in der Reinhartser Straße in Kempten. Der 25-jährige Lenker eines Pkw, Alfa-Romeo, hatte bei plötzlich einsetzendem Regen die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und war nach rechts von der Fahrbahn abgekommen. Dort wurden diverse Bäume und Sträucher in Mitleidenschaft gezogen, ehe das Fahrzeug zwischen der Reinhartser Straße und dem Bahngleis in einer Böschung zum Liegen kam. Alle drei Fahrzeuginsassen blieben bei dem Unfall unverletzt. Mittels eines Krans musste das totalbeschädigte Fahrzeug geborgen werden. Mitursächlich für den Unfall dürfte nach derzeitigem Stand der Ermittlungen das Versagen eines Scheibenwischers sein, wodurch die Sicht des Fahrers wesentlich beeinträchtigt war. (PI Kempten)
Anzeige
Reifen zerstochen – Polizei sucht Zeugen
KEMPTEN. Eine bisher unbekannte Täterschaft hat im Tatzeitraum von 31.12.2015 bis 07.01.2016 den linken Vorderreifen eines blaufarbenen Pkw, Citroen, welcher auf einem Parkplatz in der Breslauerstraße 42 in Kempten abgestellt war, zerstochen. Insgesamt konnten drei Einstiche festgestellt werden. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 130 Euro. Hinweise erbittet die Polizei Kempten unter 0831/9909-2140. (PI Kempten)
Anzeige
Fensterscheibe beschädigt – Polizei sucht Zeugen
KEMPTEN. Eine bisher unbekannte Täterschaft hat im Tatzeitraum zwischen 05.01.2016 und 07.01.2016 die Fensterscheibe der Eingangstüre einer Bäckerei im Schwalbenweg 71 in Kempten beschädigt. Wie es zu dieser Beschädigung kam ist bislang unklar. Nicht auszuschließen ist, dass die Scheibe durch das Abbrennen eines pyrotechnischen Gegenstands, wie er an Silvester verwendet wird, beschädigt wurde. Der Sachschaden beläuft sich auf mehrere hundert Euro. Hinweise erbittet die Polizei Kempten unter der Rufnummer 0831/9909-2140. (PI Kempten)

Sonthofen: Ermittlungen wegen Misshandlung eines Kindes in Asylbewerberunterkunft

Sonthofen: Ermittlungen wegen Misshandlung eines Kindes in Asylbewerberunterkunft
Symbolfoto
Die Staatsanwaltschaft Kempten und die Kripo Kempten ermitteln derzeit gegen eine 29-jährige Frau, die ihren zweijährigen Sohn durch Gewalteinwirkung verletzte. Am Mittwoch Abend wurde die Polizei vom Sicherheitsdienst in einer Asylbewerberunterkunft von einem Vorfall informiert, der nun Gegenstand der noch nicht abgeschlossenen Ermittlungen ist. Demnach hatte die Mutter ihren Sohn mit Schwung auf den Boden geworfen und anschließend mit der Hand auf dessen Kopf geschlagen. 
Anzeige
Im Anschluss warf sie ihr Kleinkind auf das Bett, weshalb der Junge erneut mit einer Körperhälfte gegen die Wand fiel. Hierbei zog sich das Kleinkind leichte Verletzungen zu, die im Krankenhaus untersucht werden musste. Zwischenzeitlich geht es dem Jungen, der vom Jugendamt des Landkreises Oberallgäu in Obhut genommen wurde, wieder besser. Die Mutter wurde heute auf Antrag der Staatsanwaltschaft Kempten, deren Ermittlungen noch nicht abgeschlossen sind, der Ermittlungsrichterin beim Amtsgericht Memmingen vorgeführt. Diese erließ einen Untersuchungshaftbefehl gegen die Mutter wegen des Verdachts der Misshandlung Schutzbefohlener. (PP Schwaben Süd/West)
Anzeige

Waal (Ostallgäu): Fahrzeug bei Schweißarbeiten entzündet

Waal (Ostallgäu): Fahrzeug bei Schweißarbeiten entzündet
Foto: Kiessling
Bei privat durchgeführten Schweißarbeiten am Unterboden eines Pkw, kam es zu einer Entzündung des Fahrzeuges, das kurze Zeit später voll ausgebrannt war. Zunächst selbst durchgeführte Löschersuche scheiterten, weswegen der 33-jährige Verursacher die Feuerwehr alarmierte. Die Feuerwehrkräfte aus Waal, Bronnen, Buchloe und Waalhaupten konnten den Brand zügig ablöschen. 
Anzeige
Dennoch entstand am Pkw Totalschaden. Auch Inventar der privaten Garage, in welcher der Pkw stand, wurde in Mitleidenschaft gezogen. Die Garage selbst wurde stark verrußt. Der entstandene Gesamtschaden wird auf rund 25.000 Euro geschätzt. Die Buchloer Polizei muss nun wegen fahrlässiger Brandstiftung ermitteln. (PP Schwaben Süd/West)

Mittwoch, 6. Januar 2016

Obermaiselstein: Verkehrsunfall am Riedbergpass – fünf Verletzte

Obermaiselstein: Verkehrsunfall am Riedbergpass – fünf Verletzte
Durch einen Verkehrsunfall auf der Kreisstraße OA9 wurden am Dienstag des 05.01.2016 fünf Personen leicht verletzt. Der Sachschaden beträgt rund 30.000 Euro. Gegen 13.30 Uhr befuhr eine 42-jährige Frau die Pass- und Kreisstraße OA9 von Obermaiselstein kommend in Richtung Balderschwang. Etwa drei Kilometer vor Grasgehren geriet sie mit ihrem Auto aufgrund Unachtsamkeit auf die Gegenfahrbahn. Dort befand sich zu diesem Zeitpunkt der Pkw einer Familie aus dem Groß-Gerau-Kreis, die nicht mehr ausweichen konnten, weswegen es zum Frontalzusammenstoß beider Fahrzeuge kam. Die Unfallverursacherin, sowie alle vier Familienmitglieder im Alter von 15 bis 52 Jahren, wurden leicht verletzt und mussten in ein Krankenhaus gebracht werden. 
Anzeige
Daneben erlitten beide Fahrzeuge vermutlich einen Totalschaden. Sie mussten abgeschleppt werden. Vor Ort waren auch die Feuerwehren Balderschwang und Obermaiselstein, die zunächst die Verkehrsregelung, und später die Fahrbahnreinigung übernahmen. Außerdem mussten ausgelaufene Betriebsstoffe abgebunden werden. Bis zum Abschluss der Unfallaufnahme durch die Oberstdorfer Polizei war die Straße halbseitig befahrbar. Ein Ermittlungsverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung wurde gegen die Unfallverursacherin aus dem Kanton Graubünden eingeleitet. (PP Schwaben Süd/West)

Dienstag, 5. Januar 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 5. Januar 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 5. Januar 2016
Ausgehebelter Gullideckel beschädigt Kleintransporter
TÜRKHEIM. Am frühen Dienstagmorgen, 05.01.2016, befuhr ein Backwarenlieferant die Hauptstraße in Türkheim. Kurz nach der Kirche konnte er einem ausgehebelten Gullideckel, welcher auf der Straße lag, nicht mehr ausweichen. Der Gullideckel schlug gegen das Fahrzeug und beschädigte dieses. Der Schaden beläuft sich auf ca. 1.000 Euro. Die Polizei sucht jetzt den Mann, der den Deckel herausgehoben hat. In diesem Zusammenhang bittet die Polizei Bad Wörishofen mögliche Zeugen, sich unter der Tel.: 08247/96800 zu melden. (PI Bad Wörishofen)
Anzeige
Verkehrsunfall in Türkheim
TÜRKHEIM. Am späten Nachmittag des 03.01.2015 fuhr ein 32-jähriger Mindelheimer von Wiedergeltingen kommend nach links in die Staatsstraße in Richtung Bad Wörishofen ein und übersah dabei einen auf der Staatsstraße in Richtung Türkheim fahrenden vorfahrtsberechtigten 44-jährigen Pkw-Fahrer aus Türkheim, so dass es zum Zusammenstoß kam. Es entstand an beiden Pkw Sachschaden in Höhe von etwa 6.000 Euro. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Verletzt wurde niemand. (PI Bad Wörishofen)
Anzeige
Versuchter Diebstahl eines Anglerbootes und Vandalismus auf Wiese
SONTHEIM / ATTENHAUSEN. In der Zeit zwischen vergangenem Sonntag und Montag versuchten vermutlich mehrere Täter ein Anglerboot aus einem Baggerweiher bei Attenhausen zu entwenden. Das Boot wurde teilweise aus dem Wasser gezogen und blieb letztendlich auf der Böschung liegen, da es den Tätern wohl zu schwer gewesen war. Bei dieser Aktion entstand an dem Boot ein Sachschaden in Höhe von ca. 200 Euro. Bereits am 24.12.2015 kam es auf der nördlich angrenzenden Wiese des Baggerweihers zu einer gravierenden Sachbeschädigung. Hier hatten ein bzw. mehrere Autofahrer Schleuderfahrten auf der Wiese durchgeführt und solche Driftspuren hinterlassen, so dass diese neu eingesät werden muss. Der Schaden hierbei beläuft sich auf mehrere hundert Euro. Zeugen, die Angaben zu den beiden Vorfällen machen können, werden gebeten, sich mit der Polizei Mindelheim unter der Rufnummer 08261/76850 in Verbindung zu setzen. (PI Mindelheim)
Anzeige
Schmierereien in der Innenstadt
MEMMINGEN. Mehrere unerlaubte Graffitis beschäftigen derzeit die Kripo. In den Unterführungen unter dem Adenauerring und der Seelhausgasse, sowie an eine Hauswand in der Steinbogenstraße wurden durch einen bislang Unbekannten mit schwarz- und rotfarbenem Spray anarchistische Symbole gesprüht. Außerdem die Schriftzüge „ACAB“ und „ANARCHY“. Die Tatzeit dürfte gestern Mittag gewesen sein. Seitens der Kripo Memmingen wird unter der Rufnummer (08331) 100-0 um Hinweise zu den Sachbeschädigungen gebeten, deren Schaden mehrere hundert Euro betragen dürfte. (PP Schwaben Süd/West)

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 5. Januar 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 5. Januar 2016
Verkehrsunfall zwischen zwei Firmenfahrzeugen
BUCHLOE. Am Montag gegen 17:30 Uhr, übersah eine 33-jährige Fahrzeuglenkerin aus Türkheim bei der Ausfahrt aus einer Parkfläche, eine auf der Bahnhofstraße fahrende 59-jährige Taxifahrerin. Es kam zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge, wodurch ein Sachschaden in einer geschätzten Höhe von 2.800 Euro entstand. (PI Buchloe)
Anzeige
Personen belästigt
OBERGÜNZBURG. In einem Verbrauchermarkt lief gestern Mittag ein 53-jähriger Oberallgäuer auf, der dort verbal Angestellte belästigte. Ein hinzugekommener 36-jähriger Kunde stellte sich helfend an die Seite der Angestellten, woraufhin der augenscheinlich stark alkoholisierte Mann nach draußen auf die Fahrbahn lief und versuchte Autos anzuhalten. Der helfende Kunde zog den 53-Jährigen aber zurück von der Straße auf den Gehweg, woraufhin dieser verbale Drohungen äußerte und, nachdem er von den umstehenden Personen beruhigt werden konnte, sich auf den Boden legte. Die hinzugezogenen Polizeibeamten bedrohte der Mann ebenfalls verbal. Durch einen Rettungswagen musste der Oberallgäuer in ein Bezirkskrankenhaus gebracht werden. (PP Schwaben Süd/West)
Anzeige
Verkehrsunfall mit leichtverletzter Radfahrerin
MARKTOBERDORF. Leichte Verletzungen am Bein zog sich gestern Nachmittag eine Radfahrerin bei einem Verkehrsunfall im Kreisverkehr beim Bahnübergang zu. Die von der Bahnhofstraße kommende Radfahrerin stieß dabei gegen einen im Kreisverkehr fahrenden Pkw. Beim Sturz zog sie sich die leichten Verletzungen zu. An dem Pkw entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 1.500 Euro. (PI Marktoberdorf)

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 5. Januar 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 5. Januar 2016
Fahrzeug beschädigt und davongefahren
IMMENSTADT. Am Montag, in der Zeit von 11.30 Uhr bis 12.00 Uhr, stellte ein 49-Jähriger seinen Pkw, Passat, blau, auf dem Parkplatz eines Verbrauchermarktes in der Sonthofener Straße ab. Als er zu seinem Pkw zurückkam, bemerkte er, dass sein Fahrzeug angefahren worden war. Als er sein Fahrzeug abstellte, stand neben ihm ein weißer BMW X3, der jetzt nicht mehr da war. Schaden ca. 500 Euro. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden. (PI Immenstadt)
Anzeige
Handtasche aus unversperrtem Pkw entwendet
KEMPTEN. Ein kurzer Moment der Unaufmerksamkeit reichte einer bisher unbekannten Täterschaft am Montag, gegen 14:00 Uhr, wohl aus, um eine Handtasche aus einem Pkw zu entwenden, welcher auf einem Parkplatz in der Lindauer Straße 112 in Kempten abgestellt war. Die Geschädigte hatte den Pkw für kurze Zeit unversperrt zurückgelassen. Bei ihrer Rückkehr stellte sie dann das Fehlen der Handtasche fest. Der Entwendungsschaden beläuft sich auf ca. 150 Euro. Hinweise erbittet die Polizei Kempten unter 0831/9909-2140. (PI Kempten)
Anzeige
Verkehrsunfall
SONTHOFEN. Am Montagnachmittag bemerkte ein Pkw-Lenker einen verkehrsbedingt an einer Ampel haltenden Lkw zu spät und fuhr auf diesen auf. Nach dem Zusammenstoß fuhr der Lkw weiter. Der Lkw-Fahrer konnte später ermittelt werden. Es ist fraglich, ob der Lkw-Fahrer mit seinem großen Fahrzeug den Aufprall überhaupt bemerkt hat. Personen wurden keine verletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von rund 10.000 Euro. (PI Sonthofen)
Anzeige
Verkehrsunfall
SONTHOFEN. Am Montagnachmittag hielt im Stadtverkehr ein Pkw-Fahrer an um einem entgegenkommenden Pkw das Abbiegen nach links zu ermöglichen. In dem Moment wo der Pkw dann über die Fahrbahn abbog, überholte eine Radfahrerin den haltenden Pkw rechts und fuhr gegen das abbiegende Fahrzeug. Bei dem Zusammenstoß wurde die Radfahrerin leicht verletzt. (PI Sonthofen)
Anzeige
Fahren unter Alkohol- und Drogeneinfluss
OBERSTAUFEN. Bei einer Verkehrskontrolle am 04.01.16 um 19.40 Uhr auf der B 308 beim neuen Kreisverkehr am Hündle wurde ein 46 jähriger slowakischer Pkw-Fahrer kontrolliert, bei welchem deutlicher Alkoholgeruch festgestellt wurde. Ein Alkotest ergab einen Wert von 1,04 Promille. Daraufhin wurde die Weiterfahrt unterbunden und durch den Ermittlungsrichter eine Blutentnahme angeordnet. Sollte das Ergebnis der Blutuntersuchung unter 1,1 Promille bleiben, erwartet den Slowake eine Geldbuße in Höhe von 500 Euro und ein einmonatiges Fahrverbot in Deutschland. (PSt Oberstaufen)

Sonthofen: Tödlicher Verkehrsunfall mit 72-jähriger Radfahrer - Zeugen gesucht

Sonthofen: Tödlicher Verkehrsunfall mit 72-jähriger Radfahrer - Zeugen gesucht
Am Montagabend des 04.01.2016 ereignet sich in Sonthofen, Landkreis Oberallgäu, ein tödlicher Fahrradunfall. Die Polizei sucht Hinweise zum Unfallhergang. Nach derzeitigem Kenntnisstand radelte eine Zeugin mit ihrer Tochter gegen 16.25 Uhr in Sonthofen-Binswangen auf der Straußbergstraße in Richtung Sonnenkopfstraße und wurde von einem 72-jährigen Radler überholt. Die Zeugin verlor dann diesen Radfahrer aufgrund der Straßenführung aus dem Blickfeld. Etwa 250 Meter von der Einmündung entfernt, kam der Zeugin dann ein Pkw entgegen. Als dieser Pkw an der Zeugin vorbeigefahren war, erkannte sie den Radler, der sie überholt hatte, auf der Fahrbahn liegend im Einmündungsbereich. 
Anzeige
Durch den Notarzt konnte nur noch der Tod des Radfahrers festgestellt werden. Der Verunglückte stammt aus dem Landkreis. Der genaue Unfallhergang ist derzeit völlig unklar, weshalb durch die Staatsanwaltschaft Kempten auch ein Sachverständiger hinzugezogen wurde. Die Polizei Sonthofen sucht nun Zeugen, insbesondere den Autofahrer, der zu dem Zeitpunkt auf der Straußbergstraße in Richtung Sonthofen Stadt gefahren ist. Hinweise bitte unter der Rufnummer (08321) 66350 an die Beamten. (PI Sonthofen, 2 Uhr, EZ)
Anzeige

Montag, 4. Januar 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 4. Januar 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 4. Januar 2016
Verkehrsunfall
MEMMINGERBERG. Am Sonntagnachmittag missachtete ein 25-jähriger Pkw-Fahrer auf dem Schleifweg die Vorfahrt eines von rechts kommenden Pkw-Fahrers, worauf es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge kam. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 20.000 Euro. Ein Fahrer wurde bei dem Aufprall leicht verletzt und musste vom Notarzt an der Unfallstelle versorgt werden. Durch den Zusammenstoß wurde ein Fahrzeug gegen einen Holzzaun neben der Straße geschleudert, der ebenfalls beschädigt wurde. Beide Pkws waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. (PI Memmingen) Hauptmeldung 03.01.2016
Anzeige
Brand
MEMMINGEN. Am Sonntagnachmittag wurde die Polizei über eine Rauchentwicklung im Metzgerweg in einem Anwesen im 1. Stock informiert. Beim Eintreffen der Streife befanden sich noch zwei Personen in der Wohnung, die durch die Streifenbesatzung aus der Wohnung geholt werden mussten. Brandursache war vermutlich ein technischer Defekt an einem Fön im Badezimmer der Wohnung. Ein Bewohner musste mit Verletzungen ins Klinikum Memmingen stationär verbracht werden. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 8.000 Euro. (PI Memmingen) Hauptmeldung 03.01.2016
Anzeige
Diebstahl
MEMMINGEN. Am Sonntagnachmittag wurden zwei Männer, 29 und 32 Jahre alt, mit ihrem Transporter einer Verkehrskontrolle unterzogen. Auf dem Fahrzeug waren Reifen geladen, die den beiden Personen angeblich geschenkt worden waren. Die Ermittlungen ergaben jedoch, dass sie zuvor aus einem Container in der Bodenseestraße entwendet worden waren. Nach Hinterlegung einer Sicherheitsleistung in Höhe von jeweils 400 Euro konnten die beiden ihre Fahrt ohne die Reifen fortsetzen. (PI Memmingen)

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 4. Januar 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 4. Januar 2016
Plötzliche Eisglätte – Pkw schleudert in Leitplanke
NESSELWANG. Am Sonntagabend befuhr eine 54-jährige Oberallgäuerin die Kreisstraße OAL 1 von Wertach kommend in Richtung Nesselwang. Aufgrund einer plötzlich auftretenden Eisglätte geriet die Frau mit ihrem Pkw ins Schleudern. Der Pkw drehte sich um 360 Grad und prallte anschließend gegen eine Leitplanke welche einen Strommast neben der Fahrbahn schützte. Die Pkw-Fahrerin blieb unverletzt. Am Fahrzeug entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von 3500 Euro. (PSt Pfronten)
Anzeige
Sachbeschädigung an Pkw
MARKTOBERDORF. Vergangenen Samstag wurde auf dem Parkplatz eines Verbrauchermarktes in der Johann-Georg-Fendt-Straße ein Reifen eines geparkten Pkw mutwillig beschädigt. Ein bislang Unbekannter stach mit einem spitzen Gegenstand in die Flanke des Winterreifens. Der Schaden beträgt ca. 85 Euro. Hinweise erbittet die PI Marktoberdorf. (PI Marktoberdorf)
Anzeige
Verkehrsunfall mit einem Leichtverletzten
MARKTOBERDORF. Sachschaden in Höhe von ca. 2000 Euro entstand gestern Nachmittag bei einem Verkehrsunfall in der Saliterstraße. Ein auf der Saliterstraße in Richtung Hochwiesstraße fahrender 47-jähriger Pkw-Fahrer geriet auf der regennassen Fahrbahn ins Rutschen. Das Fahrzeug kam von der Straße ab, rutschte eine Böschung hinab und prallte gegen einen Baum. Dabei wurde der Fahrzeugführer leicht verletzt. Der Pkw wurde durch einen Abschleppdienst geborgen. (PI Marktoberdorf)

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 4. Januar 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 4. Januar 2016
Fahren unter Alkohol- und Drogeneinfluss
OBERSTAUFEN. Im Rahmen der Schleierfahndung wurde am 02.01.16 zwischen 09.30 und 18.00 Uhr auf der B 308 beim Paradies bzw. auf der Staatsstraße 2005 bei Aach, zum einen ein 26-jähriger österreichischer Pkw-Fahrer kontrolliert, bei welchem ein Drogenschnelltest positiv auf Cannabis reagierte; zum anderen ein 59-jähriger Pkw-Fahrer aus dem Oberallgäu, welcher laut Alkomat mit über 1,4 Promille unterwegs war. Bei beiden Fahrzeugführern wurde eine Blutentnahme veranlasst und die Weiterfahrt unterbunden. (PSt Oberstaufen)
Anzeige
Fahren ohne Fahrerlaubnis
OY-MITTELBERG. Ein 51-jähriger Pkw-Fahrer hat noch nie einen Führerschein besessen. Am 1.1.2016 wurde er von einer Streife der Schleierfahndung Pfronten am Steuer des Pkws seiner Mutter auf einem Parkplatz der A 7 bei Oy-Mittelberg erwischt. Die Beamten zeigten ihn wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis an und verboten ihm weiterzufahren. Die Mutter erhält eine Anzeige, weil sie die Halterin des Fahrzeugs war und ihren Sohn fahren ließ. (PStF Pfronten)

In Oberstdorf verirrt
OBERSTDORF. Nachdem sich ein Mädchen in einem Zug nach Oberstdorf auffällig verhalten hatte, wurde sie am dortigen Bahnhof einer Personenkontrolle unterzogen. Hierbei stellte sich heraus, dass das Mädchen eigentlich nicht nach Oberstdorf, sondern nach München fahren wollte. Dazu kam, dass die 15-Jährige einige Silvesterknaller sowie Drehtabak bei sich hatte. Da beide Gegenstände erst ab 18 Jahren erlaubt sind, wurden sie durch die Beamten sichergestellt. Danach trat sie den weiteren Weg nach München an. (PI Oberstdorf)
Anzeige
Skiunfall am Fellhorn
OBERSTDORF. Am vergangenen Mittwoch gegen 12:15 Uhr kam es am Fellhorn-Skigebiet auf der Piste 12 zu einem Zusammenstoß zwischen zwei Skifahrern. Trotz dem, dass sich beide Kontrahenten nach dem Zusammenstoß unterhielten, wurden keine Personalien ausgetauscht. Da die eine Skifahrerin, eine Frau mittleren Alters, nun Verletzungen davontrug, wird nach dem anderen Skifahrer gesucht. Dieser sei ca. 16-18 Jahre alt, trug einen Ski Helm und vermutlich Kleidung in beige oder braun. Eventuelle Hinweise bitte bei der Polizeiinspektion Oberstdorf melden. (PI Oberstdorf)

Fahren unter Drogeneinfluss
OBERSTDORF. Sowohl am Samstag, als auch am Sonntag wurden bei Verkehrskontrollen der Polizei Oberstdorf Auffälligkeiten bei Fahrern bemerkt, welche auf einen vorangegangenen Drogenkonsum hindeuteten. Jeweils bestätigt wurde dieser Verdacht durch einen Drogenvortest, einer der Fahrer führte sogar eine geringe Menge an Marihuana mit sich. Nach durchgeführten Blutentnahmen werden die Betroffenen nun ein Bußgeld von 500 Euro sowie ein einmonatiges Fahrverbot erwarten. Für den Besitz von Marihuana wird eine Strafanzeige nach dem Betäubungsmittelgesetz erstellt. (PI Oberstdorf)

Sonntag, 3. Januar 2016

Memmingerberg (Allgäu Airport): Frontalzusammenstoß - Eine Personen verletzt

Memmingerberg (Allgäu Airport): Frontalzusammenstoß - Eine Personen verletzt
Am Sonntag dem 03.01.2016 gegen 19 Uhr kam es in Memmingerberg zu einem schweren Verkehrsunfall. Ein 25-jähriger Pkw-Fahrer missachtete auf dem Schleifweg die Vorfahrt eines von rechts kommenden Pkw-Fahrers, worauf es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge kam. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 20.000 Euro. Ein Fahrer wurde bei dem Aufprall leicht verletzt und musste vom Notarzt an der Unfallstelle versorgt werden. Durch den Zusammenstoß wurde ein Fahrzeug gegen einen Holzzaun neben der Straße geschleudert, der ebenfalls beschädigt wurde. Beide Pkws waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. (PI Memmingen)
Anzeige

Anzeige

Anzeige


Memmingen: Zimmerbrand - Personen durch Rauchgas verletzt

Memmingen: Zimmerbrand - Personen durch Rauchgas verletzt
Am Sonntagnachmittag des 03.01.2016 gegen 16:50 Uhr wurde die Polizei über eine Rauchentwicklung im Metzgerweg in einem Anwesen im 1. Stock informiert. Beim Eintreffen der Streife befanden sich noch zwei Personen in der Wohnung, die durch die Streifenbesatzung aus der Wohnung geholt werden mussten. Brandursache war vermutlich ein technischer Defekt an einem Fön im Badezimmer der Wohnung. Ein Bewohner musste mit Verletzungen ins Klinikum Memmingen stationär verbracht werden. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 8.000 Euro. (PI Memmingen)
Anzeige

Anzeige


Aichstetten / A96: Verkehrsunfall mit schwerverletztem Fahrer

Aichstetten / A96: Verkehrsunfall mit schwerverletztem Fahrer
Symbolfoto
Konstanz (ots) - Schwer verletzt wurde am Sonntagmorgen des 03.01.2016 gegen 01:00 Uhr ein 37-jähriger Pkw-Lenker, welcher die A96 in Richtung Lindau befuhr und kurz nach der Abfahrt Aichstetten bei Schneeregen nach rechts von der Fahrbahn abgekommen ist. 
Anzeige
Aufgrund dessen überschlug sich das Fahrzeug mehrfach an der angrenzenden Böschung. Der Fahrer wurde in ein Krankenhaus eingeliefert. Am Fahrzeug entstand Schaden in Höhe von ca. 15.000 Euro.
Anzeige

Memmingen / A7: Auffahrunfall führt zu Fahrzeugvollbrand - Person verletzt

Memmingen / A7: Auffahrunfall führt zu Fahrzeugvollbrand - Person verletzt
Am Sonntag dem 03.01.2016 gegen 14:30 Uhr wurde der Leitstelle ein Auffahrunfall auf der A7, kurz vor dem Autobahnkreuz Memmingen gemeldet. Laut Polizeiangaben begann aber dann das Aufgefahrene Fahrzeug zu brennen. In Minuten schnelle stand der Pkw komplett in Vollbrand und die Feuerwehr Memmingen musste dazu alarmiert werden. Nach ersten Informationen wurde eine Person bei dem Unfall verletzt. Zur genauen Unfallursache und dem Sachschaden können noch keine Angaben gemacht werden.
Anzeige

Anzeige

Anzeige

Memmingen / A96 / A7: 7 Verkehrsunfälle in einer Nacht auf den Autobahnen

Memmingen / A96 / A7: 7 Verkehrsunfälle in einer Nacht auf den Autobahnen
Symbolfoto
Am Samstag und in der Nacht zum Sonntag waren insgesamt 7 Verkehrsunfälle zu bearbeiten. Der erste Unfall ereignete sich am frühen Nachmittag auf der A 7 in Fahrtrichtung Norden auf Höhe Altenstadt. Bei Stop & Go Verkehr fuhr ein 35-jähriger Däne mit seinem Mercedes leicht auf den vorausfahrenden Kia eines 66-jährigen aus Mühlheim auf. Dabei entstand minimaler Sachschaden. Bei Illertissen krachte es am späteren Nachmittag in Fahrtrichtung Norden auf der A 7 noch zweimal. Ebenfalls bei sehr dichtem Verkehr fuhr eine 46-jährige Neu-Ulmerin mit ihrem Pkw auf den vorausfahrenden Pkw eines 60-jährigen aus Niedersachsen auf. Dabei entstand Sachschaden von mind. 10.000 Euro, verletzt wurde niemand. 
Anzeige
Der weitere Unfall passierte als eine vorausfahrende 53-jährige Würzburgerin abbremste und ihr ein 50-jähriger Österreicher mit seiner EKlasse in das Heck ihres Mercedes Viano fuhr. Der Verursacher, der an dem Unfalltag seinen 50. Geburtstag hatte, wurde so wie die anderen Verursacher auch mit 35 Euro Verwarngeld belegt. Herzlichen Glückwunsch. Der Sachschaden betrug hier geschätzt lediglich 4000 Euro. Der nächste Auffahrunfall passierte kurz nach 17.00 Uhr auf der A 7 zwischen Vöhringen und Illertissen in Fahrtrichtung Süden, eine 23-jährige Kemptenerin bremste verkehrsbedingt ihren Pkw ab und der nachfolgende 66-jährige Düsseldorfer fuhr auf. Auch hier wurde niemand verletzt, der Sachschaden betrug ca. 6000 Euro und die nächsten 35 Euro Gebühr für die Staatskasse waren fällig. Kurz vorher war aber eine 39-jährige Münchnerin auf der A 96 verunfallt. Sie war in Richtung Lindau unterwegs, als bei Memmingen Ost ein Überholer vor ihr einscherte. 
Anzeige
Dabei erschrak sie derart, dass sie das Lenkrad verriss und schließlich gegen die Betonleitwand krachte. Sie blieb aber unverletzt und der geschätzte Sachschaden hält sich mit 2000 Euro in Grenzen. In der Nacht schließlich krachte es kurz nach Mitternacht ebenfalls noch zweimal. Ein 25-jähriger Schweizer fuhr Höhe Erkheim auf der A 96 Richtung Lindau und hatte einen Moment nicht aufgepasst, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und landete im Graben. Ein Schaden entstand dabei nicht, er konnte nachdem ihn der Abschleppdienst aus dem Graben gezogen hatte, wieder weiterfahren. Gleichzeitig verunfallte aber ein 20-jähriger Freiburger mit seinem Mercedes CLS auf der A 7 in Fahrtrichtung Süden bei Bad Grönenbach. Bei Schneeregen und teilweise winterglatter Fahrbahn war er zu schnell unterwegs, kam ins Schleudern und prallte gegen die Schutzplanken. Auch er blieb wie seine Mitfahrer (Familie) unverletzt, der Sachschaden beträgt aber mindestens 20.000 Euro. Sein Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit und er musste abgeschleppt werden. Zur Belohnung für sein zu schnelles Fahren bei schlechten Witterungsbedingungen wird eine Anzeige erstattet. (APS Memmingen)

Ottobeuren / Böhen / MN18: Tödlicher Verkehrsunfall - 19-jähriger von Pkw erfasst

Ottobeuren / Böhen / MN18: Tödlicher Verkehrsunfall - 19-jähriger von Pkw erfasst
Symbolfoto
In den frühen Morgenstunden kam es auf der Kreisstraße MN 18 zu einem tödlichen Verkehrsunfall mit einem Fußgänger. Ein 25 – Jähriger Fahrzeugführer befuhr die Kreisstraße von Ottobeuren in südliche Richtung und erfasste mit seinem Pkw einen 19 – Jährigen, der zum Unfallzeitpunkt aus bislang unbekannte Gründen auf der Kreisstraße lief.
Anzeige
Dabei wurde der Fußgänger derart schwer verletzt, dass er seinen Verletzungen noch vor Ort erlag. Die Ermittlungen zur Unfallursache werden von der Polizeiinspektion Memmingen geführt und dauern derzeit noch an. Zur Klärung des Unfallherganges wurde auf Weisung der Staatsanwaltschaft Memmingen ein Sachverständiger an die Unfallstelle gerufen. (PI Memmingen)
Anzeige