Donnerstag, 17. Dezember 2015

Memmingen: Fußgänger durch Verkehrsunfall in Lebensgefahr

Memmingen: Fußgänger durch Verkehrsunfall in Lebensgefahr
Symbolfoto
Eine abbiegende Autofahrerin erfasste heute Nachmittag aus unklarer Ursache beim Abbiegen einen Fußgänger. Dieser erlitt dadurch lebensbedrohliche Verletzungen. Unfallort derzeit noch gesperrt. Die 86-jährige Autofahrerin bog kurz nach 17 Uhr von der Straße Am Luginsland nach rechts in die Saarlandstraße ein. Dabei erfasste sie einen Fußgänger, der zur gleichen Zeit die Saarlandstraße vermutlich queren wollte. 
Anzeige
Die genaue Unfallursache ist derzeit noch unklar. Durch den Zusammenstoß erlitt der Passant, dessen Identität noch unbekannt ist, lebensgefährliche Verletzungen. Durch die Staatsanwaltschaft Memmingen wurde ein Sachverständiger mit der Erstellung eines Unfallgutachtens beauftragt. Die örtliche Feuerwehr ist zur Ausleuchtung und technischen Hilfeleistung an den Unfallort alarmiert worden. 
Anzeige
Bis zur Beendigung der Unfallaufnahme durch die Polizei Memmingen war die Saarlandstraße an der Ecke zu Am Luginsland noch gesperrt. (PP Schwaben Süd/West)

Mittwoch, 16. Dezember 2015

Memmingen / Volkratshofen: Frontalzusammenstoß zweier Pkw - 2 Personen schwerverletzt

Memmingen / Volkratshofen: Frontalzusammenstoß zweier Pkw - 2 Personen schwerverletzt
Symbolfoto
Auf der Ortsverbindungsstraße zwischen Volkratshofen und Ferthofen ereignete sich am Mittwochnachmittag gegen 15:30 Uhr ein schwerer Verkehrsunfall. Gegen 15:30 Uhr befuhr eine 59-jährige Fahrzeuglenkerin mit ihrem Pkw die Staatsstraße 2009 von Ferthofen kommend in Richtung Volkratshofen. Aus bislang noch ungeklärter Ursache geriet die Frau mit ihrem Fahrzeug auf den Gegenfahrsteifen und kollidierte dort frontal mit dem Pkw einer 39-jährigen Frau. 
Anzeige
Beide Frauen aus dem Landkreis Unterallgäu befanden sich jeweils alleine im Fahrzeug. Durch den Zusammenprall wurde das Fahrzeug der Unfallverursacherin derart deformiert, dass die Fahrertüre nicht mehr geöffnet werden konnte. Zur Öffnung der Fahrzeugtüre und Absicherung der Unfallstelle waren die Feuerwehren Volkratshofen, Aitrach, Lautrach und Memmingen im Einsatz. Beide Frauen wurden mit schweren, aber nicht lebensbedrohlichen Verletzungen, in ein Krankenhaus verbracht. 
Anzeige
Zur Unfallaufnahme wurde die Staatsstraße vollständig gesperrt. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Es entstand Sachschaden von mehreren tausend Euro. (PP Schwaben Süd/West)

Montag, 14. Dezember 2015

Holzgünz: Tödlicher Verkehrsunfall - 6-jähriges Mädchen verstorben - weiteres Kind in Lebensgefahr

Holzgünz: Tödlicher Verkehrsunfall - 6-jähriges Mädchen verstorben - weiteres Kind in Lebensgefahr
Foto: Rizer
Am Montag Mittag des 14.12.2015 ereignete sich in der Hauptstraße ein Verkehrsunfall mit tragischem Ausgang. Ein Mädchen verstarb, ein weiteres erlitt lebensgefährliche Verletzungen. Kurz vor 12 Uhr befanden sich die beiden sechsjährigen Schülerinnen zu Fuß auf dem Heimweg von einem privaten Musikunterricht. In der Hauptstraße beabsichtigten sie die Straße überqueren und traten auf die Fahrbahn, die zur gleichen Zeit ein 84-Jähriger mit seinem Pkw in nördliche Richtung befuhr. 
Anzeige
Aus bislang noch nicht geklärter Ursache erfasste der Unterallgäuer die beiden Kinder mit seinem Fahrzeug. Dabei wurde eines der beiden Kinder derart schwer verletzt, dass es im Krankenhaus seinen Verletzungen erlag. Die zweite Schülerin musste mit lebensgefährlichen Verletzungen ins Krankenhaus gebracht werden. Der Rettungsdienst war mit einem Rettungshubschrauber, zwei Rettungswagen und einem Notarzt vor Ort. Die Ermittlungen zur Unfallursache werden von der Polizeiinspektion Memmingen geführt und dauern derzeit noch an. 
Anzeige
Zu Klärung des Unfallherganges wurde auf Weisung der Staatsanwaltschaft Memmingen ein Sachverständiger an die Unfallstelle gerufen. Die Hauptstraße war zur Unfallaufnahme bis etwa 15.30 Uhr durch die Feuerwehr Holzgünz komplett gesperrt. Zur Betreuung der Unfallbeteiligten und ihrer Angehörigen war das Kriseninterventionsteam eingesetzt. (PP Schwaben Süd/West)

Memmingen / Amendingen: Vermisste 64-jährige tot aufgefunden

Memmingen / Amendingen: Vermisste 64-jährige tot aufgefunden
Die seit 24.11.2015 vermisste 64-Jährige wurde am Sonntagnachmittag in der Nähe einer landwirtschaftlichen Fläche nördlich von Memmingen durch Spaziergänger tot aufgefunden. Durch die Ermittlungen der Kriminalpolizei ergaben sich keine Hinweise auf ein Fremdverschulden. (PP Schwaben Süd/West)
Anzeige