Samstag, 17. Oktober 2015

Memmingen / Holzgünz / A96: Schwerer Verkehrsunfall - Pkw schleudert über Brückenböschung

Memmingen / Holzgünz / A96: Schwerer Verkehrsunfall - Pkw schleudert über Brückenböschung
Am Samstagnachmittag gegen 17.15 Uhr kam es auf der A96 in Fahrtrichtung München zwei Kilometer vor der Ausfahrt Holzgünz zu einem schweren Verkehrsunfall, als ein 28-jähriger Unterallgäuer mit seinem BMW nach einem Überholmanöver nach rechts von der Fahrbahn abkam. Der Wagen durchbrach den Wildschutzzaun, flog dann durch die Luft und überschlug sich in der angrenzenden Wiese mehrmals, der alleine im Fahrzeug befindliche Fahrer wurde dadurch lebensgefährlich verletzt und mit dem Rettungshubschrauber ins Klinikum Kempten geflogen. Am Fahrzeug entstand Totalschaden. Gesamtschaden ca. 25000 Euro. Als Unfallursache steht nicht der Witterung/nassen Fahrbahn angepasste Geschwindigkeit. Der BMW soll laut Zeugen mehr als 200 km/h gefahren sein.
Mobile Geräte: https://youtu.be/6csXr5HJ1YE

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Memmingen: Oberbürgermeister empfängt Schausteller und Marktkaufleute im Rathaus

Memmingen: Oberbürgermeister empfängt Schausteller und Marktkaufleute im Rathaus
Mit einer historischen Drehorgel zogen die Schausteller und Marktkaufleute zu einem Empfang ins Rathaus ein. Ronny Böhm aus Vöhringen, der auf dem Jahrmarkt mit dem Fahrgeschäft Disco-Flyer vertreten ist, brachte die schmucke Rarität mit und Oberbürgermeister Dr. Ivo Holzinger spielte die Drehorgel mit großer Freude. Bei der Zusammenkunft berichteten die Schausteller über die allgemein angespannte Lage der Branche. 
Anzeige
Der Tenor lautete, dass das Geschäft gegenüber früher nicht einfacher geworden sei. Wenzel Bradac, Präsident des Bayerischen Landesverbandes der Marktkaufleute und Schausteller e.V., dankte der Stadt Memmingen für die Ausrichtung des beliebten Innenstadt-Jahrmarkts, der für die Marktkaufleute wie eh und je eine sehr gute und wichtige Veranstaltung sei. 
Anzeige
„Mit der schönen Gestaltung der bunten Buden und den attraktiven Fahrgeschäften bringen Sie ein besonderes Flair in unsere Innenstadt. Wir freuen uns jedes Jahr über den Jahrmarkt“, sprach Holzinger den Schaustellern Anerkennung und Dank aus. (Pressestelle Stadt Memmingen)

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 17. Oktober 2015

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 17. Oktober 2015
15-Jährige mit Alkoholvergiftung
ETTRINGEN. Mehrere Jugendliche im Alter zwischen 15 und 17 Jahren feierten in einem angemieteten Vereinsheim eine Geburtstagsfeier. Dabei wurde auch Alkohol an die Minderjährigen unter 16 Jahren ausgeschenkt. Ein 15-jähriges Mädchen erlitt dadurch eine Alkoholvergiftung und musste mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus. Ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung wurde eingeleitet. (PI Bad Wörishofen)
Anzeige
Diebstahl von vier Enten
BAD WÖRISHOFEN. In der Nacht vom 14.10.2015 auf 15.10.2015 wurden aus einem Stall vier Enten entwendet. Bei den Enten handelte es sich um sogenannte Laufenten. Dies ist eine relativ seltene Rasse, weshalb von einem Diebstahl ausgegangen wird. Es befanden sich noch sechs weitere Enten und 20 Hühner in dem Stall. Diese wurden nicht entwendet. Zeugen, die etwas beobachten konnten, werden gebeten sich an die Polizeiinspektion Bad Wörishofen zu wenden. Tel. 08247/96800. (PI BAD WÖRISHOFEN)
Anzeige

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 17. Oktober 2015

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 17. Oktober 2015
Verkehrsunfall am Zebrastreifen
BUCHLOE. Am Freitagvormittag überquerte eine 47-jährige Radfahrerin vom Gehweg kommend mit ihrem Fahrrad verbotswidrig den Fußgängerüberweg (Zebrastreifen). Eine 44-jährige Pkw-Fahrerin übersieht die Radfahrerin und es kommt zum Zusammenstoß. Erschwert wurde die Sicht noch durch ein Paketlieferfahrzeug, welches in der Mitte der Bahnhofstraße parkte. Die Radfahrerin wurde nach jetzigem Erkenntnisstand leicht verletzt und wurde ins Krankenhaus Buchloe verbracht. Am Pkw entstand ein Schaden von ca. 1500 Euro. Der Schaden am Rad beläuft sich auf ca. 100 Euro. (PI Buchloe)
Anzeige
Asylbewerber als ehrlicher Finder
MARKTOBERDORF. Am Freitagabend erschien ein 24-jähriger syrischer Asylbewerber bei der PI Marktoberdorf und gab eine aufgefundene Geldbörse, in der sich über 600 Euro Bargeld befanden, ab. Die Geldbörse konnte an die erleichterte Verliererin ausgehändigt werden. (PI Marktoberdorf)
Anzeige
Verkehrsunfall mit Sachschaden
KAUFBEUREN. Am Freitag, gegen 18:00 Uhr, kam es in Kaufbeuren zu einem Verkehrsunfall in der Herbststraße, bei dem glücklicherweise niemand verletzt wurde. Ein 29-Jähriger fuhr mit dem Pkw aus seinem Grundstück auf die Fahrbahn und übersah hierbei einen von links kommenden 58-jährigen Pkw-Fahrer. Beide Pkw wurden durch den Unfall erheblich beschädigt. Der Pkw des Unfallverursachers war zudem nicht mehr fahrbereit. Es entstand ein Sachschaden von rund 10.000 Euro. (PI Kaufbeuren)
Anzeige
Senior wird dank schneller Suche wohlbehalten aufgefunden.
FÜSSEN. Am Freitagabend meldete ein Altenheim in Füssen einen dementen Mann als abgängig. Wetterbedingt bot die Polizei Füssen in kürze drei Streifenwagen auf, welche sich auf die Suche nach dem Vermissten machten. Dieser wurde im näheren Bereich dann von ebenfalls mitsuchenden Verwandten gefunden und zusammen mit der Polizei in das Altenheim zurückgebracht. Die Polizei Füssen bedankt sich bei den Verwandten für ihre tatkräftige Unterstützung. (PI FÜSSEN).
Anzeige
Motorsäge und Geld entwendet
ROSSHAUPTEN. In der Nacht vom vergangenen Donnerstag auf Freitag wurde aus einem Baumarkt in Roßhaupten eine Motorsäge der Marke Stihl im Wert von ca. 1400.- Euro und 250.- Euro Bargeld aus einer Getränkekasse entwendet. Der oder die Täter ließen sich, nach derzeitigem Stand der Ermittlungen, im Gebäude des Baumarktes einsperren. Daher waren auch keine Einbruchspuren zu erkennen. Vermutlich wurde das Gebäude dann über die Werkstatt verlassen. Die Polizei Füssen bittet unter der Tel. 08362-9123-0 um sachdienliche Hinweise. (PI FÜSSEN).

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 17. Oktober 2015

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 17. Oktober 2015
Mopedfahrer schwer verletzt
SULZBERG/STRAß. Am späten Nachmittag des 16.10.15 fiel ein 17-jähriger Oberallgäuer vor einer Linkskurve in Sulzberg/Straß ohne Fremdeinwirkung von seinem Leichtkraftrad. Der junge Fahrer rutschte anschließend über die Fahrbahn und weiter gegen einen Metallpfosten eines Verkehrszeichens. Dabei verletzte er sich schwer und wurde mit den Rettungshubschrauber ins Klinikum nach Kempten geflogen. (Verkehrspolizeiinspektion Kempten)
Anzeige
Leichtkraftradfahrer schwer verletzt
DIETMANNSRIED. Am 16.10.15 kam es um ca. 13:15 Uhr zu einem Verkehrsunfall bei der Einmündung in der Heisinger Straße/Staatsstraße 2377, bei Dietmannsried. Ein 26-jähriger Pkw-Fahrer nahm einem 16-jährigen Leichtkraftradfahrer die Vorfahrt wodurch dieser in die Pkw-Seite fuhr. Aufgrund des Aufpralls wurde der junge Leichtkraftradfahrer schwer verletzt und mit dem Rettungswagen ins Klinikum Kempten gebracht. Den Pkw-Fahrer erwartet nun einen Anzeige wegen „Fahrlässiger Körperverletzung bei einem Verkehrsunfall“. Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 8500 Euro. (Verkehrspolizeiinspektion Kempten)
Anzeige
Polizeigewahrsam nach Pöbeleien
KEMPTEN. Am späten Freitagnachmittag wurde die Polizeiinspektion Kempten darüber informiert, dass im Thingers ein Betrunkener mehrere Passanten anpöbelte und immer wieder auf die Fahrbahn schwankte. Vor Ort konnte durch die Beamten ein 30-jähriger Kemptener festgestellt werden, der sich bereits in ein dortiges Geschäft begeben hat. Auch gegenüber den Beamten verhielt er sich sehr aggressiv. Da er sich nicht ausweisen wollte, musste er nach Ausweispapieren durchsucht werden. Da der Mann sehr uneinsichtig war und weiterhin weder den Anweisungen der Beamten folgte noch ruhiger wurde, musste er durch die Beamten in Gewahrsam genommen werden. Ein Richter bestätigte die Maßnahme. (PI Kempten)
Anzeige
Verkehrsunfall
MISSEN-WILHAMS. Am Freitag, gegen 16.15 Uhr, befuhr ein 46-Jähriger mit seinem Pkw die Staatsstraße 2006 von Missen in Richtung Immenstadt. Auf Grund eines Fahrfehlers kam er von der Straße ab, fährt in das angrenzende Feld und sticht hier in einen Graben ein, was zu einem Achsbruch an seinem Pkw führte. In der Wiese entstand geringer Flurschaden. Gesamtschaden ca.7200,-- Euro. (PI Immenstadt)

Freitag, 16. Oktober 2015

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 16. Oktober 2015

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 16. Oktober 2015
Geparkten Pkw angefahren und geflohen
MINDELHEIM. Vermutlich in der Nacht vom Mittwoch auf Donnerstag (14.10.2015/15.10.2015) wurde in der Hallstattstraße in Mindelheim ein am rechten Fahrbahnrand geparkter schwarzer VW durch ein unbekanntes Fahrzeug angefahren. Das unbekannte Fahrzeug fuhr offensichtlich dem geparkten Pkw entgegen und berührte diesen dann am linken Außenspiegel. Bei dem Zusammenstoß wurde der linke Außenspiegel des geparkten Pkw beschädigt. Hinweise zum Tatfahrzeug oder zum Unfallhergang nimmt die Polizei Mindelheim unter der Telefonnummer 08261-76850 entgegen. (PI Mindelheim)
Anzeige
Einmietbetrüger
BAD WÖRISHOFEN. Anfangs der Woche mietete eine männliche Person in einem Hotel für drei Nächte ein Zimmer an. Allerdings verschwand dieser plötzlich spurlos, ohne die Rechnung über 126 Euro zu begleichen. Da der Hotelier leider keinen Anmeldeschein ausfüllen ließ, erweist sich die Fahndung als schwierig. (PI Bad Wörishofen)
Anzeige
Trunkenheit im Verkehr
MEMMINGEN. In der Nacht auf Freitag wurde bei einem 43-jährigen Pkw-Fahrer Atemalkoholgeruch festgestellt. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von über 1,6 Promille. Daraufhin wurde eine Blutentnahme im Klinikum Memmingen durchgeführ und der Führerschein des Mannes sichergestellt. (PI Memmingen)
Anzeige
Sachbeschädigung an Kfz
MEMMINGEN. Im Tatzeitraum Mittwoch, 14.10.15, bis Donnerstag, 15.10.15, wurden an einem in der Behringer Straße abgestellten Pkw Renault Clio, Farbe schwarz, alle vier Reifen zerstochen, die Außenspiegel abgetreten und die Heckscheibe eingeschlagen. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 2.500 Euro. Täterhinweise bitte an die Polizeiinspektion Memmingen unter Tel. 08331-100-0. (PI Memmingen)

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 16. Oktober 2015

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 16. Oktober 2015
Verkehrsunfall ohne Verletzte
PFRONTEN. Am Donnerstagnachmittag ereignete sich auf der Allgäuer Straße auf Höhe der Einfahrt zum Feneberg Einkaufsmarkt ein Verkehrsunfall mit 8.000 Euro Sachschaden. Ein 35-jähriger Pkw-Fahrer wollte nach links in den Parkplatz des Einkaufsmarkts abbiegen und musste verkehrsbedingt anhalten. Ein nachfolgender 86-jähriger Pkw-Fahrer erkannte den Blinker nicht und wollte noch an dem haltenden Pkw vorbeifahren. Beim Abbiegen stießen dann beide Fahrzeuge zusammen. (PSt Pfronten)
Anzeige
Wohnwagengespann streift Pkw und fährt davon
MARKTOBERDORF. Am Donnerstag war am frühen Nachmittag eine 70-jährige Pkw-Fahrerin allein mit einem Pkw mit Wohnwagen von Schongau in Richtung Bertoldshofen unterwegs und streifte nach dem Korbsee einen entgegenkommenden Pkw. Die Gespannfahrerin fuhr weiter, obwohl erheblicher Schaden entstanden war. Erst nach Bertoldshofen konnte ein Zeuge sie zum Anhalten bewegen. Am Wohnwagengespann entstand 2.000 Euro, am entgegenkommenden Pkw 6000 Euro Schaden. Eine Anzeige wegen Unfallflucht wird erstattet. (PI Marktoberdorf)

Illegale Einreise
FÜSSEN. In einer Kontrollstelle der Schleierfahndung Pfronten auf der A 7 bei Füssen stellten die Beamten am 14.10.15 zwei 29- bzw. 36-jährige albanische Autohändler fest, die illegal nach Deutschland einreisen wollten. Der 29-Jährige wies sich mit einer Identitätskarte aus, die in drei Teile zerbrochen war. Einen Reisepass oder eine Aufenthaltserlaubnis konnte er nicht vorweisen. Anhand der Eintragungen im Reisepass seines 36-jährigen Kompagnons ermittelten die Beamten, dass die Autohändler ihre erlaubten Aufenthaltszeiten um zehn Tage überschritten hatten. Bereits im August war der 29-Jährige wegen illegalen Aufenthalts angezeigt worden. Beide wurden wegen illegaler Einreise angezeigt und zur Ausreise aufgefordert. (PStF Pfronten)
Anzeige
Pkw-Brand nach Verkehrsunfall
WAAL. Am Freitagmorgen fuhr ein 53-jähriger Landsberger kurz vor 06.00 Uhr mit seinem Pkw von Erpfting kommend auf der Kreisstraße an die Einmündung Ortsverbindungsstraße Bronnen-Honsolgen. Beim Abbiegen nach rechts übersah er den Pkw einer 23-jährigen Frau aus Fuchstal, die vorfahrtsberechtigt von Bronnen Richtung Honsolgen fuhr. Bei dem Zusammenstoß verletzten sich beide Fahrzeugführer leicht und wurden vorsorglich ins Krankenhaus eingeliefert. Der Pkw des Unfallverursachers geriet nach der Kollision in Brand. Die Feuerwehr aus Waal konnte das Feuer rasch löschen. An beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden in Höhe von 10.000 Euro. Die verunfallten Pkw wurden abgeschleppt. (PI Buchloe)

Mann stürzt im Rausch in den Mühlbach
KAUFBEUREN. Am Donnerstagabend überkletterte ein 32-jähriger Unterallgäuer das Absperrgitter zum Mühlbach im Bereich der Johannes-Haag-Straße/Adolph-Kolping-Straße, vermutlich um zu Urinieren. Er stürzte die ca. 3 Meter hohe Böschung in den knietiefen Mühlbach hinunter. Ein Passant wurde durch Hilferufe auf die missliche Lage des Mannes aufmerksam und verständigte den Rettungsdienst. Der Mann konnte sich bis zum Eintreffen der Rettungskräfte wieder die Böschung hochkämpfen, und wurde, völlig durchnässt, ausgefroren und mit einer leichteren Wunde am Bein von den Sanitätern versorgt. (PI Kaufbeuren)
Anzeige
Verkehrsunfall auf der Tunnelkreuzung
FÜSSEN. Am Donnerstagnachmittag ereignete sich auf der B310, Abzweigung Kemptener Straße, auf der sogenannten „Tunnelkreuzung“ ein Verkehrsunfall. Der 28-jährige Unfallverursacher übersah beim Abbiegen den vorfahrtsberechtigten ihm entgegenkommenden Pkw, an dessen Steuer ein 53-Jähriger saß. Bei dem Frontalzusammenstoß wurden beide Unfallbeteiligten verletzt und mussten ins Krankenhaus Füssen gebracht werden. Zum Glück wurden die Männer nicht schwerer verletzt und konnten am selben Tag das Krankenhaus wieder verlassen. Beide Pkw wurden bei dem Unfall jedoch völlig zerstört. Es entstand ein Sachschaden von ca. 50.000 Euro, da es sich bei den Unfallfahrzeugen um neue bzw. hochwertige Fahrzeuge handelte. (PI Füssen)

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 16. Oktober 2015

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 16. Oktober 2015
Haschischzigarette sichergestellt
KEMPTEN. Im Kemptener Stadtgebiet sah die Schleierfahndung Pfronten am 15.10.15 wie ein junger Mann einen Joint rauchte. Die Beamten kontrollierten den 27-jährigen Kemptener und stellten den Joint sicher. Anschließend übergab der 27-Jährige den Beamten geringe Mengen von Haschisch und Marihuana, die er in seiner Wohnung liegen hatte. Der Kemptener erhält eine Strafanzeige nach dem Betäubungsmittelgesetz. (PStF Pfronten)
Anzeige
Pkw-Fahrerin gerät mehrfach in den Gegenverkehr
WALTENHOFEN. Am 13.10.15 geriet zwischen 08.00 Uhr und 08.30 Uhr eine 60-jährige Pkw-Fahrerin mit ihrem roten Peugeot mehrfach in den Gegenverkehr. Sie befuhr die Immenstädter Straße von Memhölz nach Waltenhofen. Laut Zeugenaussagen sei es bei dieser Fahrt mehrmals fast zu Unfällen, insbesondere zu einem Frontalzusammenstoß mit entgegenkommenden Fahrzeugen gekommen. Fahrzeugführer, die diesem Pkw entgegengekommen sind und ausweichen mussten bzw. gefährdet wurden, werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Kempten unter der 0831/9909-2140 zu melden. (PI Kempten)
Anzeige
Lkw streift Pkw beim Spurwechsel
KEMPTEN. Am 15.10.2015 ereignete sich gegen 07:15 Uhr kurz vor dem Berliner Platz ein Verkehrsunfall. Beide beteiligte Fahrzeuge fuhren auf der Stephanstraße stadteinwärts. Bei einem Wechsel vom rechten auf den linken Fahrstreifen streifte ein Lkw einen orangenen Pkw. Bei dem Pkw wurden dadurch der rechte Außenspiegel und die Frontschürze beschädigt. Nach dem Unfall fuhr der Lkw jedoch davon. Hinweise bezüglich des Lkw oder dessen Fahrer/-in werden von der Verkehrspolizeiinspektion Kempten (Tel.: 0831/9909-2050) erbeten. (Verkehrspolizeiinspektion Kempten)
Anzeige
Motorradfahrer schwer verletzt
KEMPTEN. Schwer verletzt wurde am Donnerstagnachmittag ein 50-jähriger Motorradfahrer. Dieser befuhr den Adenauerring in Kempten in Richtung Zentrum und überquerte die Kreuzung zur Lindauer Straße bei grüner Ampel. Ein von rechts kommender Pkw-Lenker missachtete sein Rotlicht und rammte ungebremst in die rechte Seite des Motorradfahrers. Krad und Fahrer wurden durch die Luft geschleudert und der Fahrer blieb schwer verletzt am Boden liegen. Er wurde mit dem Rettungsdienst ins Krankenhaus verbracht. Der 22-jährige Autofahrer blieb unverletzt. An beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden. (Verkehrspolizeiinspektion Kempten)
Anzeige
Rauschgiftdurchsuchungen führen zur Sicherstellung mehrerer Drogen
IMMENSTADT. Die PI Immenstadt führte am heutigen frühen Vormittag zusammen mit der PI Sonthofen, Kollegen der Operativen Ergänzungsdienste sowie fünf Hundeführer des Polizeipräsidiums Schwaben Süd-West Durchsuchungen im Rauschgiftmilieu durch. Anlass waren Ermittlungen der Polizeiinspektion Immenstadt. Insgesamt wurden zeitgleich vier Wohnungen in Immenstadt und zwei Wohnungen in Sonthofen durchsucht. Bei einer 21-jährigen Immenstädterin wurde eine geringe Menge Marihuana, Cannabissamen und Amphetamin sowie zwei Ecstasytabletten sichergestellt. Bein einer 27-Jährigen, welche ebenfalls in Immenstadt wohnhaft ist, konnte Marihuana aufgefunden werden. In der Wohnung eines 27-Jährigen konnte auch in Immenstadt ca. 10 Gramm Amphetamin, diverse Tabletten und eine geringe Marihuana aufgefunden werden. In der Wohnung eines 27-jährigen Sonthofers konnten geringe Mengen Marihuana sichergestellt werden. Alle Beteiligten müssen sich einem Strafverfahren nach dem Betäubungsmittelgesetzt verantworten. (PI Immenstadt)

Donnerstag, 15. Oktober 2015

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 15. Oktober 2015

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 15. Oktober 2015
Pkw angefahren
BAD WÖRISHOFEN. In den frühen Morgenstunden am Donnerstag beschädigte im Gärtnerweg ein 57-jähriger Autofahrer aus Bad Wörishofen beim Rückwärtsausparken ein Auto eines 25-jährigen Bad Wörishofer, welches am gegenüberliegenden Fahrbahnrand geparkt war. Dieser Pkw stand jedoch im absoluten Halteverbot. Beide Verkehrsteilnehmer wurden daher gebührenpflichtig verwarnt. An beiden Pkw entstand Sachschaden von etwa 1.500 Euro. (PI Bad Wörishofen)
Anzeige
Unfallflucht
BAD WÖRISHOFEN. Vermutlich am Dienstag oder Mittwoch im Laufe des Tages wurde ein weißer BMW auf dem Parkplatz des ReWe-Marktes in Türkheim angefahren. Ein bislang unbekanntes Fahrzeug fuhr vermutlich beim Aus- oder Einparken gegen die hintere Stoßstange des BMW und beschädigte diese. Der Schaden beträgt ca. 500 Euro. Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Bad Wörishofen. Tel: 08247/96800. (PI Bad Wörishofen)
Anzeige

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 15. Oktober 2015

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 15. Oktober 2015
Zusammenstoß mit Wildschwein
LAMERDINGEN. Am Donnerstagmorgen fuhr ein 28-jähriger Lamerdinger mit seinem Pkw auf der Kreisstraße von Lamerdingen Richtung Ettringen. Dabei kollidierte er mit einem querenden Wildschwein. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden in Höhe von 800 Euro. Das Wildschwein überstand den Aufprall offensichtlich besser. Es lief weiter in einen angrenzenden Wald. (PI Buchloe)
Anzeige
Fahren unter Drogeneinwirkung
MARKTOBERDORF. Am Mittwochabend wurde von einer Polizeistreife in der Füssener Straße ein 30-jähriger Pkw-Fahrer kontrolliert. Bei ihm wurden Anzeichen für eine Drogenbeeinflussung festgestellt. Er gab an tags zuvor einen Joint geraucht zu haben. Es wurde eine Blutentnahme durchgeführt und die Weiterfahrt unterbunden. Eine Anzeige folgt. (PI Marktoberdorf)
Anzeige
Einbrecher festgenommen
MARKTOBERDORF. In der Nacht auf Donnerstag wurde nach Mitternacht in der Nähe eines Verbrauchermarktes in der Joh.-Georg-Fendt-Straße ein 19-jähriger Fußgänger von einer Polizeistreife kontrolliert. Er hatte große Mengen an Münzgeld in den Taschen, was auf einen vorangegangenen Diebstahl hindeutete. Bei seiner Befragung verstrickte er sich in Widersprüche. Er hatte angegeben mit einem „Kumpel“ unterwegs gewesen zu sein und wollte sich mit diesem in einem Spielsalon treffen. Dort konnte dieser angetroffen werden. Auch er hatte Mengen an Münzgeld dabei und konnte die Herkunft nicht schlüssig erklären. Bei den Vernehmungen gab der Erstgenannte dann zu, dass sie in eine Schule in Thalhofen eingebrochen waren und von dort die etwa 800 Euro Bargeld stammen. Es wurde sichergestellt. Die Täter hatten ein Fenster aufgedrückt und eine Tür aufgehebelt. Der Sachschaden beträgt 1.000 Euro. Tatortspuren wurden gesichert. Die Tat ist geklärt. (PI Marktoberdorf)
Anzeige
Diebstahl aus Souvenierladen
MARKTOBERDORF. Am Mittwochnachmittag besuchte eine französische Besuchergruppe von Landwirtschaftsschülern ein Ausstellungsgelände am Micheletalweg. Als sie den angegliederten Souvenierladen verließen und zum Bus zurückgingen wurde im Laden festgestellt dass einige Artikel fehlen und die Polizei informiert. Das Begleitpersonal veranlasste, dass die 17- bis 18-jährigen die Gegenstände zurückgaben, bzw. bezahlten. Es folgten polizeilich die notwendigen Vernehmungen und Personalienfeststellungen. Die Ermittlungen laufen. Die Schadenshöhe wird bisher auf 700 Euro geschätzt. Unter dem Diebesgut waren zwei hochwertige Softshell-Jacken. (PI Marktoberdorf)

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 15. Oktober 2015

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 15. Oktober 2015
Rauschgift sichergestellt
BURGBERG. Im Zuge anderweitiger Ermittlungen nach dem Betäubungsmittelgesetz wurde gestern, nach Erlass eines richterlichen Durchsuchungsbeschlusses, die Wohnung eines 20-jährigen Tatverdächtigen durchsucht. Dabei stellten die Beamten der PI Sonthofen ca. 50 Gramm Marihuana sicher. Zudem wurden dem Mann vier Wurfsterne und ein Nunchaku, die als verbotene Gegenstände nach dem Waffengesetz gelten, abgenommen. (PI Sonthofen)
Anzeige
Geringe Menge von Marihuana sichergestellt
KEMPTEN. Im Rucksack eines 19-jährigen Schülers fand die Schleierfahndung Pfronten geringe Mengen von Marihuana. Die Beamten hatten den Schüler am 14.10.15 am Bahnhof in Kempten kontrolliert. Sie stellten die Betäubungsmittel sicher und zeigten den ihn nach dem Betäubungsmittelgesetz an. (PStF Pfronten)
Anzeige
Verkehrsunfall
IMMENSTADT. Am Mittwoch, gegen 07.45 Uhr, kam es an der Kreuzung Flurstraße/ Hochriedstraße zu einem Verkehrsunfall. Eine 18-Jährige war mit ihrem Pkw in die Kreuzung eingefahren und hatte dabei einen 34-Jährigen, vorfahrtsberechtigten Pkw-Fahrer übersehen. Gesamtschaden ca. 3.000 Euro. (PI Immenstadt)

Kaufbeuren: Frau zerschneidet Bekleidung in Geschäften - 4500 Euro Schaden

Kaufbeuren: Frau zerschneidet Bekleidung in Geschäften - 4500 Euro Schaden
Dank dem Hinweis des Verkaufspersonals konnte die Polizei eine Frau ermitteln, die im Verdacht steht, in zwei Geschäften eine Vielzahl von Kleidungsstücken mutwillig beschädigt zu haben. Dabei richtete sie einen Schaden von mindestens 4.500 Euro an, da die Bekleidung nicht mehr verkauft werden kann. Dem derzeitigen Ermittlungsstand zufolge, zerschnitt eine zunächst unbekannte Frau in einem Verbrauchermarkt im „Büroncenter“ mit einer Schere vier Damenjacken. 
Anzeige
In einem anderen Bekleidungsgeschäft in der Josef-Landes-Straße wurden sogar 37 Bekleidungsstücke auf gleiche Art und Weise beschädigt. Die Tatverdächtige, die zum Zeitpunkt der ersten Polizeimeldung vom 9. Oktober 2015 zwar noch unbekannt, aber gut beschrieben werden konnte, fiel Verkäuferinnen gestern Nachmittag wieder auf. Noch bevor sich die Frau wieder ans Werk machen konnte, hielt das Personal die Frau fest, und verständigten die Kaufbeurer Polizei. 
Anzeige
Die Beamten stellten Identität der tatverdächtigen 60-jährigen Frau aus Kaufbeuren fest und leiteten ein Strafverfahren wegen Sachbeschädigung ein. Daneben wurde von den beiden Märkten ein Hausverbot gegen die Frau ausgesprochen. Derzeit leugnet die Frau die Vorwürfe. Die polizeilichen Ermittlungen dauern noch an. (PI Kaufbeuren)

Mittwoch, 14. Oktober 2015

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 14. Oktober 2015

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 14. Oktober 2015
Heiße Asche in Mülltonne
MEMMINGEN. Am Mittwoch in den frühen Morgenstunden wurde im Rostocker Weg von Nachbarn beobachtet, dass eine Mülltonne brennt. Eine 58-jährige Frau hatte am Mittag des Vortages Asche in ihre Biomülltonne geworfen. Dies dürfte der Grund gewesen sein, weswegen die Biotonne komplett nieder brannte und eine zweite, daneben stehende Tonne, ebenfalls in Mitleidenschaft gezogen wurde. Das Feuer griff auch auf den Zaun eines Nachbarn über. Es entstand ein Sachschaden von ca. 200 Euro. (PI Memmingen)
Anzeige
Werkzeug aus Scheune entwendet
TÜRKHEIM. Vermutlich bereits in der ersten Oktoberwoche wurde bei einem Einbruch in eine Scheune in der Sternstraße in Türkheim ein Alu-Werkzeugkoffer entwendet, in dem sich drei Akku-Arbeitsmaschinen befanden. Der Täter hebelte ein hölzernes Tor auf der Ostseite auf und gelangte so in das Objekt. Die entwendeten Geräte haben einen Wert von rund 900 Euro. Zeugen, die etwas beobachtet haben, werden gebeten, sich bei der Polizei Bad Wörishofen unter Tel. 08257/96800 zu melden. (PI Bad Wörishofen)
Anzeige
Trunkenheit führt zu Verkehrsunfall
BAD Wörishofen. Am Nachmittag des 13.10.2015 ereignete sich ein Verkehrsunfall auf der Türkheimer Straße in Bad Wörishofen. Ein 32-jähriger Mann aus Bad Wörishofen fuhr betrunken mit seinem Fahrrad auf der Türkheimer Straße. Infolge seiner Alkoholisierung von über einem Promille fuhr er von der Fahrbahn auf den Gehsteig und stieß vor einem Anwesen gegen einen geparkten Pkw und beschädigte diesen. Der Radler wurde hierbei leicht verletzt. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 800 Euro. Ihn erwartet nun eine Strafanzeige wegen Trunkenheit im Verkehr. (PI Bad Wörishofen)
Anzeige
Essen auf Herd zurückgelassen
MEMMINGEN. Einsatzkräfte von Rettungsdienst, Feuerwehr und Polizei rückten heute am frühen Nachmittag in die Eduard-Flach-Straße aus. Dort hatte gegen 13.10 Uhr in einer Wohnung ein Brandmelder angeschlagen. Auslöser war das angekohlte Essen, welches von der Bewohnerin auf dem heißen Herd zurückgelassen wurde, als diese für einen kurzen Moment ihre Wohnung verlassen hatte. Ein Passant trat die Türe der betreffenden Wohnung ein und zog das Essen vom Herd. Es war weder Personen- noch Sachschaden zu beklagen. (PP Schwaben Süd/West)

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 14. Oktober 2015

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 14. Oktober 2015
Zeugenaufruf nach Verkehrsunfall
LECHBRUCK AM SEE. Am Dienstag zur Mittagszeit kam es in der Füssener Straße in Lechbruck zu einem Verkehrsunfall. Eine 16-Jährige aus der Nachbarortschaft Prem rutschte mit ihrem Roller auf einem Ölfleck auf der Straße weg. Dadurch kam sie zu Sturz und verletzte sich an beiden Beinen. An dem Roller entstand ein geringer Sachschaden in Höhe von etwa 250 Euro. Der Ölfleck gehörte zu einer Ölspur, welche die gesamte Straße verschmutzt hatte. Eine mutwillige Anbringung des Öls scheidet somit aus. Dennoch werden der Verkehrsteilnehmer und dessen Fahrzeug gesucht, welcher die Ölspur verursacht hat. Daher bittet die Polizei Füssen unter der Telefonnummer 08362/91230 um Hinweise zum Verursacher. (PI Füssen )
Anzeige
Verkehrsunfall nach Vorfahrtsverstoß
BUCHLOE. Am Dienstagnachmittag fuhr ein 40-jähriger Buchloer mit seinem Pkw auf dem Postberg stadtauswärts. Er wollte der abknickenden Vorfahrtsstraße nach links Richtung Augsburger Straße folgen. Ein von der untergeordneten Landsberger Straße einbiegender Pkw-Lenker übersah ihn und beide Fahrzeuge kollidierten. Es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von 10.000 Euro. Verletzt wurde niemand. Der 70-jährige Unfallverursacher muss mit einem Bußgeld rechnen. (PI Buchloe)
Anzeige
Körperverletzung und Beleidigung
NESSELWANG. Am Montagmittag gerieten zwei 36-jährige Frauen auf dem Gehweg in der Hauptstraße in einen handgreiflichen Streit. Im Verlauf der Auseinandersetzung beleidigte zunächst die Tatverdächtige ihre ehemalige Bekannte. Später schlug die Frau mit den Händen auf die Geschädigte auch noch ein, die dabei leichte Verletzungen im Gesicht erlitt. Wegen Beleidigung und Körperverletzung hat die Polizeistation Pfronten weitere Ermittlungen eingeleitet und versucht dabei auch die Hintergründe der Tat zu klären. (PSt Pfronten)
Anzeige
Schülerin übersehen
MARKTOBERDORF. Am Dienstagmorgen war eine 10-jährige Schülerin entlang des nördlichen Geh- und Radweges der Brückenstraße mit einem Roller unterwegs. Ein 73-jähriger Kleinbusfahrer wollte zu dieser Zeit von der Johann-Georg-Fendt-Straße in die Brückenstraße einbiegen und übersah das Mädchen. Das Kind wurde angefahren, stürzte und wurde mit einer Armfraktur in eine Klinik eingeliefert. Gegen den Kleinbusfahrer wird nun u.a. wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt. Der entstandene Sachschaden ist gering. (PI Marktoberdorf)
Anzeige
Schleuderübungen mit nicht zugelassenen Pkw
KAUFBEUREN. Am Dienstagabend wurde der Polizei mitgeteilt, dass mit einem Pkw ohne Kennzeichen Handbremswendungen auf dem Parkplatz eines Sportmarktes in der Sudetenstraße durchgeführt werden. Beim Eintreffen der Streife kam der Pkw gerade über die Sudetenstraße wieder auf den Parkplatz eingefahren. Der Pkw war weder zugelassen, versteuert, noch versichert. Gegen den Fahrzeugführer, einen 18-jährigen Kaufbeurer, wird Anzeige erstattet. Er hatte zu den Fahrübungen noch vier „Spezl“ ins Fahrzeug eingeladen. (PI Kaufbeuren)

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 14. Oktober 2015

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 14. Oktober 2015
Verkehrsunfall
IMMENSTADT. Am 13.10.2015, gegen 16.45 Uhr, wollte eine 46-Jährige mit ihrem Pkw von der Bergstättstraße kommend nach links in die Straße „An der Bundesstraße“ einfahren und übersah hierbei eine von links kommende, vorfahrtsberechtigte 22-jährige Pkw-Fahrerin und stieß mit dieser zusammen. Durch den Aufprall kam die 22-Jährige mit ihrem Pkw nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß noch gegen den dort stehenden Pkw eines 45-Jährigen. Gesamtschaden ca. 7.900 Euro. (PI Immenstadt)
Anzeige
Verkehrsunfall mit Sachschaden
SONTHOFEN / ALTSTÄDTEN. Heute Nacht, gegen 00.15 Uhr, war ein 28-jähriger Pkw-Fahrer auf der Kreisstraße OA 4 in Richtung Altstädten unterwegs. Kurz nach Hinang geriet er offensichtlich aufgrund überhöhter Geschwindigkeit alleinbeteiligt nach links von der Fahrbahn ab. Durch die Wucht des Aufpralles wurde ein Baum mit einem Durchmesser von ca. 20 cm komplett abgerissen. Der Fahrer blieb unverletzt; der Sachschaden lag bei ca. 7.500 Euro. (PI Sonthofen)
Anzeige
Unter Alkohol am Steuer
OBERSTDORF. Am gestrigen Dienstagnachmittag kontrollierte die Polizei einen 55-jährigen ausländischen Pkw-Lenker. Da dieser deutlich nach Alkohol roch, wurde ein Alkotest durchgeführt. Dieser Test ergab einen Wert über 0,5 Promille. Daraufhin wurde dem Fahrer die Weiterfahrt untersagt und ihm eine Sicherheitsleistung in der Höhe der zu erwartenden Geldbuße abverlangt. Ein einmonatiges Fahrverbot in Deutschland droht im zusätzlich. (PI Oberstdorf)
Anzeige
Alkoholisiert Unfall verursacht
KEMPTEN. Am Vormittag des 13.10.15, ereignete sich ein Verkehrsunfall vor einer Tiefgarage in der Burgstraße in Kempten. Ein 44-jähriger Pkw-Fahrer übersah beim Rückwärtsfahren einen anderen Pkw und beschädigte diesen an der Front. Bei der Verkehrsunfallaufnahme wurde festgestellt, dass der Unfallverursacher alkoholisiert war. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von mehr als 0,30 Promille. Nun wird wegen Gefährdung des Straßenverkehrs gegen ihn ermittelt. (Verkehrspolizeiinspektion Kempten)

Türkheim: Polizei fahndet nach Trickdieb

Türkheim: Polizei fahndet nach Trickdieb
Foto: Polizei
Ein Unbekannter hat gleich in mehreren Fällen Geldbeutel geklaut und mit den enthaltenen EC-Karten reihenweise Geld abgehoben. Die Polizei bittet um die Mithilfe der Bevölkerung. Die Polizei Bad Wörishofen begann ihre Ermittlungen mit einem Diebstahl vom 12.08.2015, als der unbekannte Täter einer älteren Dame den Geldbeutel in einem Supermarkt entwendete. In dem Portemonnaie befanden sich u.a. etwa 130 Euro Bargeld und zwei EC-Karten inklusive der dazugehörenden PINs. Mit diesen Karten hob der Täter bereits innerhalb der nächsten zehn Minuten knapp 4.000 Euro ab. 
Anzeige
Die folgenden Recherchen zeigten, dass der unbekannte Mann in mindestens sieben weiteren Fällen mit der gleichen Masche, seine zumeist älteren Opfer, schädigte. Er schlug im Juli und August auch noch in Weißenhorn, Wörth an der Isar, Untermeitingen und in Schwabmünchen zu. Auch im benachbarten Württemberg wurden zwei Fälle bei den Polizeidienststellen in Isny und in Besigheim zur Anzeige gebracht. Zuletzt trat der Täter in Marktoberdorf am 07.10.2015 in Erscheinung, als er sich am Konto einer 76-jährigen Frau bediente. Bislang ist ein Schaden von über 12.000 Euro entstanden. In mehreren Fällen wirkten offensichtlich in wechselnder Konstellation noch ein unbekannter Komplize und eine unbekannte Frau mit, welche die ahnungslosen Opfer im Supermarkt in ein kurzes Gespräch verwickelten, während der andere Täter die Portemonnaies klaute. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Memmingen wurde nun vom Amtsgericht Neu-Ulm ein Beschluss erlassen, wonach Fotos des unbekannten Täters veröffentlicht werden können. 
Anzeige
Sie zeigen den Mann bei Geldabhebungen, die er mit den entwendeten EC-Karten vornahm. Der gesuchte Mann ist 35-50 Jahre alt und hat einen Bauchansatz. Wer kennt den Täter oder hat sonstige Informationen zu seiner Person? In mindestens zwei Fällen war der gesuchte Mann mit einem blauen Pkw Nissan Almera unterwegs, der zumindest im Juli 2015 noch einen Unfallschaden am linken Heck aufwies. Möglichweise ist jemand dieses Fahrzeug aufgefallen. Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Bad Wörishofen unter der Telefonnummer 08247 96800 oder an eine andere Polizeidienstelle, welche einen der o.g. Fälle bearbeitet.

Dienstag, 13. Oktober 2015

Memmingen: Andreas Land erhält höchstes Feuerwehr-Ehrenzeichen für Engagement in der bayerischen Jugendarbeit

Memmingen: Andreas Land erhält höchstes Feuerwehr-Ehrenzeichen für Engagement in der bayerischen Jugendarbeit
Gratulation für Andreas Land im Rathaus (von links): Stadtbrandrat Hans Hirschmeier, Stadt-Jugendfeuerwehrwart Christian Thiel, stellvertretender Leiter des Amts für Brand- und Katastrophenschutz Andreas Land, Stadtbrandinspektor Wolfgang Bauer, Oberbürgermeister Dr. Ivo Holzinger, Leiter des Amts für Brand- und Katastrophenschutz Dr. Günther Bachfischer, Leiter des Personalamts Paul Schmidberger und Gottfried Voigt, Feuerwehrreferent im Stadtrat (Fotos: Wehr/ Pressestelle Stadt Memmingen)
Andreas Land ist mit der höchsten Auszeichnung geehrt worden, die ein Feuerwehrmann bekommen kann: Dem 47-jährigen Memminger wurde für sein langjähriges großes Engagement in der Jugendarbeit das Steckkreuz der bayerischen Feuerwehren verliehen. „Wir sind sehr stolz auf Sie", betonte Oberbürgermeister Dr. Ivo Holzinger bei einer Feierstunde im Rathaus und gratulierte dem stellvertretenden Leiter des städtischen Amts für Brand- und Katastrophenschutz sehr herzlich. 
Anzeige
„Durch Ihr Engagement auf Landesebene tragen Sie den Namen Memmingens in bester Weise hinaus." Seit 2003 ist Andreas Land stellvertretender Landes-Jugendfeuerwehrwart. Bei Wahlen im Sommer wurde er für weitere sechs Jahre in diesem Amt bestätigt. „Seine Arbeit wird landesweit sehr geschätzt", hieß es in der Laudatio von Innenminister Joachim Herrmann, der Land das Steckkreuz bei der jüngsten Landesfeuerwehrversammlung verliehen hat. Mit 12 Jahren kam Andreas Land zur Feuerwehr und zeigte schon als Jugendlicher großen Einsatz, rekapitulierte Stadtbrandrat Hans Hirschmeier beim Empfang im Rathaus. 
Anzeige
„Du hast viel Großes geleistet. Stadt-Jugendfeuerwehrwart warst du so lange wie keiner sonst." Von 1993 bis 2001 hat Land die Jugendarbeit der Memminger Feuerwehr geleitet und auf Bezirksebene den Aufbau der Jugendfeuerwehr Schwaben mitgestaltet. „So eine Ehrung bekommt man nie allein", erklärte Land und dankte den Feuerwehrkameraden und der Stadtverwaltung für alle Unterstützung. (Pressestelle Stadt Memmingen)

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 13. Oktober 2015

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 13. Oktober 2015
Diebstahl eines Handys
PFAFFENHAUSEN. Am 12.10.2015 wurde einer 16-jährigen Schülerin am Bahnsteig in Pfaffenhausen ein hochwertiges Smartphone samt schwarzer Hülle entwendet. Sie hatte das Handy kurzzeitig unbeaufsichtigt auf einer Bank liegen lassen. Als sie Minuten später nachsah, war es nicht mehr da. Hinweise hierzu nimmt die Polizei Mindelheim entgegen (08261/76850). (PI Mindelheim)
Anzeige
Verkehrsunfall zwischen Pkw und Roller
MEMMINGEN. In den späten Nachmittagsstunden des 12.10.2015 ereignete sich im Einmündungsbereich der Bodenseestraße/Am Stadion ein Verkehrsunfall. Ein 71-jähriger Rollerfahrer fuhr gegen 17 Uhr die Bodenseestraße in stadtauswärtiger Richtung entlang und musste aufgrund eines Abbiegevorgangs vor ihm abbremsen. Zwei Pkw waren im Begriff nach rechts in Richtung Stadion abzubiegen. Der Rollerfahrer entschied sich, die Fahrzeuge vor ihm auf der linken Spur zu überholen, wobei es zu einem Zusammenstoß mit einem Pkw kam, der gerade vom Stadion kommend nach links in die Bodenseestraße einbiegen wollte. Der 71-Jährige stürzte und musste zur ärztlichen Versorgung ins Klinikum Memmingen gebracht werden. Der 31-jährige Autofahrer, der mit dem Roller kollidierte, blieb unverletzt. Die Polizei Memmingen schätzt den Sachschaden auf etwa 4.500 Euro. (PI Memmingen)
Anzeige

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 13. Oktober 2015

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 13. Oktober 2015
Versuchter Einbruch in Tabakgeschäft
BUCHLOE. Zwischen Samstagabend und Montagmorgen versuchte ein unbekannter Täter erfolglos in ein Tabakgeschäft an der Bahnhofstraße einzudringen. An der Eingangstür waren deutliche Hebelspuren erkennbar. An der Tür und dem Schloss entstand ein Sachschaden in Höhe von 150 Euro. Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Buchloe, Tel. 08241/96900. (PI Buchloe)
Anzeige
Landwirtschaftliche Anhänger ohne Kennzeichnung
RUDERATSHOFEN. Am Montag, gegen 08.00 Uhr, wurden in der Marktoberdorfer Straße und mittags auf der Kreisstraße 10 bei Immenhofen landwirtschaftliche Zugmaschinen mit Anhänger kontrolliert. An den Anhängern fehlten sowohl die 25 km/h-Beschilderung, wie auch das Wiederholungskennzeichen. Gegen die Landwirte / Fahrer wird wegen Verstößen gegen das Pflichtversicherungsgesetz und der Fahrzeug-Zulassungsverordnung ermittelt. (PI Marktoberdorf)
Anzeige
Verdacht der Jagdwilderei nach Wildunfall
JENGEN. Freitagfrüh fuhr ein 62-jähriger Kaltentaler mit seinem Pkw auf der Staatsstraße 2035 im Bereich Eurishofen in nördlicher Richtung. Er stieß frontal mit einem Reh zusammen. Das tote Tier ließ er auf der Fahrbahn liegen. Am Pkw entstand ein Sachschaden von 800 Euro. Als der zuständige Jagdpächter das Schalenwild abholen wollte, war es nicht mehr auffindbar. Offensichtlich hatte es ein Unbekannter mitgenommen. Dazu zwei Hinweise der Polizei: Der an einem Wildunfall Beteiligte hat dafür zu sorgen, dass das Tier keine Gefahrenstelle für andere Verkehrsteilnehmer darstellt. Wer sich allerdings unberechtigt ein dem Jagdrecht unterliegendes Wildtier aneignet, z. B. nach einem Wildunfall, riskiert eine Strafanzeige wegen Jagdwilderei. Hinweise zu dem neuen Besitzer des Rehs bitte an die Polizeiinspektion Buchloe, Tel. 08241/96900. (PI Buchloe)
Anzeige
Pkw aufgebrochen – Geldbeutel entwendet
KAUFBEUREN. Am späten Nachmittag bis Abend des 12.10.15 wurde bei einem geparkten Pkw die Seitenscheibe eingeschlagen und das Fahrzeug durchwühlt. Das Fahrzeug stand am Klinikum-Parkplatz in Kaufbeuren. Der bislang unbekannte Täter entwendete die im Pkw liegende Geldbörse, in der sich „nur“ Dokumente befanden. Hinweise bitte an die Polizei Kaufbeuren, Tel. 08341/9330. (PI Kaufbeuren)
Anzeige
Fahrrad gegen Pkw
NEUGABLONZ. Am Montagnachmittag ereignete sich in der Friedlandstraße ein Verkehrsunfall zwischen einem Radfahrer und einem Pkw. Der Fahrradfahrer kam aus einem Seitenweg, hatte die Vorfahrt des Pkw missachtet und war, ohne zu schauen, über die Straße gefahren. Die 49-jährige Autofahrerin konnte nicht mehr bremsen, so dass der 17-jährige Radfahrer gegen das Auto fuhr. Glücklicherweise erlitt er „nur“ eine Schulterprellung. Der Sachschaden am Pkw beläuft sich auf rund 800 Euro. (PI Kaufbeuren)

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 13. Oktober 2015

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 13. Oktober 2015
Verkehrsunfall mit Sachschaden
SONTHOFEN. Gestern Mittag kam es auf der Abfahrt Nord der B19 auf die B308 zu einem Verkehrsunfall mit Sachschaden. Eine 72-jährige Fahrerin übersah beim Abbiegen nach links ein bevorrechtigtes Fahrzeug auf der B308. Durch den Streifunfall wurde niemand verletzt. Der Gesamtschaden wurde auf ca. 2.000 Euro geschätzt. (PI Sonthofen)
Anzeige
Bauarbeiter schwer verletzt
ALTUSRIED. Lebensbedrohliche Verletzungen zog sich gestern Vormittag ein Bauarbeiter in der St.-Michael-Straße in Krugzell zu, als er mit dem Abladen von Sperrgitterpaletten von einem Lkw beschäftigt war. Der 25-jährige Mann wurde so schwer verletzt, als er gegen 10.30 Uhr zwischen einer bereits abgeladenen Palette und dem Arm des Lkw-Krans, den er per Fernbedienung steuerte, eingeklemmt wurde. Arbeitskollegen und Passanten befreiten den jungen Mann, der schließlich mit den Rettungshubschrauber ins Klinikum Kempten geflogen wurde. Der Kriminalpolizei Kempten hat die Ermittlungen zu dem Betriebsunfall aufgenommen. Nach derzeitigem Sachstand scheidet ein Fremdverschulden aus; vielmehr ist von einem Bedienfehler des 25-Jährigen auszugehen. (PP Schwaben Süd/West)
Anzeige
Pkw fängt Feuer
KEMPTEN. Abrupt beendet wurde gestern Vormittag die Autofahrt einer 29-jährigen Oberallgäuerin in der Lotterbergstraße. Da der Pkw beim Gas geben stotterte, stellte die junge Frau ihr Gefährt am Fahrbahnrand ab. In diesem Moment qualmte es bereits aus dem Motorraum heraus und kurz darauf waren sogar Flammen zu sehen. Ein 46-jähriger Verkehrsteilnehmer, der das Feuer bemerkt hatte, eilte herbei und löschte den Brand mit seinem Pulverlöscher weitestgehend ab. Den Rest übernahm die alarmierte Feuerwehr Kempten. Der Sachschaden, der offensichtlich durch einen technischen Defekt verursacht wurde, wird mit ca. 6.000 Euro beziffert. (PP Schwaben Süd/West)

Montag, 12. Oktober 2015

Memmingen: Exihibitionistische Handlung vor dem Memminger Hauptbahnhof

Memmingen: Exihibitionistische Handlung vor dem Memminger Hauptbahnhof
Symbolfoto
Lindauer Schleierfahnder führten am Samstag um kurz vor Mitternacht eine Kontrolle am Bahnhofsvorplatz des Memmingen Hauptbahnhofes durch. Hierbei bemerkten sie, wie aus einer Gruppe von vier jungen Männern heraus verbale Beleidigungen mit sexuellem Hintergrund gegen eine Bahnreisende ausgesprochen wurde, die an der Gruppe vorbeilief. 
Anzeige
Einer der jungen Männer entblößte zusätzlich sein Geschlechtsteil. Während die alkoholisierten Männer von der Polizei näher überprüft wurden, setzte die Frau ihren Weg unerkannt fort. Für die weitere Anzeigenerstattung wird die Zeugin gebeten, sich bei der Polizei zu melden. Das Vorkommnis geschah am Samstag gegen 23.00 Uhr am Vorplatz des Bahnhofes. Die Zeugin wird als junge Frau beschrieben, welche von schlanker Gestalt war. Sie war ungefähr 165 cm groß. Sie war dunkel gekleidet mit einem Mantel, einer Mütze und einem Schal und trug eine Tasche bei sich. 
Anzeige
Die Dame wird gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Fahndung unter der Telefonnummer: 08382/910-313 oder der Polizei Memmingen unter 08331/100-0 in Verbindung zu setzen. Bei dem Tatverdächtigen handelt es sich um einen 16-Jährigen aus Memmingen. (Polizeiinspektion Fahndung Lindau)

Halblech: Tödlicher Verkehrsunfall - Mofafahrer übersieht PKW

Halblech: Tödlicher Verkehrsunfall - Mofafahrer übersieht PKW
Symbolfoto
Bei einem Verkehrsunfall von heute Mittag auf der OAL 1 bei Kniebis zog sich ein 76-jähriger Mofafahrer tödliche Verletzungen zu. Zu dem folgenschweren Unfall kam es, als der Mofafahrer auf die Kreisstraße OAL 1 einfuhr und dabei offensichtlich einen aus Richtung Buching kommenden Pkw übersah. Der 76-Jährige aus dem Landkreis Weilheim-Schongau kam vom Weiler Thal und war im Begriff mit seinem Mofa nach links in Richtung Buching einzufahren, als es zu dem Zusammenstoß kam. 
Anzeige
Der Kradfahrer zog sich hierbei so schwere Verletzungen zu, dass er noch an der Unfallstelle verstarb. Das Mofa brennte komplett aus. Der 66-jährige Autofahrer blieb indes unverletzt. Der verstorbene Mofafahrer gehörte zu einer Seniorengruppe aus dem Bereich Schongau, die sich mit ihren alten motorisierten Zweirädern auf einer Ausflugsfahrt befand. Als letzter dieser Dreiergruppe wollte er noch die Straße queren, bzw. einfahren. Den Sachschaden schätzt die Polizei Füssen auf etwa 8.500 Euro. 
Anzeige
Zur Klärung der genauen Unfallumstände wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Kempten ein Gutachter eingeschaltet. Die Kreisstraße war für vier Stunden komplett gesperrt. Die Feuerwehr Buching löschte das Mofa und errichtete eine großräumige Umleitung. Zudem waren neben dem Notarzt und dem Rettungsdienst das KIT Ostallgäu im Einsatz. (PP Schwaben Süd/West)

Memmingen: Schwerer Motorradunfall Allgäuer Straße

Memmingen: Schwerer Motorradunfall Allgäuer Straße
Symbolfoto
Bei einem Verkehrsunfall am Montag Nachmittag des 12.10.2015 zwischen einem Krad und einem Pkw zog sich der Motorradfahrer mittelschwere Verletzungen zu. Ein 60-jähriger Autofahrer befuhr gegen 16 Uhr die Allgäuer Straße in stadtauswärtiger Richtung, als er auf Höhe der Einmündung zum Schweizer Ring verkehrsbedingt halten musste. 
Anzeige
Der ihm nachfolgende 16-jährige Kradfahrer bemerkte dies zu spät und fuhr seinem Vordermann auf, wobei sich das Zweirad des jungen Mannes überschlug. Der 16-Jährige wurde vom Rettungsdienst mit mittelschweren Verletzungen in das Klinikum Memmingen gebracht. Der 60-Jährige blieb unverletzt. Die Polizei Memmingen schätzt den Sachschaden auf ca. 6.000 Euro. Die Allgäuer Straße ist für die Dauer der Unfallaufnahme in stadtauswärtiger Richtung noch immer gesperrt. (PP Schwaben Süd/West)
Anzeige

Sonntag, 11. Oktober 2015

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 11. Oktober 2015

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 11. Oktober 2015
Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort
OTTOBEUREN. In der Zeit von Fr., 09.10.15, 17 Uhr bis Sa., 10.10.15, 10 Uhr, kam im Ortsteil Brüchlins ein bislang unbekannter Fahrzeugführer in einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen den dortigen Gartenzaun, welcher verschoben und beschädigt wurde. Reifenspuren konnten gesichert werden, der Verursacher entfernte sich von der Unfallstelle. Es entstand ein Schaden von etwa 500 Euro. Zeugen mögen sich bitte bei der PI Memmingen melden. (PI Memmingen)
Anzeige
Verkehrsunfallflucht am Freizeitpark
BAD WÖRISHOFEN. Am Nachmittag des 10.10.2015 wurde ein geparkter grauer Pkw auf dem Parkplatz des Freizeitparkes angefahren. Der unbekannte Unfallverursacher entfernte sich ohne jede weitere Feststellung unerlaubt von der Unfallstelle. Am geparkten Pkw entstand auf der rechten Fahrzeugseite ein Sachschaden in Höhe von circa 2000 Euro. Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Bad Wörishofen unter Tel. 08247/96800. (PI Bad Wörishofen)
Anzeige