Samstag, 3. Oktober 2015

Buchloe / A96: Kleintransporter prallt in Pkw

Buchloe / A96: Kleintransporter prallt in Pkw
Am Freitag dem 02.10.2015 gegen 16 Uhr kam es auf der A96, Höhe Buchloe, zu einem Auffahrunfall zwischen einem PKW und Kleintransporter. Die Feuerwehr Buchloe sicherten die Einsatzstelle mit dem VSA ab und säuberten die Fahrbahn bis der Abschleppdienst an der Einsatzstelle eintraf. Da die Autobahn für der Aufräum- und Bergungsarbeiten zeitweise komplett gesperrt, kam es zu einem erheblichen Rückstau.
Anzeige

Anzeige

Anzeige

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 3. Oktober 2015

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 3. Oktober 2015
Verkehrsunfall mit schwerverletzter Person
MEMMINGEN. Am Freitag, 02.10.15, gegen 14.45 Uhr befuhr ein 34-jähriger Motorradfahrer die Waldfriedhofstraße in Richtung Münchner Straße. Vermutlich aufgrund überhöhter Geschwindigkeit kam er in einer Linkskurve an den rechten Randstein und wird hierbei über sein Motorrad etwa 20 Meter weit in die Grünanlage geschleudert. Sein Motorrad krachte anschließend an einen Baum und wird total zerstört, der Fahrer wurde mit schweren Verletzungen ins Klinikum Memmingen eingeliefert. Gesamtsachschaden etwa 8000 Euro. (PI Memmingen)
Anzeige
Kürbis auf fahrendes Auto geworfen
MINDELHEIM. Am Freitagabend gegen 22.15 Uhr wurde auf einen fahrenden Pkw in der Zeppelinstraße ein Kürbis geworfen. Ermittlungen vor Ort ergaben, dass ein unbekannter Täter vom Bahnhofsgelände aus einen Kürbis durch den dortigen Grünstreifen auf die Zeppelinstraße warf. Der Pkw-Lenker konnte durch Abbremsen einen Schaden am Fahrzeug verhindern. Wer hat Beobachtungen zu diesem Vorfall gemacht? Hinweise erbeten an die PI Mindelheim unter Tel. 08261-76850 (OED Neu-Ulm).
Anzeige
Verkehrsunfall mit schwer verletzter Person
RAMMINGEN. Am Donnerstagabend, 01.10.2015, befuhr eine 47-jährige Bad Wörishoferin die Umgehungsstraße von Rammingen und geriet, aus noch ungeklärten Gründen, mit ihrem Pkw ins Schleudern und kam nach links von der Fahrbahn ab. Dort prallte sie gegen einen Baum. Die Frau musste mittelschwer verletzt in ein Krankenhaus verbracht werden. Am Pkw entstand Totalschaden in Höhe von circa 5000 Euro. Etwaige Zeugen des Unfallherganges werden gebeten, sich bei der Polizei in Bad Wörishofen unter Tel. 08247/96800 zu melden. (PI Bad Wörishofen)
Anzeige
Beim Überholen Unfall verursacht
TÜRKHEIM. Am Donnerstagnachmittag, 01.10.2015, befuhr ein orangefarbenes Baufahrzeug die Straße zwischen Wiedergeltingen und Türkheim und überholte ca. 800 m vor der Wertachbrücke einen Traktor. Beim Ausscheren übersah der bislang unbekannte Fahrer ein ebenfalls überholendes Fahrzeug von hinten, welches dann nach links in das Bankett ausweichen musste, um einen Zusammenstoß zu vermeiden. Dabei streifte er einen Straßenleitpfosten. Am Pkw entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 300 Euro, der Fahrer des Baufahrzeuges entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Verletzt wurde niemand. Der Fahrer des Traktors, sowie etwaige Zeugen des Unfallherganges werden gebeten, sich bei der Polizei in Bad Wörishofen unter Tel. 08247/96800 zu melden. (PI Bad Wörishofen)

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 3. Oktober 2015

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 3. Oktober 2015
Wildunfall
WEICHT. Am 02.10.2015, gegen 19.45 Uhr, fuhr eine 45-jährige Pkw-Fahrerin von Lindenberg her kommend in Richtung Weicht. Ca. 500m vor Weicht erfasste sie ein querendes Reh, welches beim Zusammenstoß getötet wurde. Dabei entstand an ihrem Fzg. ein Schaden von ca. 2000.-Euro, verletzt wurde niemand. (PI Buchloe)
Anzeige
Verkehrsunfall mit Polizeifahrzeug
UNTERTHINGAU. Am 02.10.15 kam es am Nachmittag zu einem Verkehrsunfall zwischen einem VW-Bus mit Anhänger und einem zivilen Polizeifahrzeug. Das Polizeifahrzeug befuhr im Rahmen einer Einsatzfahrt die OAL 3 in Richtung Unterthingau mit eingeschaltetem Martinshorn und Blaulicht. Der Fahrer des VW fuhr in Richtung Aitrang und bog nach links in eine Nebenstraße ab. Dabei übersah er das entgegenkommende Polizeifahrzeug. Der Polizeibeamte versuchte dem VW noch auszuweichen, konnte aber einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Durch den heftigen Aufprall kam das Einsatzfahrzeug von der Straße ab und überschlug sich. Glücklicherweise wurden beide Fahrer lediglich leicht verletzt. Beide Fahrzeuge dürften nur noch Schrottwert haben. Der Diensthund, der sich im Polizeifahrzeug befand, flüchtete von der Unfallstelle, konnte aber bald wieder zurückgebracht werden. (Verkehrspolizeiinspektion Kempten)
Anzeige
Tankbetrug
KAUFBEUREN. Am Freitag zwischen 17:15 Uhr und 17:21 Uhr betankte ein bislang unbekannter Täter an der Aral-Tankstelle in der Augsburger Straße sein Fahrzeug mit knapp 50 Litern Superbenzin im Wert von EUR 62,70 und flüchtete anschließend ohne die Tankschuld zu bezahlen. Die Polizei Kaufbeuren bittet unter der Tel.-Nr. 08341/933-0 um sachdienliche Hinweise. (PI Kaufbeuren)
Anzeige
Ehrliche Finderin
KAUFBEUREN. Besonders glücklich schätzen kann sich ein 51-jähriger Kaufbeurer. Eine 34-Jährige (ebenfalls Kaufbeurerin) fand am gestrigen Freitagabend den Geldbeutel des Mannes im Stadtgebiet auf. In der Börse befanden sich EUR 1500 Bargeld. Die ehrliche Finderin brachte die Börse umgehend zur Polizei Kaufbeuren. Anhand der Ausweisdokumente in der Börse konnte der Verlierer schließlich festgestellt werden. (PI Kaufbeuren)

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 3. Oktober 2015

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 3. Oktober 2015
Betrunken Verkehrsunfall verursacht
WALTENHOFEN. Am Freitagnachmittag befuhr ein 40-Jähriger aus dem Oberallgäu mit seinem Auto die Ortsverbindungsstraße zwischen Häusern und Widdum. Dabei kam er zunächst nach rechts von der Fahrbahn ab, beim Gegenlenken geriet er ins Schleudern. Schließlich stieß er mit seinem Heck an einen Telefonmast, wodurch dieser umkippte. Da die Beamten beim Fahrzeuglenker Alkoholgeruch feststellten, wurde vor Ort ein freiwilliger Alkoholtest durchgeführt. Dieser ergab einen Wert von knapp unter einem Promille. Daher musste der Fahrer seinen Führerschein an Ort und Stelle abgeben. Außerdem wird er wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und Störung von Telekommunikationsanlagen angezeigt. (PI Kempten)
Anzeige
Mit China-Böllern geworfen
KEMPTEN. Mehrmals laut geknallt hat es in der Nacht zum Samstag im Bereich des Illerdamms, weshalb sich ein Anwohner beschwert hat. Von der Streife konnten daraufhin fünf Heranwachsende in diesem Bereich gestellt werden. Wie sich herausstellte, hatte einer von ihnen Böller gezündet. Er bekommt nun eine Anzeige nach dem Sprengstoffgesetz, denn das Zünden von Böllern und auch Raketen ist ohne Sondergenehmigung nur an Sylvester und Neujahr erlaubt. (PI Kempten)
Anzeige
Unfall zwischen Traktor und Linienbus
SONTHOFEN. Am Freitagmittag ereignete sich in der Waltener Straße in Sonthofen ein Verkehrsunfall mit Sachschaden. Eine 59-jährige Landwirtin rangierte mit ihrem Traktor samt Anhänger auf der Fahrbahn und wollte den Anhänger rückwärts auf ihr Grundstück rangieren. Nachdem dieses Rangieren die gesamte Fahrbahnbreite benötigte, musste ein Linienbus dahinter anhalten. Als der Anhänger schon auf dem Grundstück stand, dachte sich der Busfahrer, dass er weiterfahren könnte und fuhr auf die linke Fahrspur. Allerdings schwenkte die Frontgabel vom Traktor wieder über die Fahrbahnmitte und beschädigte dadurch den Bus. Der Schaden am Bus wird auf ca. 15000 Euro geschätzt, da ein Teil der Breitseite des Busses inkl. Scheiben beschädigt wurde. Am Traktor entstand Totalschaden, da die Achsen verschoben und die Gabel beschädigt wurde. (PI Sonthofen)
Anzeige
Körperverletzung
SONTHOFEN. In der Hans-Böckler-Straße in Sonthofen kam es am Freitagnachmittag zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen zwei 19-Jährigen. Im Verlaufe des zunächst verbalen Streits mischte sich noch die Mutter des einen jungen Mannes ein, woraufhin es zu einer handfesten Streiterei ausartete. Die Mutter und ihr 19-jähriger Sohn schlugen auf den anderen jungen Mann ein, wobei dieser an der Hand und Bein verletzt wurde. Die Polizei Sonthofen hat diesbezüglich die Ermittlungen aufgenommen (PI Sonthofen)
Anzeige
Bei Kontrolle Drogen gefunden
SONTHOFEN. Kurz nach Mitternacht wollte die Polizei Sonthofen einen 22-jährigen Sonthofer kontrollieren, der jedoch bei Erkennen der Polizeistreife zunächst weglief. Nach kurzer Verfolgung konnte der Mann gestellt und kontrolliert werden. Dabei fanden die Beamten Betäubungsmittel in geringer Menge in seinen Taschen. Den jungen Mann erwartet nun eine Strafanzeige. (PI Sonthofen)

Freitag, 2. Oktober 2015

Heimertingen: Schwerer Verkehrsunfall mit mehreren LKW

Heimertingen: Schwerer Verkehrsunfall mit mehreren LKW
Am Freitag, 02.10.15, gegen 15.45 Uhr befuhr ein 43-jähriger Lkw-Fahrer mit seinem Sattelzug die B 312 in östliche Richtung und wollte nach links auf die Zufahrt zur BAB A 7 einbiegen. Zur gleichen Zeit befuhr ein 51-jähriger Lkw-Fahrer, ebenfalls mit einem Sattelzug, die B 312 in entgegengesetzter Richtung. Ein 49-jähriger Fahrer, wiederum mit einem Sattelzug unterwegs, stand derweil an der Ausfahrt der A 7 und wollte nach links in Richtung Heimertingen abbiegen, während ein 35-jähriger Pkw-Fahrer hinter dem 43-jährigem Sattelzugfahrer in Richtung Heimertingen unterwegs war. Der 43-jährige Sattelzugfahrer übersah beim Abbiegen nach links den entgegenkommenden 51-jährigen Sattelzugfahrer.
Anzeige
Der 51-Jährige bemerkte dies und versuchte, durch eine Gefahrenbremsung und ein Ausweichmanöver den Zusammenstoß zu vermeiden, was jedoch nicht gelang. Er prallte frontal in die rechte Seite des Führerhauses des 43-Jährigen. Durch die Wucht des Aufpralls wurde dessen Zugmaschine gegen das Führerhaus des wartenden 49-jährigen Lkw-Fahrers geschleudert. Durch den Aufprall scherte der Sattelauflieger des 43-Jährigen aus und erfasste den in diesem Moment vorbeifahrenden 35-jährigen Pkw-Fahrer, welcher anschließend gegen eine Leitplanke gedrückt wurde. Der Pkw-Fahrer wurde hierbei schwer verletzt und musste ins Klinikum Memmingen verbracht werden, der 51jährige Lkw-Fahrer erlitt leichte Verletzungen. Es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von etwa 450.000 Euro. (PI Memmingen)
Anmerkung der Redaktion: Ja unsere Artikel gehen 5min später als bei anderen online, aber wir bewahren die Rechte der Betroffenen und pixeln Kennzeichen, Personen und LKW-Aufschriften.
Anzeige


Anzeige


Anzeige

Babenhausen / Kirchhaslach: Pkw prallt gegen Baum - Fahrer schwerst verletzt

Babenhausen: Pkw prallt gegen Baum - Fahrer schwerst verletzt
Symbofoto
Schwerste Verletzungen zog sich am Freitag Vormittag, 02.10.2015, ein 76-jähriger Mann bei einem Verkehrsunfall zwischen Babenhausen und Kirchhaslach zu. Der 76-Jährige befuhr gegen 11.15 Uhr die Staatsstraße 2017 in Richtung Kirchhaslach, als er in einer Rechtskurve aus unbekannter Ursache nach links von der Fahrbahn abkam. 
Anzeige
Sein Pkw überschlug sich und prallte gegen einen Baum. Ein Rettungshubschrauber flog den Mann aus dem Landkreis Unterallgäu mit lebensgefährlichen Verletzungen in die Uniklinik Ulm. Die Polizei Memmingen schätzt den Sachschaden auf ca. 15.000 Euro. Die Fahrbahn war zum Zwecke der Unfallaufnahme für etwa eineinhalb Stunden komplett gesperrt und wurde gegen 12.55 Uhr für den Verkehr wieder freigegeben. (PP Schwaben Süd/West)
Anzeige

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 2. Oktober 2015

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 2. Oktober 2015
Ausreisende Flugpassagiere verstießen gegen Aufenthaltsgesetz
MEMMINGEN. Die Schleierfahndung Pfronten zeigte am 01.10.15 fünf Flugpassagiere vor deren Ausreise wegen illegalen Aufenthalts an. Bei der Passkontrolle von Flügen nach Skopje und Kiew stellten die Beamten fest, dass fünf Männer und eine Frau ihre erlaubte Aufenthaltsdauer von zwei bis zu 142 Tagen überschritten hatten. Die Beamten vernahmen die aus Mazedonien bzw. der Ukraine stammenden Flugpassagiere und ließen sie anschließend ausreisen. (PStF Pfronten)
Anzeige
Verkehrsunfallflucht
OTTOBEUREN. Am Donnerstag, 01.10., wurde zwischen 08.00 und 14.00 Uhr in der Hermann-Koneberg-Straße ein Pkw Audi angefahren und dabei am linken Heck massiv beschädigt. Aufgrund der Anstoßhöhe ist davon auszugehen, dass der Unfallverursacher mit einem Lkw unterwegs war. An dem Pkw entstand ein Sachschaden von ca. 3.000 Euro. Der Verursacher bzw. eventuelle Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Memmingen, Tel. 08331/1000, zu melden. (PI Memmingen)
Anzeige
Verkehrsunfall
MEMMINGEN. In den Nachmittagsstunden des Donnerstag, 01.10., befuhr ein 43-Jähriger die Schumannstraße. An der Einmündung zum Schumacherring querte er den dort eingezeichneten Radweg und übersah hierbei einen Fahrradfahrer, welcher in Richtung Kreisverkehr unterwegs war. Der 35-jährige Fahrradfahrer prallte gegen den Pkw und flog auf die Motorhaube und gegen die Windschutzscheibe. Zur Abklärung eventueller Verletzungen wurde er in ein Krankenhaus eingeliefert. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 600 Euro. (PI Memmingen)

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 2. Oktober 2015

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 2. Oktober 2015
Radfahrerin ohne Bremse
BUCHLOE. Eine 49-jährige Frau befuhr am Donnerstagmittag mit ihrem Fahrrad den Langwiesenweg in westlicher Richtung. An der Kreuzung Berliner Straße kam von rechts ein vorfahrtsberechtigter Pkw. Aufgrund defekter Bremsen konnte die Frau ihr Fahrrad nicht abbremsen. Trotz Ausweichmanöver stieß sie gegen die linke hintere Seite des Pkw und stürzte. Sie erlitt diverse Prellungen und wurde in ein Krankenhaus verbracht. An dem Pkw entstand ein Sachschaden in Höhe von 1000 Euro. (PI Buchloe)
Anzeige
Verkehrsunfall mit Trunkenheit
AITRANG. Sachschaden in Höhe von ca. 7.500 Euro entstand gestern Nachmittag bei einem Verkehrsunfall an der Einmündung Friesenreider Straße/Lindenstraße. Ein Pkw-Fahrer wollte von der Friesenrieder Straße in die vorfahrtsberechtigte Lindenstraße einfahren. Dabei übersah er einen auf der Lindenstraße herankommenden Lkw und stieß mit diesem zusammen. Im Rahmen der Unfallaufnahme wurde bei dem 77-jährigen Unfallverursacher eine Alkoholbeeinflussung festgestellt. Eine Blutentnahme wurde veranlasst und der Führerschein sichergestellt. (PI Marktoberdorf)
Anzeige
Auffahrunfall
BIESSENHOFEN. Ein Auffahrunfall ereignete sich gestern Abend in der Füssener Straße. Eine 59-jährige Pkw-Fahrerin wollte von der Füssener Straße nach links in die Ebenhofener Straße abbiegen. Hierzu bremste sie ihren Pkw ab. Eine nachfolgende 26-jährige Pkw-Fahrerin erkannte dies zu spät und fuhr dem abbremsenden Pkw auf. An den unfallbeteiligten Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden in Höhe von ca. 4.000 Euro. Verletzt wurde niemand. (PI Marktoberdorf)
Anzeige
Pkw getankt und weg gefahren
KAUFBEUREN. Am 01.10.2015 fuhr eine 54-jährige Ostallgäuerin mir ihrem Pkw zu einer Tankstelle im Gewerbegebiet. Nach dem Tankvorgang stieg sie wieder in ihr Fahrzeug und fuhr davon, ohne die Tankschuld in Höhe von 45 Euro zu begleichen. Aufgrund der Videoüberwachung konnte das Kennzeichen der Dame erkannt und diese ermittelt werden. (PI Kaufbeuren)

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 2. Oktober 2015

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 2. Oktober 2015
Vollsperrung der B12
WALTENHOFEN, HERZMANNS. Aufgrund abschüssiger Straße und nicht angepasster Geschwindigkeit verlor am 01.10.2015 um 19:35 Uhr eine 60-jährige Autofahrerin auf der B12, Höhe Herzmanns, die Kontrolle über ihr Gespann, kam ins Schleudern und fuhr mit ihrem Fahrzeug links gegen die Schutzplanke. Der Anhänger kippte durch den Aufprall auf die Seite und verteilte die geladenen Holzspalten über die gesamte Fahrbahn. Die B12 wurde durch die Freiwillige Feuerwehr Martinszell für ca. eine Stunde gesperrt. Beide Insassen blieben unverletzt. Am Pkw sowie am Anhänger entstand ein Sachschaden von ca. 8000 Euro. (VPI Kempten)
Anzeige
Küchenbrand
KEMPTEN. Einen Sachschaden von geschätzten 10.000 Euro verursachte ein Küchenbrand in einem Hochhaus im Thingers. Offensichtlich hatte die 53-jährige Bewohnerin vergessen den Herd abzustellen, worauf es zum Brand kam. Seitens der Polizei wurden das betroffene, sowie das darüber liegende und darunter liegende Stockwerk geräumt. Alle anderen Bewohner wurden angewiesen, ihre Wohnungen nicht zu verlassen. Die Feuerwehr konnte den Brand sofort unter Kontrolle bringen und löschen. Nach Entlüftung des Gebäudes konnten alle Bewohner wieder in ihre Wohnungen. Die Mieterin erlitt eine leichte Verbrennungen im Gesicht, ihre beiden 11 und 14 Jahre alten Kinder, die ebenfalls in der Wohnung waren, erlitten eine Rauchgasintoxikation. Sie wurden vorsorglich zur medizinischen Überprüfung in das Krankenhaus verbracht. Es kam jedoch zu keinem Gebäudeschaden. Seitens der Polizei wird wegen fahrlässiger Brandstiftung ermittelt. (PI Kempten)
Anzeige
Ausgenüchtert
KEMPTEN. Mehr als drei Promille zeigte der Alkomat bei einem 47-jährigen Kemptener, der am Donnerstagnachmittag in Gewahrsam genommen werden musste. Mehrere Mitteilungen waren im Vorfeld bei der Polizei eingegangen, dass ein offensichtlich stark angetrunkener Mann am Rathausplatz Passanten belästigen würde. Vor Ort zeigte sich der polizeibekannte Mann derart aggressiv, dass er zur Ausnüchterung mitgenommen wurde. (PI Kempten)

Aletshausen: Bahnunfall - Pkw prallt mit Zug zusammen - Kleinkind schwer verletzt

Aletshausen: Bahnunfall - Pkw prallt mit Zug zusammen - Kleinkind schwer verletzt
Symbolfoto
Nach dem Zugunglück am Freitag Vormittag, 02.10.2015, sind zwei Schwerverletzte und ein Sachschaden von ca. 70.000 Euro zu beklagen. Bei der Kollision zwischen einer Regionalbahn und dem Pkw erlitten die 34-jährige Pkw-Fahrerin und ihr 4-jähriger Sohn jeweils schwere Verletzungen. Sie wurden gemeinsam mit dem Rettungshubschrauber in ein Klinikum nach Augsburg geflogen. In der Bahn, die von Günzburg in Richtung Mindelheim fuhr und von einem 42-jährigen Triebfahrzeugführer bedient wurde, wurde niemand verletzt.
Anzeige
Weswegen die Pkw-Fahrerin den herannahenden Zug übersah, ist immer noch unklar. Es wäre aber denkbar, dass die junge Mutter von der Sonne geblendet wurde. Ein Schienenersatzverkehr wurde zwischenzeitlich eingerichtet. Die Unfallstelle ist aber mittlerweile geräumt und wieder für den Schienen- und Straßenverkehr freigegeben. Der Sachschaden wird von der Polizei Krumbach auf ca. 70.000 Euro beziffert. An der Unfallstelle waren, neben Mitarbeitern der Bahn, etwa 25 Einsatzkräfte von Rettungsdienst, Feuerwehr und Polizei vor Ort. (PP Schwaben Süd/West)
Anzeige

Donnerstag, 1. Oktober 2015

Buchloe: Dunstabzugshaube brennt - Übergreifen kann verhindert werden

Buchloe: Dunstabzugshaube brennt - Übergreifen kann verhindert werden
Fotos: Kiessling
Am Donnerstag dem 01.10.2015 gegen 17:30 Uhr kam es in Buchloe, Bahnhofstraße, zu einem Küchenbrand in einer Wohnung. Die Einsatzkräfte stellten fest das die Dunstabzugshaube in Brand geraten war, es drohte das der Brand auf die komplette Küche übergreift. Die Feuerwehr Buchloe konnte den Brand schnell ablöschen und belüftete das Gebäude mit Überdruckbelüftern. Zur Höhe des Sachschadens sind noch keine Angaben möglich.
Anzeige

Anzeige


Memmingen: Wechsel in der Filialleitung der HypoVereinsbank

Memmingen: Wechsel in der Filialleitung der HypoVereinsbank
Antrittsbesuch im Rathaus: Katrin Krick, neue Filialleiterin der HypoVereinsbank Memmingen, stellte sich Oberbürgermeister Dr. Ivo Holzinger vor. Ihr Vorgänger Michael Frank wurde verabschiedet. Im Bild (von links): Michael Frank, Katrin Krick und Oberbürgermeister Dr. Ivo Holzinger (Foto: Wehr/Pressestelle)
Katrin Krick, neue Filialleiterin der HypoVereinsbank, wurde von Oberbürgermeister Dr. Ivo Holzinger im Rathaus begrüßt. „Willkommen in Memmingen und viel Erfolg in Ihrer neuen Position“, richtete sich der Oberbürgermeister an die 38-jährige Bankerin. Katrin Krick stammt gebürtig aus Dortmund und ist in Babenhausen aufgewachsen. Als Praktikantin der Fachoberschule lernte sie 1993 die Vereinsbank in Memmingen kennen. 
Anzeige
„Das war damals im selben Haus in der Maximilianstraße, in dem heute unsere Filiale ist“, erzählte Krick. In Memmingen absolvierte sie ihre Ausbildung und kehrt nun als Filialleiterin zurück. Bereits seit 13 Jahren ist Krick in der Leitungsebene der Bank tätig, unter anderem in den Filialen in Babenhausen, Ottobeuren und zuletzt in Kempten. Ihr Vorgänger Michael Frank führte die Memminger Filiale der HypoVereinsbank zwei Jahre lang. Bereits zuvor war er in unterschiedlichen Positionen von Kempten aus für Memmingen zuständig. 
Anzeige
Michael Frank wird nun in den Bereich der Immobilienfinanzierung der HypoVereinsbank wechseln. Der gebürtige Augsburger lebt mit seiner Familie in Eisenburg. Oberbürgermeister Dr. Ivo Holzinger wünschte ihm alles Gute für die Zukunft. (Pressestelle Stadt Memmingen)

Sonthofen: Versteckte Cannabisaufzuchtanlage sichergestellt

Sonthofen: Versteckte Cannabisaufzuchtanlage sichergestellt
Foto: Polizei
Die Polizei Sonthofen ermittelt nun gegen einen Mann, der im Verdacht steht, Cannabis im größeren Stil angebaut zu haben. Im Zuge anderweitiger Ermittlungen wegen Verstößen nach dem Betäubungsmittelgesetz ergaben sich Hinweise auf einen 37-jährigen Oberallgäuer, der Cannabis konsumieren und selber anbauen soll. Aufgrund eines richterlich erwirkten Beschlusses wurde am zurückliegenden Dienstag dessen Wohnung und dazu gehörende Aufenthaltsräume durchsucht.
Anzeige
Dabei konnte eine kleinere Cannabisplantage entdeckt werden. Diese war in einem Raum untergebracht, den man nur durch einen Geheimgang in einem Wandschrank erreichen konnte. Insgesamt stellten die Beamten der Polizeiinspektion Sonthofen ca. 360 Gramm abgeerntetes Cannabis sicher. Die Ermittlungen wegen des illegalen Anbaus gegen den Züchter dauern derzeit noch an. (PI Sonthofen und PP Schwaben Süd/West)
Anzeige
Augenscheinlich gewöhnlicher Wandschrank. Foto: Polizei

Geheimgang hinter dem Wandschrank zur Cannabisplantage. Foto: Polizei

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 1. Oktober 2015

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 1. Oktober 2015
Fremder Hund in den Pool gefallen
SONTHEIM. Bereits am Samstag 26.09.2015 gelangte gegen 12.00 Uhr ein fremder Hund in ein Anwesen in der Eisenrieder Straße in Sontheim. Der Hund verkratzte die Poolplane und fiel anschließend ins Wasser. Nachdem der Hund aus dem Wasser gezogen wurde, lief er weg. Weil die Plane beschädigt ist und das Wasser ausgetauscht werden muss, entstand Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro. Bei dem Hund handelt es sich um einen Golden Retriever mit schwarzem Halsband und einem Dreieckstuch. Bisher ist der Hundehalter nicht bekannt. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Mindelheim unter Tel. 08261/76850 entgegen. (PI Mindelheim)
Anzeige
Verkehrsunfall
MINDELHEIM. Am 30.09.2015 kam es gegen 16.15 Uhr auf der Staatsstraße 2518 an der Baustellenampel bei Unggenried zu einem Auffahrunfall. Zwei Fahrzeuge standen an der Ampel und warteten bei Rotlicht, als ein weiterer Pkw-Fahrer die Situation zu spät erkannte. Er fuhr auf den hinteren Pkw auf und schob diesen noch gegen den vor ihm wartenden Pkw. Der entstandene Schaden wird auf ca. 5.500 Euro geschätzt. Verletzt wurde niemand. (PI Mindelheim)
Anzeige
Brennender Kinderwagen
OTTOBEUREN. Am Mittwoch, 30.09.15, wurde zwischen 23.10 Uhr und 23.30 Uhr in einem Mehrfamilienhaus in der Dr.-Karl-Lenz-Straße ein Kinderwagen, welcher vor der Haustüre des Wohnanwesens stand, in Brand gesetzt. Hierbei wurde der Kinderwagen völlig zerstört, zudem wurde die Eingangstüre des Wohnanwesens durch die Flammen beschädigt. Zeugen, welche unter Umständen sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Memmingen, Tel. 08331/1000, zu melden. (PI Memmingen)
Anzeige
Verkehrsunfall
BABENHAUSEN-KLOSTERBEUREN. In den frühen Morgenstunden des Mittwoch, 30.09.15, befuhr ein 28-jähriger Motorradfahrer die Reichenauer Straße in Fahrtrichtung Boos. Dabei übersah er, dass die vorfahrtsberechtigte Straßenführung nach rechts verläuft. Er dachte vielmehr, diese ginge geradeaus. Ein vorfahrtsberechtigtes Fahrzeug fuhr in entgegengesetzter Richtung und konnte nun einen Zusammenstoß mit dem Motorrad nicht mehr verhindern. Der mittelschwer verletzte Motorradfahrer wurde mit dem Rettungswagen ins Klinikum Memmingen gebracht. Insgesamt entstand ein Sachschaden von ca. 18.000 Euro. (PI Memmingen)

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 1. Oktober 2015

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 1. Oktober 2015
Frau erstattet betrunken Anzeige bei der Polizei
PFRONTEN. Am 29.09.2015 erschien eine Dame zur Anzeigenerstattung bei der Polizeistation Pfronten und erklärte dem Wachbeamten, dass Unbekannte von ihrem Konto Geld abgehoben hätten. Im Zuge der folgenden Vernehmung wurde merklich Alkoholgeruch festgestellt und ein Atemalkoholtest durchgeführt. Der Atemalkoholtest zeigte nahezu ein Promille Atemalkoholkonzentration an. Da die Frau mit dem Pkw zur Polizeidienststelle gefahren war, erwartet sie nun ein Bußgeld sowie ein Fahrverbot. Nicht zuletzt zeigte sich im Laufe der Ermittlungen zudem, dass die angezeigte Straftat vorgetäuscht war. Die verschuldete Frau hatte das Geld selbst von ihrem Konto abgehoben. (PSt Pfronten)
Anzeige
Verkehrsunfall mit leicht verletztem Radfahrer
MARKTOBERDORF. Leichte Verletzungen zog sich gestern Nachmittag ein 32-jähriger Radfahrer bei einem Verkehrsunfall in der Brückenstraße zu. Der Mann war auf dem Radweg von Marktoberdorf in Richtung Thalhofen unterwegs. An der Einmündung der Joh.-Georg-Fendt-Straße bog er Richtung Iglauer Straße ab. Dabei übersah er einen auf der Brückenstraße entgegenkommenden Pkw, welcher sich zum Linksabbiegen in die Joh.-Georg-Fendt-Straße eingeordnet hatte. Der Mann prallte mit dem Fahrrad gegen die Fahrerseite des Pkw. An diesem entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 3.000 Euro. Der Radfahrer zog sich Schürfwunden und Prellungen zu. Er wurde mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus eingeliefert. (PI Marktoberdorf)
Anzeige
Verkehrsunfall mit Sachschaden
BERTOLDSHOFEN. Sachschaden in Höhe von ca. 1.200 Euro entstand gestern Nachmittag bei einem Verkehrsunfall auf der Kreisstraße zwischen Bertoldshofen und Altdorf. Ein von Bertoldshofen in Richtung Altdorf fahrender Pkw-Fahrer setzte zum Überholen eines vorausfahrenden Lkw an. Als sich der Pkw auf Höhe des Führerhauses befand, geriet der Lkw aufgrund des starken Seitenwindes leicht über die Fahrbahnmitte und touchierte die Beifahrerseite des überholenden Pkw. An beiden Fahrzeugen entstand leichter Sachschaden. Die Fahrzeugführer blieben unverletzt. (PI Marktoberdorf)

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 1. Oktober 2015

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 1. Oktober 2015
Einbruch in Gaststätte
KEMPTEN. In der Nacht vom 26.09.15 auf 27.09.15 brachen bislang unbekannte Täter über ein Fenster in eine italienische Gaststätte am St.-Mang-Platz 17 ein und erbeuteten einen geringen Bargeldbetrag sowie einen Tablet-PC der Marke Samsung. Der Sachschanden beträgt ca. 100 Euro. Zeugenhinweise nimmt die Kriminalpolizei Kempten unter der Telefonnummer: 0831/9909-0 entgegen. (KPI Kempten)
Anzeige
Mit Fahrrad gestürzt
IMMENSTADT. Am Mittwoch, gegen 21.40 Uhr, befuhr ein 77-Jähriger mit seinem Fahrrad die Hirschstraße in Immenstadt und stürzte aus ungeklärter Ursache, aber ohne Fremdbeteiligung. Der Mann verletzte sich bei dem Sturz leicht am Kopf. Am Fahrrad entstand kein Schaden. Der Mann wurde ambulant im Krankenhaus Immenstadt behandelt. (PI Immenstadt)
Anzeige
Unfall mit verletztem Kradfahrer
KEMPTEN, ATZENRIED. Ein 74 Jahre alter Kemptener fuhr am 30.09.2015 gegen 14.20 Uhr mit seinem Krad mit Beiwagen von Kempten kommend die Hohenrader Straße Richtung Kimratshofen. In einer Rechtskurve Höhe Atzenried verlor er aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit die Kontrolle über sein Krad und kam nach links von der Fahrbahn ab. Im angrenzenden Graben kam er zum Liegen. Der Kradfahrer kam schwerverletzt mit dem Sanka ins Klinikum Kempten. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 4.000 Euro. (Verkehrspolizeiinspektion Kempten)
Anzeige
Verkehrsunfall mit Sachschaden
BURGBERG. Gestern Nachmittag ereignete sich im Bereich der Mooswegkreuzung ein Verkehrsunfall mit einem Gesamtschaden in Höhe von ca. 13.000 Euro. Ein 67-jähriger Pkw-Fahrer hatte die Vorfahrt missachtet und kollidierte mit einem einfahrenden Fahrzeug. Beide Beteiligte blieben unverletzt. (PI Sonthofen)

Buchloe: Tödlicher Arbeitsunfall in fleischverarbeitenden Betrieb

Buchloe: Tödlicher Arbeitsunfall in fleischverarbeitenden Betrieb
Symbolfoto
Zu einem tödlichen Betriebsunfall kam es gestern Nachmittag in einem fleischverarbeitenden Betrieb in Buchloe. Gegen 17.45 Uhr geriet ein 21-jähriger Arbeiter aus noch unbekannter Ursache mit dem Kopf und seinem Oberkörper zwischen eine Wanne und einen mechanisch beweglichen Metallkorb und wurde dabei eingeklemmt.
Anzeige
Hierbei zog er sich tödliche Verletzungen zu. Die Kriminalpolizei Kaufbeuren hat die Ermittlungen zu den Unfallumständen aufgenommen und wird dabei von einem technischen Gutachter unterstützt, der auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Kempten, hinzugezogen wurde. (PP Schwaben Süd/West)
Anzeige

Mittwoch, 30. September 2015

Türkheim / Irsingen: Schwerer Verkehrsunfall - Pkw prallt gegen Baum und überschlägt sich

Türkheim / Irsingen: Schwerer Verkehrsunfall - Pkw prallt gegen Baum und überschlägt sich
Fotos: Kiessling
Zwei verletzte Personen und ein Sachschaden von rund 6.000 Euro sind das Fazit eines schweren Verkehrsunfalls am Mittwochabend, 30.09.2015 gegen 18:30 Uhr. Eine 22-jährige Frau aus Kaufbeuren fuhr mit ihrem Pkw auf der Verbindungsstraße von der Staatsstraße 2015 kommend Richtung Irsingen. Knapp einen Kilometer vor der Ortseinfahrt kam die 22-Jährige infolge Unachtsamkeit nach rechts auf den unbefestigten Fahrbahnrand und prallte gegen einen Straßenleitpfosten.
Anzeige
Vor Schreck vollzog sie dann einen folgenschweren Lenkfehler, querte die Fahrbahn, kam nach links ab und kollidierte dort mit einem weiteren Straßenpfosten und einem Baum. Sowohl die Fahrerin als auch deren Beifahrerin mussten schwerverletzt in ein Krankenhaus eingeliefert werden, dass Auto wurde total beschädigt geborgen und abgeschleppt. Die Polizei ermittelt jetzt gegen die 22-Jährige wegen fahrlässiger Körperverletzung. (PI Bad Wörishofen)
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Türkheim / Tussenhausen: Tödlicher Verkehrsunfall auf der St2015 - 56-jähriger prallt gegen Baum

Türkheim / Tussenhausen: Tödlicher Verkehrsunfall auf der St2015 - 56-jähriger prallt gegen Baum
Fotos: Kiessling
Zu einem tödlichen Verkehrsunfall kam es am Mittwoch Nachmittag auf der St2025, als ein 56-jähriger Pkw-Fahrer gegen einen Baum prallte. Der 56 Jahre alte Mann aus dem Landkreis Unterallgäu war gegen 17.55 Uhr auf der St2025 von Türkheim in Fahrtrichtung Tussenhausen unterwegs, als er nach derzeitigen Kenntnisstand zu einem Überholmanöver ansetzte. Das in diesem Moment vor ihm fahrende Pkw-Anhänger-Gespann, das von einem 68-Jährigen gelenkt wurde, setzte indes zum Linksabbiegen in einen Feldweg an. Nachdem beide Fahrzeuge kollidierten,
Anzeige
schleuderte das Auto des 56-jährigen von der Fahrbahn und prallte gegen einen Baum. Der Fahrer konnte von den alarmierten Feuerwehren aus Ettringen und Türkheim nur noch tot aus dem Pkw geborgen werden. Der 68-Jährige wurde bei dem Unfall leicht verletzt und vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht. Zur Klärung der genauen Unfallumstände wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Memmingen ein Gutachter hinzugezogen. Den Sachschaden schätzt die Polizei Bad Wörishofen auf ca. 24.000 Euro. Die Fahrbahn war gegen 22 Uhr wieder frei befahrbar. (PP Schwaben Süd/West)

Anzeige

Anzeige

Itzehoe / A23: Schwerer LKW-Unfall auf der Autobahn - 300 Schweine sterben

Itzehoe / A23: Schwerer LKW-Unfall auf der  Autobahn - 300 Schweine sterben
Foto: Polizei Bad Segeberg
A23/ Itzehoe: (ots) - Am Dienstag Nachmittag des 29.09.2015 gegen 16.20 Uhr ist es auf der Autobahn 23 in Höhe der Anschlussstelle Itzehoe Mitte (West) zu einem schweren Unfall gekommen. Ein Schweinetransporter, der die Zufahrt zur Autobahn in Richtung Norden befahren hat, ist auf das Auto eines 51-jährigen Elmshorners gekippt und hat den Wagen unter sich begraben. Der 51-Jährige übersteht dies auf wundersame Weise mit leichten Blessuren. 
Anzeige
Die Polizei rückte mit insgesamt fünf Einsatzfahrzeugen an und sperrte die Autobahn in beide Richtungen voll (in diesem Bereich einspurig je Fahrtrichtung). Rettungsdienst und Feuerwehr eilten ebenfalls zur Unfallstelle. Auf dem BMW des Mannes, der allein in Richtung Norden unterwegs war, lag der mit 600 Ferkeln voll beladene Sattelzug. Schon kurz darauf stand aber fest: beide Fahrer waren aus den Fahrzeugen raus, es gibt keines schwer Verletzten. Der 51-Jährige und der 26-jährige LKW-Fahrer kamen leicht verletzt in ein Krankenhaus. 
Anzeige
Dem 26-Jährigen wird vorgeworfen, mit nicht angepasster Geschwindigkeit in die Kurve der Autobahnzufahrt gefahren zu sein. Die Ermittlungen laufen noch. Bei dem Unfall starben nahezu die Hälfte der Ferkel. Die Veterinärbehörde war vor Ort. Es dauerte Stunden, bis alle Tiere umgeladen waren und LKW und der BMW geborgen waren. Die Autobahn war zwischen Itzehoe Süd und Nord bis 23.20 Uhr gesperrt. Die Feuerwehr nahm zudem ausgelaufene Betriebsstoffe auf. Der Schaden liegt bei über 50 Tausend Euro.
Anzeige

Das Polizeipräsidium Schwaben Süd/West begrüßt die neuen Kollegen

Das Polizeipräsidium Schwaben Süd/West begrüßt die neuen Kollegen
Foto: Polizei
Polizeipräsident Werner Strößner begrüßte am 21. 09.2015 die Beamtinnen und Beamten, welche zum 01. September 2015 zum Polizeipräsidium Schwaben Süd/West versetzt wurden. Die Begrüßungsveranstaltung fand im Bürgerhaus der Stadt Senden statt. An dieser nahmen neben dem Behördenleiter Vertreter des Personalrates, der Sachgebiete, der Polizeiverwaltung sowie eine Vielzahl von Dienststellenleitern teil. 
Anzeige
Werner Strößner hieß die insgesamt 47 Kolleginnen und Kollegen in ihrer „neuen Heimat“ herzlich Willkommen und zeigte sich zuversichtlich, dass eine Vielzahl der „auswärtigen“ Kolleginnen und Kollegen dauerhaft im Präsidialbereich verbleiben werden. Polizeipräsident Strößner ließ es aber nicht unerwähnt, dass gerade der anspruchsvolle Polizeiberuf insbesondere zu Zeiten der Flüchtlingskrise vor besonderen Herausforderungen steht. Umso wichtiger sei die Unterstützung durch die neuen Kolleginnen und Kollegen. (PP Schwaben Süd/West)
Anzeige

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 30. September 2015

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 30. September 2015
Mit Haftbefehl Gesuchter ohne gültige Fahrerlaubnis unterwegs
MINDELHEIM. Gestern Mittag kontrollierten Beamte der Schleierfahndung Pfronten auf der A96 bei Mindelheim einen Pkw Fiat mit italienischen Kennzeichen. Im Rahmen der fahndungsmäßigen Überprüfung stellten die Beamten zunächst fest, dass der 29-jährigen Fahrer wegen Trunkenheit im Verkehr mit Haftbefehl gesucht wurde. Durch die Bezahlung von etwa 1.500 Euro konnte er eine Haftstrafe abwenden. Darüber hinaus war dem italienischen Pkw-Fahrer das Recht aberkannt worden, mit seiner italienischen Fahrerlaubnis in Deutschland ein Kfz zu führen. Da er bislang keine neue Fahrerlaubnis erworben hat, wird er nun wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis angezeigt. (PStF Pfronten)
Anzeige
Unfall zwischen Pkw und Fußgänger
BAD WÖRISHOFEN. Am 29.09.2015, gegen 18.00 Uhr, ereignete sich in der Irsinger Straße ein Verkehrsunfall zwischen einem Pkw und einer 71-jährigen Fußgängerin. Der Pkw-Fahrer musste verkehrsbedingt zurücksetzten und berührte dabei die Frau, die mit ihrem Rollator die Straße queren wollte. Die Frau stürzte zu Boden und musste mit dem Rettungsdienst in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht werden. Sachschaden entstand keiner. (PI Bad Wörishofen).
Anzeige
Ehrlicher Finder
BAD WÖRISHOFEN. Einen höheren zweistelligen Geldbetrag hat ein 75-jähriger Mann am Montagnachmittag, 28.09.2015, an einem Parkplatz an der Hartenthaler Straße aufgefunden und der Polizei übergeben. Der Verlierer kann sich bei der Polizei Bad Wörishofen unter Tel. 08247-96800 oder beim Fundbüro der Stadt melden. (PI Bad Wörishofen)
Anzeige
Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte
MEMMINGEN. Gestern Abend (29.09.15) trat ein 28-Jähriger gegenüber Familienmitgliedern stark aggressiv und psychotisch auf. Diese wussten sich nicht anders zu helfen, als die Polizei zu rufen. Er zeigte sich weiterhin extrem aggressiv und unterlag starken Stimmungsschwankungen. Um seine Familie zu schützen, wurde er in Gewahrsam genommen. Hierbei leistete er starke Gegenwehr, wodurch zwei Beamte durch Prellungen leicht verletzt wurden. (PI Memmingen)
Anzeige
Verkehrsunfälle
MEMMINGEN. In den frühen Abendstunden des Dienstag, 29.09.15, kollidierten zwei Pkw im Kreuzungsbereich In der Neuen Welt/Schumacherring. Beide Fahrzeugführer gaben an, zum Unfallzeitpunkt „Grün“ gehabt zu haben. Beim Eintreffen der Streife war die Ampelanlage allerdings bereits abgeschaltet, die Nebenstraße hatte blinkendes Gelblicht. Vermutlich hatte zum Unfallzeitpunkt die Ampelanlage gerade auf Blinklicht umgeschaltet. An beiden hochwertigen Fahrzeugen entstand Totalschaden. Insgesamt liegt der Sachschaden bei ca. 25.000 Euro. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. (PI Memmingen)
MEMMINGEN. Gestern, am frühen Vormittag, befuhr ein 18-jähriger Fahrradfahrer die Bahnhofsunterführung an der Augsburger Straße stadtauswärts und überholte kurz nach Ende der Unterführung zwei Fahrradfahrer. Er kam hierbei auf die zweite Fahrspur und kollidierte frontal mit einer entgegenkommenden 27-jährigen Fahrradfahrerin, welche ordnungsgemäß auf ihrer Fahrspur fuhr. Die beiden mussten mit dem Rettungswagen leicht verletzt ins Klinikum Memmingen gebracht werden. Der Sachschaden beträgt ca. 150 Euro. (PI Memmingen)

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 30. September 2015

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 30. September 2015
iPad gestohlen
BUCHLOE. Am Dienstag wurde einem Mitarbeiter der Firma Coca-Cola sein dienstliches Apple iPad Air 2 gestohlen. Der Verkaufsberater hatte im V-Markt in der Justus-von-Liebig-Straße Regale eingeräumt. Als er kurz ins Lager ging, nutzte ein unbekannter Täter den günstigen Augenblick und entwendete das mit einer auffälligen Coca-Cola-Hülle versehene Gerät im Wert von über 700 Euro. Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Buchloe unter Tel. 08241/9690-0. (PI Buchloe)
Anzeige
Bei Ebay betrogen
BUCHLOE. 555 Euro muss wohl ein 55-jähriger Buchloer abschreiben. Er hatte über Ebay per Sofortkauf ein iPhone 6 erworben und den geforderten Betrag überwiesen, jedoch keine Waren erhalten. Die Polizeiinspektion Buchloe wird die Betrugsanzeige an die zuständige Polizeidienststelle in Norddeutschland weiterleiten. Sie empfiehlt besondere Vorsicht bei Internetgeschäften, insbesondere bei vermeintlichen Schnäppchen. (PI Buchloe)
Anzeige
Verkehrsunfall mit Sachschaden
MARKTOBERDORF. Sachschaden in Höhe von ca. 2.000 Euro entstand gestern Nachmittag bei einem Verkehrsunfall an der Einmündung Mühlsteig/Bahnhofstraße. Eine 21-jährige Pkw-Fahrerin wollte vom Mühlsteig nach links in die vorfahrtsberechtigte Bahnhofstraße einbiegen. Dabei übersah sie den Pkw einer auf der Bahnhofstraße fahrenden 18-jährigen Pkw-Fahrerin und stieß mit diesem zusammen. Beide Fahrzeuge wurden leicht beschädigt. Die Unfallbeteiligten blieben unverletzt. (PI Marktoberdorf)
Anzeige
Gestürzter Motorrad-Fahrer
ROßHAUPTEN. Ein junger Mann fuhr am gestern Nachmittag mit seinem Leichtkraftrad von Buching kommend in Richtung Roßhaupten. In einem kurvigen Teilabschnitt geriet der Hinterreifen ins Schlingern. Diesen konnte der 18-jährige Mann nicht mehr unter Kontrolle bringen und stürzte in einer Linkskurve. Er rutschte ein kurzes Stück auf dem Asphalt und kam ca. 15 Meter später, in einer rechts angrenzenden Wiese zum Liegen. Durch den Sturz erlitt er leichte Verletzungen am rechten Unterarm, sowie an der Schulter. Schlimmeres konnte die mit Protektoren bestückte Textilschutzkleidung erfolgreich verhindern. Zur weiteren Abklärung wurde er in das Klinikum Füssen verbracht. Der Schaden am Krad dürfte sich auf ca. 1.500 Euro belaufen. ( PI Füssen )
Anzeige
Radsturz
FÜSSEN. Am 29.09.2015 stürzte gegen 17:45 Uhr ein Fahrradfahrer mit seinem Fahrrad in Hopfen am See. Er kam von einem Parkplatz und wollte auf eine bergabführende Straße einfahren. Hier musste er ein vorfahrtsberechtigtes Fahrzeug passieren lassen, dabei verbremste sich der 22-Jährige und stürzte ohne Fremdeinwirkung. Er kam zur Abklärung der Verletzungen ins Krankenhaus; ein Fahrradhelm verhinderte schwerere Verletzungen. (PI Füssen)