Samstag, 22. August 2015

Memmingen: Schwerer Verkehrsunfall an Kreuzung - Rettungshubschrauber im Einsatz

Memmingen: Schwerer Verkehrsunfall an Kreuzung - Rettungshubschrauber im Einsatz
Am Samstag dem 22.08.15, gegen 17.00 Uhr, bog ein 47-jähriger Pkw-Lenker von „In der neuen Welt“ kommend in den Schumacherring ab. Beim Abbiegevorgang stieß er mit einem 25-jährigen Radfahrer zusammen, der die dortige Fußgänger-und Radfahrerfurt überqueren wollte. Der Radfahrer stürzte zu Boden und zog sich schwere Kopfverletzungen sowie Schürfwunden an beiden Schultern und am Fußgelenk zu. Er wurde mit dem Rettungshubschrauber ins Klinikum Augsburg verbracht. Die Schadenshöhe wird auf ca. 3000 Euro beziffert. (PI Memmingen)
Anmerkung der Redaktion: Schaulustige "Gaffer" mussten vor dem Start des Rettungshubschraubers von den Einsatzkräfte "verdrängt" werden, da der Hubschrauber sonst nicht gefahrlos hätte starten können.
Anzeige

Anzeige

Anzeige

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 22. August 2015

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 22. August 2015
Polizeibeamte bedroht
MEMMINGEN. Freitagnacht, 21.08.2015 gegen 22:30 Uhr verständigte die Wirtin einer Memminger Gaststätte die Polizei, weil ein stark betrunkener Mann nicht einsehen wollte, dass er nicht eingelassen wurde und die Anwesenden anpöbelte. Als die Beamten vor Ort die Personalien des 39-jährigen aufnehmen wollten, gab er zunächst eine falsche Adresse an. Bei seiner Durchsuchung fand sich dann jedoch ein Ausweisdokument. Da sich der Mann nicht beruhigen ließ und weitere Störungen zu befürchten waren, wurde er in Gewahrsam genommen. Hierbei beleidigte er die Polizisten massiv und drohte, sie zu erschießen. Der Mann war bei der Polizei nicht unbekannt, kam es doch bereits in der Nacht zuvor in einer anderen Memminger Gaststätte mit ihm zu einem fast identischen Zwischenfall. Hier hatte er jedoch zudem noch Widerstand gegen die Einsatzkräfte geleistet. (PI Memmingen)
Anzeige
Smartphone verloren
BAD WÖRISHOFEN. Am Abend des Donnerstag, 20.08.2015 verlor eine junge Frau ihr Smartphone HTC One in Silber auf dem Kirchenvorplatz in der Zugspitzstraße der Gartenstadt. Als sie den Verlust kurz danach bemerkte konnte sie das Handy nicht mehr auffinden. Hinweise bitte an die Polizei Bad Wörishofen, Tel. 08247/96800 (PI Bad Wörishofen)
Anzeige
Radfahrerin stürzt und verletzt sich leicht.
BAD WÖRISHOFEN. Am Nachmittag des 21.08.15 wollte eine 66-jährige Frau aus Bad Wörishofen mit ihrem Fahrrad von der Hauptstraße nach links in die Kathreinerstraße abbiegen. Beim Abbiegevorgang verliert sie jedoch das Gleichgewicht und kam im Einmündungsbereich zu Fall. Nach dem Sturz hatte die Verunfallte Schmerzen im Beckenbereich und wurde zur weiteren Untersuchung durch das BRK in ein nahegelegenes Krankenhaus verbracht. (PI Bad Wörishofen).

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 22. August 2015

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 22. August 2015
Fahren ohne Fahrerlaubnis
KAUFBEUREN. Am Freitagabend fuhr ein junger Mann mit seinem Motorroller im Stadtgebiet Kaufbeuren. Bei einer allgemeinen Verkehrskontrolle stellte sich heraus, dass der Fahrer des Rollers nicht die nötige Fahrerlaubnis hat, sondern lediglich im Besitz einer Prüfbescheinigung ist. Den jungen Fahrer erwartet nun eine Strafanzeige wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis. (PI Kaufbeuren)
Anzeige
Radlerin stürzt ohne Fremdeinwirkung
KAUFBEUREN. Am Freitagvormittag befuhr eine Gruppe Radfahrer den parallel zur B16 verlaufenden Radweg von Biessenhofen Richtung Kaufbeuren. Eine 54-Jährige fuhr neben einem weiteren Radler, macht aus ungeklärter Ursache einen Schlenker und stürzt. Trotz Helm erleidet sich vermutlich einen Schädelbasisbruch. Zwischen den Radlern kam es zu keiner Berührung, wie Zeugen beobachten konnten. Die Radlerin musste mit Notarzt ins Krankenhaus verbracht werden. (PI Kaufbeuren)
Anzeige
Diebstahl von Straßenabsperrung
MARKTOBERDORF. Im Zeitraum vom 20.08.2015 18:00 Uhr bis 21.08.2015 10:00 Uhr wurden auf der Rieder Straße zwischen Marktoberdorf und Bertoldshofen mehrere Absperrbaken inklusive Beleuchtung entwendet. Der entstandene Gesamtschaden beläuft sich auf mehrere hundert Euro. Zeugen, welche sachdienliche Angaben zu diesem Vorfall machen können, werden gebeten sich mit der Polizei Marktoberdorf in Verbindung zu setzen, Tel.: 08342/96040. (PI Marktoberdorf)
Anzeige
Gewässerverunreinigung
GÖRISRIED. Am Freitag den 21.08.2015 wurde offensichtlich durch ein geparktes Fahrzeug in der Kemptener Straße in Görisried ein Abwasserkanal, sowie der anmündende Waldbach durch Öl verunreinigt. Durch die Feuerwehr Marktoberdorf und Görisried konnten durch Ölsperren eine weitere Kontaminierung des Gewässerlaufs verhindert werden. Zeugen werden gebeten, sie mit der Polizei Marktoberdorf in Verbindung zu setzen, Tel.: 08342/96040. (PI Marktoberdorf)

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 22. August 2015

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 22. August 2015
Unfall mit verletzter Radfahrerin
ALTUSRIED, ÄUSSERE LEUTKIRCHER STRASSE. Am 21.08.2015 gegen 17.05 Uhr fuhr eine 45 Jahre alte Pkw Lenkerin von der Zufahrt vom Anwesen Äußere Leutkircher Straße 5 auf die Leutkircher Straße. Aufgrund der baulichen Gegebenheiten ist die Sicht nach rechts stark eingeschränkt. 01 rollte nur noch leicht als von rechts eine 27 Jahre alte Radfahrerin mit ihrem Rennrad kam. Das Rennrad prallte gegen die Front des Pkw. Die Radfahrerin stürzte und verletzte sich an der Schulter. Sie kam mit dem Sanka ins Klinikum Kempten. Für die Radfahrerin gibt es ein Hinweisschild auf eine Gefährliche Einmündung. Die Sicht für die Radfahrerin ist ebenfalls stark eingeschränkt. Es entstand ein Sachschaden von ca. 1750.- Euro. (Verkehrspolizeiinspektion Kempten)
Anzeige
Unfall mit zwei leicht Verletzten
KEMPTEN. LINDAUER STRASSE. Am 21.08.2015 gegen 14.15 Uhr kam es zwischen einem 60 Jahre alten Pkw Fahrer und einem Linienbus zu einem Zusammenstoß. Verkehrsbedingt verringerte der Pkw seine Geschwindigkeit, um in den Lidl-Parkplatz einzufahren. Aufgrund Unachtsamkeit fuhr der Bus ungebremst auf den stehenden Pkw auf und schob diesen ca. 10 Meter weiter in die Straßenmitte. Beide Pkw Insassen wurden leicht verletzt. Es entstand ein Sachsachen von ca. 10.000,- Euro. (Verkehrspolizeiinspektion Kempten)

Verkehrsunfall mit Personenschaden
SONTHOFEN. Übersehen wurde am 21.08.2015 gegen 15 Uhr eine Radfahrerin, die aus Winkel kam und Richtung Stadtmitte unterwegs war. Eine Pkw-Lenkerin wollte aus dem Zainschmiedeweg kommend, nach rechts, ebenfalls Richtung Stadtmitte abbiegen und übersah dabei die Radlerin. Glücklicherweise kam diese mit leichten Blessuren davon. Vorsorglich wurde sie dennoch ins Krankenhaus nach Immenstadt verbracht. (PI Sonthofen)
Anzeige
Verbotene Gegenstände verkauft
SONTHOFEN. Seinen Verkaufsstand abbauen musste gestern ein Händler, nachdem er Springmesser verkaufte. Die Polizei wurde von Zeugen auf den Fall aufmerksam gemacht. Bei der anschließenden Überprüfung wurden 4 Springmesser sichergestellt, die unter den anderen Waren deponiert waren. Folglich wurde der Verkauf eingestellt. Zudem erwartet ihn eine Anzeige nach dem Waffengesetz. (PI Sonthofen)

Nachbarschaftsstreit mündet in Anzeige
KEMPTEN. Ein bereits länger schwelender Nachbarschaftsstreit endete am Freitagnachmittag in einem Polizeieinsatz. Da ein Eimer Wasser in den Garten einer 44-jährigen Kemptenerin geschüttet wurde, entstand eine verbale Streitigkeit in deren Verlauf die Dame beleidigt wurde. Die Polizei konnte die aufgebrachten Gemüter beruhigen, gegen die Beleidigerin wird ein Strafverfahren eingeleitet. (PI Kempten)

Freitag, 21. August 2015

Oberstdorf: 59-jährige aus Essen nach Felssturz schwer verletzt

Oberstdorf: 59-jährige aus Essen nach Felssturz schwer verletzt
Symbolfoto
Lebensgefährlich verletzt wurde eine Bergsteigerin heute nach einem Sturz am Nebelhorn. Sie fiel rund 40 Meter hinab. Die Frau war Teil einer vierköpfigen Urlaubergruppe aus Essen, die sich am Vormittag auf den Weg von der Station Höfatsblick (1.932 m) am Nebelhorn in Richtung Rubihorn aufgemacht hatte. Nach etwa 15 Minuten Gehzeit stolperte die 59-jährige Frau in einem Bereich, in dem sich ein Stahlseil als Handlauf befand. Sie stürzte rund 40 Meter hinab und blieb im Bereich einer Felsrinne schwer verletzt liegen. 
Anzeige
Zur Rettung der Verunglückten wurde die Oberstdorfer Bergwacht und ein Rettungshubschrauber alarmiert. Mit lebensgefährlichen Verletzungen wurde sie ins Krankenhaus geflogen. Auch die Alpine Einsatzgruppe Allgäu der Polizei nahm die Ermittlungen unter Zuhilfenahme eines Polizeihubschraubers vor Ort auf. Demnach scheidet derzeit ein Fremdverschulden am Unfall aus. Zur Betreuung der restlichen Wandergruppe waren Notfallseelsorger (KIT) der Bergwacht im Einsatz. (PP Schwaben Süd/West)

Rieden / Kaufbeuren: Stadel brennt komplett ab - 250.000 Euro Sachschaden

Rieden / Kaufbeuren: Stadel brennt komplett ab - 250.000 Euro Sachschaden
Fotos: Kiessling
Bei einem Stadelbrand, am Freitag dem 21.08.2015, späten Vormittag in der Schlingener Straße entstand ein Sachschaden von ca. 250.000 Euro. Der Stadel, in dem auch verschiedene Maschinen standen, brannte vollständig ab. Glücklicherweise kamen weder Personen, noch Tiere zu Schaden. Zur Brandbekämpfung waren insgesamt vier Feuerwehren des Landkreises mit ca. 60 Einsatzkräften vor Ort. Die Brandursache ist derzeit unklar. Die Kriminalpolizei Kaufbeuren hat die Ermittlungen aufgenommen. (PP Schwaben Süd/West)
Anzeige

Anzeige

Anzeige


Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 21. August 2015

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 21. August 2015
Zweimal Illegaler Aufenthalt
MEMMINGERBERG. Im Rahmen der Passkontrollen am Flughafen Memmingerberg wurde am Mittwoch,19.08.15, ein mazedonischer Staatsangehöriger vor dem Flug nach Skopije überprüft. Bei der eingehenden Kontrolle seiner Dokumente stellten die Beamten der Schleierfahndung Pfronten fest, dass sich der 31-jährige Mazedonier einige Tage länger als erlaubt in Deutschland aufhielt. Die Beamten vernahmen ihn als Beschuldigten wegen illegalen Aufenthaltes und zeigten ihn nach dem Aufenthaltsgesetz an. Anschließend dürfte der mazedonische Staatsangehörige ausreisen. (PStF Pfronten)
MEMMINGERBERG. Bei einer weiteren Ausreisekontrolle der Fluggäste eines Fluges nach Kiew kontrollierte die Schleierfahndung Pfronten am 19.08.15 einen ukrainischen Staatsangehörigen. Auch bei ihm stellten die Beamten fest, dass er sich länger als erlaubt in Deutschland aufhielt. Der 24-jährige Ukrainer wird wegen illegalem Aufenthalt angezeigt. Nach seiner Vernehmung wurde ihm die Ausreise gestattet. (PStF Pfronten)
Anzeige
Verkehrsunfall mit schwer verletztem Kind
SONTHEIM. Am späten Nachmittag des 20.08.2015 fuhr ein 52-jähriger Pkw-Fahrer auf der Attenhauser Straße in Sontheim ortsauswärts. An der Einmündung zum Memminger Weg erfasste der Vorfahrtsberechtigte ein querendes 10-jähriges Mädchen mit ihrem Fahrrad. Auf Grund der schweren Verletzungen wurde das Kind mit dem Hubschrauber ins Zentralklinikum Augsburg geflogen. Zur Unfallaufnahme wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Memmingen ein Gutachter hinzugezogen. Es entstand ein Sachschaden von ca. 4.000 Euro. (PI Mindelheim)

Betrunkener beleidigt Polizeibeamte
MEMMINGEN. In der Nacht von Donnerstag auf Freitag bedrohte ein stark alkoholisierter 39-jähriger Gast in einer Gaststätte in der Memminger Innenstadt mehrere Gäste und wollte die Gaststätte nicht verlassen. Nachdem die zu Hilfe gerufene Polizei den Mann aus dem Landkreis Ravensburg in Gewahrsam nahm, widersetzte er sich dieser Maßnahme und beleidigte mehrere Beamte in vulgärer Art und Weise. Außerdem weigerte er beharrlich die Nennung seiner Personalien. Bei seiner Durchsuchung konnte aber ein Ausweispapier aufgefunden werden. (PI Memmingen)
Anzeige
Betrug rechtzeitig erkannt
MEMMINGEN. Unbekannte versuchten durch die Manipulation der Telefonnummer einer Service Hotline eines Mobilfunkanbieters sogenannte Paysafe Codes zu erlangen. Da der Geschädigte bereits einmal Opfer einer solchen Vorgehensweise war, erkannte er die Manipulation rechtzeitig und konnte so weiteren Schaden verhindern. Die Ermittlungen ergaben, dass sowohl in Bayern als auch im angrenzenden Ausland bereits zahlreiche gleichgelagerte Fälle bekannt sind. Die Polizei bittet die Bevölkerung bei vergleichbaren Fällen aufmerksam zu sein. (PI Memmingen)

Mögliches Ausspionieren von potentiellen Einbruchsobjekten
MEMMINGEN. Unter dem Vorwand eine Meinungsumfrage durchzuführen, erkundigte sich ein unbekannter Mann unter anderem darüber, ob der Angerufene im Haus einen Hund halte. Diesem Gespräch waren bereits mehrere erfolglose Kontaktversuche von der gleichen Telefonnummer vorausgegangen. Zuvor wurde auch im Wohngebiet ein heller BMW mit unbekanntem, ausländischen Kennzeichen festgestellt. Die Polizei bittet die Bevölkerung, gerade auch in der Urlaubszeit, hinsichtlich solcher Ausspähversuche aufmerksam zu sein und entsprechende Feststellungen zu Personen und Fahrzeugen, insbesondere auch mit dem abgelesenen Kennzeichen, an die Polizei mitzuteilen. (PI Memmingen)

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 21. August 2015

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 21. August 2015
Vermisster Hundewelpe
PFORZEN - INGENRIED. Seit Samstag, den 15.08.2015 gegen 09:00 Uhr, wird ein kleiner fünf Monate alter Hundewelpe (Mischling) vermisst. Der Welpe namens Mikey ist im Wald von Ingenried in Richtung Baisweil oder Irsee entlaufen. Er ist etwa so groß wie eine Katze, hat ein dunkles buschiges Fell mit weißen Flecken und trägt ein lila Geschirr um die Brust. Hinweise bitte unter Tel. (08341) 9330. (PI Kaufbeuren)
Anzeige
Schwarzfischer
EMMENHAUSEN. Zwei Schwarzfischer überraschte der Eigentümer eines recht versteckt in einem Wäldchen liegenden Fischweihers im Süden von Emmenhausen am frühen Donnerstagabend. Als er dort ankam, flüchteten zwei Männer im mittleren Alter zu Fuß in Richtung Westen. Zurück ließen sie nur ihre Wurmdose und eine tote Forelle. Im Zulauf des Weihers hatten die Beiden bereits sechs weitere Forellen lebend deponiert. Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Buchloe unter Tel. 08241/9690-0. (PI Buchloe)

Ladendieb muss eingewiesen werden
BUCHLOE. Ein 21-jähriger Mann hatte am Donnerstagvormittag in einem Geschäft in der Bahnhofstraße vegane Wurst im Wert von 10 Euro aus dem Regal genommen und war ohne zu bezahlen verschwunden. Auf Grund der Personenbeschreibung konnte er wenig später von der Polizei festgenommen werden, wobei er eine Wurstpackung noch bei sich hatte. Im Zuge der Ermittlungen stellte sich heraus, dass der junge Mann eigentlich nach Nürnberg gehört und dort unter Betreuung steht. Seinen Angaben zufolge war er ohne Pass mit dem Zug unterwegs in Richtung Afghanistan. Bei der weiteren Sachbearbeitung wurde der Mann aggressiv und zeigte so starke psychische Auffälligkeiten, dass er in das Bezirkskrankenhaus Kaufbeuren eingewiesen werden musste. (PI Buchloe)
Anzeige
Räuberischer Ladendiebstahl
BUCHLOE. Eine Strafanzeige wegen räuberischen Diebstahls handelte sich ein 64-jähriger Buchloer am Donnerstagnahmittag ein. Er hatte sich im Baumarkt in der Justus-von-Liebig-Straße eine Handvoll Schrauben und Muttern in die Jackentasche gesteckt, wobei er vom Ladendetektiv beobachtet worden war. Als er den Kassenbereich ohne zu zahlen passiert hatte, wurde er von diesem angesprochen. Da er nicht reagierte wurde er am Arm festgehalten. Er riss sich jedoch gewaltsam los und versuchte zu flüchten. Daraufhin wurde er vom Detektiv in den Schwitzkasten genommen und der Polizei übergeben. Diese stellte fest, dass der Täter erheblich unter Alkoholeinfluss stand. Der Wert der gestohlenen Metallwaren beträgt knapp 25 Euro. (PI Buchloe)

Verkehrsunfallflucht durch Presseartikel geklärt – Reumütiger Verursacher
FÜSSEN. Im gestrigen Pressebericht wurde eine Unfallflucht gemeldet, bei der in der Hiebelerstraße ein Leuchtenmast angefahren und beschädigt wurde. Der 28-jährige Verursacher, der sich zunächst aus dem Staub gemacht hat, hatte diesen Bericht in der Internetzeitung gelesen und ein schlechtes Gewissen bekommen. Der Kemptener erleichterte dieses durch einen Anruf bei der Polizei Füssen, wo er geständig seine Fahrereigenschaft einräumte und für den Schaden gerade stand. Wie berichtet war er mit einem BMW ins Schleudern geraten. Vermutlich wollte er seinen beiden Begleitern durch seine Fahrweise imponieren und hat seine Fahrkünste dabei überschätzt oder er fuhr einfach zu schnell aus dem Gelände der Waschstraße auf die Hiebelerstraße ein. Die beiden Mitfahrer, ein 19-Jähriger und eine 19-Jährige, beide aus Füssen, traten kurz nach dem Geständnis des Fahrers ebenfalls den Gang zur Polizei an und wollten die Sache aufklären. Hätte der Fahrer sich gleich gemeldet, wäre ihm die Anzeige wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort erspart geblieben. (PI Füssen)
Anzeige
Ehemann kurzzeitig „verloren“
HOHENSCHWANGAU. Am gestrigen Donnerstag meldete eine Besucherin der Königsschlösser ihren Mann als „verloren“. Der 80-jährige war beim Herunterlaufen vom Schloss plötzlich verschwunden. Da er keinerlei Bargeld bei sich hatte und manchmal auch schon leicht orientierungslos sei, wandte sich seine Frau an die Polizei Füssen. Eine dreiviertel Stunde später kam allerdings bereits die Entwarnung durch den Sohn des Vermissten. Er konnte ihn in einem Cafe in Hohenschwangau wieder auffinden, so dass die anberaumten Suchmaßnahmen wieder „abgeblasen“ werden konnten. Meldungen dieser Art sind im Umfeld der Königsschlösser keine Seltenheit und gehen glücklicherweise zumeist glimpflich aus. (PI Füssen)

Trickdiebstahl
BIESSENHOFEN. Opfer eines Trickbetrügers wurde vergangenen Mittwochnachmittag ein Kassierer in einem Lebensmittelmarkt in Biessenhofen. Ein ca. 35-jähriger Kunde wollte 10-Euro-Scheine in 50-Euro-Scheine gewechselt haben. Hierzu legte er dem Kassier ein Bündel 10-Euro-Scheine auf das Warenband. Nachdem der Kassier die Geldscheine gezählt hatte, gelang es dem Betrüger unbemerkt einen Teil der Geldscheine wieder an sich zu bringen. Nach Erhalt des Wechselgeldes verließ der Mann den Laden. Bei einer späteren Kassenprüfung wurde ein Fehlbestand von 300 Euro festgestellt. Der Betrüger wird wie folgt beschrieben: Ca. 35 Jahre alt, schlank, ca. 170 cm groß, südosteuropäisch, schwarze, kurze Haare, bekleidet mit einem hellblauen Polo-Shirt, schwarzer Stoffjacke und dunkler Hose. Vor dem Geschäft wartete ein ca. 35 Jahre alter, schlanker, ca. 180 cm großer Mann. Hinweise erbittet die PI Marktoberdorf. (PI Marktoberdorf)

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 21. August 2015

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 21. August 2015
Illegale Einreise und Aufenthalt
DIETMANNSRIED. Am Mittwochabend (19.08.15) überprüfte die Schleierfahndung Pfronten auf der BAB 7 bei Dietmannsried einen Pkw mit niederländischen Kennzeichen. Bei der Kontrolle konnte der pakistanische Pkw-Fahrer u.a. nur einen abgelaufenen holländischen Aufenthaltstitel vorlegen. Da die Ermittlungen ergaben, dass der 48-Jährige ohne gültigen Aufenthaltstitel nach Deutschland einreiste und sich hier aufhielt, wird der Pakistani wegen Verstoßes gegen das Aufenthaltsgesetz angezeigt. (PStF Pfronten)
Anzeige
Schlägerei auf dem Bahnhofplatz
SONTHOFEN. Vier bislang unbekannte junge Männer haben heute früh, gegen 02.00 Uhr, zwei Jugendliche vor dem Bahnhofsgebäude angegriffen und verletzt. Offensichtlich ohne Vorwarnung und völlig grundlos seien die 19 und 20 Jahre alten Opfer von hinten angerempelt und dann umgerissen worden. Dabei wurde ein Geschädigter mit Fußtritten traktiert, der Andere bekam einen Schlag ins Gesicht ab. Einer der Verletzten musste mit einer Kopfplatzwunde in einem Krankenhaus behandelt werden. Von den Flüchtigen ist keine Beschreibung vorhanden. Sachdienliche Hinweise zu den Tätern nimmt die Polizei Sonthofen, Tel.: 08321/6635-0, entgegen. (PI Sonthofen)

Frau stürzt auf Golfplatz
BOLSTERLANG. Eine 67-jährige Frau ist gestern Mittag auf dem Gelände eines Golfplatzes aus ihrem Elektrotrolly gestürzt. Bei der Fahrt auf einem abschüssigen Kiesweg lenkte sie vermutlich in einer Kurve zu scharf nach innen. Dabei kippte das Elektrofahrzeug und begrub die Golfspielerin unter sich. Mit mittelschweren Verletzungen musste die Frau in ein Krankenhaus gebracht werden. Nach bisherigen Ermittlungen der Polizei Sonthofen scheidet ein Fremdverschulden aus. Der Sachschaden am Fahrzeug hielt sich in Grenzen. (PI Sonthofen)
Anzeige
Verkehrsunfall mit verletzter Person
SONTHOFEN. Auf dem Parkplatz eines Supermarktes in der Rudolf-Diesel-Straße kam es gestern Mittag zu einem Unfall zwischen einer 85-jährigen Fußgängerin und einem 56-jährigen Pkw-Fahrer. Der Fahrer übersah beim Ausfahren nach rückwärts aus einer Parklücke die querende Frau, die durch die Berührung mit dem Fahrzeug zu Boden fiel und sich dabei leicht verletzte. Zur weiteren Beobachtung wurde die ältere Dame vorsichtshalber in ein Krankenhaus verlegt. (PI Sonthofen)

Verkehrsunfall mit Personenschaden – Zeugen gesucht
OBERSTDORF. Wie die Polizei Oberstdorf bereits berichtete, ereignete sich am Samstag den 08.08.2015 um 13.25 Uhr ein Verkehrsunfall auf der Kreisstraße OA 4, Höhe Moorbad. Hierbei geriet nach ersten Erkenntnissen ein Pkw ins Schleudern und überschlug sich, wobei eine Person schwer verletzt wurde. Die Polizei ging bisher davon aus, dass der Pkw an dem Unfall alleinbeteiligt war. Nach nun neuen Erkenntnissen, war jedoch angeblich ein weiterer Verkehrsteilnehmer mit in den Unfall involviert. Zeugen welche diesbezüglich Feststellungen gemacht haben werden gebeten, sich mit der Polizei Oberstdorf unter der Telefonnummer 08322-9604-0 in Verbindung zu setzten. (PI Oberstdorf)

Donnerstag, 20. August 2015

Memminger C&A-Filiale spendet 2000 Euro - Scheck kommt der Kindertageseinrichtung in Volkratshofen zugute

Memminger C&A-Filiale spendet 2000 Euro - Scheck kommt der Kindertageseinrichtung in Volkratshofen zugute
Bei der Spendenübergabe in der C&A-Filiale am Schrannenplatz (hinten v.re.): Bürgermeisterin Margareta Böckh, Sozialreferatsleiter Manfred Mäuerle, Filialleiterin Ulrike Gebauer, die stellvertretende Kita-Leiterin Annette Stetter, die Mütter Bianca Stetter und Silvia Obermeier sowie die Kinder (v.li.) Clara, Constantin, Simon, Johnny, Jimmy und Daniel. (Foto: Mayer / Pressestelle Stadt Memmingen)
Auch in diesem Jahr engagiert sich die C&A Foundation im Rahmen der Aktion "Back to School" bundesweit für lokale Entwicklungs- und Bildungseinrichtungen. Den über 500 Filialen in Deutschland stehen jeweils 2000 Euro zur Unterstützung sozialer Projekte zur Verfügung. Ulrike Gebauer, Leiterin der C&A-Filiale am Schrannenplatz, übergab den symbolischen Spendenscheck an Bürgermeisterin Margareta Böckh. 
Anzeige
Die Spende geht an die städtische Kindertageseinrichtung in Volkratshofen zur Einrichtung einer zweiten Hortgruppe für Schulkinder. Die Bürgermeisterin bedankte sich namens der Stadt Memmingen und persönlich für den "warmen Geldregen", mit dem die C&A-Filiale am Schrannenplatz seit der Eröffnung 2010 jedes Jahr "sehr viel Gutes in der Stadt unterstützt" habe, ob Schulkindergarten, Projektbüro Soziale Stadt oder den Jugendtreff Splash. Diesmal fließt das Geld in Bewegungsmaterialien für die neue Hortgruppe der Kindertageseinrichtung in Volkratshofen. "Die Hortkinder dürfen sich zum Beispiel auf eine Tischtennisplatte, einen Tischkicker, Bälle und Hüpfseile freuen", sagte die stellvertretende Kita-Leiterin Annette Stetter. 
Anzeige
"Als Mitarbeiter von C&A stehen wir täglich im direkten Kundenkontakt und kennen die Bedürfnisse der Menschen vor Ort. Daher ist es für uns eine besondere Freude, dass wir mit unserer Spende die neue Hortgruppe in Volkratshofen unterstützen und den Kindern in unserer Mitte etwas zurückgeben können", erklärte Ulrike Gebauer, Leiterin der C&A-Filiale in Memmingen, bei der Übergabe der Spende.

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 20. August 2015

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 20. August 2015
Trunkenheit im Verkehr
ERKHEIM. Am Mittwochabend wurde in Erkheim ein 54-jähriger VW-Fahrer einer Verkehrskontrolle unterzogen. Der Fahrer stand deutlich sichtbar unter Alkoholeinfluss. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest ergab eine massive Alkoholisierung von knapp zwei Promille. Dem Fahrzeugführer mussten die Mindelheimer Polizeibeamten die Weiterfahrt untersagen und seinen Fahrzeugschlüssel bzw. seinen Führerschein sicherstellen. Im Anschluss an die Verkehrskontrolle wurde bei dem 54-Jährigen eine Blutentnahme im Krankenhaus in Mindelheim durchgeführt. Er muss nun mit einer Anzeige bei der Staatsanwaltschaft Memmingen rechnen. Vorerst darf er kein fahrerlaubnispflichtiges Kraftfahrzeug mehr führen. (PI Mindelheim)
Anzeige
Verkehrsunfall zwischen Lkw und Pkw
LOPPENHAUSEN. Am Mittwochvormittag kam ein 48-jähriger Lkw-Fahrer auf der B16 von Loppenhausen kommend mit seinem Auflieger in einer Rechtskurve auf die Gegenfahrbahn. Ein entgegenkommender Pkw wurde seitlich erfasst, die Insassen wurden glücklicherweise nicht verletzt. Am Pkw entstand Totalschaden in Höhe von ca. 4.000 Euro. (PI Mindelheim)
Anzeige
Sprenggranate und Munition aufgefunden
BAD WÖRISHOFEN. Bereits am Montag, 17.08.2015, am frühen Abend, fanden Angehörige in einem Schrank in einem seit langen leerstehenden Haus der Urgroßeltern eine Granate. Die herbeigerufenen Fachleute vom Kampfmittelräumdienst stellten fest, dass es sich um eine 7,5 cm Sprenggranate handelt, die aus dem 1. Weltkrieg stammt. Sie wurde fachgerecht entsorgt. Am wurde 19.08.2015 teilte ein anderer Bürger mit, dass er bei einer Wohnungsräumung mehrere Schrotpatronen und ein Magazin einer Pistole gefunden hat. Die Sachen wurden von der Polizei abgeholt. In diesem Zusammenhang weist die Polizei nochmals daraufhin, bei solchen Funden die Polizei zu verständigen. Aufgefundene Sprengmittel aus den Weltkriegen bergen unter Umständen erhebliche Gefahren. Die Beseitigung muss unbedingt Fachleuten überlassen werden. Aufgefundene Waffen und Munition dürfen nicht durch den Finder zur Polizei gebracht werden, da sich diese sonst selbst strafbar machen würden. (PI Bad Wörishofen)
Anzeige
Fernbleiben von der Arbeit löst Einsatz aus
TÜRKHEIM. Am Mittwochmorgen, 19.08.2015, wurde bei der Polizei Bad Wörishofen mitgeteilt, dass sich ein 25-jähriger Mann schon seit Sonntag nicht mehr meldet und auch unentschuldigt von seiner Arbeit fern blieb. Nachdem der Mann auf Läuten nicht öffnete, wurde die Feuerwehr zur Türöffnung hinzugerufen. Gleich nach dem Eintreffen der Feuerwehr öffnete der junge Mann wohlbehalten die Wohnungstür - er war vermutlich durch die Sirene des eintreffenden Feuerwehrautos aufgewacht. Gegenüber den zur Hilfe geeilten Männern gab er an, den Tag verwechselt zu haben. Er meinte, er habe frei und sei deshalb noch im Bett gelegen. (PI Bad Wörishofen)

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 20. August 2015

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 20. August 2015
Verkehrsunfall
KAUFBEUREN. Am Morgen des 19.08.2015 kam es zu einem Verkehrsunfall in der Hüttenstraße. Ein 28-jähriger Pkw-Fahrer wollte die Kreuzung Neue Zeile/Hüttenstraße geradeaus überqueren. Hierbei übersah er einen von links kommenden vorfahrtsberechtigten Pkw. Beide Fahrer blieben unverletzt. Es entstand ein Sachschaden von ca. 9.000 Euro. (PI Kaufbeuren)
Anzeige
Verkehrsunfall mit leicht verletzter Pkw-Fahrerin
MARKTOBERDORF. Prellungen zog sich gestern Abend eine 21-jährige Pkw-Fahrerin bei einem Verkehrsunfall zu. Die junge Frau befuhr die Staatsstraße von Marktoberdorf in Richtung Lengenwang. Am Ortsausgang von Balteratsried geriet sie aus bislang ungeklärter Ursache mit ihrem Fahrzeug nach rechts von der Straße ab und touchierte zunächst einen Gartenzaun. Im weiteren Verlauf durchbrach der Pkw einen Weidezaun und prallte gegen einen Telefonmast. Dieser knickte um und das Kabel riss. An dem Pkw entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von ca. 1.000 Euro. Der entstandene Fremdschaden beträgt ca. 5.000 Euro. (PI Marktoberdorf)
Anzeige
Angefahrener Pkw
MARKTOBERDORF. Sachschaden in Höhe von ca. 2.000 Euro entstand gestern Vormittag bei einem Verkehrsunfall in der Georg-Friedrich-Händel-Straße. Ein 70-jähriger Pkw-Fahrer fuhr rückwärts aus einer Parklücke und streifte dabei einen auf der gegenüberliegenden Straßenseite geparkten Pkw. Der Unfallverursacher setzte anschließend seine Fahrt fort. Eine Zeugin hatte den Unfall beobachtet, sich das Kennzeichen notiert und anschließend den Geschädigten verständigt. Der Unfallverursacher konnte ermittelt werden. Gegen ihn wird wegen des Verdachts des unerlaubten Entfernens vom Unfallort ermittelt. (PI Marktoberdorf)
Anzeige
Lichtmast beschädigt und abgehauen
FÜSSEN. Am frühen Mittwochabend konnte durch einen Mitarbeiter einer Abschleppfirma in der Hiebelerstraße eine Verkehrsunfallflucht beobachtet werden. Ein mit mehreren jungen Männern besetzter älterer 3er BMW kam driftend die besagte Straße entlanggefahren. Kurz nach der Kurve, auf Höhe der Firma Schlichtling, verlor der Fahrer wohl mangels Fahrkünste die Kontrolle über sein Fahrzeug und kollidierte mit einem Lichtmast. Dabei wurde das Fahrzeug stark beschädigt; es konnten einige Fahrzeugteile gesichert werden. Außerdem muss wohl mindestens eine Fensterscheibe des Pkw zu Bruch gegangen sein. Die Insassen sollen sich daraufhin laut Mitteiler vermummt haben und sind dann Richtung Füssen-West davongefahren. Die Ermittlungen der Polizei laufen. Weitere Zeugen werden gebeten, sich unter der 08362/91230 zu melden. (PI Füssen)

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 20. August 2015

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 20. August 2015
Verkehrsunfall mit Sachschaden
SONTHOFEN. Ein 67-jähriger Pkw-Fahrer übersah gestern Nachmittag beim rückwärtigen Ausfahren aus einem Parkplatz ein auf der Freibadstraße bevorrechtigtes Fahrzeug. Durch den seitlichen Aufprall entstand ein Sachschaden von knapp 1.500 Euro. Verletzt wurde keiner der Beteiligten. (PI Sonthofen)
Anzeige
Fahrt unter Drogeneinfluss
IMMENSTADT. Bei einer Verkehrskontrolle am Mittwochnachmittag im Immenstädter Stadtgebiet fiel den Beamten ein 29-jähriger Autofahrer auf. Der Urlauber zeigte drogentypische Verhaltensweisen und gab schließlich zu, mehrere Joints konsumiert zu haben. Eine Durchsuchung seines Pkw brachte zudem noch eine Kleinmenge Marihuana zum Vorschein. Den Mann erwarten nun eine Strafanzeige sowie führerscheinrechtliche Konsequenzen. (PI Immenstadt)
Anzeige
Vandalismus
KEMPTEN. Von Mittwoch auf Donnerstag beschädigten bislang unbekannte Vandalen einen in der Burgstraße geparkten silberfarbenen BMW. Sie verkratzten die Motorhaube und verursachten einen Sachschaden von über 500 Euro. Hinweise werden von der Polizeiinspektion Kempten unter der Telefonnummer 0831/9909 - 2140 entgegengenommen. (PI Kempten)
Anzeige
Unfallflucht in Sonthofen geklärt
SONTHOFEN. Aufgrund von mehreren Fahrzeugüberprüfungen konnte bereits einen Tag nach der Unfallflucht in der Oststraße eine 18-jährige Pkw-Fahrerin als Verursacherin ermittelt werden. An ihrem Fahrzeug wurden Spuren vorgefunden, die mit denen am Geschädigtenfahrzeug korrespondieren.
Bezugsmeldung vom gestrigen Mittwoch:
SONTHOFEN. Gestern (18.08.2015), gegen 13.30 Uhr, fuhr ein Pkw die Oststraße in Richtung Berghofer Straße. An der Einmündung missachtete der Führer des Fahrzeuges die Vorfahrt eines entgegenkommenden PKWs. Dabei wurde dieses Fahrzeug am hinteren, rechten Kotflügel gestreift und beschädigt. Während die Geschädigte anhielt, entfernte sich der Verursacher, ohne sich um die Schadensregulierung in Höhe von ca. 1.000 Euro zu kümmern. In diesem Zusammenhang sucht die Polizei Sonthofen einen roten Pkw, Marke Twingo, der auf der rechten Fahrzeugseite erkennbar beschädigt sein müsste. Hinweise werden unter der Telefonnummer 08321/6635-0 entgegen genommen. (PI Sonthofen)

Mittwoch, 19. August 2015

Ottobeuren / Schachenbad: Brand im Bereich des Eventstadl DerSchachen

Ottobeuren / Schachenbad: Brand im Bereich des Eventstadl DerSchachen
Am gestrigen Mittwoch (19.08.2015) bemerkte ein Zeuge gegen 16:30 Uhr in Schachen eine Rauchentwicklung an einem Gebäude. Er informierte den Besitzer des Gebäudes, welcher Flammen daraufhin an der Außenfassade feststellte und diese mittels zweier Feuerlöscher abzulöschen versuchte. Dies gelang ihm teilweise; letztendlich löschte die Feuerwehr die letzten Glutnester ab. Offensichtlich war in dem Werkstattgebäude ein Gussofen in Betrieb genommen worden, dessen Abgasrohr sich so sehr erhitzte, dass ein angrenzender Holzbalken zu glimmen bzw. zu brennen begann. Es entstand ein Sachschaden von ca. 5.000 Euro. (PI Memmingen)
Anzeige

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 19. August 2015

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 19. August 2015
Verkehrsunfälle
SALGEN. Am gestrigen Dienstag (18.08.2015) bog ein 80-jähriger Pkw-Führer aus dem Landkreis Unterallgäu von Salgen kommend gegen 16:45 Uhr in die Staatsstraße 2037 ein, um nach Pfaffenhausen weiter zu fahren. Dabei übersah er einen aus Fahrtrichtung Kirchheim kommenden 18-jährigen Unterallgäuer, der ebenfalls in Richtung Pfaffenhausen unterwegs war. Aufgrund der guten Reaktion des jungen Verkehrsteilnehmers und viel Glück kam es lediglich zu einem Blechschaden an beiden Fahrzeugen in Höhe von insgesamt ca. 15.000 Euro. Keiner der beiden Verkehrsteilnehmer wurde verletzt. (PI Mindelheim)
MINDELHEIM. Ebenfalls gestern fuhr ein 64-jähriger Mann gegen 12.35 Uhr in Mindelheim auf der Landsberger Straße und wollte mit seinem Fahrrad nach rechts in die Gabelsberger Straße abbiegen. Da er etwas zu schnell war, stieß er gegen das Fahrzeug einer dort wartenden Pkw-Fahrerin. Bei dem Unfall entstand zwar kein Sachschaden, jedoch verletzte sich der Mann leicht am linken Knöchel. (PI Mindelheim)
Anzeige
Pkw angefahren
BAD WÖRISHOFEN. Am 16.08.2015 stellte ein 54-jähriger Mann aus Bad Wörishofen seinen Pkw auf dem Parkplatz im Ulmenweg ab. Am 17.08.2015 stellte er eine Delle an der linken Fahrzeugseite fest. Der Geschädigte geht davon aus, dass der Unfall auf dem Parkplatz des Ulmenwegs passiert ist. Er parkte dort in der Zeit von 08:15 Uhr bis 14:15 Uhr. Hinweise an die Polizeiinspektion Bad Wörishofen, Tel. 08247/96800. (PI Bad Wörishofen)

Körperverletzung und Trunkenheit im Verkehr
OTTOBEUREN / MEMMINGEN. In der Nacht auf Mittwoch befanden sich mehrere Personen in einer Wohnung in Ottobeuren. Hier kam es dann zwischen einem Pärchen (38 und 39 Jahre alt) zum Streit und anschließend zu Handgreiflichkeiten. Dabei wurde die Frau, welche mit über 2,5 Promille deutlich alkoholisiert war, verletzt und kam mit Prellungen ins Klinikum Ottobeuren. Ein weiterer Mann, welcher den Streit schlichten wollte, wurde ins Gesicht geschlagen und in den Bauch getreten. Der 38-jährige Aggressor fuhr mit seinem Pkw im Anschluss davon und konnte schließlich in Memmingen von einer Streife angetroffen werden. Ein Atemalkoholtest ergab eine Alkoholisierung von ca. 1,5 Promille, weswegen er einer Blutentnahme zugeführt wurde. Die Ermittlungen hinsichtlich der Körperverletzungen dauern an. (PI Memmingen)
Anzeige
Verkehrsunfälle
LEGAU. Am Dienstag, den 18.08.2015 war eine 20-Jährige gegen 22.00 Uhr mit ihrem Pkw auf der Kreisstraße MN 21 von Legau in Richtung Bad Grönenbach unterwegs. Kurz nach der Illerbrücke verlor sie in einer Kurve die Kontrolle über ihr Fahrzeug und fuhr eine Böschung hoch. Hierbei überfuhr sie ein Verkehrszeichen und rollte anschließend mit ihrem Pkw zurück auf die Straße. Sie selbst blieb unverletzt, am Fahrzeug entstand allerdings Sachschaden in Höhe von ca. 3.500 Euro. (PI Memmingen)
MEMMINGEN. Am Dienstag, den 18.08.2015 um 12.00 Uhr stand ein 40-Jähriger mit seinem Pkw in einer Parklücke vor einer Metzgerei in der Jahnstraße. Als er rückwärts aus dieser Parklücke ausfahren wollte, übersah er eine hinter dem Pkw stehende Fußgängerin. Diese kam zu Sturz und wurde mit einem Schleudertrauma leicht verletzt ins Klinikum Memmingen gebracht. Dieser Unfall konnte von einem bis jetzt unbekannten Zeugen, welcher mit einem Fahrrad unterwegs war, beobachtet werden. Er war beim Eintreffen der Polizei allerdings nicht mehr vor Ort und wird deshalb gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Memmingen in Verbindung zu setzen. (PI Memmingen)

Nach Drogenkonsum verstorben
MEMMINGEN. Gegen Mitternacht fand eine Frau in der vergangenen Nacht einen 34-jährigen Bekannten, der sich über Nacht bei ihr befand, leblos vor. Sie informierte über die Integrierte Leitstelle sofort den Rettungsdienst, der den Tod des Mannes feststellte. Durch die Memminger Kriminalpolizei wurden die Ermittlungen zur Todesursache aufgenommen. Die Beamten fanden bei dem Mann, der als Drogenkonsument bekannt war, diverse Utensilien, die auf einen vorangegangenen Betäubungsmittelkonsum hindeuteten. Nach momentanem Kenntnisstand wird eine Überdosis Heroin als todesursächlich angesehen. (PP Schwaben Süd/West)
Anzeige
Exhibitionistische Handlung in Memmingen
MEMMINGEN. Bei der Polizei Memmingen wurde ein neuerlicher Fall einer exhibitionistischen Handlung zur Anzeige gebracht. Am 07.08.2015 (Freitag) ging gegen 07.20 Uhr eine 34-jährige Memmingerin die Stadtweiherstraße entlang, als sie einen Mann passierte, der zunächst mit dem Rücken zu ihr stand. Als die Dame auf Höhe des Mannes war, drehte sich dieser um, streckte ihr sein entblößtes Glied entgegen und manipulierte daran. Im Anschluss flüchtete der Mann mit einem Mountainbike in Richtung Stadtmitte. Es soll sich dabei um einen ca. 30-jährigen Mann handeln, südländische und sportliche Erscheinung, der etwa 170 cm groß war. Die Kripo Memmingen hält einen Zusammenhang zu anderen zurückliegenden Vorfällen dieser Art und sogar zu einer versuchten Vergewaltigung vom 04.07.2015 an einer Joggerin für denkbar und bittet um sofortige Alarmierung der Polizei (Tel.: 08331/100-0 oder 110), falls der Exhibitionist wieder auftritt. Der Link zur Öffentlichkeitsfahndung inklusive des Phantombilds zur versuchten Vergewaltigung ist unten aufgeführt. (PP Schwaben Süd/West)

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 19. August 2015

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 19. August 2015
Pkw überschlägt sich bei Pfronten
PFRONTEN. Auf der Bundesstraße 309 zwischen Pfronten-Kappel und Pfronten-Weißbach kam es am Dienstagnachmittag zu einem heftigen Verkehrsunfall. Ein 25-jähriger Ostallgäuer kam auf trockener Straße mit seinem grauen Pkw ins Schleudern und fuhr nach rechts über 100 Meter in ein Feld. Dort überschlug er sich schlussendlich mit seinem Wagen, mit dem er gerade eine Probefahrt machte. Er wurde dabei glücklicherweise nicht verletzt. Das Fahrzeug wurde jedoch komplett demoliert. Seine vor ihm fahrende Bekannte in einem blauen ähnlichen Fahrzeug fuhr nach Zeugenaussagen ebenfalls am Limit der physikalischen Möglichkeiten. Zeugenaussagen deuten darauf hin, dass sich die beiden Pkw-Führer ein Rennen geliefert haben. Gegen den Unfallfahrer und seine 22-jährige Bekannte wird nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs ermittelt. In diesem Zusammenhang sucht die Polizei Pfronten nach weiteren Zeugen, die die Fahrzeuge beobachtet haben. Hinweise können direkt bei der Polizeistation Pfronten unter Telefon 08363-9000 gemeldet werden. Möglicherweise gibt es auch noch andere Verkehrsteilnehmer, die durch die Fahrweise der Raser behindert oder gefährdet wurden. Auch sie werden gebeten, sich bei der Polizei Pfronten zu melden. (PSt Pfronten)
Anzeige
Marihuana-Pflanzen auf Balkon
KAUFBEUREN/NEUGABLONZ. In der Nacht des 18.08.2015 rief ein 15-jähriger Junge bei der Polizei an und teilte mit, dass er gerade auf einem Nachbarbalkon eines Mehrfamilienhauses Marihuana-Pflanzen entdeckt hat. Eine Streife der Polizei Kaufbeuren vergewisserte sich zunächst, ob es sich wirklich um Marihuana-Pflanzen handelte und konnte letztendlich den Verdacht des Jungen bestätigen. Nachdem der Wohnungsinhaber, ein 31-jähriger Mann, die Türe öffnete, wusste er sofort, um was es geht und ließ die Beamten in seine Wohnung. Auf dem Balkon des Mannes standen acht Marihuana-Pflanzen, welche er für den Eigengebrauch nutzen wollte. In der Wohnung konnten weitere 13 Gramm Marihuana und etwa 1 Gramm Haschisch sichergestellt werden. Der Mann wird nun wegen unerlaubtem Besitz von Betäubungsmitteln angezeigt. (PI Kaufbeuren)
Anzeige
Pkw kommt von Autobahn ab und überschlägt sich
BUCHLOE. Heute Vormittag kam es gegen 07.45 Uhr zu einem Unfall auf der A96, als eine 27-jährige Autofahrerin bei regennasser Fahrbahn zu schnell die Ausfahrt an der Anschlussstelle Jengen befuhr. Die junge Unterallgäuerin war zunächst in Fahrtrichtung München unterwegs, als sie die Autobahn in Richtung B12 verlassen wollte. In der Kurve der Ausfahrt verlor sie die Kontrolle über ihren Pkw, der im Anschluss geradeaus über einen angrenzenden Grünstreifen schleuderte, sich kurz darauf überschlug und schließlich auf der Tangente der A96 zur B12 für den Fahrzeugverkehr aus München kommend zum Liegen kam. Glücklicherweise kam es hierbei zu keinen Kollisionen mit anderen Verkehrsteilnehmern. Die 27-Jährige und ihre 18-jährige Beifahrerin konnten sich selber aus dem Fahrzeug befreien und wurden mit leichten Verletzungen in das Klinikum Buchloe gebracht. Der Pkw wurde mit einem Totalschaden abgeschleppt. Die Autobahnpolizei Memmingen schätzt den Sachschaden auf ca. 6.000 Euro. Eine Streife der Polizei Buchloe kümmerte sich um die Verkehrslenkung rund um die Unfallstelle, so dass bis zur endgültigen Bergung des Fahrzeugs nur geringe Verkehrsbehinderungen eintraten. (PP Schwaben Süd/West)
Anzeige
Auffahrunfall
MARKTOBERDORF. Sachschaden in Höhe von ca. 4.000 Euro entstand gestern Nachmittag bei einem Auffahrunfall in der Ruderatshofener Straße. Ein auf der Ruderatshofener Straße stadtauswärts fahrender Pkw-Fahrer wollte nach links in eine Seitenstraße abbiegen. Hierzu verringerte der Fahrzeugführer seine Geschwindigkeit und betätigte den Blinker. Ein nachfolgender 20-jähriger Pkw-Fahrer erkannte dies zu spät und fuhr dem abbiegenden Fahrzeug auf. Beide Fahrzeuge waren noch fahrbereit. Verletzt wurde niemand. (PI Marktoberdorf)

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 19. August 2015

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 19. August 2015
Werkzeug und ein Fahrrad entwendet
KEMPTEN / WEITNAU. Drei bisher unbekannte Täter haben vergangenen Freitag, gegen 17 Uhr, ein Firmengelände in Kempten/ Zollhaus aufgesucht, um dort nach Schrott zu fragen. Dort bekamen sich vom Inhaber Altbatterien ausgehändigt. Danach fuhren die drei Männer zusammen mit einem weiteren Firmeninhaber nach Weitnau/Seltmans um dort ebenfalls Schrott mitzunehmen. Sie bekamen dort Schrott und Aluminium ausgehändigt. Am Folgetag musste der Weitnauer Firmeninhaber feststellen, dass offensichtlich in diesem Zusammenhang ein Akkuschrauber und zwei Stemmeisen entwendet wurden, beim Firmeninhaber in Kempten fehlte ein Fahrrad. Der Schaden beläuft sich auf ca. 100 Euro. Hinweise zu weiterem Auftreten der Gruppierung erbittet die Polizei Kempten unter 0831/9909-2140. (PI Kempten)
Anzeige
Gegenstände aus Roller entwendet
KEMPTEN. Eine bisher unbekannte Täterschaft hat sich im Zeitraum vom vergangenen Sonntag, 18:00 Uhr, bis Dienstag, 11:00 Uhr (16.08.2015 – 18.08.2015), an einem Roller, welcher in der Lotterbergstraße in Kempten abgestellt war zu schaffen gemacht. Aus dem Sitzfach wurden die Papiere des Rollers sowie ein Schraubenzieher und ein Orginalschlüssel entwendet. Hinweise erbittet die Polizei Kempten unter 0831/9909-2140. (PI Kempten)
Anzeige
Fahren unter Drogeneinfluss
OBERSTAUFEN. Bei Verkehrskontrollen am 17.08.15 zwischen 13.30 Uhr und 17.30 Uhr wurden ein 47- und ein 57-jähriger Pkw-Fahrer festgestellt, bei welchen der Drogenvortest auf Cannabis anschlug. Bei dem 57-Jährigen konnte bei der Durchsuchung des Pkw noch 1,8 Gramm Marihuana sichergestellt werden. Bei beiden Fahrzeugführern wurde eine Blutentnahme veranlasst und die Weiterfahrt unterbunden. (PSt Oberstaufen)
Anzeige
Häusliche Gewalt
OBERSTAUFEN. Bereits am 10.08.15 hatte ein 48-jähriger Mann in Oberstaufen-Steibis nach einem Streit seiner Lebensgefährtin mit einem Raumspray ins Gesicht gesprüht. Hierbei wurde diese am rechten Auge verletzt und musste sich in ärztliche Behandlung begeben. Bei einer Wohnungsnachschau konnte durch Beamte der Polizeistation Oberstaufen das Tatmittel sichergestellt werden. Außerdem erließen die Beamten für den gewalttätigen Mann ein Kontaktverbot, welches nun noch vom Amtsgericht bestätigt werden muss. Der Mann wird außerdem wegen gefährlicher Körperverletzung angezeigt. (PSt Oberstaufen)

Dienstag, 18. August 2015

Erkheim / A96: Lkw-Unfall im Kohlbergtunnel - 2 Personen verletzt

Erkheim / A96: Lkw-Unfall im Kohlbergtunnel - 2 Personen verletzt
Symbolfoto
Am Dienstag, gegen 16.30 Uhr ereignete sich ein Unfall auf der A 96, München – Lindau, zwischen AS Stetten und AS Erkheim / Kohlbergtunnel. Im Kohlbergtunnel, Fahrtrichtung Lindau, musste ein Sattelzug vermutlich verkehrsbedingt abbremsen. Der nachfolgende Milch-Tanklastzug erkannte dies zu spät und fuhr auf. Bei dem Unfall wurden der 51-jährige Fahrer des Milchlasters und sein 13-jähriger Mitfahrer leicht verletzt und vom Rettungsdienst ins Krankenhaus verbracht. 
Anzeige
Beide Verletzte kommen aus dem Zollern-Alb-Kreis. Der Tunnel musste gesperrt werden. Eine Ausleitung fand an der AS Stetten statt. Hier gab es einen Rückstau von bis zu fünf Kilometer. Der Sattelzug konnte noch selbständig aus dem Tunnel fahren. Der Milch-Tanklastzug musste herausgeschleppt werden. Der Sachschaden wird auf ca. 150 000 € geschätzt. Die Sperrung des Tunnels wird voraussichtlich bis gegen 20.30 h andauern. (PP SWS)

Memmingen / Erkheim: 17 Raubüberfälle auf Tankstellen geklärt

Memmingen / Erkheim: 17 Raubüberfälle auf Tankstellen geklärt
Archivfoto
Die Kripo Memmingen konnte nun die beiden Raubüberfälle auf die Tankstellen in Memmingen und Erkheim vom 18.07.2015 und 19.07.2015 klären und vier tatverdächtige Männer im Alter 20 und 24 Jahren festnehmen. Dabei brachten die Erkenntnisse der Memminger Ermittler die Polizei in Niedersachsen auf die Spur zu einer mehrköpfigen Tätergruppe und trugen somit maßgeblich zur Klärung von 15 weiteren Raubüberfällen auf Tankstellen in Niedersachen und Sachsen-Anhalt bei.
Anzeige
Die Tatverdächtigen für die hiesigen Raubüberfälle wurden in der zurückliegenden Woche im niedersächsischen Helmstadt und in Ottobeuren festgenommen. Die umfangreichen Nachforschungen der Kripo Memmingen führten zunächst zu drei Tatverdächtigen aus Niedersachsen. Dort wurden bereits Ermittlungen wegen über einem Duzend Tankstellenüberfälle geführt, die sich seit Mai 2015 rund um Helmstadt und im benachbarten Sachsen-Anhalt ereignet hatten. Aufgrund der Erkenntnisse der Memminger Kollegen und einem Informationsaustausch zwischen den Polizeibehörden gelang es nun, neben den Überfällen auf die Tankstellen in Memmingen und Erkheim, auch die Überfallserie in Niedersachsen zu klären.

In einer zwischen den bayerischen und niedersächsischen Ermittlungsbehörden abgestimmten Aktion wurden vergangene Woche in Helmstadt mehrere Wohnungen durchsucht und unter anderem die drei Männer festgenommen, gegen die von der Staatsanwaltschaft Memmingen beantragte und vom Amtsgericht Memmingen erlassene Haftbefehle vorlagen. Die Durchsuchungen führten zur Auffindung von zahlreichen Beweismitteln. So konnten unter anderem verschiedenes Raubgut und Tatwerkzeug sichergestellt werden. Dem geständigen Trio werden insgesamt 17 Raubüberfälle zur Last gelegt. Bei den in Helmstadt Festgenommen handelt es sich offensichtlich um Mitglieder einer mehrköpfigen Gruppe junger Männer, die sich für die Überfälle in Norddeutschland verantwortlich zeigen.
Anzeige
Kurz darauf ergab sich noch ein Tatverdacht gegen einen 20-jährigen Bekannten der Gruppe, der an seiner Wohnanschrift in Ottobeuren schließlich ebenfalls festgenommen wurde. Er wurde am zurückliegenden Freitag auf Antrag der Staatsanwaltschaft Memmingen der zuständigen Haftrichterin vorgeführt, die die Untersuchungshaft anordnete. In seiner Wohnung fanden die Ermittler Teile der Beute und außerdem Kleidung, die bei dem Überfall auf die Erkheimer Tankstelle getragen wurde. Die Ermittler gehen derzeit davon aus, dass der geständige 20-jährige Unterallgäuer zumindest bei den beiden Überfällen im Memminger Raum beteiligt war.

Mit der Festnahme dieser Männer endet eine Überfallserie, die in den letzten vier Monaten bei Tankstellenmitarbeitern für Schrecken sorgte und Ängste hinterließ, die zum Teil noch immer andauern und somit weit über den materiellen Schaden von ca. 20.000 Euro hinausgehen.
Anzeige
Eine zentrale Rolle bei der Klärung dieser Verbrechen habe laut Kriminaloberrat Sauter die Auswertung von gespeicherten Telekommunikationsdaten gespielt, da ohne dieses Instrumentarium eine derart schnelle Aufklärung kaum vorstellbar gewesen sei. Neben der akribischen Arbeit seiner Mitarbeiter und dem guten Zusammenspiel mit den niedersächsischen Behörden, sei dies der Schlüssel bei der Lösung dieser Fälle gewesen, so der Kripochef weiter. Insofern begrüßt er die aktuellen Bestrebungen der Bundesregierung im Zusammenhang mit der Vorratsdatenspeicherung, Regelungen zu schaffen, damit die Ermittlungsbehörden in Fällen der Schwerkriminalität und mit richterlicher Zustimmung dieses Ermittlungselement verwenden und auf entsprechende Datensätze zurückgreifen können. (PP Schwaben Süd/West)

Meißen / Dresden: Enführungsopfer Anneli-Marie R. wurde tot aufgefunden - 2 Täter festgenommen

Meißen / Dresden: Enführungsopfer Anneli-Marie R. wurde tot aufgefunden - 2 Täter festgenommen
Foto: Polizei
Am Dienstag dem 18.08.2015 um 15 Uhr gab die Polizei in einer Pressekonferenz bekannt das die entführte Unternehmenstochter Annelie-Marie tot aufgefunden wurde. 2 Personen wurden verhaftet. Nach ersten Informationen soll Sie am Freitag getötet wurden sein. Anneli soll einen der Täter geknnt haben, Sie sollen sich bei Gassigehen mit den Hunden kennengelernt haben. Derzeit gibt es keine Hinweise auf ein Sexual-Delikt. 1200 Einsatzkräfte suchten nach der Vermissten. Es soll sich um einen Verdeckungsmord handeln. Wir berichten nach.
Anzeige

Frau verletzt sich bei Diebstahlsversuch in Buxheim – Zeugen gesucht

Frau verletzt sich bei Diebstahlsversuch in Buxheim – Zeugen gesucht
Symbolfoto
Bereits am Freitag, den 07.08.2015, befuhr eine 75-jährige Frau mit ihrem Fahrrad gegen 20.30 Uhr den Stadtweg in Buxheim. Plötzlich fiel ihr ein junger Mann auf, welcher mit seinem Fahrrad neben die 75-jährige heranfuhr und mit seiner Hand in den Fahrradkorb der Dame fasste. Offensichtlich wollte er ihre Handtasche entwenden. Als die ältere Dame geistesgegenwärtig nach hinten griff, kam sie zu Sturz und zog sich verschiedene Verletzungen zu, die ambulant im Klinikum Memmingen versorgt werden mussten. 
Anzeige
Der Täter wird wie folgt beschrieben: Ca. 1,75 Meter groß, ca. 17 bis 22 Jahre alt, schlank mit dunkelblonden kurzen Haaren. Er sprach Deutsch ohne Dialekt. Bekleidet war er mit einer Jeans und einem hellen T-Shirt. Er war mit einem Damenfahrrad unterwegs. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Memmingen (Tel. 08331/100-0) zu melden. (PI Memmingen)

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 18. August 2015

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 18. August 2015
Radfahrer verstirbt – Zeugen gesucht
MEMMINGEN. Am Samstag, 15.08.2015, befuhr gegen 17:45 Uhr ein 75-jähriger Mann mit seinem Fahrrad den Radweg entlang der Stadtweiherstraße von Memmingen kommend in Richtung Dickenreishausen. Circa 100 Meter nach dem Stadtweiherparkplatz stürzte er aus unbekannter Ursache von seinem Fahrrad und verstarb. Bei der Unfallaufnahme wurde eine sichtbare Kopfverletzung festgestellt. Die Polizeiinspektion Memmingen bittet eventuelle Zeugen, welche den Sturz unter Umständen beobachtet haben könnten, sich unter der Telefonnummer Memmingen 1000 zu melden. (PI Memmingen)
Anzeige
Fahren unter Drogeneinwirkung
MEMMINGEN, MEMMINGERBERG. Über das zurückliegende Wochenende wurden im Rahmen von Verkehrskontrollen bei drei jungen Männern zwischen 20 und 29 Jahren jeweils drogentypische Ausfallerscheinungen festgestellt. In zwei Fällen verlief ein durchgeführter Drogenschnelltest positiv. In einem weiteren Fall wurde dieser von dem Fahrzeugführer verweigert. Alle drei wurden einer Blutentnahme zugeführt, deren Ergebnisse noch ausstehen. (PI Memmingen)
Anzeige
Sachbeschädigungen auf zwei Baustellen
MUSSENHAUSEN/EUTENHAUSEN. Über das vergangene Wochenende vom 14.08.2015 bis 17.08.2015 wurde auf einer Baustelle im Süden von Mussenhausen die Windschutzscheibe eines Schaufelbaggers eingeschlagen. Zwei Wochen zuvor, also über das Wochenende vom 31.07.2015 bis 03.08.2015, wurde ebenfalls die Windschutzscheibe eines Baggers eingeschlagen. Dieser befand sich allerdings auf einer Baustelle im Osten von Eutenhausen. An den beiden Baggern, welche zum gleichen Unternehmen gehören, entstand ein Sachschaden in Höhe von insgesamt 2.300 Euro. Zeugen, welche in den oben genannten Zeiträumen etwas bemerkt haben, werden gebeten, sich bei der Polizei Mindelheim unter Tel. 08261/7685-0 zu melden. (PI Mindelheim)
Anzeige
Unfallflucht
PFAFFENHAUSEN. Am 17.08.2015 wurde in der Mindelheimer Straße in Pfaffenhausen in der Zeit zwischen 11.00 Uhr und 11.30 Uhr ein geparkter Pkw von einem vermutlich weißen Fahrzeug angefahren. Der Fahrer des weißen Fahrzeugs flüchtete, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Das Ganze trug sich auf dem nördlichen Parkplatz der Raiffeisenbank zu. Es entstand ein Sachschaden von ca. 1.000 Euro. Hinweise an die Polizei Mindelheim 08261/7685-0. (PI Mindelheim)