Samstag, 30. Mai 2015

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 30. Mai 2015

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 30. Mai 2015
Feuerwehreinsatz an der Realschule Babenhausen
BABENHAUSEN. Am Freitag, 29.05.15, gegen 16:00 Uhr wurde der Polizei Memmingen von der Integrierten Leitstelle Donau-Iller ein Feueralarm in der Anton-Fugger-Realschule in Babenhausen gemeldet. In einem Gebäudeteil, an welchem gerade Renovierungsarbeiten durchgeführt werden, war ein Zimmer komplett verqualmt. Ursache waren Dacharbeiten über dem Raum, wo der 55-jährige Mitarbeiter einer Bedachungsfirma um einen Wasserablauf Bitumen verschweißte. Durch die hierbei entstehende Hitze hatte nach ersten Erkenntnissen die Dämmung in der Zwischendecke zu glimmen begonnen. Da es sich nur um einen kleinen, begrenzten Bereich handelte und das Material von selbst erlosch, blieb es bei einem nur geringen Schaden. Schulbetrieb fand zu diesem Zeitpunkt nicht statt. (PI Memmingen)
Anzeige
Unfallflucht dank aufmerksamem Bürger geklärt
BAD GRÖNENBACH. Bereits am 24.05.15 ereignete sich eine Unfallflucht bei einem Grönenbacher Autohaus. Ein Zeuge beobachtete, wie ein Fahrzeug rückwärts auf den Parkplatz des Unternehmens fuhr und dabei einen zum Verkauf stehenden Pkw anfuhr. Hierbei wurde an letzterem die vordere Stoßstange abgerissen. Der Fahrer begutachtete den Schaden noch, fuhr dann aber weg, ohne sich weiter darum zu kümmern. Geistesgegenwärtig fotografierte der Zeuge mit seinem Handy das Kennzeichen des flüchtenden Fahrzeuges, sodass der Beschuldigte, ein 61-jähriger Grönenbacher, als Verdächtiger ermittelt werden konnte. (PI Memmingen)
Anzeige
Unter Cannabis-Einfluss verunfallt
OTTOBEUREN. In der Nacht von Freitag, 29.05.15 auf Samstag, 30.05.15 kurz nach Mitternacht verunfallte ein 18-jähriger Memminger mit seinem Pkw in der Ottobeurer Ludwigstraße. Der Fahranfänger war alleinbeteiligt nach links von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Zaun geprallt. Bei der Unfallaufnahme wurden körperliche Anzeichen auf eine Beeinflussung von THC festgestellt. Ein Soforttest bestätigte den Verdacht, sodass bei dem Mann eine Blutentnahme durchgeführt wurde. Sollte das Ergebnis der Blutuntersuchung in diese Richtung positiv verlaufen, hat der Fahrer mit einer empfindlichen Geldstrafe zu rechnen und wird auf unbestimmte Zeit wieder zu Fuß am Straßenverkehr teilnehmen. Der Gesamtschaden des Verkehrsunfalls beläuft sich auf über 5000,- Euro. (PI Memmingen)
Anzeige
Verkehrsunfall mit Sachschaden
MINDELHEIM. Am Freitag gegen 11:40 Uhr ereignete sich in der Bahnhofstraße ein Verkehrsunfall. Ein 40-Jähriger Familienvater befuhr mit seinem Pkw die Gabelsbergerstraße in südlicher Richtung. An der Kreuzung zur Bahnhofstraße übersah dieser einen, von Osten herannahenden und vorfahrtsberechtigten, 84-Jährigen Pkw-Fahrer. Es kam zum Zusammenstoß. Durch die Wucht der Kollision wurde das Fahrzeug des Rentners auf eine Verkehrsinsel geschoben, wodurch ein Verkehrsschild beschädigt wurde. Im Pkw des Unfallverursachers befanden sich zudem noch die 32-Jährige Mutter sowie ein einjähriges Kind. Diese wurden, genauso wie die Fahrzeugführer, nicht verletzt. Durch den Unfall entstand ein Sachschaden von ca. 10.000 €. (PI Mindelheim)

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 30. Mai 2015

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 30. Mai 2015
Strom weg Licht weg
FÜSSEN. Bei einem länger andauernden Ehestreit in Füssen West griff der genervte Ehemann in den späten Abendstunden des 29.05.2015 zu drastischeren Mitteln. Um seine Noch-Ehefrau zu ärgern schraubte er die Sicherungen in seiner Wohnung heraus, sodass die Frau bei der Polizei meldete, dass sie nun kein Licht mehr habe. Wenige Minuten später gingen auf Grund eines starken Gewitters, für große Teile Füssens und des Umlandes ebenfalls die Lichter aus. Das führte im Bereich Füssen zu diversen Auslösungen von Alarmanlagen, zu denen Polizei und Feuerwehr ausrücken mussten. Dieser Spuk war aber nach wenigen Minuten auch wieder vorbei. Nur nicht für das streitende Ehepaar, das sitzt selbstverschuldet immer noch im Dunkeln. (PI Füssen)
Anzeige
Stromkasten umgefahren.
SEEG. Gegen 22 Uhr fuhr ein junger Pfrontener in Seeg nach links auf die OAL1 auf. Dabei nahm er es wohl mit Seitenblick zu genau. Während er zur Seite sah, um zu kontrollieren ob Querverkehr komm, vergaß er wohl einzulenken. Er fuhr mehr oder weniger gerade aus und kollidierte mit einem Stromkasten. Ungünstiges Timing, denn ungefähr zur selben Zeit gingen in Füssen und dem Umland alle Lichter aus. Der Unfall hat aber nichts mit dem großflächigem Stromausfall zu tun. (PI Füssen)
Anzeige
Radlerin bricht sich den Arm.
MARKTOBERDORF. Am Freitagnachmittag streifte eine 48-jährige Radlerin mit ihrem Vorderrad einen anderen Radfahrer und kam dadurch zu Sturz. Dabei brach sie sich den Unterarm und musste mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus verbracht werden. (PI Marktoberdorf)
Anzeige
Unfall auf B12 – Umleitungsstrecke
MARKTOBERDORF. Am Freitagabend kam ein Rumänischer Lkw auf der Umleitungsstrecker der B12 im Bereich der Geisenrieder Kirche in einer Linkskurve zu weit auf die Gegenfahrbahn. Ein entgegenkommender Pkw konnte aufgrund der Kirchenmauer nicht mehr ausweichen und beide Fahrzeuge stießen zusammen. Keiner der Fahrer wurde verletzt, an den Fahrzeugen entstand geringer Sachschaden. (PI Marktoberdorf)

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 30. Mai 2015

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 30. Mai 2015
Ladendiebstähle in Kempten
KEMPTEN. Zu drei Ladendiebstählen wurde die Polizei Kempten am Samstag Nachmittag im Stadtgebiet gerufen. Im ersten Fall steckte ein 65-jähriger Kemptener mehrere Spielwaren in einem Lebensmittelmarkt in der Ulmer Straße ein. Er wurde hierbei beobachtet. Als eine Angestellte ihn darauf ansprach, wollte der Mann zunächst flüchten, konnte aber bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten werden. In einem Supermarkt in der Innenstadt wurde eine 14-jährige Jugendliche aus Kempten erwischt, wie sie Zigaretten einsteckte. Das Mädchen wurde von den Beamten ihrer Mutter übergeben. Im dritten Fall wurde eine 67-jährige Kemptenerin beim Diebstahl von Schmuck in einem Laden in der Fußgängerzone beobachtet. Die Polizeibeamten vor Ort konnten bei ihr noch Waren eines anderen Ladens auffinden. Als sie nach der Herkunft befragt wurde, gab sie zu, auch diese Kleidungsstücke entwendet zu haben. Alle drei Täter erwartet nun eine Strafanzeige. (PI Kempten)
Anzeige
Radfahrer stürzt wegen gespannter Leine
WEITNAU. Zu einem Radunfall in Weitnau wurde die Polizeiinspektion Kempten am Samstag Nachmittag gerufen. Der Fahrradfahrer informierte die Polizei, nachdem er wegen einer Leine, die quer über Straße gespannt war, gestürzt ist. Hierbei zog er sich leichte Schürfwunden am Knie zu. Die Leine wurde von einem ansässigen Landwirt gespannt, um Kühe über die Fahrbahn zu leiten. Es waren keinerlei optische Warneinrichtungen vorhanden. Am Fahrrad entstand Sachschaden in Höhe von ca. 250,- Euro. Der Landwirt muss nun mit einer Strafanzeige rechnen. (PI Kempten)
Anzeige
Verkehrsunfall mit Flucht
SONTHOFEN. Am späten Donnerstagnachmittag wurde in der Hirschstraße ein geparkter Pkw von einem anderen Fahrzeug angefahren und beschädigt. Nach dem Vorfall entfernte sich der Verursacher ohne den Schaden zu melden. Ein Zeuge, der den Vorfall beobachtete, konnte sich das Pkw-Kennzeichen des flüchtenden Pkw-Fahrers notieren, so dass dieser ermittelt werden kann. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 1000 Euro. (PI Sonthofen
Anzeige
Verkehrsunfall mit Flucht
FISCHEN. Nach dem Besuch eines Schnellrestaurants in Fischen sah die Geschädigte gerade noch wie der Pkw, der gerade zuvor ihr Fahrzeug angefahren hatte, davonfuhr. Der Verursacher hatte keinerlei Nachricht hinterlassen. Die Geschädigte konnte sich das Pkw-Kennzeichen des flüchtenden jedoch merken, so dass die verständigte Polizei den Verursacher ermitteln konnte. Der Schaden beläuft sich auf rund 150 Euro. (PI Sonthofen)

Memmingen: Pkw kommt auf Gegenfahrbahn und prallt gegen Mauer

Memmingen: Pkw kommt auf Gegenfahrbahn und prallt gegen Mauer
Aufgrund gesundheitlicher Probleme geriet ein 34-jähriger Mann am Samstagvormittag (30.05.15) mit seinem Pkw samt Anhänger in der Pulvermühlstraße auf die Gegenfahrbahn. Ein entgegenkommender Pkw-Lenker wollte noch auf den Gehweg ausweichen, konnte aber den Zusammenstoß nicht mehr vermeiden. Der Unfallverursacher prallte nach dem Zusammenstoß noch gegen eine Hausmauer. Die beiden durch den Unfall leicht verletzten Personen wurden bis zum Eintreffen der Rettungswagen durch eine Vielzahl von hinzukommenden Verkehrsteilnehmern vorbildlich erstvorsorgt. Während der Unfallaufnahme musste ein Teil der Pulvermühlstraße komplett für den Verkehr gesperrt werden. Die Gesamtschadenshöhe wird auf 9500 Euro beziffert. (PI Memmingen)
Anzeige

Anzeige

Anzeige

Freitag, 29. Mai 2015

Holzgünz / A96: Massencrash mit 5 Fahrzeugen und 8 verletzten Personen

Holzgünz / A96: Massencrash mit 5 Fahrzeugen und 8 verletzten Personen
Symbolfoto
Am Freitag dem 29.05.2015 gegen 15:50 Uhr kam es auf der A96 kurz vor der Ausfahrt Holzgünz zu einem Verkehrsunfall mit 5 Fahrzeugen. Nach ersten Polizeiinformationen wurden 8 Personen dabei verletzt, ein Pkw lag auf dem Dach eines weiteren Fahrzeuges. 
Anzeige
Die Feuerwehr Erkheim sicherte die Unfallstelle ab und leitete den Verkehr auf die Standspur um. Wie es zu dem Unfall kam ist derzeit noch unklar. Zur Schadenshöhe können noch keine Angaben gemacht werden. Wir berichten nach.
Anzeige

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 29. Mai 2015

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 29. Mai 2015
Verkehrsunfall nach Abbiegefehler
TÜRKHEIM. Am Donnerstagabend, 28.05.2015, ereignete sich an der Einmündung Wiedergeltinger Straße / Kreisstraße MN 10 ein Verkehrsunfall mit zwei leichtverletzten Personen. Eine 18-jährige Pkw-Lenkerin aus dem Unterallgäu kam aus Richtung Türkheim und wollte an der Einmündung nach links in Richtung Wiedergeltingen abbiegen. Dabei übersah sie einen von links kommenden vorfahrtsberechtigten 74-jährigen Rollerfahrer. Es kam zum Zusammenstoß, der Rollerfahrer stürzte und verletzte sich, die Autofahrerin erlitt einen Schock. Beide Personen wurden zur ärztlichen Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert. Es entstand Sachschaden in Höhe von circa 4.000 Euro. Gegen die Autofahrerin wird jetzt wegen fahrlässiger Körperverletzung und einem Vorfahrtsverstoß polizeilich ermittelt. (PI Bad Wörishofen)
Anzeige
Verkehrsunfall
BABENHAUSEN. Am gestrigen Donnerstag befuhr in den Abendstunden ein 23-Jähriger mit seinem Pkw die Schulstraße und wollte an der Einmündung nach links in die Fürst-Fugger-Straße einbiegen. Hierbei missachtete er die Vorfahrt eines Pkw, der die Fürst-Fugger-Straße in westlicher Richtung befuhr. Es kam zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge, wobei die Fahrerin und Beifahrerin des vorfahrtsberechtigten Fahrzeuges leicht verletzt wurden. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 7.500 Euro. (PI Memmingen)
Anzeige

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 29. Mai 2015

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 29. Mai 2015
Kreuz von Grabstein entwendet
LECHBRUCK. Erst jetzt zur Anzeige brachte eine Lechbruckerin den Diebstahl eines Kreuzes, welches an einem Grabstein auf dem Lechbrucker Friedhof befestigt war. Das Kreuz wurde mit roher Gewalt vom Grabstein abgerissen und entwendet. Ein genauer Tatzeitraum kann nicht eingegrenzt werden. Das Fehlen des Kreuzes wurde bereits Mitte Mai festgestellt. Zeugen, denen während dieses Zeitraumes etwas Verdächtiges in und um den Friedhof aufgefallen ist, werden gebeten, sich bei der Polizei Füssen unter der Telefonnummer 08362/9123-0 zu melden. (PI Füssen)
Anzeige
Einbrüche in Schrebergarten
BUCHLOE. In den letzten Tagen wurden mehrere Einbrüche in Schrebergartenhäuschen bei der Polizeiinspektion Buchloe angezeigt. In den meisten Fällen konnte der Täter jedoch nichts für ihn Brauchbares vorfinden, so dass für die Besitzer nur ein Aufbruchschaden entstanden ist. Die Polizeiinspektion Buchloe bittet alle Besitzer von Schrebergärten, ihre Gartenhäuschen zu kontrollieren und Aufbrüche der Polizeiinspektion Buchloe unter Tel. 08241/9690-0 zu melden. (PI Buchloe)
Anzeige
Überweisungsbetrug erkannt
BUCHLOE. Bei einer Buchloer Bank wurden vergangene Woche zwei Überweisungsträger eingeworfen, nach deren Inhalt vom Konto einer Buchloer Firma mehrere Tausend Euro auf ein Konto in Belgien und ein Konto in Spanien überwiesen werden sollten. Den Bankangestellten kam dies jedoch „spanisch“ vor und sie hielten Rücksprache mit dem Firmeninhaber, der die Fälschung bestätigte. Die Firma konnte so vor größeren Schaden bewahrt werden. (PI Buchloe)
Anzeige
Pkw macht sich selbstständig und rollt in Gegenverkehr
FRIESENRIED. Am Donnerstagabend betankte ein 47-jähriger Autofahrer seinen Pkw an der Tankstelle am Ortseingang von Friesenried. Während dem Tankvorgang begann das Fahrzeug plötzlich das dortige starke Gefälle in Richtung Ortsmitte hinabzurollen. Offenbar hatte der 47-Jährige vergessen es entsprechend zu sichern. Der Pkw rollte dann über eine Verkehrsinsel und beschädigte ein darauf angebrachtes Verkehrszeichen. Des Weiteren streifte er eine auf der Insel montierte Straßenlaterne. Durch den Impuls rollte das Fahrzeug wieder weiter auf dem Fahrstreifen des Gegenverkehrs und kollidierte schließlich dort mit einem entgegenkommenden Mercedes. Nach derzeitigem Kenntnisstand blieben alle Beteiligten unverletzt. Der Gesamtsachschaden wird auf 5.300 geschätzt. (PI Kaufbeuren)

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 29. Mai 2015

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 29. Mai 2015
Tankbetrug
IMMENSTADT. Am gestrigen Donnerstag betankte gegen 15.20 Uhr ein unbekannter Täter seinen Pkw, VW Tiguan, silber, an der Tankstelle in Zellers. Anschließend fuhr er davon, ohne die Tankschuld in Höhe von etwa 67 Euro zu begleichen. Auf dem Fahrzeug befand sich eine blaue Aufschrift mit vier oder fünf Buchstaben. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen. (PI Immenstadt)
Anzeige
Unter Drogen am Steuer
IMMENSTADT. Am Freitag wurde gegen 00.40 Uhr in der Sonthofener Straße ein 24-jähriger Pkw-Fahrer kontrolliert. Bei dem Mann wurden drogentypische Verhaltensweisen festgestellt. Da er einen Drogenvortest verweigerte, wurde eine Blutentnahme durchgeführt und die Ermittlungen aufgenommen. (PI Immenstadt)
Anzeige
Traktor bei Silierarbeiten abgebrannt
DIETMANNSRIED. Beim Einwalzen der Silage an einem landwirtschaftlichen Anwesen in Dietmannsried/Gemeinderied fing ein Traktor Feuer und brannte vollständig ab. Die Feuerwehren aus Dietmannsried und Probstried waren mit insgesamt ca. 30 Mann im Einsatz. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 25.000 Euro. Das angrenzend Wohnhaus und sonstige Baulichkeiten waren durch den Brand nicht in Gefahr. Nach derzeitigem Kenntnisstand war ein technischer Defekt für das Feuer ursächlich. (PI Kempten)
Anzeige
Weitere Enkeltrickanrufe – Betrugsversuche erkannt
KEMPTEN. Die Kriminalpolizei Kempten ermittelt wegen weiteren Enkeltrickanrufen, die sich bereits am zurückliegenden Freitag (21.05.2015) ereigneten und mittlerweile bekannt wurden. Hierbei wurde einmal in Kempten und fünf andere Male in Oberallgäuer Gemeinden angerufen und den Angerufenen ein Verwandtschaftsverhältnis „vorgegaukelt“. Die unbekannten Anrufer, die in deutscher Sprache anriefen, gaben dabei an, dass sie für den dringenden Kauf/Verkauf einer Immobilie sofort einen hohen Bargeld betrag benötigen würden. Die potentiellen Betrugsopfer erkannten allerdings in allen Fällen die betrügerische Absicht des Anrufers, so dass es zu keinem finanziellen Schaden kam. Die Polizei möchte dennoch diesbezüglich weiterhin sensibilisieren und bittet darum solche Fälle bei der Polizei zu melden und sich die Rufnummer des Gegenübers zu notieren. (PP Schwaben Süd/West)
Anzeige
Einmietbetrüger
OBERSTDORF. Vorläufig festgenommen wurde ein 55-jähriger Einmietbetrüger in Oberstdorf. Dieser hatte sich bereits im Februar, zunächst für eine Woche, eine Ferienwohnung angemietet. Eine Zwischenrechnung des Vermieters konnte er auch mit Zahlungsziel Ende März nicht bezahlen und verließ auf Aufforderung die Wohnung. Zwei Monate später hatte er sich in einem anderen Beherbergungsbetrieb in Oberstdorf eingemietet, wo er ebenfalls seine Miete nicht bezahlen konnte. Seine Einlassung, die Forderungen mit einem Darlehen zu bezahlen, konnte er nicht realisieren. Den angeblichen Darlehensgeber kannte er von einem Aufenthalt in der Justizvollzugsanstalt, jedoch wollte dieser ihm kein Geld geben. Der Schaden beträgt etwa 1.900 Euro. (PI Oberstdorf)

Donnerstag, 28. Mai 2015

Günzburg / Ritzisried: Taxifahrer mit Messer bedroht und ausgeraubt

Günzburg / Ritzisried: Taxifahrer mit Messer bedroht und ausgeraubt
Symbolfoto
Nach einem Raubüberfall auf einen Taxifahrer fahndet die Polizei derzeit mit mehreren Beamten nach zwei bislang noch unbekannten Tatverdächtigen.
Nach derzeitigem Kenntnisstand der Polizei nahm der Taxifahrer heute Nachmittag am Günzburger Bahnhof zwei männliche Fahrgäste in sein Fahrzeug auf. Am gewünschten Ziel der Fahrt in Ritzisried angekommen, dirigierten die Fahrgäste den Fahrer auf einen Waldweg, wo einer der Männer um kurz nach 15 Uhr ein Messer zog und den Fahrer damit bedrohte. Anschließend beraubten sie den 23-jährigen, der dabei leicht verletzt wurde, um mehrere hundert Euro und flüchteten zu Fuß zurück in Richtung einer Straße. Nachdem die Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Schwaben Süd/West über den Vorfall informiert worden war, wurde sofort mit mehreren Streifenfahrzeugen die Fahndung nach den Männern begonnen. Diese wurde mit rund 15 Polizeistreifen, mehreren Diensthundeführern und einem Polizeihubschrauber durchgeführt und verlief bislang ohne Erfolg.
Anzeige
Die zwei männlichen Täter werden wie folgt beschrieben:
-> Circa 20 bis 25 Jahre alt, etwa 175 cm groß, dunkler südländischer Teint, normale Statur, schulterlanges und welliges dunkelblondes Haar, über die Bekleidung ist derzeit nichts bekannt.
-> Circa 30 Jahre alt, etwa 175 cm groß, dunkler südländischer Teint, normale Statur, schulterlanges und lockiges schwarzes Haar, trug ein pinkfarbenes T-Shirt.
Anzeige
Die kriminalpolizeilichen Ermittlungen werden derzeit durch den Kriminaldauerdienst Memmingen durchgeführt, und später vom Fachkommissariat der Kripo Neu-Ulm übernommen. Unter der Rufnummer (0731) 8013-0 bitten die Ermittler um Hinweise zur Tat und zu folgenden Fragen, die auch von jeder anderen Polizeidienststelle entgegen genommen werden:
Anzeige
-> Wem sind die beiden Tatverdächtigen heute am frühen Nachmittag im Bereich Günzburger Bahnhof oder nach 15 Uhr im Bereich Buch/ Unterroth bzw. dem Roggenburger Waldgebiet aufgefallen?
-> Wer kann Hinweise zur Identität der Täter geben? (PP Schwaben Süd/West,

Wenden: Feuer in unbewohntem Wohnhaus

Wenden: Feuer in unbewohntem Wohnhaus
Foto: Polizei Olpe
Wenden (ots) - Am frühen Donnerstagmorgen gegen 4:30 Uhr meldeten Anwohner in der Ringstraße in Altenhof, dass der Dachstuhl eines Nachbarhauses in Flammen steht. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte der Feuerwehr und Polizei stand der Dachstuhl bereits in hellen Flammen. Die Feuerwehr konnte das Feuer in dem älteren, seit einigen Monaten leer stehenden Einfamilienhaus mit Hilfe einer Drehleiter schnell erfolgreich bekämpfen. 
Anzeige
Dennoch entstanden an dem älteren Bauernhaus, auf dessen Dach eine Photovoltaikanlage installiert war, erhebliche Sachschäden. Die Schadenshöhe beträgt etwa 100.000 Euro. Personen kamen bei dem Brand nicht zu Schaden. Die Kreispolizeibehörde Olpe nahm am Morgen die Ermittlungen zur Brandursache auf. Derzeit liegen keine Hinweise auf eine vorsätzliche Brandstiftung vor. Die Ermittlungen dauern jedoch noch an.

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 28. Mai 2015

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 28. Mai 2015
Trunkenheitsfahrt
MEMMINGEN. Am Mittwochabend wurde in der Riedbachstraße ein 64-jähriger Mann aus Memmingen mit seinem Fahrrad kontrolliert. Hierbei wurde bei ihm starker Alkoholgeruch festgestellt, woraufhin eine Blutentnahme im Klinikum Memmingen durchgeführt wurde. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von fast zwei Promille. (PI Memmingen)
Anzeige
Drogenfahrt
MEMMINGEN. Am Mittwochnachmittag wurde bei einer Verkehrskontrolle in der Crusiusstraße ein 34-jähriger Mann mit seinem Pkw kontrolliert. Hierbei wurde festgestellt, dass er offensichtlich unter Drogenbeeinflussung stand. Ein Drogenvortest verlief positiv, woraufhin eine Blutentnahme im Klinikum Memmingen durchgeführt wurde. (PI Memmingen)
Anzeige
Diebstahl/Sachbeschädigung
MEMMINGEN. In den vergangenen Tagen wurde am Fischertagsvereinsgebäude Am Einlass ein Fallrohr einer Dachrinne entwendet und die Rückseite des Hauses mit Graffiti beschmiert. Hinweise auf den Täter bitte an die Polizeiinspektion Memmingen unter Tel. 08331/1000. (PI Memmingen)
Anzeige
Verkehrsunfallflucht am Wertstoffhof
MINDELHEIM. Am Dienstag, 26.05.2015, wurde gegen 14:20 Uhr auf dem Wertstoffhof ein blauer Pkw Fiat Doblo durch einen bislang unbekannten Unfallverursacher angefahren. Bei dem unbekannten Fahrzeug handelt es sich vermutlich um einen Transporter oder ein Kraftfahrzeug mit Anhänger. Der Verursacher entfernte sich von der Unfallstelle, ohne seinen gesetzlichen Pflichten nachzukommen. Die Polizei bittet um sachdienliche Hinweise unter der Telefonnummer 08261-76850. (PI Mindelheim)

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 28. Mai 2015

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 28. Mai 2015
Betrügerischer Gewinnversprechen am Telefon
FÜSSEN. Am Nachmittag des 26.05.2015 erhielt eine ältere Frau aus Füssen einen Telefonanruf. Am Telefon war angeblich ein großes deutsches Verlagshaus. Die Frau hätte ein Auto gewonnen und müsse nun für die Überführung vom Ausland nach Deutschland mehrere Tausend Euro bezahlen. Richtigerweise ging die Dame nicht darauf ein und beendete das Gespräch. Kurz darauf meldete sich derselbe Anrufer wieder und gab sich diesmal als „Polizei Füssen„ aus. Der Anrufer drohte dann, dass die Polizei vorbeikäme und das Geld holen würde und bei der Bezahlung von einer Anzeige abgesehen werde. Als die angerufene Füssenerin ihrerseits mit der Übergabe der Angelegenheit an ihren Rechtsschutz drohte, war das Gespräch beendet. Die Polizei warnt deshalb wieder einmal auf solche „Geschäfte" einzugehen. Nach Möglichkeit sollte, falls im Display des Telefons angezeigt, wenigstens die Telefonnummer des Anrufers notiert werden. Ob diese dann eine Rückverfolgung zulässt, muss dann im Nachhinein geprüft werden. Hinweise zu derartigen Fällen nimmt selbstverständlich jede Polizeidienststelle entgegen. (PI Füssen)
Anzeige
Sachbeschädigung durch Graffiti
OBERGÜNZBURG. In der Zeit zwischen Sonntag, dem 24.05.2015 und Dienstag, 26.05.2015 besprühten Unbekannte die Fassade der Staatlichen Realschule in Obergünzburg. Den entstanden Schaden schätzt die Schulleitung auf ca. 600 Euro. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise unter Tel. 08341/933-0. (PI Kaufbeuren).
Anzeige
Marihuana aufgefunden
PFRONTEN. Recht unbelehrbar scheint ein 18-jähriger junger Mann aus Pfronten zu sein, der erst vor einem halben Jahr wegen dem Besitz von Marihuana angezeigt und verurteilt wurde. Bei der Gerichtsverhandlung wurden dem jungen Mann mehrere Drogenberatungsgespräche als Auflage erteilt. Noch in der Zeit der Beratungsgespräche bestellte der junge Mann übers Internet Betäubungsmittel. Bei einer jetzigen Wohnungsdurchsuchung konnten wieder geringe Mengen an Marihuana und Rauchgeräte aufgefunden werden. Gegen ihn wird nun erneut wegen dem Besitz von Betäubungsmitteln ermittelt. (PSt Pfronten)

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 28. Mai 2015

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 28. Mai 2015
Bienenvölker entwendet – Polizei sucht Zeugen
KEMPTEN. Die Bienenvölker mit den dazugehörigen Bienenhäusern befanden sich auf dem Bienenlehrstand in der Oberstdorfer Straße in Kempten. Jetzt wurden vier Bienenvölker mit jeweils ca. 60.000 Carnica-Bienen entwendet. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 2.200 Euro. Dabei dürfte sich der Abtransport der Bienenvölker für die unbekannte Täterschaft nicht leicht gestaltet haben. Ein Bienenvolk mit dazugehörigem Bienenhaus wiegt bis zu 150 Kilogramm. Auch sechs Informationstafeln über Bienenvölker wurden durch die unbekannte Täterschaft entwendet. Die Tat ereignete sich zwischen Sonntag und Mittwochabend. Hinweise nimmt die Polizei Kempten unter 0831/9909-2140 entgegen. (PI Kempten)
Anzeige
Altmetall aus Wertstoffhof gestohlen
BUCHENBERG. 900 Kilogramm Altmetall, bestehend aus Kupfer- und Kabelresten, haben Unbekannte in der Zeit von vergangenen Samstag bis Dienstag vom Wertstoffhof in Buchenberg gestohlen. Wie auch im zurückliegenden Fall in der Gemeinde Oy-Mittelberg (Pressebericht vom 27.05.2015) haben die unbekannten Täter das Altmetall über das Zufahrtstor gehievt und in ein Fahrzeug verladen. Der Beuteschaden beläuft sich auf ca. 600 Euro. Hinweise erbittet die Polizei Kempten unter 0831/9909-2140. (PI Kempten)
Anzeige
Sachbeschädigung
OBERSTAUFEN. In der Zeit vom 26.05.15 gegen Mitternacht bis zum 27.05.15 um 14.30 Uhr hat ein unbekannter Täter einen Stein durch eine Doppelglasscheibe in die Gaststätte Enzianhütte in Oberstaufen-Weißach geworfen. Der Stein lag in einem Gastraum unter einem Stuhl. Nachdem in der Gaststätte weder Wechselgeld, Wertsachen oder hochwertige Spirituosen entwendet wurden, geht die Polizei Oberstaufen nicht von einem versuchten Einbruch aus, sondern von einer mutwilligen Sachbeschädigung. Die Polizei Oberstaufen sucht noch nach Zeugen, welche den Vorfall beobachteten oder sonstige Hinweise zur Tat geben können. (PSt Oberstaufen)

Winsen (Luhe) (Lkr. Harburg) (A7): Lkw Unfall sorgt für Vollsperrung der A7

Winsen (Luhe) (Lkr. Harburg): Lkw Unfall sorgt für Vollsperrung der A7
Foto: Polizei Winsen (Luhe)
Winsen (Luhe) (ots) - Ein Unfall mit einer leicht verletzten Person und hohem Sachschaden sorgte am Dienstag, 26.05., auf der A7, RF Hamburg, zu Behinderungen des morgendlichen Berufsverkehrs. In Höhe des Rastplatzes Seevetal, LK Harburg, kam gegen 04:20 Uhr ein Sattelzug aus dem Kreis Vienenburg leicht nach rechts von seinem Fahrstreifen ab und stieß gegen eine auf dem Standstreifen befindliche Behelfsschutzwand einer Baustelle. 
Anzeige
Von dort prallte der Zug ab, schaukelte sich auf und kippte quer zur Fahrtrichtung nach links um. Beim Anprall der Sattelzugmaschine gegen die Mittelschutzplanke richtete sich der Sattelzug wieder auf. Er stand nun quer über alle drei Fahrstreifen und sorgte so für eine Vollsperrung der Fahrbahn. Ein großer Teil der aus PET-Flaschen und Kanistern mit Fruchtsaft und Pflanzenöl bestehenden Ladung verteilte sich auf der Autobahn. Glücklicher Weise war kein weiteres Fahrzeug involviert. Der 21jährige Fahrzeugführer wurde zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus Winsen verbracht. Der fließende Verkehr wurde über die Raststätte Seevetal am Unfallort vorbeigeleitet. Der Sachschaden am Sattelzug wird auf 70.000 Euro geschätzt. 
Anzeige
Die Schadenshöhe an der Fahrbahn und den Verkehrseinrichtungen steht noch nicht fest. Eine Spezialfirma musste die Fahrbahn säubern. Es baute sich ein bis zu acht Kilometer langer Stau auf. Die Autobahn war bis gegen 10:00 Uhr weiter voll gesperrt. Eine Stunde später floss der Verkehr wieder auf zwei Fahrstreifen. Der linke Fahrstreifen musste wegen der Instandsetzung der beschädigten Mittelschutzplanke bis 14:00 Uhr am Folgetag gesperrt bleiben. Die Unfallaufnahme erfolgte durch die Autobahnpolizei Winsen (Luhe).

Betzisried (Ottobeuren): Brand einer Maschinenhalle - Polizei bittet um Hinweise

Betzisried (Ottobeuren): Brand einer Maschinenhalle - Polizei bittet um Hinweise
In der zurückliegenden Nacht brannte eine Bergehalle im Ortsteil Betzisried. Derzeit wird von einem Sachschaden in Höhe von ca. 170.000 Euro ausgegangen. Gegen 04:30 Uhr wurde der Brand auf dem landwirtschaftlichen Anwesen festgestellt, bei dem die Bergehalle und eine Reihe darin befindlicher Geräte schwer beschädigt wurden. Ein Übergreifen der Flammen auf das benachbarte Wohnhaus konnte durch das Eingreifen der alarmierten Feuerwehren aus Ottobeuren, Betzisried, Guggenberg, Ollarzried und Markt Rettenbach verhindert werden. Personen kamen glücklicherweise nicht zu Schaden. Die bisherigen Ermittlungen der Kriminalpolizei Memmingen deuten auf eine Brandstiftung als Ursache hin. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise, insbesondere im Hinblick auf verdächtige Wahrnehmungen im Bereich Betzisried in der zurückliegenden Nacht zwischen 03.00 Uhr und 04.30 Uhr (Tel.: 08331/100-0). (PP Schwaben Süd/West
Anzeige

Anzeige

Anzeige


Marktoberdorf / Geisenried / B12: Tödlicher Lkw Unfall - Frontalzusammenstoß zwischen Lkw´s

Marktoberdorf / Geisenried / B12: Tödlicher Lkw Unfall - Frontalzusammenstoß zwischen Lkw´s
Fotos: Kiessling
Zu einem folgenschweren Verkehrsunfall kam es am Donnerstag dem 28.05.2015 auf der B12 nahe der Anschlussstelle Geisenried. Die Bundesstraße wird dort voraussichtlich bis Mittag gesperrt bleiben. Nach bisherigem Kenntnisstand der Kemptener Verkehrspolizei fuhr ein Lkw mit Landshuter Zulassung gegen 2.30 Uhr auf der B12 in Richtung Buchloe. Etwa einen Kilometer nachdem er die Anschlussstelle Geisenried passiert hatte, geriet der 28-jährige Fahrer mit seinem Fahrzeug aus noch unklarer Ursache auf die Gegenfahrbahn. Dort kollidierte er frontal mit einem Sattelzug spanischer Zulassung, dessen Fahrer nicht mehr ausweichen konnte. Das Fahrzeug des Unfallverursachers wurde durch die Wucht des Aufpralls in eine angrenzende Wiese geschleudert, und kippte dort schließlich um.
Anzeige
Von den alarmierten Feuerwehrkräften, die mit rund zehn Fahrzeugen im Einsatz waren, mussten beide Fahrer befreit werden. Während der Fahrer des spanischen Sattelzuges noch an der Unfallstelle verstarb, erlitt sein Beifahrer schwere, aber keine lebensgefährlichen Verletzungen. Von beiden ist die Identität derzeit noch unklar. Der Unfallverursacher wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus eingeliefert. Durch die Staatsanwaltschaft Kempten wurde ein Sachverständiger mit der Erstellung eines Unfallgutachtens beauftragt. Ein Vertreter des Wasserwirtschaftsamtes Kempten war vor Ort. Wegen einer erheblichen Menge ausgelaufener Kraftstoffe, muss umfangreich Erdreich abgetragen werden. Die Straßenmeisterei Marktoberdorf hat eine Umleitung ausgeschildert, da die Bundesstraße in diesem Bereich voraussichtlich bis Mittag gesperrt bleiben wird. In Kürze wird die Ladung der beiden Fahrzeuge umgeladen. Danach kann mit der Fahrzeugbergung begonnen werden. (PP Schwaben Süd/West)
Anzeige

Anzeige

Anzeige


Mittwoch, 27. Mai 2015

Memmingen: Arbeitsunfall - Staplerfahrer verletzt - THW muss Schwerlastregal sichern

Memmingen: Arbeitsunfall - Staplerfahrer verletzt - THW muss Schwerlastregal sichern
Symbolfoto
Am Dienstag Abend, 26.05.2015, ereignete sich in einem Großlager in der Fraunhoferstraße ein Arbeitsunfall, bei welchem ein Mitarbeiter am Fuß verletzt wurde. Der 32-Jährige fuhr bei Staplerarbeiten in ein Schwerlastregal. Vermutlich liegt ein Fahrfehler vor. Einige Streben des Regales brachen daraufhin zusammen und die gelagerten Paletten fielen zu Boden. 
Anzeige
Eine dieser Paletten traf den 32-Jährigen am Fuß. Er wurde ins Klinikum Memmingen gebracht. Der Schaden an den Regalen, der Sprinkleranlage und der abgestürzten Waren liegt bei geschätzten 150.000 Euro. Zur Absicherung der Schwerlastregale und zum Bergen des Staplers wurde die Feuerwehr Amendingen und das THW alarmiert. (PI Memmingen)
Anzeige

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 27. Mai 2015

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 27. Mai 2015
Verkehrsunfall
JETTINGEN-SCHEPPACH. Gestern Vormittag befuhr ein 53-jähriger Sattelzugfahrer die neue Umgehungsstraße von Scheppach kommend in Richtung Röfingen. An der Auffahrt zur Autobahn in Richtung Stuttgart missachtete er an der dortigen Ampel das Rotlicht und stieß im Einmündungsbereich mit einem vorfahrtsberechtigten Pkw zusammen, welcher von der Autobahn kommend an der Einmündung auf die Umgehungsstraße nach links in Richtung Scheppach eingebogen war. Der Fahrer des Sattelzuges und der 36-jährige Pkw-Lenker blieben glücklicherweise unverletzt. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 7.000 Euro. (PI Burgau)
Anzeige
Sachbeschädigung
OFFINGEN. Der Polizei Burgau wurde jetzt angezeigt, dass in dem Zeitraum vom Freitag, 22.05.2015, 12.00 Uhr bis Samstag, 23.05.2015, 13.00 Uhr, an einem Pkw, Mini-Cabriolet, das Verdeck beschädigt wurde. Ein bislang unbekannter Täter hatte vermutlich mit einem Messer das Verdeck auf einer Länge von ca. 10 cm aufgeschnitten. Dabei verursachte er einen Schaden von ca. 500 Euro. Zeugen die Angaben zu dem Täter machen können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Burgau, Tel.: 08222/96900, in Verbindung zu setzen. (PI Burgau)
Anzeige
Versuchter Einbruch bei Sortieranlage
BREITENBRUNN. Über das Pfingstwochenende versuchten Unbekannte in eine Halle auf dem Gelände des Wertstoffhofes einzudringen. Sie wurden hier vermutlich durch einen Zeugen gestört und flüchteten. Der angerichtete Sachschaden beträgt ca. 150 Euro. In dem Zusammenhang wird ein Pkw mit rumänischem Kennzeichen gesucht. Hinweise werden unter der Rufnummer 08261/7685-0 an die Polizeiinspektion Mindelheim erbeten. (PI Mindelheim)
Anzeige
Sachbeschädigung an Pkw
MINDELHEIM. Ein bislang unbekannter Täter zerstach in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch zwischen 23.00 und 03.30 Uhr zwei Reifen an einem in der Bahnhofstraße abgestellten Fiat. Es entstand ein Schaden von ca. 100 Euro. Wer hat Beobachtungen gemacht? Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Mindelheim, unter der Tel.-Nr. 08261/7685-0. (PI Mindelheim).
Anzeige
Diebstahl
MEMMINGEN. In der Nacht von Montag, 25.05., auf Dienstag, 26.05., sowie am Nachmittag des 26.05., zwischen 15.00 und 16.00 Uhr, ereigneten sich im Klinikum Memmingen insgesamt drei Diebstähle. In allen drei Fällen betrat der oder die unbekannten Täter ein Zimmer und entwendeten Geldbörsen mit Bargeld. Während im erstgenannten Fall die Betroffenen nachts in ihren Betten lagen und schliefen, befanden sich bei den folgenden Diebstählen am Dienstag zwischen 15.00 und 16.00 Uhr die Personen nicht in ihrem Zimmer. Lediglich in einem Fall konnte kurz ein großer, schlanker Mann beobachtet werden, welcher schwarze, ca. 5 cm lange, zurückgekämmte Haare hat. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Memmingen, Tel. 08331-1000. (PI Memmingen)

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 27. Mai 2015

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 27. Mai 2015
Verkehrsunfall
OBERGÜNZBURG. Zwischen Obergünzburg und Immenthal (St2055) kam es gestern gegen 17.45 Uhr zu einem Verkehrsunfall. Ein 27-jähriger LKW-Fahrer kam nach aus noch unklarer Ursache rechts von der Fahrbahn ab und im Graben zum Liegen. Die Fahrbahn war kurzfristig für die Bergung des LKWs komplett gesperrt. Der LKW-Fahrer blieb unverletzt. (PI Kaufbeuren)
Anzeige
Verkehrsunfall mit Verletzen
MARKTOBERDORF. Sachschaden in Höhe von ca. 12.000 Euro entstand gestern Nachmittag bei einem Verkehrsunfall an der Anschlussstelle der B 12, Höhe Geisenried. Ein in Fahrtrichtung Kempten fahrender Pkw-Fahrer verließ an der Anschlussstelle Geisenried die B 12 und wollte nach links in die Bundesstraße in Richtung Geisenried einbiegen. Dabei missachtete der 28-jährige Pkw-Fahrer die Vorfahrt eines aus Richtung Geisenried auf der B 472 herankommenden Pkw und stieß mit diesem zusammen. Der 72-jährige geschädigte Pkw-Fahrer erlitt dabei Prellungen. Er wurde mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus eingeliefert. Der Unfallverursacher erlitt einen Schock. (PI Marktoberdorf)
Anzeige
Verkehrsunfall mit Sachschaden
GEISENRIED. Sachschaden in Höhe von ca. 1.000 Euro entstand gestern Nachmittag bei einem Verkehrsunfall auf der Geisenrieder Straße in Geisenried. Ein Sattelzug befuhr die Geisenrieder Straße in Richtung Unterthingau. Auf Höhe der Pfarrgasse musste der Sattelzug einem dunklen Kleinwagen ausweichen, welcher mit der Fahrzeugfront in die Geisenrieder Straße ragte. Der Sattelzug streifte dabei einen entgegenkommenden Kleintransporter. Dieser wurde im Bereich des vorderen linken Kotflügels beschädigt. Der Fahrer des dunklen Kleinwagens fuhr davon. Hinweise zu dem Kleinwagen erbittet die PI Marktoberdorf. (PI Marktoberdorf)
Anzeige
Einbruch im Freibad
BUCHLOE. Noch vor Saisoneröffnung wurde zwischen Pfingstsonntag und Pfingstdienstag ins Freibad in Buchloe eingebrochen. Ein unbekannter Täter überstieg den Zaun und hebelte die Türen zum Kassenraum und zum Kiosk auf. Beide Räumlichkeiten wurden durchsucht, aber da der Kioskbetrieb noch nicht aufgenommen worden war, waren nur Restbestände aus dem Vorjahr vorhanden. Entwendet wurden vier Stangen Zigaretten der Marke L & M und eine Flasche Wodka. Der Sachschaden wird auf 150 Euro geschätzt. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Buchloe, Tel. 08241/9690-0. (PI Buchloe)

Kempten: Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person

Kempten: Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person
Symbolfoto
Am Mittwoch dem 27.05.15 kam es gegen 5:30 Uhr zu einem Verkehrsunfall. Ein 25-jähriger Pkw-Fahrer fuhr vom Berliner Platz zur Kreuzung Kaufbeurer Straße/ Schumacherring und übersah wohl, dass für ihn die Ampel auf Rot stand. Er fuhr in die Kreuzung ein und fuhr in den vorfahrtsberechtigten Pkw, der auf der Kaufbeurer Straße in Richtung Berliner Platz fuhr. 
Anzeige
Dieser Pkw prallte durch den Unfall gegen einen angrenzenden Laternenmasten und anschließend gegen einen Baum. Der 55-jährige Fahrer wurde im Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Feuerwehr Kempten befreit werden. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden in einer Gesamthöhe von etwa 16.000 Euro. Die beiden Autofahrer und die Beifahrerin des Unfallverursachers wurden ins Krankenhaus eingeliefert. (VPI Kempten)

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 27. Mai 2015

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 27. Mai 2015
Vorfahrt missachtet
SONTHOFEN. Gestern in den Abendstunden bog eine 37-jährige Pkw-Fahrerin auf der Freibadstraße nach links in Richtung Bahnhof ab und übersah dabei den Pkw eines 24jährigen Mannes, welcher entgegenkam. Um einen Frontalzusammenstoß zu vermeiden, wich dieser nach rechts aus und kam auf dem Gehweg zum Stehen. Bei dem Unfall, bei dem ein Schaden von 250 Euro entstand, wurde der Mann leicht verletzt. (PI Sonthofen)
Anzeige
Reifen zerstochen – Zeugen gesucht
KEMPTEN. Eine bisher unbekannte Täterschaft hat am Dienstagnachmittag, zwischen 15:50 Uhr und 19:15 Uhr, einen Reifen eines schwarzfarbenen Pkw, Peugeot, zerstochen, welcher in der Memminger Straße in Kempten/ Oberwang abgestellt war. Am rechten Hinterreifen entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 100 Euro. Hinweise erbittet die Polizei Kempten unter 0831/999-2140. (PI Kempten)
Anzeige
Altmetall aus Wertstoffhof gestohlen
OY-MITTELBERG. Insgesamt 900 kg Altmetall haben Unbekannte im Zeitraum von vergangenem Samstag bis Dienstag vom Wertstoffhof in Oy-Mittelberg entwendet. Unter der Beute befanden sich vorwiegend Kupfer- und Kabelreste. Das Altmetall wurde vermutlich über das Zufahrtstor gehievt, ehe es in ein Fahrzeug zum Abtransport geladen wurde. Hinweise in diesem Zusammenhang erbittet die Polizei Kempten unter 0831/9909-2140. (PI Kempten)
Anzeige
Diebstahl
IMMENSTADT. Wie erst jetzt bekannt wurde, entwendete ein unbekannter Täter am vergangenen Donnerstagabend zwei am Busbahnhof Immenstadt abgestellte Taschen. Der 47-jährige Besitzer hatte diese Taschen mit Dokumenten, Lebensmittel, Zigaretten und Werkzeug nur kurz unbeaufsichtigt gelassen, um auf die nahegelegene Toilette zu gehen. Bei seiner Rückkehr waren sie verschwunden. Hinweise bitte an die Polizei Immenstadt. (PI Immenstadt)
Anzeige
Rollerfahrer bei Unfall verletzt - Unfallverursacher flüchtig
KEMPTEN. Am Dienstag, 26. Mai 2015, gegen 14.35 Uhr, kam es auf der Baustellenkreuzung Duracher Straße/ Magnusstraße zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein Rollerfahrer leicht verletzt und der Roller beschädigt wurde. Der Rollerfahrer war auf der Duracher Straße stadtauswärts unterwegs, als ihm ein von rechts aus der Magnusstraße kommender Pkw die Vorfahrt nahm. Die Fahrzeuge berührten sich nicht, der Rollerfahrer musste jedoch ausweichen und stürzte dabei mit dem Roller. Dabei zog sich der Fahrer eine Knieverletzung zu; der Roller wurde verkratzt (Schadenshöhe ca. 400 Euro). Der unfallverursachende Pkw fuhr ohne anzuhalten weiter. Von diesem ist nur die Farbe blau bekannt. Nach dem Unfall soll ein weiterer Pkw angehalten haben. Dieser Fahrer fuhr jedoch weiter, als der Rollerfahrer ihm bedeutete, dass alles in Ordnung sei. Insbesondere dieser Pkw-Fahrer, aber auch eventuelle andere Zeugen, werden gebeten, sich bei der Verkehrspolizeiinspektion Kempten zu melden, Tel. 0831 - 9909.2050. (VPI Kempten)

Gevelsberg: Pkw prallt in Lkw - Verkehrsunfall mit einer verletzten Person

Gevelsberg: Pkw prallt in Lkw - Verkehrsunfall mit einer verletzten Person
Foto: Feuerwehr Gevelsberg
Gevelsberg (ots) - Die Kreisleitstelle alarmierte am Dienstag um 10:07Uhr die Feuerwehr Gevelsberg zu einem Verkehrsunfall auf der Rosendahler Str. Daraufhin rückte das Hilfeleistungslöschfahrzeug mit drei Einsatzkräften aus. Ein PKW war in den Gegenverkehr geraten und ist frontal mit einem LKW kollidiert. 
Anzeige
Durch die Feuerwehr wurde zunächst die PKW-Fahrerin bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes versorgt. Anschließend wurde die Batterie abgeklemmt und auslaufende Betriebsmittel abgestreut. Die verletzte Person wurde mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus transportiert. Die Feuerwehr war bis 11:03Uhr im Einsatz.

Lennestadt: Tragischer Verkehrsunfall - 85-jähriger von Lkw überfahren

Lennestadt: Tragischer Verkehrsunfall - 85-jähriger von Lkw überfahren
Foto: Polizei Olpe
Lennestadt (ots) - Am Dienstagnachmittag erlitt ein 85-jähriger Mann aus Lennestadt bei dem Zusammenstoß mit einem Lkw auf der Meggener Straße tödliche Verletzungen. Der 85-Jährige stand um 15 Uhr mit seinem Fahrrad am Fahrbahnrand am Ortseingang von Meggen aus Richtung Altenhundem gesehen und wollte die Fahrbahn überqueren. Als sich der Verkehr in Richtung Ortsmitte staute, nutzte er eine Lücke zwischen zwei Fahrzeugen, betrat die Straße und schob sein Rad zur anderen Straßenseite. 
Anzeige
In diesem Moment setzte sich die Fahrzeugschlange auf der Meggener Straße wieder in Bewegung. Ein 39-jähriger Lkw-Fahrer aus Schmallenberg bemerkte beim Anfahren zu spät, dass der 85-Jährige die Fahrbahn vor seinem Führerhaus betreten hatte. Er stieß mit dem Fußgänger zusammen und überrollte ihn. Dabei zog sich der 85-Jährige die tödlichen Verletzungen zu. Der Notarzt konnte nur noch den Tod des Mannes feststellen. Während der Unfallaufnahme wurde die Meggener Straße (B 236) für die Dauer von etwa 3 Stunden voll gesperrt und der Verkehr abgeleitet. Die Feuerwehr Meggen unterstützte die polizeilichen Maßnahmen an der Unfallstelle.

Lamerdingen / St2035: Kleinwagen mehrmals überschlagen

Lamerdingen / St2035: Kleinwagen mehrmals überschlagen
Foto: Kiessling
Eine 19-jährige Fahranfängerin war am Mittwoch dem 27.05.2015 gegen 8.45 Uhr auf der Staatsstraße 2035 zwischen Lamerdingen und dem Weiler Falkenberg unterwegs. Kurz vor dem Weiler geriet sie nach rechts auf das Bankett und verlor die Kontrolle über ihren Pkw. Nachdem die Frau gegensteuerte, rutschte der Wagen in den linken Straßengraben und überschlug sich in der Folge. Vom Rettungsdienst wurde die junge Frau zur Untersuchung ins Krankenhaus gebracht. Dort wurden aber keine Verletzungen festgestellt. Ihr verunfallter Wagen musste von einem Abschleppunternehmen geborgen werden. Der Sachschaden beträgt rund 5.000 Euro. (PP Schwaben Süd/West)
Anzeige

Anzeige

Anzeige

Marktoberdorf: Reitanlage brennt nieder - 500.000 Euro Sachschaden

Marktoberdorf: Reitanlage brennt nieder - 500.000 Euro Sachschaden
Fotos: Kiessling
In der vergangenen Nacht kam es zum Brandausbruch in einer Reitanlage. Personen und Tiere kamen dabei nicht zu Schaden. Kurz nach Mitternacht wurde durch einen Urlaubsgast im Ortsteil Burk ein Feuerschein entdeckt, woraufhin der Mann den Notruf wählte. Als die Einsatzkräfte an der genannten Reithalle eintrafen, brannte diese bereits deutlich. Die zwischenzeitlich ebenfalls vor Ort befindlichen Besitzer konnten die rund 45 Pferde aus der Stallung, welche an die Halle angebaut ist, mit Hilfe der Einsatzkräfte heraustreiben. Durch das Feuer wurden die Reithalle und ein angrenzendes Wirtschaftsgebäude komplett zerstört. Die Feuerwehren aus Marktoberdorf, Bertholdshofen, Biessenhofen, Kaufbeuren, Stötten a.A., Rieder, Sulzschneid und Thalhofen waren mit etwa 150 Einsatzkräften vor Ort. Noch in der Nacht wurden die Ermittlungen zur derzeit unbekannten Brandursache durch den Kriminaldauerdienst Memmingen aufgenommen. Diese werden heute durch das Fachkommissariat der Kripo Kempten fortgeführt. Derzeit wird der Brandschaden auf rund 500.000 Euro geschätzt. (PP Schwaben Süd/West)
Anzeige

Anzeige

Anzeige