Freitag, 24. April 2015

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 24. April 2015

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 24. April 2015
Trunkenheit im Verkehr
TÜRKHEIM. In der Nacht vom Donnerstag auf Freitag wurde ein 43-Jähriger aus dem Unterallgäu zur allgemeinen Verkehrskontrolle angehalten. Dabei konnte bei ihm Alkoholgeruch festgestellt werden. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von deutlich über 1,1 Promille, sodass eine Blutentnahme durchgeführt wurde. Der Führerschein wurde sichergestellt, ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr wurde eingeleitet. (PI Bad Wörishofen)
Anzeige
Unfallflucht
BAD WÖRISHOFEN. Am Donnerstagnachmittag wurde der Pkw einer 74-jährigen Frau aus Bad Wörishofen, der auf der Bürgermeister-Stöckle-Straße vor einem Geschäft geparkt war, von einem anderen Pkw beschädigt. Dieser war aus der Hof- und Parkplatzeinfahrt des Geschäfts herausgefahren und hatte den geparkten Pkw beim Einbiegen in die Bürgermeister-Stöckle-Straße am Heck gestreift. Der Verursacher fuhr weiter, ohne sich um den entstandenen Schaden in Höhe von ca. 1500 Euro zu kümmern. Aufmerksame Passanten hatten sich aber glücklicherweise das Kennzeichen des flüchtigen Pkw notiert und der Geschädigten die Notiz übergeben. Die zwischenzeitlich ermittelte 60-jährige Verursacherin erwartet jetzt eine Anzeige wegen Unfallflucht. (PI Bad Wörishofen)
Anzeige
Geparkter Pkw angefahren - Verursacher geflüchtet - Zeugen gesucht
MINDELHEIM. Am Donnerstag, in der Zeit von 16:30 bis 18:00 Uhr, fuhr ein bislang unbekannter Täter, vermutlich beim Ein- oder Ausparken, einen blauen Pkw BMW an, der in der Bourg-de-Peage-Straße vor Hausnummer 33 am Fahrbahnrand geparkt war. Ohne sich um den verursachten Schaden in Höhe von ca. 3000 Euro zu kümmern, setzte der Unfallverursacher seine Fahrt fort. Zeugen werden dringend gebeten sich unter Tel. 08261/7685-0 bei der Polizei Mindelheim zu melden. (PI Mindelheim)

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 24. April 2015

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 24. April 2015
Gewaltsamer Übergriff auf Discogast
PFRONTEN. In der Nacht von Ostersonntag auf Ostermontag schlug ein ca. 25-Jähriger, 180cm großer Südländer aus Österreich einer 20-jährigen Füssenerin in einer Pfrontener Diskothek gegen 02:00 Uhr erst auf den Rücken und anschließend ins Gesicht. Die junge Frau erlitt Prellungen im Gesicht und an der Schulter. Nach Auswertung der Videoaufzeichnung, bittet die Polizei Füssen nun zusätzlich um sachdienliche Zeugenhinweise zur Tat unter der 08362/9123-0. (PI Füssen)
Anzeige
Traktor verliert während der Fahrt verglaste Fahrertüre
FÜSSEN. Am Donnerstagvormittag verlor ein Traktor während der Fahrt auf der Bundesstraße 16 auf Höhe Ehrwang seine Glasfahrertüre. Die Türe erwischte einen entgegenkommenden VW-Golf auf der Motorhaube und der Frontscheibe. Trotz dieser Schrecksekunde für den 60-jährigen Autofahrer aus Sonthofen, ist glücklicherweise nichts Schlimmeres passiert. Durch den Aufprall mit dem Auto, ist die Scheibe komplett gesplittert, es entstand ein Gesamtschaden von ca. 5000 Euro. (PI Füssen)

Betrunkener Autofahrer fährt in Polizeikontrolle
FÜSSEN. Am Donnerstagmitternacht wurde in der Tiroler Straße in Füssen ein Mercedesfahrer einer Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei stellten die Beamten Alkoholgeruch fest. Bei der darauffolgenden Atemalkoholkontrolle stellte sich heraus, dass der Fahrer aus Nordrhein-Westfahlen mit knapp 0,9 Promille sein Fahrzeug führte. Der Mann musste sein Auto an Ort und Stelle stehen lassen und seinen Fahrzeugschlüssel in polizeiliche Verwahrung geben. Zusätzlich ergeht nun eine Anzeige wegen Fahrens unter Alkoholeinfluss. (PI Füssen)
Anzeige
Verkehrsunfall mit leicht Verletztem
MARKTOBERDORF. Leichte Verletzungen zog sich gestern Nachmittag ein Motorrollerfahrer bei einem Verkehrsunfall auf der Bahnhofstraße zu. Ein 43-jähriger befuhr mit seinem Motorroller die Bahnhofstraße in nördlicher Richtung. Am Kreisverkehr kam von rechts aus der Georg-Fischer-Straße ein Pkw-Fahrer an den Kreisverkehr herangefahren. Der Fahrer des Motorrollers erschrak und bremste den Roller so stark ab, dass er stürzte. Eine Berührung zwischen den Fahrzeugen fand nicht statt. Der Rollerfahrer zog sich eine leichte Beinverletzung zu. Der Fahrer des unfallbeteiligten Pkw fuhr weiter, er konnte zwischenzeitlich ermittelt werden. (PI Marktoberdorf)

Verkehrsunfall mit Sachschaden
MARKTOBERDORF. Sachschaden in Höhe von ca. 300 Euro entstand gestern Abend bei einem Verkehrsunfall an der Einmündung der Kurfürstenstraße in die Eberle-Kögl-Straße. Eine Pkw-Fahrerin wollte von der Kurfürstenstraße in die vorfahrtsberechtigte Eberle-Kögl-Straße einbiegen. Verkehrsbedingt musste sie halten. Auf dem Gehweg der Eberle-Kögl-Straße näherte sich aus Richtung Rauhkreuzung eine 11-jährige Schülerin auf ihrem Fahrrad. Beim Erkennen des stehenden Pkw versuchte die Schülerin ihr Fahrrad abzubremsen. Aufgrund der defekten Bremsen fuhr sie ungebremst in die vordere rechte Fahrzeugseite des Pkw. Verletzt wurde niemand, am Pkw entstand leichter Sachschaden. (PI Marktoberdorf)
Anzeige
Betrunkener verursacht drei Unfälle
BUCHLOE. Am Donnerstag gegen 17:50 Uhr fuhr ein 24-jähriger Ostallgäuer mit seinem Pkw an den Kreisverkehr Buchloe-Ost. Vor ihm stand ein silberner Pkw aus dem Landkreis Augsburg. Der Augsburger Pkw rollte am Kreisverkehr rückwärts und stieß gegen die Front des Ostallgäuers. Obwohl dieser hupte, fuhr der Augsburger Pkw-Fahrer einfach weiter in Richtung Autobahn. Ermittlungen ergaben, dass der Pkw bereits wegen einer weiteren Unfallflucht die er kurz zuvor in Augsburg begangen hatte gesucht wurde. Nach der Flucht in Buchloe fuhr der Flüchtige nach Weilheim. Im dortigen Bereich fuhr er dann in einen Graben. Ein in Weilheim durchgeführter Alkoholtest ergab, dass der Fahrer, ein 31-jähriger Augsburger über zwei Promille intus hatte. Daraufhin wurde eine Blutentnahme durchgeführt und sein Führerschein sichergestellt. (PI Buchloe)

Sachbeschädigung aus Eifersucht
BUCHLOE. Die Polizeiinspektion Buchloe erhielt am Freitag kurz nach Mitternacht eine Mitteilung von einem Anwohner der Angerstraße dem ein Mann aufgefallen war der verdächtig um geparkte Autos herumschlich und schließlich absichtlich eine Beule in einen der geparkten Pkw trat. Der Täter konnte im Rahmen der daraufhin sofort eingeleiteten Fahndung von Beamten der Polizeiinspektion Buchloe noch in der Nähe des Tatortes festgenommen werden. Bei der Durchsuchung des 29-jährigen Kaufbeurers wurde noch eine geringe Menge Amphetamin aufgefunden. Grund für die Beschädigung war, dass es sich bei dem beschädigten Auto um das des neuen Partners seiner Ex-Freundin handelte. Neben einer Anzeige wegen Sachbeschädigung wird gegen den Kaufbeurer auch nach dem Betäubungsmittelgesetz ermittelt. (PI Buchloe)

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 24. April 2015

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 24. April 2015
Arbeiter schwer verletzt
OBERSTDORF. Bei Felsarbeiten in steilem Gelände im Bereich Tiefenbach-Breitachklamm wurde gestern gegen 14.30 Uhr ein 53-jähriger Arbeiter verletzt. Ein größerer Fels löste sich ohne Fremdverschulden und traf den Mann am Bein, wobei er eine Fraktur erlitt. Er wurde von der Bergwacht Oberstdorf geborgen und in das Krankenhaus eingeliefert. (PI Oberstdorf)
Anzeige
Sachbeschädigung an Pkw
OBERSTDORF. Ein in der Bachstraße geparkter Pkw Opel wurde von einem unbekannten Täter in der Nacht vom 22./23.4.15 mit einem spitzen Gegenstand an der rechten Fahrzeugseite massiv verkratzt. Dabei entstand Schaden in Höhe von etwa 1000 Euro. Die Polizei Oberstdorf bittet um Hinweise. (PI Oberstdorf)
Anzeige
Radfahrerin verletzt
OBERSTDORF. Leicht verletzt wurde gestern eine 32-jährige Radfahrerin bei einem Sturz in der Nebelhornstraße. Während der Fahrt war ihre am Lenker hängende Handtasche in die Speichen des Vorderrades geraten und dieses blockiert wurde. Sie wurde zur ambulanten Behandlung in das Krankenhaus verbracht. (PI Oberstdorf)
Anzeige
Verkehrsunfallflucht
KEMPTEN. Am 22.04.2015 zwischen 08.30 Uhr und 16.30 Uhr wurde auf dem Kiesparkplatz bei der Feuerwehr in der Rottachstraße ein grauer Skoda Octavia beschädigt. Vermutlich wurde der geparkte Skoda von einem zu dicht vorbeifahrenden Fahrzeug an der hinteren Tür der Fahrerseite gestreift. Der Unfallverursacher entfernte sich unerlaubt und hinterließ einen Schaden in Höhe von ca. 1000 Euro. Hinweise zu dem Vorfall nimmt die Verkehrspolizeiinspektion Kempten unter der Tel.-Nr. (0831) 9909-2050 entgegen. (Verkehrspolizeiinspektion Kempten)
Anzeige
Verkehrsunfallflucht
KEMPTEN. Am Donnerstag, den 23.04.15, zwischen 18.20 und 19.00 Uhr, wurde auf dem Parkplatz des Feneberg-Marktes in der Lotterbergstraße ein silberner Pkw, Opel Astra, am Heckstoßfänger auf der linken Seite angefahren und beschädigt. Der Unfallverursacher entfernte sich unerlaubt und hinterließ einen Schaden in Höhe von ca. 600 Euro. Hinweise zu dem Vorfall nimmt die Verkehrspolizeiinspektion Kempten unter der Tel.-Nr. (0831) 9909-2050 entgegen. (Verkehrspolizeiinspektion Kempten)

Donnerstag, 23. April 2015

Memmingerberg: Auffahrunfall mit 3 Pkw - 5 Personen verletzt

Memmingerberg: Auffahrunfall mit 3 Pkw - 5 Personen verletzt
Am Mittwoch Nachmittag kam es im Bereich der Umgehungsstraße von Memmingerberg in Richtung Autobahnauffahrt Memmingen-Ost zu einem Verkehrsunfall. Ein Pkw-Fahrer musste kurz nach der Bergkuppe in Richtung Memmingen wegen einer auf der Fahrbahn liegenden Holzkiste abbremsen. 
Anzeige
Ein nachfolgender Pkw-Fahrer konnte noch rechtzeitig reagieren und abbremsen. Eine weitere nachfolgende 43-jährige Pkw-Fahrerin bemerkte das Bremsmanöver zu spät und fuhr auf den vorausfahrenden Pkw auf, der wiederum auf das vorausfahrende Fahrzeug geschoben wurde. Bei dem Unfall entstand Sachschaden in Höhe von ca. 20.000 Euro. 
Anzeige
Alle drei Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Die fünf Pkw-Insassen (alle drei Fahrer und zwei Beifahrer) wurden leicht verletzt und mussten ins Klinikum Memmingen bzw. ins Krankenhaus Ottobeuren gebracht werden. (PI Memmingen)

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 23. April 2015

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 23. April 2015
Angeblicher Cousin will sich Geld ergaunern
MINDELHEIM. Am Mittwochnachmittag erhielt eine 83-jährige Rentnerin einen Anruf ihres angeblichen Cousins. Der sei bei einem Notar in Memmingen und zum Kauf einer Eigentumswohnung fehle ihm noch etwas Geld. Hier wurde er von der Frau gleich mit dem Einwand unterbrochen, dass bei ihr nichts zu holen sei. Der Anrufer sagte zwar noch zu, dass er sie trotzdem besuchen werde, das Telefonat war dann aber beendet. Die Frau hatte von dieser „Betrugsmasche“ schon gehört und richtig reagiert, indem sie gar nicht auf die Forderung eingegangen ist. Tatsächlich hatte der Anrufer auch nichts mit ihrem Cousin zu tun. So blieb es beim Versuch, die Frau um Geld zu betrügen. (PI Mindelheim)
Anzeige
Verkehrsunfall ohne Verletzte
KIRCHHEIM. Am 23.04.2015 ereignete sich gegen 05:45 Uhr im Ortsteil Tiefenried / Kirchheim ein Verkehrsunfall. Eine 44-jährige Pkw-Führerin aus dem Landkreis Günzburg befuhr die Mindelzeller Straße von Mindelzell kommend, um von dieser nach links in die Derndorfer Straße abzubiegen. Zum selben Zeitpunkt befuhr ein 27-Jähriger die Derndorfer Straße in Richtung Kirchheim. Der 27-jährige, ebenfalls aus dem Landkreis Günzburg stammende Mann, wurde zwar von der 44-jährigen Frau wahrgenommen, doch sie schätzte dessen Geschwindigkeit falsch ein. Daher kam es zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Bei dem Verkehrsunfall entstand ein Gesamtschaden von ca. 4.500 Euro. (PI Mindelheim)
Anzeige
Tankbetrug
MEMMINGEN. Am gestrigen Abend tankte ein unbekannter Mann mit seinem roten BMW, älteres Modell, an der Tankstelle am Tiroler Ring. Ohne den Sprit zu bezahlen fuhr er anschließend mit einer weiteren männlichen Person als Beifahrer weg. Täterhinweise bitte an die Polizeiinspektion Memmingen, Tel. 08331/1000. (PI Memmingen)
Anzeige
Arbeitsunfall
MARKT WALD. Am Mittwochnachmittag, 22.04.2015, ereignete sich beim Entladen eines Lkw ein Arbeitsunfall, bei dem der Lkw-Fahrer leicht verletzt wurde. Der 37-jährige Lkw-Fahrer wollte eine Palette abladen, die er auf die Ladebühne des Lkw gestellt hatte. Beim Herunterlassen der Ladebühne brach diese an einer Seite ab, so dass die beladene Palette von der Plattform stürzte. Glücklicherweise streifte sie den Fahrer nur, der hierbei leichte Verletzungen erlitt. Der Lkw wurde aufgrund gravierender technischer Mängel aus dem Verkehr gezogen. Den Fahrzeughalter aus Ulm erwartet eine Anzeige wegen Verdachts einer fahrlässigen Körperverletzung. (PI Bad Wörishofen)
Anzeige
Trunkenheitsfahrt
MEMMINGEN. Zu viel getrunken hatte ein 71-jähriger Autofahrer aus dem Bereich Memmingen, der am vergangenen Mittwochnachmittag in einer Memminger Tankstelle zufällig auf eine Streife der Operativen Ergänzungsdienste traf. Im Verkaufsraum der Tankstelle konnten die Beamten, welche sich in einer Schlange hinter dem Mann befanden, deutlich Alkoholgeruch wahrnehmen. Da sich schnell herausstellte, dass er bereits betrunken mit dem Auto zur Tankstelle gefahren war, erwartet ihn nun eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr. Seine Weiterfahrt wurde unterbunden. Aufgrund des hohen Alkoholwertes von deutlich über 1,1 Promille wurde der Führerschein sichergestellt. (OED Kempten)

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 23. April 2015

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 23. April 2015
Bettler in Pfronten und Nesselwang unterwegs
PFRONTEN. Am Mittwochnachmittag waren wieder mehrere rumänische Bettler in Pfronten an den Haustüren unterwegs. Besorgte Bürger verständigten daraufhin die Polizeistation Pfronten. Die Beamten konnten die Bettler kontrollieren und nur geringe Bargeldmittel bei den Personen feststellen. Die Bettler gehören zu einer Gruppe von rumänischen Staatsbürgern, die sich seit längerem im Ostallgäu aufhalten und immer wieder im Bereich Pfronten, Nesselwang, Seeg und Rückholz zum Betteln auftreten. Das Betteln an der Haustüre ist in den betreffenden Gemeinden nicht verboten. Sollten die Bettler jedoch aggressiv an der Haustüre auftreten, oder unberechtigt das Haus betreten, kann die Polizei verständigt werden. In der Regel werden dann Platzverweise erteilt und die Personalien der Personen festgestellt. (PSt Pfronten)
Anzeige
Spaziergängerin findet totes Kälbchen
RIEDEN. Eine Spaziergängerin fand am Mittwochabend an einem Waldrand nördlich von Rieden ein totes weibliches Braunviehkalb auf einem Acker liegend. Das Kalb wird auf ein Alter von 6-8 Wochen geschätzt und weist an den Keulen bereits fortgeschrittenen Tierfraß auf. Nachdem die Ohren anscheinend abgeschnitten wurden, deuten die Anzeichen darauf hin, dass das verendete Kalb widerrechtlich entsorgt worden ist. Das Kalb wird heute im Laufe des Tages noch von einem Veterinär des Landratsamtes Ostallgäu begutachtet. (PI Buchloe)
Anzeige
Enten gerettet - Unfall verursacht
FÜSSEN. Am gestrigen Mittwoch befuhr eine 43-jährige Frau aus Lechbruck die B16 in Richtung Füssen. Nach einer abschüssigen Rechtskurve, kurz nach der Abzweigung Erkenbollingen, sah sie vor sich mehrere Enten von links nach rechts über die Straße watscheln. Die Frau bremste mit ihrem Opel Corsa daher bis zum Stillstand ab. Eine 19-jährige junge Frau, ebenfalls aus Lechbruck, folgte dem Opel und konnte dank Vollbremsung hinter diesem anhalten. Der nächste Pkw, ein Audi A4, besetzt mit vier Personen aus dem Raum Bad Tölz, führte ebenfalls eine Vollbremsung durch, jedoch hatte der 28-jährige Fahrer wenig Zeit zum Reagieren. Der junge Mann fuhr dem Fahrzeug der 19-Jährigen hinten auf, welche dabei ein leichtes Schleudertrauma erlitt. Die Enten blieben unversehrt. Am Audi entstand ein größerer Schaden im Front Bereich, welcher sich auf ca. 6.000 Euro beläuft. Der Pkw der 19-Jährigen wurde an der Heckstoßstange leicht beschädigt, der Schaden beträgt ca. 1.000 Euro. (PI Füssen)
Anzeige
Auto gegen Roller
FÜSSEN. Gestern Abend kam es in der Kemptener Straße zu einem Verkehrsunfall. Ein Fahrer eines älteren VW wollte in die Kemptener Straße einbiegen und wurde durch die Sonne geblendet. Deshalb übersah der 18-Jährige aus dem Ostallgäu einen Mofaroller, welcher von rechts kommend, die Kemptener Straße in selbiger Fahrtrichtung befuhr. Es kam zum Zusammenstoß, wobei der Roller zum Sturz gebracht und dessen Fahrer leicht verletzt wurde. Der 62-jährige Füssener wurde zur Untersuchung ins Krankenhaus Füssen eingeliefert. (PI Füssen)

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 23. April 2015

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 23. April 2015
Lkw mit Anhänger ohne erforderliche Fahrerlaubnis gefahren
OBERSTAUFEN. Während einer Geschwindigkeitsmessung hielten die Beamten der Polizeistation Oberstaufen am Dienstag, den 21.04.2015, gegen 12.00 Uhr, auf der B 308 einen beladenen Lkw mit Anhänger an. Bei der durchgeführten Kontrolle wurde dann festgestellt, dass der Führer nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis für das geführte Gespann war. Gegen den 32-jährigen Fahrzeugführer aus Baden Württemberg wurde ein Strafverfahren wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis eingeleitet. Ebenso wurde gegen seinen 40-jährigen Chef, der ihn ohne erforderliche Fahrerlaubnis auf die Reise geschickt hatte, ein Strafverfahren wegen Ermächtigen zum Fahren ohne Fahrerlaubnis eingeleitet. Für die Weiterfahrt musste ein Ersatzfahrer organisiert werden. (PSt Oberstaufen)
Anzeige
Fahrzeug beschädigt und geflüchtet
OBERSTAUFEN. Am Mittwoch, den 22.04.2015, in der Zeit von 07.00 bis 16.00 Uhr, wurde in Oberstaufen am Kühlen Grund ein geparkter Pkw von einem anderen Fahrzeug angefahren und beschädigt. Durch den Zusammenstoß entstand am geparkten Fahrzeug ein Sachschaden in Höhe von ca. 1.500 Euro. Der Unfallverursacher entfernte sich nach dem Unfall, ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern. Wer diesbezüglich Beobachtungen gemacht hat, wird gebeten, sich mit der Polizei in Oberstaufen in Verbindung zu setzen. (PSt Oberstaufen)
Anzeige
Gruppe randaliert in Bahnhofstraße – Zeugen gesucht
KEMPTEN. Eine bisher unbekannte Gruppe junger Leute hat in der Nacht auf Donnerstag, gegen 01:50 Uhr, in der Bahnhofstraße in Kempten, Höhe Cafe College, randaliert und hierbei einen Blumenkübel beschädigt. Zuvor hatte die Gruppe, welche später in Richtung Zugspitzstraße geflohen war, einige Stühle umgeworfen. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 50 Euro. Zeugenhinweise erbittet die Polizei Kempten unter 0831/9909-2140. (PI Kempten)
Anzeige
Gleitschirmflieger verletzt
OBERSTDORF. Gegen 15.00 Uhr setzte gestern ein 46-jähriger Gleitschirmflieger zur Landung in Oberstdorf auf dem Landeplatz Oybelewiese an. Zu diesem Zeitpunkt herrschten dort wechselnde Windverhältnisse. Als sein Schirm von einer Windböe erfasst wurde, stürzte er aus etwa zwei bis drei Metern Höhe seitlich auf den Boden. Dabei zog er sich eine Verletzung im Beckenbereich zu und wurde zur stationären Behandlung in das Krankenhaus eingeliefert. Nach bisherigen Erkenntnissen handelte es sich um einen Flugfehler ohne jegliche Fremdbeteiligung. Der Unfall wurde von einem Beamten der Alpinen Einsatzgruppe des Polizeipräsidiums Schwaben aufgenommen. (PI Oberstdorf)
Anzeige
Sachbeschädigung
OBERSTDORF. Durch den Hinweis eines Zeugen konnten gestern gegen 21.45 Uhr Straftaten geklärt werden. Der Zeuge hatte einen Mann beobachtet, der am Friedhof Grabschmuck beschädigte und sich dann entfernte. Während er die Polizei verständigte, folgte der Zeuge dem Täter und konnte so jederzeit dessen Standort durchgeben. Dieser wurde am Bahnhof von der verständigten Streifenbesatzung in Empfang genommen. Gegen den stark alkoholisierten 54-jährigen Mann wird nun wegen Störung der Totenruhe und Sachbeschädigung Anzeige erstattet. Weiter wird ihm eine Sachbeschädigung vom vergangenen Montag durch Schmierereien an der Aussegnungshalle vorgeworfen. (PI Oberstdorf)

Memmingerberg / Allgäu Airport: Kleinflugzeug außer Kontrolle - Pilot unverletzt

Memmingerberg / Allgäu Airport: Kleinflugzeug außer Kontrolle - Pilot unverletzt
Foto: Rizer (mindelmedia-news.de)
Am Mittwoch dem 22.04.2015 kam es gegen 17.00 Uhr am Flughafen Memmingerberg zu einem Vorfall, bei dem ein Leichtflugzeug bei der Landung aufgrund einer seitlichen Windböe außer Kontrolle geriet. Die Maschine schaukelte sich seitlich auf, Gegenmaßnahmen des 60-jährigen Piloten verliefen ergebnislos. 
Anzeige
Die Maschine berührte bei der Landung mit der linken Tragflächenspitze die Landepiste und geriet in eine Drehbewegung. Das Bugfahrwerk knickte ein und das linke Hauptfahrwerk wurde ebenfalls beschädigt. Nachdem das Bugfahrwerk eingeknickt war, neigte sich die Nase der Maschine nach vorne und der Propeller stach auf der Teerdecke ein. Der Pilot, der sich alleine im Flugzeug befand, wurde bei dem Unfall nicht verletzt. Nach vorläufiger Schätzung entstand ein Sachschaden von ca. 10.000 Euro. 
Anzeige
Der Flugbetrieb musste eingestellt werden. Das Ultraleichtflugzeug wurde in eine Halle abgeschleppt. Der Flugbetrieb konnte um 17.30 Uhr wieder aufgenommen werden. An Flughafeneinrichtungen kam es nach bisherigen Erkenntnissen zu keinen Beschädigungen. (PI Memmingen)

Mittwoch, 22. April 2015

Bad Grönenbach: Gehirnblutung - Gast von Türsteher gestoßen - Gesundheitszustand krittisch

Bad Grönenbach: Gehirnblutung - Gast von Türsteher gestoßen - Gesundheitszustand krittisch
Symbolfoto
Am Sonntag, 19.04.2015, ereignete sich gegen 01.40 Uhr in der Diskothek Club Moment eine Körperverletzung. Ein 22-jähriger Mann wurde im Eingangsbereich der Diskothek offensichtlich gestoßen, woraufhin er zu Boden ging und sich eine Platzwunde am Kopf zuzog. 
Anzeige
Im Nachhinein stellte sich heraus, dass der junge Mann sich eine Gehirnblutung zugezogen hat, sein Gesundheitszustand ist stabil, aber kritisch. Angeblich wurde der junge Mann von einem der Türsteher niedergeschlagen bzw. zu Boden gestoßen. Dieser Vorgang wurde vermutlich von zwei jungen Frauen beobachtet, 
Anzeige
die dringend als Zeuginnen benötigt werden. Die beiden jungen Frauen, bzw. eventuell weitere Zeugen werden daher gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Memmingen, Tel. 08331/1000, zu melden. (PI Memmingen)

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 22. April 2015

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 22. April 2015
Angetrunkener Pkw-Fahrer
MINDELHEIM. Am 21.04.2015 um kurz nach 16 Uhr wurde auf der Staatsstraße bei Oberauerbach ein Pkw-Fahrer von der Polizei kontrolliert. Der junge Mann hatte Alkohol getrunken. Ein durchgeführter Alkoholtest verlief mit etwa 0,7 Promille positiv. (PI Mindelheim)
Anzeige
Verkehrsunfall mit leicht verletzter Person
TÜRKHEIM. Am Morgen des 21.04.2015 ereignete sich in der Alfred-Drexel-Straße in Türkheim ein Verkehrsunfall mit einer leicht verletzten Person. Ein 36-jähriger Mann aus dem Raum Augsburg bog nach links auf den Parkplatz am Bahnhof ein und übersah dabei den ihm entgegen kommenden PKW eines 27-jährigen Unterallgäuers, so dass es zum Zusammenstoß kam. Der Unterallgäuer wurde leicht verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 7.000 Euro. (PI Bad Wörishofen)
Anzeige
Unterschlagung
MEMMINGEN. Ein 52-jähriger Mann verlor am Sonntag, 19.04.2015, in Memmingen seine Geldbörse. Der unehrliche „Finder“ hob mit der Kreditkarte des Geschädigten 500 Euro an einem Geldautomaten ab. (PI Memmingen)
Anzeige
Sachbeschädigung an Kfz
MEMMINGEN. Ein Unbekannter zerkratzte zwischen dem 20. und 21.04.2015 einen in der Kempter Straße abgestellten Pkw an der Beifahrerseite. Weiterhin wurde die Beifahrertüre durch Schläge oder Tritte beschädigt. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 1.200 Euro. Täterhinweise bitte an die Polizeiinspektion Memmingen unter Tel. 08331/1000. (PI Memmingen)

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 22. April 2015

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 22. April 2015
Kurzes Nickerchen wird Zugfahrgast zum Verhängnis
FÜSSEN. Am vergangenen Dienstagabend wollte ein 33-jähriger Füssener auf der Zugfahrt von Marktoberdorf nach Füssen lediglich ein kurzes Nickerchen machen. Die Ankunft des Zuges am Füssener Bahnhof gegen 20:50 Uhr verschlief der Füssener jedoch und bemerkte nicht, dass alle weiteren Fahrgäste den Zug verließen. Als er ausgeschlafen gegen 21:15 Uhr erwachte, musste der Fahrgast feststellen, dass alle Türen des Zuges verschlossen waren und sich kein Zugpersonal mehr im Zug aufhielt. Da der Fahrgast nicht wusste, wie er sich aus der misslichen Lage befreien kann, verständigte er telefonisch die Polizeiinspektion Füssen. Über die Lokführer-Leitung in Kempten, konnte letztendlich der 28-jährige verantwortliche Lokführer erreicht werden, der wohl den schlafenden Fahrgast zuvor übersehen und den Zug versperrt hatte. Gegen 22:10 Uhr wurden die Zug Türen wieder geöffnet und der befreite Fahrgast konnte seinen Nachhauseweg antreten. (PI Füssen)
Anzeige
14-jähriger Radfahrer leicht verletzt
PFORZEN. Am Montagnachmittag kam es in Pforzen, Gemeindeteil Leinau, zu einem Verkehrsunfall mit Personenschaden. Ein 14-jähriger Fahrradfahrer überquerte mit seinem Fahrrad die Neugablonzer Straße und wollte in Richtung Pforzen weiterfahren. Hierbei übersah er den bevorrechtigten Pkw eines 40-jährigen Kaufbeurers. Bei dem Zusammenstoß wurde der Junge zum Glück nur leicht verletzt, sein getragener Fahrradhelm verhinderte schlimmere Verletzungen. Insgesamt entstand ein Sachschaden von ca. 3500 Euro. (PI Kaufbeuren)
Anzeige
Verkehrsunfall mit vier leicht verletzten Personen
KAUFBEUREN. Am Montagmittag kam es in der Augsburger Straße zu einem Verkehrsunfall mit vier beteiligten Fahrzeugen. Eine 77-jährige Pkw Fahrerin übersah zwei vor ihr wartende Pkws und fuhr zunächst einem 21-jährigen Pkw Lenker hinten auf. Hierdurch wurde der Pkw des jungen Mannes auf dem vor ihm stehenden Kleinbus geschoben. Zusätzlich kam die 77-jährige auf die Gegenfahrbahn und kollidierte dort frontal mit einem 54-jährigen Pkw Lenker. Insgesamt wurden vier Personen leicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden von ca. 11.000 Euro. Die Augsburger Straße musste für ca. eine Stunde in diesem Bereich komplett gesperrt werden. (PIKaufbeuren)
Anzeige
Verkehrsunfall mit schwer verletzter Quad-Fahrerin
BIDINGEN. Schwere Verletzungen zog sich gestern Nachmittag eine 21-jährige Fahrerin eines Quad bei einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 472. Höhe Ob, zu. Vater und Tochter waren mit ihren Quads auf der B 472 in Richtung Marktoberdorf unterwegs. Auf Höhe von Ob wollten sie nach rechts in die Kreisstraße in Richtung Bidingen abbiegen. Dabei kam es zum Auffahrunfall. Die 21-jährige fuhr dem vor ihr abbiegenden Quad auf und überschlug sich. Die schwer verletzte Fahrerin wurde mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus eingeliefert. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden in Höhe von ca. 1.500 Euro. (PI Marktoberdorf)

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 22. April 2015

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 22. April 2015
Verkehrsunfall
IMMENSTADT. Ein 67-Jähriger befuhr mit seinem Pkw mit Anhänger die Bundesstraße 308 von Oberstaufen in Richtung Immenstadt. Auf Höhe der Tankstelle in Bühl musste er verkehrsbedingt abbremsen. Eine nachfolgende 54-Jährige bemerkte dies zu spät und fuhr auf den Anhänger auf. Es entstand ein Schaden von ca. 3000 Euro. (PI Immenstadt)
Anzeige
Schaufenster zerkratzt
IMMENSTADT. In der Zeit vom 20.04.15, 13.00 Uhr bis zum 21.04.15, 10.00 Uhr wurde das Schaufenster eines Geschäftes in der Bahnhofstraße durch unbekannte Täter zerkratzt. Der Schaden beläuft sich auf ca. 2000 Euro. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei Immenstadt in Verbindung zu setzen. (PI Immenstadt)
Anzeige
Diebstahl aus Büro
KEMPTEN. Die kurze Abwesenheit eines 28-jährigen Mitarbeiters der Hochschule Kempten am Dienstagvormittag nutzte ein bislang unbekannter Täter und stahl aus dessen Büro den Geldbeutel mit diversen Karten, Ausweisen und Kleingeld. Hinweise werden von der Polizeiinspektion Kempten unter der Telefonnummer 0831/9909 - 2140 entgegengenommen. (PI Kempten)
Anzeige
Verkehrsunfall mit Polizeifahrzeug
KEMPTEN. Am 21.04.2015, gegen 07:45 Uhr ereignete sich in der Lenzfrieder Straße ein Verkehrsunfall bei dem ein Streifenwagen beteiligt war. Der Beamte stand an der Kreuzung und beobachtete einen Rotlichtverstoß. Er nahm daraufhin mit eingeschaltetem Blaulicht die Verfolgung auf und übersah dabei eine vorfahrtsberechtigte 43-jährige Fahrzeugführerin. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Pkw, wobei die Frau leicht verletzt wurde. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 25.000 Euro. (Verkehrspolizeiinspektion Kempten)

Dienstag, 21. April 2015

Kaufbeuren / Neugablonz: Messerangriff in Asylgemeinschaftsunterkunft - Hauptverdächtige in U-Haft

Kaufbeuren / Neugablonz: Messerangriff in Asylgemeinschaftsunterkunft - Hauptverdächtige in U-Haft
Symbolfoto
Am frühen Sonntagabend war es in einer Gemeinschaftsunterkunft für Asylsuchende zu einem Messerangriff zwischen zwei Bewohnern gekommen, wobei ein Mann verletzt wurde. Zwischen mehreren Bewohnern war es zu einem Streit gekommen, in dessen Verlauf der 20-Jährige einen 21-jährigen Mann mit einem Messer verletzte. 
Anzeige
Das Opfer zog sich hierbei zwei Stichverletzungen im Rücken- bzw. Gesäßbereich zu. Der junge Mann wurde verletzt ins Krankenhaus in Kaufbeuren eingeliefert und nach der ärztlichen Behandlung wieder entlassen. Es bestand zu keinem Zeitpunkt Lebensgefahr. Der Angreifer wurde kurz nach der Tat von Beamten der Polizeiinspektion Kaufbeuren festgenommen. Der Grund für die Auseinandersetzung zwischen den beiden aus dem ehemaligen Jugoslawien stammenden Männern und auch der genauere Tathergang sind bislang noch weitgehend unklar. Noch am Sonntagabend hat der Kriminaldauerdienst Memmingen die Ermittlungen aufgenommen. 
Anzeige
Die weiteren Ermittlungen führt nun das Fachkommissariat der Kripo Kaufbeuren. Der Hauptverdächtige wurde am gestrigen Montag auf Antrag der Staatsanwaltschaft Kempten dem zuständigen Haftrichter vorgeführt, der die Untersuchungshaft wegen des Verdachts des versuchten Totschlags anordnete. (PP Schwaben Süd/West)

Babenhausen: Körperverletzung - Schlägerei zwischen Eisdielenbesitzer und Kunden

Babenhausen: Körperverletzung - Schlägerei zwischen Eisdielenbesitzer und Kunden
Symbolfoto
Am Montag, 20.04., in den Nachmittagsstunden, wollte ein 43-jähriger Mann für sich und seine Familie ein Eis zum Mitnehmen an einer Eisdiele kaufen. Anschließend setzte er sich an einen Bistro-Tisch der Eisdiele, um sein Eis zu verzehren. Der Eisdielenbesitzer sprach ihn an und forderte ihn auf, den Tisch zu verlassen. 
Anzeige
Es wurde ihm ein Platz an einer in der Nähe stehenden Biertischgarnitur angeboten. Der 43-Jährige warf daraufhin das Eis auf den Boden und verließ wutentbrannt die Eisdiele mit der Aufforderung an den Besitzer, er könne nun sein Eis vom Boden aufputzen. Dieser nahm nun das Eis und warf es gegen die Windschutzscheibe des Pkw des 43-Jährigen. 
Anzeige
Daraufhin kam es zu einer Schlägerei zwischen dem Gast und dem 50-jährigen Eisdielenbetreiber. Hierbei wurden beide leicht verletzt und konnten letztendlich durch Passanten getrennt werden. (PI Memmingen)

Ettringen: Arbeitsunfall - Waldarbeiter schwer verletzt

Ettringen: Arbeitsunfall - Waldarbeiter schwer verletzt
Symbolfoto
Am Montagnachmittag, 20.04.2015, waren zwei Forstwirte mit der Aufarbeitung von Windbruch in der Gemarkung „Bauernhölzer“ beschäftigt. Beim Fällen einer starken, abgebrochenen Fichte streifte diese eine Buche. Dabei wurde ein ca. vier Meter langer Ast abgeschlagen und durch die Luft gewirbelt. 
Anzeige
Der Ast traf einen der Arbeiter, einen 33-jährigen Mann aus Lamerdingen, am Schutzhelm und an der rechten Schulter, wodurch er schwer verletzt wurde. Er musste mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen werden. (PI Bad Wörishofen)

Hausen (Lkr. Unterallgäu): Schwächeanfall am Steuer - Verkehrsunfall verursacht

Hausen (Lkr. Unterallgäu): Schwächeanfall am Steuer - Verkehrsunfall verursacht
Am gestrigen Montagnachmittag ereignete sich in der Mindelheimer Straße in Hausen ein Verkehrsunfall mit einem Gesamtsachschaden von rund 7500 Euro. Ein 80-jähriger Mann aus dem Landkreis Günzburg befuhr die Mindelheimer Straße in Richtung Pfaffenhausen. In einer Rechtskurve berührte er zwei auf der Gegenfahrbahn entgegenkommende Fahrzeuge. 
Anzeige
Anschließend kam er an einem Gartenzaun zum Stehen. Als Unfallursache können gesundheitliche Gründe nicht ausgeschlossen werden. Der 80-jährige wurde vorsorglich ins Krankenhaus verbracht. Die Insassen der beiden anderen beteiligten Fahrzeuge blieben unverletzt. (PI Mindelheim)

Kempten: Pfand über Monate einkassiert – Kassiererin unterschlägt mehr als 11.000 Euro

Kempten: Pfand über Monate einkassiert – Kassiererin unterschlägt mehr als 11.000 Euro
Symbolfoto
Sie arbeitete als Kassiererin in einem Kemptner Supermarkt. Immer wieder hat die 18-jährige Kemptenerin Pfandauszahlungen von mehreren hundert Euro in ihr Kassensystem eingegeben und das Geld anschließend in die eigene Tasche gesteckt. Nun, nach mehreren Monaten, ist der Diebstahl aufgefallen. Ein neu installiertes Kassensystem hatte die Kassiererin letztendlich überführt. 
Anzeige
Nach der Begehung eines erneuten Diebstahls Anfang April konnte die Dame von der Polizei der Tat überführt werden. Das gerade entwendete Geld wurde in einem Bekleidungsstück der Tatverdächtigen aufgefunden. Die Diebin zeigte sich im Folgenden geständig: an mehr als 30 Tagen hat sie mehr als 50 Taten begangen. Der Beuteschaden: rund 11.000 Euro. (PI Kempten)

Montag, 20. April 2015

Memmingen: Zwischenfall bei Abschiebung

Memmingen: Zwischenfall bei Abschiebung
Symbolfoto
Bei einer für heute geplanten Abschiebung einer 57-jährigen Frau aus Syrien, die zuletzt in Memmingen wohnhaft war, versuchte ein Anwohner die Abschiebung zu verhindern. Am heutigen Vormittag sollte die Frau aus einer Gemeinschaftsunterkunft für Asylsuchende in Memmingen nach Italien zurückgeführt werden. 
Anzeige
Die polizeiliche Maßnahme wurde von einer Amtsärztin und einem Mitarbeiter der Stadt Memmingen begleitet. Etwa 20 Mitbewohner wurden auf die Abschiebung aufmerksam und versuchten die Durchführung der Maßnahme zu erschweren. Bei der Verbringung der 57-Jährigen aus dem Haus griff ein Mann aktiv ins Geschehen ein, woraufhin Pfefferspray eingesetzt werden musste. 
Anzeige
Der Bewohner, sowie die 57-jährige Frau und alle anderen Beteiligten, blieben unverletzt. Nach ärztlicher Prüfung ihres Gesundheitszustandes wurde die Syrierin nach München gebracht. Dort wurde festgestellt, dass die Frau Medikamente benötigt. Sie wurde vorsorglich zur weiteren Überprüfung in ein Krankenhaus gebracht. (PP Schwaben Süd/West)

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 20. April 2015

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 20. April 2015
Illegaler Aufenthalt eines 17-jährigen Kosovaren
HOLZGÜNZ. Auf einem Parkplatz an der BAB A 96 bei Holzgünz kontrollierte die Schleierfahndung Pfronten am 18.4.15 einen 17-jährigen Kosovo-Albaner. Gegenüber den Beamten wies sich der Jugendliche mit einem gefälschten slowenischen Ausweis aus. Mit Hilfe seiner Fingerabdrücke stellte sich heraus, dass es sich bei dem 17-Jährigen um einen Kosovaren handelt, der vor einem Monat über Ungarn nach Deutschland eingereist war. Für diese Reise besaß er weder einen Reisepass noch ein Visum. Bei den Beamten stellte der Kosovare Antrag auf Asyl. Das Jugendamt kümmerte sich um seine ärztliche Untersuchung und besorgte ihm einen Platz in einer Jugendeinrichtung. (PStF Pfronten)
Anzeige
Schwarzfahrer mit Messer festgestellt
BAD WÖRISHOFEN. Am Sonntagvormittag, 19.04.2015, stellte ein Fahrscheinkontrolleur der Deutschen Bahn einen 21-jährigen Schwarzfahrer fest. Da sich dieser nicht ausweisen konnte, wurde die Polizei hinzugezogen. Den Beamten gegenüber machte er zunächst falsche Angaben zu seiner Identität. Der junge Mann aus Bad Wörishofen musste daher zur Feststellung seiner rechtmäßigen Personalien durchsucht werden. Dabei wurden sein Ausweis und ein nicht erlaubtes Einhandmesser gefunden. (PI Bad Wörishofen)
Anzeige
Verkehrsunfall mit Sachschaden
TÜRKHEIM. Am 19.04.2015 nachmittags bog ein 19-jähriger Mann aus Kaufbeuren mit seinem Pkw von der Autobahn aus Richtung Memmingen kommend an der Anschlussstelle Bad Wörishofen nach links auf die Staatsstraße Richtung Bad Wörishofen ab. Hierbei übersah er einen auf der Staatsstraße aus Richtung Türkheim kommenden, vorfahrtsberechtigten 34-jährigen Pkw-Fahrer, welcher gerade nach links auf die Autobahn abbiegen wollte. Diesem Pkw prallte der 19-Jährige frontal in die linke hintere Fahrzeugseite. Es entstand Sachschaden in Höhe von zirka 2.800 Euro. (PI Bad Wörishofen)
Anzeige
Verkehrsunfall
MEMMINGEN-AMENDINGEN. Am Sonntag, 19.04.2015, befuhr ein 36-Jähriger in den frühen Abendstunden die Glendalestraße und wollte geradeaus über die Fraunhoferstraße in die Rudolf-Diesel-Straße weiterfahren. Zeitgleich befuhr ein 53-Jähriger mit seinem Pkw die Fraunhoferstraße Richtung Westen. Auf der Kreuzung der Fraunhoferstraße/Rudolf-Diesel-Straße kam es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge, bei welchem der vorfahrtsberechtigte Fahrer frontal in die Fahrerseite des Unfallverursachers fuhr. Fahrer und Beifahrer des vorfahrtsberechtigten Pkw wurden leicht verletzt und zur ambulanten Versorgung ins Krankenhaus Memmingen verbracht. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 8.500 Euro. (PI Memmingen)

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 20. April 2015

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 20. April 2015
Sekundenschlaf am Steuer führt zu einem Unfall
FÜSSEN/OBERKIRCH. Am Sonntagnachmittag gegen 16:00 Uhr war ein 20-jähriger Fahrzeuglenker aus dem Oberallgäu zusammen mit seiner Freundin auf der Bundesstraße 310 von Oberkirch in Richtung Pfronten unterwegs. Etwa 500 Meter nach der Ortsausfahrt kam der Mann nach rechts von der Straße ab und landete im Graben. Ursache für den Unfall war höchstwahrscheinlich Sekundenschlaf. Glücklicherweise konnten die beiden Insassen das Fahrzeug unverletzt verlassen. Das Auto musste mit dem Abschleppwagen geborgen werden, an ihm entstand ein geschätzter Sachschaden von etwa 4000 Euro. (PI Füssen)
Anzeige
Hundebiss
EISENBERG. Am Sonntag, den 19.04.2015, um 15:30 Uhr war eine Familie mit ihren zwei Kindern auf einem Ausflug zu den Schlossbergruinen in Zell bei Eisenberg. Während einer kurzen Pause an einer Alm wurde eines der beiden Kinder beim Spielen an einem Spielplatz, während dieses an einem angeleinten Hund vorbei rannte, gebissen. Das vierjährige Mädchen erlitt leichte Kratzwunden im Gesicht und Hämatome am Bein. Gegen den die 30-jährige Hundebesitzerin, welcher zum Zeitpunkt des Bisses außer Sicht- und Reichweite war, wurde nun Anzeige erstattet.
Anzeige
Kontrolle der Schleierfahndung Pfronten mit der Polizeiinspektion Reutte/Tirol in Musau
MUSAU/TIROL. Gemeinsam mit Beamten der Polizeiinspektion Reutte kontrollierte die Schleierfahndung Pfronten am 17.4.2015 am Kontrollpunkt Musau. Im Rucksack und auf der Mittelkonsole des Autos eines 48-jährigen italienischen Pkw-Fahrers fanden die Beamten geringe Mengen von Marihuana, das die österreichischen Beamten sicherstellten. Um 22.00 Uhr zeigte der griechische Beifahrer eines Pkws bei der Passkontrolle einen griechischen Führerschein vor. Dabei handelte es sich allerdings um ein Phantasiedokument. Einen anderen Ausweis hatte der 26-jährige Maler nicht dabei. Wegen Urkundenfälschung ermitteln die österreichischen Beamten. Gegen 22.30 Uhr fuhr ein Pkw mit italienischer Zulassung in die Kontrollstelle. Im Auto saßen zwei italienische Studenten und eine Lieferfahrer, die auf dem Rückweg vom Europapokalspiel Wolfsburg gegen Neapel waren. Die Beamten fanden auf der Mittelkonsole des Autos und im Kofferraum geringe Mengen von Marihuana; im Bereich vor dem Rücksitz lag ein Joint. Die Sachbearbeitung in allen Fällen übernahmen die österreichischen Polizeibeamten. (PStF Pfronten)

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 20. April 2015

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 20. April 2015
Verkehrsunfall
IMMENSTADT. Ein 36-Jähriger stellte zum Anbringen von Plakaten seinen Pkw auf dem Parkplatz einer Kindertagesstätte in der Missener Straße ab, ohne dieses ausreichend zu sichern. Das Fahrzeug macht sich selbständig, rollt gegen den Zaun der Kindertagesstätte und verursacht dadurch einen Schaden von ca. 1500 Euro. (PI Immenstadt)
Anzeige
Verkehrsunfälle mit beteiligten Motorrädern
BAD HINDELANG / OFTERSCHWANG. Gleich zu zwei Unfällen mit beteiligten Kradfahrern kam es gestern nach Mittag im Bereich der Jochpassstraße und in Ofterschwang. Einmal touchierte ein talwärts fahrender Kradfahrer mit seinem Spiegel in einer Kurve den Außenspiegel eines entgegenkommenden Pkws und verletzte sich dabei leicht an der linken Hand. Der Sachschaden hier wurde auf ca. 400 Euro geschätzt. Knapp eine Stunde zuvor kam ein 27-jähriger Kradfahrer im Bereich der Dorfstraße in Ofterschwang in einer Rechtskurve wegen nicht angepasster Geschwindigkeit zu Sturz. Im Anschluss rutschte der Fahrer mit seinem Krad in die Leitplanke. Durch den angebrachten Unterfahrschutz verlief das Ganze ohne Verletzungen ab. Der Gesamtschaden lag hier bei ca. 1.700 Euro. (PI Sonthofen)

Marihuana beschlagnahmt
KEMPTEN. Eine geringe Menge Betäubungsmittel beschlagnahmte die Schleierfahndung Pfronten am 17.4.15 am Kemptener Bahnhof. Es konnte einem 24-jährigen Nürnberger abgenommen werden. In dessen Reisetasche lagen nicht nur das Marihuana sondern auch sonstige Utensilien, die zum Konsum von Betäubungsmittel dienen. Den 24-Jährigen zeigen die Beamten wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz an. (PStF Pfronten)
Anzeige
Vorfahrt übersehen – Beifahrer wird leicht verletzt
KEMPTEN. Am Sonntag, gegen 12:00 Uhr, kam es in der Lenzfrieder Straße in Kempten zu einem Verkehrsunfall, bei welchem der Beifahrer eines Pkw, VW, leicht verletzt wurde. Ein 62-jähriger Kemptner befuhr mit seinem Pkw, Mercedes, die Lenzfriederstraße stadteinwärts und wollte von dort nach links in den Schumacherring einbiegen. Hierbei übersah er den entgegenkommenden Pkw einer 48-jährigen Kemptnerin, wodurch des zum Zusammenstoß im Kreuzungsbereich kam. Es entstand Sachschaden in Gesamthöhe von ca. 11.000 Euro. Ein Fahrzeug musste abgeschleppt werden. (PI Kempten)

Betäubungsmittelverstoß
OBERSTDORF. Bei der Kontrolle eines 20-Jährigen am Ortsrand von Oberstdorf kurz vor Mitternacht wurden bei ihm Betäubungsmittel in geringer Menge aufgefunden. Die anschließend durchgeführte Wohnungsdurchsuchung führte zur Sicherstellung von Rauschgiftutensilien. Ihn erwartet ein Verfahren nach dem Betäubungsmittelgesetz. (PI Oberstdorf)
Anzeige
Motorradfahrer stürzt
WALTENHOFEN / MEMHÖLZ. Am Sonntagnachmittag gegen 15:30 Uhr kam es zwischen Helen und Hellengerst im Weiler Suiters zu einem Verkehrsunfall mit einem Motorradfahrer. Ein 61-jähriger Oberallgäuer kam aufgrund eines Fahrfehlers alleinbeteiligt in einer Rechtskurve zu Fall. Durch den Sturz verletzte sich der Motorradfahrer an der Hand. Der verletzte Motoradfahrer wurde mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus verbracht. Es entstand ein Sachschaden am Motorrad von ca. 2.000 Euro. (Verkehrspolizeiinspektion Kempten)

Memmingen: Gartenhaus in Vollbrand

Am Montag, 20.04.2015, kurz vor 01.00 Uhr, bemerkten Zeugen ein brennendes Gartenhaus in der Schrebergartenanlage in der Benninger Straße. Es schlugen bereits hohe Flammen aus dem Haus und es entwickelte sich starker Rauch. Personen befanden sich nicht in der Nähe des brennenden Objektes. 
Anzeige
Der Brand wurde durch die Feuerwehr Memmingen, welche mit ca. 20 Mann im Einsatz war, unter Kontrolle gebracht und gelöscht. Während der Löscharbeiten musste ein Teilstück der Benninger Straße gesperrt werden. Die Brandursache ist im Moment noch unklar. Der Sachschaden liegt bei ca. 5.000 Euro. (PI Memmingen)

Sonntag, 19. April 2015

Füssen (Säuling): Tödlicher Bergwanderunfall - 30-jährige stürzt 200m tief ab

Füssen (Säuling): Tödlicher Bergwanderunfall - 30-jährige stürzt 200m tief ab
Symbolfoto
Am Sonntag dem 19.04.2015 gegen 12:45 Uhr geriet ein Ehepaar am sogenannten Gradweg des Säuling (2047 m) auf ca. 1700m in steiles Rinnengelände. Dort verlor eine 30 Jahre alte Bergwanderin den Halt auf dem noch vorhandenem Schnee und stürzte rund 200m tief ab Der Absturz wurde von einer weiteren 3 köpfigen Bergsteigertruppe beobachtet, 
Anzeige
welche dann den Notruf absetzte. Für die Bergsteigerin kam jede Hilfe zu spät, sie verstarb noch an der Unglücksstelle. Der 35 Jahre alte Ehemann wurde von der Bergwacht Füssen mittels Polizeihubschrauber zu Tal gebracht. Ebenso musste die Bergwacht die Zeugen des Unglückes ins Tal begleiten. 
Anzeige
Beamte der Alpinen Einsatzgruppe des Polizeipräsidiums Schwaben Süd/West, nahmen noch vor Ort die Ermittlungen auf. Ferner war der Rettungshubschrauber RK 2 aus Reutte/Tirol im Einsatz. (PP SWS, Einsatzzentrale)

Baisweil (Lkr. Ostallgäu): Mann entblößt sich vor Polizisten um diese zu beleidigen - Autoversicherung nicht bezahlt

Baisweil (Lkr. Ostallgäu): Mann entblößt sich vor Polizisten um diese zu beleidigen - Autoversicherung nicht bezahlt
Symbolfoto
Eine Streifenbesatzung suchte im Auftrag des Landratsamt Ostallgäu einen 36 - jährigen Fahrzeugbesitzer zu Hause auf. Dieser hatte trotz mehrfacher Mahnung seine Autoversicherung nicht bezahlt und daher sollte der Pkw im Rahmen der Amtshilfe entstempelt werden. 
Anzeige
Darüber war der Betroffene allerdings so erbost, dass er vor den Polizeibeamten zu urinieren anfing und sich Hüfte abwärts komplett entkleidete. Schließlich manipulierte er an seinem Geschlechtsteil und streckte den Polizisten noch sein blankes Hinterteil entgegen. 
Anzeige
Der Mann erhält nun Anzeigen wegen exhibitionistischer Handlungen und Beleidigung. Zudem wurde festgestellt, dass der Mann ohne Haftpflichtversicherung mit seinem Pkw gefahren ist. (PI Kaufbeuren)

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 19. April 2015

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 19. April 2015
Reifenstecher unterwegs
FÜSSEN. In der Nacht vom 16.04. auf 17.04.2015 wurden in der Werkmeister- und der Lautenmacherstraße in Füssen an 6 Pkw’s Reifen zerstochen. Der oder die Täter waren vermutlich mit einem Messer unterwegs durch das Wohngebiet und schlitzten jeweils einen Reifen pro Pkw auf. Der dadurch entstandene Sachschaden liegt bei ca. 1000€. Für Hinweise die zur Aufklärung der Tat nützlich sein können, wenden Sie sich bitte an die Polizeiinspektion Füssen unter der Telefonnummer 08362/9123-0. (PI Füssen)
Anzeige
Vorsicht, Radmuttern gelockert
FÜSSEN. Am Freitag den 17. April teilte ein 25-jähriger Füssener mit, dass an seinem Audi die Radmuttern am vorderen linken Reifen gelockert wurden. Das ganze muss in der Nacht vom 16. auf den 17. April geschehen sein. Zu einem Schaden ist es in diesem Fall zum Glück nicht gekommen. Zeugen mit sachdienlichen Hinweisen zur Aufklärung des Falles werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Füssen unter der Tel.-Nr. 08362/91230 zu melden. (PI Füssen)
Anzeige
77-jährige Fußgängerin schwer verletzt
PFRONTEN. Am 17.04.2015 um 14.30 Uhr verletzte sich eine 77-jährige Frau beim Überqueren der Meilinger Straße in Pfronten-Ried schwer. Die Dame wollte mit ihrem Rollator zwischen Bäckerei und Sparkasse die Straßenseite wechseln. Aus bisher ungeklärter Ursache kam die Dame hierbei zu Sturz, wobei sie sich so schwere Verletzungen zuzog, dass sie mit dem Rettungsdienst in das Krankenhaus verbracht werden musste. Zeugen des Vorfalls wenden sich bitte an die Polizeistation Pfronten unter Tel. 08363/9000. (PST Pfronten)
Anzeige
Verkehrsunfall ohne Verletzte
KAUFBEUREN. Am Samstagmittag kam es nach Vorfahrtsmissachtung einer 33 Jahre alten Pkw-Lenkerin in der St.-Cosmas-Straße zum Zusammenstoß zweier Pkw, wobei das Fahrzeug der Unfallverursacherin noch in einen dritten, geparkten Pkw gespickt wurde. Gesamtschaden etwa 7000 €. (PI Kaufbeuren)

Memmingen: Körperverletzungen bei Veranstaltung - Täter geflüchtet

Memmingen: Körperverletzungen bei Veranstaltung - Täter geflüchtet
Symbolfoto
Bei einer Veranstaltung in der Fraunhoferstraße in Memmingen kam es in der Nacht auf Sonntag, den 19.04.2015, zu mehreren Handgreiflichkeiten. Bei der Polizei ging gegen 02:30 Uhr die Mitteilung über einen randalierenden Gast ein, der bei Eintreffen der Streife durch die Sicherheitskräfte der Veranstaltung bereits am Boden fixiert werden musste. 
Anzeige
Der 23-Jährige hatte sich zuvor im Inneren derart aufgeführt, dass er von den eingesetzten Türstehern nach draußen begleitet wurde. Vor der Tür griff er dann eine Gruppe von vier Frauen an und verletzte dabei zwei von ihnen leicht. Der Mann stand mit über 1,5 Promille deutlich unter Alkoholeinfluss. Gegen 05:00 Uhr wurde ein 23-Jähriger durch einen bislang unbekannten Täter mehrmals auf den Kopf geschlagen, auch als dieser bereits auf dem Boden lag. 
Anzeige
Der junge Mann musste mit einer Gehirnerschütterung ins Klinikum Memmingen verbracht werden. Der Geschädigte gibt an, den Täter flüchtig vom Sehen her zu kennen, er wisse aber nicht dessen Namen. Täterhinweise erbittet die PI Memmingen unter der Telefonnummer (08331-1000). (PI Memmingen)

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 19. April 2015

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 19. April 2015
Sachbeschädigung an Kfz
MEMMINGEN. In der Nacht auf Sonntag, den 19.04.2015, schlug ein 20-Jähriger aus unbekannten Gründen mit der Faust gegen den Außenspiegel eines geparkten Pkw in der Memminger Innenstadt und entfernte sich daraufhin. Er konnte dabei von Zeugen beobachtet und bis zum Eintreffen des Geschädigten festgehalten werden. Durch den Schlag zersplitterte das Glas des Spiegels und es entstand ein Sachschaden von ca. 150 Euro. Der deutlich alkoholisierte junge Mann verletzte sich dabei selbst und zog sich eine Schnittwunde zu. (PI Memmingen)
Anzeige
Person zusammengeschlagen
BAD WÖRISHOFEN. In den frühen Morgenstunden des 19.04.2015 wurde ein 24jähriger Bad Wörishofer nach dem Aussteigen aus einem Party-Shuttle-Bus in der Türkheimer Str. von vier bislang unbekannten Tätern, welche ebenfalls in dem Bus mitfuhren, angegangen und zusammengeschlagen. Danach flüchteten die Täter zu Fuß in Richtung Kirchdorfer Str. Der Mann musste mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus verbracht werden. Zeugen werden gebeten sich unter Tel. 08247/96800 bei der Polizeiinspektion Bad Wörishofen zu melden. (PI Bad Wörishofen)
Anzeige
Verkehrsunfall
MINDELHEIM. Eine 63-Jährige wollte mit ihrem BMW in der Hallstattstraße rückwärts einparken, übersah dabei den hinter ihr stehenden 51-jährigen Opel Fahrer und fuhr weiter bis zum Zusammenstoß. Die BMW-Fahrerin setzte anschließend ihre Fahrt fort ohne ihren Pflichten nachzukommen. Der Opel-Fahrer notierte sich das Kennzeichen und verständigte die Polizei. Die 63-jährige muss nun mit einer Strafanzeige wegen Unfallflucht rechnen. Der entstanden Sachschaden beläuft sich auf ca. 2000,-- Euro. (PI Mindelheim)
Anzeige
Verkehrsunfall
DIRLEWANG. 79-Jährige fuhr rückwärts aus einer Grundstückseinfahrt und übersah hierbei eine einfahrende 20-Jährige Pkw-Lenkerin. Es entstand ein Schaden von ca. 1500.-- Euro. (PI Mindelheim)
Anzeige
Brand einer Holzlaube
MARKT RETTENBACH. Am frühen Sonntagmorgen wurde Polizei und Feuerwehr zu dem Brand einer Holzlaube in Markt Rettenbach gerufen. Der Eigentümer der Hütte hatte diese erst tags zuvor erworben. Am Samstagabend wurde der in der Hütte befindliche Holzofen geschürt. Dieser wurde wohl beim Verlassen der Hütte nicht gelöscht, wodurch sich das Ofenrohr dermaßen erhitzte, dass die Bretterwand und das Dach zu brennen begann. Es entstand ein Sachschaden von ca. 1000 Euro. Verletzt wurde zum Glück niemand. Die Polizei Mindelheim ermittelt. (PI Mindelheim)