Donnerstag, 23. April 2015

Memmingerberg: Auffahrunfall mit 3 Pkw - 5 Personen verletzt

Memmingerberg: Auffahrunfall mit 3 Pkw - 5 Personen verletzt
Am Mittwoch Nachmittag kam es im Bereich der Umgehungsstraße von Memmingerberg in Richtung Autobahnauffahrt Memmingen-Ost zu einem Verkehrsunfall. Ein Pkw-Fahrer musste kurz nach der Bergkuppe in Richtung Memmingen wegen einer auf der Fahrbahn liegenden Holzkiste abbremsen. 
Anzeige
Ein nachfolgender Pkw-Fahrer konnte noch rechtzeitig reagieren und abbremsen. Eine weitere nachfolgende 43-jährige Pkw-Fahrerin bemerkte das Bremsmanöver zu spät und fuhr auf den vorausfahrenden Pkw auf, der wiederum auf das vorausfahrende Fahrzeug geschoben wurde. Bei dem Unfall entstand Sachschaden in Höhe von ca. 20.000 Euro. 
Anzeige
Alle drei Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Die fünf Pkw-Insassen (alle drei Fahrer und zwei Beifahrer) wurden leicht verletzt und mussten ins Klinikum Memmingen bzw. ins Krankenhaus Ottobeuren gebracht werden. (PI Memmingen)

Memmingerberg / Allgäu Airport: Kleinflugzeug außer Kontrolle - Pilot unverletzt

Memmingerberg / Allgäu Airport: Kleinflugzeug außer Kontrolle - Pilot unverletzt
Foto: Rizer (mindelmedia-news.de)
Am Mittwoch dem 22.04.2015 kam es gegen 17.00 Uhr am Flughafen Memmingerberg zu einem Vorfall, bei dem ein Leichtflugzeug bei der Landung aufgrund einer seitlichen Windböe außer Kontrolle geriet. Die Maschine schaukelte sich seitlich auf, Gegenmaßnahmen des 60-jährigen Piloten verliefen ergebnislos. 
Anzeige
Die Maschine berührte bei der Landung mit der linken Tragflächenspitze die Landepiste und geriet in eine Drehbewegung. Das Bugfahrwerk knickte ein und das linke Hauptfahrwerk wurde ebenfalls beschädigt. Nachdem das Bugfahrwerk eingeknickt war, neigte sich die Nase der Maschine nach vorne und der Propeller stach auf der Teerdecke ein. Der Pilot, der sich alleine im Flugzeug befand, wurde bei dem Unfall nicht verletzt. Nach vorläufiger Schätzung entstand ein Sachschaden von ca. 10.000 Euro. 
Anzeige
Der Flugbetrieb musste eingestellt werden. Das Ultraleichtflugzeug wurde in eine Halle abgeschleppt. Der Flugbetrieb konnte um 17.30 Uhr wieder aufgenommen werden. An Flughafeneinrichtungen kam es nach bisherigen Erkenntnissen zu keinen Beschädigungen. (PI Memmingen)

Mittwoch, 22. April 2015

Bad Grönenbach: Gehirnblutung - Gast von Türsteher gestoßen - Gesundheitszustand krittisch

Bad Grönenbach: Gehirnblutung - Gast von Türsteher gestoßen - Gesundheitszustand krittisch
Symbolfoto
Am Sonntag, 19.04.2015, ereignete sich gegen 01.40 Uhr in der Diskothek Club Moment eine Körperverletzung. Ein 22-jähriger Mann wurde im Eingangsbereich der Diskothek offensichtlich gestoßen, woraufhin er zu Boden ging und sich eine Platzwunde am Kopf zuzog. 
Anzeige
Im Nachhinein stellte sich heraus, dass der junge Mann sich eine Gehirnblutung zugezogen hat, sein Gesundheitszustand ist stabil, aber kritisch. Angeblich wurde der junge Mann von einem der Türsteher niedergeschlagen bzw. zu Boden gestoßen. Dieser Vorgang wurde vermutlich von zwei jungen Frauen beobachtet, 
Anzeige
die dringend als Zeuginnen benötigt werden. Die beiden jungen Frauen, bzw. eventuell weitere Zeugen werden daher gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Memmingen, Tel. 08331/1000, zu melden. (PI Memmingen)

Dienstag, 21. April 2015

Kaufbeuren / Neugablonz: Messerangriff in Asylgemeinschaftsunterkunft - Hauptverdächtige in U-Haft

Kaufbeuren / Neugablonz: Messerangriff in Asylgemeinschaftsunterkunft - Hauptverdächtige in U-Haft
Symbolfoto
Am frühen Sonntagabend war es in einer Gemeinschaftsunterkunft für Asylsuchende zu einem Messerangriff zwischen zwei Bewohnern gekommen, wobei ein Mann verletzt wurde. Zwischen mehreren Bewohnern war es zu einem Streit gekommen, in dessen Verlauf der 20-Jährige einen 21-jährigen Mann mit einem Messer verletzte. 
Anzeige
Das Opfer zog sich hierbei zwei Stichverletzungen im Rücken- bzw. Gesäßbereich zu. Der junge Mann wurde verletzt ins Krankenhaus in Kaufbeuren eingeliefert und nach der ärztlichen Behandlung wieder entlassen. Es bestand zu keinem Zeitpunkt Lebensgefahr. Der Angreifer wurde kurz nach der Tat von Beamten der Polizeiinspektion Kaufbeuren festgenommen. Der Grund für die Auseinandersetzung zwischen den beiden aus dem ehemaligen Jugoslawien stammenden Männern und auch der genauere Tathergang sind bislang noch weitgehend unklar. Noch am Sonntagabend hat der Kriminaldauerdienst Memmingen die Ermittlungen aufgenommen. 
Anzeige
Die weiteren Ermittlungen führt nun das Fachkommissariat der Kripo Kaufbeuren. Der Hauptverdächtige wurde am gestrigen Montag auf Antrag der Staatsanwaltschaft Kempten dem zuständigen Haftrichter vorgeführt, der die Untersuchungshaft wegen des Verdachts des versuchten Totschlags anordnete. (PP Schwaben Süd/West)

Babenhausen: Körperverletzung - Schlägerei zwischen Eisdielenbesitzer und Kunden

Babenhausen: Körperverletzung - Schlägerei zwischen Eisdielenbesitzer und Kunden
Symbolfoto
Am Montag, 20.04., in den Nachmittagsstunden, wollte ein 43-jähriger Mann für sich und seine Familie ein Eis zum Mitnehmen an einer Eisdiele kaufen. Anschließend setzte er sich an einen Bistro-Tisch der Eisdiele, um sein Eis zu verzehren. Der Eisdielenbesitzer sprach ihn an und forderte ihn auf, den Tisch zu verlassen. 
Anzeige
Es wurde ihm ein Platz an einer in der Nähe stehenden Biertischgarnitur angeboten. Der 43-Jährige warf daraufhin das Eis auf den Boden und verließ wutentbrannt die Eisdiele mit der Aufforderung an den Besitzer, er könne nun sein Eis vom Boden aufputzen. Dieser nahm nun das Eis und warf es gegen die Windschutzscheibe des Pkw des 43-Jährigen. 
Anzeige
Daraufhin kam es zu einer Schlägerei zwischen dem Gast und dem 50-jährigen Eisdielenbetreiber. Hierbei wurden beide leicht verletzt und konnten letztendlich durch Passanten getrennt werden. (PI Memmingen)

Ettringen: Arbeitsunfall - Waldarbeiter schwer verletzt

Ettringen: Arbeitsunfall - Waldarbeiter schwer verletzt
Symbolfoto
Am Montagnachmittag, 20.04.2015, waren zwei Forstwirte mit der Aufarbeitung von Windbruch in der Gemarkung „Bauernhölzer“ beschäftigt. Beim Fällen einer starken, abgebrochenen Fichte streifte diese eine Buche. Dabei wurde ein ca. vier Meter langer Ast abgeschlagen und durch die Luft gewirbelt. 
Anzeige
Der Ast traf einen der Arbeiter, einen 33-jährigen Mann aus Lamerdingen, am Schutzhelm und an der rechten Schulter, wodurch er schwer verletzt wurde. Er musste mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen werden. (PI Bad Wörishofen)

Hausen (Lkr. Unterallgäu): Schwächeanfall am Steuer - Verkehrsunfall verursacht

Hausen (Lkr. Unterallgäu): Schwächeanfall am Steuer - Verkehrsunfall verursacht
Am gestrigen Montagnachmittag ereignete sich in der Mindelheimer Straße in Hausen ein Verkehrsunfall mit einem Gesamtsachschaden von rund 7500 Euro. Ein 80-jähriger Mann aus dem Landkreis Günzburg befuhr die Mindelheimer Straße in Richtung Pfaffenhausen. In einer Rechtskurve berührte er zwei auf der Gegenfahrbahn entgegenkommende Fahrzeuge. 
Anzeige
Anschließend kam er an einem Gartenzaun zum Stehen. Als Unfallursache können gesundheitliche Gründe nicht ausgeschlossen werden. Der 80-jährige wurde vorsorglich ins Krankenhaus verbracht. Die Insassen der beiden anderen beteiligten Fahrzeuge blieben unverletzt. (PI Mindelheim)

Kempten: Pfand über Monate einkassiert – Kassiererin unterschlägt mehr als 11.000 Euro

Kempten: Pfand über Monate einkassiert – Kassiererin unterschlägt mehr als 11.000 Euro
Symbolfoto
Sie arbeitete als Kassiererin in einem Kemptner Supermarkt. Immer wieder hat die 18-jährige Kemptenerin Pfandauszahlungen von mehreren hundert Euro in ihr Kassensystem eingegeben und das Geld anschließend in die eigene Tasche gesteckt. Nun, nach mehreren Monaten, ist der Diebstahl aufgefallen. Ein neu installiertes Kassensystem hatte die Kassiererin letztendlich überführt. 
Anzeige
Nach der Begehung eines erneuten Diebstahls Anfang April konnte die Dame von der Polizei der Tat überführt werden. Das gerade entwendete Geld wurde in einem Bekleidungsstück der Tatverdächtigen aufgefunden. Die Diebin zeigte sich im Folgenden geständig: an mehr als 30 Tagen hat sie mehr als 50 Taten begangen. Der Beuteschaden: rund 11.000 Euro. (PI Kempten)

Montag, 20. April 2015

Memmingen: Zwischenfall bei Abschiebung

Memmingen: Zwischenfall bei Abschiebung
Symbolfoto
Bei einer für heute geplanten Abschiebung einer 57-jährigen Frau aus Syrien, die zuletzt in Memmingen wohnhaft war, versuchte ein Anwohner die Abschiebung zu verhindern. Am heutigen Vormittag sollte die Frau aus einer Gemeinschaftsunterkunft für Asylsuchende in Memmingen nach Italien zurückgeführt werden. 
Anzeige
Die polizeiliche Maßnahme wurde von einer Amtsärztin und einem Mitarbeiter der Stadt Memmingen begleitet. Etwa 20 Mitbewohner wurden auf die Abschiebung aufmerksam und versuchten die Durchführung der Maßnahme zu erschweren. Bei der Verbringung der 57-Jährigen aus dem Haus griff ein Mann aktiv ins Geschehen ein, woraufhin Pfefferspray eingesetzt werden musste. 
Anzeige
Der Bewohner, sowie die 57-jährige Frau und alle anderen Beteiligten, blieben unverletzt. Nach ärztlicher Prüfung ihres Gesundheitszustandes wurde die Syrierin nach München gebracht. Dort wurde festgestellt, dass die Frau Medikamente benötigt. Sie wurde vorsorglich zur weiteren Überprüfung in ein Krankenhaus gebracht. (PP Schwaben Süd/West)

Memmingen: Gartenhaus in Vollbrand

Am Montag, 20.04.2015, kurz vor 01.00 Uhr, bemerkten Zeugen ein brennendes Gartenhaus in der Schrebergartenanlage in der Benninger Straße. Es schlugen bereits hohe Flammen aus dem Haus und es entwickelte sich starker Rauch. Personen befanden sich nicht in der Nähe des brennenden Objektes. 
Anzeige
Der Brand wurde durch die Feuerwehr Memmingen, welche mit ca. 20 Mann im Einsatz war, unter Kontrolle gebracht und gelöscht. Während der Löscharbeiten musste ein Teilstück der Benninger Straße gesperrt werden. Die Brandursache ist im Moment noch unklar. Der Sachschaden liegt bei ca. 5.000 Euro. (PI Memmingen)

Sonntag, 19. April 2015

Füssen (Säuling): Tödlicher Bergwanderunfall - 30-jährige stürzt 200m tief ab

Füssen (Säuling): Tödlicher Bergwanderunfall - 30-jährige stürzt 200m tief ab
Symbolfoto
Am Sonntag dem 19.04.2015 gegen 12:45 Uhr geriet ein Ehepaar am sogenannten Gradweg des Säuling (2047 m) auf ca. 1700m in steiles Rinnengelände. Dort verlor eine 30 Jahre alte Bergwanderin den Halt auf dem noch vorhandenem Schnee und stürzte rund 200m tief ab Der Absturz wurde von einer weiteren 3 köpfigen Bergsteigertruppe beobachtet, 
Anzeige
welche dann den Notruf absetzte. Für die Bergsteigerin kam jede Hilfe zu spät, sie verstarb noch an der Unglücksstelle. Der 35 Jahre alte Ehemann wurde von der Bergwacht Füssen mittels Polizeihubschrauber zu Tal gebracht. Ebenso musste die Bergwacht die Zeugen des Unglückes ins Tal begleiten. 
Anzeige
Beamte der Alpinen Einsatzgruppe des Polizeipräsidiums Schwaben Süd/West, nahmen noch vor Ort die Ermittlungen auf. Ferner war der Rettungshubschrauber RK 2 aus Reutte/Tirol im Einsatz. (PP SWS, Einsatzzentrale)

Baisweil (Lkr. Ostallgäu): Mann entblößt sich vor Polizisten um diese zu beleidigen - Autoversicherung nicht bezahlt

Baisweil (Lkr. Ostallgäu): Mann entblößt sich vor Polizisten um diese zu beleidigen - Autoversicherung nicht bezahlt
Symbolfoto
Eine Streifenbesatzung suchte im Auftrag des Landratsamt Ostallgäu einen 36 - jährigen Fahrzeugbesitzer zu Hause auf. Dieser hatte trotz mehrfacher Mahnung seine Autoversicherung nicht bezahlt und daher sollte der Pkw im Rahmen der Amtshilfe entstempelt werden. 
Anzeige
Darüber war der Betroffene allerdings so erbost, dass er vor den Polizeibeamten zu urinieren anfing und sich Hüfte abwärts komplett entkleidete. Schließlich manipulierte er an seinem Geschlechtsteil und streckte den Polizisten noch sein blankes Hinterteil entgegen. 
Anzeige
Der Mann erhält nun Anzeigen wegen exhibitionistischer Handlungen und Beleidigung. Zudem wurde festgestellt, dass der Mann ohne Haftpflichtversicherung mit seinem Pkw gefahren ist. (PI Kaufbeuren)

Memmingen: Körperverletzungen bei Veranstaltung - Täter geflüchtet

Memmingen: Körperverletzungen bei Veranstaltung - Täter geflüchtet
Symbolfoto
Bei einer Veranstaltung in der Fraunhoferstraße in Memmingen kam es in der Nacht auf Sonntag, den 19.04.2015, zu mehreren Handgreiflichkeiten. Bei der Polizei ging gegen 02:30 Uhr die Mitteilung über einen randalierenden Gast ein, der bei Eintreffen der Streife durch die Sicherheitskräfte der Veranstaltung bereits am Boden fixiert werden musste. 
Anzeige
Der 23-Jährige hatte sich zuvor im Inneren derart aufgeführt, dass er von den eingesetzten Türstehern nach draußen begleitet wurde. Vor der Tür griff er dann eine Gruppe von vier Frauen an und verletzte dabei zwei von ihnen leicht. Der Mann stand mit über 1,5 Promille deutlich unter Alkoholeinfluss. Gegen 05:00 Uhr wurde ein 23-Jähriger durch einen bislang unbekannten Täter mehrmals auf den Kopf geschlagen, auch als dieser bereits auf dem Boden lag. 
Anzeige
Der junge Mann musste mit einer Gehirnerschütterung ins Klinikum Memmingen verbracht werden. Der Geschädigte gibt an, den Täter flüchtig vom Sehen her zu kennen, er wisse aber nicht dessen Namen. Täterhinweise erbittet die PI Memmingen unter der Telefonnummer (08331-1000). (PI Memmingen)