Samstag, 18. Oktober 2014

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 18. Oktober 2014

Mit abgemeldetem Motorrad an Verkehrsunfall beteiligt
MEMMINGEN. Im Memminger Westertor kam es am Samstag, 18.10.2014 kurz nach Mitternacht zu einem Verkehrsunfall, bei welchem ein Motorradfahrer leicht verletzt wurde. Eine 20-jährige Pkw-Führerin wollte das Tor ortseinwärts durchfahren. Hierbei übersah sie offenbar den entgegenkommenden 22-jährigen, bevorrechtigten Zweiradfahrer und stieß mit diesem im Tor zusammen. Bei der Unfallaufnahme mussten die Beamten der Polizeiinspektion Memmingen dann feststellen, dass das Motorrad gar nicht zugelassen war. Offenbar ist der junge Mann belehrungsresistent, da er bereits am 02.10.2014 mit dem abgemeldeten Krad fahrend erwischt und zur Anzeige gebracht worden war. Zudem soll der junge Mann laut Zeugen mit deutlich zu hoher Geschwindigkeit unterwegs gewesen sein. Zumindest mit diesem Motorrad wird er nun nicht mehr fahren. Es wurde schwer beschädigt. Bei dem Unfall entstand insgesamt ein Sachschaden von etwa 4500,- €. (PI Memmingen)

Widerstand bei Ingewahrsamnahme
MEMMINGEN. In der Nacht von Freitag, 17.10.2014 auf Samstag, 18.10.2014 kurz vor Mitternacht wurde die Polizeiinspektion Memmingen von den Gästen einer Gaststätte in der Memminger Baumstraße verständigt, weil dort ein Afrikaner stark alkoholisiert randaliere und herum pöble. Die eintreffende Streife kontrollierte den 19-Jährigen, der keinerlei Ausweispapiere mit sich führte. Da er aufgrund seines Alkoholgenusses komplett orientierungslos war, sollte er zu seinem eigenen Schutz in Gewahrsam genommen werden. Dem widersetzte er sich massiv, schlug mit Händen und Füßen um sich und bespuckte die Polizeibeamten. Bei der Untersuchung im Klinikum Memmingen wurde durch den Arzt die Haftfähigkeit bei dem Beschuldigten verneint, sodass er dort stationär aufgenommen werden musste. Der Memminger Polizei ist der Mann nicht gänzlich unbekannt. Er hatte bereits am 11.10.2014 in Babenhausen gegen andere Beamte der Dienststelle Widerstand geleistet. Diese wurden von der Besatzung eines Rettungswagens angefordert, weil der Beschuldigte sie angriff, als sie ihn volltrunken wegen selbstverschuldeter Schnittverletzungen behandeln wollten. (PI Memmingen)
Anzeige

Gülle aus Biogasanlage ausgetreten
LEGAU. Etwa 30 - 40 Kubikmeter Gülle sind am Freitag, 17.10.2014 um die Mittagszeit im Legauer Ortsteil Maria Steinbach aus einer Biogasanlage in den naheliegenden Mühlbach geflossen. Nach ersten Einschätzungen hat eine defekte Dichtung dazu geführt, dass die beachtliche Menge über den Hof des Betreiber der Anlage in das Gewässer floss. Der Betreiber einer Fischzucht, dessen Betrieb von dem Bach gespeist wird, konnte das verunreinigte Wasser wahrscheinlich noch rechtzeitig umleiten. Erste verendete Forellen wurden im Mühlbach bereits gezählt. Inwieweit die Gülle nun Schaden in der Iller verursacht hat, in welche der Mühlbach fließt, lässt sich noch nicht abschließend sagen. Durch das Wasserwirtschaftsamt Kempten wurden zur Begutachtung Proben genommen. (PI Memmingen)

Verkehrsunfallflucht mit erheblichem Sachschaden
SONTHEIIM. Am Donnerstag, 16.10.2014 fand der Wochenmarkt in der Dampfsäge statt. Eine 47-jährige Pkw-Lenkerin hatte ihr Fahrzeug auf dem öffentlichem Parkplatz der Dampfsäge ordnungsgemäß geparkt. Als sie wieder zu ihrem Pkw zurückkam, musste sie feststellen, dass die gesamte rechte Fahrzeugseite durch ein bislang unbekanntes Fahrzeug beschädigt worden war. Der hierdurch entstandene Sachschaden dürfte sich auf 2000.- Euro belaufen. Der Verursacher entfernte sich jedoch von der Unfallstelle, ohne seinen gesetzlichen Verpflichtungen nachgekommen zu sein. Hinweise in dieser Sache nimmt die PI Mindelheim unter der Rufnummer: 08261/76850 entgegen. (PI Mindelheim).
Anzeige

Verkehrsunfall in der Gartenstadt
BAD WÖRISHOFEN. Am 17.10.2014, gegen 09.45 Uhr, ereignete sich in der Gartenstadt ein Verkehrsunfall mit einer verletzten Person. Ein 45-jähriger Mann aus Bad Wörishofen fuhr mit seinem Pkw „Im Hagenmahd“ in nördlicher Richtung. Dabei übersah er an der Kreuzung zur Sudetenstraße eine bei „rechts vor links“ vorfahrtsberechtigte 23-jährige Frau. Im Kreuzungsbereich kam es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Dabei wurde die Frau leicht verletzt und musste mit dem Rettungswagen zur Behandlung ins Krankenhaus verbracht werden. Es entstand insgesamt ein Sachschaden in Höhe von ca. 6000 Euro. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden (PI Bad Wörishofen)

Fußgänger angefahren und leicht verletzt
BAD WÖRISHOFEN. Am 17.10.2014 vormittags fuhr eine 78-jährige Frau aus Peißenberg mit ihrem Pkw auf der Bürgermeister-Stöckle-Straße in westliche Richtung und übersah einen 72-jährigen Mann aus Bad Wörishofen, der von links aus der Bachstraße kam und auf dem Fußgängerüberweg die Bürgermeister-Stöckle-Straße in nördliche Richtung überqueren wollte. Sie erfasste den Mann mit der vorderen rechten Seite. Durch den Anstoß schleuderte es den Mann an die rechte Fahrbahnseite. Bei dem Sturz zog sich dieser eine Kopfplatzwunde und Prellungen zu. Er wurde mit dem Rettungswagen in die Klinik Mindelheim gebracht. Am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von ca. 800,00 Euro. (PI Bad Wörishofen)

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 18. Oktober 2014

Halten im Kreisverkehr verursacht Auffahrunfall
BUCHLOE. Am Nachmittag des 17.10.14 kam es im Kreisverkehr Münchner Straße/Landsberger Straße zu einem Auffahrunfall, weil ein Fahrzeugführer seinen VW Touran noch im Kreisverkehr anhielt, um seine Mitfahrerin aussteigen zu lassen. Eine hinter ihm fahrende Ford-Fahrerin konnte durch eine Vollbremsung gerade noch einen Zusammenstoß vermeiden, die dahinter fahrende Suzuki-Fahrerin schaffte den Anhaltevorgang jedoch nicht mehr und fuhr auf den Ford auf. Als die aus dem Touran ausgestiegene Mitfahrerin auf den Verkehrsunfall aufmerksam gemacht wurde, stieg sie wieder ins Fahrzeug ein und beide fuhren weg, ohne sich um den auch durch ihr Fehlverhalten verursachten Auffahrunfall zu kümmern. Das amtliche Kennzeichen des flüchtigen Tourans ist bekannt. Die Polizeiinspektion Buchloe ermittelt nun wegen Verkehrsunfallflucht. (PI Buchloe)

Verkehrsunfall mit Personenschaden
BIESSENHOFEN. Gestern Morgen kam es am Kreisverkehr Altdorf zu einem Verkehrsunfall, welcher durch eine 26-jährige Verkehrsteilnehmerin verursacht wurde. Diese fuhr aus Unachtsamkeit einem vor ihr verkehrsbedingt anhaltendem Fahrzeug auf. Der Fahrer dieses Pkw wurde hierdurch leicht verletzt. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf 4.500,- Euro. (PI Marktoberdorf)
Anzeige

Vorfahrt missachtet
MARKTOBERDORF. Ein 81-jähriger Verkehrsteilnehmer wollte gestern Mittag mit seinem Pkw von der Hochwiesstraße in die Goethestraße einfahren. Hierbei übersah er eine von rechts kommende, vorfahrtsberechtigte Pkw-Führerin und es kam zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Glücklicherweise wurde hierbei keiner der Beteiligten verletzt. Der Sachschaden beläuft sich im Gesamten auf 3.500,- Euro. (PI Marktoberdorf)

Streit unter Ersthelfern
FÜSSEN. Am Samstag in den frühen Morgenstunden bekam eine 20-jährige Füssenerin eine Panikattacke und brach vor dem Eingang einer örtlichen Diskothek zusammen. Mehrere umstehende junge Männer wollten der Dame in Not helfen. Da jeder der alkoholisierten Ersthelfer ein selbsternannter Experte war, kam es unter ihnen zum Streit, wer sich bei der Dame profilieren durfte. Nach Eintreffen des Rettungsdienstes konnte der jungen Dame endlich professionelle Hilfe zuteil werden, während die Polizei die Streithähne trennte und schlichtend eingriff. (PI Füssen)

Fahranfänger verursacht folgenschweren Verkehrsunfall
ROSSHAUPTEN. In der Nacht von Samstag auf Sonntag fuhr ein 18-jähriger Fahranfänger mit seinen vier Bekannten gegen 02:30 Uhr von Füssen über Ussenburg nach Roßhaupten. Auf Grund der fortgeschrittenen Uhrzeit und vermutlich auch einer später festgestellten Alkoholisierung des Fahrers, schlief dieser auf gerader Strecke kurz ein und verriss beim Aufwachen das Lenkrad seines Autos derart, dass er nach rechts von der Straße abkam und einen dort stehenden Stadel zerstörte. Alle fünf Fahrzeuginsassen wurden bei dem Unfall leicht verletzt und wurden durch mehrere Einsatzkräfte des BRK in ein nahegelegenes Krankenhaus transportiert. Zwei der Verletzten mussten sogar stationär aufgenommen werden. Den Fahrer erwartet nun eine Strafanzeige. (PI Füssen)

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 18. Oktober 2014

Strom unerlaubt entzogen
KEMPTEN. In St.-Mang ist einem Hausmeister am Freitagnachmittag im Verteilerkasten im Keller ein Kabel aufgefallen, das dort nicht hingehört. Als er dem Ganzen auf den Grund ging, stellte er fest, dass ein 23-jähriger Bewohner des Mehrfamilienhauses Strom für seine Wohnung über den Gemeinschaftszähler laufen lässt. Der junge Mann wurde bislang nicht angetroffen, muss jedoch trotzdem mit einer Anzeige wegen Unerlaubten Entziehens elektrischer Energie rechnen. (PI Kempten)

Widerstand gegen Polizeibeamte
KEMPTEN. Am frühen Samstagmorgen wurden die Polizeibeamten der PI Kempten zu einer Schlägerei an einer Diskothek in der Bahnhofstraße gerufen. Beim Eintreffen der Beamten prügelten sich die zwei Kontrahenten immer noch. Die Beamten versuchten diese zu trennen, wobei es zu Widerstandshandlungen gegen die Polizisten kam. Nur durch den Einsatz von Pfefferspray konnten sie getrennt werden. Im Nachhinein stellte sich heraus, dass die beiden Streithähne zwei 23 und 20 Jahre alte Brüder aus dem südlichen Oberallgäu sind. Beide waren erheblich alkoholisiert. Jetzt müssen sie mit einer Strafanzeige wegen Körperverletzung und Widerstand rechnen. (PI Kempten)
Anzeige

Verkehrsunfall mit Schwerverletzten
ALTUSRIED. Am Abend des 17.10.14 ereignete sich auf der Verbindungsstraße von Spöck nach Ursulers ein folgenschwerer Verkehrsunfall. Ein mit vier Personen besetzter Pkw bog nach links in Richtung Dezion ab und übersah dabei einen entgegenkommenden Pkw. Es kam zum Zusammenstoß.Durch den Unfall wurden alle sechs Insassen verletzt. Vier von ihnen wurden sogar schwer verletzt. Zusätzlich zum Rettungsdienst mit Notärzten war auch die Feuerwehr Kimratshofen im Einsatz. (Verkehrspolizeiinspektion Kempten)

Ausgelassen feiernde und umherziehende Jugendliche
IMMENSTADT. Mehrere Jugendliche zogen feiernd und ausgelassen durch die Straßen von Immenstadt. Dabei kamen sie an einem Wohnmobil vorbei. Eine Jugendliche kam nun auf die Idee das Wohnmobil zu erklimmen. Dabei wurde das Wohnmobil beschädigt. Die Jugendlichen standen merklich unter Alkoholeinfluss. Die Jugendliche, die den Schaden verursacht hatte und ebenso unter Alkoholeinfluss stand, wurde an ihre Eltern übergeben. Der Schaden an der hinteren Stoßstange wird auf ca. 100 Euro geschätzt. (PI Immenstadt)

Freitag, 17. Oktober 2014

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 17. Oktober 2014

Betriebsunfall
BAD WÖRISHOFEN. Am 16.10.2014 ereignete sich um die Mittagszeit in einem Gewerbebetrieb in einem Bad Wörishofener Ortsteil ein Betriebsunfall. Dabei wurde einem Arbeiter durch eine Eisenstange die rechte Hand eingequetscht, als eine Maschine eingeschaltet wurde. Der Arbeiter wurde mit mittelschweren Verletzungen mit dem Rettungshubschrauber in eine Fachklinik geflogen. Da zunächst die Umstände unklar waren, wurde vorsorglich auch die Feuerwehr alarmiert. (PI Bad Wörishofen)

Diebstahl aus Kfz
MEMMINGEN. Am Donnerstag, den 16.10.2014 wurden in Memmingen wieder zwei Pkw aufgebrochen und Gegenstände aus den Fahrzeugen gestohlen. Zwischen 19.15 und 20.00 Uhr wurde in der Weberstraße bei einem Pkw Citroen C3, welcher vor der Garage abgestellt war, die Beifahrerseitenscheibe eingeschlagen. Die auf dem Beifahrersitz befindliche Handtasche wurde herausgenommen. Hierbei erbeutete der oder die unbekannten Täter Bargeld, Mobiltelfon, Ausweispapiere und andere in der Handtasche befindliche Gegenstände. Der Sachschaden am Pkw beträgt ca. 500 Euro. Um 21.50 Uhr wurde in der Krusiusstraße bei einem VW Golf IV der Farbe grau die Beifahrerseitenscheibe eingeschlagen. Auch hier wurde die auf dem Beifahrersitz liegende Damenhandtasche entwendet. Die Höhe des Entwendungsschaden ist hier noch nicht bekannt, der Sachschaden beträgt ca. 300 Euro. Sachdienlichen Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Memmingen unter Telefonnummer 08331 - 100-0. (PI Memmingen)
Anzeige

Verkehrsunfall
BABENHAUSEN / GÄNSBERG. Eine 49-jährige Frau befuhr mit ihrem Pkw die vorfahrtsberechtigte Straße Gänsberg in nördlicher Richtung. Zur gleichen Zeit befuhr ein 17-jähriger Radfahrer verbotenerweise den abschüssigen Gehweg der Wilhelm-Busch-Straße in westlicher Richtung. Der Radfahrer übersah beim Kreuzen der Straßen den vorfahrtsberechtigten Pkw und prallte diesem annähernd ungebremst in die linke Pkw-Front. Die Fahrerin des Fahrzeugs konnte trotz Vollbremsung eine Kollision nicht vermeiden. Der 17-jährige wurde durch den Aufprall samt Rad durch die Luft geschleudert und kam auf dem angrenzenden Radweg zum Liegen. Er trug keinen Helm, wurde durch viel Glück offensichtlich nur leicht verletzt. Er wurde vorsorglich zur ambulanten Versorgung ins Klinikum Memmingen verbracht. Insgesamt entstand ein Sachschaden von ca. 11.000 Euro. (PI Memmingen)

Kleinunfall
MEMMINGEN. Am Donnerstag, den 16.10.2014 gegen 13.20 Uhr touchierte eine 33-jährige Frau beim rückwärts Ausparken mit ihrem Pkw einen ebenfalls geparkten Pkw. Dieser war im Revalweg zwischen dem dortigen Parkhaus und dem Wohngebäude abgestellt. Die Unfallverursacherin meldete den Schaden bei der Polizei, vergaß allerdings, am beschädigten Pkw ihre Personalien zu hinterlassen. Zwischenzeitlich wurde der Pkw weggefahren, so dass keine Kennzeichen bekannt sind. Die Frau kann sich lediglich daran erinnern, dass es sich um einen grauen Pkw handeln soll. Sie weiß auch nicht, ob an dem Pkw überhaupt ein Schaden entstanden ist. Ein evtl. Geschädigter wird gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Memmingen unter der Telefonnummer 08331 - 100-0 zu melden. (PI Memmingen)

Körperverletzung
MINDELHEIM. In der Nacht zum Freitag kam es in Mindelheim in der Allgäuer Straße am 17.10.2014 gegen 00.20 Uhr zu einer gegenseitigen Körperverletzung zwischen zwei Männern. Die beiden hatten schon seit längerer Zeit Streit, dessen Ursache in den familiären Beziehungen der beiden zu suchen ist. Am Freitag eskalierte das Ganze und die beiden gingen mit einem Eisenrohr bzw. einer Holzstange auf einander los. Beide wurden dabei verletzt und beide müssen jetzt mit einer Anzeige wegen gefährlicher Körperverletzung rechnen. Im Lauf des Einsatzes waren mehrere Polizeistreifen und Rettungswagen im Einsatz. (PI Mindelheim)

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 17. Oktober 2014

Gas- und Bremspedal verwechselt
BIESSENHOFEN. Am Donnerstagmorgen wollte gegen 08:00 Uhr ein Lkw in Biessenhofen abbiegen und musste deshalb anhalten. Eine hinter ihm fahrende Pkw - Fahrerin bemerkte dies zu spät, erschrak dann und trat statt auf die Bremse auf das Gaspedal. Sie zog dann noch nach rechts an dem Lkw vorbei und kam dann erst auf einem Parkplatz zum Stehen, dort beschädigte sie einen Absperrpfosten und einen geparkten Pkw, der Gesamtschaden beträgt ca. 4.000 Euro. (PI Marktoberdorf)

Reitunfall
MARKTOBERDORF. Am Mittwochabend ritten eine 16- und eine 14-Jährige gemeinsam im Bereich Thalhofen aus. Plötzlich gingen aus unbekannten Grund beide Pferde durch und die 16-Jährige stürzte zu Boden. Sie wurde dabei leicht verletzt und mit dem Rettungsdienst ins Krankenhaus verbracht. (PI Marktoberdorf)

Gefährdung mehrerer Fahrzeuge und anschließende Flucht
STÖTTWANG. Am Donnerstagmittag gegen 13.00 Uhr wurden auf der Staatsstraße 2014 vor Thalhofen insgesamt drei andere Fahrzeuglenker bei einem Überholvorgang gefährdet. Der Verursacher fuhr von Mauerstetten kommend in Richtung Thalhofen. Vor der Linkskurve am Ortseingang überholte dieser mehrere Fahrzeuge trotz Gegenverkehrs. Die drei entgegenkommenden Fahrzeuglenker erkannten die für sie gefährliche Situation sofort und fuhren nach rechts von der Fahrbahn auf den dortigen Grünstreifen. Dadurch konnten Zusammenstöße mit dem überholenden Pkw vermieden werden. Zwischen zwei ausweichenden Fahrzeugen kam es jedoch dabei zu einem leichten Streifzusammenstoß, wobei eine 26-jährige Person leicht verletzt wurde. Die Schäden an den beiden Fahrzeugen belaufen sich etwa auf insgesamt 4.000 Euro. Beim Überholer-Fahrzeug handelt es sich um einen schwarzen Audi A4 Avant, Baujahr vermutlich 2008. Hinweise an die Polizei Kaufbeuren unter Tel. 08341-9330. (PI Kaufbeuren)

Sattelzug rammt Pkw in Kurve
PFRONTEN. Am Donnerstag Vormittag prallte ein 49-jähriger Sattelzugfahrer mit seinem beladenen Auflieger in der Babelkurve gegen einen entgegenkommenden Pkw. Der Fahrer des Sattelzuges, der in Richtung Kempten unterwegs war, vertraute in der engen Kurve darauf, dass er mit seinem Auflieger noch am Pkw vorbei kommt. Dem war aber nicht so. Der Pkw wurde mit der linken Seite vom Auflieger erfasst und dabei erheblich beschädigt. Der Pkw war nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit. Der Schaden den dem Fahrzeug beträgt ca. 8.000 Euro. Der Schaden am Sattelauflieger war nur gering. Gegen den Sattelzugfahrer wurde ein Bußgeldverfahren wegen dem Verstoß gegen das Rechtsfahrgebot eingeleitet. (PSt Pfronten)
Anzeige

Falscher 100 Euro Schein aufgetaucht
Ein falscher 100 Euro Schein ist am 15.10.2014 bei einem Geldinstitut in Pfronten in Zahlungseinlauf gekommen. Der Geldschein wurde vermutlich tags zuvor beim Bezahlen in einem Restaurant in Pfronten von einer unbekannten Person verwendet. Der falsche Hunderter ist von einer guten Papierqualität, allerdings fehlt die markante Prägeschrift und das Wasserzeichen ist nur aufgedruckt. Der Geldschein wurde sichergestellt und von der Kriminalpolizei Kempten wurden weitere Ermittlungen eingeleitet. (PSt Pfronten)

Motorradsturz auf der B17
SCHWANGAU. Am Nachmittag des 16.10.2014 stürzte ein 64-jähriger Motorradfahrer aus der Schweiz alleinbeteiligt beim Ansetzen zum Überholen auf regennasser Fahrbahn. Der Kradfahrer war auf der B 17 unterwegs, er fuhr von Halblech Richtung Schwangau. Der Fahrer kam mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus Füssen. Das Motorrad war nicht mehr fahrbereit und wurde abgeschleppt. Schaden ca. 3.000 Euro. (PI Füssen)

Leitersturz
FÜSSEN. Ein 16-jähriger Elektro-Lehrling bohrte an einer Hauswand Löcher für einen Kabelkanal. Dazu stand der Lehrling auf einer Leiter, die sich auf dem Balkon des Hauses befand und an der dortigen Hausmauer angelehnt war. Durch den, beim Bohren ausgeübten Druck, fiel die Leiter mit dem Lehrling seitlich um. Neben dem Lehrling stand ein Kollege auf einer weiteren Leiter. Dieser Kollege versuchte noch erfolglos, den 16-Jährigen festzuhalten und einen Sturz zu verhindern. Der Lehrling stürzte aus ca. 2,50 m Höhe auf einen Steinboden und verletzte sich dabei schwer. Er wurde mit dem Rettungshubschrauber in ein nahegelegenes Klinikum verbracht. (PI Füssen)

Betrüger kassiert Geld
BUCHLOE. Wieder ein gutgläubiges Opfer haben Betrüger in Buchloe gefunden. Ein 17-jähriger Student hatte sich für einen Pkw interessiert, der in einer Annonce in einem Wochenblatt angeboten worden war. Der angebliche Verkäufer gab an, in einem Bundeswehrtraining für einen Afghanistaneinsatz und deshalb weder persönlich noch telefonisch, sondern nur per E-Mail erreichbar zu sein. Nach einigen Mailkontakten hin und her einigte man sich auf den Kaufpreis und der Buchloer überwies die Hälfte als Anzahlung auf ein Konto bei einer Berliner Bank. Nachdem anschließend der Kontakt abbrach, wandte sich der junge Mann an die Polizei. Die bisherigen Ermittlungen ergaben, dass die Täter Inserate in einschlägigen Gebrauchtwagenbörsen geschaltet hatten und auch weitere Personen in ganz Deutschland betrogen haben. Zudem wurde der Internetauftritt der Firma Sofort-Bezahlsysteme gefälscht. Das Berliner Konto ist mittlerweile aufgelöst und der Student wird auf seinem Schaden in Höhe von 2.100 Euro sitzen bleiben. Die Polizei kann nur von derartigen Geschäften warnen, bei denen Vorauszahlungen verlangt werden. Ein gesundes Misstrauen schadet nie. (PI Buchloe)

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 17. Oktober 2014

Geschädigtes Fahrzeug gesucht
IMMENSTADT. Ein Autofahrer befuhr am Donnerstag, den 16.10.2014, gegen 19:00 Uhr, in Immenstadt, die Montfortstraße in Richtung Hofgarten. Hierbei streifte das Auto mit seinem rechten Außenspiegel den linken Außenspiegel eines dort parkenden Pkws, welcher sofort abfällt. Der Verursacher suchte unverzüglich eine Parklücke und begab sich dann zurück zur Unfallstelle. Das geschädigte Auto war jedoch zwischenzeitlich weggefahren. Die Polizei Immenstadt bittet den Geschädigten sich unter der Tel.: (08323) 9610-0 bei hiesiger Polizeiinspektion zu melden. (Polizeiinspektion Immenstadt)

Bedrohung
IMMENSTADT. Am Mittwoch in den Mittagstunden wurde die Polizei zu einer Auseinandersetzung zwischen Eheleuten gerufen, wobei sich der Ehemann durch seine Frau mit einem Messer bedroht sah. Vorausgegangen war ein Streit um die Trinkgewohnheiten des Mannes, der in der Küche eskalierte. Nachdem das Messer beim Gerangel zwischen den Eheleuten zerbrochen war, flüchtete der Mann aus der Wohnung zu einem Nachbarn, um von dort den Notruf bei der Polizei abzusetzen. Aufgrund der Mitteilung musste von einem versuchten Tötungsdelikt ausgegangen werden. Bis zum Eintreffen der Polizei hatte die Frau das Messer bereits im Müllcontainer entsorgt. Nach Sicherstellung der Tatwaffe wurde das Ehepaar zur Dienststelle verbracht. Die umfangreichen Ermittlungen bestätigten dann nicht den Verdacht der versuchten Tötung durch die 57-Jährige, jedoch muss von einer Bedrohung mit einem Messer ausgegangen werden. (Polizeiinspektion Immenstadt)
Anzeige

Verkehrsunfall mit verletztem Kind
WEITNAU/SELTMANS. Am 16.10.2014 kam es in der Alpgaustraße in Seltmans zu einem Verkehrsunfall, als eine Pkw-Fahrerin an einer Fußgängerampel einem 9-jährigen Jungen über den Fuß fuhr. Dem Jungen wurde dabei der Fuß gequetscht, so dass er sich im Anschluss mit seiner Mutter in ärztliche Behandlung begeben musste. Von der Pkw-Fahrerin, welche den Jungen von der Bushaltestelle zum Kindergarten fuhr und dort den Jungen seiner Mutter übergab, ist derzeit nichts bekannt. Es werden nun Zeugen gesucht, die genauere Angaben zum Fahrzeug der ca. 45-jährigen Frau machen können. Diese soll einen hellen mittelgroßen Pkw mit Stufenheck gefahren haben. Hinweise zu dem Vorfall nimmt die Verkehrspolizeiinspektion Kempten unter der Tel.-Nr. (0831) 9909-2050 entgegen. (VPI Kempten)

Unfallflucht
OBERSTDORF. Ein auf dem Parkplatz Am Faltenbach (Fußballplatz) am Nachmittag des 16.10.14 abgestellter Pkw Mercedes wurde durch einen unbekannten Pkw an der hinteren linken Stoßstange angefahren. Dabei verursachte der flüchtige Fahrer einen Schaden von 1.500 Euro, die Polizei bittet um Hinweise. (PI Oberstdorf)

Donnerstag, 16. Oktober 2014

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 16. Oktober 2014

Tankbetrug mit entwendetem Kennzeichen
TÜRKHEIM. Am 15.10.14 teilte ein 50-Jähriger aus der Oberpfalz mit, dass von seinem seit mehreren Tagen auf einem Firmenparkplatz in Türkheim geparkten Fahrzeug beide Kennzeichen entwendet wurden. In etwa zeitgleich teilte eine hiesige Tankstelle mit, dass dort von einem Unbekannten für zirka 68 Euro getankt wurde und dieser ohne zu bezahlen weg fuhr. Auf der Videoaufzeichnung konnte festgestellten werden, dass an dem Täter-Fahrzeug an der Tankstelle die entwendeten Kennzeichen des Oberpfälzer Fahrzeugs angebracht waren. (PI Bad Wörishofen)

Diebstahl einer Gelenkwelle
TÜRKHEIM. Am 15.10.14 wurde bei der Polizei Bad Wörishofen der Diebstahl einer landwirtschaftlichen Gelenkwelle gemeldet. Die Gelenkwelle war an einem Frontmähwerk befestigt, welches nördlich von Türkheim auf einer Wiese abgestellt war. Der Täter entwendete die Welle vermutlich von Sonntag auf Montag und konnte unerkannt entkommen. Reifenspuren eines Pkw oder Kleintransporter in der Wiese lassen darauf schließen dass er Täter evtl. mobil am Tatort war. Die Polizei Bad Wörishofen sucht daher Zeugen, welche verdächtige Fahrzeuge oder Personen im Tatzeitraum festgestellt haben. (PI Bad Wörishofen)
Anzeige

Geringe Menge Haschisch gefunden
MEMMINGEN. In den Nachmittagsstunden des Mittwoch, 15.10., wurde ein 56-Jähriger in Memmingen angehalten, da er mit dem Fahrrad auf dem Fußgängerweg unterwegs war. Bei dieser Kontrolle wurde ein Brocken Haschisch in der Jacke des Mannes aufgefunden. (PI Memmingen)

Handtaschendiebstahl
MEMMINGEN. In den Nachmittagsstunden des Mittwoch, 15.10., wurde einer 88-jährigen Rentnerin auf dem zur Zeit stattfindenden Jahrmarkt die Handtasche von einer zunächst unbekannten Frau gestohlen. Die 25-jährige Täterin konnte letztendlich aufgrund einer auffälligen Tätowierung mit Hilfe des Markthändlers, bei dem sich zum Tatzeitpunkt die Rentnerin befand, identifiziert werden. Die Ermittlungen sind noch nicht abgeschlossen. Unter Umständen kommt die Täterin für weitere Diebstähle in Frage. (PI Memmingen)

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 16. Oktober 2014

Betäubungsmittel sichergestellt
FÜSSEN. Die Schleierfahndung Pfronten führte am Mittwoch, 15.10.14, abends, am Grenztunnel bei Füssen eine Fahndungskontrolle durch. Hierbei überprüften sie einen Pkw mit deutschen Kennzeichen. Bei der eingehenden Kontrolle des 18-jährigen Fahrers fanden die Beamten Marihuana und Haschisch. Dieses hatte der Mann in Tüten verpackt, an seinem Körper versteckt. Das Rauschgift wurde sichergestellt. Der Fahrer wird wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetzes angezeigt. PStF Pfronten)

Verkehrsunfall mit Personenschaden
FÜSSEN. Am Morgen des 15.10.2014 befuhr ein 54-Jähriger mit seinem Pkw die Kreisstraße OAL 2 und wollte auf die B 310 auffahren. Zunächst hielt er seinen Pkw vor der Abzweigung an und fuhr kurze Zeit später wieder an. Der Pkw-Fahrer welcher hinter ihm fuhr, ging davon aus, dass der BMW nun auf die B310 auffahren möchte und beschleunigte ebenfalls. Jedoch bemerkte er nicht, dass der Fahrer vor ihm nochmals anhielt und fuhr diesem auf das Heck auf. Durch den Aufprall erlitt die Beifahrerin des vorderen Fahrzeugs leicht verletzt. Der Sachschaden an beiden Pkw liegt bei ca. 10.000 Euro. Das Fahrzeug des Auffahrers war nach dem Zusammenstoß nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. (PI Füssen)
Anzeige

Verkehrsunfall mit leicht verletzter Person
GERMARINGEN. Am Mittwochnachmittag befuhr eine 69-jährige Frau den Ernteweg in Richtung der Kreuzung zum Erlenweg. Dort missachtete die Frau die Vorfahrt einer 26 - Jährigen und es kam zum Zusammenstoß beider Pkw. Dabei wurde die jüngere Frau leicht verletzt. Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 6.000 Euro. (PI Kaufbeuren)

Einbruch in Schrebergarten
BUCHLOE. Am Mittwoch zwischen Mitternacht und 09.00 Uhr wurde in eine Gartenlaube in der Schrebergartenanlage an der Löwengrube eingebrochen. Entwendet wurden dort Zigaretten, ein Fernseher Marke Hisense, ein Laptop Samsung und eine externe Festplatte. Der Beuteschaden beträgt 650 Euro. Wer Angaben zum Einbruch, bzw. zum Verbleib der Gegenstände machen kann, wird gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Buchloe, Tel. 08241/9690-0, in Verbindung zu setzen. (PI Buchloe)

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 16. Oktober 2014

Unfallflucht geklärt
SONTHOFEN. Gestern, gegen 14.20 Uhr, wollte eine Kundin nach dem Einkauf in einem Supermarkt in ihr Fahrzeug einsteigen. Dabei wurde sie ungewollt Zeugin wie neben ihr eine Frau mit ihrem Pkw ausparkte und gegen das Heck ihres Wagens prallte. Ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern, setzte die Dame unbeeindruckt ihre Fahrt fort und verließ die Örtlichkeit. Die verblüffte Geschädigte hatte sich gerade noch Teile des Kennzeichen merken können. Die flüchtige Fahrerin, eine 31-jährige Frau aus dem Oberallgäu, konnte ermittelt werden. Da sie einen Fremdschaden über ca. 1.000 Euro hinterlassen hat, muss sie neben der Strafanzeige mit dem Entzug der Fahrerlaubnis rechnen. (PI Sonthofen)

Unfall mit Personenschaden
MISSEN. Am Dienstagabend ereignete sich auf der Staatsstraße 2006 von Missen Richtung Seltmans ein Verkehrsunfall bei dem eine Rollerfahrerin leicht verletzt wurde. Die 16-jährige Rollerfahrerin war in Richtung Seltmanns unterwegs als plötzlich ein 82-jähriger mit seinem Pkw aus einer Grundstücksausfahrt in die Staatsstraße einfuhr. Bei dem Zusammenstoß stürzte die Rollerfahrerin und zog sich eine Schulterprellung zu. Der Sachschaden beträgt 150 Euro. (PI Immenstadt)
Anzeige

Beim Ladendiebstahl erwischt
IMMENSTADT. Gestern wurden zwei Ladendiebstähle angezeigt. Eine 71-jährige entwendete in einem Immenstädter Baumarkt einen Schimmelentferner. Sie wurde vom Ladendetektiv beobachtet als sie versuchte durch einen Nebeneingang den Baumarkt zu verlassen. Ebenfalls vom Ladendetektiv wurde ein 40-jähriger erwischt, welcher an der Kasse eines Supermarkts lediglich eine Kiste Bier bezahlte. Den restlichen Einkauf in Höhe von 50 Euro versteckte er in der Jackentasche. (PI Immenstadt)

Verkehrsunfallflucht
WIGGENSBACH. Auf dem Firmenparkplatz der Fa. Swoboda wurde am Mittwoch, den 15.10.14, zwischen 09.00 und 18.20 Uhr, ein schwarzer Pkw, Audi A4, am Heckstoßfänger angefahren und beschädigt. Der Unfallverursacher entfernte sich, ohne sich um den angerichteten Schaden von ca. 500 Euro zu kümmern. Hinweise zu dem Vorfall nimmt die Verkehrspolizeiinspektion Kempten unter der Tel.-Nr. (0831) 9909-2050 entgegen. (VPI Kempten)

Füssen: Pkw prallt gegen Tunnelwand - Fahrer schwer verletzt

Symbolfoto
Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es gegen 07.30 Uhr auf der BAB A 7 Höhe Füssen in Fahrtrichtung Würzburg. Ein 57-jähriger Ostallgäuer kam kurz vor dem Reinertshofer Tunnel aus bislang unbekannter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen die Tunnelwand. Der Fahrzeugführer wurde schwer verletzt mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik verbracht. 
Anzeige

Zur Landung des Hubschraubers musste die A7kurzfristig komplett gesperrt werden. Zu nennenswerten Verkehrsbehinderungen kam es nicht, da der Verkehr einspurig an der Unfallstelle vorbei geleitet werden konnte. Nach ersten Schätzungen entstand ein Sachschaden von mindestens 10.000 Euro. (PP Schwaben Süd/West)

Mittwoch, 15. Oktober 2014

Memmingen: Raub auf Tankstelle in der Buxheimer Straße

Symbolfoto
Seit 12.10.2014 ermittelt die Kriminalpolizei Memmingen wegen einem Raubüberfall auf eine Tankstelle. Der Vorfall, der aus ermittlungstaktischen Gründen erst jetzt mitgeteilt wird, hatte sich bereits am Sonntag gegen 07:45 Uhr in Memmingen in der Buxheimer Straße ereignet. Ein bisher unbekannter, vermummter Mann hatte die Tankstelle betreten und unter Vorhalt einer Schusswaffe einen niedrigeren dreistelligen Betrag erbeutet. Nach dem Überfall flüchtete er zu Fuß in Richtung der „Berliner Freiheit“. Die nach Bekannt werden des Vorfalls umgehend eingeleitete Fahndung der Polizei verlief ergebnislos.
Anzeige

Der Täter, bei dem es sich laut Zeugenaussage möglicherweise um eine Person mit Migrationshintergrund handeln könnte, wird als ca. 170 cm groß, 40 Jahre alt und schlank mit einem eher rundlichen Gesicht beschrieben. Die Person die eine ungepflegte Erscheinung hatte, war mit einer dunklen Jacke bekleidet und mit einem Schal vermummt. Sachdienliche Hinweise zur Klärung der Tat nimmt die Kripo Memmingen unter der Tel.: 08331/100-0 entgegen. (PP Schwaben Süd/West)

Türkheim: Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss

Fotos: Kiessling
Am Dienstag dem 14.10.2014 gegen 22:20 Uhr kam ein 23-jähriger Bad Wörishofener mit seinem Pkw auf der Straße zwischen Türkheim und Ettringen Höhe Kreisverkehr Rammingen nach rechts von der Fahrbahn ab und überschlug sich mit seinem Pkw mehrmals. 
Anzeige

Der Fahrer wurde bei diesem Unfall verletzt und in ein Krankenhaus gebracht. Andere Verkehrsteilnehmer waren an diesem Unfall nicht beteiligt. Nach einem Atemalkoholtest wurde festgestellt, dass der Fahrer unter Alkoholeinfluss stand. Der Führerschein wurde daraufhin sichergestellt und eine Blutuntersuchung angeordnet. (Bad Wörishofen)


Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 15. Oktober 2014

Verkehrsunfall
BAD WÖRISHOFEN. Am Dienstagvormittag, 14.10.14, wollte ein 45-jähriger Unterallgäuer mit seinem Pkw von der Kirchdorfer Straße in den Kreisverkehr einfahren. Dabei übersah er einen 70-jährigen Unterallgäuer, der mit seinem Roller vom Kreisverkehr in die Straße „Am Anger“ abbiegen wollte und beide stießen zusammen. Der Rollerfahrer wurde leicht verletzt und musste zur Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht werden. Der Sachschaden am Roller beträgt 800 Euro. An dem Pkw entstand kein Schaden. (PI Bad Wörishofen)

Einbruchdiebstahl
MEMMINGEN. Im Tatzeitraum Samstag, 11.10., 16.00 Uhr bis Dienstag, 14.10., 16.00 Uhr wurde in der Schrebergartenanlage Kotzenbrühl durch unbekannten Täter an einer Gartenlaube versucht, die Türe aufzuhebeln. Desweiteren wurden die Zäune, die an die anderen Grundstücke angrenzen, beschädigt. Es entstand ein Sachschaden von ca. 150 Euro. Bei einem angrenzenden Schrebergarten wurde die Gartenlaube aufgebrochen. Hierzu ist der Entwendungsschaden noch nicht bekannt, der Geschädigte muss noch ermittelt werden. (PI Memmingen)
Anzeige
Unfall nachträglich angezeigt
MINDELHEIM. Ein Geschädigter erscheint am 14.10.2014 um 10.00 Uhr bei der Polizei und zeigte einen Verkehrsunfall vom Donnerstag den 09.10.2014 gegen 21.00 Uhr in Mindelheim in der Krumbacher Straße Ecke Bgm.-Krach-Str. an. Der 52-Jährige befuhr mit seinem Fahrrad den Radweg der Krumbacher Straße in nördliche Richtung. Zeitgleich befuhr ein unbekannter, ca. 17-jährige Radfahrer die Krumbacher Straße auf der Hauptfahrbahn. Dieser bog nach rechts ab und nahm somit dem 52-Jährigen auf dem Radweg die Vorfahrt. Dieser bremste voll und stürzte. Vor Ort erkundigte sich der unbekannte Radfahrer nach dem Gestürzten. Da dieser sehr ungehalten war, und auch nicht nach den Personalien des Verursachers verlangte, fuhr der Unfallverursacher weiter. Erst ca. 1 Stunde nach dem Unfall bemerkte der Geschädigte, dass er sich bei dem Unfall verletzte. Er ging ins Krankenhaus. Der unbekannte Verursacher oder Zeugen zu diesem Vorfall sollten sich bei der PI Mindelheim unter der Nr. 08261-76850 melden (PI Mindelheim).

Sachbeschädigung
BREITENBRUNN. Am Nachmittag des 14.10.2014 wurde die Verglasung einer Eingangstür in der Raiffeisenstraße in Breitenbrunn beschädigt. Ein bisher unbekannter Täter hat offensichtlich mit einem Gegenstand dagegen geschlagen, so dass ein kleines Loch entstand. Der Schaden wird mit ca. 500 Euro angegeben. (PI Mindelheim)

Betrunkener Pkw-Fahrer
MINDELHEIM. Am 14.10.2014 gegen 21.30 Uhr wurde ein Pkw-Fahrer in Mindelheim in der Allgäuer Straße kontrolliert. Die Polizeibeamten stellten beim Fahrer Alkoholgeruch fest. Ein durchgeführter Alkotest verlief positiv und war deutlich über der erlaubten Grenze, aber noch knapp im Bereich einer Ordnungswidrigkeit. (PI Mindelheim)

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 15. Oktober 2014

Rollerfahrer erfasst Fußgänger
EISENBERG. Am gestrigen Dienstag gegen 07:00 Uhr wollte ein 19-jähriger Schüler aus Pfronten nach Verlassen des Schulbusses die Staatsstraße 2008 geradeaus zum gegenüberliegenden Bahnhof Weizern überqueren. Ein 56-jähriger Füssener der zum selben Zeitpunkt mit seinem Leichtkraftrad Richtung Seeg unterwegs war übersah den dunkel gekleideten Schüler und erfasste ihn. Beide wurden anschließend durch den Rettungswagen mit Prellungen und Schürfwunden zur Untersuchung in das Krankenhaus nach Füssen gebracht. Da unklar ist, ob der Schulbus zum Unfallzeitpunkt noch in der Haltestelle stand, bittet die Polizeiinspektion Füssen unter der Telefonnummer 08362/91230 um Hinweise. (PI Füssen)

Auffahrunfall mit vier beteiligten Fahrzeugen
BUCHLOE. Am Dienstag Nachmittag fuhr ein 20-jähriger Schwabmünchner mit seinem Pkw auf der Mindelheimer Straße in Buchloe in Richtung Kreisverkehr Amberger Straße. Noch kurz vor dem Kreisverkehr übersah der 20-Jährige drei Pkw, die bereits verkehrsbedingt vor dem Kreisverkehr warten mussten. So fuhr der junge Mann auf den unmittelbar vor ihm stehenden Pkw auf und schob diesen auf die nächsten Fahrzeuge auf. Dabei wurden insgesamt vier Fahrzeuge beschädigt. Eine 49-jährige Buchloerin, die mit ihrem Fahrzeug ebenfalls in der Schlange der wartenden Pkw stand, zog sich bei dem Unfall leichte Verletzungen zu. Der Gesamtschaden an den Fahrzeugen beträgt ca. 8.000 Euro. (PI Buchloe)
Anzeige
14.500 Euro Schaden bei Auffahrunfall
NESSELWANG. Am Dienstagabend gegen 18:00 Uhr ereignete sich auf der Kreisstraße OAL 23 bei Lachen ein Auffahrunfall mit 14.500 Euro Schaden. Eine 50-jährige Pkw-Fahrerin fuhr von Nesselwang in Richtung Rückholz und übersah dabei einen Pkw der verkehrsbedingt anhielt um nach links zu einem Wohnhaus abzubiegen. Die 50-jährige Pkw-Lenkerin fuhr ungebremst auf den wartenden Pkw auf und dieser wurde durch den Aufprall noch in einen entgegenkommenden Pkw geschleudert. Bislang sind alle Beteiligen an dem Verkehrsunfall unverletzt geblieben. An der Unfallstelle kam es im abendlichen Berufsverkehr zu Behinderungen. (PSt Pfronten)

Verkehrsunfälle
KAUFBEUREN. Am Dienstagabend ereignete sich ein Verkehrsunfall auf der Staatsstraße 2055 zwischen Germaringen und Westendorf. Ein 19-jähriger Motorradfahrer kam in einer Rechtskurve nach links von der Fahrbahn ab. Der Grund hierfür wird vermutlich ein Fahrfehler gewesen sein. Der junge Mann kam mit mittelschweren Verletzungen in das Klinikum Kaufbeuren.
KAUFBEUREN. In den frühen Morgenstunden des 15.10.2014 ereignete sich an der Einmündung Liegnitzer Straße/ Elbinger Straße ein Verkehrsunfall. Ein 52-jähriger Mann fuhr mit einem Pkw auf der Liegnitzer Straße und wollte den Einmündungsbereich Elbinger Str. zum Umdrehen nutzen. Beim Wenden wich er einer Katze aus und fuhr über den Randstein in eine Hecke. Am Pkw und an der Hecke entstand ein leichter Sachschaden. (PI Kaufbeuren)
KAUFBEUREN. Zu einem Verkehrsunfall im Kreisverkehr in der Sudetenstr./Reifträgerweg kam es am Dienstagnachmittag. Eine 57-jährige Fahrzeuglenkerin aus dem Ostallgäu übersah beim Einfahren in den Kreisverkehr den darin fahrenden Bevorrechtigten. Bei dem Zusammenstoß entstand an beiden Pkw ein Sachschaden von insgesamt 6000 Euro. (PI Kaufbeuren)

Ladendiebe geflohen
MAUERSTETTEN. Zwei Ladendiebe bedienten sich am Dienstagnachmittag in einem Großhandelsmarkt in Mauerstetten. Hierbei entwendete einer der beiden zwei Kartons „Jack Daniels“ - Whiskey im Wert von über 300 Euro. Der andere Täter wurde durch die Marktleitung angesprochen und ließ dabei eine noch originalverpackte Geldkassette fallen. Beide Täter, augenscheinlich osteuropäischer Herkunft, waren ca. 180-190 cm groß, trugen beide eine schwarze Cap und schwarze Jacken. Einer der beiden war mit einer weißen Sommerhose bekleidet, der andere trug eine schwarze Hose. Als Fluchtfahrzeug diente ein weißer älterer Roller mit einem Versicherungskennzeichen. Hinweise bitte an die PI Kaufbeuren (08341/9330). (PI Kaufbeuren)

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 15. Oktober 2014

Einbruch in Gaststätte
KEMPTEN. In der Nacht vom 13. auf den 14.10.14 stiegen unbekannte Täter über ein Fenster in die Gaststätte in der Allgäu Halle ein. Dort wurden sowohl die Gasträume als auch die Büros der angrenzenden Tierzuchthalle nach Wertgegenständen und Bargeld durchsucht. Neben einem sehr geringen Bargeldbetrag wurden zwei Headsets samt Zubehör und ein Drucker entwendet. Zudem wurde versucht einen Zigarettenautomaten aufzubrechen. Der Sachschaden beträgt ca. 500 Euro. Hinweise bitte an die Kriminalpolizeiinspektion Kempten, Tel. 0831/9909-0. (KPI Kempten)

Verkehrsunfall mit verletzter Person
SONTHOFEN. Gestern Nachmittag, gegen 14.10 Uhr, kam es am Alten Bahnhof in der 30-Zone zu einer Vorfahrtsmissachtung einer 66-jährigen Pkw-Fahrerin. Bei der geltenden Vorfahrtsregelung "Rechts vor Links" übersah sie einen von rechts aus einer Seitenstraße kommende Radfahrerin. Durch den Sturz auf die Straße zog sich die 53-jährige Radlerin Prellungen zu, die im Krankenhaus behandelt werden mussten. Der Gesamtsachschaden wurde auf ca. 4.200 Euro geschätzt. (PI Sonthofen)
Anzeige
Betrunkener Lkw-Fahrer
KEMPTEN. Am Vormittag des 14.10.14 konnte ein stark alkoholisierter Lkw-Fahrer aus dem Verkehr gezogen werden. Der Lkw-Fahrer fuhr zuvor zu einem Kaufmarkt in Kempten zum Abladen. Den dortigen Mitarbeitern fiel der Fahrer durch seine Ausfallerscheinungen auf. Deshalb informierten sie die Polizei. Diese konnte den Fahrer stoppen, als er gerade dabei war, seine Fahrt fortzusetzen. Den Führerschein musste der Fahrer vor Ort den Beamten übergeben. Außerdem wurde bei ihm eine Blutprobe entnommen. Er wurde angezeigt. (VPI Kempten)

Verkehrsunfallflucht DIETMANNSRIED. Am Montag, den 13.10.14, zwischen 16.30 und 17.30 Uhr, wurde auf dem Kundenparkplatz der Fa. Aldi in der Welserstraße ein roter Pkw, Toyota Aygo, am Heckstoßfänger/Radlauf an der rechten Seite angefahren und beschädigt. Der Verursacher entfernte sich unerlaubterweise, ohne sich um den entstandenen Schaden in Höhe von ca. 500 Euro zu kümmern. Hinweise zu dem Vorfall nimmt die Verkehrspolizeiinspektion Kempten unter der Tel.-Nr. (0831) 9909-2050 entgegen. (VPI Kempten)

Fahrraddiebstahl
KEMPTEN. In der Nacht von Donnerstag auf Freitag, wurde aus dem Hof eines Wohnanwesens in der Schellenberg ein Fahrrad entwendet. Bei dem unversperrten Fahrrad handelte es sich um ein älteres, grau-blaues Damenrad der Marke Salcano, welches noch einen Zeitwert von 100 Euro hatte. Die Polizei Kempten bittet um Hinweise. (PI Kempten)

Dienstag, 14. Oktober 2014

Memmingen: Gasaustritt - Arbeiter sägt ungekennzeichnete Gasleitung an

Symbolfoto
Eine angesägte Gasleitung hat am Dienstagvormittag zu einem Einsatz von Feuerwehr und Polizei geführt. Gegen 07:40 Uhr hatte ein 57-jähriger Arbeiter auf einem Firmengelände in der Hemmerlestraße eine Gasleitung angesägt die nicht als solche gekennzeichnet war. Aufgrund des Gasaustrittes wurde der Hausanschluss gesperrt. Ein naheliegender Wohnmobilparkplatz wurde kurzfristig geräumt. Personen kamen bei dem Vorfall nicht zu Schaden. (PP Schwaben Süd/West)
Anzeige

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 14. Oktober 2014

Ladendiebstahl
BAD WÖRISHOFEN. Eine 40-jährige Unterallgäuerin wurde am frühen Nachmittag des 13.10.2014 in einem Supermarkt vom Detektiv beobachtet, wie sie mehrere Lebensmittel, die sie in ihre Tasche gesteckt hatte, an der Kasse vorbeischleusen wollte. Sie erwartet nun eine Diebstahlsanzeige und bekam ein Hausverbot erteilt. (PI Bad Wörishofen)

Unfallflucht
BAD WÖRISHOFEN. Am 13.10.2014, gegen 09.25 Uhr, ereignete sich in der Türkheimer Straße ein Verkehrsunfall im Gegenverkehr. Eine in Richtung Stadtmitte fahrende roter Limousine geriet auf die Gegenfahrbahn und touchierte den Außenspiegel eines entgegenkommenden 66-jährigen Opel-Fahrers aus Türkheim. Obwohl beim Opel der Außenspiegel beschädigt wurde, fuhr der rote Pkw ohne anzuhalten weiter. Die Schadenshöhe beträgt ca. 200 Euro. Die Polizei ermittelt wegen unerlaubtem Entfernen vom Unfallort. Sachdienliche Hinweise zum roten Pkw bitte an die Polizei Bad Wörishofen unter Telefon 08247-96800. (PI Bad Wörishofen)
Anzeige
Verkehrsunfall
MEMMINGEN. Am Montag, 13.10., um 06.30 Uhr, befuhr eine 30-jährige Pkw-Fahrerin die Benninger Straße in südöstlicher Richtung. Eine Radfahrerin überquerte die dortige Fußgängerampel. Als die Pkw-Fahrerin nach links abbog, übersah sie die in gleicher Richtung fahrende 73-jährige Fahrradfahrerin und touchierte diese. Dadurch kam die Radfahrerin zu Sturz und verletzte sich am rechten Arm leicht. Sie wurde durch den Rettungsdienst ins Klinikum Memmingen verbracht. Der Sachschaden beträgt ca. 100 Euro. Die Fahrradfahrerin hatte trotz Dunkelheit und Nässe keine Beleuchtung eingeschaltet. (PI Memmingen)

Betriebsunfall
KAMMLACH. Am Nachmittag des Montag, 13.10.2014, rutschte in einem Betrieb in Kammlach ein Arbeiter auf einer Treppe aus und zog sich eine Kopfplatzwunde zu. Er wurde mit dem Rettungswagen ins Klinikum Mindelheim zur Wundversorgung verbracht. (PI Mindelheim)

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 14. Oktober 2014

Zwei Einbrüche am Wochenende
KAUFBEUREN. Am vergangenen Wochenende (10.10. – 13.10.2014) wurde wieder in eine Tagesstätte für psychische Gesundheit in der Bismarckstraße in Kaufbeuren eingebrochen. Der letzte Einbruch in diese Schule fand Anfang Juni 2014 statt. Die Täter hebelten ein Fenster der Werkstatt auf und gelangten ins Gebäude. Auf der Suche nach Bargeld wurden zwei Schränke aufgebrochen und aus einer Spardose wurde ein geringer Bargeldbetrag entwendet. Der entstandene Sachschaden beträgt etwa 100 Euro. Sachdienliche Hinweise werden erbeten an die Kripo Kaufbeuren unter 08341/933-0. (KPS Kaufbeuren)

KAUFBEUREN. In der Nacht auf Montag, dem 13.10.2014, wurde in die Büroräume einer Gaststätte in der Neugablonzer Straße in Kaufbeuren eingebrochen. Der Täter gelangte über ein aufgehebeltes Fenster in einen Kelleraum. Nach dem Aufhebeln einer Bürotüre konnte er sich ungehindert in den Räumlichkeiten bewegen. Er brach einen Ziarettenautomaten auf und entwendete die darin befindlichen Zigarettenschachteln. Darüber hinaus entwendete er ein Notebook, einen Beamer, eine Spielekonsole sowie einen geringen Bargeldbetrag. Der entstandene Sachschaden beträgt etwa 2.000 Euro. Sachdienliche Hinweise werden erbeten an die Kripo Kaufbeuren unter 08341/933-0. (KPS Kaufbeuren)
Anzeige
Pkw-Fahrer verletzt Radfahrerin und flüchtet
ZELLERBERG. Am Montag gegen 10:40 Uhr fuhr eine 59-jährige Frau aus Zellerberg mit dem Fahrrad die für den öffentlichen Kraftfahrzeugverkehr gesperrte Straße zwischen Zellerberg und Rieden entlang. Kurz nach den Sportplätzen wurde sie von einem schwarzen Pkw VW mit OAL-Kennzeichen überholt und vermutlich berührt, so dass sie mit ihrem Fahrrad stürzte und zunächst liegen blieb. Der Pkw-Fahrer fuhr weiter, ohne sich um die am Boden liegende Frau zu kümmern. Die Zellerbergerin, die zunächst benommen am Boden liegen blieb, konnte nach einiger Zeit aufstehen und sich zum Arzt begeben, die sie ins Krankenhaus einwies. Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang oder zum flüchtigen Unfallverursacher machen können, werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Buchloe unter Tel. 08241/9690-0 zu melden. (PI Buchloe)

Umgekippter Anhänger blockiert B16
PFORZEN/HAMMERSCHMIEDE. Am 13.10.2014, gegen 17:15 Uhr, wollte ein 37-Jähriger Mann mit einem Traktor plus Anhänger von einem Feldweg auf die B16 Richtung Pforzen auffahren. Aufgrund dessen, dass die Reifen komplett mit Matsch bedeckt waren, rutschte der vollbeladene Anhänger gegen den Randstein und kippte um. Die B16 auf Höhe Hammerschmiede war für ca. 1 ½ Stunden nur einseitig befahrbar. Die Polizei musste in dieser Zeit den Verkehr regeln. Nachdem der Anhänger wieder aufgestellt werden konnte, musste die Straße noch durch die Straßenmeisterei gesäubert werden. (PI Kaufbeuren)

Verkehrsunfall infolge Alkohol
KAUFBEUREN. Am 13.10.2014 meldete ein 28-jähriger Pkw Fahrer gegen 22:00 Uhr einen Verkehrsunfall in der Mindelheimer Straße, bei dem er alleinbeteiligt von der Fahrbahn abkam und mit einem Verkehrsschild zusammenstieß. Bei der Unfallaufnahme stellten die eingesetzten Beamten Alkoholgeruch beim Unfallverursacher fest. Ein Atemalkoholtest bestätigte den Verdacht, dass der Mann alkoholisiert war. Der Pkw Fahrer droht nun eine Strafanzeige wegen Straßenverkehrsgefährdung (PI Kaufbeuren)

Pkw angefahren und weitergefahren
NESSELWANG. Am Montagnachmittag gegen 16:00 Uhr ereignete sich in der Von-Lingg-Straße ein Verkehrsunfall bei dem ein bislang unbekannter Fahrzeugführer beim Vorbeifahren an einem geparkten Pkw den Außenspiegel komplett zerstörte. Anhand der Unfallspuren fuhr der unbekannte Pkw in Richtung Hauptstraße weiter. Der Verursacher kümmerte sich nicht um den entstandenen Schaden von 300 Euro. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei Pfronten, Tel. 08363/9000. (PSt Pfronten)

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 14. Oktober 2014

Einbruch in Parfümerie
KEMPTEN. Am 13.10.14, gegen 04.30 Uhr, brachen bisher unbekannte Täter in eine Parfümerie in der Klostersteige ein und stellten Diebesgut in fünfstelliger Schadenshöhe zum Abtransport bereit. Die Täter wurden durch einen aufmerksamen Anwohner beobachtet, konnten jedoch vor Eintreffen der Polizei in Richtung Gerberstraße flüchten. Bei den Flüchtigen handelte es sich um zwei ca. 20-30 Jahre alte junge Männer mit kurzen Haaren, die während der Tatausführung dunkel gekleidet waren und die Tatkleidung vor ihrer Flucht auf helle Kleidungsstücke wechselten. Möglicherweise waren noch weitere Täter an dem Einbruch beteiligt, da zum Abtransport der Beute ein Kombi nötig gewesen wäre. Die Beute konnte durch die Polizei sichergestellt werden, der Sachschaden beträgt ca. 1.000 Euro. (KPI Kempten)

Diebstahl aus einer Baustelle
BAD HINDELANG. Unbekannte haben am zurückliegenden Wochenende aus einer frei zugänglichen Baustelle am Sonnenhang in Unterjoch 14 schwarze Sicker- und 6 grüne KG-Rohre im Wert von ca. 500 Euro gestohlen. Auffällig dürfte sein, dass die Rohre zwischen 4 und 6 Meter lang waren und somit nur mit einem größeren Fahrzeug abtransportiert sein dürften. Entsprechende Hinweise nimmt die Polizei Sonthofen, Tel.: 08321/6635-0, entgegen. (PI Sonthofen)
Anzeige
Unfallflucht
SONTHOFEN. Gestern, in der Zeit von 10.00 bis 13.00 Uhr, wurde ein geparkter Pkw, Marke BMW schwarz, in der Hirschstraße durch ein Fremdfahrzeug beschädigt. Vermutlich beim Wendevorgang verursachte der noch flüchtige Fahrzeugführer einen Schaden von ca. 1.500 Euro. Hinweise zum Unfallhergang nimmt die Polizei Sonthofen, Tel.: 08321/6635-0, entgegen. (PI Sonthofen)

Holzdiebstahl
IMMENSTADT. Vermutlich im Laufe des vergangenen Samstags wurden von einem Holzlagerplatz beim Parkplatz „Kleiner Alpsee“ an der Staatsstraße 2006 zwei Ster Buchenholz entwendet. Diese wurden von Unbekannten vermutlich mit einem Traktor abtransportiert und haben einen Wert von ca. 180 Euro. Hinweise erbittet die Polizei in Immenstadt. (PI Immenstadt)

Unfall mit Verletzten
IMMENSTADT. Am Montagnachmittag ereignete sich ein Auffahrunfall auf der Illerbrücke vor dem sogenannten Rosskopfkreisel in Immenstadt. Ein 74-jähriger Autofahrer musste verkehrsbedingt auf der Brücke vor dem Kreisverkehr abbremsen. Ein nachfolgender Pkw-Lenker bemerkte dies zu spät und fuhr in das Heck des stehenden Fahrzeugs. Dessen Fahrer wurde aufgrund der Wucht des Aufpralls schwer verletzt. Beide Fahrzeuge waren nach dem Unfall fahruntüchtig und mussten abgeschleppt werden. Es entstand ein Sachschaden von ca. 11.000 Euro. Wie sich herausstellte war der 68-jährige Lenker des auffahrenden Pkws stark alkoholisiert. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von über zwei Promille. Der Mann musste seinen Führerschein sofort abgeben. Ihn erwarten weitere strafrechtliche Konsequenzen. (PI Immenstadt)

Marktoberdorf: Britischer Stuntman kletter auf 60m Turm - Polizei und Feuerwehr im Einsatz

Symbolfoto
Ein ungewöhnlicher Kletterer beschäftigte am Sonntag die Polizei. Am Sonntag gegen 13:00 Uhr teilten besorgte Anwohner einen Mann auf einem ca. 60 Meter hohen Schornstein in Marktoberdorf mit. 
Anzeige
Beim Eintreffen der Rettungskräfte stieg der 24-Jährige aber selbstständig wieder vom Turm. Am Boden angelangt, stellte sich heraus, dass es sich bei dem Mann um einen britischen Stuntman handelte, der nur wegen eventuellen Filmaufnahmen auf den Turm geklettert war. Ihn erwartet nun ein Anzeige wegen Hausfriedensbruch. (PP Schwaben Süd/West

Montag, 13. Oktober 2014

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 13. Oktober 2014

Mit Handy am Ohr Unfall verursacht und abgehauen
OBERGÜNZBURG. Am Sonntag zwischen 14:00 Uhr und 15:00 Uhr telefonierte ein junger Pkw-Fahrer am Steuer und kam wohl deshalb auf die Gegenfahrbahn, wo er einen entgegenkommenden Pkw streifte. Der Unfallverursacher fuhr ohne anzuhalten weiter. Bei seinem Fahrzeug handelt es sich um einen blauen Fiat Panda mit Kemptener Kennzeichen. Hinweise bitte an die PI Marktoberdorf. (PI Marktoberdorf)

Radfahrer im alpinen Gelände gestürzt
HALBLECH. Ein 50-jähriger deutscher Mountainbikefahrer ist am Sonntagmittag nahe der Staatsgrenze auf der sog. „Moser Tour“ gestürzt. Er hatte auf der Abfahrt an einer Stufe einen in den Weg ragenden Ast nicht erkannt, welcher das Vorderrad blockierte. Durch den Sturz erlitt der Mann Gesichtsverletzungen und wurde vom österreichischen Rettungsdienst per Hubschrauber ins Krankenhaus Reutte gebracht, wo er voraussichtlich in Kürze entlassen werden kann. Schlimmere Verletzungen blieben ihm dank eines getragenen Helms erspart. Der Unfall wurde zunächst von den österreichischen Kollegen bearbeitet, bis sich herausstellte, dass er sich auf deutschem Staatsgebiet ereignet hat, weshalb die Polizei Füssen zuständig ist. (PI Bichlbach/PI Füssen)
Anzeige
Vorfahrt missachtet
BUCHLOE. Ein 28-jähriger Buchloer fuhr mit einem Pkw von der Kreuzstraße kommend in die vorfahrtsberechtigte Augsburger Straße ein und übersah dabei das Auto einer 77-jährigen aus dem nördlichen Landkreis, die stadtauswärts unterwegs war. Im Kreuzungsbereich kam es zum Zusammenstoß bei dem zwar niemand verletzt wurde aber ein Sachschaden in Höhe von 5000 Euro entstand. (PI Buchloe)

Trunkenheit im Verkehr
KETTERSCHWANG. Vermutlich wegen Alkoholeinfluss und zu hoher Geschwindigkeit kam ein 19-jähriger Germaringer am Samstag Morgen gegen 04.00 Uhr auf der Ortsverbindungsstraße Ketterschwang-Rieden nach rechts von der Fahrbahn ab. Der Pkw landete im Gebüsch und steckte fest. Der junge Mann musste sich einer Blutentnahme unterziehen. (PI Buchloe)

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 13. Oktober 2014

Rauschgift sichergestellt
KEMPTEN. Im Rahmen einer Fahndungskontrolle am Bahnhof in Kempten am Freitag, 10.10.14, überprüfte die Schleierfahndung Pfronten einen 20-jährigen Deutschen. Hierbei fanden die Beamten in dessen Zigarettenschachtel eine Kleinmenge Marihuana. Der 20-Jährige wird nach dem Betäubungsmittelgesetz angezeigt. Das Rauschgift wurde sichergestellt. (PStF Pfronten)

Rauschgift als Reiseproviant
KEMPTEN. Im Zug von Buchloe nach Kempten reiste am Freitag, 10.10.14, abends ein italienischer Staatsangehöriger, der von Beamten der Schleierfahndung Pfronten kontrolliert wurde. Die Fahnder fanden bei der Überprüfung des 40-jährigen Maurers in dessen Jackentasche eine geringe Menge Marihuana, das sie sicherstellten. Der Italiener wird wegen illegalem Besitz von Rauschgift angezeigt. (PStF Pfronten)

Körperverletzung
OBERSTAUFEN. Zu einer Körperverletzung, Sachbeschädigung und einem Diebstahl kam es am 11.10.14 gegen 19.45 Uhr in einem Mehrfamilienhaus in Oberstaufen, als sich die angetrunkene Täterin Zutritt zur Wohnung ihrer Freundin verschaffte. Die beiden wohnen im selben Mehrfamilienhaus in Oberstaufen. In die Wohnung der Freundin gelang die Täterin, da sie deren Orginalschlüssel besaß. Zu diesem Zeitpunkt befand sich der Lebensgefährte der Freundin in der Wohnung, er hatte zum Tatzeitpunkt einen Alkoholwert von 2,5 Promille. Da dieser laut Angaben der Täterin ihrer Freundin immer ihr gesamtes Geld abnimmt, verpasste sie ihm einen Schlag ins Gesicht, wobei ein Brillenglas aus dem Brillengestell brach. Dann nahm sie den Geldbeutel des Geschädigten, sowie 2 Mobiltelefone mit in ihre Wohnung. Gegenüber der Polizei räumte die Täterin die Taten ein, gab aber zu verstehen, dass sie nur ihrer Freundin helfen wollte, welche vom Geschädigten ständig ausgenommen wird. (PSt Oberstaufen)
Anzeige
Vandalismus
Oy. Am frühen Samstagmorgen wurde der Polizei mitgeteilt, dass eine Gruppe von fünf Personen auf dem Parkplatz der Bahnhofstraße in Oy gegen dort abgestellte Fahrzeuge treten würden. Die Gruppe der Vandalen, drei Männer und zwei Frauen liefen dann Richtung Hauptstraße. Ein Überprüfung vor Ort ergab vorab keine Beschädigungen an den dort geparkten Fahrzeugen. Die Gruppe selbst war nicht mehr auffindbar. Sollte dennoch ein Schaden an den Fahrzeugen entstanden sein, bittet die Polizei Kempten darum, dass sich die Geschädigten melden. Ebenso wird um Mitteilung gebeten, ob jemand die Gruppe gesehen hat. Hinweise und Mitteilungen werden von der Polizeiinspektion Kempten unter der Telefonnummer 0831/9909 - 0 entgegengenommen. (PI Kempten)

Kletterunfall
SONTHOFEN. Wie der Polizei erst jetzt bekannt wurde, ereignete sich Ende September in einer Sonthofener Halle ein Kletterunfall, bei dem ein 17-jähriger Schüler schwer verletzt worden war. Eine Lehrerin war mit ihrem Kurs in der Halle beim Klettern. Durch einen Sicherungsfehler fiel der Jugendliche aus bisher noch unbekannter Höhe auf den Boden und zog sich eine schwerwiegende Rückenverletzung zu. Die Alpine Einsatzgruppe der Polizei hat die Ermittlungen übernommen. (PI Sonthofen)

Kleinkraftradfahrerin schwer verletzt
OBERSTDORF. Schwer verletzt wurde ein 15-jährige Motorrollerfahrerin am 11.10.14 gegen 13.30 Uhr. Sie war auf dem Kreisverkehr an der B 19 bei Oberstdorf auf regennasser Fahrbahn ins Rutschen gekommen und gestürzt. Ihr 13-jähriger Sozius blieb dabei unverletzt. Die Fahrerin wurde ins Krankenhaus eingeliefert. Schaden entstand in Höhe von ca. 500 Euro. (PI Oberstdorf)

Sonntag, 12. Oktober 2014

Reutte: Kleinhubschrauber muss Notladen und überschlägt sich

Symbolfoto
Am Samstag dem 11.10.2014, gegen ca. 17.15 Uhr, startete ein 63-jähriger deutscher Staatsangehöriger von Wiedergeltingen in Deutschland aus, zu einem Rundflug mit seinem Kleinhubschrauber, Typ Robinson R22, in Richtung Jungholz. Gegen ca. 18.41 Uhr musste der Pilot im Bereich des Schönkahlers, Gemeindegebiet Zöblen, auf österreichischem Staatsgebiet aufgrund eines massiven Leistungsabfalls des Fluggerätes zu einer Notlandung in abschüssigem Gelände ansetzen. 
Anzeige
Dabei setzte die Maschine mit einer Kufe hart auf dem Boden auf, wodurch das Heck abbrach und die Maschine umkippte. In der Folge stürzte das Fluggerät, sich mehrmals überschlagend, einige Meter ab, bevor es mit den Kufen nach oben zum Stillstand kam. Der Pilot blieb bei dem Unfall unverletzt, dessen 42-jähriger ebenfalls aus Deutschland stammende Passagier erlitt leichte Verletzungen. Die Verletzten wurden mit dem Rettungshubschrauber in das Krankenhaus nach Kempten geflogen. Die Erhebungen zur Unfallursache werden am 12.10.2014 weiter geführt. (LPD Tirol)

Memmingen: Schußabgabe während eines Hochzeitskorsos

Symbolfoto
Am Samstag dem 11.10.14, gegen 16.50 Uhr befuhr ein Fahrzeugkorso einer Hochzeitsgesellschaft die Herrenstraße. Aus einem Cabrio wurden mehrere Schüsse in die Luft abgegeben. Aufgrund Zeugenaussagen und Fahndungsmaßnahmen konnte das Fahrzeug ermittelt und in der Kalchstraße gestellt werden. 
Anzeige
Hierbei wurden in dem Fahrzeug eine Gaspistole mit zugehöriger Munition sowie ein leeres Magazin aufgefunden und sichergestellt. Bei der anschließenden Suche am Ort der Schußabgabe konnten 13 leere Patronenhülsen aufgefunden werden. (PI Memmingen)

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 12. Oktober 2014

Verkehrsunfall mit leichtverletzter Person
KIRCHHEIM IN SCHWABEN. Am Samstag, den 11.10. kam es gegen 13:45 Uhr zu einem Verkehrsunfall am V-Markt in Kirchheim. Der Unfall ereignete sich auf der Verbindungsstraße zwischen der Hauptstraße und der Kapellenstraße am V-Markt. Dabei wollte die Fahrerin eines Pkws vom V-Markt auf die Verbindungsstraße einfahren, als sie dabei eine andere Pkw-Fahrerin auf dieser Straße übersah. Bei dem Zusammenstoß wurde eine der beiden Fahrerinnen leicht verletzt. Der Sachschaden wird auf ca. 7000 € geschätzt. (PI Mindelheim)

Schlägerei vor Diskothek
BAD WÖRISHOFEN. Am Morgen des 12.10.2014 kam es vor einer Bad Wörishofener Diskothek zu einer Schlägerei zwischen einem 26jährigen Mann aus Türkheim und einem 21jährigen Mann aus Bad Wörishofen. Der Türkheimer verpasste dem 21jährigen einen Fußkick gegen die linke Schläfe. Dieser wurde dadurch leicht verletzt. (PI Bad Wörishofen)

Verteilerkasten umgefahren und geflüchtet
BAD WÖRISHOFEN. In der Nacht vom 11.10.2014 auf den 12.10.2014, hat gegen 00.30 Uhr, ein bislang unbekannter Pkw-Fahrer im Ortsteil Gartenstadt, Breitenbergstr./Zugspitzstr. zwei Verteilerkästen umgefahren und sich dann unerlaubt von der Unfallstelle entfernt. Bei dem flüchtigen Pkw handelt es sich um einen weissen Ford. Der Schaden an den Verteilerkästen beträgt ca. 2000,-Euro. Hinweise bitte an die Polizeiinspektion in Bad Wörishofen unter Tel. 08247-96800. (PI Bad Wörishofen)
Anzeige
Pkw weggerollt
BAD WÖRISHOFEN. Am Samstagvormittag, den 11.10.2014, wollte ein 91-jähriger Bad Wörishofer am südlichen Stadtrand Spazieren gehen. Dazu stellte er seinen Pkw am Straßenrand ab und vergaß die Handbremse anzuziehen. Als sich der Mann schon auf seinem Spaziergang befand, machte sich das Fahrzeug selbstständig und rollte in das Fahrzeug einer 64-jährigen Bad Wörishoferin, die mit ihrem Pkw entgegen kam. Dabei entstand jedoch nur minimaler Sachschaden in Höhe von ca. 100,-Euro. Der Verursacher erhielt ein geringes Bußgeld. (PI Bad Wörishofen)

Blumentöpfe zerschlagen
TÜRKHEIM. In der Nacht von Freitag, den 10.10.2014, auf Samstag, den 11.10.2014, wurden in der Hildebrandtstraße in Türkheim zwei blaue Blumentöpfe aus einer Einfahrt von den bislang unbekannten Tätern entfernt und auf die Straße geschmissen. Dabei entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 100,-Euro. Hinweise bitte an die Polizeiinspektion in Bad Wörishofen unter Tel. 08247-96800. (PI Bad Wörishofen)

Telefonverteilerkasten umgedrückt
TÜRKHEIM. Im Zeitraum von Mittwoch, den 08.10.2014, bis Samstag, den 11.10.2014, drückte ein bisher unbekannter Täter den Telefonverteilerkasten am Radweg Ortsausgang Türkheim Richtung Bad Wörishofen, Höhe der Baumschule, mutwillig um. Hierbei entstand Sachschaden von mindestens 1000,-00 Euro. Es wird ein strafrechtliches Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung eingeleitet. Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Bad Wörishofen unter 08247-96800. (PI Bad Wörishofen)

Unfall nach Vorfahrtsverstoß
BAD WÖRISHOFEN. Am Vormittag des 11.10.14 kam es an der Einmündung Irsinger Str./Hochstraße zu einem Verkehrsunfall mit zwei beteiligten Pkw. Nach ersten Ermittlungen übersah eine 37-jährige Frau einen auf der Hochstraße fahrenden Pkw eines 25-jährigen aus Bad Wörishofen. Beide Unfallbeteiligten blieben unverletzt, es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 3500,- Euro. (PI Bad Wörishofen)

Junge Frau überfährt Kreisverkehr und überschlägt sich.
BAD WÖRISHOFEN. Am frühen Sonntagmorgen überfuhr eine junge Frau aus Bad Wörishofen den Kreisverkehr am Blumenfeld. Das hochwertige Fahrzeug überrollte zunächst eine Warnbake um dann nahezu mittig über den Kreisverkehr zu schanzen. Durch die hohe Flugbahn überschlug sich das Fahrzeug noch hinter dem Kreisverkehr und beschädigte die Umleitungsbeschilderung zur Tunnelsperrung. Die 23-jährige Fahrerin und ihr 29-jähriger Beifahrer überstanden den Unfall nahezu unverletzt, zur Abklärung wurden beide aber in ein nahegelegenes Krankenhaus verbracht. Am Pkw und der Beschilderung entstand Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 26.000,- Euro. Da die Frau nicht alkoholisiert war, muss die Unfallursache noch ermittelt werden. (PI Bad Wörishofen)

Betrunken auf dem Fahrrad unterwegs
BAD WÖRISHOFEN. Im Zuge einer Fahndung nach einem Körperverletzungsdelikt wurde ein 19-jähriger Mann aus Bad Wörishofen, welcher zu Fuß in der Gartenstadt unterwegs war, kontrolliert. Bei der Kontrolle verhielt sich der deutlich alkoholisierte Mann zunächst völlig unkooperativ. Erst als klar wurde, dass er nicht als Täter für die Körperverletzung in Frage kommt, zeigte er den Beamten den Ausweis. Der Mann wurde anschließend nach Hause geschickt. Nachdem die Täter der Schlägerei im Stadionring festgestellt wurden, staunten die Beamten nicht schlecht, als plötzlich der junge Mann aus der Gartenstadt mit dem Fahrrad mitten durch die Polizisten fuhr. Als er noch einige Kommentare zur Kontrolle abgab, wurde er zum Anhalten aufgefordert. Ein kurzer Fluchtversuch wurde durch einen Beamten unterbunden; der darauffolgende Alkotest ergab einen Wert von annähernd zwei Promille. Sein nächtlicher Radelausflug hat nun eine Blutentnahme und eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr zur Folge. (PI Bad Wörishofen)

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 12. Oktober 2014

Der schönste Tag im Leben
FÜSSEN. Eigentlich sollte es für ein junges Paar, dass am Samstag im Bereich Füssen zu ihrer Hochzeitsfeier geladen hatte der schönste Tag ihres Lebens werden. Diese Freude versuchte allerdings ein dreister Dieb zu mindern, indem er in einem unbeobachteten Moment einige Geschenkkuverts mit einer noch nicht genauen Menge an Bargeld darin, von einem Tisch des Festsaals entwendete. Ein anfänglicher Tatverdacht gegen eine Person konnte sich nicht bestätigen. (PI Füssen)

Gefährlicher Streich - zwei Jugendliche versuchten Kanaldeckel zu entfernen
FÜSSEN. In der Nacht von Samstag auf Sonntag versuchten zwei unbekannte Jugendliche Kanaldeckel im Bereich der Breitenbergstraße/Schlickestraße im Ortsteil Weißensee zu entfernen. Eine wachsame Anwohnerin wurde jedoch gegen 03:00 Uhr durch den Lärm der Jugendlichen geweckt und konnte die Täter durch das Anschalten der Beleuchtung von ihrem Vorhaben, weitere Kanaldeckel herauszuheben abbringen. Die alarmierte Polizeistreife konnte die Jugendlichen nicht mehr antreffen. Es ist lediglich bekannt, dass sie dunkel gekleidet waren und jugendlich aussahen. Es wurde keiner verletzt, noch entstand Sachschaden. Sachdienliche Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Füssen unter Tel: 08362/9123-0. (PI Füssen)

Nach Unfall weiter gefahren
FÜSSEN. Ein 79jähriger Füssener bog mit seinem Pkw am frühen Samstag Abend von einer Seitenstraße aus auf die Schwangauer Straße in Füssen ab, auf welcher sich der Verkehr staute und es daher nur sehr langsam vorwärts ging. Aus diesem Grund entschloss sich der Pensionist dazu, auf der Gegenfahrbahn zu fahren. Als dann plötzlich Gegenverkehr kam, zwängte er sich mit dem Pkw in eine vermeintliche Lücke, wobei er dabei den vorrausfahrenden Pkw touchierte. Aufgrund der Stauung war es beiden Personen möglich, den Schaden sofort zu begutachten. Der 79jährige entschloss sich dann jedoch dazu, ohne seine Personalien zu hinterlassen, weiterzufahren. Der geflüchtete Fahrer konnte ermittelt werden, da sich der andere Unfallbeteiligte das Kennzeichen des geflüchteten notiert hatte. Gegen den Pensionisten wurde eine Anzeige wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort erstattet. (PI Füssen)
Anzeige
Verkehrsunfall 1
AITRANG. Am Samstag, 11.10.2014, gegen 14.00 Uhr, fuhr ein 22Jähriger mit seinem Traktor und Ladewagen auf der Kreisstraße OAL 3 von Aitrang in Richtung Friesenried. Vor der Bahnunterführung bemerkt der 22Jährige einen entgegenkommenden Traktor mit Mähwerk. Um einen Zusammenstoß an der engen Bahnunterführung zu vermeiden, bremste der 22Jährige sein Gespann derart ab, dass der Ladewagen blockierte und nach links in den Gegenverkehr ausbrach. Der Traktorfahrer mit seinem Mähwerk konnte nicht mehr rechtzeitig zum Stehen kommen und fuhr in den querstehenden Ladewagen. Beide Traktoren sowie deren Anhänger und Anbauteile wurden erheblich beschädigt. Es entstand ein Gesamtschaden in Höhe von ca. 55.000 Euro. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. (PI Marktoberdorf)

Verkehrsunfall 2
MARKTOBERDORF. Am Samstag, 11.10.2014, gegen 12.20 Uhr, fuhr ein 57jähriger Augsburger mit seinem Pkw und Anhänger auf der B12 in Fahrtrichtung Kempten. Auf Höhe von Geisenried geriet er mit seinem Gespann auf das Bankett und drohte in die Leitplanke zu fahren. Der Fahrer steuerte sein Gespann weiter nach rechts in den Straßengraben und kam hinter der Leitplanke zum Stehen. Der Anhänger riss dabei ab und blieb in der Böschung hängen. Während der Anhänger durch ein Abschleppunternehmen geborgen werden musste und nicht mehr fahrbereit war, konnte das Zugfahrzeug seine Fahrt weiter, jetzt aber ohne Anhänger, fortsetzen. An dem Gespann entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 1.000 Euro. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. (PI Marktoberdorf)

Mit Haftbefehl gesuchter Motorradfahrer verursacht Unfall und flüchtet
PFRONTEN. Richtig kriminelle Energie zeigte ein 32-jähriger Motorradfahrer in der Nacht von Samstag auf Sonntag bei einer Spritztour in der Kienbergstraße. Der Motorradfahrer nahm das nicht zugelassene Kraftrad aus einem Schuppen, brachte falsche Kennzeichen an und verursachte danach einen Verkehrsunfall mit erheblichen Sachschaden. Der Kradfahrer verlor in der Kienbergstraße die Kontrolle über das Motorrad und prallte gegen einen Gartenzaun und einen geparkten Pkw. Dabei entstand ein Schaden von über 2000 Euro. Anschließend flüchtet der Fahrer mit der unfallbeschädigten Maschine. Der Motor verlor aber dabei Öl und die Spur endete in dem Schuppen in Pfronten. Dort konnten die verständigten Polizeibeamten den Mann auf frischer Tat festnehmen. Der Mann war bereits mit einem Haftbefehl in Höhe von 208 Euro wegen Verkehrsdelikten von der Staatsanwaltschaft gesucht. Weiter war der Mann nicht mehr im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis und gab an, dass er am Nachmittag noch einen Joint geraucht habe. Es wurde eine Blutentnahme angeordnet und mit der Staatsanwaltschaft weitere Maßnahmen abgesprochen. Den jungen Mann erwarte nun eine ganze Menge an neuer Anzeigen. Fahren ohne Fahrerlaubnis. Fahren ohne Versicherung und Zulassung, Fahren ohne Steuer, Urkundenfälschung, Fahren unter Drogeneinfluss und Verkehrsunfallflucht. Mit 208 Euro wird das Ganze wohl nicht mehr zu Regeln sein. (PSt Pfronten)

Jugendlicher holt sich mit unterschlagener EC-Karte Zigaretten aus Automaten
PFRONTEN. Auf frischer Tat wurde ein 17-jähriger junger Mann an einem Zigarettenautomaten angetroffen, als dieser sich Zigaretten zog mit einer EC-Karte, die ihn nicht gehörte. Die EC-Karte wurde von den Beamten sichergestellt und weitere Ermittlungen eingeleitet. Nach derzeitigen Stand hat der Jugendlichen die EC-Karte von einem anderen Jugendlichen bekommen, der die Karte irgendwann mal gefunden hatte und diese nicht abgegeben hatte. Wegen Verdacht der Fundunterschlagung wurden weitere Ermittlungen eingeleitet. (PSt Pfronten)