Samstag, 11. Oktober 2014

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 11. Oktober 2014

Schwerer Verkehrsunfall
LEGAU. Am Freitagabend kam es auf der Staatsstraße 2009 zwischen Lautrach und Legau zu einem schweren Verkehrsunfall, als ein Traktorfahrer mit seinem Gespann nach links abbiegen wollte. Zur gleichen Zeit wollte der Fahrer eines Leichtkraftrades, der ebenfalls in südlicher Richtung unterwegs war, das Gespann überholen, übersah jedoch, dessen Abbiegevorgang. Dadurch kam es zum Zusammenstoß zwischen dem Traktor und dem Leichtkraftrad. Der Kradfahrer wurde dabei schwer verletzt und musste ins Klinikum gebracht werden. An seiner Maschine entstand Totalschaden. (PI Memmingen)
Anzeige
Randale
BABENHAUSEN. In der Nacht von Freitag auf Samstag kam es in Babenhausen zunächst zu einer Randale durch einen stark alkoholisierten 19-Jährigen . Dieser demolierte in seiner Unterkunft Mobiliar und andere Gegenstände und verletzte sich dabei selbst, weswegen schließlich von Mitbewohnern der Rettungsdienst verständigt wurde. Bei Entreffen der Sanitäter widersetzte der junge Mann sich der Erstversorgung und bedrohte zudem die Rettungsdienstmitarbeiter mit einer zerbrochenen Flasche. Die hinzugerufene Polizeistreife konnte den Mann anschließend in Gewahrsam nehmen und begleitete den Transport ins Klinikum, wo er wiederum Widerstand leistete. Den jungen Mann erwarten nun mehrere Strafanzeigen wegen Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte und Sachbeschädigung. (PI Memmingen)

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 11. Oktober 2014

Vorfahrt missachtet
MARKTOBERDORF. Am Freitagvormittagmittag, gegen 11.45 Uhr, ereignete sich an der Einmündung Moosstraße in die Kaufbeurener Straße ein Unfall ohne Verletzte. Eine 45-jährige Pkw-Fahrerin fuhr aus der untergeordneten Moosstraße nach rechts in die B 16 ein. Dabei übersah sie den vorfahrtsberechtigten 75-jährigen stadteinwärts fahrenden Autofahrer. Es kam zum Zusammenstoss, Schaden 1000 Euro. (PI Marktoberdorf)

Radfahrerin angefahren und geflüchtet
KAUFBEUREN. Am Vormittag des 10.10.2014 befuhr eine 68-jährige Radfahrerin die Schraderstraße. Auf Höhe des Zebrastreifens wurde sie von einem roten LKW überholt. Dieser fuhr so dicht an ihr vorbei, dass er sie schließlich mit seinem Anhänger streifte. Die Dame kam aufgrund dessen zu Sturz und musste ärztlich behandelt werden. Der Lkw fuhr weiter, ohne sich um die Verletzte zu kümmern. Zeugen, welche Hinweise auf den Lkw-Fahrer geben können, mögen sich bitte bei der Polizei Kaufbeuren melden. Tel: 08341/933-0. (PI Kaufbeuren)

Drogenfahrt
KAUFBEUREN. Am Abend des 10.10.2014 konnten bei einem 33-jährigen Fahrzeugführer drogentypische Ausfallerscheinungen festgestellt werden. Ein durchgeführter Drogenschnelltest zeigte ein positives Ergebnis. Der Fahrer musste die Beamten zur Blutentnahme auf die Dienststelle begleiten. Er muss nun mit einem Bußgeld und Fahrverbot rechnen. (PI Kaufbeuren)
Anzeige
Ladendiebstahl
KAUFBEUREN. Am Freitagmittag entwendeten zwei etwa 35 Jahre alte unbekannte Männer in einem Spielwarengeschäft am Breiten Bach Spielzeug, was andere Kunde beobachteten. Der aufmerksam gemachte Ladeninhaber folgte einem Täter nach draußen, packte ihn auf einem Fahrrad sitzend und machte ein Foto. Der Dieb riss sich dann los und flüchtete unter Aufgabe seines Fahrrades. Der zweite Täter wurde von einem beherzen Kunden zu Fuß verfolgt. Dabei rannte der verfolgte Dieb in ein Modegeschäft, warf einen Kleidungsständer um, ließ dann sein Diebesgut fallen und entkam unerkannt. Die Ermittlungen dauern an, Hinweise bitte unter Telefon 08341-9330 (PI Kaufbeuren)

Fahrradfahrerin kommt alleinbeteiligt zum Sturz
BUCHING. Am Freitag, den 10.10.2014, war eine sechsköpfige Gruppe auf einer Fahrradtour von Lechbruck nach Füssen unterwegs. Als die Gruppe gerade in Buching war, stürzte eine 17-Jährige in einer Rechtskurve da ihr das Vorderrad wegrutschte. Sie erlitt bei dem Sturz mehrere Schürfwunden an beiden Beinen und Armen. Anschließend kam sie mit dem Rettungswagen in das Krankenhaus Füssen zur Erstversorgung. Die Verunglückte trug einen Helm, der sie vor schlimmeren Verletzungen bewahrte. (PI Füssen)

Stehtisch entwendet
FÜSSEN. In der Nacht vom Donnerstag auf Freitag wurde vor einem Lokal in der Drehergasse in Füssen ein massiver Stehtisch entwendet. Der Stehtisch hat einen schwarzen Standfuß und eine kreisrunde Tischplatte aus Holz. Der Wert liegt bei etwa 400 Euro. Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Füssen unter der Telefonnummer 08362/91230. (PI Füssen)

Nach Trunkenheitsfahrt gegen Blutentnahme widersetzt
SCHWANGAU. Bei einer Verkehrskontrolle Freitag nachts in Schwangau, wurde bei einem 22-jährigen jungen Autofahrer aus dem südlichen Ostallgäu durch die kontrollierenden Beamten Alkoholgeruch festgestellt. Ein durchgeführter Alkotest bestätigte den Verdacht. Auf Grund des Alkoholwerts war eine Blutentnahme erforderlich, die im Krankenhaus durchgeführt werden sollte. Dort angekommen widersetzte sich der Mann, trotz mehrfacher Androhung der zwangsweißen Durchsetzung der Maßnahmen den Polizeibeamten. Erst nachdem eine Unterstützungsstreife angerückt war, konnte dem Mann durch den Arzt Blut abgenommen werden. Den Pkw-Fahrer erwartet nun nicht nur eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr, sondern zusätzlich noch wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte. Der Führerschein wurde noch vor Ort sichergestellt. (PI Füssen)

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 11. Oktober 2014

Zwei Leichtverletzte bei einem Verkehrsunfall
IMMENSTADT. Zwei leichtverletzte Fahrerinnen wurden nach einem Verkehrsunfall am Freitag in Immenstadt zur ambulanten Versorgung in das Krankenhaus eingeliefert. Die 22-jährige Verursacherin übersah auf der Stadtspange beim Linksabbiegen ein entgegen-kommendes, vorfahrtsberechtigtes Fahrzeug und stieß mit diesem zusammen. Die 33-jährige Geschädigte, die nicht mehr ausweichen konnte, verletzte sich dabei am Arm, konnte aber das Krankenhaus am gleichen Tag wieder verlassen. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der geschätzte Sachschaden liegt bei etwa 10.000 Euro. (PI Immenstadt)

Kind angefahren
FISCHEN. Am Freitagmittag kam es in Fischen zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein sechsjähriger Bub schwer verletzt wurde. Das Kind saß im Berger Weg in einem geparkten Fahrzeug, als er plötzlich die Tür aufmachte und über die Straße rannte. Ein dort fahrender 48-jähriger Pkw-Fahrer versuchte zwar noch zu bremsen, konnte einen Zusammenstoß jedoch nicht mehr vermeiden. Das Kind erlitt bei dem Unfall eine Unterschenkelfraktur und wurde ins Krankenhaus eingeliefert. (PI Sonthofen)

Streitigkeit
SONTHOFEN. Am Samstag nach Mitternacht kam es in der Hirschstraße zunächst zu einer zunächst verbalen Auseinandersetzung zwischen einem Anwohner und Kneipenbesuchern. Der 21-Jährige hatte zunächst sechs junge Männer angesprochen, die sich unter seinem Balkon lautstark unterhielten und um Ruhe gebeten. Nach einem Wortgefecht kam aus dieser Gruppe eine Plastikflasche auf den Balkon geflogen. Im Gegenzug warf der Anwohner dann einen vertrockneten Blumenstrauß hinunter. Nach dem Austausch weiterer flugfähiger Gegenstände wurde der Streit durch die Polizei beendet. Ein 20-Jähriger wurde leicht verletzt, weshalb die Polizei Ermittlungen aufnahm. (PI Sonthofen)
Anzeige
Tank-Tour
WIGGENSBACH. Ein frisch betankter Bus sorgte am Vormittag des 10.10.2014 für Aufregung. Der Fahrer des Busses hatte wohl vergessen den Tankdeckel richtig zu schließen und verlor auf der gesamten Strecke zwischen Wiggensbach und Kempten - Sankt Mang Kraftstoff. Um die Dieselspur zu beseitigen waren der Stadtbauhof Kempten und mehrere Feuerwehren im Einsatz. (PI Kempten)

Graffitisprayer
KEMPTEN. Am 10.10.2014 bemerkte ein Anwohner der Fischerstraße, dass ein unbekannter Täter seine Hausmauer mit einer Spraydose besprüht hatte. Es entstand ein Schaden von ca. 1000 Euro. Personen, die sachdienliche Hinweise zum Vorfall geben können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Kempten unter 0831/9909-0 in Verbindung zu setzen. (PI Kempten)

Strafrechtliches Nachspiel
KEMPTEN. Eine untergestellte Stereoanlage hat nun für zwei Personen strafrechtliche Konsequenzen. Da die Herausgabe der Stereoanlage an den Eigentümer mehrfach verweigert und ihm unter anderem Schläge angedroht wurden, wendete sich ein junger Mann gestern an die Polizei, welche die Ermittlungen aufnahm. Die Täter erwartet nun eine Anzeige wegen Unterschlagung, Beleidigung und Nötigung. (PI Kempten)

Freitag, 10. Oktober 2014

Kirchheim / Hasberg: Missglücktes Überholmanöver führt zu Unfall - Pkw landet im Bach

Fotos: Rizer (mindelmedia-news.de)
Ein Unfall der aus einem misslungenem Überholmanöver resultierte führte am Freitag Vormittag zu einer Vollsperrung der Kreisstraße 7. Gegen 10:30 Uhr wollte ein 71-jähriger Fahrer, der von Hasberg in Richtung Kirchheim unterwegs war, mit seinem Pkw einen vor ihm fahrenden Traktor mit Ladewagen überholen. Dieses größere Gespann fuhr zu diesem Zeitpunkt langsamer, da dessen 25-jähriger Fahrer nach links in einen Feldweg abbiegen wollte, hierzu jedoch noch einen entgegenkommenden Lkw passieren lassen musste. Dieser Lkw wurde nach derzeitigem Ermittlungsstand von dem Rentner zunächst übersehen. Erst nach dem Ausscheren bemerkte der aus dem Landkreis Günzburg stammende Mann den herannahenden Lkw, weshalb sich der Fahrer entschloss das Überholmanöver abzubrechen. 
Anzeige
Beim Wiedereinscheren prallte der 71-Jährige mit seinem Pkw gegen den Hänger des Traktors. Aufgrund der Kollision verlor der Rentner die Kontrolle über seinen Pkw und schleuderte über die Gegenfahrbahn. Nachdem das Fahrzeug die ca. 1,5m tiefe Böschung hinabgerutscht war, blieb es einem kleinen Bach liegen. Bei dem Unfall wurde die 69-jährige Beifahrerin kurzfristig in dem Fahrzeug eingeklemmt. Aufgrund der erlittenen schweren Verletzungen mussten beide Pkw Insassen zur ärztlichen Versorgung in Krankenhäuser gebracht werden. Der Transport der 69-jährigen Frau erfolgte hierbei mit dem Rettungshubschrauber. Bei dem Unfall entstand am Anhänger ein Schaden von 4.000 Euro, bei dem Pkw entstand mit 6.000 Euro wirtschaftlicher Totalschaden. Nach derzeitigen Erkenntnissen ist es durch den Unfall zu keinen Gewässerschäden gekommen. (PP Schwaben Süd/West)






Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 10. Oktober 2014

Verkehrsunfall mit verletzter Rollerfahrerin
TÜRKHEIM. Am Donnerstagnachmittag, den 09.10.2014 kam eine 2- jährige Frau aus dem Unterallgäu mit ihrem Kleinkraftrad aus Unachtsamkeit rechts von der Fahrbahn ab. Dabei stürzte sie auf dem Fahrbahnbankett und rutschte frontal gegen einen Baum. Die junge Frau hatte Glück im Unglück, da sie sich lediglich leichtere Verletzungen zuzog. Am Krad entstand ein Sachschaden von etwa 500 Euro. (PI Bad Wörishofen)

Verkehrsunfall mit drei Verletzten
MEMMINGEN-AMENDINGEN. In den frühen Abendstunden des Donnerstag, 09.10., ereignete sich auf der Europastraße ein Verkehrsunfall mit ca. 14.000 Euro Sachschaden. Eine 27-jährige Frau befuhr mit ihrem Pkw den Unteren Buxheimer Weg in Richtung Westen und wollte die Europastraße überqueren. Hierbei übersah sie ein vorfahrtsberechtigtes Fahrzeug. Es kam zum Frontalzusammenstoß, bei welchem die Unfallverursacherin mit dem Pkw in den angrenzenden Acker geschleudert wurde. Sowohl die Unfallverursacherin wie auch deren mitfahrende Tochter und die Fahrerin des vorfahrtsberechtigten Fahrzeuges wurden verletzt und in ein Krankenhaus eingeliefert. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt. (PI Memmingen)

Körperverletzung
MEMMINGEN. Am Donnerstag, 09.10., gegen 14.20 Uhr, griff ein 32-jähriger Mann ohne jeglichen erkennbaren Grund einen 27-Jährigen in der Kramerstraße an. Hierbei schlug er ihm mehrfach gegen Gesicht, Brust und Kopf. Der Angreifer konnte durch Zeugen identifiziert und im Anschluss ermittelt werden. (PI Memmingen)
Anzeige
Diebstahl aus Pkw
MEMMINGEN. Am Donnerstag, 09.10., zwischen 13.50 und 14.05 Uhr, wurde in der Hopfenstraße bei einem Pkw die Seitenscheibe eingeschlagen und eine im Fahrzeuginneren befindliche Handtasche entwendet. In dieser befand sich der Geldbeutel mit ca. 280 Euro Bargeld sowie persönlichen Dokumenten wie Führerschein und Personalausweis. Eventuelle Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Memmingen unter Tel. 08331/1000 zu melden. (PI Memmingen)

Handtaschendiebstahl
MEMMINGEN. Am Donnerstag, 09.10., gegen 13.00 Uhr, befand sich die Geschädigte in der Maximilianstraße im Einkaufsmarkt Norma. Hier wurde ihr die Handtasche während des Einkaufs aus dem Einkaufswagen gestohlen. Ein ihr unbekannter Zeuge gab ihr gegenüber an, dass eine blonde Frau die Tasche mitgenommen habe. Eventuell weitere Zeugen dieses Vorfalls werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Memmingen, Tel. 08331/1000, in Verbindung zu setzen. (PI Memmingen)

Betrunkener Radfahrer
MINDELHEIM. Wegen seiner unsicheren Fahrweise wurde auf der Kaufbeurer Straße in der Nacht von Donnerstag auf Freitag ein 22-jähriger Radfahrer von einer Zivil-Streife angehalten. Er stieg von seinem Rad und wollte flüchten. Er wurde festgehalten und bei der weiteren Überprüfung stellte sich bei dem jungen Mann deutlicher Alkoholeinfluss heraus. Es folgte die Anordnung einer Blutentnahme und eine Strafanzeige wegen Trunkenheit im Verkehr. (PI Mindelheim)

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 10. Oktober 2014

Unfall im Begegnungsverkehr
EURISHOFEN. Am späten Donnerstag Nachmittag kam eine 79-jährige Autofahrerin in Eurishofen aus unbekannter Ursache auf die Gegenfahrbahn und streift dabei den Pkw eines 20-jährigen Mannes. Der entstandene Sachschaden beträgt 5.000 Euro, Personen wurden nicht verletzt. (PI Buchloe)

Einbruch in Wochenendhaus
BIESSENHOFEN. Zwischen Mittwochnachmittag und Donnerstag wurde in Altdorf, am Mühlbach in ein Wochenendhaus und die Anbauten bei einem Fischteich eingebrochen. Es wurde ein Fenster eingeschlagen. Der oder die Täter entwendeten keine Wertgegenstände, verursachten jedoch einen Sachschaden von 250 Euro. Wer Hinweise auf den oder die Täter geben kann, wird gebeten sich unter Tel. 08342/96040 mit der PI Marktoberdorf in Verbindung zu setzen. (PI Marktoberdorf)

Überholversuch trotz Gegenverkehr
MARKTOBERDORF. Am Donnerstag, gegen 19.00 Uhr waren zwei Pkw von Marktoberdorf in Richtung Stötten a. A. unterwegs. Kurz vor der Abfahrt Stötten-West wollte die Nachfolgende überholen. Als die 53-Jährige Gegenverkehr bemerkte, zog sie nach rechts und streifte den vorausfahrenden Pkw einer 21-Jährigen. Die Unfallverursacherin wurde leichtverletzt, es entstand Schaden in Höhe von 6000 Euro. (PI Marktoberdorf)
Anzeige
Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort
KAUFBEUREN. Im Verlauf des Samstag Nachmittags ereignete sich im Antoniwalder Weg eine Unfallflucht. Ein, in einer Parkbucht, abgestellter Pkw wurde vorne rechts an der Stoßstange angefahren. Dabei entstand nicht unerheblicher Sachschaden. Vom Unfallverursacher fehlt jede Spur. Hinweise an die Polizei Kaufbeuren unter Tel. 08341-9330. (PI Kaufbeuren)

Polizei hilft
FÜSSEN. Am gestrigen Donnerstag kurz vor Mitternacht wusste sich ein Füssener nicht mehr anders zu helfen und bat deshalb die Polizei, ihn zu unterstützen. Ein offensichtlich Betrunkener hat es nicht mehr ganz bis nach Hause geschafft. Er befand sich vor der Haustüre und konnte vom Anrufer nicht alleine in die Wohnung gebracht werden. Die herbeigerufenen Beamten der Polizei Füssen konnten ihm behilflich sein. (PI Füssen)

Verkehrsunfallflucht
PFRONTEN. In der Nacht von Donnerstag auf Freitag wurde beim Gasthof Aggenstein in Pfronten-Steinach ein geparkter schwarzer Pkw VW an der hinteren Stoßstange angefahren. Der Verursacher kümmerte sich nicht um den Schaden und fuhr davon. Die Beschädigung könnte durch eine Ladung oder einem Anhänger verursacht worden sein könnte. Der Schaden am geparkten Pkw beträgt ca. 800 Euro. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei Pfronten, Tel. 08363/9000. (PSt Pfronten)

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 10. Oktober 2014

Gelockerte Radmuttern
KEMPTEN. Im Zeitraum von Dienstag Früh bis Mittwoch Nachmittag wurden an einem Pkw die Radmuttern gelockert. Als Tatort konnte der Geschädigte entweder seine Wohnadresse in Leutkirch oder den Berufsschulparkplatz in Kempten benennen. Bemerkt hat es der Pkw-Fahrer während der Fahrt. Es entstand Sachschaden von ca. 300 Euro. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Kempten unter 0831/9909-0 zu melden. (PI Kempten)

Sachbeschädigung an der Schule
ALTUSRIED. Bereits letztes Wochenende haben Unbekannte an der Schule in Altusried randaliert. Gartenmöbel wurden herumgeschmissen und offensichtlich mutwillig beschädigt. Es entstand Sachschaden in Höhe von knapp 100 Euro. Die Polizeiinspektion Kempten bittet hier ebenfalls um Hinweise aus der Bevölkerung. (PI Kempten)
Anzeige
Handtaschendiebstahl geklärt
KEMPTEN. Am frühen Freitag Morgen wurde die Polizei Kempten von einer jungen Frau informiert, dass ihre Handtasche im Stadtbereich entwendet wurde. Darin befand sich unter anderem ihr Mobiltelefon. Die junge Dame hat dann zunächst mit einem Bekannten über ihre installierte Ortungs-App den Ort festgestellt, an dem sich ihr Handy befinden muss. Dort traf sie dann auch prompt einen jungen 29-jährigen Mann, der in Kempten wohnhaft ist. Dieser versteckte sich hinter einem Auto. Sie sprach ihn zusammen mit ihrem Bekannten an und konnte sehen, dass er ihr Parfum in seinem Rucksack hatte. Die hinzugerufene Polizei konnte dann auch in unmittelbarer Umgebung das Mobiltelefon feststellen. Da der vermeintliche Täter alkoholisiert und sehr aggressiv war, wurde er von den Beamten in Gewahrsam genommen. (PI Kempten)

Donnerstag, 9. Oktober 2014

Babenhausen: Pkw gegen Lkw - Fahrerin schwer verletzt

Symbolfoto
Zu einem folgenschweren Verkehrsunfall kam es am Donnerstag, gegen 11.15 Uhr, auf der Staatsstraße 2017 zwischen Kirchhaslach und Babenhausen. Eine 78-jährige Unterallgäuerin fuhr mit ihrem Pkw von Babenhausen in Richtung Kirchhaslach und kam aus bislang ungeklärter Ursache nach links auf die Gegenfahrbahn. Obwohl der entgegenkommende Lkw noch nach rechts aufs Bankett auswich, konnte der 47-jährige Fahrer einen Frontalzusammenstoß nicht vermeiden. 
Anzeige
Die Unfallverursacherin wurde schwer, aber nach derzeitigen Erkenntnisstand nicht lebensgefährlich, verletzt; der Lkw Fahrer blieb unverletzt. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden, der Gesamtschaden liegt nach ersten Schätzungen bei etwa 15.000 Euro. Der Tank des mit 3.000 Liter Heizöl gefüllten Gefahrgut-Lkw blieb unversehrt. Für die Unfallaufnahme musste die Staatsstrasse drei Stunden gesperrt werden. (PP Schwaben Süd/West)

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 9. Oktober 2014

Reitunfall
WIEDERGELTINGEN. Am Mittwochmittag, 08.10.2014, ereignete sich auf einer Reitanlage in Wiedergeltingen ein Reitunfall, bei dem eine 20-jährige Reiterin glücklicherweise nur leicht verletzt wurde. Sie war von hinten an ihr angebundenes Pferd heran getreten, welches dadurch erschrak und mit den Hinterläufen nach hinten austrat. Hierbei traf es die Reiterin mit beiden Hufen im Gesicht. (PI Bad Wörishofen)

Pkw-Aufbruch
BAD WÖRISHOFEN. Am 08.10.14 wurde im Laufe des Vormittags die Seitenscheibe eines Pkw eingeschlagen und daraus eine Geldbörse, der einen nicht geringen Bargeldbetrag enthielt, entwendet. Der schwarze Wagen war an der Zufahrt zum Werkstattbereich eines Freizeitparks, direkt an einer stark befahrenen Straße, geparkt. Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Bad Wörishofen unter 08247-96800. (PI Bad Wörishofen)

Kind verletzt sich beim Spielen
SALGEN. Am 08.10.2014, gegen 18.30 Uhr, ereignete sich auf einem landwirtschaftlichen Anwesen in Hausen ein Unfall mit einem verletzen Kind. Der Landwirt war mit seinem Hoflader an das Fahrsilo gefahren, um verunreinigte Silage zu entfernen. Währendessen kletterten und spielten die 3- und 5-jährigen Kinder auf dem Fahrzeug. Aus etwa einen Meter Höhe fiel der 3-jährige, ohne Fremdeinwirkung, auf den Betonboden. Der Junge erlitt Abschürfungen sowie eine Platzwunde und wurde zur weiteren Behandlung in eine Kinderklinik eingeliefert. (PI Mindelheim)
Anzeige
Marihuana aufgefunden
MEMMINGEN. In den Abendstunden des Mittwoch, 08.10., wurde in Memmingen ein 27-Jähriger in der Parkanlage Grimmelschanze einer Kontrolle unterzogen. Bei dieser Kontrolle wurden geringe Mengen Marihuana aufgefunden. Im Anschluss wurden noch geringe Mengen Rauschgift in der Wohnung sichergestellt. (PI Memmingen)

Trickdiebstahl
MEMMINGEN. Am Mittwoch, 08.10., vormittags, wurde ein 90-jähriger Rentner im Rostocker Weg von einem unbekannten Mann angehalten und um Hilfe gebeten. Der Unbekannte umarmte den Rentner plötzlich grundlos und muss ihm hierbei die Geldbörse aus der Hosentasche gezogen haben. Beim Weggehen wies der Unbekannte ihn darauf hin, dass die Geldbörse am Boden liegt. Nun stellte der Rentner fest, dass ihm 200 Euro fehlten. Der Unbekannte war ca. 180 cm groß und kräftig. (PI Memmingen)

Verkehrsunfall mit leicht verletztem Motorradfahrer
TÜRKHEIM. Am Mittwochnachmittag des 08.10.2014 fuhr ein 73-jähriger Radler aus Wiedergeltingen von der Uferstraße auf die bevorrechtigte Jakob-Sigle-Straße nach links und übersah einen 70-jährigen Motorradfahrer aus Türkheim, der von links in Richtung Ortsmitte unterwegs war. Der Motorradfahrer bremste und wich nach links aus, kam hierbei aber zu Sturz und rutschte mit dem Körper in das Fahrrad. Auch der Fahrradfahrer stürzte, blieb aber unverletzt. Der Motorradfahrer wurde mit Prellungen in ein Krankenhaus eingeliefert. Der Gesamtschaden beträgt ca. 200 Euro. (PI Bad Wörishofen)

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 9. Oktober 2014

Erneuter Einbruch in eine Schule
KAUFBEUREN. In der Nacht zum Mittwoch, dem 08.10.2014 wurde wieder in eine Förderschule in der Hans-Böckler-Straße in Kaufbeuren eingebrochen. Der letzte Einbruch in diese Schule fand Anfang September 2014 statt. Die Täter hebelten das gleiche Fenster auf wie beim letzten Mal und stiegen ins Gebäude ein. In den Räumlichkeiten durchsuchten sie Schränke und Schubladen und entwendeten zwei gebrauchte elektronische Geräte von geringem Wert. Die Täter hatten es vermutlich auf Bargeld abgesehen, wurden aber nicht fündig. Der entstandene Sachschaden beträgt etwa 1.000 Euro. Sachdienliche Hinweise werden erbeten an die Kripo Kaufbeuren unter 08341/933-0. (KPS Kaufbeuren)

Medikamentendiebstahl
PFRONTEN. Ein unbekannter Täter hat am Dienstagnachmittag im Krankenhaus Pfronten aus den Räumen der Notaufnahme mehrere Medikamente entwendet. Hauptsächlich waren es Beruhigungs- und Schmerzmittel. Die Polizei geht davon aus, dass es sich um einen Insider handelte, der genau wusste wo die Medikamente aufbewahrt werden. Weitere Ermittlungen wurden von der Polizei Pfronten eingeleitet. (PSt Pfronten)

Pkw fährt gegen "Schumpen"
PFRONTEN. Bereits am dritten Oktober ereignete sich auf der Achtalstraße einen Verkehrsunfall zwischen einem "Schumpen" und einem Pkw. In dem offenen Weidegebiet sprang das Jungrind plötzlich zwischen geparkten Fahrzeugen auf die Fahrbahn und ein 56-jähriger Pkw-Fahrer, der in Richtung Grän unterwegs war, konnte nicht mehr rechtzeitig abbremsen. Beim Zusammenstoß wurde der Pkw erheblich beschädigt. Das Jungrind überstand den Unfall mit leichten Verletzungen. Vorsorglich wurde ein Tierarzt hinzugezogen. Der Schaden am Pkw beträgt 8.000 Euro. (PSt Pfronten)

Leergut entwendet
MARKTOBERDORF. In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch wurde im Bereich der Wertachtalwerkstätten insgesamt 45 Kisten Leergut entwendet. Ein Teil der Kisten konnten in der Nähe noch aufgefunden werden. Zeugenhinweise bitte an die PI Marktoberdorf. (PI Marktoberdorf)

Fahren ohne Fahrerlaubnis
NEUGABLONZ. Am 09.10.14 gegen 00:25 Uhr versuchte sich ein 18-jähriger Rollerfahrer einer Polizeikontrolle zu entziehen. Der junge Mann parkte seinen Roller unvermittelt ein, als er den Streifenwagen bemerkte und warf sogleich den Fahrzeugschlüssel in die Wiese. Anschließend gab er an, nicht gefahren zu sein. Da er jedoch eindeutig beim Fahren beobachtet werden konnte, räumte der Mann schließlich ein, mit dem Roller gefahren zu sein. Der 18-Jährige befindet sich gerade in der Fahrschule um dort seinen Führerschein zu machen. Am Kontrollort erschien kurze Zeit später der Fahrzeughalter und gab an, dass der Roller ohne sein Einverständnis gefahren wurde. Zu guter Letzt stellten die Polizeibeamten noch einen vollständig abgefahrenen Hinterreifen fest. Der 18-Jährige Mann bekommt nun eine Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis, Unbefugten Gebrauch eines Kraftrades, sowie eine Bußgeldanzeige wegen des abgefahrenen Reifens. (PI Kaufbeuren)

Schleusungsfahrt gestoppt
FÜSSEN. Von einem Team der Lindauer Schleierfahnder wurde ein 50-jähriger Mann festgenommen, der eine syrische Familie bestehend aus einem Ehepaar mit zwei Kleinkindern und einem Jugendlichen illegal nach Deutschland verbracht hat. Der ungarische Staatsangehörige war mit einem Minivan von Österreich kommend unterwegs, als ihn die Beamten in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch kurz nach Mitternacht nach erfolgter Einreise nach dem Grenztunnel Füssen stoppten. Die Familie wird nach erfolgter Sachbearbeitung zum Bundesamt für Flüchtlinge nach München verbracht. Der mutmaßliche Schleuser wurde dem zuständigen Ermittlungsrichter vorgeführt, der Haftbefehl erließ. (PIF Lindau)

Einbruch in Grundschule
LECHBRUCK. Ein bislang unbekannter Täter brach über das verlängerte Wochenende in die Grundschule in Lechbruck ein. Der Täter durchsuchte mehrere Zimmer, brach einen Schreibtisch auf und entwendete letztendlich etwas Bargeld. Sachdienliche Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Füssen unter Tel: 08362/9123-0. (PI Füssen)

Ladendiebin
FÜSSEN. Am Mittwochnachmittag wurde eine 19-jährige Füssenerin vom Personal eines Drogeriemarktes in der Kemptener Straße dabei beobachtet, wie sie ein Fläschchen Parfüm in die Handtasche steckte, um es zu stehlen. Bei der anschließenden Kontrolle kam weiteres Stehlgut zum Vorschein. Sie hatte noch drei USB-Sticks aus den Verpackungen gerissen und eingesteckt. Die Verpackungen ließ sie in einer anderen Abteilung verschwinden. Der Wert des Diebesgutes beträgt 84 Euro. Neben der Anzeige wegen Ladendiebstahls bekam die Täterin auch Hausverbot für alle Märkte der Drogeriekette. (PI Füssen)

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 9. Oktober 2014

Beim Türe öffnen vorbeifahrendes Fahrzeug übersehen
IMMENSTADT. Eine 55-Jährige parkte ihren Pkw in der Bahnhofstraße am rechten Fahrbahnrand und öffnete die Fahrertüre. Hierbei übersah sie jedoch einen 58-Jährigen, der mit seinem Fahrzeug an ihrem Fahrzeug vorbeifahren wollte. Durch die geöffnete Türe wurde die Seite des vorbeifahrenden Fahrzeuges beschädigt. Gesamtschaden ca. 2.000 Euro. (PI Immenstadt)

Vorfahrt übersehen WERTACH. Von Nesselwang kommend wollte ein 59-Jährige Pkw Fahrerin an der Grüntenseekreuzung nach links in die B 310 abbiegen und übersieht dabei den entgegenkommenden Pkw eines 65-jährigen, der die Kreuzung geradeaus überqueren wollte. Bei dem Zusammenstoß entstand Sachschaden in Höhe von ca. 3.500 Euro. (PI Immenstadt)

Radfahrer übersehen
SONTHOFEN. Am gestrigen Mittwoch in den Abendstunden wollte ein 81-jähriger Pkw-Fahrer von der Freibadstraße nach links in die Bahnhofstraße abbiegen und übersah dabei eine entgegenkommende 57-jährige Radfahrerin. Obwohl es zu keiner Berührung kam, stürzte die Frau und verletzte sich leicht. (PI Sonthofen)
Anzeige
Radfahrer schwer verletzt
BALDERSCHWANG. Ein 20-jähriger Rennradfahrer wurde am 8.10.2014, gg. 16.00 Uhr, bei einem Sturz am Riedbergpass schwer verletzt. Er war zusammen mit einem weiteren Rennradfahrer nach der Passhöhe in Richtung Balderschwang unterwegs und verlor vermutlich wegen nicht angepasster Geschwindigkeit die Kontrolle über das Fahrrad. Er wurde mit dem Rettungshubschrauber in die Klinik eingeliefert. (PI Oberstdorf)

Drogentest positiv
OBERSTDORF. Bei der Kontrolle eines 23-jährigen Pkw-Fahrers im Ortsbereich am frühen Nachmittag ergaben sich Anzeigen für einen vorangegangenen Drogenkonsum. Nachdem der Test positiv verlief, wurde eine Blutentnahme veranlasst. Sollte die Untersuchung den Konsum bestätigen, erwartet ihn ein Bußgeldverfahren mit Fahrverbot. (PI Oberstdorf)

Mittwoch, 8. Oktober 2014

Bad Wörishofen / A96: Auffahrunfall im Berufsverkehr

Fotos: Kiessling
Am Mittwoch dem 08.10.2014 gegen 06:40 Uhr kam es auf der A96, nach der Ausfahrt Bad Wörishofen in Fahrtrichtung München, zu einem Auffahrunfall. Nach ersten Angaben fuhr ein Pkw in das Heck eines Kleintransporters.
Anzeige
Es soll eine Person leicht verletzt wurden sein. Zum genauen Unfallhergang bzw. zur Höhe des Sachschadens sind noch keine Angeben möglich. Die Feuerwehr Mindelheim sicherte die Unfallstelle und nahm auslaufende Betriebsstoffe auf. Wir berichten nach.