Dienstag, 21. Februar 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 21. Februar 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 21. Februar 2017
Brand in einem Stadel
MINDELHEIM. Am 20.02.2017 zwischen 18.00 Uhr und 18.15 Uhr wurde durch einen bislang unbekannten Täter in einem offenen Holzstadel in Mindelheim westlich des Bahnhofsgebäudes eine Papptonne mit Altpapier entzündet. Nur auf Grund des schnellen Eingreifens des Zeugen, der die Tonne mit Wasser ablöschte, konnte ein größerer Brand verhindert werden. Daher wurde auch keine Feuerwehr benötigt. Die genaue Höhe des Sachschadens muss noch abgeklärt werden. Zeugen, werden gebeten, sich an die Polizeiinspektion Mindelheim zu wenden. (PI Mindelheim)
Anzeige
Verkehrsunfall
MEMMINGEN. Am Montagmittag befuhr ein Pkw-Fahrer die Hausmannstraße in Richtung Riedbachstraße und hielt an der dortigen Einmündung an. Nachdem er zum Stehen gekommen war, fuhr er wieder an. Gleichzeitig befuhr eine Radlerin den Fahrradweg auf der linken Straßenseite in Richtung Tiroler Ring. Der Pkw-Fahrer übersah die Frau und es kam zum Zusammenstoß, wobei die Radlerin auf den Boden geschleudert wurde. Sie erlitt eine Gehirnerschütterung und weitere Verletzungen. Sie wurde mit dem Rettungsdienst in Klinikum Memmingen gebracht. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 500 Euro. (PI Memmingen)
Anzeige
Sachbeschädigung
MEMMINGEN. In der Nacht von Sonntag auf Montag wurden am Vogelbrunnen auf einem Firmengelände mehrere Elemente durch Fußtritte eingetreten. Es handelt sich um gelbe Kunststoffplatten, die gebrochen sind. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 100 Euro. Täterhinweise bitte an die Polizeiinspektion Memmingen unter der Telefonnummer 08331/1000. (PI Memmingen)

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 21. Februar 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 21. Februar 2017
Verkehrsunfall mit Sachschaden
BUCHLOE. Montagmittag streifte eine 37-jährige Frau mit ihrem Pkw in der Rot-Kreuz-Straße beim Vorbeifahren ein ordnungsgemäß geparktes Fahrzeug. Da die Verursacherin den geschädigten Halter vor Ort nicht feststellen konnte, verständigte sie vorsorglich die Polizei Buchloe. So konnte die 49-jährige Halterin schnell ermittelt und ihr die Personalien der anderen Beteiligten mitgeteilt werden. Die Gesamtschadenshöhe betrug ca. 1.800 Euro. Da die Unfallverursacherin ihren Pflichten vorbildlich nachkam, wurde sie wegen ihres Fahrfehlers nur mündlich verwarnt. (PI Buchloe)
Anzeige
Schneeballschlacht an der Autobahn hat Folgen
FÜSSEN. Am 18.02.2017 kam es aufgrund von hohem Verkehrsaufkommen auf der A7 und im Folgenden auf dem Fernpass zur Blockabfertigung am Grenztunnel zu Österreich. Die Kinder einer Familie aus den Niederlanden entschieden sich aufgrund der Wartezeit zu einer Schneeballschlacht in der an die Fahrbahn angrenzenden Wiese. Aus Unachtsamkeit flog einer der geworfenen Schneebälle auf ein an der Anschlussstelle Füssen abfahrenden Pkw. Dessen 57-jährige Fahrzeugführer des Pkw erschrak durch den Aufprall des Schneeballs und bremste stark ab. Der dahinter fahrende 26-jährige Mann aus Franken konnte trotz einer Bremsung den Aufprall, auf den vor ihm fahrenden Pkw, nicht mehr verhindern. An den beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von circa 6.500 Euro. Den 16-jährigen niederländischen Schneeballwerfer erwartet nun eine Anzeige wegen gefährlichem Eingriff in den Straßenverkehr. (VPI Kempten)

Verkehrsunfall mit zwei Leichtverletzten
MARKTOBERDORF. Ein Verkehrsunfall mit zwei leichtverletzten Pkw-Fahrerinnen ereignete sich gestern Früh bei einem Verkehrsunfall auf der B 472, Höhe der Anschlussstelle der B 12 bei Geisenried. Eine auf der B 12 aus Richtung Kempten kommende 56-jährige Pkw-Fahrerin verließ die B 12 an der Ausfahrt bei Geisenried. Sie wollte nach rechts in die vorfahrtsberechtigte B 472 in Richtung Marktoberdorf einbiegen. Dabei übersah die Fahrerin einen auf der B 472 aus Richtung Ruderatshofen kommenden Pkw und stieß gegen dessen Beifahrerseite. Die 25-jährige Fahrerin im geschädigten Pkw erlitt bei dem Verkehrsunfall Prellungen. Die 56-jährige Pkw-Fahrerin wurde ebenfalls leicht verletzt. An den unfallbeteiligten Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden in Höhe von ca. 17.000 Euro. (PI Marktoberdorf)
Anzeige
Einbruch in ein Lottogeschäft
KAUFBEUREN. In der Nacht zum Dienstag, dem 21.02.2017, kurz vor 23.00 Uhr wurde in ein Lottogeschäft in Kaufbeuren am Hofanger eingebrochen. Der Täter schlug eine Schaufensterscheibe des Geschäftes ein und entwendete Zigarettenschachteln und Lotteriescheine. Die Höhe des Entwendungsschadens steht nicht genau fest. Auf seiner Flucht verlor er wieder einige der entwendeten Zigarettenschachteln. Der Sachschaden am Fenster beträgt etwa 500 Euro. Sachdienliche Hinweise werden erbeten an die Kripo Kaufbeuren unter 08341/933-0. (KPS Kaufbeuren)

Hoher Schaden bei Einbruch in eine Gaststätte
MAUERSTETTEN. In der Nacht zum Dienstag, dem 21.02.2017, wurde in eine Gaststätte in Mauerstetten in der Bahnhofstraße eingebrochen. Der Täter öffnete einen Bauzaun und gelangte so auf die Terrasse. Dort schlug er die Scheibe der Terrassentüre ein und gelangte ins Gebäude. Im Inneren durchsuchte der fast alle Räume, entwendete aber nur einige Spirituosen und einen Hauptschlüssel. Der entstandene Sachschaden beträgt etwa 3.000 Euro und steht damit in keiner Relation zum Diebesgut. Sachdienliche Hinweise werden erbeten an die Kripo Kaufbeuren unter 08341/933-0. (KPS Kaufbeuren)

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 21. Februar 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 21. Februar 2017
Skiunfall am Oberjoch
BAD HINDELANG. Am Sonntagnachmittag ereignete sich auf der Iseler-Standardpiste ein Skiunfall, bei dem ein 64-jähriger Mann schwer verletzt ins Krankenhaus eingeliefert werden musste. Weil der Unfall erst im Nachhinein bei der Polizei gemeldet wurde und derzeit keine Zeugen bekannt sind, ist der Unfallhergang noch sehr unklar. Zeugen wenden sich bitte an die Polizei Sonthofen unter 08321-6635-0. (PI Sonthofen)
Anzeige
Aus der Kurve geflogen
BOLSTERLANG. Am Montagmorgen kam ein 20-jähriger Autofahrer in Dietrichs in einer Kurve von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Telefonmasten. Der Mast musste von der Feuerwehr behelfsmäßig mittels Spanngurten gegen Umfallen gesichert werden. Als Unfallursache wird von überhöhter Geschwindigkeit ausgegangen. (PI Sonthofen)

Bei Fahndungskontrolle Rauschgift sichergestellt
SONTHOFEN. Bei einer Schleierfahndungskontrolle in der vergangenen Nacht, wurden bei einem 35-jährigen Sonthofener Amphetamin und dazugehörendes Spritzbesteck aufgefunden. Dieses hatte er zum Eigenkonsum bei sich. Die Feststellung führte zur anschließenden Durchsuchung der Wohnung des Mannes und zur Einleitung eines Strafverfahrens wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz. (PI Sonthofen)
Anzeige
Sonstiger Unfall
IMMENSTADT. Am Montagabend beabsichtigte die Mitarbeiterin einer Arztpraxis den verstopften Papier-Schredder wieder in Gang zu setzen. Die junge Frau geriet dabei mit der rechten Hand in den Schredder und zog sich dabei Verletzungen an der Hand zu. Sie musste zur weiteren Behandlung vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht werden. Nachdem der Sachverhalt beim Notrufeingang nicht in Gänze geklärt werden konnte, wurde zur eventuellen technischen Hilfeleistung auch die Immenstädter Feuerwehr alarmiert. Die Polizei hat den Unfall aufgenommen. (PI Immenstadt)

Feuerwehr zur Türöffnung gerufen
KEMPTEN. Gestern Abend erreichte die Polizei der Notruf eines Mannes die Polizei, dass seine Bekannte über ihn gestürzt sei als er am Boden saß. Möglicherweise habe sie ihren Arm gebrochen. Als der Rettungsdienst eingetroffen war, sah sich niemand in der Lage die Türe zu öffnen, weswegen die Feuerwehr und Polizei hinzugerufen wurde. Die 42-jährige Frau konnte dann mit Frakturverdacht in die Klinik gebracht werden. Mögliche Ursache für den Gesamtvorfall könnte in der Alkoholisierung liegen, die bei dem Mann bei rund 1,8 Promille und bei der Frau bei rund 3 Promille lag. Die Ermittlungen der Polizei werden nach erfolgter Ausnüchterung fortgeführt. (PP Schwaben Süd/West)
Anzeige
Fremder Mann tritt Türe ein – Alkohol als Erklärung
KEMPTEN. Ein erheblich Betrunkener randalierte gestern gegen 22.30 Uhr in einem Mehrfamilienhaus Am Augarten. Er gelangte dort über die nicht verschlossene Eingangstüre hinein, trat die Wohnungstüre eines Bewohners ein und weigerte sich zunächst dessen Wohnung zu verlassen. Dieser alarmierte die Polizei über den fremden Randalierer. Die Beamten stellten den 27-Jährigen, der sich völlig uneinsichtig zeigte. Der Kemptener musste mit über 2,6 Promille in Ausnüchterungsgewahrsam genommen werden. Der entstandene Sachschaden wird auf mehrere hundert Euro geschätzt. (PP Schwaben Süd/West)