Montag, 24. April 2017

Immenstadt / Ratholz: Tödlicher Zugunfall am Bahnübergang

Immenstadt / Ratholz: Tödlicher Zugunfall am Bahnübergang
Symbolfoto
Ein 28-Jähriger aus dem westlichen Landkreis Oberallgäu überquerte heute Vormittag, gegen 11.00 Uhr, den geschlossenen Bahnübergang bei Ratholz. Hierbei wurde der Mann tödlich durch einen Zug erfasst. Der Mann war mit seinem Fahrrad in Richtung Immenstadt unterwegs. Hierzu wollte er die Bahnstrecke Immenstadt - Lindau bei Ratholz überqueren. Trotz geschlossener Bahnschranke und Rotlicht überquerte er die Gleise. Ein herannahender Regionalzug aus Fahrtrichtung Oberstaufen konnte einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern.
Anzeige
Der Radfahrer wurde durch den Unfall getötet. Der Lokführer erlitt einen Schock und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Die Bahnstrecke musste zur Unfallaufnahme ca. zwei Stunden gesperrt werden. Bei dem Bahnübergang handelte es sich um einen halbbeschrankten Bahnübergang mit Lichtzeichenanlage. Neben einem Rettungshubschrauber, den Freiwilligen Feuerwehren Immenstad und Ratholz, waren die Bundespolizei sowie ein Notfallmanager der Deutschen Bahn vor Ort.
Anzeige
Die ca. 35 Zuginsassen wurden unverletzt zur Fortführung ihrer Reise zum Bahnhof nach Immenstadt gebracht. Warum der Radfahrer trotz geschlossener Schranke und Rotlicht die Bahngleise überquerte ist nun Bestand weiterer Ermittlungen durch die Polizeiinspektion Immenstadt. (PP Schwaben Süd/West)
Anzeige

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 24. April 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 24. April 2017
Unfall mit Gegenverkehr
TÜRKHEIM. Am Vormittag des 22.04.2017 kam es am Ortseingang von Türkheim zu einem Unfall. Hierbei fuhr ein 16-jähriger Anwohner mit einem Traktor aus einem Feldweg, wobei sich dieser leicht aufschaukelte. Ein entgegenkommendes Fahrzeug wurde von dem Traktor gestreift. Ein Seitenspiegel wurde abgerissen und diverse Kratzer entstanden an der Fahrzeugseite. Verletzt wurde niemand. (PI Bad Wörishofen)
Anzeige
Beschädigungen an Garagenschlössern
TÜRKHEIM. Am Samstagmittag bemerkten Anwohner im Neubaugebiet um die Stauferstraße verdächtige Spuren an dortigen Garagen. Zu einem nicht näher bestimmbaren Zeitpunkt hatten Unbekannte offensichtlich versucht mithilfe von Geräten, wie z.B. einer Flex, die Schlösser zu knacken. Es blieb bei Sachschäden, gestohlen wurde nichts. Hinweise jeglicher Art, die zur Klärung beitragen, können der PI Bad Wörishofen unter Tel. 08247/96800 mitgeteilt werden. (PI Bad Wörishofen)
Anzeige
Verkehrsunfälle
BABENHAUSEN. Am Sonntag, 23.04.2017, spielte ein 9-jähriger Junge gegen 19.30 Uhr auf einem leeren Parkplatz, welcher an die Frauenstraße angrenzt, mit einem Fußball. Als dieser Richtung Straße rollte, lief er ihm hinterher und betrat die Fahrbahn. Da er zuvor von einer Hauswand verdeckt war, konnte ein 29-jähriger Pkw-Fahrer, welcher die Frauenstraße befuhr, nicht mehr rechtzeitig bremsen und erfasste das Kind mit seiner Fahrzeugfront. Der Junge wurde mit Verdacht auf Unterschenkelfraktur ins Krankenhaus Krumbach gebracht. Am Pkw entstand kein Sachschaden. (PI Memmingen)
MEMMINGEN. Am Samstag, 22.04.2017, gegen 00.40 Uhr, befuhr eine 18-Jährige mit ihrem Pkw die Luitpoldstraße in östlicher Richtung und wollte nach links in die Bahnhofstraße einbiegen. Hierbei übersah sie ein vorfahrtsberechtigtes, entgegenkommendes Fahrzeug und stieß mit diesem im Kreuzungsbereich zusammen. Glücklicherweise blieben beide Fahrzeugführer unverletzt. Die Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Insgesamt entstand ein Sachschaden von ca. 6.000 Euro. (PI Memmingen)
Anzeige
Unbefugter Gebrauch eines Kfz, Fahren unter Alkohol- und Drogeneinwirkung
OBERSCHÖNEGG. Am Montag, 24.04.2017, kam es gegen 01.00 Uhr zu einer häuslichen Auseinandersetzung zwischen einem 35-Jährigen und dessen Lebensgefährtin. Im Anschluss an diese Auseinandersetzung nahm der 35-Jährige gegen den Willen seiner Freundin deren Fahrzeugschlüssel an sich und fuhr mit dem Pkw, einem grauen Ford Mondeo, davon. Als er in den frühen Morgenstunden des Montag zu seiner Wohnanschrift zurückkam, wurde er dort von der Polizei kontrolliert. Es stellte sich heraus, dass er aktuell noch mit ca. einem Promille alkoholisiert war, zudem gab er selber an, zuvor Cannabis konsumiert zu haben. Daraufhin wurde eine Blutentnahme angeordnet. Im Weiteren zeigte sich, dass der Mann nicht im Besitz eines Führerscheines ist. Das Fahrzeug selbst wies an einem der Reifen einen Platten auf, offensichtlich war auch die Spur des Fahrzeugs verzogen. Aus diesem Grund kann nicht ausgeschlossen werden, dass der 35-Jährige während der Fahrt mit dem Fahrzeug im Raum Oberschönegg einen Verkehrsunfall verursacht hat. Eventuell Geschädigte werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Memmingen, Tel. 08331/100-0, zu melden. (PI Memmingen)
Anzeige
Ladendiebstahl
MEMMINGEN. Am Freitag, 21.04.2017, war ein polizeibekanntes Pärchen in den Mittagsstunden wieder auf Diebestour. Gemeinsam betraten der 29-Jährige und die 36-Jährige einen Drogeriemarkt und entwendeten hier vier Parfümflaschen im Wert von ca. 75 Euro. Die Parfümflaschen wurden in den Rucksack der 36-Jährigen gesteckt und sie verließen den Drogeriemarkt. Zumindest der Mann betrat nur Minuten später einen weiteren, ca. 100 Meter entfernten Drogeriemarkt und entwendete dort zwei Parfüm-Geschenkboxen aus einem Regal. Hier konnte er von einem Zeugen erkannt und festgehalten werden. Der Wert dieser Geschenkboxen liegt bei ca. 90 Euro. (PI Memmingen)

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 24. April 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 24. April 2017
Verkehrsunfall nach Vorfahrtsverstoß
BUCHLOE. Freitagabend bog eine 20-jährige Fahranfängerin mit dem Pkw von der Grüntenstraße in die Waaler Straße ein. Dabei übersah sie den Kastenwagen eines 19-jährigen Mannes, der vorfahrtsberechtigt auf der Waaler Straße von rechts kam. Beide Fahrzeuge stießen zusammen. Es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 4.000 Euro, verletzt wurde niemand. Die Verursacherin muss nun mit einer Bußgeldanzeige rechnen. (PI Buchloe)
Anzeige
Fahren ohne Fahrerlaubnis
KAUFBEUREN. Am Sonntagvormittag wurde ein Kleinkraftrad in der Gewerbestraße angehalten. Hierbei stellte sich heraus, dass der 56-jährige Fahrzeugführer keine gültige Fahrerlaubnis besitzt. Da es sich bei dem Roller um ein fahrerlaubnispflichtiges Kleinkraftrad handelte, erwartet den Mann nun eine Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis. (PI Kaufbeuren)
Anzeige
Fahrt unter Drogeneinfluss und Besitz von Haschisch
SEEG. Auf der A7 bei Seeg kontrollierte eine Streife der Schleierfahndung Pfronten am 23.04.2017 die Insassen eines Pkw. Der 24-jährige Pkw-Fahrer und sein 36 Jahre alter Beifahrer hatten Kleinmengen von Haschisch dabei. Ein Drogenschnelltest beim Fahrer reagierte positiv auf Kokain. Im Krankenhaus entnahm ihm ein Arzt eine Blutprobe. Anschließend fuhr der fahrtaugliche Beifahrer das Auto weiter. Die Polizeibeamten ermitteln nun wegen Fahrens unter Drogeneinfluss und wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetzes. (PStF Pfronten)
Anzeige
Diebstahl aus Umkleidekabine
BIDINGEN. Gestern, in der Zeit zwischen 12.30 Uhr und 15.30 Uhr, wurde in einer unversperrten Umkleidekabine der Fußballer in Bidingen, aus einer Hose, eine Geldbörse entwendet. In der schwarzen Ledergeldbörse befanden sich der Führerschein, der Personalausweis sowie ein geringer Bargeldbetrag. Um Hinweise bittet die Polizei Marktoberdorf. (PI Marktoberdorf)

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 24. April 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 24. April 2017
Fahrt unter Drogeneinfluss
OBERSTAUFEN. Im Rahmen der Schleierfahndung wurde am 23.04.2017 gegen 13.45 Uhr ein 29-jähriger Pkw-Fahrer mit drogentypischen Auffälligkeiten auf der B308 Höhe Paradies kontrolliert. Nachdem dieser einen freiwilligen Drogenschnelltest ablehnte, wurde durch den Richter eine Blutentnahme angeordnet. Der Fahrer musste seinen Pkw an Ort und Stelle stehen lassen. Sollte die Blutentnahme den Verdacht bestätigen erwartet den Pkw-Fahrer eine Geldbuße in Höhe von 500 Euro und ein Monat Fahrverbot. (PSt Oberstaufen)
Anzeige
Rauschgift sichergestellt
KEMPTEN. Am 23.04.2017 kontrollierte die Schleierfahndung Pfronten im Kemptener Stadtteil Thingers einen 20 Jahre alten Mann. Dieser hatte einen Joint dabei. Die Polizeibeamten stellten den Joint sicher und zeigten den Besitzer nach dem Betäubungsmittelgesetz an. (PStF Pfronten)
Anzeige
Auto in Parkhaus angefahren
KEMPTEN. Am Freitagabend in der Zeit zwischen 18:30 Uhr und 23:00 Uhr wurde ein roter VW Fox im Parkhaus des Kemptener Einkaufszentrum angefahren und dabei an der rechten hinteren Fahrzeugseite beschädigt. Das geschädigte Auto war auf Parkdeck B geparkt. Der Verursacher entfernte sich ohne weitere Veranlassungen von der Unfallstelle. Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang machen können, melden sich bitte bei der Verkehrspolizei Kempten unter der Tel.: 0831/9909-2050. (Verkehrspolizeiinspektion Kempten)
Anzeige
Restalkohol unterschätzt
MISSEN-WILHAMS. Ein 34-jähriger Pkw-Fahrer fiel am Samstagmorgen einer Streifenbesatzung der Verkehrspolizei Kempten auf. Der Pkw-Lenker befuhr die St 2006 von Missen kommend Richtung Sibratshofen und war sehr zügig unterwegs. Der 34-jährige Oberallgäuer wurde im Rahmen einer Geschwindigkeitsmessung mit 122 km/h bei erlaubten 70 km/h gemessen. Hinzu kam, dass sich der Fahrer nicht an das in diesem Bereich geltende Überholverbot hielt. Bei der anschließenden Kontrolle des Fahrzeugführers konnte festgestellt werden, dass dieser zudem mit einem Wert von knapp über 1,0 Promille erheblich alkoholisiert war. (Verkehrspolizeiinspektion Kempten)

Sonntag, 23. April 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 23. April 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 23. April 2017
Verkehrsunfall mit leichtverletzter Person
MEMMINGEN. Am Samstag. 22.04.17, gegen 17.40 Uhr, überquerte ein 55-jähriger Fußgänger einen Parkplatz in der Schlachthofstraße. Zeitgleich wollte ein 24-jähriger Pkw-Fahrer rückwärts aus einer Parklücke herausfahren. Er übersah hierbei den hinter ihm laufenden Fußgänger, welcher aufgrund des Zusammenstoßes zu Fall kam. Der Fußgänger erlitt leichte Verletzungen und wurde ins Klinikum Memmingen verbracht. Sachschaden entstand keiner. (PI Memmingen)
Anzeige
Verkehrsunfall mit anschließender Körperverletzung
MEMMINGEN. Am Samstag, 22.04.17, brachte gegen 20.50 Uhr ein 27-jähriger Taxifahrer einen Fahrgast in das Unteresch. Beim Wegfahren fuhr er rückwärts in den dahinter stehenden Pkw eines 41-Jährigen, wodurch an beiden Fahrzeugen ein minimaler Lackschaden entstanden ist. Nach dem Zusammenstoß zerrte der 41-Jährige den Taxifahrer aus seinem Auto, schubste ihn und schlug ihm mehrfach ins Gesicht, um ihn, so seine Aussage, an einer möglichen Flucht zu hindern. Beim Unfall entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von etwa 200 Euro den 41-Jährigen erwartet eine Strafanzeige wegen Körperverletzung. (PI Memmingen)
Anzeige